Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Stechpaddel bei Globetrotter

        Stechpaddel kommen zur Fortbewegung mit Kanadiern bzw. Kanus zum Einsatz. Mit unseren vielfältigen Stechpaddeln aus verschiedenen Materialien und in unterschiedlichen angepassten Größen für Frauen, Männer und Kinder kannst Du Dein Kanu bestens fortbewegen und navigieren.

        Stechpaddel für die Kanadiertechnik

        In einem Kanadier bzw. in einem Kanu paddelst und steuerst Du immer nur auf einer Seite des Bootes. Auch wenn Du das Kanu lenken oder drehen willst, benutzt Du nur verschiedene technische Steuerschläge, also Ziehschläge oder Hebel in Kombination mit Deinem Grundschlag. Je nachdem, wo im Kanadier Du sitzt, auf welcher Seite des Bootes Du einstichst, ob Du alleine oder zu zweit paddelst, passt Du Deine verschiedenen Schläge entsprechend an.
        Gerade vor längeren Kanutouren solltest Du Dich zwingend mit der richtigen Paddeltechnik vertraut machen, um so einerseits effizient und kraftsparend voranzukommen, andererseits sicher und kontrolliert auf dem Wasser unterwegs zu sein.

        Beim Paddeln in einem Kanadier kannst Du idealerweise im Boot knien, Deine Knie im Boot spreizen und Dein Gesäß am Sitz abstützen. So profitierst Du von einer größeren Paddelreichweite, weil Du Dich weiter aus dem Boot lehnen kannst und so zahlreiche Lenkschläge besser ausführen kannst. Gleichzeitig kannst Du Dein Boot so besser über Deine Körperspannung führen und kontrollieren.
        In dieser Haltung hältst Du Dein Stechpaddel mit einer Hand am oberen Griff, mit der anderen Hand am Schaft und stichst damit möglichst im rechten Winkel zur Wasseroberfläche ins Wasser. Du tauchst das Gesamte Paddelblatt ein, um von der vollen Schubkraft Deines Paddelschlags zu profitieren.

        Damit Dir die technischen Herausforderungen beim Paddeln möglichst leicht fallen, sind unsere Stechpaddel einerseits mit bequemen, teilweise asymmetrisch an die Griffposition angepassten Griffen ausgestattet. Dank ergonomischer Formen und angenehmen Materialien kannst Du so auch auf längeren Paddeltouren mit viel Kraft und Kontrolle zupacken.
        Andererseits sind auch die Schaftpartien unserer Stechpaddel griffig, teilweise angenehm oval geformt oder mit ausgeformten Griffpartien versehen, um Dir das drücken oder ziehen am Paddel leichter zu machen.
        Daneben findest Du in unserem Sortiment auch verschiedene Stechpaddel mit unterschiedlichen Paddelblättern. Für den Einsatz im Wildwasser und in unruhigen steuerintensiven Passagen eignen sich kürzere und breitere Blätter mit speziellem Stoßschutz an der Unterkante am besten. Auf stillen und offenen Gewässern solltest Du dagegen eher auf ein Stechpaddel mit einem vergleichsweise langen und schmalen Blatt zurückgreifen.

        Die richtige Paddellänge

        Für die Bestimmung der richtigen Paddellänge gilt folgende Faustregel: Wenn Du Dich aufrecht hinstellst, sollte das Paddel maximal bis zu Deinem Kinn reichen. Eine etwas genauere Methode ist es, die richtige Paddellänge nur anhand der Schaftlänge zu messen. Diese sollte, wenn Du im Kanu kniest, vom Bootsboden bis zum Kinn reichen (Paddel zum Abmessen umdrehen). Die Länge des Blattes ist dann abhängig danach zu wählen, für welchen Einsatz Dein Stechpaddel geeignet sein soll. Falls Du grundsätzlich lieber im Sitzen paddelst, darf das Stechpaddel auch länger sein.

        Mehr lesen

        Stechpaddel bei Globetrotter

        Stechpaddel kommen zur Fortbewegung mit Kanadiern bzw. Kanus zum Einsatz. Mit unseren vielfältigen Stechpaddeln aus verschiedenen Materialien und in unterschiedlichen angepassten Größen für Frauen, Männer und Kinder kannst Du Dein Kanu bestens fortbewegen und navigieren.

        Stechpaddel für die Kanadiertechnik

        In einem Kanadier bzw. in einem Kanu paddelst und steuerst Du immer nur auf einer Seite des Bootes. Auch wenn Du das Kanu lenken oder drehen willst, benutzt Du nur verschiedene technische Steuerschläge, also Ziehschläge oder Hebel in Kombination mit Deinem Grundschlag. Je nachdem, wo im Kanadier Du sitzt, auf welcher Seite des Bootes Du einstichst, ob Du alleine oder zu zweit paddelst, passt Du Deine verschiedenen Schläge entsprechend an.
        Gerade vor längeren Kanutouren solltest Du Dich zwingend mit der richtigen Paddeltechnik vertraut machen, um so einerseits effizient und kraftsparend voranzukommen, andererseits sicher und kontrolliert auf dem Wasser unterwegs zu sein.

        Beim Paddeln in einem Kanadier kannst Du idealerweise im Boot knien, Deine Knie im Boot spreizen und Dein Gesäß am Sitz abstützen. So profitierst Du von einer größeren Paddelreichweite, weil Du Dich weiter aus dem Boot lehnen kannst und so zahlreiche Lenkschläge besser ausführen kannst. Gleichzeitig kannst Du Dein Boot so besser über Deine Körperspannung führen und kontrollieren.
        In dieser Haltung hältst Du Dein Stechpaddel mit einer Hand am oberen Griff, mit der anderen Hand am Schaft und stichst damit möglichst im rechten Winkel zur Wasseroberfläche ins Wasser. Du tauchst das Gesamte Paddelblatt ein, um von der vollen Schubkraft Deines Paddelschlags zu profitieren.

        Damit Dir die technischen Herausforderungen beim Paddeln möglichst leicht fallen, sind unsere Stechpaddel einerseits mit bequemen, teilweise asymmetrisch an die Griffposition angepassten Griffen ausgestattet. Dank ergonomischer Formen und angenehmen Materialien kannst Du so auch auf längeren Paddeltouren mit viel Kraft und Kontrolle zupacken.
        Andererseits sind auch die Schaftpartien unserer Stechpaddel griffig, teilweise angenehm oval geformt oder mit ausgeformten Griffpartien versehen, um Dir das drücken oder ziehen am Paddel leichter zu machen.
        Daneben findest Du in unserem Sortiment auch verschiedene Stechpaddel mit unterschiedlichen Paddelblättern. Für den Einsatz im Wildwasser und in unruhigen steuerintensiven Passagen eignen sich kürzere und breitere Blätter mit speziellem Stoßschutz an der Unterkante am besten. Auf stillen und offenen Gewässern solltest Du dagegen eher auf ein Stechpaddel mit einem vergleichsweise langen und schmalen Blatt zurückgreifen.

        Die richtige Paddellänge

        Für die Bestimmung der richtigen Paddellänge gilt folgende Faustregel: Wenn Du Dich aufrecht hinstellst, sollte das Paddel maximal bis zu Deinem Kinn reichen. Eine etwas genauere Methode ist es, die richtige Paddellänge nur anhand der Schaftlänge zu messen. Diese sollte, wenn Du im Kanu kniest, vom Bootsboden bis zum Kinn reichen (Paddel zum Abmessen umdrehen). Die Länge des Blattes ist dann abhängig danach zu wählen, für welchen Einsatz Dein Stechpaddel geeignet sein soll. Falls Du grundsätzlich lieber im Sitzen paddelst, darf das Stechpaddel auch länger sein.

        Mehr lesen
        Keine Filter ausgewählt
        In der Filiale Hamburg verfügbar

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klicke jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein