Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Icebreaker

        Aus der Natur zu lernen, ist für Icebreaker seit über 20 Jahren ein Unternehmensgrundsatz.
        Die Idee, Funktionsbekleidung aus der Wolle des neuseeländischen Merinoschafs herzustellen, beruht auf den Vorteilen, die die Merinowolle den Tieren bringt. In den strengen Wintern der neuseeländischen Alpen hält die Wolle warm und trotzdem schwitzen die Schafe im Sommer nicht. Merinowolle ist weich, trocknet schnell und hemmt Gerüche.
        Heute sind das Icebreaker Shirt und andere Icebreaker-Produkte aus der Outdoorszene nicht mehr wegzudenken. Neben der Funktionalität besticht die Bekleidung von Icebreaker mit tollen Designs. Im Icebreaker Online Shop von Globetrotter kannst du Accessoires, Socken, Funktionswäsche, Oberteile, Hosen und Jacken von Icebreaker kaufen.

        Firmenportrait

        Die Gründung der Firma Icebreaker beruht auf vielen Zufällen. Die damalige amerikanische Freundin des Gründers Jeremy Moon überredete diesen einen Schafzüchter kennen zu lernen, der Sie beim Hitchhiken mitgenommen hatte. Brian Brackenridge, der Schafzüchter, zeigte Jeremy ein T-Shirt aus Merinowolle, das er selbst hergestellt hatte. Jeremy probierte es sofort an und zog es für mehrere Tage nicht mehr aus. Dieses weiche und bequeme T-Shirt roch selbst nach schweißtreibenden Sportarten wie dem Laufen und Rad fahren nicht unangenehm. So trug er es auch noch zum Ausgehen am Abend und unter seinem Hemd bei der Arbeit.
        Nachdem die amerikanische Freundin wieder zurück in die USA gegangen war und sich aus der Beziehung nichts entwickelt hatte, entwickelte Jeremy ein zunehmend enges Verhältnis zu seinem neuen Bekleidungsstück. Der damals 24-jährige junge Mann kündigte seinen Job in der Marktforschung und besorgte sich einen Kredit über 25.000 Dollar, der offiziell für eine neue Küche gedacht war, um das Konzept hinter dem Prototyp zu kaufen. Eine natürliche Alternative zu synthetischer Outdoor-Bekleidung zu bieten war das einfache Unternehmensziel. Mit einem Koffer voller Merino Base Layers reiste Jeremy Moon nun von einem zum anderen Outdoor-Laden im ganzen Land und versuchte seine Produkte zu verkaufen. Immerhin – innerhalb eines Jahres führten 14 Outdoor-Geschäfte Produkte von Icebreaker. Der Durchbruch gelang der Firma, als der Segelheld Sir Peter Blake auf der damaligen Rekord-Weltumseglung zwei Prototypen trug – 40 Tage und 40 Nächte lang.
        Heute, mehr als 20 Jahre später, verführt Bekleidung aus Merinowolle Menschen auf der ganzen Welt. Und Icebreaker ist der weltweit führende Hersteller von Sport- und Freizeitbekleidung aus Merinowolle.
        Übrigens – die ehemalige Freundin arbeitet heute für die Firma Icebreaker.
        Merinowolle kombiniert die wichtigsten Vorteile synthetischer Stoffe (pflegeleicht, leicht, schnell trocknend) mit den natürlichen Vorteilen der Wolle (warm, atmungsaktiv, geruchshemmend, biologisch abbaubar).
        Für seine Sport- und Freizeitbekleidung, in der Natur mit Technologie und Design verbunden wird, benutzt Icebreaker ausschließlich reine, handverlesene Merinowolle, die direkt von Farmern der neuseeländischen Südinsel bezogen wird. Damit ist ein Merino Shirt für praktisch jede sportliche Aktivität perfekt geeignet. Je nach Kollektion verarbeitet Icebreaker bis zu zehn verschiedene Gewebe, die sich durch Faserdicke und Webarten unterscheiden.
        Die Icebreaker-Faserfabrik arbeitet 24 Stunden am Tag. Auf dem Rücken von Schafen. Und das ganz natürlich.

        Icebreaker Shirts wie z. B. das  Oasis LS Crewe sowie die Icebreaker Funktionsunterwäsche Anatomica und die Oasis Leggins sind unter unseren Kunden besonders beliebt.

        Hauptsitz

        Das Herz der Firma Icebreaker ist nach wie vor in Wellington, Neuseeland. Hier ist auch ihr Gründer Jeremy nach wie vor maßgeblich in das Geschick der Firma involviert.

        Icebreaker in Neuseeland


        Woher stammen die bei Icebreaker verwendeten Materialien?

        Seit August 2008 haben Kleidungsstücke von Icebreaker ein Innenetikett mit einer einzigartigen Barcode-Nummer. Auf einem Anhänger am Kleidungsstück wird erklärt, wie die Nummer in die Website von Icebreaker eingegeben wird und die Merinofasern der Kleidungsstücke zurück zu ihrem Ursprung auf den Schaffarmen verfolgt werden können. Kunden können sich so über die Lebensbedingungen der Schafe informieren, die Hochlandfarmer kennenlernen, die die Schafe züchten und den Herstellungsprozess verfolgen. Aus den Merinofasern von Spitzenqualität entsteht stets ein außergewöhnliches und leistungsstarkes Kleidungsstück - so z.B. auch die Icebreaker Mütze, die sich auch super eignet um unter Helmen getragen zu werden.

        Icebreaker und das Thema Nachhaltigkeit

        Icebreaker trägt seinen Teil dazu bei, das Wunder der Natur zu vermitteln und zu erhalten. Ihrer Schönheit, Ressourcen und Stärke hat sich die Marke seit der Gründung verschrieben.

        Nachhaltigkeit, ökonomische Produktion und Tierschutz sind im gesamten Produktionsprozess eine Selbstverständlichkeit. Nach dem Motto „narrow and deep“ wird mit wenigen Leuten intensiv zusammengearbeitet. Dadurch soll eine gegenseitige Wechselbeziehung zwischen dem Unternehmen und seinen Partnern entstehen.
        Die Produktion beginnt in den Neuseeländischen Alpen bei den Schaffarmern, mit denen Icebreaker Langzeitverträge abgeschlossen hat. Auf diese Weise profitieren sowohl die Farmer durch eine sichere Auftragslage, als auch das Unternehmen durch die Zufuhr von qualitativ hochwertiger Merinowolle. Es gibt Farmen, die seit der Gründung der Firma Icebreaker mit dem Unternehmen zusammenarbeiten. Das Unternehmen wählt seine Partner sorgfältig nach bestimmten Kriterien aus. So ist eine ausreichende Versorgung der Tiere, deren Schmerzfreiheit sowie angemessener Schutz und Komfort garantiert und die Schafe können sich so entwickeln, wie es die Natur für sie vorbestimmt hat.

        Auch die Produktion in Shanghai wird unter strikten ökologischen und ethischen Qualitätsstandards durchgeführt. Beim Reinigen der Wolle in der Wäscherei wird beispielsweise das gewonnene Lanolin extrahiert und an die Industrie weiterverkauft. Weitere Produktionsstätten setzen Wiederverwertungsanlagen ein, um Wasser zu reinigen oder Energie für die Klimaanlage aufzubereiten. Außerdem erwartet Icebreaker von seinen Herstellern, dass ihre Mitarbeiter saubere und gute Arbeitsbedingungen, frische Luft und ein fürsorgliches Arbeitsklima haben.

         

        Made Different - Icebreaker Transparency Report 

        Transaparency Report lesen

        Filter
        Verfügbarkeit
        In der Filiale Düsseldorf verfügbar (6381.68 km)

        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein