Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Eine Grünere Wahl

         

         

         

        Um es dir einfacher zu machen, die nachhaltigsten Produkte in unserem Sortiment zu finden, haben wir Anfang 2018 das Produktsiegel „EINE GRÜNERE WAHL“ eingeführt.

        Auf der Grundlage von 11 Ausschluss-Kriterien, die ein Produkt auf gar keinen Fall mitbringen darf sowie 10 positiven Kriterien bewerten wir die Produkte in unserem Sortiment. Von diesen 10 positiven Kriterien müssen mindestens 4 erfüllt sein, damit ein Produkt unsere begehrte Auszeichnung bekommen kann.

        Das bedeutet noch nicht, dass das Produkt zu 100 % grün und gänzlich nachhaltig ist! Aber es besagt, dass es die nachhaltigere Variante von vergleichbaren Alternativen ist.

        11 „No-Go“ Kriterien:

        Baumwolle aus Usbekistan
        Durch exzessive Bewässerung ist der Aral-See dramatisch geschrumpft. Die entstandene Staubwüste enthält hochgiftige Pestizid-Rückstände. Zudem gibt es weiterhin Berichte über unfreiwillige (Kinder-)Arbeitseinsätze.

        PFC-Einsatz
        Diese stark persistenten Substanzen reichern sich im Körper von Menschen & Tieren an und haben krebserregende sowie fortpflanzungsgefährdende Eigenschaften. PFC findet sich selbst in den entlegensten Gebieten der Erde.

        Produkt enthält Bisphenol A (BPA)
        Dieser als „besonders besorgniserregend“ eingestufte Kunststoff-Weichmacher wirkt hormonell verändernd und beeinträchtigt unsere Fortpflanzungsfähigkeit.

        Bestandteil Tritium in Leuchtfarbe für Ziffernfarbe
        Das radioaktive Gas könnte trotz Niedrigstrahlung zu einer Schädigung des Erbguts führen.

        Sonnencreme und andere Kosmetika mit Oxybenzone
        Bei Schwangeren könnte diese organische Verbindung das Embryo im Mutterleib gefährden. Außerdem können sie in hoher Konzentration Korallenbleiche und Korallensterben fördern.

        Flammschutzmittel
        Diese werden mit Entwicklungsverzögerungen, Adipositas, Schilddrüsenerkrankungen und Krebs in Verbindung gebracht.

        Herstellung in sogenannten „risk countries“
        Wir berücksichtigen dabei die Einschätzung von fünf unabhängigen Quellen (u.a. die UN und Transparency International). Meist geht es um das Thema Menschenrechte und Korruption.

        Wolle, die nicht mulesing-frei ist
        Als Mulesing wird das Entfernen von Haut bzw. Fleisch rund um den After von Schafen ohne Betäubungsmittel bezeichnet. Wir führen ausschließlich mulesing-freie Produkte!

        Einwegartikel
        Auch Einwegartikel können keine grünere Wahl sein.

        Biozide
        Mit Biozid behandelte Textilien (als Mückenschutz oder Geruchsminimierung) können allergische Reaktion hervorrufen oder die hauteigene Bakterienflora beeinträchtigen.

        Belastung durch Mikroplastik
        Produkte, bei denen im Gebrauch Mikroplastik entsteht, sind ausgeschlossen. So zum Beispiel rein synthetische Fleecejacken.

        10 Kriterien „Eine grünere Wahl“:

        Nachhaltiges, natürliches Material
        Produkte, bei denen das pflanzliche (oder tierische) Material zumindest anteilig aus nachhaltigen Quellen stammt.

        Recyceltes Material
        Produkte, die einen Anteil aus recyceltem Material enthalten.

        Nachhaltiges Chemikalienmanagement
        Produkte, bei denen auf bedenkliche Chemikalien verzichtet wurde.

        Transparenz und Rückverfolgbarkeit
        Produkte mit transparenter und öffentlich zugänglicher Lieferkette.

        Reparierbarkeit und/oder Recyclingfähigkeit
        Produkte, die leicht reparierbar und/oder recyclingfähig sind.

        Verbesserter ökologischer Fußabdruck
        Produkte, die im Vergleich einen verbesserten ökologischen Fußabdruck haben.

        Soziale Verantwortung
        Produkte, deren Produktionsstätte über die gesetzlichen Sozial-Mindeststandards hinausgeht. Sie leisten einen überdurchschnittlichen Beitrag zu fairen Arbeitsbedingungen und gehören zu den besten ihrer Klasse.

        Made in Europe
        Produkte, die in der europäischen Union hergestellt wurden und/oder deren Material zu 50% lokal beschafft wurde.

        Analyse der ökologischen und/oder sozialen Leistung
        Produkte, für die vollständig oder in Teilen ein Life Cycle Assessment, eine Berechnung des Fußabdrucks oder eine umweltbezogene Gewinn- und Verlustrechnung vorliegt.

        Gesellschaftliche Verantwortung und/oder Kompensation
        Produkte, die wohltätige Zwecke unterstützen oder für die ein Ausgleich einer negativen Auswirkung stattfindet (Stichwort CO2 Kompensation).

        Es bleibt spannend – dranbleiben lohnt sich!

        Sorgfalt braucht Zeit – seit Anfang 2018 überprüfen und durchforsten wir unser gesamtes Sortiment und kennzeichnen die ausgewählten Produkte.
        Zurzeit sind schon mehr als 1000 Artikel in unserem Sortiment als „Eine grünere Wahl“ gekennzeichnet!
        Die Überprüfung unseres Sortimentes ist aber auch jetzt noch nicht abgeschlossen, es kommen also laufend Produkte dazu – alte, genauso wie neue Produkte in unserem Sortiment. Außerdem legen die Hersteller nach, denn Nachhaltigkeit wird für alle immer wichtiger. Durch Umstellungsprozesse in der Produktion, geänderte Rohstoffauswahl etc. werden alte Produkte neu beurteilt.

        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein