Geocaches: Mikroabenteuer bei Globetrotter

Geocaches verstecken sich nun auch in den Globetrotter Stores. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter dem beliebten Outdoortrend Geocaching?
In den Globetrotter Filialen sind ab sofort Geocaches versteckt. Diese sind leicht zu finden, doch wie ist die Zahlenkombination für das Schloss?

Was ist Geocaching? Im Mai 2000 wurde der erste Geocache im US-Bundesstaat Oregon versteckt. In Deutschland wird Geocaching gerne als »GPS-Schnitzeljagd« bezeichnet. Dabei steht das Kürzel GPS steht für Global Positioning System und bezeichnet eine Positionsbestimmung per Satellitenpeilung. Ein Geocache – kurz Cache genannt – ist meist ein wasserdichter Behälter, der per GPS-Koordinaten lokalisiert wird. In diesem befindet sich ein Logbuch, in das sich die Finder:innen nach dem erfolgreichen Fund eintragen. Die Koordinaten findest du problemlos auch als Anfänger:in auf dem Onlineportal www.geocaching.com. Für manche Geocaching-Abenteuer benötigst du etwas mehr Anstrengung und Equipment: Im sogenannten Rating siehst du, auf welchen Schwierigkeitsgrad du dich einstellen musst. Die Skala geht von 1 bis 5. Sowohl für Anfänger als auch für Profis ist da auf jeden Fall das passende Mikroabenteuer dabei. 

Geocache Grundausstattung

Zur Grundausstattung gehört nicht viel und so kannst du im Prinzip direkt mit der Schatzsuche starten.

  • ein handelsübliches Smartphone mit GPS-Empfang
  • die Koordinaten (kostenloser Zugang auf www.geocaching.com)
  • die kostenlose Geocaching-App aus dem App-Store deines Vertrauens
  • einen Stift für deinen Eintrag ins Logbuch
  • Spaß am Entdecken neuer, unbekannter Orte

Geocaching ist eine sehr vielfältige Outdoorbeschäftigung, die zudem leicht zu erlernen ist. Seit dem Start wurde die digitale Schatzsuche stetig weiterentwickelt. Unterschiedliche Geocache-Arten halten für dich spannende Abenteuer bereit. Der »Traditional Cache« ist quasi die Urform und besteht meist aus einem Behälter und dem obligatorischen Logbuch. Bei einem »Multi Cache« absolvierst du zuerst mehrere Stationen, bevor du die ersehnte Location ausfindig machen kannst. Weitere Geocache-Arten sind beispielsweise: »Mystery Caches«, »Virtual Caches«, »Event Caches«, »Wherigos«, »Letterbox Hybrid Caches« und viele andere mehr. 

Mehr als 3 Millionen Geocaches in allen möglichen Formen findest du auf dem Planeten Erde. Und ja, es befinden sich sogar Caches auf dem Mars und auf der Internationalen Raumstation ISS. Beam me up, Scotty! Die Community rund um die GPS-Schatzsuche wächst immer weiter und hat mittlerweile eine weltweite Fangemeinde.

Wir von Globetrotter sind nun auch ein Teil der Caching-Community: Vor eineinhalb Jahren starteten wir mit einem ersten Geocaching-Abenteuer in unserer Leipziger Filiale. Und nun sind neun weitere Filialen deutschlandweit hinzugekommen. Neu auf der Geocaching-Landkarte sind die Globetrotter Filialen in …

  • Berlin
  • Dresden
  • Frankfurt am Main
  • Hamburg
  • Hannover
  • Karlsruhe
  • Köln
  • München
  • Stuttgart

Geocaches in den Globetrotter Filialen

Welche Städte werden hier gezeigt? Wer das Rätsel löst, kommt dem Cache ein Stück näher.

Nachhaltigkeit und Respekt für unsere Natur gehören für die meisten GPS-Schatzsucher:innen selbstverständlich dazu. Daher veranstalten engagierte Cacher:innen immer wieder sogenannte CITO-Events, um die Natur vor der eigenen Haustür von Abfall zu befreien. CITO steht für Cash In Trash Out, also  ein Geocaching-Event mit gleichzeitiger Entsorgung des Mülls, den andere unachtsam zurückgelassen haben. Diese Einstellung und die konkreten Handlungen für ein gemeinnütziges Wohlergehen und solidarisches Miteinander fördert Geocaching ganz besonders. Aus diesem Grund freuen wir uns umso mehr, die unterschiedlichsten Geocacher:innen bei uns in der Filiale kennenzulernen und von ihren Geschichten zu erfahren. Denn den Einsatz für Natur und Umwelt hat Globetrotter bereits seit der Firmengründung im Jahr 1979 fest in der Unternehmensphilosophie verankert.

Installiert und betreut werden die Filal Caches von der Firma Geheimpunkt. Direkt in unseren Schaufenstern und auf der Ladenfläche befinden sich sehr abwechslungsreiche Stationen, die sich mit etwas Knobelei oder dem Einsatz von Hilfsmitteln (Taschenlampen, UV-Lampen, Multitools, …) lösen lassen.

Jetzt fragst du dich eventuell, wie so ein GPS-gestütztes Outdoor Game in geschlossenen Räumen überhaupt funktioniert, schließlich gelangen Satellitensignale nur schlecht in geschlossene Räume. Das stimmt und deswegen setzen wir auf eine bestimmte Spielart des Geocaching, welche sich Adventure Lab nennt. Diese lassen sich nämlich sowohl indoor als auch outdoor spielen.

Geocaching ohne GPS-Signal

Was ist ein Adventure Lab? Es handelt sich dabei um eine ortsbasierte Cache Art, d.h. die Rätsel können nur innerhalb bestimmter Zonen gelöst werden. Bei uns heißt das konkret: Komme während der Öffnungszeiten zu uns in die jeweilige Globetrotter Filiale und schon kannst du mit deiner Schatzsuche beginnen. Die 5 bis 10 Adventure Lab Stationen in den Globetrotter Filialen sind alle verschieden: Jeder Store ist mit einer ganz eigenen Mischung aus Rätseln ausgestattet. Die einzelnen Station befinden sich durchaus auch mal in der Nähe des jeweiligen Equipments, das du zur Lösung des Rätsels benötigst. Ein Beispiel: Mit einer Taschenlampe entzifferst du den unscheinbaren Geheimcode, der dich dem Schatz näherbringt. Die Adventure Labs spielst du mit der Adventure-Lab-App, die du kostenlos für dein Smartphone in allen App-Stores herunterladen kannst. 

Zusätzlich lässt sich nach Absolvierung der Adventure Labs jeweils ein Bonus-Cache finden. Der Standort dessen ist zunächst geheim, jedoch gibt es an jeder Station in der Filiale je einen Teil der Koordinaten.

Und als weiteres Extra bekommen alle Geocacher:innen, die das Adventure abschließen und über 100 € in unseren Filialen ausgeben, eine exklusive Geocoin gratis dazu.

Beim Geocaching verabschieden sich die Cacher:innen normalerweise mit einem »Bis bald im Wald«. Wir freuen uns auf dein Mikroabenteuer bei uns und sagen einfach mal leicht abgewandelt: Bis bald bei Globetrotter!

Die 10 Adventure Labs findest du hier:

Hannover, Hamburg, Köln, Frankfurt, Karlsruhe, Stuttgart, München, Dresden, Berlin, Leipzig

Und die 10 Bonus-Caches sind hier zu finden:

Hannover, Hamburg, Köln, Frankfurt, Karlsruhe, Stuttgart, München, Dresden, Berlin, Leipzig

Globetrotter lohnt sich immer. Neben den Geocaches gibt es weitere Spiele, Kletterwände und natürlich tolle Ausrüstung in den über 20 Globetrotter Filialen.

Instagram

Autor: