/filialen/terminvereinbarung//magazin//veranstaltungen//beratung/online-beratung/https://support.globetrotter.de/hc/de/service/globetrotter-card/

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Gewicht / G
        bis
        ok
        Volumen / L
        bis
        ok
        Länge / cm
        bis
        ok
        Breite / cm
        bis
        ok
        Akkukapazität / mAh
        bis
        ok
        Max. Leuchtstärke / lm
        bis
        ok
        Leuchtdauer bei max. Leistung
        bis
        ok
        Leuchtdauer bei min. Leistung
        bis
        ok
        Leuchtweite / m
        bis
        ok
        Bruchlast / kN
        bis
        ok
        Preis / €
        bis
        ok

        Black Diamond

        Black Diamond ist eine Bergsportmarke, die sich ganz dem Klettern, Bergsteigen und Skifahren verschrieben hat. Das Unternehmen entwickelt und produziert technische Ausrüstung und funktionelle Bekleidung für den anspruchsvollen Einsatz am Berg Sommer wie Winter. Alle Produkte bei Black Diamond werden ausgiebig getestet, ergänzen sich gegenseitig und werden stetig weiterentwickelt – nicht zuletzt, weil viele Mitarbeitende selbst Bergsportler:innen sind. Black Diamond überzeugt mit seiner hochwertigen Ausrüstung seit über 60 Jahren Kletterer in der ganzen Welt.



        Firmenportrait


        Die Wurzeln von Black Diamond gehen zurück bis 1957, zu dem Jahr, in dem der 18-jährige Yvon Chouinard einen Hammer und einen Amboss kaufte und anfing, handgeformte Eisenhaken herzustellen. Um seine Klettertrips zu finanzieren, verkaufte er die selbst gemachte Ausrüstung im Yosemite Nationalpark - aus dem Kofferraum seines Autos. Die anderen Kletterer erkannten schnell, dass seine intelligent designten Produkte die besten waren, die man bekommen konnte.

        Was mit einem Amboss im Hinterhof und einem Hammer begann, ist mittlerweile zu einem globalen Unternehmen mit Niederlassungen auf drei Kontinenten gewachsen – zu einem Unternehmen, das nicht nur für Kletterer produziert, sondern auch den Enthusiasmus, den Spirit, die Werte und die Ziele, wofür die Sportarten stehen, die es lebt. Seit 1957 sind Black Diamonds innovative Designs und Produkte stetig optimiert worden, was unter anderem daran liegt, dass viele Teammitglieder selbst kletter- und skibegeistert sind. Die Mitarbeitenden sagen selbst, sie seien die größten Träumer von dem, was sein könnte – und die größten Kritiker von dem, was existiert. Deshalb sind Gestaltung und Entwicklung von Black Diamond ein Prozess, der niemals endet!

        Hauptsitz


        Der Hauptsitz von Black Diamond liegt in Salt Lake City, USA. Der europäische Standort von Black Diamond befindet sich in Innsbruck, Österreich.

        Wo werden Black Diamond Produkte gefertigt?


        Ausrüstung wird in den USA und Italien gefertigt, die Seile kommen aus Tschechien. Die Bekleidung wird in Vietnam, Kambodscha, Pakistan, Indonesien, Indien, den Philippinen und China produziert.

        Wie kontrolliert Black Diamond die Produktionsbedingungen?


        Die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter sind für Black Diamond sehr wichtig. Dies gilt sowohl für die Mitarbeiter in den eigenen Betrieben in Salt Lake City (Utah) und Zhuhai (China), als auch für sämtliche Lieferanten weltweit. Durch regelmäßige Kontrollen der Arbeitsstätten wird sichergestellt, dass der sogenannte „Vendor Code of Conduct“, ein vom Unternehmen selbst festgelegter strenger Verhaltenskodex, in allen Fertigungsstätten eingehalten wird. Das entsprechende Dokument kann auf der englischen Webseite von Black Diamond eingesehen werden.

        Black Diamond ist ein Gründungsmitglied der Fair Labor Working Group der Outdoor Industry Association (OIA) und hat am Entwurf des „Fair Labor Toolkit“ mitgewirkt, einem Leitfaden für ethisch korrekte Lieferketten, welcher von zahlreichen Unternehmen der Outdoor-Industrie angewandt wird.

        Im Zuge der Anwendung dieses „Fair Labor Toolkits“ und Black Diamonds eigenem „Vendor Code of Conduct“, werden die Fabriken und Lieferanten regelmäßig besucht. Umfassende Kontrollen von Laborunterlagen über Arbeitszeiten bis hin zu allgemeinen Arbeitsbedingungen stellen sicher, dass sowohl die lokalen als auch die eigenen Anforderungen Black Diamonds eingehalten werden. Weiterhin erhalten viele kleinere, regionale Fabriken, mit denen Black Diamond kooperiert, Schulungen, um den „Vendor Code of Conduct“ ins Bewusstsein zu rücken.

        Woher stammt die bei Black Diamond verwendete Daune?


        Black Diamond verwendet ausschließlich Daunen, die das RDS (Responsible Down Standard)-Siegel tragen. Die RDS-Richtlinie stellt sicher, dass die verwendeten Daunen nach höchsten ethischen Maßstäben beschafft werden. Dies umfasst die Rückverfolgbarkeit sowie eine unabhängige Bewertung aller Aspekte der Zucht und artgerechten Haltung sowie der Chain-of Custody entlang der gesamten Lieferkette, um das Wohlbefinden der Tiere zu verbessern.

        Black Diamond und das Thema Nachhaltigkeit


        Schon seit den Anfangszeiten von Black Diamond werden Organisationen und Communities, die für das Überleben der Sportart wichtig sind, unterstützt. Die bewusste Wahrnehmung der Wechselbeziehung zwischen unserer Umwelt und dem Kletter- und Skisport ist für Black Diamond nicht nur eine Philosophie, sondern das Lebenselixier der Branche. Daher werden nachhaltige Geschäftspraktiken als integraler Bestandteil der Unternehmenskultur gesehen und gefördert. Black Diamond sieht es in seiner Verantwortung, eine Schlüsselrolle in der lokalen und globalen Gemeinschaft von Kletter- und Freeride-Enthusiast:innen zu übernehmen, und dies spielt eine ebenso große Rolle, wie die Herstellung von Ausrüstung.

        Black Diamond verfolgt eine dreifache Herangehensweise an den Umweltschutz: 1. Verringern des Fußabdrucks, den Produktion und Betrieb in der Umwelt hinterlassen, 2. Entwickeln von nachhaltigen Produkten und 3. Unterstützen von Basisarbeit leistenden Umweltorganisationen und Kampagnen auf lokaler und nationaler Ebene. Kurz gesagt bedeutet dies, dass die Produktreihe, Herstellungsprozesse und Geschäftspraktiken fortwährend überprüft werden, um Energie zu sparen und die Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren. Unter diesem Aspekt sollen Kletter- und Skiausrüstung hergestellt werden, die höchsten Qualitätsansprüchen entsprechen, eine möglichst lange Lebensdauer besitzen und anhand der neuesten Technologien und Materialien gefertigt wurden, die dem Begriff „Nachhaltigkeit" Folge leisten. Des Weiteren ist Black Diamond ein Mitglied der EOG, Association of Conservation.

        Im Zuge dieser Bemühungen achtet das Unternehmen unter anderem darauf, dass viele bluesign zertifizierte und Ecolabel- zertifizierte Materialien zum Einsatz kommen. Mulesing-freie Merinowolle, biologisch angebaute, GOTS-zertifizierte Baumwolle sowie PFC-freie Beschichtungen und ein ständig steigender Anteil an recycelten Fasern sind für Black Diamond eine Selbstverständlichkeit.

        Mehr lesen
        Filter
        66 Produkte

        double-arrows-up
        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail! Falls Du schon zum Newsletter angemeldet sein solltest, wirst Du keine E-Mail erhalten.
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein