Produkte

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Apache MF


       Zum Heranzoom mit der Maus über das Bild fahren - Zum Vergrößern klicken

      Western Mountaineering
      4,8 von 5 Sternen
      5 Sterne 19
      4 Sterne 5
      3 Sterne 1
      2 Sterne 0
      1 Stern 0

      Western Mountaineering Apache MF  - Daunenschlafsack

      Artikel-Nr. : 113425001
      529,95 €
      sofort lieferbar
      Größe
      Rechts oder links
      Auf die Merkliste
      Verfügbarkeit in anderen Filialen
      Berlin: Vorrätig
      Köln: Vorrätig
      Dresden: Vorrätig
      Frankfurt: Vorrätig
      Hamburg: Vorrätig
      München: Vorrätig
      Stuttgart: Vorrätig
      Anleitung herunterladen

      Einer unserer leichtesten Daunenschlafsäcke

      Der Apache MF ist ein extrem leichter Mumienschlafsack mit hoher Leistungsfähigkeit für den Einsatz in 3 Jahreszeiten. Hervorragende Verarbeitung: Die Daune ist in eine hochwertige H-Kammer-Konstruktion gefüllt und das Microlite XP Außenmaterial schützt vor Wind und Feuchtigkeit.

      Details
      – Konturkapuze mit Kordelzug
      – Reißverschluss mit dicker Abdeckleiste
      – Schutzleiste soll Verklemmen des Reißverschlusses im Futter verhindern
      – Daunenbefüllter Wärmekragen mit Kordelzug
      – Koppelbar

      Western Mountaineering-Schlafsäcke werden bis zur Lieferung an den Kunden niemals komprimiert gelagert!

      Lieferumfang
      Pack- und Aufbewahrungsbeutel

      Technische Details
      Komforttemperatur (T comf)
      -4 °C
      Grenztemperatur (T lim)
      -10 °C
      Extremtemperatur (T ext)
      -29 °C
      Packmaß im Beutel
      38 cm x 20 cm Ø/200 cm
      Schlafsackform
      Mumienschlafsäcke
      Außenmaterial
      Microlite XP
      Außenmaterial Textilkennzeichnung
      100% Polyester
      Innenmaterial
      Taffeta
      Innenmaterial Textilkennzeichnung
      100% Nylon
      Füllmaterial
      95/5 Gänsedaune, 850 cuin
      Füllung Textilkennzeichnung
      95 % Daune, 5 % Federn
      Rechtlicher Hinweis
      Enthält nicht-textile Teile tierischen Ursprungs (Daune).|Die Temperaturangaben werden gemäß Schlafsacknorm EN 13537 ermittelt.
      Gewicht
      850 g
      Bis Körperlänge
      165 cm
      Schulterbreite
      66 cm
      Kniebreite
      48 cm
      Fußbreite
      36 cm
      Packvolumen
      7 l
      Füllgewicht
      480 g
      Detail
      rechts
      Farbe
      cranberry
      Größe
      165 cm
      Rechts oder links
      Rechts

      Passendes Zubehör

      ProLite Plus - Selbstaufblasende Isomatte
      Therm-a-Rest
      ab 107,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      Large Regular
      -0% Neu
      Down Wash
      Fibertec
      3,95 € (100 ml = 3,95 €)
      -0% Neu
      Fleece-Packbeutel - Pack-Beutel
      Cocoon
      ab 7,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      S M L
      -0% Neu
      Thermolite Radiator MummyLiner - Schlafsack Inlett
      Cocoon
      59,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      uni
      -0% Neu
      Air Core Down Pillow - Nackenkissen
      Cocoon
      44,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      uni
      -0% Neu
      Aufbewahrungssack - Pack-Beutel
      Cocoon
      7,95 €
      -0% Neu

      Unsere Empfehlungen 

      Antelope MF - Schlafsack
      Western Mountaineering
      599,95 €
      -0% Neu
      Bison Gore Windstopper - Daunenschlafsack
      Western Mountaineering
      1.129,95 €
      -0% Neu
      EverLite - Daunenschlafsack
      Western Mountaineering
      299,95 €
      -0% Neu
      Phantom Flame - Daunenschlafsack
      Mountain Hardwear
      449,95 €
      -0% Neu
      Helium 400 - Daunenschlafsack
      Mountain Equipment
      309,95 €
      -0% Neu
      Classic 1000 - Daunenschlafsack
      Mountain Equipment
      419,95 €
      -0% Neu
      V.I.B. 600 - Daunenschlafsack
      Yeti
      519,95 €
      -0% Neu
      Glacier 600 SL - Mumienschlafsack
      Mountain Equipment
      379,95 €
      -0% Neu
      4,8
      25 Bewertungen
      Bewertung verfassen
      4,8 von 5 Sternen
      5 Sterne 19
      4 Sterne 5
      3 Sterne 1
      2 Sterne 0
      1 Stern 0

      Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
      Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.

      Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet.

      Nutzungsbedingungen: Bitte beachten Sie die   Nutzungsbedingungen:
      Hilfreichste positive Meinung
      von: Katja F. ,

      Auf meinen Apachen ist immer Verlass Seit 2009 begleitet mich mein Apache nun auf allen Trekkingtouren und bietet mir bei Wind und Wetter ein mollig warmes \"Bett\". :-) Normalerweise drehe und wälze ich mich nachts untentwegt hin und her, weshalb ich mir anfangs kaum vorstelle...

      Kompletten Beitrag ansehen
      Hilfreichste negative Meinung
      von: Sonja R. ,
      Sehr sehr eng...nicht für Mopel Schade der Schlafsack (in Größe 180cm bestellt) scheint richtig richtig warm zu sein, aber sooo eng das man sich nicht mal darin bewegen kann. Ich hab eigentlich keine Probleme mit Klaustrophobie, aber in diesem Schlafsack hab ich es kaum zum Pro...
      Kompletten Beitrag ansehen

      13.02.2014
      von: Sonja R. ,
      Sehr sehr eng...nicht für Mopel

      Schade der Schlafsack (in Größe 180cm bestellt) scheint richtig richtig warm zu sein, aber sooo eng das man sich nicht mal darin bewegen kann. Ich hab eigentlich keine Probleme mit Klaustrophobie, aber in diesem Schlafsack hab ich es kaum zum Probeliegen ausgehalten...ich bin ja klein und ein bisschen Mopel auch (165cm/ 86kg) aber ich würde diesen Schlafsack nur wirklich schlanken Menschen empfehlen. Mal sehen ob ich ein passenderes Model für mich finde.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      27.11.2013
      von: Klaus V. ,
      Dauerhaltbarkeit weit vor Kunstfaser

      Viel positives ist schon geschrieben worden.
      Ich möchte das Thema Dauerhaltbarkeit ergänzen, denn der Kaufzeitpunkt ist kein Scherz. Wir haben seit 20 Jahren den Vorläufer des Apache.

      In der Zeit haben wir in der Familie 4 Kunstfaserschlafsäcke "verschlissen".

      Ja, die Daune hat wohl nicht mehr den vollen Loft und damit hat wahrschienlich auch die Isolation leicht nachgelassen - aber der Gefrierpunkt liegt immer noch voll im Komfortbereich.

      Obermaterial und Reisverschlüsse sind einwandfrei.

      Damit ist das Thema Preis/Leistung und vor allem Nachhaltigkeit absolut top.
      Damals ein Schlafsack fürs Leben.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      08.02.2013
      von: Jan W. ,
      Leicht und gut

      Ich habe nach langen Experimenten mit diversen Kunstfaserschlafsäcken dann 2008 tief in die Tasche gegriffen und mir den Apache gegönnt. Seitdem ist Ruhe. Ich schlafe super, friere nicht und habe beim Verpacken des Schlafsacks jedesmal ein fettes Grinsen im Gesicht. So leicht! So klein! Wenn man in ihm liegt, spürt man ihn kaum, so leicht und luftig ist er. Wie ein Vorredner aber bemerkte, ist der Schnitt recht eng. Das kann störend sein, sollte jeder selber ausprobieren. Ich nehme ihn bei wärmeren Temperaturen dann auch nur als Decke. Und noch ein Wort zu einer Vorrednerin: Man sollte sich bei Schlafsäcken VOR der Kritik auch mit solchen Faktoren wie Füllmenge und Gewicht auseinandersetzen. Sicherlich ist der Helium 800 wärmer und billiger, der wiegt aber auch 300g mehr. Will man unter der 1000Gramm-Grenze bleiben, wird es teurer. Das sollte man sich vorher überlegen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      04.11.2012
      von: Ruben S. ,
      Traum für Minimalisten

      Ich habe den Apache als GWS- Version, also mit Wasserabweisender Beschichtung und bin einfach nur begeistert. Ein extrem kleines Gewicht und ein super kleines Packmaß. Obwohl die Limit- Temperatur mit -10° angegeben ist hatte ich bei -15° nur in Boxershorts und T-Shirt keine Probleme und es war noch echt gemütlich. Optimal für Winterbivaks! Ich bin einfach begeistert von dem Schlafsack und freue mich jedes mal, wenn ich ihn benutzen kann. Die 1,5 Wochen Ferienarbeit dafür haben sich auf jeden Fall gelohnt. :-)
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      18.02.2012
      von: ute z. ,
      Preis-Leistung?

      Ich habe den WM Apache Mf jetzt ca.seit 3 Monaten in SA im Dauergebrauch und fuer Suedpatagonien, wo auch im Sommer die Temperaturen bis oder unter den Gefrierpkt!gehen, ist er fuer mich 1,71,w,65kg, nicht warm genug. Jetzt in Mittelpatagonien reicht er aus.
      Im direkten Vergleich: zum Mountain Equipment Helium 800( sehr warm und viel guenstiger) den mein Mann benutzt,kommt der Apache auch wegen des hohen Preises nicht so gut weg.
      Deshalb nur 4 Sterne!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      24.01.2012
      von: Kai D. ,
      Hervorragend!

      Sehr guter Schlafsack! Sehr gute Daune und extrem leicht. Habe den Schlafsack bei Dauerfrost (max. -8) in den Bergen über eine Woche benutzt und kein einziges Mal gefroren. Auch in der Schneehöhle mit Biwaksack hat er sich bewährt. Das Außenmaterial ist sehr wasserabweisend. Bei richtiger Nässe wirds natürlich trotzdem problematisch.
      Insgesamt serh zu empfehlen. Vor allem für Leute, die sehr aufs Gewicht achten müssen (und ich meine nicht ihr eigenes...).
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      07.01.2012
      von: Hansjörg S. ,
      Absolut empfehlenswert

      Ich besitze noch das Vorgängermodell seit ca 15 Jahren und nutze ihn regelmässig.War damit 1 Jahr auf Weltreise und bin heute noch begeistert von diesem Schlafsack.Die Bauschkraft der Daunen ist absolut Spitze und das Material und die Verarbeitung jeden Euro wert.(Gute Pflege und Lagerung natürlich vorrausgesetzt )Ich kann ihn uneingeschränkt weiterempfehlen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      30.07.2011
      von: herbert h. ,
      Eigentlich perfekt

      Der einzige Punkt der beim Kauf dieses Schlafsackes zu beachten ist ist der enge Schnitt, wer das nicht mag sollte hier nicht zugreifen. Ich hatte wirklich schon viele Schlafsäcke, aber einen so gut durchdachten, warmen, leichten und vor allem ein perfekt laufenden nicht hakelnder Reißverschluß (Yeti sollte sich hier mal was abschauen)hatte ich noch nie! Absolute Empfehlung, er ist den Preis wirklich wert!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      09.03.2011
      von: Katja F. ,
      Auf meinen Apachen ist immer Verlass

      Seit 2009 begleitet mich mein Apache nun auf allen Trekkingtouren und bietet mir bei Wind und Wetter ein mollig warmes \"Bett\". :-)
      Normalerweise drehe und wälze ich mich nachts untentwegt hin und her, weshalb ich mir anfangs kaum vorstellen konnte, in so einer engen Mumientüte auch nur eine Minute Schlaf zu finden...
      ...es wurden alle geeigneten Schlafsäcke durchprobiert... und schließlich doch der Apache gekauft. In der bangen Hoffnung dass er das viele Geld auch wert ist...
      ...und ein Glück ist er das voll und ganz!

      Ich habe mich relativ schnell an den Platzmangel gewöhnt, was auch daran liegt, dass man den Reißverschluss des Apaches spielend leicht mit einer Hand und im Halbschlaf auf und zu bekommt, ohne jedes Verklemmen (z.B. auch am Fußende) und deshalb ständig die Position wechseln kann.
      Und sollte es doch mal richtig kalt sein, kann man sich wunderbar bis zur Nasenspitze einmummeln.

      Der Schlafsack kam bisher mehrfach in Lappland und Patagonien zum Einsatz... bei Temperaturen von ca. 20 bis -4 Grad und teilweise sehr hoher Luftfeuchtigkeit. Alles kein Problem für den Apache... selbst bei so einer Frostbeule wie mir.

      Der wasserabweisende Stoff ist absolut genial.
      Ich hatte morgens schon regelrechte Pfützen auf dem Schlafsack, bin aber innen immer trocken und warm geblieben.

      Auch sonst ist der Schlafsack sehr robust!
      Ich muss ganz ehrlich sagen...
      ...wenn ich mir Ausrüstung kaufe.. dann _benutze_ ich sie auch. Ich bin (leider) nicht übermäßig zimperlich damit und so muss sie einiges aushalten.
      Das hat der Apache bisher mit Bravour gemeistert. (Ich hoffe, es bleibt so ;-D).

      Übermäßiger Daunenverlust ist auch nicht zu beklagen. Am Anfang sind mir immer mal wieder welche entgegen geflogen... das hat sich aber schnell gegeben.
      Ebenso wie der animalische Daunen-Geruch.
      Am Anfang noch vorhanden... mittlerweile vom penetranteren menschlichen Geruch überdeckt... ;-D

      Der Schlafsack loftet übrigens sehr schnell und man kann fast sofort nach dem Auspacken ins Warme kriechen.

      Der absolute Hammer ist natürlich das Gewicht.
      Ich passe in die 165 cm Ausgabe (toll dass es diese Länge überhaupt gibt!) und so ist das Verhältnis von (Fliegen-)gewicht zu Wärmeleistung unschlagbar.

      Absolute Empfehlung also für jeden der nicht nur ein oder zwei Touren plant, sondern einen \"Schlafsack fürs Leben\" sucht... ;-D
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      15.01.2011
      von: A. K. ,
      supersackerl

      Habe nicht den Apache, sondern den Alpinlite; den \"Zwillings-\" Bruder, bei Globetrotter gekauft. Die beiden Schlafsäcke sind IMHO vergleichbar. Beide haben dieselbe Füllmenge an Daune (535g). Der Alpinlite ist jedoch etwas weiter geschnitten und ist aus der ExtremeLite Serie. Daher liegt der mittlere Temperaturbereich (-10 beim Apache) etwas höher bei -7 Grad. Die Konstruktion ist die selbe, nur der Stoff ist ein anderer.
      Wer also nach einem vergleichbaren Sack der gleichen Qualität sucht, in dem man etwas mehr Platz hat, so ist der Alpinlight genau das Richtige. Obwohl der Alpinlight etwas größer ist, wiegt er mit 880g weniger als der Apache.

      Daunenverlust hatte ich bisher noch keinen. Vielleicht mal eine Feder...
      Loft (Daunenqualität), Packmaß, Wärmeleistung, Verarbeitung und Schlafkomfort sind für mich bisher unumstritten. Zuerst hatte ich den V.I.B von Yeti im Auge, der jedoch bei selber Leistung (und preis) etwas mehr als 200g zusätzlich mitbringt. Der Stoff und das \"Reißverschluss-Klemm-Verhalten\" haben den V.I.B 600 dann gänzlich von der Pole-Position gedrängt.

      Bei Temperaturen über 7 Grad würde ich in diesem Schlafsack nicht mehr schlafen. Die Daune nimmt die Körperfeuchtigkeit sehr gut auf. Wer schnell schwitzt, wenns zu warm ist, sollte die Mögichkeit bzw. das richtige Wetter haben den Schlafsack zu lüften (trocknen). Man kann aber auch die die Füllung von der Oberseite in die Unterseite des Schlafsacks schütteln, da die Kammern einmal herumlaufen. So kann man den Temperaturbereich etwas variieren. Das hab ich aber noch nicht richtig testen können.

      Wer etwas für den Sommer sucht, sollte sich mal den Summerlight von WE angucken :)

      Fazit: ausgereiftes Konzept. Ein super Schlafsack der 5 Sterne verdient hat.

      Gruß
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.02.2010
      von: Dirk W. ,
      Super warm

      Ich habe den Apache mehrmals bei Touren in den Alpen dabei gehabt. Obwohl ich recht leicht friere, hielt er mich bei Temperaturen um 4°C mollig warm. Daunenverlust konnte ich bisher so gut wie gar nicht feststellen.
      Ausprobieren sollte man den Schlafsack jedoch schon, der enge Schnitt ist nicht jedermanns Sache.
      Für schlanke Menschen, die auf ihren Touren möglichst wenig Gewicht in ihrem Rucksack haben wollen und trotzdem warm schlafen möchten, ist er eine absolute Empfehlung.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      20.06.2009
      von: Felix R. ,
      Leichtgewicht

      Ich besitze diesen Schlafsack nun seit gut zwei Jahren und hatte ihn gut 6 Wochen im Einsatz, Winter wie Sommer. Absolut positiv - das niedrige Gewicht zur hohen Wärmeleistung. Bei Rucksacktouren sicherlich ein ausschlaggebendes Argument. Gut gemacht ist auch der Reißverschluss, dieser klemmt nicht das umliegende Schlafsackmaterial ein (bei anderen Modellen passiert das gerne - Folge sind entsprechende Schäden). Die Bauschfähigkeit stellt sich immer wieder gut ein, auch nach starker Kompression, gemeint ist hierbei die Kompression während der Tour. In der Heimat gehört dieser teure Begleiter in den großen Packsack, der auch beiliegt. Was nicht gefällt ist der beiliegende Packbeutel. Dieser kann einen guten Kompressionsbeutel kaum ersetzen - man sollte hier zwar nicht zu stark kompremieren, um die Daune nicht zu beschädigen, aber der Packbeutel erlaubt überhaupt keine Kompression. Beim Kauf eines entsprechenden Packbeutels sollte man den Kauf einer wasserdichten Variante überdenken, gerade im unteren Rucksackbereich und starken Regenfällen (egal ob mit oder ohne Regenüberzug für den Rucksack) wird es gern nass oder wenigstens klamm und damit dann auch kalt. Auch das Eintauchen bei Flussquerungen wird so nicht zum Verhängnis. Das Außenmaterial des Schlafsacks ist sicherlich ultraleicht und hierfür erstaunlich daunenfest, verhindern kann es den regelmäßigen Dauenaustritt dennoch nicht - die Daune dann nicht raus- sondern ins Schlafsackinnere reinziehen. Noch sind aber reichlich Daunen übrig und keine Volumeneinbuße feststellbar. Der Preis ist etwas entglitten, insb. die Auskunft es handele sich ja schließlich um beste Daune aus Kanada ist nicht richtig. Es handelt sich vielmehr um Dauna aus Osteuropa, die dennoch qualitativ hochwertig ist (cuin). Aber nicht derartig zu Buche schlagen dürfte. Andere Hersteller machen auch gute Schlafsäcke, wenn man also nicht unter einem Gewichtsfetisch leidet und nur die Hälfte ausgeben will - da gibt es Alternativen. Ansonsten toller Schlafsack.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      23.01.2009
      von: Heike L. ,
      Ein sehr empfehlenswertes Produkt

      Ich habe meinen Apache 2001 gekauft und bin noch immer sehr glücklich damit. Nochmals vielen Dank für die sehr gute Beratung (in der Dresdner Filiale).
      Der Schlafsack hat bei mir schon einiges durchleben müssen - die nächtliche Kälte Australiens, das herbstliche Sibirien und das winterliche Kanada...auch habe ich ihn bereits sehr starkem Nebel und, unbeabsichtigt, einem Wassersturz ausgesetzt.
      Er hat allem bisher widerstehen können, wird bei mir allerdings auch wie ein Familienmitglied gehegt und gepflegt ;-)
      Der Apache ist ein wirklich treuer Begleiter und sein Geld auf alle Fälle wert.
      Vielen lieben Dank
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      11.01.2009
      von: Karl W. ,
      Auch im Hochwinter erprobt

      Nachdem ich im August auf 5400m in Bolivien neben einer komplett durchgefrorenen Wasserfalsche im Zelt aufgewacht bin und keinerlei Kälte verspürt hatte nun diese Woche der Test bei -13°C auf dem Balkon. Mit Seideninlett und langer Unterwäsche traumhaft geschlafen.
      Sonst kleines Packmaß, der Reißverschluss läuft prima, also höchste Bewertung!!!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      28.03.2008
      von: A. G. ,
      Toller Schlafsack

      Ich habe den Schlafsack vor kurzem erworben und bin höchst zufrieden. Von seinem geringen Gewicht und Packmaß abgesehen, ist er auch bei Minus-Temperaturen noch ziemlich warm und bietet einen guten Schlafkomfort, wie ich diesen Winter bei Übernachtungen draußen festgestellt habe. Dass das Außenmaterial angeblich feuchtigkeitsdurchlässig sein soll, kann ich auch nicht bestätigen. Bei Nieselregen war das überhaupt kein Problem.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      02.12.2007
      von: A. A. ,
      Sehr zu empfehlen....

      ....es muss nicht immer gleichd er große Bruder (Antelope) sein, bei Temperaturen um den Gefrierpunkt reicht auch dieser. Bewährte WM Qualität! Punktabzug, weil er keine DryLoft Hülle hat. Wer schon einmal in einem 6 tägigen Dauerunwetter festsaß - und das Zelt qausi in einer Wolke stehen hatte, der weiß, hier wird die Daune naß und isoliert nicht mehr, ganz egal, wie gut belüftet wird.

      Liebes Globetrotter Team: Wieso gibt es bei euch keine DryLoft Versionen von den WM Schlafsäcken?! Gerade für feuchte Gefilde ein Traum! Natürlich gibt es die Option der Sonderbestellung, aber gerade bei WM dauert das ja u.U. Monate!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      30.08.2007
      von: Gunnar H. ,
      super schlafsack!

      Absolut problemlos bei Kälte (um 0-3°C) und Nässe in Norwegen im Zelt, gute Belüftung vorausgesetzt.
      Reißverschluß prima; klemmt nicht.
      Mit Inlet (Cocon - Baumwolle) sehr kuschelig!
      Um Längen besser als ein Yeti (Powerizer 500) was Wärmeleistung und Handling betrifft (ständig klemmender Reißverschluß)!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      07.06.2007
      von: Andreas W. ,
      Erste Wahl!

      Hallo Globetrotter!
      Habe seit fast drei Jahren den Apache (noch ohne SMF).
      In den ca. 40 Nächten darin bei unterschiedlichsten Bedingungen machte dieser Schlafsack keinerlei Probleme, ob warn oder kalt, feucht oder trocken. Ich bin keiner der sein Material schont, im Gegenteil, ich bin fast froh, wenn etwas \"hinüber ist\", da ich dann kein so schlechtes Gewissen bekomme, wenn ich mir etwas neues kaufe, aber dieser Schlafsack ist immer noch wie neu!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      02.05.2007
      von: malte v. ,
      tragt wenig und schlaft gut !!

      dieser feine schlafsack begleitet mich seit september 2006 und war mir immer hold.
      vier wochen in den pyreneen im herbst: ich hab gut,warm und trocken geschlafen. wochenendtouren im harz (frühjahr und herbst): alles paletti. ostern 10 tage bei bodenfrost an der ostsee (darß!!!) : mir ging´s prima.ich kombiniere ihn meist mit einem inlet von cocoon (ägyptische baumwolle)-auf dass er noch lange halte! geschlafen wird in u-hose.
      er hat zwar eine stark wasserabweisende membran, aber er bleibt ein daunenschlafsack . also: zelt gut lüften!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      03.09.2006
      von: Wolfgang Z. ,
      Traumhafter Schlafsack

      Zu unserer Schottland-Tour (Juni 2006) erwarben wir (meine Partnerin und ich) diesen Schlafsack. Zu keinem Zeitpunkt unserer Tour bereuten wir den Kauf. Weder bei nass-/feuchtem Wetter, noch bei Kälte (Nachttemperaturen bis 0 Grad), noch bei Wärme (Nachttemperaturen bis 18 Grad), ... Er bereitete uns immer wieder ein Problem, morgends herauszukommen :-)
      Wir würden uns diese Schlafsack immer wieder kaufen.

      Ein paar Infos zum \"Umfeld\":
      Sie schlief oft in langer Funktionsunterwäsche während mir immmer Boxershort und T-Shirt reichten. Als ISO-Matten haben wir die exped SIM Light 5 (leider bei Globi nicht zu bekommen aber super gut) verwendet.
      Das Zelt sollte sehr gut belüftet werden können, sonst sind Daunenschlafsäcken keine gute Wahl für Schottland, bzw. \"feuchte Länder\".
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      04.05.2006
      von: Friederike S. ,
      viel zu bequem

      Ich benutze den Schlafsack jetzt seit einigen Wochen in Norwegen und bin sehr zufrieden damit. Er ist gemütlich warm und es fällt mir sehr viel schwerer als vorher, morgens aufzustehen! Außerdem finde ich es toll, endlich einen Schlafsack zu haben, der nicht Kilometer zu lang ist (hab die Kurzlänge)!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      22.03.2006
      von: Jens N. ,
      (sehr )guter Schlafsack

      Habe diesen Schlafsack eben auf einer 10 wöchigen Chiletour ordentlich genutzt und bin sehr zufrieden.
      Bei meiner Körperlänge von 195cm passe ich saugend hinein. Für meinen Geschmack ist er nicht zu eng (bin aber ziemlich dünn).
      Er hält schön kuschelig warm, da die die Daunen eine tolle Bauschkraft haben und er ist sehr leicht.

      Einzige Mankos für mich:

      -leichter Daunenverlust an den Nahtstellen (war das früher besser?)
      -der Stoff kann sich recht stark elektrostatisch aufladen (beim Rauskrabbeln mit Kunstfaser T-Shirt stehen einem schon mal die Haare zu Berge)
      - mitgeliferter Packsack könnte kleiner sein (habe mir einen Kompressionssack gekauft und benutze den WM Sack als Wäschesack - auch okay)
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      03.04.2005
      von: Klaus X. ,
      Warum???

      Warum löscht globi selbst Bewertungen mit 5 Sternen - etwa nur, weil ich bemängelt habe, daß ihr keine DL-Ausführung im Programm habt? Das ist schon extrem Schwach, wenn Ihr solche Kritik nicht wegstecken könnt - immerhin war es eine gute und ernstgemeinte Bewertung!

      Minus 5 Sterne für Globi für sowenig Kritikfähigkeit!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Lieber Klaus X, harte Worte! Wir haben keine Ihrer Bewertungen gelöscht! Ihr Globetrotter Produktservice

      10.01.2005
      von: Birte D. ,
      fluffig warm

      Ich habe den apache seit etwa 3 Jahren und bin höchst zufrieden. Obwohl ich vorher schon einen sehr guten Ajungilak Winterschlafsack hatte ist Packvolumen, Klima, Leichtigkeit, Daunenqualität, Wärmeleistung und Komfort einfach super.
      Als Paddlerin ist er auch in leicht feuchter Umgebung ein super Begleiter. Er wird auch dementsprechend liebevoll behandelt und aufbewahrt.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      27.08.2004
      von: Wolli S. ,
      erste sahne

      hier ein langzeittest-kommentar zum wm-apache, den ich seit 10 jahren besitze und in dem ich ca. 400 nächte wärmstens geschlafen habe. ich empfehle ihn als 3-jahreszeiten leicht-schlafsack für 5-18 grad zeltinnentemperatur. er ist spitzenmässig verarbeitet (usa) und trotz der 10 jahre zeigt er keine loof-schwäche oder daunenklumpen. im winter kombiniere ich den apache mit dem pound von yeti und bin dann windgeschützt bis -10 grad zum schlafen gut verpackt bei nur 1500g schlafsäcke-gesamtgewicht. was will man mehr. das preis leistungsverhältnis ist top, da die sachen wirklich lange halten (pflege vorausgesetzt).
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Anmeldung zum Newsletter


      Fast geschafft. Klicken Sie jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

      Anmeldung zum Newsletter


      Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein