/filialen/terminvereinbarung//magazin//veranstaltungen//beratung/online-beratung/https://support.globetrotter.de/hc/de/service/globetrotter-card/

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Eine grünere Wahl
        • (41)
        Gewicht / G
        bis
        ok
        Wiederbesohlbar
        Preis / €
        bis
        ok

        Wanderschuhe und Trekkingschuhe für Herren

        Hier findest du die passenden Wanderschuhe, Trekkingschuhe und Bergstiefel für deine Unternehmungen. Grundsätzlich gilt: Je anspruchsvoller das Gelände und je schwerer dein Rucksack ist, desto mehr Stabilität muss der Schuh bieten. Lies weiter, um zu erfahren, was du außerdem bei der Wahl deines nächsten Wanderschuhs berücksichtigen solltest.

        Unsere Schuhexperten haben jeden Schuh unter die Lupe genommen und seine Eignung für verschiedene Anwendungen beurteilt. Nutze unseren Filter „Aktivitäten“, um schnell herauszufinden, welche Wanderschuhe für welche Touren optimal geeignet sind.

        Ein weiterer hilfreicher Filter geht genauer auf die Anforderungen des Tourengeländes ein. Der Filter „ABCD Kategorien“ teilt alle Wanderschuhe in die Abstufungen von A (sehr einfache Wege) bis D (steilstes Alpingelände) ein. Das macht Sinn, denn eine Tageswanderung an der Küste Schleswig-Holsteins ist nur bedingt mit einer Tageswanderung in den Dolomiten vergleichbar. Weitere Infos zur ABCD Kategorisierung findest du am Ende dieses Artikels.

        Welche Arten von Wanderschuhen für Herren gibt es?

        Niedrige Wanderschuhe / Halbschuhe für Herren

        Unser Angebot an niedrigen Herren-Wanderschuhen reicht vom sehr flexiblen und angenehm gedämpften Leichtwanderschuh für einfache Wanderungen auf befestigten Wegen bis hin zum festen Wander-Halbschuh für ausgedehntere Mittelgebirgswanderungen. Da niedrige Wanderschuhe keinen stabilisierenden Schaft haben, sollte dein Rucksack nur leicht und der Wanderweg nicht allzu unwegsam sein. Falls du mit einem schwereren Wanderrucksack unterwegs sein wirst oder schwierige Wege vor dir hast, empfehlen wir zum Schutz vor dem Umknicken des Knöchels das Tragen von Wanderstiefeln.

        Hohe Wanderschuhe / Wanderstiefel für Herren

        Als Wanderstiefel werden alle Wanderschuhe mit höherem Schaft bezeichnet. Der Schaft bietet etwas mehr Stabilisierung für das Fußgelenk und hält Steinchen, Sand oder Kiefernnadeln vom Fuß fern. Auch bei Nässe sind (wasserdichte) Stiefel angenehmer als Halbschuhe. Wanderstiefel können aus Leder oder synthetischem Obermaterial gefertigt sein.

        Bei den Wanderstiefeln gibt es einerseits sehr leichte, flexible Modelle der Kategorie AB für einfache Touren. Auch halbhohe Wanderschuhe (Mid Cuts) gehören bei uns zu dieser Kategorie. Außerdem bietet das Globetrotter Sortiment viele etwas festere Wanderstiefel der Kategorie B, zum Beispiel für Hüttentouren oder andere Unternehmungen mit mittelschwerem Rucksack.

        Trekkingstiefel / Trekkingschuhe für Herren

        Für mehrtägige Trekkingtouren mit Zeltausrüstung und Verpflegung sind unsere Trekkingschuhe die richtige Wahl. Trekkingschuhe sind eigentlich Trekkingstiefel: Sie verfügen ausnahmslos über einen hohen festen Schaft, der dir beim Tragen eines schweren Rucksacks ein höheres Maß an Seitenstabilität bietet. Auch Geröllfelder, leichte Klettersteige und Schneefelder gehören zum Einsatzgebiet von Trekkingstiefeln. Trekkingstiefel sind aus Leder, Kunstleder oder besonders stabilen Synthetikmaterialien. Damit das Obermaterial nicht so stark in Mitleidenschaft gezogen wird, solltest du für Touren in unwegsamem Gelände oder Geröll einen Trekkingschuh mit Geröllschutzrand wählen. Mit einem besonders kräftigen Sohlenprofil sorgen Trekkingschuhe für Halt auf losem Untergrund. Sie haben eine noch steifere Sohlenkonstruktion als Wanderschuhe und Wanderstiefel, sind aber noch nicht so steif wie Bergstiefel.

        Je nach Festigkeit entsprechen unsere Trekkingstiefel den Schuhkategorien B oder BC. Viele Trekkingstiefel der Kategorie BC können zur Querung kurzer Schneefelder mit Steigeisen mit Riemenbindung oder Körbchen (vorne und hinten!) kombiniert werden.

        Approachschuhe / Zustiegsschuhe für Herren

        Approachschuhe oder Zustiegsschuhe sind leichte, stabile Halbschuhe, mit denen du manch unwegsamen Anmarsch zum Kletterfels auch ohne schwere Wanderstiefel meistern kannst. Zustiegsschuhe können auf langen Klettertouren am Klettergurt mitgenommen werden und ermöglichen dir nach der Klettertour einen bequemen Abstieg vom Gipfel. Weil beim Zu- und Abstieg manchmal auch leichte Kletterpassagen zu bewältigen sind, besitzen die Schuhe einen festen, verwindungssteifen Sohlenaufbau. Das Profil ist meistens mit einer speziellen Climbing Zone ausgestattet. Gemeint ist damit ein profilloser Sohlenbereich an der Schuhspitze, der dir das Antreten auf kleinen Felsstrukturen ermöglicht.

        Zustiegssschuhe werden wegen ihrer Stabilität auch als Alternative zu festen Wanderhalbschuhen oder zur Begehung von Klettersteigen verwendet. Außerdem sind die sportlich-technischen Halbschuhe als Freizeitschuhe beliebt.

        Alpinstiefel / Bergstiefel für Herren

        Wenn du im Hochgebirge Touren über Gletscher und Eis unternehmen möchtest, kommen Alpinstiefel beziehungsweise Bergstiefel zum Einsatz. Bergstiefel sind weniger gedämpft und haben eine wesentlich steifere Zwischensohle als Wanderstiefel oder Trekkingstiefel. Sie verfügen über Befestigungsmöglichkeiten für Steigeisen. Neben robusten Leder-Bergstiefeln findest du in dieser Kategorie auch leichte Bergstiefel aus strapazierfähigen technischen Materialien wie Cordura. Die meisten Bergstiefel sind mit einer wasserdichten Membran ausgestattet und viele haben eine integrierte Gamasche, die verhindert, dass Schnee durch den Schaft in den Schuh eindringt. Achte beim Thema Isolierung auf die Informationen in unseren Produktbeschreibungen oder setze bei Bedarf beim Filter „Eigenschaften“ das Häkchen bei „isolierend“. Es gibt Bergstiefel für Hochtouren im Sommer ebenso wie für Wintertouren oder Einsätze bei tiefen Temperaturen in großen Höhen.

        Je nach Festigkeit und Einsatzzweck werden Bergstiefel folgendermaßen unterteilt:

        • Bergstiefel der Kategorie C: Einsatz bei Gletscher- und Hochtouren (ohne Steileis), Auflagefläche für Steigeisen, die mit Kipphebelbindung an der Ferse und Körbchenbindung vorne befestigt werden (bedingt steigeisenfest)
        • Bergstiefel der Kategorie D Bergstiefel für steiles Eis- und Mixedgelände, Eisklettern Maximaler Steigeisenhalt: Es können Steigeisen mit Kipphebelbindung hinten und Bügelbindung vorne befestigt werden (voll steigeisenfest)
        • Expeditionsstiefel Isolierte Bergstiefel für extreme Kälte in großen Höhen (ab 5000 m), Eisklettern Entsprechen der Steigeisenfestigkeit der Kategorie D (voll steigeisenfest)

        Gibt es einen Wanderschuh, mit dem man vom Spaziergang bis zur Bergtour alles machen kann?

        Leider nein. Das Allerwichtigste ist, dass die Festigkeit deines Wanderschuhs auf deine Tourenanforderungen abgestimmt ist: Zu feste Wanderschuhe können deine Füße und Gelenke beim Wandern vorzeitig ermüden. Insbesondere C oder D Bergstiefel, deren steife, kaum gedämpfte Sohlen für Steigeisen konzipiert sind und die deine Waden im steilen Gelände entlasten, wirst du beim normalen Wandern als vergleichsweise unbequem empfinden. Denn je fester und steifer die Sohle des Wanderschuhs ist, desto schlechter kann der Fuß darin abrollen.

        Umgekehrt bieten flexible Wanderschuhe in anspruchsvollerem Gelände möglicherweise zu wenig Halt und Unterstützung und können schlimmstenfalls ein echtes Risiko darstellen. Es kann sogar gefährlich werden, wenn du dich mit einem Wanderschuh der Kategorie B oder niedriger in hochalpines Gelände begibst, dessen Profil nicht ausreichend griffig ist. Oder dessen Sohle zu flexibel ist, um bei Bedarf Steigeisen sicher zu befestigen.

        Überlege dir also vor dem Kauf, wofür du deinen Wanderschuh nutzen möchtest und wähle einen für den Einsatzzweck optimal geeigneten Schuh oder Stiefel. Falls du dich einer geführten Tour anschließen willst, erkundige dich gegebenenfalls beim Veranstalter, welches Schuhwerk erforderlich ist.

        Wie groß müssen Wanderschuhe sein?

        Wähle die Schuhgröße so, dass vor den Zehen noch eine Daumenbreite Luft im Schuh ist! Im Laufe des Tages und während des Wanderns schwellen deine Füße an und brauchen mehr Platz. Es ist sehr unangenehm, wenn der Schuh während der Wanderung so knapp sitzt, dass du vorne anstößt, beispielweise beim Bergabgehen. Wir empfehlen dir also, deine Wanderschuhe eine halbe oder ganze Nummer größer zu kaufen als deine Alltagsschuhe.

        So kannst du ganz einfach überprüfen, ob die Länge passt: Nimm beide Einlegesohlen aus den Schuhen. Ziehe dir passende Wandersocken an, stelle dich mit beiden Füßen auf die Einlegesohlen und überprüfe, ob vorne genügend Platz ist. Falls deine Füße unterschiedlich lang sind, ist natürlich der größere Fuß entscheidend. Achte auch auf die Breite! Ist die Sohle breiter als dein Fuß, dann ist der Schuh zu weit und kann dir nicht genügend seitlichen Halt bieten.

        Zustiegsschuhe, Alpinstiefel und Bergstiefel sind grundsätzlich etwas schmaler geschnitten als Wanderschuhe, damit der Fuß nicht im Schuh schwimmt, sondern seitlich perfekten Halt hat. Auch an der Ferse müssen Bergstiefel perfekt sitzen, da sonst schnell Blasen drohen.

        Herren Wanderschuhe für schmale Füße, für breite Füße und für Menschen mit Hallux Valgus (Bunion)

        Hast du Schwierigkeiten, einen passenden Wanderschuh zu finden, weil deine Füße besonders schmal oder etwas breiter sind als der Durchschnittsfuß? Oder bereitet dir dein Hallux Valgus beim Wandern Probleme? Vielleicht sind die Sondermodelle von Hanwag und Meindl die Lösung:

        • Wanderschuhe für breite Füße, beispielsweise Hanwag Wide, Hanwag Straight Fit, Meindl Comfort Fit
        • Wanderschuhe für schmale Füße, beispielsweise Hanwag Narrow
        • Wanderschuhe mit Hallux Valgus Passform, beispielsweise Hanwag Bunion

        Nutze einfach den "Passform"-Filter, um die entsprechenden Modelle einzugrenzen.

        Wanderschuhe aus Leder oder Synthetik – was ist besser?

        Für fast jedes Einsatzgebiet kannst du dich heute zwischen Wanderschuhen aus vorwiegend Leder oder Synthetikmaterialien entscheiden. Dank moderner Gewebekonstruktionen ist das verbreitete Vorurteil, dass man in Schuhen aus synthetischen Materialien grundsätzlich stärker schwitzt, nicht mehr gültig. Umgekehrt haben die Lederwanderschuhe heute nichts mehr mit den schweren Botten von Luis Trenker gemein. Viele Wanderschuhe aus Leder sind heute fast ebenso leicht wie synthetische. Und auch wasserdichte Membranen kommen bei beiden zum Einsatz. Die Wahl des Obermaterials ist damit eher eine Frage der persönlichen Vorliebe als der Funktion oder der Qualität des Schuhs.

        • Vorteile Synthetikmaterialien: Etwas leichter, trocknen schneller, geringer Pflegeaufwand 
        • Vorteile Leder: Robust und langlebig, gutes Fußklima - vor allem Wanderschuhe mit Lederfutter

        Wasserdicht oder nicht?

        Hier heißt es Nässeschutz versus Belüftung: Schuhe mit einer wasserdichten Membran (beispielsweise Gore-Tex) zwischen Außenschicht und Futter halten deine Füße bei jedem Wetter zuverlässig trocken.

        • Bei langen Touren mit ungewissem oder wechselhaftem Wetter solltest du nicht auf den Nässeschutz einer wasserdichten Membran verzichten. Ebenso bei Bergtouren in Schnee und Eis.
        • Bei Schönwetter-Tagestouren kannst du zugunsten einer besseren Belüftung der Füße auf nicht wasserdichte Modelle zurückgreifen.
        • Lederschuhe ohne zusätzliche wasserdichte Membran oder Beschichtung gelten grundsätzlich als nicht wasserdicht, können jedoch meist mit entsprechenden Pflegemitteln (Wachs) zumindest wasserabweisend imprägniert werden.

        Um alle wasserdichten Wanderschuhe zu finden, setze beim Filter Eigenschaften das Häkchen bei „wasserdicht“. Legst du besonderen Wert auf Wanderschuhe mit Gore-Tex Membran, dann erkennst du diese am Namenszusatz GTX.

        Darum solltest du in Wanderschuhen Wandersocken tragen

        Sollen deine Wanderschuhe optimal funktionieren, reicht es nicht, „irgendeine“ Socke anzuziehen: Für jede Jahreszeit gibt es gut sitzende atmungsaktive Wandersocken. Wollsocken, Mischfasern oder synthetische Materialien sind für Wanderschuhe mit Membran besonders gut geeignet. Baumwolle verfehlt hier gänzlich ihren Zweck, denn sie hält die Feuchtigkeit am Fuß. Da hilft auch kein feuchtigkeitsleitendes Futtermaterial. Spezielle Wandersocken sind in allen relevanten Zonen gut gepolstert, legen sich dämpfend um den Fuß und beugen Druckstellen vor.

        Feuchte Füße trotz wasserdichter Wanderschuhe?

        Du hast Wanderschuhe mit wasserdichter Membran – und dennoch feuchte Füße? Das muss nicht heißen, dass deine Wanderschuhe undicht sind. Dafür kann es andere, plausible Gründe geben. Durch falsche Socken und Hosenbeine, die Feuchtigkeit aufsaugen, kann der Eindruck entstehen, dass ein Schuh nicht dicht ist. Nie mehr Schweißfüße dank atmungsaktiver Wanderschuhe? Leider nur dann, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Für die optimale Funktion einer Membran braucht es nämlich ein Temperaturgefälle: Die Außentemperatur muss niedriger sein als die Temperatur in deinem Schuh – je größer das Gefälle, umso besser! Zusätzlich musst du bedenken, dass die Mengen an Wasserdampf, die atmungsaktive Membranen durchlassen, nicht unbegrenzt sind. Auch bei der besten Membran ist irgendwann eine Obergrenze erreicht.

        Kann man Wanderschuhe mit orthopädischen Einlagen tragen?

        Ja. Üblicherweise kannst du aus allen Wanderschuhen die Einlegesohle herausnehmen und gegen deine orthopädische Einlage tauschen. Wir empfehlen dir, dies auch bereits beim Anprobieren zu tun, damit du einen genauen Eindruck davon bekommst, wie der Wanderschuh mit deinen Einlagen am Fuß sitzt und ob diese die richtige Größe haben. Falls du nach dem Wanderstiefel-Kauf neue Einlagen anfertigen lassen möchtest, dann nimm zum Termin beim Orthopädieschuhmacher einen deiner neuen Wanderschuhe inklusive der Original-Einlegesohle mit.

        Nachhaltige Wanderschuhe für Herren

        Wenn du auf der Suche nach einem besonders umweltfreundlich hergestellten Herren Wanderschuh bist, dann nutze unseren Nachhaltigkeitsfilter Eine grünere Wahl für die Suche nach Modellen mit einem verbesserten ökologischen Fußabdruck.

        Was bedeuten die Schuhkategorien A B C D bei Herren Wanderschuhen?

        Die Einteilung aller Wanderschuhe in die Kategorien ABCD wurde ursprünglich von der Firma Meindl vorgenommen. Obwohl sie keinen verbindlichen Vorgaben oder Normen unterliegt, hat sich die ABCD-Einteilung als Orientierung bei Herstellern, Händler und Kund:innen etabliert. Das verbirgt sich im Einzelnen hinter den Buchstaben in unserem Shopfilter ABCD-Kategorien:

        • A: Dieser Kategorie werden leichte Wanderschuhe zugeordnet, wobei „leicht“ hier vor allem für einfache Anforderungen und Wanderungen mit leichtem Tagesrucksack steht. Hier findest du bequeme Halbschuhe für feste Wege und lange Spaziergänge, aber auch sportliche geländegängige Schuhe für schnelle Touren mit Minimalgepäck. Hier geht es um Wanderschuhe, die weder über eine besonders verwindungssteife Sohlenkonstruktion oder dickes Leder verfügen, noch – weil ohne Schaft – deinen Gelenken eine Stützfunktion bieten.
        • AB: Hier findest du leichte Wanderstiefel aus Leder. „Leicht“ steht hier für moderates Terrain in Mittelgebirgen oder den Voralpen. Diese Schuhe sind schon etwas steifer und verfügen auch über einen knöchelhohen (Mid Cut) oder hohen Schaft, um dir mehr Seitenstabilität zu bieten, wenn du einen mittelschweren Rucksack trägst.
        • B: Hier findest du klassische Wanderstiefel: Solides Schuhwerk, das mit einer robusten Sohlenkonstruktion noch mehr Halt bietet als seine leichteren Verwandten. Hier kommt manchmal auch schon ein umlaufender Geröllschutzrand zum Einsatz. Diese Stiefel für ausgedehnte Wanderungen in leichtem alpinem Gelände und Hüttentouren sind etwas steifer als die Modelle der Kategorie AB.
        • BC: Hier findest du Trekkingstiefel. Also richtig robuste, hohe Wanderschuhe für den Einsatz in schwierigem Gelände und auf langen Touren mit schwerem Rucksack. Diese Stiefel bieten eine besonders robuste Sohlenkonstruktion und sind verhältnismäßig steif. Viele Sohlen in dieser Schuhkategorie sind so steif, dass du Steigeisen mit Körbchen- oder Riemenbindung befestigen kannst.
        • C: Diese Bergstiefel sind für alpines Gelände gemacht, zum Beispiel für Klettersteige oder für Bergtouren, bei denen auch mal der ein oder andere Gletscher überquert werden muss. Diese Stiefel sind besonders trittstabil und verfügen in der Regel an der Ferse über Auflagefläche für Steigeisen mit Kipphebelbindung.
        • D: In dieser Kategorie finden sich besonders feste Bergstiefel. Also Stiefel für klassische Hochtouren in Schnee und Eis. Sie sind voll steigeisenfest, verfügen demnach sowohl an der Ferse als auch im Zehenbereich über eine Steigeisenauflage.

        Welche Wanderschuhe für Herren gibt es bei Globetrotter?

        Wir führen in unserem Sortiment Wanderschuhe, Trekkingschuhe und Bergstiefel von mehr als 20 Herstellern. Neben allen beliebten Klassikern von Hanwag, Meindl und Lowa findest du bei Globetrotter Herren Wanderschuhe von bekannten italienischen Marken wie La Sportiva, Scarpa, Salewa, Asolo oder Aku. Unsere sportlichsten Wanderschuhe kommen von Salomon, On, Adidas Terrex, The North Face, Arc`teryx und Hoka One One.

        Wo bekommt man eine gute Schuhberatung?

        Wenn du in der Nähe einer Globetrotter Filiale wohnst, dann kannst du von der guten Beratung unserer Outdoor-Expert:innen vor Ort profitieren. Dort kannst du auch verschiedene Wanderschuhe auf einem speziellen Schuh-Testparcours miteinander vergleichen. Falls du deine Wanderschuhe online kaufen möchtest, dann hilft dir unser digitaler Schuhberater weiter, der nach wenigen Fragen geeignete Modelle für deine Unternehmung vorschlägt. Noch mehr über Wanderschuhe und ihre Pflege erfährst du in unserer Kaufberatung Wanderschuhe.

        Mehr lesen
        Filter
        318 Produkte

        double-arrows-up
        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail! Falls Du schon zum Newsletter angemeldet sein solltest, wirst Du keine E-Mail erhalten.
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein