Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Kraxenponcho Backpack


          Zum Heranzoom mit der Maus über das Bild fahren - Zum Vergrößern klicken

        Wäfo

        Wäfo Kraxenponcho Backpack - Regenponcho

        Artikel-Nr. : 113444004
        67,95 € 49,95 € Du sparst 18,00 €
        Verfügbar in den unten genannten Filialen
        Farbe
        rot
        <
        >
        Größe
        Auf die Merkliste
        Abholen in der Filiale So funktioniert's

        Spare dir mit Click & Collect die Versandkosten und lasse dir deine Bestellung in eine Globetrotter Filiale liefern. Wähle dazu im Bestellprozess deine gewünschte Filiale aus. Sobald du deine Bestellung in der Filiale abholen kannst, erhältst du von uns eine E-Mail. Dann hast du 7 Tage Zeit, deine Bestellung abzuholen. Probiere vor Ort das von dir bestellte Produkt gleich bei Abholung noch an. So sparst du Zeit, da du im Fall einer Retoure den Artikel direkt in der Filiale zurückgeben kannst. Und wenn du noch etwas vergessen hast, kannst du es gleich aus der Filiale mitnehmen.

        Verfügbarkeit in anderen Filialen Die Angaben sind ohne Gewähr! Um sicher zu gehen, bitte in der Filiale anrufen oder eine E-Mail schreiben.
        Ulm: Vorrätig

        Ein Regenponcho aus nicht atmungsaktivem Material

        Der wind- und wasserdichte Kraxenponcho Backpack bietet im Gegensatz zum Wanderponcho bei Bedarf Platz für einen großen Tourenrucksack. Quer über den Rücken verläuft ein Reißverschluss, unter dem sich eine Erweiterung verbirgt.

        Details
        – Kapuze mit Schirm und Volumenregulierung (Schnürzüge)
        – Kurzer, unterlegter Front-RV
        – Ärmelbündchen mit Druckknopf zur Weitenregulierung
        – Der Poncho kann per Knebel in der Länge verstellt und zwischen den Beinen gesichert werden, sodass der Wind den Poncho nicht hochbläst


        Rückenlänge: ca. 140 cm/3

        Größe 0: Körpergröße bis 140 cm
        Größe 1: Körpergröße 140–155 cm
        Größe 2: Körpergröße 155–170 cm
        Größe 3: Körpergröße 170–180 cm
        Größe 4: Körpergröße 180–195 cm

        Technische Details
        Gewicht
        430 g
        Gewogen
        Gr. 3
        Material
        100% Polyamid mit PU-Beschichtung
        Farbe
        rot
        Größe
        3

        Passendes Zubehör

        Ähnliche Produkte

        Unsere Empfehlungen 

        Keen
        Newport H2 Kinder - Outdoor Sandalen
        ab 39,95 €
        5 Farben
         
        Verfügbare Varianten
        19 20/21 22 23 24 25/26 27/28 29 30 31 32/33 34 35 36 37 38 39
        -0% Neu
        Keen
        Seacamp II CNX Kinder - Outdoor Sandalen
        59,95 €
        5 Farben
         
        Verfügbare Varianten
        24 25/26 27/28 29 30 31 32/33 34 35 36 37 38 39
        -0% Neu
        FRILUFTS
        Prenn Double ZippOff Pants Frauen - Reisehose
        69,95 €
        5 Farben
         
        Verfügbare Varianten
        18 19 20 21 22 23 34 36 38 40 42 44 46 76 80 84 88
        -0% Neu
        -50% Neu
        2,83
        17 Bewertungen
        Bewertung verfassen
        2,83 von 5 Sternen
        5 Sterne 3
        4 Sterne 6
        3 Sterne 0
        2 Sterne 1
        1 Stern 7

        Hinweis: Bitte beachte, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
        Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.
        Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

        Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet.

        Nutzungsbedingungen: Bitte beachte die   Nutzungsbedingungen:
        Hilfreichste höchste Bewertung
        von: Thomas J. ,

        größer ist besser Ich bin 1,70 groß und habe mir den Poncho in Größe 3 gekauft, damit er nicht so lächerlich kurz ist wie auf den Fotos. Das System Regenjacke+Regenhose+Rucksacküberzug finde ich einfach idiotisch, weil das ganze Anziehen lange dauert und man auch unter Gore-Tex ...

        Kompletten Beitrag ansehen
        Hilfreichste niedrigste Bewertung
        von: Christian B. ,
        Unglaublich Wirklich nicht zu fassen, daß so etwas wie dieser Poncho in den Verkauf gelangt. Werden die Produkte auch vorher getestet? Vermutlich nicht, sonst hätte niemand eine undichte Plane für 62,95 Euro in das Sortiment aufgenommen. Definitiv kein Produkt, daß sich für Re...
        Kompletten Beitrag ansehen

        17.11.2015
        von: rainer Z. ,
        An alle Einsternevergeber: Ihr habt wahrscheinlich nicht realisiert, dass ein Regenponcho immer ein Kompromiss ist. Es entwickelt sich Kondenswasser wie unter jeder Plane Aber so wie hier stellenweise beschrieben, dass es da innen genauso nass zugeht wie außen ... . Na gut dann zieht bei Dauerregen mal das Teil aus und lauft ohne weiter! Wetten ihr seid innerhalb 10 Minuten fluchend wieder unterm Regenponcho?

        Schon alleine dass ein großer Rucksack bequem mit drunter passt, ich mir keine Gedanken machen muss, dass die Rucksackgurte von außen Nässe durch die Regenjacke drücken könnten, lassen mich immer wieder zum Regenponcho greifen, obwohl man in diesen Teilen ziemlich unelegant aussieht. Hände in die Hosentaschen, abschätzige Blicke ignorieren und einfach weiterlatschen. Zusammen mit den Wafö Beinlingen gibts nur noch nasste Schuhe.

        Der Wafö-Regenponcho hat mich schon ein paar mal bei Dauerregen und Sturm vor dem Schlimmsten bewahrt. Im Sommer hatte ich auf einer mehrtägigen Wandertour mit Regentagen aus Versenen einen 12 Jahre alten Poncho eingepackt, den ich eigentlich nur noch für Notfälle oder zum Ausleihen noch habe. Er hat immer noch seine Funktion erfüllt und ich bin nicht durchgeweicht worden, obwohl ich schon seit Jahren keine Funktionsunterwäsche mehr für solchen Touren nutze.

        Die Schwitzerei kann nämlich auch eingedämmt werden, indem für den Poncho eine Bekleidungsschicht ausgezogen wird. Öfter mal das Teil durch Armbewegungen lüften schadet auch nicht. Außerdem ist es immer noch der beste Trick, bergauf jede Hetzerei zu vermeiden und eben langsam zu laufen. Rekorde brechen muss da draußen eh niemand, oder?

        Letztes Wochenende war ich wieder bei Sauwetter (stundenlang Regen knapp über 0°C, Stürmböen) auf Rucksacktour draußen. Ich war völlig alleine in einem ansonsten überlaufenen mitteldeutschen Mittelgebirge. Wo waren nur all die Funktionsjacken an diesen Tagen geblieben ....? ;)

        Kritikpunkt: Kapuze ist verdammt knapp bemessen, dass gerade mal eine Mütze mit drunter passt.

        Einen nassen Regenponcho mit Rucksack sich überzuziehen ist übrigens ein kleines Kunststück, da das Teil nicht mehr so leicht über alles rüber rutscht. Lösung: Den Poncho erst über den Rucksack stülpen, dann das Vorderteil sorgfältig so hochlegen dass der Rucksack aufgesetzt werden kann und dann beim Überziehen des Ponchos gleich Kopf und Arme den Weg in die richtigen Öffnungen finden. Ich hatte da schon ein paar klaustrophobische Erfahrungen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        13.08.2015
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        für: Farbe braunoliv/Größe 3
        Für Jakobsweg suoper geeignet.
        Tragekomfort ist sehr angenehm
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        13.09.2014
        von: Bernd W. ,
        Kein guter Kauf!

        Vor der Kritik zunächst die positiven Seiten des Ponchos.

        Die Länge des Ponchos ist in Ordnung, ebenso das Gewicht und das geringe Packmaß. Auch die ausstellbare "Rucksacktasche" kann überzeugen, die Mütze ist meiner Meinung nach nur bedingt gelungen.

        Kritisch bewerten muß man die eigentliche Hauptfunktion des Ponchos, den Nässeschutz.

        Gleichgültig wie intensiv es regnet, Kondenswasser wird sich auf der Innenseite stets bilden, soweit sind die Fakten bekannt. Jedoch kann man bei diesem Poncho diese Erklärung nicht heranziehen, um diesen enormen Feuchtigkeitseintrag zu begründen.

        Diese Folie kann bestenfalls eingesetzt werden, um große Wassermengen vom Träger fernzuhalten, jedoch muß man zwingend unter dem Poncho Regenbekleidung tragen, sofern man nicht völlig durchnäßt wandern möchte.

        Der Poncho erfüllt seine Funktion nicht!

        Daher kann man nur vom Kauf abraten!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        03.08.2014
        von: Markus N. ,
        Empfehlenswert!

        Ich habe den Wäfo Kraxenponcho vor kurzem gekauft und nutze ihn beim Nordic Walking. Er ist sehr praktisch und lässt sich auch mitten im Gelände aus dem mitgelieferten Beutel problemlos rausholen. Er ist soweit geschnitten das mein Rucksack mit drunter passt und hat an der Kapuze einen kleinen Schirm wie bei einer Baseballkappe. Von der Feuchtigkeit innen, wie einige vor mir beklagen, kann ich nichts feststellen. Sie tritt meiner Meinung nach nur bei starker körperlicher Belastung wie z.B. Bergwanderungen und bei langer Tragezeit auf. Ich war jedenfalls auch nach
        1 1/2-Stunden im Regen von außen aber auch von
        innen völlig trocken. Der Poncho ist sein Geld wert, eine klare Kaufempfehlung von mir.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        02.07.2013
        von: Karin B. ,
        Funktionslos

        Dieser Poncho kann vielleicht als Sonnenschutz dienen oder aber man wickelt etwas darin ein, aber regendicht ist dieser nicht.

        Selbst bei Sprühregen bildet sich innen ein Flüssigkeitsfilm und bei Starkregen bekommt man einen gratis Dusche unter dem Poncho.

        Muß ich das DIng noch imprägnieren?

        Um Ärger zu vermeiden lieber nicht kaufen!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden

        Hinweis der Redaktion

        Hallo Karin, es handelt sich um einen definitiv nicht atmungsaktiven Poncho - der erwähnte Flüssigkeitsfilm ist Schwitzwasser, welches sich bei der bestimmungsgemäßen Verwendung des Teils zwangsläufig bildet (und durch Regenschlag regelrecht abregnen kann). Der Poncho selbst ist dicht, wir haben das überprüft. Die Schwitzwasserbildung lässt sich durch manuelles Belüften des Kraxenponcho etwas einschränken, also durch regelmäßiges Hochheben des vorderen Bereichs. Ihr Globetrotter Produktservice

        04.02.2013
        von: Christian B. ,
        Unglaublich

        Wirklich nicht zu fassen, daß so etwas wie dieser Poncho in den Verkauf gelangt.

        Werden die Produkte auch vorher getestet? Vermutlich nicht, sonst hätte niemand eine undichte Plane für 62,95 Euro in das Sortiment aufgenommen.

        Definitiv kein Produkt, daß sich für Regentage eigenet. Aber wozu sollte ich dann dieses Teil hier erwerben?
        Kurbelt ja die Volkswirtschaft an.

        Ansonsten bitte nicht kaufen!! Man ärgert sich nur.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        10.01.2013
        von: Julian K. ,
        Bitte nicht kaufen!

        Unglaublich, für soviel Geld kauft man soviel Mist. Ausrüstung die nix taugt kann man auch liegen lassen. Der Poncho ist innen klatsch naß. Soviel Schweiß kann man gar nicht produzieren. Ich nehme jtzte eine blaue Mülltüte als Poncho.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        04.01.2013
        von: Peter S. ,
        Leider nicht zu empfehlen!

        Ich kann diesen Poncho absolut nicht empfehlen, da die Grundfunktion nicht gegeben ist. Bereits nach einem leichten und kurzen Regenschauer läßt sich an der Innenseite mehr Wasser feststellen, als an der Außenseite. Scheinbar eine Spezialmembran, die gezielt das Wasser nach innen leitet. Positiver Aspekte: Ausstellfach für den Rucksack, guter Schnitt. Dennoch würde ich vom Kauf abraten.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        11.07.2010
        von: Peter M. ,
        Innenseite nasser als Außenseite (?!)

        Nach Gebrauch bei Regen und Schneefall in den Alpen kann ich diesen Poncho leider nicht empfehlen: Nach dem Regen kann man sich fragen, welche Seite nasser ist: die Außenseite oder die Innenseite. Ich hatte mir vorgestellt, dass durch die zahlreichen Öffnungen (unten, Arme) ein reger Luftaustausch stattfinden kann, der das Kondenswasser auf ein Minimum reduziert, aber leider Fehlanzeige.
        Bedauerlich dass Globetrotter keine alternativen Hersteller, die es durchaus zu vergleichbarem Preis gibt, im Angebot hat.
        Einen Stern gibt es für die Möglichkeit, die Vorderseite durch Knöpfung zu verkürzen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        09.03.2009
        von: Roudrunner M. ,
        Wäfo echt super.

        Nun ich habe rundum nur gute erfahrungen mit dem Wäfo Ponchos gemacht. Egal ob beim schnellen überziehen, wenn es mal zu regnen anfing oder auch bei Dauerregen. Um das wie schon so oft beschriebene Schwitzen zu verhindern, habe ich meistens meine Allwetterjacke, drunter ausgezogen, damit sich die Wärme nicht unter der Jacke sammelt und die Körperwärme besser abgeleitet wird.Habe ihn direkt bei Globetrotter in Köln gekauft und bin rundum zufrieden mit dem Poncho, echt super....
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        04.02.2008
        von: Marion W. ,
        3-Personenzelt

        Normalerweise trage ich Größe 42. Da ich 1,73 m groß bin, bestellte ich Größe 3. Die Länge reichte bis Mitte der Wade, die Ärmel waren ca. 15 cm zu lang und nicht enger zu stellen. Aber die Weite - gefühlte Größe 64. Leider für mich nicht zu gebrauchen und zurück geschickt.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        30.10.2006
        von: Thomas R. ,
        Zufriedensheitgrad gut

        Mit dem Poncho habe ich meine Erfahrung im mittleren und auch Hochgebirge machen können. Bin damit sehr zufrieden. Die Kleidung darunter muß noch getestet werden, da das Schwitzen sich nicht verhindern läßt. Ich denke das ist ein ewiges Problem bei Regenschutzbekleidung. Supersache ist das Zurechtzurren der Kapuze.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        15.09.2006
        von: Madlen H. ,
        Echt gut!

        Ich hatte die letzten Jahre in Lappland einige Regenjacken dabei, aber kein Regenschutz hat besser trocken gehalten als der Poncho. Vorallem ist die Schwachstelle unter den Rucksackträgern behoben. Allerdings sollte man unter dem Poncho nur Skiunterwäsche und Regengamaschen tragen, ansonsten schwitzt man sehr.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        22.08.2004
        von: Thomas J. ,
        größer ist besser

        Ich bin 1,70 groß und habe mir den Poncho in Größe 3 gekauft, damit er nicht so lächerlich kurz ist wie auf den Fotos. Das System Regenjacke+Regenhose+Rucksacküberzug finde ich einfach idiotisch, weil das ganze Anziehen lange dauert und man auch unter Gore-Tex tierisch schwitzt. Der Poncho ist die ultimative Lösung für alle Regenprobleme von gemäßigten bis zu warmen Klimata!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        10.07.2004
        von: Erik H. ,
        Nur bedingt zu empfehlen

        Ich hatte den Poncho mit nach Lappland genommen, glücklicherweise regnete es nicht allzuoft, denn der Poncho ist nicht zu empfehlen, da man unter ihm so stark ins Schwitzen gerät, dass man auch trotz Poncho nass wird; allerdings nicht vom Regen. Dass der Poncho den Rucksack mitschützt ist allerdings praktisch.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        01.09.2003
        von: Kai W. ,
        funktionell

        Ich habe den Poncho in Schottland dabei gehabt, da regnet es bekanntlich ab und zu mal. Ideal war er, wenn es immer wieder mal regnete. Man kann ihn in den Regenpausen in den Nacken schieben und beim nächsten Schauer wieder überstreifen.
        Wenns mal den ganzen Tag schifft und man muß mal einen Berg hoch, schwitzt man darunter doch sehr.
        Er ersetzt eigentlich nicht die Regenjacke, ist aber gerade im Sommer eine gute Ergänzung, zumal man sich den separaten Überzug für den Rucksack spart.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        23.07.2002
        von: Klaus H. ,
        Klasse Teil, leicht unhandlich

        Ich habe den Poncho zwei Wochen in Schweden bei strömendem Regen benutzt und bin damit besser weggekommen als meine Freunde mit dem BW-Poncho. (Er hat auch der Groben Pfadfinderbehandlung standgehalten). Nur beim anziehen hatte ích so meine Probleme und habe dabei wann immer möglich fremde Hilfe benutzt.
        Im Vergleich mit dem BW-Poncho sehr teuer (fünf Fache) aber auch viel leichter und reich besser über den Rucksack.

        mfg Klaus
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klicke jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein