/filialen/terminvereinbarung//magazin//veranstaltungen//beratung/online-beratung/https://support.globetrotter.de/hc/de/service/globetrotter-card/

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Secrid_Logo

        Secrid

        Eine bessere Welt beginnt in deiner Hosentasche – mit den Alltagsaccessoires im Taschenformat von Secrid. Die smarten Geldbörsen vereinen Industriedesign sowie Mode und sind ein funktioneller und sicherer Aufbewahrungsort für Geld und Karten. Hergestellt werden die Secrid Portmonees in den Niederlanden mit größter Rücksicht auf Qualität, Mensch und Umwelt. Das Unternehmen ist überzeugt, dass auch kleine Dinge Großes bewirken können. Schließlich kann jeder Cent, den Konsument:innen ausgeben, die Welt verändern. Wir alle tragen dafür Verantwortung und haben es in der Hand – respektive Hosentasche.

        Firmenportrait

        Die Reise von Secrid begann in den 1990er-Jahren mit der Einführung der ersten elektronischen Zahlsysteme in den Niederlanden. Als Karten dem Bargeld zum Konkurrenten wurden, war die Idee für die Weiterentwicklung der Geldbörse entstanden. Doch noch setzten die Gründer von Secrid ihren Schwerpunkt auf ihre damalige Leitung einer Designagentur. Anfang der 2000er, als die Smartphones allmählich den Markt eroberten und die Inhalte von Hosentaschen immer kleiner wurden, war der richtige Zeitpunkt gekommen: 2009 wurde der Cardprotector eingeführt und die Erfolgsgeschichte von Secrid nahm ihren Lauf.

        Hauptsitz

        Der Hauptsitz von Secrid ist in Den Haag, Niederlande.

        Wo werden Secrid Produkte gefertigt?

        Secrid fertigt seine Produkte in den Niederlanden.

        Wie kontrolliert Secrid die Arbeitsbedingungen?

        Secrid legt großen Wert auf faire Arbeitsbedingungen und hat bereits 200 Arbeitsplätze in den Niederlanden geschaffen. Eine enge und direkte Zusammenarbeit mit den ca. 50 Zulieferbetrieben ist dabei essenziell. Nachhaltigkeit bedeutet auch Respekt gegenüber den Menschen. Deshalb arbeitet Secrid seit den Anfängen eng mit Sozialwerkstätten in Leiden, Delft und Haarlem zusammen.

        Fast 100 Personen stellen die Produkte täglich mit großem Enthusiasmus und hoher Präzision zusammen. Gemeinsam mit diesen Kolleg:innen entwickelt der Hersteller die Instrumente und Abläufe zur Sicherstellung der hohen Produktqualität und der guten Arbeitsbedingungen stetig weiter.

        Secrid und das Thema Nachhaltigkeit

        Secrid ist sich der Auswirkungen des Unternehmens auf die Umwelt klar bewusst. Durch eine Analyse des gesamten Produktionszyklus wurde der ökologische Fußabdruck genau bemessen. Zu wissen, wie viel Material im Produktionszyklus verbraucht wird und wie viel CO2 das Unternehmen ausstößt, ist augenöffnend und unverzichtbar. Secrid hat sichergestellt, dass der Hauptsitz in Den Haag so klimaneutral wie möglich gestaltet wird. Die im Produktionszyklus entstandenen CO2-Emissionen werden in Zusammenarbeit mit dem FairClimateFund durch Aufforstung der Sierra Piura, einer Region hoch oben in den peruanischen Anden, kompensier. Diese Maßnahmen gleichen nicht nur den CO2-Ausstoß aus, sie reduzieren auch die Bodenerosion, stellen den Grundwasserspiegel wieder her und schaffen bessere Voraussetzungen für die kleinen lokalen Kaffeebauern, um sich gegen den Klimawandel zu schützen.

        Zudem werden die bei Secrid eingesetzten Cardprotectoren wiederverwertet. Alte Cardprotectoren, die winzige Fehler auf der Oberfläche aufweisen, bekommen eine neue Pulverbeschichtung. Ein weiterer Schritt Richtung Zero-Waste-Lieferkette.

        Noch dazu spendet Secrid 1% des Umsatzes an Organisationen, die zu einer besseren Welt beitragen wie z.B. The Ocean Cleanup, Verkaart Foundation Kenya, FairClimateFund und auch Sheltersuit. Seit 2021 ist Secrid eine B Corp. Mit dieser Zertifizierung werden Unternehmen ausgezeichnet, die sich zu gesellschaftlichem Mehrwert und ökologischer Nachhaltigkeit bekennen. In einem aufwändigen Testverfahren lassen sie Unternehmensführung, Mitarbeiterrechte sowie Auswirkungen auf Umwelt, Gesellschaft und Kund:innen messen.


        In der Filiale Düsseldorf verfügbar (6382.36 km)

        double-arrows-up
        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail! Falls Du schon zum Newsletter angemeldet sein solltest, wirst Du keine E-Mail erhalten.
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein