Kaufberatung Trinkflaschen

Sie begleiten uns beim Sport, auf Reisen und im Alltag: Wir erklären dir, worauf es beim Kauf von Trinkflaschen ankommt.

Aus welchem Material sollte meine Trinkflasche sein?

Ob Metall oder Kunststoff ist oftmals eine Frage des Einsatzgebietes und des Gewichts. Für den Alltag empfehlen sich Flaschen aus Edelstahl . Denn Edelstahl ist äußerst widerstandsfähig und zeigt auch bei täglichem Einsatz kaum Gebrauchsspuren. Fällt eine Edelstahlflasche runter bekommt sie im schlimmsten Fall eine Delle, geht aber nicht kaputt. Unzerstörbar ist natürlich keine Flasche. Egal, aus welchem Material. Ein weiterer Vorteil von Edelstahl-Trinkflaschen ist, dass du auch warme Getränke einfüllen kannst, ohne dass das Material Schaden nimmt. Doppelwandige Edelstahlflaschen isolieren dein Getränk über Stunden. Und das glatte Material lässt sich gut reinigen und ist geschmacksneutral.

In Plastikflaschen dürfen dagegen nur kalte Getränke eingefüllt werden, denn durch Hitze wird der Kunststoff beschädigt. Beim Kauf einer Kunststoff-Trinkflasche solltest du immer darauf achten, dass sie BPA-frei ist, also keine Weichmacher enthält. Bei uns im Shop findest du ausschließlich BPA-freie Trinkflaschen.

Plastikflaschen haben den Vorteil, dass sie oftmals sehr leicht sind. Dadurch eignen sie sich gut als Trinkflaschen für den Sport oder beim Wandern. Modelle aus Tritan sind extrem robust, wie z.B. die Nalgene Everyday Weithals, und vertragen auch Stürze aus größeren Höhen.

Transparente Trinkflaschen können in Kombination mit dem passenden Wasserfilter (hier geht’s zur Kaufberatung) zum Filtern des Trinkwassers auf Tour genutzt werden. Die Transparenz lässt dich die Wasserqualität ganz einfach auf Verfärbungen und Schwebstoffe hin überprüfen.

Neben den robusten Wasserflaschen gibt es auch sogenannte Softbottles, die du bei Nichtgebrauch klein zusammenfalten oder -rollen kannst. Die kleinen Varianten bieten sich gut als Flasche für die Handtasche oder Hüfttasche auf Reisen und beim Festivalbesuch an.

Welche Unterschiede gibt es bei Edelstahl-Trinkflaschen?

Edelstahl-Trinkflaschen gibt es in der leichten, einwandigen Ausführung und als doppelwandiges Modell. Doppelwandige Modelle haben eine hohe Isolationsleistung. Wie bei Thermokannen kannst du hier heiße und kalte Getränke einfüllen und die Temperatur wird über mehrere Stunden gehalten. Doppelwandige Edelstahl-Trinkflaschen sind aber auch deutlich schwerer und größer als einfache Trinkflaschen.

Sollte ich eine Weithals- oder Enghalsflasche kaufen?

Enghalsflaschen haben eine Öffnung, die im Durchmesser der von gewöhnlichen PET-Flaschen entspricht. Das macht es sehr einfach, direkt aus ihnen zu trinken. Ideal, um bei der Arbeit oder in der Bahn schnell mal einen Schluck zu trinken.

Weithalsflaschen eignen sich dagegen auch gut für Eiswürfel, zähere Flüssigkeiten wie Smoothies oder Suppen und lassen sich durch die große Öffnung leichter reinigen als ihre schmalhalsigen Verwandten. Auch sind sie besser zum Filtern und Schöpfen von Wasser nutzbar. Das macht die Weithalsflasche zu einer sicheren Wahl für Trekking- und andere Outdoor-Touren.

Welche Größe ist die richtige?

Sowohl Edelstahl- als auch Kunststofflaschen gibt es in verschiedenen Farben und Größen. Kleine Flaschen mit 0,5 – 0,75 Liter Volumen bieten sich gut als Alltagsflaschen an (z.B. die Klean Kanteen Reflect), da sie praktisch in jede Tasche passen.

Auf Wanderungen solltest du dagegen zur 1-Liter-Flasche greifen. Am besten sogar zu zweien davon. Denn wer sich viel bewegt, muss auch viel trinken. Und mit zwei 1-Liter-Flaschen kannst du das Gewicht optimal im Rucksack verteilen.

1,5-Liter- oder 2-Liter-Flaschen sind dagegen eher etwas für den Bulli, den Schreibtisch, den Tagesausflug an den Strand oder zum nächsten Bouldergebiet.

Welche Trinkflasche eignet sich für den Sport?

Damit du im Fitnessstudio deinen Flüssigkeitsbedarf mit einem Griff sicherstellen kannst, empfiehlt es sich eine Flasche mit Sportverschluss zu wählen. Bei vielen Modellen kann man den Sportverschluss auch als Zubehör dazu kaufen. Der Sportverschluss wird meist durch ein Zusammenbeißen, Hochziehen oder Aufstellen des Trinkventils geöffnet.

Manche Sportflaschen haben sogar einen integrierten Strohhalm, wodurch du die Flasche nicht kippen musst. Beachte aber, dass Sportventile häufig nicht komplett auslaufsicher sind. Ist die Flasche nach dem Sport nicht komplett leer, solltest du einen normalen Verschluss ohne Trinköffnung aufschrauben.

Welche Trinkflasche kann ich beim Fahrradfahren benutzen?

Für den Radsport gibt es spezielle Trinkflaschen, die in eine Fahrrad-Flaschenhalterung passen. Damit du den Lenker nicht komplett loslassen musst, lassen sie sich einhändig öffnen und schließen.

Im Gegensatz zu den gängigen Trinkflaschen kannst du in viele Fahrrad-Trinkflaschen neben Wasser auch kohlensäurehaltige Getränke einfüllen. Schaue aber immer in der Produktbeschreibung nach, für welche Getränke deine Flasche geeignet ist.

Dürfen kohlensäurehaltige Getränke in meine Trinkflasche?

In den meisten Fällen nicht. Die klassischen Trinkflaschen sind für Wasser, Saft oder – wenn isoliert – für Heißgetränke gedacht. Füllst du kohlensäurehaltige Getränke ein, laufen diese Flaschen höchstwahrscheinlich in deinem Rucksack aus.

Es gibt aber auch ein paar Flaschen, deren Verschlüsse mit Kohlensäure umgehen können. Wenn dies der Fall ist, steht diese Info immer mit am Produkt. Und nicht nur Mineralwasser oder Apfelschorle findet in diesen Trinkflaschen ein auslaufsicheres Zuhause. Auch das gezapfte Gipfelbier bleibt z.B. im doppelwandigen Edelstahl-Growler von Klean Kanteen kalt und frisch.

Welches Zubehör gibt es?

Zusätzlich zu Farbe, Größe, Material und Trinköffnung kannst du deine Trinkflasche auch noch mit zahlreichen Zubehörartikeln auf deine Bedürfnisse zuschneiden. So gibt es Flaschenhalterungen, Thermohüllen, diverse Deckel und Trinköffnungen zum Austauschen und auch Sprühaufsätze zur Erfrischung.

Des Weiteren gibt es kompatible Wasserfilter und Trinkschlauch-Aufsätze, die deine Wasserflasche in ein Trinksystem verwandeln.

Wie reinige ich meine Trinkflasche richtig?

Deine Trinkflasche reinigst du am besten mit Spülmittel und einer Flaschenbürste. Deckel lassen sich gut mit einem Schwamm reinigen. Viele Flaschen können auch in den Geschirrspüler. Bei hartnäckigen Verschmutzungen kannst du eine Chlor- oder Reinigungstablette verwenden.

Bist du mit dem Zelt unterwegs und musst deine Flasche unterwegs unbedingt einmal richtig saubermachen, nutze auf jeden Fall biologisch abbaubares Spülmittel. Entsorge das Spülmittel nur stark verdünnt und fernab von Gewässern. Verteile es dabei flächig.

Text: Globetrotter
Impressum | Mediadaten