/filialen/terminvereinbarung//magazin//veranstaltungen//beratung/online-beratung/https://support.globetrotter.de/hc/de/service/globetrotter-card/

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        • SIP POWER GAS 450G 1
        1 / 1
        Leseprobe
        a greener choice

        Primus
        Primus SIP POWER GAS 450G Gaskartusche NOCOLOR

        Artikel-Nr.: 1253990

        Das Power Gas S.I.P ist das nachhaltigste Gas auf dem Markt und ganzjährig einsetzbar. Alle Komponenten, vom Stahl für die Kartusche bis hin zum Gas, stammen aus Europa.

        13,95 €

        Preisinformation

        1.
        13,95 €
        Aktueller Preis
        2.
        0,00 €
        Der niedrigste Preis in den letzten 30 Tagen vor der Preissenkung.
        (1   kg = 31,00 €) Inhalt 0.45 kg
        incl. MwSt.
        Lagerbestand: Mehr als 10 Stück verfügbar
        Derzeit verfügbarer Bestand.
        Erhältlich in Düsseldorf (Filiale finden)

        Click & Collect
        In deiner Filiale nicht verfügbar? Bestelle online und lass dir deinen Artikel in deine Filiale liefern.

        Bitte beachte die gesetzlichen Hinweise (CLP und LMIV Verordnung) unter "Rechtliche Hinweise & Anleitungen
        Die Gefahrengut-Hinweise entnehmen Sie bitte dem PDF unter "Rechtliche Hinweise & Anleitungen".
        • isolierendCO2-kompensierter Versand mit DHL
        • isolierend Kostenlose Retoure aus DE, kein Sperrgut
        • isolierend 30 Tage Rückgaberecht mit Kundenkarte
        Auf die Merkliste

        Beschreibung

        Technische Details

        Rechtliche Hinweise & Anleitungen

        Das nachhaltigste Gas auf dem Outdoormarkt

        Das Power Gas S.I.P ist das nachhaltigste Gas auf dem Markt und ganzjährig einsetzbar. Alle Komponenten, vom Stahl für die Kartusche bis hin zum Gas, stammen aus Europa.

        Gas aus Bioabfällen durch Mengenausgleich

        Für jede SIP Gaskartusche wird durch Primus die gleiche Menge Biogas gekauft, das durch die Verwertung von Essensresten gewonnen wird. Dieses Biogas stammt aus schwedischer Produktion und wird direkt vor Ort für lokale Produkte eingesetzt. Das reduziert den Anteil an fossilem Gas auf dem Markt und sichert und beschleunigt die Produktion von Biogas für die Zukunft. Gleichzeitig macht es das SIP zum nachhaltigsten Gas auf dem Outdoormarkt!

        Made in EU

        Alle Komponenten von SIP Power Gas stammen aus Europa. Vom Stahl für die Kartusche, der Produktion des Kartuschenkanisters bis hin zur Abfüllung des Gases. Das schafft kurze Lieferwege und minimiert die Klimaauswirkungen durch den entsprechenden Mengenausgleich um 50 % gegenüber dem herkömmlichen Primus Power Gas.

        Für unklare Wetterverhältnisse

        Auch unter dem Gefrierpunkt bietet es noch genügend Leistung, um deinen Kocher zu betreiben. Durch den großen Temperaturbereich ist es die ideale Wahl für unsichere Wetterverhältnisse.

        • Optimiert für Temperaturen von -5 bis +25 °C
        • Mischungsverhältnis: 60 % Butan, 40 % Propan
        • Füllgewicht: 450 g
        • Maße: 11,2 x 13,6 cm (BxH)
        • Hergestellt in Griechenland

        Anmerkung
        Wir haben nachgewogen. Das Gewicht wurde von uns geprüft und kann von anderen Angaben abweichen.

        Die Gefahrengut-Hinweise entnehmen Sie bitte dem PDF unter "Rechtliche Hinweise & Anleitungen".
        Achtung! Bitte beachte folgende Warnhinweise:
        hazardIcon
        hazardIcon
        Gefahr (H220) Extrem entzündbares Gas.
        Achtung (H280) Enthält Gas unter Druck; kann bei Erwärmung explodieren.

        Das Produkt deiner Wahl ist „Eine Grünere Wahl":

        Klicke auf ein EINE GRÜNERE WAHL-Kriterium aus der Liste. Dann erfährst du mehr darüber, wie wir es auf die Produkte in unserem Sortiment anwenden.
        • Verbesserter ökologischer Fußabdruck

          Der Grundgedanke hinter dem Konzept des ökologischen Fußabdrucks ist, dass  menschliche Aktivitäten und Produkte Auswirkungen auf Land, Wasser und Luft haben. Mit diesem Kriterium vergeben wir Punkte an Produkte, bei denen der ökologische Fußabdruck im Vergleich zu ähnlichen Produkten reduziert wird. 

          Das kann aufgrund eines verbesserten Produktionsprozesses sein, z.B. durch geringeren Wasser-, CO2 oder Energieverbrauch. Spindye ist beispielweise ein spezielles Färbeverfahren, bei dem recyceltes Polyester direkt mit Farbpigmenten versehen wird. Durch dieses Produktionsverfahren können Wasser und Chemikalien in der Herstellung erheblich reduziert werden. 

          Oder aber, wenn mind. die Hälfte der Hauptmaterialien des Produkts nachhaltig im Sinne der ersten zwei Kriterien erzeugt worden sind (siehe Punkt 1+ 2). Beispielsweise führen recycelte synthetische Materialien zu einer Reduzierung der Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen.

        • Analyse der ökologischen und/oder sozialen Leistung

          Welche Auswirkungen hat ein Produkt über seinen gesamten Lebenszyklus? Dies ist wichtig zu wissen, damit Marken die richtigen Prioritäten setzen, Ziele festlegen und Verbesserungen vornehmen können. 

          Wir vergeben Punkte für Produkte, für die eine vollständige oder teilweise Ökobilanz, eine Berechnung des ökologischen Fußabdrucks oder eine Berechnung der Umwelt- oder Sozialauswirkungen verfügbar ist.

        • Made in EU, assoziierte Staaten oder EFTA

          Ein Produkt, das dieses Kriterium erfüllt, hat durch die Produktion und Beschaffung überwiegend in der EU geringere Transportemissionen als ""weit-gereiste"" Materialien und Produkte. Die Produktion und Beschaffung in ""geografischer Nähe"" trägt unserer Erfahrung nach auch positiv zur Qualitätssicherung in der Produktion und bei der Lieferung bei.   

          Es werden Punkte an Produkte vergeben, die in der EU, den EFTA-Staaten (Norwegen, Schweiz, Island, Liechtenstein), Großbritannien oder den EU-Beitrittskandidaten aus dem Westbalkan (Bosnien Herzegowina, Montenegro, Nordmazedonien, Mazedonien, Serbien) hergestellt werden. 
          Darüber hinaus müssen mindestens 50% der Materialien auf dem europäischen Kontinent produziert worden sein. 

        • Wohltätiger Zweck oder Kompensation

          Viele Outdoor-Unternehmen möchten der Natur und der Gemeinschaft etwas zurückgeben. Wir vergeben Punkte für Produkte, die wohltätige Zwecke unterstützen und/oder für die negative Umweltauswirkungen wie Kohlendioxidemissionen kompensiert werden. Gleichzeitig erwarten wir, dass für diese Produkte an einer Reduktionsstrategie der Emissionen gearbeitet wird. 

          Marken wie Lowe Alpine, Ortovox, Rab oder Vaude sind Beispiele für Unternehmen, die ihre  Produkte klimakompensiert herstellen. In Zusammenarbeit mit externen Partnern berechnen sie ihre Emissionen und erarbeiten Reduktionsstrategien. Im nächsten Schritt kompensieren sie ihre Emissionen, indem sie zertifizierte Projekte unterstützen.

          Ein Beispiel für die Unterstützung wohltätiger Zwecke ist die Arctic Fox-Initiative von Fjällräven, bei der 1 % des Umsatzes ausgewählter Produkte an verschiedene gemeinnützige Organisationen geht, die sich für den Schutz der Umwelt einsetzen oder Menschen dazu inspirieren, Zeit in der Natur zu verbringen. Ein weiteres Beispiel ist die Marke Sherpa, welche in Zusammenarbeit mit der Organisation Room to Read für jeden gekauften Artikel einen Schultag für nepalesische Kinder spendet

        • "No-Go"-Kriterien

           

          Trifft auf ein Produkt auch nur eines der folgenden Kriterien zu, ist es unmöglich, unser EINE GRÜNERE WAHL-Siegel zu erhalten.

          • PFC-Einsatz
          • Biozide
          • Herstellung in sogenannten 'risk countries'
          • Produkt enthält Bisphenol A (BPA)
          • Flammschutzmittel
          • Polyvinylchloride (PVC)
          • Aluminium mit direktem Lebensmittel Kontakt
          • Sonnencreme und andere Kosmetika mit Oxybenzone
          • Einwegartikel
          • Bestandteil Tritium in Leuchtfarbe

           

           

        Größe
        ONESIZE
        Gewicht
        651 g
        Gewogen
        nachgewogen
        Gewicht geprüft
        Das Produktgewicht wurde von uns geprüft
        Eine grünere Wahl
        ja
        Eine grünere Wahl - erfüllte Kriterien
        Verbesserter ökologischer Fußabdruck, Analyse der ökologischen und/oder sozialen Leistung, Made in EU, assoziierte Staaten oder EFTA, Wohltätiger Zweck oder Kompensation
        Umweltinfo
        Hergestellt in Europa

        Beschreibung

        Das nachhaltigste Gas auf dem Outdoormarkt

        Das Power Gas S.I.P ist das nachhaltigste Gas auf dem Markt und ganzjährig einsetzbar. Alle Komponenten, vom Stahl für die Kartusche bis hin zum Gas, stammen aus Europa.

        Gas aus Bioabfällen durch Mengenausgleich

        Für jede SIP Gaskartusche wird durch Primus die gleiche Menge Biogas gekauft, das durch die Verwertung von Essensresten gewonnen wird. Dieses Biogas stammt aus schwedischer Produktion und wird direkt vor Ort für lokale Produkte eingesetzt. Das reduziert den Anteil an fossilem Gas auf dem Markt und sichert und beschleunigt die Produktion von Biogas für die Zukunft. Gleichzeitig macht es das SIP zum nachhaltigsten Gas auf dem Outdoormarkt!

        Made in EU

        Alle Komponenten von SIP Power Gas stammen aus Europa. Vom Stahl für die Kartusche, der Produktion des Kartuschenkanisters bis hin zur Abfüllung des Gases. Das schafft kurze Lieferwege und minimiert die Klimaauswirkungen durch den entsprechenden Mengenausgleich um 50 % gegenüber dem herkömmlichen Primus Power Gas.

        Für unklare Wetterverhältnisse

        Auch unter dem Gefrierpunkt bietet es noch genügend Leistung, um deinen Kocher zu betreiben. Durch den großen Temperaturbereich ist es die ideale Wahl für unsichere Wetterverhältnisse.

        • Optimiert für Temperaturen von -5 bis +25 °C
        • Mischungsverhältnis: 60 % Butan, 40 % Propan
        • Füllgewicht: 450 g
        • Maße: 11,2 x 13,6 cm (BxH)
        • Hergestellt in Griechenland

        Anmerkung
        Wir haben nachgewogen. Das Gewicht wurde von uns geprüft und kann von anderen Angaben abweichen.

        Die Gefahrengut-Hinweise entnehmen Sie bitte dem PDF unter "Rechtliche Hinweise & Anleitungen".
        Achtung! Bitte beachte folgende Warnhinweise:
        hazardIcon
        hazardIcon
        Gefahr (H220) Extrem entzündbares Gas.
        Achtung (H280) Enthält Gas unter Druck; kann bei Erwärmung explodieren.

         

        Das Produkt deiner Wahl ist „Eine Grünere Wahl":

        Klicke auf ein EINE GRÜNERE WAHL-Kriterium aus der Liste. Dann erfährst du mehr darüber, wie wir es auf die Produkte in unserem Sortiment anwenden.
        • Verbesserter ökologischer Fußabdruck

          Der Grundgedanke hinter dem Konzept des ökologischen Fußabdrucks ist, dass  menschliche Aktivitäten und Produkte Auswirkungen auf Land, Wasser und Luft haben. Mit diesem Kriterium vergeben wir Punkte an Produkte, bei denen der ökologische Fußabdruck im Vergleich zu ähnlichen Produkten reduziert wird. 

          Das kann aufgrund eines verbesserten Produktionsprozesses sein, z.B. durch geringeren Wasser-, CO2 oder Energieverbrauch. Spindye ist beispielweise ein spezielles Färbeverfahren, bei dem recyceltes Polyester direkt mit Farbpigmenten versehen wird. Durch dieses Produktionsverfahren können Wasser und Chemikalien in der Herstellung erheblich reduziert werden. 

          Oder aber, wenn mind. die Hälfte der Hauptmaterialien des Produkts nachhaltig im Sinne der ersten zwei Kriterien erzeugt worden sind (siehe Punkt 1+ 2). Beispielsweise führen recycelte synthetische Materialien zu einer Reduzierung der Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen.

        • Analyse der ökologischen und/oder sozialen Leistung

          Welche Auswirkungen hat ein Produkt über seinen gesamten Lebenszyklus? Dies ist wichtig zu wissen, damit Marken die richtigen Prioritäten setzen, Ziele festlegen und Verbesserungen vornehmen können. 

          Wir vergeben Punkte für Produkte, für die eine vollständige oder teilweise Ökobilanz, eine Berechnung des ökologischen Fußabdrucks oder eine Berechnung der Umwelt- oder Sozialauswirkungen verfügbar ist.

        • Made in EU, assoziierte Staaten oder EFTA

          Ein Produkt, das dieses Kriterium erfüllt, hat durch die Produktion und Beschaffung überwiegend in der EU geringere Transportemissionen als ""weit-gereiste"" Materialien und Produkte. Die Produktion und Beschaffung in ""geografischer Nähe"" trägt unserer Erfahrung nach auch positiv zur Qualitätssicherung in der Produktion und bei der Lieferung bei.   

          Es werden Punkte an Produkte vergeben, die in der EU, den EFTA-Staaten (Norwegen, Schweiz, Island, Liechtenstein), Großbritannien oder den EU-Beitrittskandidaten aus dem Westbalkan (Bosnien Herzegowina, Montenegro, Nordmazedonien, Mazedonien, Serbien) hergestellt werden. 
          Darüber hinaus müssen mindestens 50% der Materialien auf dem europäischen Kontinent produziert worden sein. 

        • Wohltätiger Zweck oder Kompensation

          Viele Outdoor-Unternehmen möchten der Natur und der Gemeinschaft etwas zurückgeben. Wir vergeben Punkte für Produkte, die wohltätige Zwecke unterstützen und/oder für die negative Umweltauswirkungen wie Kohlendioxidemissionen kompensiert werden. Gleichzeitig erwarten wir, dass für diese Produkte an einer Reduktionsstrategie der Emissionen gearbeitet wird. 

          Marken wie Lowe Alpine, Ortovox, Rab oder Vaude sind Beispiele für Unternehmen, die ihre  Produkte klimakompensiert herstellen. In Zusammenarbeit mit externen Partnern berechnen sie ihre Emissionen und erarbeiten Reduktionsstrategien. Im nächsten Schritt kompensieren sie ihre Emissionen, indem sie zertifizierte Projekte unterstützen.

          Ein Beispiel für die Unterstützung wohltätiger Zwecke ist die Arctic Fox-Initiative von Fjällräven, bei der 1 % des Umsatzes ausgewählter Produkte an verschiedene gemeinnützige Organisationen geht, die sich für den Schutz der Umwelt einsetzen oder Menschen dazu inspirieren, Zeit in der Natur zu verbringen. Ein weiteres Beispiel ist die Marke Sherpa, welche in Zusammenarbeit mit der Organisation Room to Read für jeden gekauften Artikel einen Schultag für nepalesische Kinder spendet

        • "No-Go"-Kriterien

           

          Trifft auf ein Produkt auch nur eines der folgenden Kriterien zu, ist es unmöglich, unser EINE GRÜNERE WAHL-Siegel zu erhalten.

          • PFC-Einsatz
          • Biozide
          • Herstellung in sogenannten 'risk countries'
          • Produkt enthält Bisphenol A (BPA)
          • Flammschutzmittel
          • Polyvinylchloride (PVC)
          • Aluminium mit direktem Lebensmittel Kontakt
          • Sonnencreme und andere Kosmetika mit Oxybenzone
          • Einwegartikel
          • Bestandteil Tritium in Leuchtfarbe

           

           

        Technische Details

        Größe
        ONESIZE
        Gewicht
        651 g
        Gewogen
        nachgewogen
        Gewicht geprüft
        Das Produktgewicht wurde von uns geprüft
        Eine grünere Wahl
        ja
        Eine grünere Wahl - erfüllte Kriterien
        Verbesserter ökologischer Fußabdruck, Analyse der ökologischen und/oder sozialen Leistung, Made in EU, assoziierte Staaten oder EFTA, Wohltätiger Zweck oder Kompensation
        Umweltinfo
        Hergestellt in Europa
        Artikel-Nr.
        1253990

        Rechtliche Hinweise & Anleitungen

        Passend dazu

        Das könnte dir auch gefallen 
        2,8
        6 Bewertungen
        Bewertung verfassen

        Hinweis: Bitte beachte, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
        Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.
        Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

        Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht.

        Nutzungsbedingungen Bitte beachte die   Nutzungsbedingungen

        19.05.2024 Katasrophe
        von: Rolf S.
        Guten Tag,

        ich war begeistert von der Idee mit der Nachhaltigkeit und habe für meinen Norwegen / Schweden Trip mehrere Kartuschen geordert... Zum Glück hatte ich allerdings auch noch eine "normale" Kartusche dabei (POWER GAS, auch von Primus).
        Was mich fast zum verzweifeln gebracht hat, war, dass ich jedesmal bei einer neuen Kartusche einen extrem unregelmäßigen Gasaustritt sowohl an meinen Tupike Stove wie auch an meinem weiteren Primus Kocher hatte. Von Stichflammen bis zu so schwachem Druck, dass der Kocher von alleine ausging war alles dabei. Ohne etwas an der Einstellung zu verändern und auch ganz gleich, wie weit das Ventil geöffnet war. Dieses Verhalten habe ich bei allen 4 SIP POWER GAS Kartuschen feststellen müssen.
        Wenn ich während des Kochens auf die POWER GAS Kartusche gewechselt habe, ging alles wie gewohnt.
        Auch an der Temperatur kann es in meinen Augen nicht liegen, zumindest hatte ich dasselbe Verhalten bei Temperaturen zwischen 10°C und 23°C.
        Sobald eine Kartusche (gefühlt) halb leer war, ging das Regulieren des Gases ohne Problem und auch bis zur restlosen Entlehrung...
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        03.12.2023 Im Sommer geht es
        von: Udo K. Verifizierter Kauf
        Ich benutze das Gas im Sommer für ein Lampe. Wenn es abends etwas kühler ist, wird die Lampe dunkler und nach längerer Zeit geht sie aus. Beim Schütteln stellt man aber fest, dass noch Gas in der Kartusche ist. Da ich ein Fan von Benzinkochern bin besitze ich einen Optimus Polaris. Hier schlie ich die Kartusche (nachdem sie sich erwärmt hat) an und stelle diese gemäß der Anleitung auf den Kopf. So kann ich auch das letzte Gramm Gas aus der Kartusche verwenden.
        Dann noch eine Anmerkung zum Hinweis der Redaktion; In den Kartuschen ist eine Mischung aus Butan- und Propangas. Zu Beginn der Entnahme wird bevorzugt das Propan verdampfen (Butan verdampft auch aber weniger) bis dann die Kartusche fas ausschließlich Butan enthält. Dieses hat bei Umgebungsdruck (1 bar absolut) einen Siedepunkt von -0,5°C. Das bedeutet, dass bei dieser Temperatur ein Kartusche mit reinem Butan keinen Druck am Entnahmeventil aufweist. Da hilft auch kein Druckregler der ja den Druck nur nach oben hin begrenzt.
        Sinnvoll ist dann eine Wintermischung mit stark erhöhten Propananteil. Da bei dieser Miaschung der Druck bei sommerlichen Temperaturen recht hoch ist, kann hier ein Druckregler sinnvoll sein.
        Wenn man jetzt die Idee hat, reines Propan zu verwenden (Siedepunkt -42°C), so gibt es Probleme mit der Druckfestigkeit der Kartusche, da diese bei 30°C schon knapp 11 barü aushalten muss. Nicht zu denken an 50°C welche in der pralen Sonne auftreten können.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        28.10.2023 Definitiv nicht ganzjährig
        von: Andreas P.
        Nein, ich habe meinen Vorschreiber nicht getroffen, obwohl ich vmtl. im gleichen Zeitraum in Schweden und Norwegen unterwegs war.
        Selbe Erfahrung: Die Kartuschen kühlen bei Temperaturen unter 10°C so sehr aus, daß der Gasdruck unter 1/3 Füllstand stark nachläßt.
        Nein, mein 20 Jahre alter Markill-Kocher hat keinen automatischen Druckregler. Dafür aber einen Schlauch. Damit ist es möglich, die Kartusche seitlich an den Kocher zu halten, um sie aufzuwärmen.
        Nix für ängstliche oder unaufmerksame Leute!
        Die Nachhaltigkeit geht natürlich flöten, wenn man aus o.g. Gründen die Kartuschen nicht leer kochen kann.
        Mein Fazit: mit on-top Kochern nicht unter 10°C verwendbar.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        11.08.2023 KeinGasfürSommerInSchweden:)
        von: Arnd K. Verifizierter Kauf
        Die von Globetrotter angegeben Temperaturen kann ich so aus Erfahrung der letzten 3 Wochen campen in Schweden nicht bestätigen. Die Außentemperatur lag zwischen 12 und 20 Grad C. Globetrotter gibt -5 bis 25 Grad C. für einen Optimalen Betrieb an.
        Leider ist es so, das nach einer gewissen Betriebszeit des Kochers kein Gas mehr aus den Kartuschen kommt ,obwohl sie nicht leer sind. Durch die Außenluft wird dann nicht soviel Wärme zugeführt ,das das Flüssige Gas gasförmig wird. Nacheinander musste ich 4 Kartuschen anbrechen. Bei wärmerer Temperatur funktionieren sie dann wieder. Das Mischungsverhältnis vom SIP Gas , nach meiner Erfahrung, ist nur was für über 15 Grad. Unter 15 Grad kann man schon Wintergas benutzen. Wenn ihr wollt könnt ihr mich ja eines besseren belehren, wenn ich mit meinen Erfahrungen da falsch liege.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden

        Hinweis der Redaktion

        Hallo Arnd,

        vielen Dank für deine Bewertung. Das Power Gas funktioniert erfahrungsgemäß bis zu leichten Minusgraden äußerst zuverlässig. Entscheidend kann allerdings die Konstruktion oder der Zustand des Kochers sein. Wenn ein Gasdruckregler verbaut ist, wie bei Soto oder einigen MSR-Kochern, wird der Gasdruck automatisch auf einem gleibbleibenden Niveau gehalten, egal wie voll die Kartusche ist. Ursache kann aber auch eine verdreckte Düse sein, die du mit einer Düsennadel wieder frei bekommst.
        Wenn es dir möglich ist, kannst du uns auch in einer Filiale besuchen. Wir schauen uns dann gemeinsam das Zusammenspiel von Kocher und Gaskartusche an.

        Beste Grüße aus der Globetrotter-Redaktion
        Finn

        03.08.2023 Nach wie vor gut
        von: Rainer B.
        Das Gas steht den alten roten Kartuschen in nichts nach. Ich habe sogar das Gefühl, dass das Gewinde noch besser passt, da beim Aufschrauben des Kochers kein Zischen mehr zu hören ist (ich benutze den Soto Amicus Gaskocher).

        Ja, der Preis ist teurer geworden, dafür ist das Gas nun in Europa hergestellt und nachhaltiger (per Mengenausgleich, aber immerhin). Viel teurer als die Konkurrenz ist es dennoch nicht. Die gleiche Größe von Campingaz liegt bei 30,64 € pro kg, das Power Gas bei 31,- € pro kg. Günstiger geht's dennoch, denn Optimus kostet derzeit 22,20 € pro kg. Kommt dann allerdings wieder aus Asien und brennt meiner Erfahrung nach nicht so gut wie das Power Gas.

        Kurz gesagt: Ich bleibe vorerst beim Primus Gas, da ich mit Preis und Leistung zufrieden bin.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        17.05.2022 Nachhaltigkeit und kürzere Lieferketten , aber nicht zum doppelten Preis
        von: Götz M.
        Habe gerade den Newsletter zum neuen Biogas von Primus gelesen. Tolle Sache, wenn ich auch in der Outdoorküche meinen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten kann...

        Aber bei den Preisen habe ich leider kein Verständnis mehr bzw. zweifle an eurer Kalkulation.
        Laut Artikel gibt es hier wesentlich kürzere Lieferketten, es handelt sich um ein Abfallprodukt UND es ist auch nur anteilig zum Gesamtvolumen der Kartusche zugesetzt.
        Warum. Kostet dann die 450gr Kartusche Biogas 14,95€ im Verleich zur grünen 450gr Standardkartusche von Primus 7,95€.
        Hier wird eine eigentlich gute Idee mit völlig unrealistischen Preisgefügen schon am Anfang zerstört.
        Tut mir leid, ich werde aus genau diesem Grund diese Abzocke nicht unterstützen
        Ein langjähriger treuer Globi Kunde...
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden

        Hinweis der Redaktion

        Hallo Götz,

        vielen Dank für deinen Kommentar und das Interesse an den Produkten. Wir selbst sind nicht der Produzent und verkaufen das Gas, wie alle unsere Produkte, zum empfohlenen Verkaufspreis des Herstellers. Gerne nehmen wir aber zu deinen Argumenten Stellung.

        Kurz vorweg: Bei den von dir genannten Preisen hast du dich verschrieben. Das Power Gas (rot) kostet derzeit 8,95 €, das S.I.P-Gas 13,95 €.
        Leider ist es in unserer Wirtschaft so, dass Lieferungen aus Asien häufig günstiger zu realisieren sind als kurze Lieferwege über Land. Das ist auch hier der Fall. Der Biogas-Betrieb in Schweden, bei dem das Gas per Mengenausgleich produziert wird, ist deutlich kleiner als die Betriebe konventioneller Lieferanten. Auch das hat Auswirkungen auf den Preis. Zum Vergleich: Ein handgefertigtes Brot vom Landbäcker wird immer teurer in der Produktion sein als eine industriell gefertigte Massenvariante.

        Beste Grüße aus der Globetrotter-Redaktion
        Finn

        double-arrows-up
        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail! Falls Du schon zum Newsletter angemeldet sein solltest, wirst Du keine E-Mail erhalten.
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein