Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Schlafsäcke bei Globetrotter

        Zu jedem Outdoor-Erlebnis gehört ein Schlafsack, der ideal an die Umstände und Wetterlagen der Reise angepasst ist. Ein guter Schlafsack kann sogar Leben retten, wenn er kalten Temperaturen, Feuchtigkeit und körperlicher Erschöpfung einen warmen und trockenen Zufluchtsort entgegensetzen kann.

        Kunstfaser- oder Daunenfüllung

        Zunächst musst Du Dir die Frage stellen, welchen Herausforderungen Du Dich mit Deinem Schlafsack stellen willst. Einen Universalschlafsack, der perfekt für jeden Einsatz geeignet ist, gibt es leider nicht. Schlafsäcke lassen sich in zwei Hauptgruppen einteilen: Kunstfaser- und Daunenschlafsäcke.

        Kunstfaserschlafsäcke nehmen nur geringe Mengen an Feuchtigkeit auf. Deshalb eignet sich ein Schlafsack mit Kunstfaserfüllung gut für Einsätze in Regionen mit hoher Luftfeuchtigkeit, mit viel Regelfall oder für nasse Herbsttouren.
        Daunenschlafsäcke kommen hingegen weniger gut mit großen Feuchtigkeitsmengen zurecht. Die Daunen drohen bei Feuchtigkeit zu verklumpen, womit die Isolierungsleistung des Schlafsacks abnimmt. Allerdings überzeugt ein Schlafsack mit Daunenfüllung durch sein geringes Eigengewicht, ein sehr kompaktes Packmaß sowie eine lange Haltbarkeit der hohen Isolierung.

        Temperaturgrenzwerte richtig lesen

        In unserem Angebot finden sich sowohl Kunstfaser- als auch Daunenschlafsäcke, die sich für den Einsatz bei verschiedenen Temperaturen eignen – von der Wüste bis zur Polarexpedition.
        Die Art der Füllung hat keinen primären Einfluss auf die Temperaturgrenzwerte eines Schlafsacks. Die Temperaturgrenzwerte, bis zu denen Du Deinen Schlafsack einsetzen kannst, variieren vielmehr je nach Menge und Qualität der isolierenden Füllung sowie nach der Verarbeitungsart.

        Wir geben Dir für jeden Schlafsack die folgenden Temperaturgrenzwerte an:

        • Komforttemperatur (T comf): Bei dieser Temperatur schläft eine durchschnittliche Frau gerade noch komfortabel im Schlafsack, ohne zu frieren. Dieser Wert sollte Dir grundsätzlich als Orientierung gelten. Informiere Dich gut darüber, welche Temperaturen Du auf Deiner Reise erwarten musst.
        • Grenztemperatur (T lim): Bis zu dieser Temperatur schläft ein durchschnittlicher Mann noch bequem im Schlafsack, ohne zu frieren.
        • Extrembereich (T ext): Bei dieser Temperatur ist eine durchschnittliche Frau bereits starker Kältebelastung im Schlafsack ausgesetzt und es besteht erhebliches Unterkühlungsrisiko.

        Form, Packmaß, Gewicht und Lagerung

        Außerdem hat die Form Deines Schlafsacks erheblichen Einfluss auf seine Temperaturbelastbarkeit und Isolierungsleistung. Nutze unsere Filteroptionen, um unsere Schlafsäcke nach ihrer Form zu sortieren und so den passenden Schlafsack für Deine Anforderungen zu finden.

        • Deckenschlafsäcke eignen sich dank Ihrer Verwendbarkeit als ganz geöffnete, rechteckig geschnittene Decke eher für den Einsatz bei sommerlichen Temperaturen.
        • Mumienschlafsäcke sind demgegenüber der Körperform stark angepasst und lassen so kaum Luftzwischenräume zu, was für eine gute Wärmekonservierung bei winterlichen Temperaturen sorgt. Gleichzeitig sorgt der kompakte Schnitt für ein relativ geringes Packmaß und Eigengewicht.
        • Eiförmige Schlafsäcke sind eine Mischung aus Decken- und Mumienschlafsäcken und so etwas flexibler einsetzbar.


        Lagerung

        Viele unserer Schlafsäcke werden mit einem extra Lackerungssack aus Mesch oder einem anderen atmungsaktiven Material ausgeliefert. Auch wenn es für die Isolierung Deines Schlafsacks am besten ist, wenn Du in offen hängend oder liegend lagerst, kannst Du einen solchen Lagerungssack problemlos nutzen, ohne der Isolierung zu schaden. Der daneben gelieferte komprimierte Packsack für unterwegs eignet sich dagegen weniger gut als langfristige Lagerungslösung für Deinen Schlafsack.

        Mehr lesen
        Filter

        Schlafsäcke bei Globetrotter

        Zu jedem Outdoor-Erlebnis gehört ein Schlafsack, der ideal an die Umstände und Wetterlagen der Reise angepasst ist. Ein guter Schlafsack kann sogar Leben retten, wenn er kalten Temperaturen, Feuchtigkeit und körperlicher Erschöpfung einen warmen und trockenen Zufluchtsort entgegensetzen kann.

        Kunstfaser- oder Daunenfüllung

        Zunächst musst Du Dir die Frage stellen, welchen Herausforderungen Du Dich mit Deinem Schlafsack stellen willst. Einen Universalschlafsack, der perfekt für jeden Einsatz geeignet ist, gibt es leider nicht. Schlafsäcke lassen sich in zwei Hauptgruppen einteilen: Kunstfaser- und Daunenschlafsäcke.

        Kunstfaserschlafsäcke nehmen nur geringe Mengen an Feuchtigkeit auf. Deshalb eignet sich ein Schlafsack mit Kunstfaserfüllung gut für Einsätze in Regionen mit hoher Luftfeuchtigkeit, mit viel Regelfall oder für nasse Herbsttouren.
        Daunenschlafsäcke kommen hingegen weniger gut mit großen Feuchtigkeitsmengen zurecht. Die Daunen drohen bei Feuchtigkeit zu verklumpen, womit die Isolierungsleistung des Schlafsacks abnimmt. Allerdings überzeugt ein Schlafsack mit Daunenfüllung durch sein geringes Eigengewicht, ein sehr kompaktes Packmaß sowie eine lange Haltbarkeit der hohen Isolierung.

        Temperaturgrenzwerte richtig lesen

        In unserem Angebot finden sich sowohl Kunstfaser- als auch Daunenschlafsäcke, die sich für den Einsatz bei verschiedenen Temperaturen eignen – von der Wüste bis zur Polarexpedition.
        Die Art der Füllung hat keinen primären Einfluss auf die Temperaturgrenzwerte eines Schlafsacks. Die Temperaturgrenzwerte, bis zu denen Du Deinen Schlafsack einsetzen kannst, variieren vielmehr je nach Menge und Qualität der isolierenden Füllung sowie nach der Verarbeitungsart.

        Wir geben Dir für jeden Schlafsack die folgenden Temperaturgrenzwerte an:

        • Komforttemperatur (T comf): Bei dieser Temperatur schläft eine durchschnittliche Frau gerade noch komfortabel im Schlafsack, ohne zu frieren. Dieser Wert sollte Dir grundsätzlich als Orientierung gelten. Informiere Dich gut darüber, welche Temperaturen Du auf Deiner Reise erwarten musst.
        • Grenztemperatur (T lim): Bis zu dieser Temperatur schläft ein durchschnittlicher Mann noch bequem im Schlafsack, ohne zu frieren.
        • Extrembereich (T ext): Bei dieser Temperatur ist eine durchschnittliche Frau bereits starker Kältebelastung im Schlafsack ausgesetzt und es besteht erhebliches Unterkühlungsrisiko.

        Form, Packmaß, Gewicht und Lagerung

        Außerdem hat die Form Deines Schlafsacks erheblichen Einfluss auf seine Temperaturbelastbarkeit und Isolierungsleistung. Nutze unsere Filteroptionen, um unsere Schlafsäcke nach ihrer Form zu sortieren und so den passenden Schlafsack für Deine Anforderungen zu finden.

        • Deckenschlafsäcke eignen sich dank Ihrer Verwendbarkeit als ganz geöffnete, rechteckig geschnittene Decke eher für den Einsatz bei sommerlichen Temperaturen.
        • Mumienschlafsäcke sind demgegenüber der Körperform stark angepasst und lassen so kaum Luftzwischenräume zu, was für eine gute Wärmekonservierung bei winterlichen Temperaturen sorgt. Gleichzeitig sorgt der kompakte Schnitt für ein relativ geringes Packmaß und Eigengewicht.
        • Eiförmige Schlafsäcke sind eine Mischung aus Decken- und Mumienschlafsäcken und so etwas flexibler einsetzbar.


        Lagerung

        Viele unserer Schlafsäcke werden mit einem extra Lackerungssack aus Mesch oder einem anderen atmungsaktiven Material ausgeliefert. Auch wenn es für die Isolierung Deines Schlafsacks am besten ist, wenn Du in offen hängend oder liegend lagerst, kannst Du einen solchen Lagerungssack problemlos nutzen, ohne der Isolierung zu schaden. Der daneben gelieferte komprimierte Packsack für unterwegs eignet sich dagegen weniger gut als langfristige Lagerungslösung für Deinen Schlafsack.

        Mehr lesen
        Filter
        Keine Filter ausgewählt
        In der Filiale Hamburg verfügbar

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klicke jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein