/beratung//magazin//veranstaltungen//ueber-globetrotter/https://support.globetrotter.de/hc/de/service/globetrotter-card/

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        ORTOVOX

        Firmenportrait

        Bei ORTOVOX dreht sich alles um Schutz. Schutz am Berg durch innovative Produkte und Wissensvermittlung - Schutz der Natur durch sozial und ökologisch nachhaltiges Handeln. Das Unternehmen aus dem Münchener Süden produziert Notfallausrüstung, Rucksäcke sowie Funktionsbekleidung aus und mit nachhaltiger Wolle für anspruchsvolle Bergsportlerinnen und Bergsportler – seit 1980. Innovative Ausrüstung, aber auch die umfangreichen Ausbildungsmaßnahmen der ORTOVOX SAFETY ACADEMY mit ihren Praxiskursen sowie digitalen Ausbildungs-Tools tragen täglich dazu bei, den Bergsport ein Stück sicherer zu machen und Menschenleben zu retten.

        Hauptsitz

        Die ORTOVOX Sportartikel GmbH mit weltweit 120 Mitarbeitern ist Teil der Schwanhäußer Industrie Holding GmbH & Co. KG mit Firmensitz in Taufkirchen (München).

        Ortovox Funktionsunterwäsche

        Wo werden die ORTOVOX Produkte gefertigt?

        ORTOVOX ist seit Juli 2015 Mitglied bei der Fair Wear Foundation. Das Unternehmen hat insgesamt 49 Lieferanten. Weit über die Hälfte der textilen Produkte (56,22%) wird in Europa hergestellt. Dieser starke Fokus auf den Standort EUROPA IST ORTOVOX WICHTIG. Im letzten Geschäftsjahr (1.7.2019-30.6.2020) wurde ein Mützenhersteller und ein Bekleidungsproduzent in China sowie zwei in Rumanien auditiert. Damit stammen nun 94,06% des Produktionsvolumens aus sogenannten Nicht-Risikoländern oder aus auditierten Fabriken.

        Wie kontrolliert ORTOVOX die Produktionsbedingungen?

        Der faire Umgang mit Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern hat für ORTOVOX Priorität. Die Marke ist seit dem Jahr 2015 Mitglied der Initiative BÜNDNIS FÜR NACHHALTIGE TEXTILIEN sowie der FAIR WEAR FOUNDATION (FWF). Das Engagement des Unternehmens für faire Arbeitsbedingungen ist im Jahr 2018 mit dem FAIR WEAR FOUNDATION LEADER STATUS ausgezeichnet worden. Seitdem halten wir diesen Status, die höchste Auszeichnung der FWF.

        ORTOVOX setzt sich zum Ziel, den LEADER STATUS der FAIR WEAR FOUNDATION auch weiterhin zu erhalten. Der Status der FWF wird jährlich überprüft und fordert somit einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Konkret heißt das für ORTOVOX, dass die Marke stets engagiert daran arbeitet, die Produktionsplanung effizienter und sozial verträglicher zu gestalten. Die Arbeitsbedingungen in den Produktionsstätten wird von unabhängigen Auditoren im Rahmen der FWF Mitgliedschaft überprüft und die unter Umständen erforderlichen Verbesserungsmaßnahmen von ORTOVOX nachverfolgt. Der Status umfasst auch das Engagement für existenzsichernde Löhne in einem sicheren, nicht gesundheitsgefährdenden Arbeitsumfeld. Unter anderem in dem Maßnahmenplan im Rahmen des BÜNDNIS FÜR NACHHALTIGE TEXTILIEN bemüht sich ORTOVOX außerdem um die Verbesserung des Chemikalien- und der Umweltmanagements aller Produzenten.

        Woher stammt die bei ORTOVOX verwendete Wolle?

        Seit 1988 dreht sich in der Bekleidung von ORTOVOX alles um WOLLE. Hier gilt das Unternehmen als Pionier - es ist das einzige Unternehmen, das diese natürliche und effektive Funktionsfaser in einem kompletten Lagensystem von der ersten bis zur dritten Schicht anbietet. Also von der Unterwäsche, den Merino-Baselayern, über diverse Arten von Fleecejacken aus Merino Fleece bis zum Windbreaker oder der wärmenden Winterjacke. Sogar in einigen ORTOVOX Rucksackmodellen wird Wolle als schnelltrocknende Funktionsfaser im Rückenbereich verwendet. Tierschutz – als Wollexperte insbesondere das Wohlergehen der Schafe – bestimmt das Handeln bei ORTOVOX. Deswegen hat ORTOVOX 2017 nach über zwei Jahren Gesprächen mit Wollfarmern, Lieferanten und Produzenten das ORTOVOX WOOL PROMISE (OWP) als eigenen Wollstandard ins Leben gerufen. Basierend auf dem Responsible Wool Standard (RWS), folgt das OWP einem noch umfänglicheren Ansatz: Die regelmäßigen RWS Audits konzentrieren sich auf die Bereiche Tierschutz, Farm- und Landmanagement sowie Schlachtung und Transport. Darüber hinaus bringen wir einmal im Jahr unsere OWP-Farmer, Tierschutzorganisationen und Tierärzte zu einem gemeinsamen Roundtable zusammen, wo aktuelle Themen und Herausforderungen diskutiert und best-practices ausgetauscht werden. Wir stärken damit unsere engen persönlichen Beziehungen zu unseren OWP-Farmen, leisten aber auch wichtige Pionierarbeit ganz am Anfang unserer Lieferkette. Dieses Jahr stand der Roundtable ganz im Zeichen des Klimaschutzes.

        ORTOVOX und das Thema Nachhaltigkeit

        ProtACT 2024 ist die Nachhaltigkeitsstrategie von ORTOVOX. Basierend auf den Kernwerten des Unternehmens verbindet ProtACT 2024 bestehende Initiativen und verbindliche Ziele, die bis 2024 umgesetzt werden.

        Mehr zu den Nachhaltigkeits-Initiativen von ORTOVOX erfährst Du hier.


        In der Filiale Düsseldorf verfügbar (7721.4 km)

        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein