Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Kunstfaserschlafsäcke bei Globetrotter

        Ein Kunstfaserschlafsack verzichtet auf die Befüllung mit Daunen oder Federn. Deshalb ist er besonders unempfindlich gegen Feuchtigkeit und Nässe und eignet sich so besonders gut für Einsätze in feuchten Regionen, bei starken Niederschlägen und im Herbst.

        Kaum Feuchtigkeitsaufnahme, schnelle Trockenzeiten

        Immer wenn Du mit starkem Niederschlag, feuchten oder winterlichen Bodenverhältnissen und permanent hoher Luftfeuchtigkeit zu rechnen hast, solltest Du Dich für einen Kunstfaserschlafsack für Deine Tour entscheiden. Auch wenn die Temperaturen zwischen Tag und Nacht stark schwanken oder Du in einem wasserdichten Biwaksack übernachtest und deshalb Kondenswasser anfällt, bist Du mit einem Kunstfaserschlafsack gut gerüstet.

        Die Polyesterfasern in einem Kunstfaserschlafsack werden typischerweise mit einer glatten Silikonschicht ummantelt, sodass sich die einzelnen Fasern nicht ineinander verhaken und deshalb aufgebauscht bleiben. So kann eine wirksame Wärmeisolierung stattfinden. Gleichzeitig sind saugen Kunstfasern kaum Wasser an. Feuchtigkeit kann so die Isolierungsleistung eines Kunstfaserschlafsacks kaum einschränken. Sollte sich trotzdem Feuchtigkeit in einem Kunstfaserschlafsack ansammeln, so kann das Gewebe dennoch schnell an der Luft trocknen.

        Verschiedene Ausstattungsdetails für angenehmen Schlaf

        In unserem Angebot findest Du verschiedene Modelle mit verschiedenen Verarbeitungsarten, Temperaturgrenzbereichen und Komfortmerkmalen für Deinen Kunstfaserschlafsack.

        Je nach Verarbeitung und Anzahl der Schichten der Kunstfaserfüllung kann ein Kunstfaserschlafsack Komforttemperaturwerte von bis zu minus 15 Grad Celsius bieten.
        Verschiedene Reißverschlusspositionen bei manchen Modellen erlauben zusätzliche Belüftung. Gut gepolsterte und isolierte Kapuzen an einem Kunstfaserschlafsack sorgen für zusätzlichen Liegekomfort und für verminderten Wärmeverlust über den Kopf. Daneben verfügen gerade wärmere Schlafsäcke über besonders isolierte und mit einem Kordelzug zusammenziehbare Wärmekragen, um den Hals- und Schulterbereich zusätzlich vor Wärmeverlust zu schützen.

        Form, Packmaß und Gewicht

        Die Form Deines Schlafsacks hat erheblichen Einfluss auf seine Temperaturbelastbarkeit und Isolierungsleistung, genau wie auf das Packmaß und das Gewicht. Außerdem muss Dein Kunstfaserschlafsack auch in der Länge Deiner Körpergröße angepasst sein. Nur wenn Du unnötige Lufträume in Deinem Schlafsack vermeidest, kannst Du die Isolierungsleistung optimal ausnutzen.
        Folgende Formen kannst Du über unsere Filteroptionen auswählen und so den passenden Kunstfaserschlafsack für Deine Anforderungen finden:

        • Deckenschlafsäcke kannst Du sowohl geschlossen, als auch geöffnet als Decke einsetzen, da sie rechteckig geschnitten sind und mit einem Reißverschluss an zwei Seiten ganz geöffnet werden kann. Ein Deckenschlafsack ist deshalb besonders für den Einsatz bei sommerlichen Temperaturen geeignet.
        • Mumienschlafsäcke sind demgegenüber der Körperform stark angepasst und lassen so kaum Luftzwischenräume zu, was für eine gute Wärmekonservierung bei winterlichen Temperaturen sorgt. Gleichzeitig sorgt der kompakte Schnitt für ein relativ geringes Packmaß und Eigengewicht.
        • Eiförmige Schlafsäcke sind eine Mischung aus Decken- und Mumienschlafsäcken und so etwas flexibler einsetzbar. Sie bieten gute Isolierungsleistung bei erweitertem Spielraum für Arme und Beine.

        Mehr lesen

        Kunstfaserschlafsäcke bei Globetrotter

        Ein Kunstfaserschlafsack verzichtet auf die Befüllung mit Daunen oder Federn. Deshalb ist er besonders unempfindlich gegen Feuchtigkeit und Nässe und eignet sich so besonders gut für Einsätze in feuchten Regionen, bei starken Niederschlägen und im Herbst.

        Kaum Feuchtigkeitsaufnahme, schnelle Trockenzeiten

        Immer wenn Du mit starkem Niederschlag, feuchten oder winterlichen Bodenverhältnissen und permanent hoher Luftfeuchtigkeit zu rechnen hast, solltest Du Dich für einen Kunstfaserschlafsack für Deine Tour entscheiden. Auch wenn die Temperaturen zwischen Tag und Nacht stark schwanken oder Du in einem wasserdichten Biwaksack übernachtest und deshalb Kondenswasser anfällt, bist Du mit einem Kunstfaserschlafsack gut gerüstet.

        Die Polyesterfasern in einem Kunstfaserschlafsack werden typischerweise mit einer glatten Silikonschicht ummantelt, sodass sich die einzelnen Fasern nicht ineinander verhaken und deshalb aufgebauscht bleiben. So kann eine wirksame Wärmeisolierung stattfinden. Gleichzeitig sind saugen Kunstfasern kaum Wasser an. Feuchtigkeit kann so die Isolierungsleistung eines Kunstfaserschlafsacks kaum einschränken. Sollte sich trotzdem Feuchtigkeit in einem Kunstfaserschlafsack ansammeln, so kann das Gewebe dennoch schnell an der Luft trocknen.

        Verschiedene Ausstattungsdetails für angenehmen Schlaf

        In unserem Angebot findest Du verschiedene Modelle mit verschiedenen Verarbeitungsarten, Temperaturgrenzbereichen und Komfortmerkmalen für Deinen Kunstfaserschlafsack.

        Je nach Verarbeitung und Anzahl der Schichten der Kunstfaserfüllung kann ein Kunstfaserschlafsack Komforttemperaturwerte von bis zu minus 15 Grad Celsius bieten.
        Verschiedene Reißverschlusspositionen bei manchen Modellen erlauben zusätzliche Belüftung. Gut gepolsterte und isolierte Kapuzen an einem Kunstfaserschlafsack sorgen für zusätzlichen Liegekomfort und für verminderten Wärmeverlust über den Kopf. Daneben verfügen gerade wärmere Schlafsäcke über besonders isolierte und mit einem Kordelzug zusammenziehbare Wärmekragen, um den Hals- und Schulterbereich zusätzlich vor Wärmeverlust zu schützen.

        Form, Packmaß und Gewicht

        Die Form Deines Schlafsacks hat erheblichen Einfluss auf seine Temperaturbelastbarkeit und Isolierungsleistung, genau wie auf das Packmaß und das Gewicht. Außerdem muss Dein Kunstfaserschlafsack auch in der Länge Deiner Körpergröße angepasst sein. Nur wenn Du unnötige Lufträume in Deinem Schlafsack vermeidest, kannst Du die Isolierungsleistung optimal ausnutzen.
        Folgende Formen kannst Du über unsere Filteroptionen auswählen und so den passenden Kunstfaserschlafsack für Deine Anforderungen finden:

        • Deckenschlafsäcke kannst Du sowohl geschlossen, als auch geöffnet als Decke einsetzen, da sie rechteckig geschnitten sind und mit einem Reißverschluss an zwei Seiten ganz geöffnet werden kann. Ein Deckenschlafsack ist deshalb besonders für den Einsatz bei sommerlichen Temperaturen geeignet.
        • Mumienschlafsäcke sind demgegenüber der Körperform stark angepasst und lassen so kaum Luftzwischenräume zu, was für eine gute Wärmekonservierung bei winterlichen Temperaturen sorgt. Gleichzeitig sorgt der kompakte Schnitt für ein relativ geringes Packmaß und Eigengewicht.
        • Eiförmige Schlafsäcke sind eine Mischung aus Decken- und Mumienschlafsäcken und so etwas flexibler einsetzbar. Sie bieten gute Isolierungsleistung bei erweitertem Spielraum für Arme und Beine.

        Mehr lesen
        Keine Filter ausgewählt
        In der Filiale Hamburg verfügbar

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klicke jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein