/beratung//magazin//veranstaltungen//ueber-globetrotter//service/hilfe//service/globetrotter-card/

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        • TEMPEST 2 1
        • TEMPEST 2 2
        • TEMPEST 2 3
        • TEMPEST 2 4
        • TEMPEST 2 5
        • TEMPEST 2 6
        • TEMPEST 2 7
        • TEMPEST 2 8
        • TEMPEST 2 9
        • TEMPEST 2 10
        • TEMPEST 2 11
        • TEMPEST 2 12

        Wechsel TEMPEST 2 - Tunnelzelt

        Das Tempest 2 ist ein sehr leichtes Tunnelzelt mit großem Platzangebot. Durch das asymmetrische Innenzelt eignet es sich auch für sehr große Personen über 2m.

        599,90 €
        sofort lieferbar
        z.Z. nicht erhältlich in Düsseldorf (Filiale finden)

        Click & Collect
        In deiner Filiale nicht verfügbar? Bestelle online und lass dir deinen Artikel in deine Filiale liefern.

        Farbe
        GREEN
        <
        >
        Auf die Merkliste
        Artikel-Nr.: 1146820
        incl. MwSt.
        Video
        Video
        Video
        Video
        Video
        Video
        Video
        Video
        Video
        Video
        Video
        Video
        Anleitung herunterladen
        360-Grad-View

        Beschreibung

        Tunnelzelt für besonders große Personen

        Das Tempest 2 ist ein sehr leichtes Tunnelzelt mit großem Platzangebot. Durch das asymmetrische Innenzelt eignet es sich auch für sehr große Personen über 2m.

        Und selbst wenn du kein Hüne bist, kannst du die zusätzliche Ecke im Innenzelt gut nutzen. Bekleidung und Ausrüstung kann hier geschützt vor Schmutz und Nässe platziert werden, ohne im Weg zu liegen. 

        Zwei Eingänge und viel Platz

        Platz in der Apsis ist trotzdem. Zwei Eingänge ermöglichen dir den Zutritt zum Zelt. Rucksäcke, Taschen und andere Ausrüstungsgegenstände finden hier Platz. In besonders warmen Nächten kannst du die Apsis bis zum ersten Gestängebogen aufrollen und für maximale Belüftung sorgen. Bei schlechtem Wetter sorgen vier aufstellbare Lüfter für den Luftaustausch.

        Sturmstabil

        Durch das eingehängte Innenzelt, wird das Zelt in einem Rutsch mit dem Außenzelt aufgebaut. Das Gestänge ist außenliegend und wird durch farbcodierte Gestängekanäle geschoben. Der hintere Gestängebogen ist kürzer, wodurch eine aerodynamische, nach hinten abgeflachte Form entsteht. Diese Seite wird bei Sturm in den Wind gestellt, um wenig Windangriffsfläche zu bieten. 
        Minimalisten können das Innenzelt übrigens ausknöpfen und nur mit dem Überzelt als Regenschutz losziehen. Das minimiert das ohnehin schon geringe Gewicht weiter.

        Vorgesorgt

        Bei allen Zeltmodellen auf dem Markt, leiern die Spanngummis des Innenzeltes nach einigen Jahren der Nutzung aus. Die Folge ist ein durchhängendes Innenzelt. Abhilfe schafft hier nur ein teilweise komplizierter Austausch. Wechsel hat vorgesorgt und eine einfache Lösung gefunden. Das Innenzelt hat feste Schlaufen, in die der Gummizug geknotet ist. Alle Spanngummis können ausgetauscht werden - eigenhändig und ohne Nähmaschine und technisches Verständnis.

        Details

        • 3-Jahreszeiten Tunnelzelt
        • Asymmetrische Apsis - auch für große Personen geeignet
        • Sehr geringes Gewicht
        • Kleines Packmaß
        • Apsis aufrollbar (bis zum ersten Gestängebogen)
        • Aufstellbare Lüfter
        • Viel Platz im Innenzelt
        • 4 Innentaschen
        • Fester Zeltboden
        • Reflektierende Dyneema-Abspannleinen
        • Robuste Doppelkappnähte
        • Farbcodierte Gestänge
        • Schneller Aufbau durch außenliegendes Gestänge
        • Farblich markierte Blitzverschlüsse
        • Kann mit min. 5 und max. 17 Heringen aufgestellt werden
        • Umweltfreundlich anodisiertes Gestänge
        • Alle Wechsel-Zelte werden ohne giftige Flammschutzmittel hergestellt

        Tipp
        Eine zusätzliche Zeltunterlage schützt den Zeltboden vor Schmutz und Beschädigungen. Bei nassem Untergrund minimiert sie zudem Kondenswasser im Zelt und lässt es so schneller trocknen.

        Lieferumfang
        Tempest 2, Heringe, Abspannleinen, Reparaturhülse, Gestänge, Packbeutel

        Technische Details
        Größe
        ONESIZE
        Gewicht
        2.160 g
        Personen
        2
        Wassersäule
        3000 mm
        Wassersäule Boden
        5000 mm
        Packmaß
        45 x 17 cm
        Material Außenzelt
        100% Nylon (20D Ripstop Nylon); SI/SI-beschichtet
        Material Innenzelt
        100% Nylon (20D Ripstop Nylon)
        Material Boden
        100% Nylon (40D Ripstop Nylon); PU-beschichtet
        Gestängematerial
        Aluminium 7001 T6 EF (Eco Friendly Surface Treatment)
        Gestängeanzahl
        3
        Gestängedurchmesser
        8,5 mm
        Eingänge
        2
        Apsiden
        1
        Lüfter
        3

        Passendes Zubehör

        Unsere Empfehlungen 
        4,5
        4 Bewertungen
        Bewertung verfassen

        Hinweis: Bitte beachte, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
        Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.

        Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht.

        Nutzungsbedingungen Bitte beachte die   Nutzungsbedingungen
        Hilfreichste höchste Bewertung
        (4)
        Leichtes, aber durchaus sehr stabiles Zelt mit Verbesserungsbedarf im Detail
        von: Markus H. ,

        Wir waren mit dem Zelt 8 Tage im Jämtlandsfjäll in Schweden unterwegs und hatten gleich am ersten Tag sehr stürmisches und regenerisches Wetter. Mangels besseren Zeltplatzes musste das Zelt so in der ersten Nacht gleich seine Stabilität beweisen. Laut der Messung hatte es wohl Wi...

        Kompletten Beitrag ansehen
        Hilfreichste niedrigste Bewertung
        (4)
        Geräumiges und leichtes Zelt für Trekkingtouren
        von: Joschka N. ,
        Das Zelt wurde von uns für eine zweieinhalb-wöchige Trekking-Tour in Lappland verwendet. Selbstverständlich ist das Zelt dicht und hält auch kräftige Winde aus. Hier einige Dinge, die uns besonders aufgefallen sind: Pros: + durch asymmetrischen Grundriss des Innenzeltes auch für...
        Kompletten Beitrag ansehen

        02.09.2020 Leichtes, aber durchaus sehr stabiles Zelt mit Verbesserungsbedarf im Detail
        von: Markus H.
        Wir waren mit dem Zelt 8 Tage im Jämtlandsfjäll in Schweden unterwegs und hatten gleich am ersten Tag sehr stürmisches und regenerisches Wetter. Mangels besseren Zeltplatzes musste das Zelt so in der ersten Nacht gleich seine Stabilität beweisen. Laut der Messung hatte es wohl Windstärke 6-7, wobei einzelne Böen sicherlich drüber lagen. Das Zelt kam schon ins Flattern, da auch die Windrichtung immer wieder leicht variiert hat. Das ist aber durchaus normal für ein Tunnelzelt. Das Zelt hielt problemlos stand und dicht, wurde nicht nieder gedrückt und so habe ich mir zu keinem Zeitpunkt Sorgen gemacht. Nachspannen ist aber natürlich Pflicht.

        Der Aufbau ist ziemlich leicht, ich habe mir kurz das Video von Wechsel angeschaut und alleine das Zelt vor der Tour in ca. 5 min aufgebaut gehabt. Das Abspannen braucht dann auch nochmal 5 min, wenn man sichergehen will, dass das Zelt auch ordentlich steht (bei Flaute kann man sich das natürlich schenken). Die Leinen reflektieren und sind aus Dyneema und kommen mit einfach zu bedienenden Spannern (Clamcleat ?), klasse! Heringe sind auch stabil und gut für nicht zu steinigen Boden. Verstehe nicht ganz, wie die zum Abspannen nicht geeignet sein sollten ... Das Material ist recht dünn, macht aber einen hochwertigen und stabilen Eindruck. Generell kann ich mich über die Verarbeitung nicht beschweren. Ich kann mich dem 1. Kommentar nicht anschließen, ich habe keine Angst um den Boden. Wenn der einem zu dünn ist und man ein Groundsheet braucht, sollte man vielleicht einfach zu einem robusteren und schwereren Zelt greifen. Der Sack ist ebenfalls robust genug, wenn man den nicht auf einen Stein wirft, sehe ich keine Probleme.

        Platz im Zelt ist gut, ich finde das Innenzelt hängt etwas zu stark durch. Allerdings ist so auch immer viel Platz zwischen Innen- und Außenzelt und man muss sich keine Sorgen machen, mit dem Schlafsack das Innenzelt ans Außenzelt zu drücken. Von der Innenhöhe her ist das Zelt sicherlich konkurrenzfähig, aber richtig komfortabel ist es natürlich noch nicht für größere Menschen (bin 1,85m). Allerdings geht man mit einem leichten Zelt immer einen Kompromiss ein und das muss man sich einfach bewusst sein. Eine Alternative wäre da vielleicht noch das Tempest 3, ein bisschen größer und höher und halt 600g schwerer. Ich finde die Idee mit dem asymmetrischen Innenzelt ziemlich gut und habe so bei meiner langen Isomatte + Schlafsack genug Platz und kann in der Ecke noch einiges an Gepäck verstauen. Für noch größere Menschen gibt es also noch Reserven. Der Eingang zum Innenzelt ist abgeschrägt und bei starker Kondensbildung in der Apside kann da mal was auf den Eingang runtertropfen. Das ist erstmal nicht soo schlimm, so lange es nicht auf die Moskitogaze tropft. Warum es keinen rundherum laufenden Reißverschluss gibt, erschließt sich mir nicht. Fand die zwei Reißverschlüsse jetzt aber auch nicht kompliziert.

        Die Apside ist ausreichend groß für zwei Trekkingrucksäcke und Schuhe und man kann auch noch recht bequem darin kochen. Der zweite, kleine Eingang ist eine nette Idee und definitiv praktisch, wenn man in die Richtung rauskochen möchte. Als Eingang ist der nur im Notfall zu gebrauchen. Was mir gut gefällt, ist dass man die Front komplett aufmachen kann. Das ist bei schönem Wetter eine tolle Sache und auch hilfreich beim Zelt ein- und ausräumen, sowie beim Trocknen des Zeltes nach einer nassen Nacht.

        Die Kondensbildung im Zelt ist meiner Auffassung nach nicht übermäßig schlecht, aber es gibt sicherlich Zelte, bei denen die Belüftung besser gelöst ist. Eventuell wären größere Lüfter in der Front (oder ein mittiger Lüfter) besser. Beim Tempest 3 ist die Belüftung eventuell besser gelöst, ich kann es aber nicht vergleichen. Generell sollte man den großen Lüfter am Fußende zusätzlich abspannen, da der bei Feuchtigkeit und stärkerem Abspannen dann auch mal zufällt. Hier könnte Wechsel im Vorhinein eine Schlaufe anbringen, so werden wir da etwas an das Band drannähen und eine zusätzliche Leine anknoten. Bei den vorderen Lüftern scheint das nicht notwendig zu sein.

        Fazit: Wechsel kann mit der nächsten Revision des Zeltes sicherlich noch Detailverbesserungen vornehmen. Alles in allem ist das Tempest 2 aber ein sehr gutes Zelt, hochwertig verarbeitet und funktionell und dabei sowohl stabil als auch leicht. Ich denke für den Einsatzzweck als leichtes 3-Jahreszeiten-Trekkingzelt mit Reserven bei schlechtem Wetter ist es eine sehr gute Wahl.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        schmal
        weit
        Passform
        05.06.2020 Absolutes Spitzenzelt
        von: Martin H.
        Wir waren zwei Wochen mit dem Fahrrad in Norwegen mit dem Zelt unterwegs bei teilweise herausfordernden Bedingungen. Gerade kommen wir von einer Radltour Bodensee-Königssee zurück und sind weiterhin begeistert von der Qualität, dem Gewicht und der Funktionalität. Absolut empfehlenswert.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        schmal
        weit
        Passform
        24.02.2020 Geräumiges und leichtes Zelt für Trekkingtouren
        von: Joschka N.
        Das Zelt wurde von uns für eine zweieinhalb-wöchige Trekking-Tour in Lappland verwendet. Selbstverständlich ist das Zelt dicht und hält auch kräftige Winde aus. Hier einige Dinge, die uns besonders aufgefallen sind:

        Pros:
        + durch asymmetrischen Grundriss des Innenzeltes auch für große Personen bestens geeignet
        + viel Stauraum sowohl in Apside als auch im Innenzelt (in der Apside: zwei dicke Rucksäcke, Schuhe, Jacken, … und immer noch ausreichend Platz zum Kochen)
        + für die Größe des Zeltes sehr geringes Gewicht und vergleichsweise geringer Preis (siehe Hilleberg, Helsport, …)
        + durch farblich markierte Gestängekanäle einfaches und schnelles Aufbauen möglich

        Cons:
        - der wohl größte Nachteil: bedingt durch das Nylon-Material hängt das Zelt bei Feuchtigkeit stark durch, wodurch sich auch die ohnehin geringe Innenzelthöhe zusätzlich verringert
        - wir hatten, auch durch das Wetter bedingt, starke Kondensprobleme. Die Belüftungsmöglichkeiten erschienen uns nicht optimal
        - für die vorderen und hinteren Abspannmöglichkeiten sind die mitgelieferten Heringe nur bedingt geeignet. Fünf eingeknotete kurze Reepschnüre beheben das Problem aber sofort
        - die Seitentaschen im Innenzelt sind ungünstig weit hinten positioniert und hängen auch schon bei wenig Inhalt durch

        Das Zelt ist somit gut für Personen geeignet, die ein leichtes aber gleichzeitig geräumiges Zelt - beispielsweise für längere Touren mit Rad oder großem Rucksack - suchen.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        schmal
        weit
        Passform
        08.10.2019 Tolles Zelt für eine Regnerische Tour!
        von: Helena B. Verifizierter Kauf
        Das Tempest zwei ist für zwei Personen als ein Treckingzelt sehr großräumig. Mit dem Groundsheet ergibt sich noch mehr nutzbarer Platz außerhalb der Innenzeltes. Ohne Groundsheet hätte ich etwas Angst um den Innenzeltboden. Bei Regen sollte man auch erst das Außenzelt aufbauen, dann das Groundsheet hineinlegen und zuletzt das Innenzelt einhängen.
        Das Größte Problem liegt nicht am Zelt selbst, sondern an dem Sack im dem es verstaut wird. Dieser ist aus dem selben Material wie das Außenzelt und hat bei mir schon nach wenigen Tagen Löcher bekommen. Hier sollte man sich von Anfang an etwas stabileres besorgen.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        schmal
        weit
        Passform
        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein