Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Daunenschlafsäcke bei Globetrotter

        Wenn Du einen Schlafsack mit geringem Gewicht, geringem Packmaß und trotzdem hervorragender Isolierung suchst, dann ist ein Daunenschlafsack die richtige Wahl für Dich. Durch die Fähigkeit, kleinere Mengen an Feuchtigkeit aufzunehmen und abzugeben, fördern Daunenschlafsäcke ein angenehmes Klima.

        Beste Isolierung bei geringem Gewicht

        Anders als ein Kunstfaserschlafsack, ist ein Daunenschlafsack eher geneigt, Feuchtigkeit aufzunehmen. So kann ein Daunenschlafsack kleinere Mengen Kondenswasser und Schweiß effektiv aufnehmen, nach außen abgeben und Dir so ein besonders gutes Klima beim Schlaf im Schlafsack gewährleisten. Dabei lässt sich die Daunenfüllung sehr gut für den Transport komprimieren und wiegt relativ wenig, sodass ein Daunenschlafsack besonders durch seine Handlichkeit überzeugt.
        Falls größere Mengen an Feuchtigkeit anfallen, drohen die Daunen allerdings zu verklumpen, sodass ihre Isolierungsleistung stark eingeschränkt wird. Wenn Du große Feuchtigkeit bei Deiner Tour erwartest, solltest Du einen Kunstfaserschlafsack vorziehen.

        Hochwertige Daunen und angenehme Ausstattung

        Daunen sind die kurzstieligen und sehr weichen Federn, meist von Gänsen und Enten. Je kälter die Klimazone des Tieres und je kräftiger das Tier, desto größer und bauschiger ist auch die jeweilige Daune. Dadurch ergibt sich eine hohe Isolation bei geringer Füllmenge und geringem Gewicht.
        Die Qualität der Daune, also die Bausch- oder Tragfähigkeit, wird in der Einheit cuin angegeben. Ein einfacher Daunenschlafsack weist einen Wert bis 450 cuin auf, gute Schlafsäcke bis zu 500 cuin. Ein hochwertiger Daunenschlafsack sollte einen Wert von 650 cuin oder mehr haben.

        Daneben finden sich in einem Daunenschlafsack, oft im Verhältnis 90/10, auch Federn, die die Mischung stabilisieren und dem Schlafsack so eine kompakte und angenehm feste Form geben.

        Eine besonders stark isolierende Verarbeitung der Daunen, etwa in V-Kammern, bequem gepolsterte und isolierende Kapuzen, verschiedene Reißverschlussalternativen und Wärmekragen im Inneren des Schlafsacks findest Du darüber hinaus als Ausstattung verschiedener Modelle. So findest Du den idealen Daunenschlafsack, der Deinen Anforderungen entspricht.

        Wir vertreiben grundsätzlich keine Daunenprodukte aus Lebendrupf.

        Form, Packmaß und Gewicht

        Die Form Deines Schlafsacks hat erheblichen Einfluss auf seine Temperaturbelastbarkeit und Isolierungsleistung, genau wie auf das Packmaß und das Gewicht. Außerdem muss Dein Daunenschlafsack auch in der Länge Deiner Körpergröße angepasst sein. Nur wenn Du unnötige Lufträume in Deinem Schlafsack vermeidest, kannst Du die Isolierungsleistung optimal ausnutzen.
        Folgende Formen kannst Du über unsere Filteroptionen auswählen und so den passenden Daunenschlafsack für Dich finden:

        • Deckenschlafsäcke kannst Du sowohl geschlossen, als auch geöffnet als Decke einsetzen, da sie rechteckig geschnitten sind und mit einem Reißverschluss an zwei Seiten ganz geöffnet werden kann. Ein Deckenschlafsack ist deshalb besonders für den Einsatz bei sommerlichen Temperaturen geeignet.
        • Mumienschlafsäcke sind demgegenüber der Körperform stark angepasst und lassen so kaum Luftzwischenräume zu, was für eine gute Wärmekonservierung bei winterlichen Temperaturen sorgt. Gleichzeitig sorgt der kompakte Schnitt für ein relativ geringes Packmaß und Eigengewicht.
        • Eiförmige Schlafsäcke sind eine Mischung aus Decken- und Mumienschlafsäcken und so etwas flexibler einsetzbar. Sie bieten gute Isolierungsleistung bei erweitertem Spielraum für Arme und Beine.

         

        Mehr lesen

        Daunenschlafsäcke bei Globetrotter

        Wenn Du einen Schlafsack mit geringem Gewicht, geringem Packmaß und trotzdem hervorragender Isolierung suchst, dann ist ein Daunenschlafsack die richtige Wahl für Dich. Durch die Fähigkeit, kleinere Mengen an Feuchtigkeit aufzunehmen und abzugeben, fördern Daunenschlafsäcke ein angenehmes Klima.

        Beste Isolierung bei geringem Gewicht

        Anders als ein Kunstfaserschlafsack, ist ein Daunenschlafsack eher geneigt, Feuchtigkeit aufzunehmen. So kann ein Daunenschlafsack kleinere Mengen Kondenswasser und Schweiß effektiv aufnehmen, nach außen abgeben und Dir so ein besonders gutes Klima beim Schlaf im Schlafsack gewährleisten. Dabei lässt sich die Daunenfüllung sehr gut für den Transport komprimieren und wiegt relativ wenig, sodass ein Daunenschlafsack besonders durch seine Handlichkeit überzeugt.
        Falls größere Mengen an Feuchtigkeit anfallen, drohen die Daunen allerdings zu verklumpen, sodass ihre Isolierungsleistung stark eingeschränkt wird. Wenn Du große Feuchtigkeit bei Deiner Tour erwartest, solltest Du einen Kunstfaserschlafsack vorziehen.

        Hochwertige Daunen und angenehme Ausstattung

        Daunen sind die kurzstieligen und sehr weichen Federn, meist von Gänsen und Enten. Je kälter die Klimazone des Tieres und je kräftiger das Tier, desto größer und bauschiger ist auch die jeweilige Daune. Dadurch ergibt sich eine hohe Isolation bei geringer Füllmenge und geringem Gewicht.
        Die Qualität der Daune, also die Bausch- oder Tragfähigkeit, wird in der Einheit cuin angegeben. Ein einfacher Daunenschlafsack weist einen Wert bis 450 cuin auf, gute Schlafsäcke bis zu 500 cuin. Ein hochwertiger Daunenschlafsack sollte einen Wert von 650 cuin oder mehr haben.

        Daneben finden sich in einem Daunenschlafsack, oft im Verhältnis 90/10, auch Federn, die die Mischung stabilisieren und dem Schlafsack so eine kompakte und angenehm feste Form geben.

        Eine besonders stark isolierende Verarbeitung der Daunen, etwa in V-Kammern, bequem gepolsterte und isolierende Kapuzen, verschiedene Reißverschlussalternativen und Wärmekragen im Inneren des Schlafsacks findest Du darüber hinaus als Ausstattung verschiedener Modelle. So findest Du den idealen Daunenschlafsack, der Deinen Anforderungen entspricht.

        Wir vertreiben grundsätzlich keine Daunenprodukte aus Lebendrupf.

        Form, Packmaß und Gewicht

        Die Form Deines Schlafsacks hat erheblichen Einfluss auf seine Temperaturbelastbarkeit und Isolierungsleistung, genau wie auf das Packmaß und das Gewicht. Außerdem muss Dein Daunenschlafsack auch in der Länge Deiner Körpergröße angepasst sein. Nur wenn Du unnötige Lufträume in Deinem Schlafsack vermeidest, kannst Du die Isolierungsleistung optimal ausnutzen.
        Folgende Formen kannst Du über unsere Filteroptionen auswählen und so den passenden Daunenschlafsack für Dich finden:

        • Deckenschlafsäcke kannst Du sowohl geschlossen, als auch geöffnet als Decke einsetzen, da sie rechteckig geschnitten sind und mit einem Reißverschluss an zwei Seiten ganz geöffnet werden kann. Ein Deckenschlafsack ist deshalb besonders für den Einsatz bei sommerlichen Temperaturen geeignet.
        • Mumienschlafsäcke sind demgegenüber der Körperform stark angepasst und lassen so kaum Luftzwischenräume zu, was für eine gute Wärmekonservierung bei winterlichen Temperaturen sorgt. Gleichzeitig sorgt der kompakte Schnitt für ein relativ geringes Packmaß und Eigengewicht.
        • Eiförmige Schlafsäcke sind eine Mischung aus Decken- und Mumienschlafsäcken und so etwas flexibler einsetzbar. Sie bieten gute Isolierungsleistung bei erweitertem Spielraum für Arme und Beine.

         

        Mehr lesen
        Keine Filter ausgewählt
        In der Filiale Hamburg verfügbar

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein