Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Hanwag

        Hanwag steht für langlebiges und professionelles Schuhmacherhandwerk. Das Unternehmen hat sich auf die Herstellung von funktionellen Schuhen für den Outdoor-Einsatz spezialisiert. Neben den exzellenten Material- und Produkteigenschaften stehen die Schuhe und Stiefel der Marke für besonders hohen Tragekomfort. Hanwag sind die einzigen Anbieter von alpinem Schuhwerk, die Leisten für besondere Fußformen haben. So gibt es die Schuhe und Stiefel unter anderem für weite und schmale Füße, grade Zehenpartien und Hallux Valgus oder auch komplett auf Maß.

        Firmenportrait

        Der Firmengründer und Namensgeber von Hanwag, Hans Wagner, war einer der drei Söhne des Schuhmachermeisters Johann Wagner. Zusammen mit seinen Brüdern Adolf (später: Hochland) und Lorenz Wagner (später: Lowa) erlernte er das Schuhmacherhandwerk von seinem Vater. Die Fertigung zwiegenähter Schuhe, die zu dieser Zeit noch nicht sehr bekannt war, eignete er sich bei einem Münchner Schuhmachermeister an. 1921 fertigte Hans Wagner in Vierkirchen zunächst Maßschuhe. Dann begann er, zwiegenähte Schuhe (Haferlschuhe) in Heimarbeit herzustellen. Mitte der 20er Jahre wurden neben Haferl- und Bergschuhen auch die ersten Skistiefel aus Leder produziert. 1940 konnte das Zwienähen auf Maschinenarbeit umgestellt werden. Die Schuhproduktion und der Verkauf nahmen aufgrund erhöhter Nachfrage und des Einsatzes verbesserter Materialien zu. 1970 begann man mit der Entwicklung des ersten funktionellen Hochtourenskischuhes, auch Kletterschuhe und Spezialschuhe für das Drachen- und Gleitschirmfliegen wurden und werden noch immer von Hanwag hergestellt. 1992 brachte Hanwag mit dem FUTURA Konzept eine Neuheit auf den Schuhmarkt. Das integrierte Schaft-Zungensystem verhindert das Verrutschen der Zunge. Der verminderte Druck auf das Schien- und Wadenbein ermöglicht einen komfortablen Sitz und erhöht den Tragekomfort. In der Zeit von 1972 bis ins Jahr 2004 war Josef Wagner für die Firmengeschicke verantwortlich. Seit dem 01.09.2004 gehört Hanwag, neben den Firmen Fjällräven und Primus, zur Fenix-Outdoor-Gruppe.

        Hauptsitz

        Vierkirchen, Deutschland

        Wo werden Hanwag Produkte gefertigt?

        Die Fertigung findet in Kroatien, Ungarn und Deutschland statt.

        Wie kontrolliert Hanwag die Produktionsbedingungen?

        Hanwag hat eigene Produktionstechniker vor Ort, die Qualität und Arbeitsbedingungen überwachen.

        Woher stammen die bei Hanwag verwendeten Materialien?

        Die Materialien stammen vornehmlich aus dem europäischen Raum.

        Hanwag und das Thema Nachhaltigkeit

        Das Unternehmen verwendet bei verschiedenen Modellen CO2 neutrales Terracare Tero Leder. Mit der Bio-Linie ist Hanwag im Bereich Leder einen weiteren Schritt gegangen und verwendet nur Leder von Bio-Bauern. Des Weiteren haben diese Modelle eine kompostierbare Sohle. Durch die Produktion in Europa und die damit verbundenen, kurzen Transportwege verbessert das Unternehmen seine Ökobilanz. Das Unternehmen unterstützt verschiedene Projekte wie „Der Weg der Wölfe“ und die Wildlandstiftung Bayern.


        Keine Filter ausgewählt
        In der Filiale Hamburg verfügbar

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein