/filialen/terminvereinbarung//magazin//veranstaltungen//beratung/online-beratung/https://support.globetrotter.de/hc/de/service/globetrotter-card/

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        • PRO MAT HAMMOCK 1
        • PRO MAT HAMMOCK 2
        • PRO MAT HAMMOCK 3
        1 / 3
        Leseprobe
        a greener choice

        Ticket To The Moon
        Ticket To The Moon PRO MAT HAMMOCK Hängematte ARMY GREEN

        Artikel-Nr.: 1258574

        Hängematte mit Moskitonetz, Ridgeline und zusätzlichen Mattenfach. So bist du rundum geschützt (vor Insekten und der Kälte) und kannst deine Zeit in der Hängematte voll genießen.

        174,95 €
        incl. MwSt.
        • Produktschutz hinzufügen für 15,40 € jährlich
        • Reparatur oder Ersatz  0€ Selbstbeteiligung
        • Inkl. Eigenverschulden und Diebstahl  Alle Details
        Lagerbestand: Mehr als 10 Stück verfügbar
        Derzeit verfügbarer Bestand.
        Erhältlich in Düsseldorf (Filiale finden)

        Click & Collect
        In deiner Filiale nicht verfügbar? Bestelle online und lass dir deinen Artikel in deine Filiale liefern.

        Wähle Deine Farbe
        ARMY GREEN
        +
        Wähle Deine Größe  (Onesize)

          Wähle Deine Größe  (Onesize)
        Das Produkt wurde lediglich für das Foto dekoriert und wird ohne Inhalt geliefert.
        • isolierendCO2-kompensierter Versand mit DHL
        • isolierend Kostenlose Retoure aus DE, kein Sperrgut
        • isolierend 30 Tage Rückgaberecht mit Kundenkarte
        Auf die Merkliste

        Beschreibung

        Technische Details

        Hängematte mit Mattenfach und Moskitonetz

        Hängematte mit Moskitonetz, Ridgeline und zusätzlichen Mattenfach. So bist du rundum geschützt (vor Insekten und der Kälte) und kannst deine Zeit in der Hängematte voll genießen.

        Extra-Fach für eine Isomatte

        In das Fach kannst du deine Isomatte stecken, um damit für Isolation von unten zu sorgen. Das Fach für die Matratze ist 70 cm breit und 200 cm lang. Es ist leicht diagonal angeordnet, sodass du in entsprechender Liegeposition die Isolation deiner Matte voll nutzen kannst. Natürlich kannst die Promat Hammock auch ganz ohne Matte verwenden - auch dann bietet sie dir viel Bequemlichkeit für erholsamen Schlaf oder eine "chillige" Auszeit.

        Für den richtigen Abstand 

        Die Ridgeline trägt nicht nur das Moskitonetz, sondern sorgt auch für den richtigen Durchhang deiner Ticket To The Moon-Hängematte und erleichtert dir das Finden deines "sweet spots" beim Liegen. Im mitgelieferten Organiser lässt sich zusätzliche Ausrüstung unterbringen.

        Details

        • Hängematte mit Luftmatratzen-/Mattenfach
        • Mattenfach 200 cm x 70 cm
        • Inklusive Moskitonetz, Ridgeline & Organiser, integriertem Packbeutel (Express Bag), 6 kN-Karabiner
        • Lieferung ohne Matratze und ohne Aufhängeleinen
        • FairTrade-zertifiziert; Ticket To The Moon ist WFTO-Member (World Fair Trade Organization)

        Bitte beachte: Hängst du deine Hängematte an Bäumen auf, sollten die Befestigungsbänder möglichst breit sein. Alternativ lässt sich etwas Filz unter die Abspannbänder unterlegen oder spezielle Baumschoner nutzen, um die Baumrinde zu schützen (siehe unter "Passend dazu").

        Das Produkt wurde lediglich für das Foto dekoriert und wird ohne Inhalt geliefert.

        Das Produkt deiner Wahl ist „Eine Grünere Wahl":

        Klicke auf ein EINE GRÜNERE WAHL-Kriterium aus der Liste. Dann erfährst du mehr darüber, wie wir es auf die Produkte in unserem Sortiment anwenden.
        • Soziale Verantwortung

          Hier vergeben wir einen Punkt für Produkte, die im Vergleich unter verbesserten sozialen Produktionsbedingungen hergestellt wurden. Dabei orientieren wir uns an den Ergebnissen der Sozialaudits und belohnen diejenigen, die mit besonders guten Ergebnissen aufwarten. Ein gutes Abschneiden zeigt sich durch faire Arbeitsbedingungen wie z.B. eine verbesserte Gesundheitsvorsorge, Arbeitssicherheit oder Aspekte wie die Kinderbetreuung, Essensversorgung oder Unterkunft der Mitarbeiter.

          Die Audits werden in der Regel von einer unabhängigen Prüfgesellschaft durchgeführt, die sich an internationale Standards von Multistakeholder Organisationen wie der FLA (Fair Labor Association), Fair Trade, FWF (Fair Wear Foundation) orientieren.

          So wie wir uns bei der Einstufung der Risikoländer auf den Corruption Perception Index (CPI) von Transparency International stützen, nutzen wir diesen hier, um Länder zu identifizieren, die besonders gut abschneiden. Durch eine gute Bewertung von politischen und wirtschaftlichen Länderrisiken, aber vor allem durch ein vergleichsweise geringeres Risiko von Menschenrechtsverletzungen und Korruption, können wir davon ausgehen, dass Arbeitnehmerrechte und -sicherheit respektiert werden.

        • Transparenz und Rückverfolgbarkeit

          Hinter einem Outdoor-Produkt steht oft eine lange Kette von Zulieferern, mit Herstellern von Materialien, Fabriken, in denen die Kleidungsstücke genäht werden, Transporteuren und weiteren Akteuren. Wenn wir die ökologischen und sozialen Auswirkungen von Produkten bewerten, ist ein hoher Grad an Transparenz und Rückverfolgbarkeit sehr hilfreich. Das bedeutet konkret, dass eine Marke möglichst die gesamte Liefer- und Produktionskette eines Produktes öffentlich einsehbar macht. Aktuell belohnen wir auch die Veröffentlichung von Teilen der Lieferkette.

          Als Beispiele hierfür gelten unter anderem die Angabe von Produktionsstätten auf Produktebene von Brands wie Arc'teryx, Hanwag oder Vaude. Ähnliches findet sich bei einer Vielzahl von Produkten bei der Firma Exped.

        • Zirkularität

          Mit diesem Kriterium vergeben wir einen Punkt an Produkte, die so konzipiert sind, dass sie wiederverwendet, repariert oder wiederaufgearbeitet werden können. So besteht die Möglichkeit, die vollständigen Produkte oder die Materialien lange im Kreislauf zu halten und damit ihre Lebensdauer zu verlängern. Auf diese Weise wird unter anderem die Produktion von neuen Materialien reduziert. 
          Reparatur:
          Diverse Lieferanten achten bereits beim Design und der Produktentwicklung darauf, dass Produkte möglichst einfach zu reparieren sind, sei es vom Kunden selbst oder mit professioneller Unterstützung z.B. von der Marke selbst.
          Recycling:
          Der Fokus liegt auf der Reduzierung des Einsatzes von „neuen“ Materialien.
          Gut zum Recyceln eignen sich Produkte, die sortenrein sind (also nur aus einem Material bestehen) oder Produkte, die einfach in ihre Einzelbestandteile zerlegbar sind.
          Ein Beispiel dafür ist das Cradle-to-Cradle Prinzip. Hier soll in einem nachhaltigen Kreislauf produziert werden, ohne Abfall zu hinterlassen.
          Wiederverwendung:
          Wir haben das Kriterium um Geschäftsmodelle von Marken erweitert, die z.B.  Leasingangebote über Globetrotter anbieten möchten. 
          Ebenfalls berücksichtigen wir Produkte von Marken, die den Kund*innen ein eigenes Rücknahmesystem anbieten und die Produkte somit dem Recycling oder der Wiederverwendung zurückführen.
        • Verbesserter ökologischer Fußabdruck

          Der Grundgedanke hinter dem Konzept des ökologischen Fußabdrucks ist, dass  menschliche Aktivitäten und Produkte Auswirkungen auf Land, Wasser und Luft haben. Mit diesem Kriterium vergeben wir Punkte an Produkte, bei denen der ökologische Fußabdruck im Vergleich zu ähnlichen Produkten reduziert wird. 

          Das kann aufgrund eines verbesserten Produktionsprozesses sein, z.B. durch geringeren Wasser-, CO2 oder Energieverbrauch. Spindye ist beispielweise ein spezielles Färbeverfahren, bei dem recyceltes Polyester direkt mit Farbpigmenten versehen wird. Durch dieses Produktionsverfahren können Wasser und Chemikalien in der Herstellung erheblich reduziert werden. 

          Oder aber, wenn mind. die Hälfte der Hauptmaterialien des Produkts nachhaltig im Sinne der ersten zwei Kriterien erzeugt worden sind (siehe Punkt 1+ 2). Beispielsweise führen recycelte synthetische Materialien zu einer Reduzierung der Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen.

        • "No-Go"-Kriterien

           

          Trifft auf ein Produkt auch nur eines der folgenden Kriterien zu, ist es unmöglich, unser EINE GRÜNERE WAHL-Siegel zu erhalten.

          • PFC-Einsatz
          • Biozide
          • Herstellung in sogenannten 'risk countries'
          • Produkt enthält Bisphenol A (BPA)
          • Flammschutzmittel
          • Polyvinylchloride (PVC)
          • Aluminium mit direktem Lebensmittel Kontakt
          • Sonnencreme und andere Kosmetika mit Oxybenzone
          • Einwegartikel
          • Bestandteil Tritium in floureszierenden Farben

           

           

        Größe
        325x170 cm
        Gewicht
        960 g
        Belastbarkeit max.
        450 kg
        Material
        Nylon
        Länge
        310 cm
        Gesamtlänge
        325 cm
        Breite
        170 cm
        Eine grünere Wahl
        ja
        Eine grünere Wahl - erfüllte Kriterien
        Soziale Verantwortung, Transparenz und Rückverfolgbarkeit, Zirkularität, Verbesserter ökologischer Fußabdruck
        Nachhaltigkeitsstandard
        Fairtrade

        Beschreibung

        Hängematte mit Mattenfach und Moskitonetz

        Hängematte mit Moskitonetz, Ridgeline und zusätzlichen Mattenfach. So bist du rundum geschützt (vor Insekten und der Kälte) und kannst deine Zeit in der Hängematte voll genießen.

        Extra-Fach für eine Isomatte

        In das Fach kannst du deine Isomatte stecken, um damit für Isolation von unten zu sorgen. Das Fach für die Matratze ist 70 cm breit und 200 cm lang. Es ist leicht diagonal angeordnet, sodass du in entsprechender Liegeposition die Isolation deiner Matte voll nutzen kannst. Natürlich kannst die Promat Hammock auch ganz ohne Matte verwenden - auch dann bietet sie dir viel Bequemlichkeit für erholsamen Schlaf oder eine "chillige" Auszeit.

        Für den richtigen Abstand 

        Die Ridgeline trägt nicht nur das Moskitonetz, sondern sorgt auch für den richtigen Durchhang deiner Ticket To The Moon-Hängematte und erleichtert dir das Finden deines "sweet spots" beim Liegen. Im mitgelieferten Organiser lässt sich zusätzliche Ausrüstung unterbringen.

        Details

        • Hängematte mit Luftmatratzen-/Mattenfach
        • Mattenfach 200 cm x 70 cm
        • Inklusive Moskitonetz, Ridgeline & Organiser, integriertem Packbeutel (Express Bag), 6 kN-Karabiner
        • Lieferung ohne Matratze und ohne Aufhängeleinen
        • FairTrade-zertifiziert; Ticket To The Moon ist WFTO-Member (World Fair Trade Organization)

        Bitte beachte: Hängst du deine Hängematte an Bäumen auf, sollten die Befestigungsbänder möglichst breit sein. Alternativ lässt sich etwas Filz unter die Abspannbänder unterlegen oder spezielle Baumschoner nutzen, um die Baumrinde zu schützen (siehe unter "Passend dazu").

        Das Produkt wurde lediglich für das Foto dekoriert und wird ohne Inhalt geliefert.

         

        Das Produkt deiner Wahl ist „Eine Grünere Wahl":

        Klicke auf ein EINE GRÜNERE WAHL-Kriterium aus der Liste. Dann erfährst du mehr darüber, wie wir es auf die Produkte in unserem Sortiment anwenden.
        • Soziale Verantwortung

          Hier vergeben wir einen Punkt für Produkte, die im Vergleich unter verbesserten sozialen Produktionsbedingungen hergestellt wurden. Dabei orientieren wir uns an den Ergebnissen der Sozialaudits und belohnen diejenigen, die mit besonders guten Ergebnissen aufwarten. Ein gutes Abschneiden zeigt sich durch faire Arbeitsbedingungen wie z.B. eine verbesserte Gesundheitsvorsorge, Arbeitssicherheit oder Aspekte wie die Kinderbetreuung, Essensversorgung oder Unterkunft der Mitarbeiter.

          Die Audits werden in der Regel von einer unabhängigen Prüfgesellschaft durchgeführt, die sich an internationale Standards von Multistakeholder Organisationen wie der FLA (Fair Labor Association), Fair Trade, FWF (Fair Wear Foundation) orientieren.

          So wie wir uns bei der Einstufung der Risikoländer auf den Corruption Perception Index (CPI) von Transparency International stützen, nutzen wir diesen hier, um Länder zu identifizieren, die besonders gut abschneiden. Durch eine gute Bewertung von politischen und wirtschaftlichen Länderrisiken, aber vor allem durch ein vergleichsweise geringeres Risiko von Menschenrechtsverletzungen und Korruption, können wir davon ausgehen, dass Arbeitnehmerrechte und -sicherheit respektiert werden.

        • Transparenz und Rückverfolgbarkeit

          Hinter einem Outdoor-Produkt steht oft eine lange Kette von Zulieferern, mit Herstellern von Materialien, Fabriken, in denen die Kleidungsstücke genäht werden, Transporteuren und weiteren Akteuren. Wenn wir die ökologischen und sozialen Auswirkungen von Produkten bewerten, ist ein hoher Grad an Transparenz und Rückverfolgbarkeit sehr hilfreich. Das bedeutet konkret, dass eine Marke möglichst die gesamte Liefer- und Produktionskette eines Produktes öffentlich einsehbar macht. Aktuell belohnen wir auch die Veröffentlichung von Teilen der Lieferkette.

          Als Beispiele hierfür gelten unter anderem die Angabe von Produktionsstätten auf Produktebene von Brands wie Arc'teryx, Hanwag oder Vaude. Ähnliches findet sich bei einer Vielzahl von Produkten bei der Firma Exped.

        • Zirkularität

          Mit diesem Kriterium vergeben wir einen Punkt an Produkte, die so konzipiert sind, dass sie wiederverwendet, repariert oder wiederaufgearbeitet werden können. So besteht die Möglichkeit, die vollständigen Produkte oder die Materialien lange im Kreislauf zu halten und damit ihre Lebensdauer zu verlängern. Auf diese Weise wird unter anderem die Produktion von neuen Materialien reduziert. 
          Reparatur:
          Diverse Lieferanten achten bereits beim Design und der Produktentwicklung darauf, dass Produkte möglichst einfach zu reparieren sind, sei es vom Kunden selbst oder mit professioneller Unterstützung z.B. von der Marke selbst.
          Recycling:
          Der Fokus liegt auf der Reduzierung des Einsatzes von „neuen“ Materialien.
          Gut zum Recyceln eignen sich Produkte, die sortenrein sind (also nur aus einem Material bestehen) oder Produkte, die einfach in ihre Einzelbestandteile zerlegbar sind.
          Ein Beispiel dafür ist das Cradle-to-Cradle Prinzip. Hier soll in einem nachhaltigen Kreislauf produziert werden, ohne Abfall zu hinterlassen.
          Wiederverwendung:
          Wir haben das Kriterium um Geschäftsmodelle von Marken erweitert, die z.B.  Leasingangebote über Globetrotter anbieten möchten. 
          Ebenfalls berücksichtigen wir Produkte von Marken, die den Kund*innen ein eigenes Rücknahmesystem anbieten und die Produkte somit dem Recycling oder der Wiederverwendung zurückführen.
        • Verbesserter ökologischer Fußabdruck

          Der Grundgedanke hinter dem Konzept des ökologischen Fußabdrucks ist, dass  menschliche Aktivitäten und Produkte Auswirkungen auf Land, Wasser und Luft haben. Mit diesem Kriterium vergeben wir Punkte an Produkte, bei denen der ökologische Fußabdruck im Vergleich zu ähnlichen Produkten reduziert wird. 

          Das kann aufgrund eines verbesserten Produktionsprozesses sein, z.B. durch geringeren Wasser-, CO2 oder Energieverbrauch. Spindye ist beispielweise ein spezielles Färbeverfahren, bei dem recyceltes Polyester direkt mit Farbpigmenten versehen wird. Durch dieses Produktionsverfahren können Wasser und Chemikalien in der Herstellung erheblich reduziert werden. 

          Oder aber, wenn mind. die Hälfte der Hauptmaterialien des Produkts nachhaltig im Sinne der ersten zwei Kriterien erzeugt worden sind (siehe Punkt 1+ 2). Beispielsweise führen recycelte synthetische Materialien zu einer Reduzierung der Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen.

        • "No-Go"-Kriterien

           

          Trifft auf ein Produkt auch nur eines der folgenden Kriterien zu, ist es unmöglich, unser EINE GRÜNERE WAHL-Siegel zu erhalten.

          • PFC-Einsatz
          • Biozide
          • Herstellung in sogenannten 'risk countries'
          • Produkt enthält Bisphenol A (BPA)
          • Flammschutzmittel
          • Polyvinylchloride (PVC)
          • Aluminium mit direktem Lebensmittel Kontakt
          • Sonnencreme und andere Kosmetika mit Oxybenzone
          • Einwegartikel
          • Bestandteil Tritium in floureszierenden Farben

           

           

        Technische Details

        Größe
        325x170 cm
        Gewicht
        960 g
        Belastbarkeit max.
        450 kg
        Material
        Nylon
        Länge
        310 cm
        Gesamtlänge
        325 cm
        Breite
        170 cm
        Eine grünere Wahl
        ja
        Eine grünere Wahl - erfüllte Kriterien
        Soziale Verantwortung, Transparenz und Rückverfolgbarkeit, Zirkularität, Verbesserter ökologischer Fußabdruck
        Nachhaltigkeitsstandard
        Fairtrade
        Artikel-Nr.
        1258574

        Passend dazu

        Das könnte dir auch gefallen 
        4
        1 Bewertung
        Bewertung verfassen

        Hinweis: Bitte beachte, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
        Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.
        Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

        Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht.

        Nutzungsbedingungen Bitte beachte die   Nutzungsbedingungen

        06.05.2023 Maximale Flexibilität
        von: Christian U.
        Ich habe die Matte direkt zum Release im März 2023 gekauft und seitdem diverse Male mit unterschiedlichen Isomatten draußen getestet. Am Ende bin ich bei der Thermarest Neoair XTherm gelandet (noch die alte Version, die ich netterweise aus der Ausstellung der Gänsemarkt-Filiale günstiger erwerben durfte :-), die hält auch bis nahe Gefrierpunkt - und vermutlich auch darüber hinaus - den Rücken wohlig warm und passt sich aufgrund der Bauform "Luftmatratze ohne Kern" super an das Mattenfach und den Rücken an. Das funktioniert übrigens besser als bei festen oder selbstaufblasenden Matten, die insbesondere an den sich zusammenziehenden Enden der Hängematte durch seitliche Stauchung eher zum Knicken neigen). Die leichtere Thermarest Neoair Xlite hatte ich auch probiert, aber mit der wurde es ab 5° C schon frisch am Rücken. Ich vermute, dass der abfließende Wärmestrom durch Konvektion unter der Hängematte deutlich höher ist als der Wärmestrom bei üblicher Isomattenanwendung auf dem Boden (im Wesentlichen ja "nur" Konduktion in den Boden), so dass man die angegebenen Temperaturempfehlungen bei Isomatten nicht 1:1 auf die Hängemattenanwendung übertragen kann. Im Übrigen lässt sich die Matte hervorragend mit einem Poncho, z.B. dem Swagman Roll von Helikon-Tex, seitlich isolieren, zusätzlich (oder bei warmen Nächten als Ersatz) zur Isomatte am Rücken. Die vier fest installierten Karabiner können dafür ohne zusätzliches Zubehör und Gebastel direkt verwendet werden. Diese Karabiner sollte man übrigens nach dem Kauf einmal auf scharfkantige Grate hin untersuchen, die das empfindliche Mosquitonetz beschädigen können. Waren bei meiner Matte leider noch dran, daher ein Stern Abzug.

        Der große Vorteil dieser Matte gegenüber der üblichen Isolierung mit Underquilt ist übrigens die Option, auch am Boden Schlafen zu können (falls sich partout keine passenden Aufhängepunkte finden lassen), weil man ja eine Isomatte dabei hat. Diese Option möchte ich auf Tour nicht missen! Wird so kaum beworben, daher hier als Anmerkung.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        double-arrows-up
        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail! Falls Du schon zum Newsletter angemeldet sein solltest, wirst Du keine E-Mail erhalten.
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein