Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Outdoor-Socken bei Globetrotter

        Die Reise geplant, Rucksack gepackt, Schuhe stehen parat – nur die richtigen Socken fehlen noch? Dann bist Du hier goldrichtig! In unserem Socken-Sortiment haben wir eine große Vielfalt an Freizeitsocken, Wandersocken, Trailrunningsocken, Wintersocken, wasserdichten Socken und Haussocken für Dich.

        Welche Socke passt zu mir – und zu meinen Schuhen?

        Wenn es darum geht, die richtige Socke zu finden, ist zunächst die richtige Größe das kleinste Problem: Normalerweise kannst Du auf Deine Schuhgröße zurückgreifen. Idealerweise probierst Du die Socken schon mit den dazugehörigen Schuhen an. Gerade Socken mit dickerem Material nehmen an Deinem Fuß viel Platz ein – das kann mehr sein, als zunächst angenommen. Wenn Du seitlich und vor Deinen Zehen noch genügend Spielraum hast, ohne dass es beim Stehen und Gehen drückt, ist das ein gutes Indiz dafür, dass Schuhe und Socken miteinander harmonieren.

        Zum Thema Material: Freizeit, Laufen oder Wandern, generell gilt: Synthetik und Wolle vor Baumwolle! Denn Baumwolle speichert Feuchtigkeit, statt sie abzugeben und weiterzuleiten. Die Folge: Blasen, Druckstellen, Verletzungen. Da nützt dann auch der beste (Wander-)Schuh nicht, um Deine Füße zu schützen. Baumwolle findet sich deswegen nur in unseren Freizeitsocken – für Aktivitäten, bei denen Deine Füße nicht über lange Zeit stark beansprucht werden.

        Um Dir bei Deiner Suche Hilfestellung zu leisten, findest Du hier eine Übersicht und eine Erläuterung der Socken-Kategorien in unserem Sortiment:

        Freizeitsocken: Zusammen mit Deinen Freizeitschuhen bilden sie das ideale Paar. Im Vergleich zu Wandersocken ist das verwendete Material rundum flach. Freizeitsocken gibt es zudem teilweise mit verstärktem Fußbereich. Bei unseren Freizeitsocken kommen Synthetik, Mischgewebe, Wollgewebe und auch Baumwolle zum Einsatz.

        Wandersocken: Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes richtige Wunderwerke: Die relevanten Zonen (Fußsohle, Zehen, Fersen, Schaft) sind bei den Wandersocken mit kräftigen Polstern versehen, um Druckstellen vorzubeugen. Über dem Spann ist das Gestrick bei Wandersocken deutlich flacher und zum Teil besonders luftig. So kann entstehende Feuchtigkeit einfach entweichen. Und an den Beugestellen staut sich nicht zu viel Material auf einen Punkt. Auf diese Weise bleibt am Fuß genügend Volumen für optimale Bewegungsfreiheit.

        Trailrunningsocken: Vom Aufbau sind Trailrunningsocken Wandersocken sehr ähnlich. Der Unterschied: Die Stärke des Materials. Polsterung und Gestrick sind bei Trailrunningsocken in der Regel viel dünner als bei Wandersocken. Die Socken müssen Deine Füße schützen, Feuchtigkeit ableiten und die Temperatur „regeln“ – und so bei Deinem Lauf für viel Komfort sorgen.

        Wintersocken: Bei kalten Temperaturen sollen sie Dich warm halten und bei sportlichen Aktivitäten wie auf Skitouren in relevanten Zonen gepolstert sein. Zum Teil dienen die Polsterungen auch gleichzeitig als Wärmespeicher. Für Deinen Wintersport sind Wintersocken mit Feuchtigkeitstransport ideal. So läufst Du keine Gefahr, dass sich Feuchtigkeit in der Socke staut und Dein Fuß auskühlt.

        Wasserdichte Socken: Egal, wo trockene Füße gerade gefragt sind: Wasserdichte Socken sind in diesem Falle optimal. Durch eine eingebaute Membran sind sie sowohl wasser- als auch winddicht und verfügen über atmungsaktive Eigenschaften. Letzteres sorgt nicht nur bei Wind und Wetter, sondern auch bei Deinen sportlichen Aktivitäten wie beim Fahrradfahren oder Mountainbiken für einen angenehmen Tragekomfort.

        Haussocken: Wer Hausschuhe dankend ablehnt und zuhause auf Barfuß-Charakter setzt (und damit auf das unverfremdete Aufsetzen und Abrollen des Fußes), für den sind Haussocken genau das Richtige. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Freizeitsocken sind sie im Material verstärkt. Zudem sind viele Modelle mit rutschfesten Gumminoppen versehen.

        Mehr lesen

        Outdoor-Socken bei Globetrotter

        Die Reise geplant, Rucksack gepackt, Schuhe stehen parat – nur die richtigen Socken fehlen noch? Dann bist Du hier goldrichtig! In unserem Socken-Sortiment haben wir eine große Vielfalt an Freizeitsocken, Wandersocken, Trailrunningsocken, Wintersocken, wasserdichten Socken und Haussocken für Dich.

        Welche Socke passt zu mir – und zu meinen Schuhen?

        Wenn es darum geht, die richtige Socke zu finden, ist zunächst die richtige Größe das kleinste Problem: Normalerweise kannst Du auf Deine Schuhgröße zurückgreifen. Idealerweise probierst Du die Socken schon mit den dazugehörigen Schuhen an. Gerade Socken mit dickerem Material nehmen an Deinem Fuß viel Platz ein – das kann mehr sein, als zunächst angenommen. Wenn Du seitlich und vor Deinen Zehen noch genügend Spielraum hast, ohne dass es beim Stehen und Gehen drückt, ist das ein gutes Indiz dafür, dass Schuhe und Socken miteinander harmonieren.

        Zum Thema Material: Freizeit, Laufen oder Wandern, generell gilt: Synthetik und Wolle vor Baumwolle! Denn Baumwolle speichert Feuchtigkeit, statt sie abzugeben und weiterzuleiten. Die Folge: Blasen, Druckstellen, Verletzungen. Da nützt dann auch der beste (Wander-)Schuh nicht, um Deine Füße zu schützen. Baumwolle findet sich deswegen nur in unseren Freizeitsocken – für Aktivitäten, bei denen Deine Füße nicht über lange Zeit stark beansprucht werden.

        Um Dir bei Deiner Suche Hilfestellung zu leisten, findest Du hier eine Übersicht und eine Erläuterung der Socken-Kategorien in unserem Sortiment:

        Freizeitsocken: Zusammen mit Deinen Freizeitschuhen bilden sie das ideale Paar. Im Vergleich zu Wandersocken ist das verwendete Material rundum flach. Freizeitsocken gibt es zudem teilweise mit verstärktem Fußbereich. Bei unseren Freizeitsocken kommen Synthetik, Mischgewebe, Wollgewebe und auch Baumwolle zum Einsatz.

        Wandersocken: Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes richtige Wunderwerke: Die relevanten Zonen (Fußsohle, Zehen, Fersen, Schaft) sind bei den Wandersocken mit kräftigen Polstern versehen, um Druckstellen vorzubeugen. Über dem Spann ist das Gestrick bei Wandersocken deutlich flacher und zum Teil besonders luftig. So kann entstehende Feuchtigkeit einfach entweichen. Und an den Beugestellen staut sich nicht zu viel Material auf einen Punkt. Auf diese Weise bleibt am Fuß genügend Volumen für optimale Bewegungsfreiheit.

        Trailrunningsocken: Vom Aufbau sind Trailrunningsocken Wandersocken sehr ähnlich. Der Unterschied: Die Stärke des Materials. Polsterung und Gestrick sind bei Trailrunningsocken in der Regel viel dünner als bei Wandersocken. Die Socken müssen Deine Füße schützen, Feuchtigkeit ableiten und die Temperatur „regeln“ – und so bei Deinem Lauf für viel Komfort sorgen.

        Wintersocken: Bei kalten Temperaturen sollen sie Dich warm halten und bei sportlichen Aktivitäten wie auf Skitouren in relevanten Zonen gepolstert sein. Zum Teil dienen die Polsterungen auch gleichzeitig als Wärmespeicher. Für Deinen Wintersport sind Wintersocken mit Feuchtigkeitstransport ideal. So läufst Du keine Gefahr, dass sich Feuchtigkeit in der Socke staut und Dein Fuß auskühlt.

        Wasserdichte Socken: Egal, wo trockene Füße gerade gefragt sind: Wasserdichte Socken sind in diesem Falle optimal. Durch eine eingebaute Membran sind sie sowohl wasser- als auch winddicht und verfügen über atmungsaktive Eigenschaften. Letzteres sorgt nicht nur bei Wind und Wetter, sondern auch bei Deinen sportlichen Aktivitäten wie beim Fahrradfahren oder Mountainbiken für einen angenehmen Tragekomfort.

        Haussocken: Wer Hausschuhe dankend ablehnt und zuhause auf Barfuß-Charakter setzt (und damit auf das unverfremdete Aufsetzen und Abrollen des Fußes), für den sind Haussocken genau das Richtige. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Freizeitsocken sind sie im Material verstärkt. Zudem sind viele Modelle mit rutschfesten Gumminoppen versehen.

        Mehr lesen
        Ausgewählte Filter:
        • 36 x
        • Alle Filter löschen x
        In der Filiale Hamburg verfügbar

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein