Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Schwimmwesten bei Globetrotter

        Hier findest Du verschiedene Schwimmwesten, die Deinen Auftrieb unterstützen oder Dich komplett über Wasser halten können. Je nach Einsatzzweck und Körpergewicht kannst Du in unserem Sortiment die richtige Schwimmweste für Dich finden. Beachte dabei dringend die Gewichtsangaben zu den einzelnen Westen.

        Auftriebshilfe oder Rettungsweste?

        Schwimmweste ist nicht gleich Schwimmweste. Insbesondere solltest Du bei der Suche nach einer Schwimmweste die Unterscheidung zwischen vollwertigen Rettungswesten und sogenannten Schwimmhilfen beachten. Maßgeblich hierfür ist die europäische Norm DIN EN ISO 12402, die zwischen Rettungswesten und Schwimmhilfen ausgehend von deren Auftriebskraft unterscheidet:

        • Rettungswesten sind Westen mit einer Auftriebskraft von mehr als 100 N. Sie sind in der Lage, Dich in tiefen und fließenden Gewässern selbstständig über Wasser zu halten. Zahlreiche Modelle in unserem Sortiment gewährleisten darüber hinaus noch stärkere Auftriebskräfte von bis zu 150 N. Zusätzlich sind sie teilweise mit speziell platzierten Hals- und Nackenpolstern ausgestattet. Diese sorgen dafür, dass Du, auch wenn Du ohnmächtig bist oder Dich aus anderen Gründen nicht selbst über Wasser halten kannst, in einer stabilen Rückenlage mit Deinem Kopf über der Wasseroberfläche treibst. Solche Rettungswesten werden auch als „ohnmachtssicher“ bezeichnet und bieten damit den besten Schutz in allen Gewässern.
        • Schwimmhilfen, wie unsere Paddelwesten, sind dagegen mit einer deutlich geringeren Auftriebskraft von meist nur etwa 50 N versehen. Sie sind deutlich schlanker gestaltet und lassen Dir maximale Bewegungsfreiheit. Im Wasser unterstützen sie Deine Schwimmbewegung und erleichtern Dir den Weg ans Ufer oder zu einer Rettungsmöglichkeit. Allerdings können sie Dich nicht selbstständig über Wasser halten. Unsere Paddelwesten sind speziell als Schwimmhilfen gestaltet, die Dich beim Paddeln nicht in Deiner Bewegung einschränken, Dich aber im Falle des Kenterns trotzdem unterstützen.
        • Generell gilt deshalb, dass Du Dich umso mehr für eine leistungsstarke Rettungsweste entscheiden solltest, je weiter Du Dich in anspruchsvolleres und offenes Gewässer begibst, das Dir keine unmittelbaren Ufer oder Rettungsmöglichkeiten zur Verfügung stellt.

        Die richtige Größe für Deine Schwimmweste

        Bei der Entscheidung für eine Schwimmweste solltest Du dringend auf die jeweiligen Gewichtsangaben achten. Von der Auftriebskraft einer Schwimmweste kannst Du nur dann profitieren, wenn Dein Körpergewicht und das zusätzliche Gewicht Deiner Kleidung und Deiner Ausrüstung sich innerhalb der jeweiligen Gewichtsgrenzen, die wir Dir für jede unserer Westen angeben, bewegt.
        Darüber hinaus solltest Du auch sichergehen, dass Deine Schwimmweste Dir gut passt und fest an Deinem Oberkörper sitzt.
        Einerseits findest Du in unserem Sortiment hierzu Schwimmwesten in verschiedenen angepassten Formen für Frauen, Männer und Kinder. Andererseits sind fast alle unsere Schwimmwesten mit flexibel einstellbaren Schultergurten, Seitenriemen, Hüftgurten und im Falle der Rettungswesten auch Schrittgurten ausgestattet, die bei richtiger Einstellung dafür sorgen, dass die Weste sicher sitzt und auch im Notfall und bei intensiver Bewegung nicht verrutscht.

        Mehr lesen

        Schwimmwesten bei Globetrotter

        Hier findest Du verschiedene Schwimmwesten, die Deinen Auftrieb unterstützen oder Dich komplett über Wasser halten können. Je nach Einsatzzweck und Körpergewicht kannst Du in unserem Sortiment die richtige Schwimmweste für Dich finden. Beachte dabei dringend die Gewichtsangaben zu den einzelnen Westen.

        Auftriebshilfe oder Rettungsweste?

        Schwimmweste ist nicht gleich Schwimmweste. Insbesondere solltest Du bei der Suche nach einer Schwimmweste die Unterscheidung zwischen vollwertigen Rettungswesten und sogenannten Schwimmhilfen beachten. Maßgeblich hierfür ist die europäische Norm DIN EN ISO 12402, die zwischen Rettungswesten und Schwimmhilfen ausgehend von deren Auftriebskraft unterscheidet:

        • Rettungswesten sind Westen mit einer Auftriebskraft von mehr als 100 N. Sie sind in der Lage, Dich in tiefen und fließenden Gewässern selbstständig über Wasser zu halten. Zahlreiche Modelle in unserem Sortiment gewährleisten darüber hinaus noch stärkere Auftriebskräfte von bis zu 150 N. Zusätzlich sind sie teilweise mit speziell platzierten Hals- und Nackenpolstern ausgestattet. Diese sorgen dafür, dass Du, auch wenn Du ohnmächtig bist oder Dich aus anderen Gründen nicht selbst über Wasser halten kannst, in einer stabilen Rückenlage mit Deinem Kopf über der Wasseroberfläche treibst. Solche Rettungswesten werden auch als „ohnmachtssicher“ bezeichnet und bieten damit den besten Schutz in allen Gewässern.
        • Schwimmhilfen, wie unsere Paddelwesten, sind dagegen mit einer deutlich geringeren Auftriebskraft von meist nur etwa 50 N versehen. Sie sind deutlich schlanker gestaltet und lassen Dir maximale Bewegungsfreiheit. Im Wasser unterstützen sie Deine Schwimmbewegung und erleichtern Dir den Weg ans Ufer oder zu einer Rettungsmöglichkeit. Allerdings können sie Dich nicht selbstständig über Wasser halten. Unsere Paddelwesten sind speziell als Schwimmhilfen gestaltet, die Dich beim Paddeln nicht in Deiner Bewegung einschränken, Dich aber im Falle des Kenterns trotzdem unterstützen.
        • Generell gilt deshalb, dass Du Dich umso mehr für eine leistungsstarke Rettungsweste entscheiden solltest, je weiter Du Dich in anspruchsvolleres und offenes Gewässer begibst, das Dir keine unmittelbaren Ufer oder Rettungsmöglichkeiten zur Verfügung stellt.

        Die richtige Größe für Deine Schwimmweste

        Bei der Entscheidung für eine Schwimmweste solltest Du dringend auf die jeweiligen Gewichtsangaben achten. Von der Auftriebskraft einer Schwimmweste kannst Du nur dann profitieren, wenn Dein Körpergewicht und das zusätzliche Gewicht Deiner Kleidung und Deiner Ausrüstung sich innerhalb der jeweiligen Gewichtsgrenzen, die wir Dir für jede unserer Westen angeben, bewegt.
        Darüber hinaus solltest Du auch sichergehen, dass Deine Schwimmweste Dir gut passt und fest an Deinem Oberkörper sitzt.
        Einerseits findest Du in unserem Sortiment hierzu Schwimmwesten in verschiedenen angepassten Formen für Frauen, Männer und Kinder. Andererseits sind fast alle unsere Schwimmwesten mit flexibel einstellbaren Schultergurten, Seitenriemen, Hüftgurten und im Falle der Rettungswesten auch Schrittgurten ausgestattet, die bei richtiger Einstellung dafür sorgen, dass die Weste sicher sitzt und auch im Notfall und bei intensiver Bewegung nicht verrutscht.

        Mehr lesen
        Keine Filter ausgewählt
        In der Filiale Hamburg verfügbar

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klicke jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein