Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Alle Wanderstiefel bei Globetrotter Ausrüstung

        Voller Einsatz auf mehrtägigen Mittelgebirgswanderungen und Touren durch unwegsames Gelände: Hast Du Wanderstiefel an Deinen Füßen, stellen grober Schotter, steinige Wege und Baumwurzeln kein Hindernis für Dich dar. Für solche Herausforderungen sind diese Stiefel nämlich gemacht!

        Zwei Kategorien und viele funktionelle Eigenschaften

        Wanderstiefel bilden den Übergang vom Hikingschuh zum Trekkingstiefel. Generell lassen sich die Wanderstiefel in unserem Sortiment in zwei Kategorien einteilen:
        • Leichte Wanderstiefel : Diese Wanderstiefel haben ein weicheres Abrollverhalten im Vorfußbereich. Mit diesen Wanderstiefeln kannst Du auf Touren mit leichtem Gepäck gehen, wenn die Untergründe nicht so anspruchsvoll sind. Leichte Wanderstiefel sind auch auch für Wochenendtouren und Spaziergänge geeignet, wenn Du Probleme mit Deiner Fußgelenk-Stabilität haben solltest.
        • Stabile Wanderstiefel : Diese Sorte Wanderstiefel hat eine trittfeste Sohlenkonstruktion. Gehst Du auf Touren mit mittelschwerem Gepäck und mit anspruchsvollen, unwegsameren Untergründen, sind diese Wanderstiefel die richtige Wahl! 


        Das haben alle Wanderstiefel gemeinsam:

        • gute Trittfestigkeit, Seitenstabilität und Sohlendämpfung
        • über den Knöchel hochgezogene, gut gepolsterte Schäfte , für Stützung der Fußgelenke und mehr Sicherheit
        • haltbare, langlebige Konstruktion, wiederbesohlbar
        • haltbare Obermaterialien aus Leder in mittlerer Materialstärke oder abriebfestem Synthetikgewebe in Kombination mit Leder
        • griffige, abriebfeste Stollenprofile aus hochwertigen Gummimischungen. Mit mittlerer Profiltiefe für Trittsicherheit auf losem oder weichem Untergrund und in abschüssigem Gelände

        Welche Material-Kombination für welche Touren?

        Damit Du auch wirklich den passenden Wanderstiefel für Dich findest, ist es wichtig zu wissen, welche Unternehmungen Du ins Auge fasst. Darauf richtet sich nämlich die Materialwahl aus:

        Suchst Du einen zuverlässigen Ganzjahres-Wanderstiefel oder planst überwiegend Sommer-Touren in warme Regionen mit Temperaturen über 18 Grad Celsius? Dann empfehlen wir Dir einen Wanderstiefel aus Leder. Das natürliche Material passt sich wie eine Haut den äußeren Gegebenheiten an und hält mit der entsprechenden Pflege ein Wanderleben lang. Wenn Du das Leder Deines Wanderstiefels in regelmäßigen Abständen wachst, erhält es eine natürliche Imprägnierung und wird wasserdicht. Eines solltest Du bedenken: ist ein Wanderstiefel aus Leder erst einmal komplett nass, braucht er relativ lange, um wieder zu trocknen.

        Führt Dich Deine Reise in eher kühle, feuchte Gegenden, entscheide Dich am besten für einen Wanderstiefel mit Membran-Technologie. Diese Technologie gewährt eine dauerhafte Wasserdichtigkeit, und zwar ohne hohen Pflegeaufwand. Und sollte Dein Wanderstiefel mit Membran dennoch mal so richtig nass werden, wird er fast genauso schnell wieder trocken. Bei Membran-Wanderstiefeln kommen nämlich innen überwiegend synthetische Futtermaterialien zum Einsatz, die sehr wenig Feuchtigkeit aufnehmen.

        Besonders wichtig ist bei Wanderstiefeln mit Membran die Wahl der Socke! Socken aus Baumwolle verfehlen hier gänzlich ihren Zweck, da sie die am Fuß entstehende Feuchtigkeit im Material aufnehmen und speichern. Wir raten daher zu Socken aus Wolle oder Mischgewebe.

        Die innere Größe macht's: Maß nehmen mit der Einlegesohle

        Im Fall der Wanderstiefel ist die Länge der Einlegesohle ein idealer Indikator für die richtige Größe. Das Vorgehen ist kinderleicht, denn die Einlegesohle kannst Du bei allen Wanderstiefel-Modellen ganz einfach herausnehmen. Stelle Dich mit Deinem Fuß – der bereits in der passenden Wandersocke steckt! – auf die Einlegesohle. Hast Du noch genügend Platz vor den Zehen (ca. einen Zentimeter) und ist Dein Fuß weder zu breit noch zu schmal für die Einlegesohle, hast Du Deinen Wanderstiefel gefunden!

        Ab auf die Teststrecke – vor Deinem Urlaub!

        Auch wenn heutzutage kein Wanderstiefel mehr bretthart am Fuß sitzt (abgesehen von einigen klassischen zwiegenähten Modellen): Sowohl Deine Füße als auch die Wanderstiefel brauchen doch Zeit, um sich aneinander zu gewöhnen. Bedenke diese Eingewöhnungszeit und kaufe Deine neuen Wanderstiefel frühzeitig. Dann brauchst Du im Urlaub auch keine ungewollten Pausen einlegen, weil es irgendwo am Fuß drückt oder kneift.

        Mehr lesen

        Alle Wanderstiefel bei Globetrotter Ausrüstung

        Voller Einsatz auf mehrtägigen Mittelgebirgswanderungen und Touren durch unwegsames Gelände: Hast Du Wanderstiefel an Deinen Füßen, stellen grober Schotter, steinige Wege und Baumwurzeln kein Hindernis für Dich dar. Für solche Herausforderungen sind diese Stiefel nämlich gemacht!

        Zwei Kategorien und viele funktionelle Eigenschaften

        Wanderstiefel bilden den Übergang vom Hikingschuh zum Trekkingstiefel. Generell lassen sich die Wanderstiefel in unserem Sortiment in zwei Kategorien einteilen:
        • Leichte Wanderstiefel : Diese Wanderstiefel haben ein weicheres Abrollverhalten im Vorfußbereich. Mit diesen Wanderstiefeln kannst Du auf Touren mit leichtem Gepäck gehen, wenn die Untergründe nicht so anspruchsvoll sind. Leichte Wanderstiefel sind auch auch für Wochenendtouren und Spaziergänge geeignet, wenn Du Probleme mit Deiner Fußgelenk-Stabilität haben solltest.
        • Stabile Wanderstiefel : Diese Sorte Wanderstiefel hat eine trittfeste Sohlenkonstruktion. Gehst Du auf Touren mit mittelschwerem Gepäck und mit anspruchsvollen, unwegsameren Untergründen, sind diese Wanderstiefel die richtige Wahl! 


        Das haben alle Wanderstiefel gemeinsam:

        • gute Trittfestigkeit, Seitenstabilität und Sohlendämpfung
        • über den Knöchel hochgezogene, gut gepolsterte Schäfte , für Stützung der Fußgelenke und mehr Sicherheit
        • haltbare, langlebige Konstruktion, wiederbesohlbar
        • haltbare Obermaterialien aus Leder in mittlerer Materialstärke oder abriebfestem Synthetikgewebe in Kombination mit Leder
        • griffige, abriebfeste Stollenprofile aus hochwertigen Gummimischungen. Mit mittlerer Profiltiefe für Trittsicherheit auf losem oder weichem Untergrund und in abschüssigem Gelände

        Welche Material-Kombination für welche Touren?

        Damit Du auch wirklich den passenden Wanderstiefel für Dich findest, ist es wichtig zu wissen, welche Unternehmungen Du ins Auge fasst. Darauf richtet sich nämlich die Materialwahl aus:

        Suchst Du einen zuverlässigen Ganzjahres-Wanderstiefel oder planst überwiegend Sommer-Touren in warme Regionen mit Temperaturen über 18 Grad Celsius? Dann empfehlen wir Dir einen Wanderstiefel aus Leder. Das natürliche Material passt sich wie eine Haut den äußeren Gegebenheiten an und hält mit der entsprechenden Pflege ein Wanderleben lang. Wenn Du das Leder Deines Wanderstiefels in regelmäßigen Abständen wachst, erhält es eine natürliche Imprägnierung und wird wasserdicht. Eines solltest Du bedenken: ist ein Wanderstiefel aus Leder erst einmal komplett nass, braucht er relativ lange, um wieder zu trocknen.

        Führt Dich Deine Reise in eher kühle, feuchte Gegenden, entscheide Dich am besten für einen Wanderstiefel mit Membran-Technologie. Diese Technologie gewährt eine dauerhafte Wasserdichtigkeit, und zwar ohne hohen Pflegeaufwand. Und sollte Dein Wanderstiefel mit Membran dennoch mal so richtig nass werden, wird er fast genauso schnell wieder trocken. Bei Membran-Wanderstiefeln kommen nämlich innen überwiegend synthetische Futtermaterialien zum Einsatz, die sehr wenig Feuchtigkeit aufnehmen.

        Besonders wichtig ist bei Wanderstiefeln mit Membran die Wahl der Socke! Socken aus Baumwolle verfehlen hier gänzlich ihren Zweck, da sie die am Fuß entstehende Feuchtigkeit im Material aufnehmen und speichern. Wir raten daher zu Socken aus Wolle oder Mischgewebe.

        Die innere Größe macht's: Maß nehmen mit der Einlegesohle

        Im Fall der Wanderstiefel ist die Länge der Einlegesohle ein idealer Indikator für die richtige Größe. Das Vorgehen ist kinderleicht, denn die Einlegesohle kannst Du bei allen Wanderstiefel-Modellen ganz einfach herausnehmen. Stelle Dich mit Deinem Fuß – der bereits in der passenden Wandersocke steckt! – auf die Einlegesohle. Hast Du noch genügend Platz vor den Zehen (ca. einen Zentimeter) und ist Dein Fuß weder zu breit noch zu schmal für die Einlegesohle, hast Du Deinen Wanderstiefel gefunden!

        Ab auf die Teststrecke – vor Deinem Urlaub!

        Auch wenn heutzutage kein Wanderstiefel mehr bretthart am Fuß sitzt (abgesehen von einigen klassischen zwiegenähten Modellen): Sowohl Deine Füße als auch die Wanderstiefel brauchen doch Zeit, um sich aneinander zu gewöhnen. Bedenke diese Eingewöhnungszeit und kaufe Deine neuen Wanderstiefel frühzeitig. Dann brauchst Du im Urlaub auch keine ungewollten Pausen einlegen, weil es irgendwo am Fuß drückt oder kneift.

        Mehr lesen
        Keine Filter ausgewählt
        In der Filiale Hamburg verfügbar

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klicke jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein