Isomatte flicken

Wer morgens auf dem harten (Zelt-)Boden der Tatsachen aufwacht ist froh, wenn er ein Reparaturkit für seine Isomatte im Rucksack hat. Wie die Reparatur von luftgefüllten Schlafmatten gelingt, zeigen wir euch hier.


Manchmal zischt die Luft sofort und komplett aus der Matte, manchmal verliert sie die Luft langsam über Nacht. Egal wie: mit etwas Zeit und Muße lässt sich deine luftgefüllte Isomatte meist wieder reparieren.

Das brauchst du:

So reparierst du luftgefüllte Isomatten:

  1. Matte möglichst prall aufpumpen. Wenn du die Matte faltest, erhöhst du den Druck weiter. Hörst du es schon irgendwo zischen? Einen Lochschnüffler kann helfen.
  2. Am schnellsten findet man die undichte Stelle, wenn man die Isomatte systematisch mit Seifenlauge benetzt. Ein Schwamm ist dafür hilfreich.
  3. Loch orten: Bilden sich an einer Stelle kleine Seifenblasen? Das ist ein gutes Zeichen, dass sich dort ein Loch befindet. Die undichte Stelle mit einem Stift markieren.
  4. Die Matte um das Loch herum sorgfältig mit einem Alkoholtuch reinigen. Seifenreste und Verschmutzungen entfernen.
  5. Je nach Reparaturkit gilt es nun direkt den Selbstklebeflicken aufzukleben oder zunächst den Klebstoff gleichmäßig zu verteilen.
  6. Während der Klebstoff etwa 20 Minuten antrocknet (Packungsangabe beachten), den Flicken zuschneiden. Möglichst rund, damit keine Ecken entstehen, an denen der Flicken sich wieder lösen kann.
  7. Den Flicken faltenfrei aufkleben und sorgfältig anpressen. Anschließend die Matte aufpumpen und beobachten, ob sie wieder die Luft hält. Manche Löcher sind so klein, dass es eine ganze Nacht braucht, um die Matte zu leeren. Diese Minilöcher sind oft schwieriger zu lokalisieren. Immer auch Nähte und Faltstellen untersuchen.
  8. Manchmal ist das Ventil undicht. Bei einigen Modellen lassen die sich tauschen. Dafür kommt ihr am besten zu uns in die Werkstatt.

Hast du keine Zeit oder ist dir das zu kompliziert? Wir nehmen dir die Isomatten-Reparatur in unserer Werkstatt ab!

Impressum | Mediadaten