Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Pathfinder ZG -30% Neu


          Zum Heranzoom mit der Maus über das Bild fahren - Zum Vergrößern klicken

        • 360-Grad-View
        Wechsel

        Wechsel Pathfinder ZG - Geodät

        Artikel-Nr. : 137711001
        399,95 € 279,95 € Du sparst 120,00 €
        nicht verfügbar
        Auf die Merkliste
        Video
        Anleitung herunterladen

        Selbststehendes, geodätisches 1-Personen-Zelt

        Das Pathfinder ZG steht durch seine flache Bauform extrem stabil im Wind. Durch die selbsttragende Bauweise ist es die ideale Wahl auch für Böden, auf denen eine Fixierung mit Heringen nur schwer möglich ist. Überlänge: Die Liegefläche von 240 cm bietet auch großen Leuten ausreichend Platz im Innenzelt. Die seitliche Apsis wird vom Gestängebogen gehalten und muss nicht abgespannt werden. Hier ist ausreichend Platz für z.B. einen großen Rucksack oder andere Ausrüstungsgegenstände. Das Innenzelt kann auch ohne Außenzelt aufgestellt werden, so lässt es sich auch in wärmeren Regionen komfortabel nächtigen, ohne etwa von lästigen Moskitos besucht zu werden. Die Abspannleinen können beim Abbau zusammengelegt und mittels Klettbandfähnchen fixiert werden.

        Wechsels Zero G-Line

        Die Abkürzung „ZG“ steht für „Zero G-Line“ und umfasst strapizierfähige und leichte Zelte, die für anspruchsvolle Einsätze konzipiert wurden. Das Pathfinder ZG hält auch extremeren Bedigungen wie starken Winden oder Schneelasten stand. Das beidseitig Silikon-beschichtete Außenzelt-Material aus Nylon (Ripstop) garantiert dabei ein deutlich geringeres Gewicht bei gleichzeitig hoher Weiterreißfestigkeit.

        Lieferumfang
        Heringe, Abspannleinen, Packbeutel, Silikon-Nahtdichter, Reparaturhülse

        Technische Details
        Farbe
        grün
        Größe
        uni
        4,1
        13 Bewertungen
        7.692% empfehlen dieses Produkt
        Bewertung verfassen
        4,1 von 5 Sternen
        5 Sterne 3
        4 Sterne 5
        3 Sterne 2
        2 Sterne 0
        1 Stern 0

        Hinweis: Bitte beachte, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
        Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.
        Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

        Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet.

        Nutzungsbedingungen: Bitte beachte die   Nutzungsbedingungen:
        Hilfreichste höchste Bewertung
        von: Michael K. ,

        Hammerzelt Das Zelt diente mir fünf Monate lang als Unterschlupf auf meiner Radtour nach Istanbul und zurück. Das Teil hatte es prima durchgehalten, auch wenn sich nach derart intensivem Gebrauch am Ende Verscheißerscheinungen langsam bemerkbar machten. Vor etlichen heftigen St...

        Kompletten Beitrag ansehen
        Hilfreichste niedrigste Bewertung
        von: Michael K. ,
        Wo sind die ganzen Komentare hin? Hier waren vorher einige Komentare zu diesen Zelt, jetzt kein einziger mehr. Ausserdem warum nur ein Foto vom Innenzelt? Im Katalog sieht es ganz anders aus.
        Kompletten Beitrag ansehen

        15.03.2017 Bergzelt, das ein sicheres Gefühl gibt
        von: Dirk W. ,
        für: Größe uni/import:dim_FARBE sand
        Im Vergleich zu meinen Vaude Taurus sul XP ist das Pathfinder deutlich weniger komfortabel. Es hat eine wesentlich kleinere Apsis und der Innenraum ist ebenfalls beschränkter. Zudem ist das Vaude Taurus in der Ultraleichversiion auch noch ca. 200g leichter. Trotzdem nehme ich das Pathfinder gerne auf Bergtouren mit, weil es etwas "bunkerhaftes" hat. Man fühlt sich sehr sicher darin. Ich habe noch keinen Sturm darin erlebt, aber aufgrund der Konstruktion mit drei Gestängebögen und der sehr flachen Bauform sollte man davon ausgehen können, dass es auch sehr stärken Winden widerstehen kann. Leider habe ich noch keine Tests gefunden, die über die Windstabilität Auskunft geben.
        Ich bin 1,80m groß und ich kann leicht gebückt gerade so darin sitzen. Dabei mit geschlossener Apsis zu kochen ist schon etwas problematisch.
        Man sollte es ausprobieren. Wer auf Komfort verzichten kann, nicht zuviel Gepäck dabei hat und einen Sturmbunker haben möchte, sollte sich das Zelt mal ansehen.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        schmal
        weit
        Passform
        02.08.2015
        von: Frank W. ,
        für: Größe uni/import:dim_FARBE grün
        Bei der Kaufentscheidung sollte man bedenken, dass die Innenhöhe bei diesem Zelt mit 75cm recht gering ist und nicht ausreicht, um aufrecht zu sitzen. Das macht vieles deutlich umständlicher und schmälert den Komfort erheblich. Bei vergleichbaren Zelten anderer Hersteller beträgt die Innenhöhe meist 95cm aufwärts.
        An sich ein gutes Zelt, aber für Touren, bei denen man sich nicht nur schlafend im Zelt aufhält, ist es zu klein.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        15.06.2015
        von: John F. ,
        für: Größe uni/import:dim_FARBE grün
        Ich habe mir das Zelt nach ausführlicher Beratung imGlobetrotter München gekauft und muss sagen dass ich etwas zwei gespalten bin.

        Einerseits ist es schön klein, leicht und bietet grade bei starkem Wind durch die Form/Konstruktion viel Sicherheit. Dazu kann man es recht schnell und ohne Heringe oder abspannen irgendwelcher Leinen aufbauen was wenn es im Regen mal schnell gehen soll wirklich gut ist.

        Schlecht ist dagegen wirklich die Belüftung, weshalb ich auch 2 Sterne abgezogen habe:
        Ich habe nur eine Nacht erlebt in der die Innenseite des Außenzeltes komplett trocken war, ansonsten war immer sehr viel Kondenswasser (oder was auch immer) an der Innenseite und ist teilweise dann auch durch die Insektengitter ins Innenwelt gelangt. Bei einem solch stolzen Preis ist so eine schlechte Ventilation leider nicht vertretbar!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        15.01.2014
        von: Isabell K. ,
        Mein Haus!

        Servus,
        ich habe bereits mein zweites Pathfinder und hatte davor verschiedene andere Zelte. Ich liebe dieses Zelt, dat mir nur wünschen es wäre leichter, möchte aber hierfür keinesfalls auf das freistehend verzichten und noch keine wirkliche Alternative gefunden.

        - steht auch bei Sturm wie eine 1
        - hat noch nie reingeregnet
        - genialer Boden (habe bereits mehrfach auf komplett überschwemmten Wiesen gezeltet ohne dass Wasser durchkam). Einziges Manko ist, dass an den vier Ecken, dort wo die Abspannmöglichkeiten angenäht sind ab und an Wasser ins Innenzelt läuft wenn man s ungünstig aufgestellt hat. Kann man im Regen dann aber a nimmer ändern und ist mit der Bekämpfung eines kleinen Flusses im Zelt beschäftigt. Ist mir in all den Jahren aber erst 2-3mal passiert.
        - sehr stabil. Habs immer zum Trekken dabei und sicher a scho öfter dran hängen geblieben etc. Die durch wen anders angesprochene Spannung in der Zeltmitte tritt ab und an je nach Bodenbeschaffenheit auf, des hälts aber aus.
        - allerdings muss man auf den Reißverschluss des Aussenzeltes echt gut Acht geben, der steht immer unter Spannung und man sollte ihn nie mit Kraftanstrengung ganz zu ziehen wollen. Bei mir ist er unten i.d.R. 2-3cm offen unten. Der Grund warum mein erstes Pathfinder zurückging (und wurde auch anstandslos sogar komplett ausgetauscht!) war, dass der Reissverschluss irgendwann komplett streikte und gar nicht mehr griff. Glücklicherweise ists ein von beiden Seiten zu öffnender Reißverschluss, so dass man das Zelt noch zubekam.
        - Platz langt mir. I hab n kompletten Rucksack mit drin und den Inhalt im Zelt verteilt. Die Apsis langt mir für Wasserflaschen und Schuhe - lassen sich so verstauen, dass sie nicht im Eingangsbereich im Weg liegen und kochen kann man auch gut bei schlecht Wetter - ich mach s Außenzelt hierfür i.d.R. zu und dann von oben her den Reißverschluss um 30-40cm wieder auf zum Lüften beim Kochen. Es hat gerade genug Platz um einen Kocher mit Topf neizustellen, ohne dass man dabei das Außenzelt anschmort, man sollte aber aufpassen.
        - ich bin 1,72cm. Aufsetzten kann ich mich nicht vollständig im Zelt sondern muss den Kopf bissl einziehen bzw. gekrümmt sitzen. Zum Umziehen langts aber und zum drin futtern auch. Auch bei schlechtem Wetter kann man gut überleben im Zelt.
        - bei hoher Luftfeuchtigkeit setzt diese bzw. die Atemluft sich innen am Aussenzelt ab und tropf von dort wieder auf das Innenzelt durch welches es früher oder später durchsickert und ins Zelt tropft. Im letzten Urlaub hat ich das zum Teil extrem und der Schlafsack war entsprechend klamm/feucht am Morgen. Gleiches wenns über Nacht gefriert und das Eis innen am Außenzelt durch die Sonne auftaut - dem kann man aber entgegenwirken durch rechtzeitiges Aufstehn :-)!
        - die Heringe nehm ich i.d.R her, da das Zelt dadurch bei Regen besser gespannt ist und das Aussenzelt mehr Abstand zum Innenzelt hat. Die Sturmleinen hab ich bislang nur als Wäscheleine über Bäume gespannt, aber das Zelt steht so bombig, da hab ich sie noch nie gebraucht.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        22.07.2012
        von: Dennis P. ,
        Kungsleden (Schweden) bei jedem Wetter

        Super Zelt, schnell und einfach aufgebaut. Meist habe ich auf ein separates Abspannen und auf einen Teil der Heringe verzichtet, wenn kein schlechtes Wetter zu erwarten war.
        Die Größe ist für mich (1,75m) ausreichend, habe sogar meinen Tourenrucksack im Innenzelt untergebracht.
        Einen Stern gibt es dennoch, da beim Aufbau im Regen das Innenzelt zuerst aufgebaut werden muss und dadurch nass wird. Bei starkem Wind muss man zudem mit dem leichten Außenzelt etwas geduld haben.

        Trozdem ist dieses Zelt leicht,robust und meine erste Wahl bei Alleingängen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        29.05.2012
        von: Tom G. ,
        Gute Preis Leistung

        Hi,

        habe mir das Zelt letzte Woche geholt und konnte es mir nicht nehmen lassen es gleich mal aus zu probieren. Hab mich kurzerhand im heimischen Wald nieder gelassen. Wie sollte es auch anders sein hat es natürlich sofort geregnet.
        Nun zum eigentlichen Zelt, der erste eindruck war sehr gut, es ist wirklich klein und leicht. Der Aufbau ging schnell aber Heringe sind ein muss da sich das Zelt sonst verformt. Den ersten Regen hat es super überstanden und war am nächsten Morgen auch schnell wieder trocken.
        Ich werde nächsten Monat nach Island fliegen und denke das es diesem Anspruch vollkommen genügen wird. Einziger Mangel ist der kleine Vorbau, für Schuhe und Kleinkram ist Platz aber ein großer Rücksack findet hier nur wenig Platz.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        17.01.2012
        von: M. K. ,
        Für den Preis eher nicht...

        Hatte das Zelt grade 20 Minuten aufgebaut, die Abmessungen kommen hin, der Stoff ist sehr dünn, aber dafür eben Rip-Stop-Material. Subjektiv war das Zelt im ersten Moment unerwartet schwer, das dürfte an der dicken Tube Nahtdichter liegen die im Sack war und der großen Anzahl Heringe. Ob das Kreuzformat derselben für die eigenen Bedürfnisse ausreicht muss jeder selbst wissen... Was mich allerdings gestört hat (neben der papierdünnen Außenhülle, reine Gewohnheitssache) sind die nur von Außen zu bedienenden Lüfter! Selbst der Lüfter, der sich an der Apside (also am Eingang) befindet, und an den man vom Innenzelt noch mit der Hand drankommt, ließ sich von Innen nicht bzw. kaum öffnen! Als der eine Lüfter dann mal offen war, hat er sich durch den durchgehenden Klettverschluss links und rechts jeweils wieder ein Stück geschlossen, nur in der Mitte wurde das Klett, wie vom Erfinder gedacht, durch die eingenähte Kunststoffstange offengehalten. Das bekommen andere Hersteller bei viel viel billigeren Zelten aber besser hin! Zum anderen stand das Innenzelt im Mittelbereich gefährlich unter Spannung! Ich hatte schon Bedenken reinzukriechen und dabei den Zeltboden zu zerreißen, der Boden hing tatsächlich \"in der Luft\" von der Spannung durch die gelbe Stange! Ob sich das mit der Zeit gibt, wenn die kurze Stange ein paar Tage oder Wochen gekrümmt war? Ich werde es bei 300 Euro nicht drauf ankommen lassen :-/ Vielleicht war das ja ein Ausreißer, aber die nur von Außen zu öffnenden Lüfter gefallen mir für den Preis gar nicht.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        19.12.2011
        von: Frank K. ,
        Super Zelt

        Ich war am Anfang erst ein wenig vom Gewicht des Zeltes abgeschreckt worden. Aber im Vergleich zu anderen schneidet die ZG Variante doch nicht so schlecht ab. Positiv ist auch der Lieferumfang des Zeltes. Er beinhaltet eine Ersatzhülse für die Stangen im Falle das eine davon bricht. Die Heringe sind sehr leicht und eigentlich vernünftig (für harten Boden), das man sie nicht unbedingt durch teurere ersetzen muß. Ebenfalls im Lieferumfang ist bei dem Pathfinder ZG ein Nahtdichter in einer 48g Tube, welche für das gesamte Zelt vollkommen ausreichend ist. Da spart man schon einmal knappe 20 EURO um sich einen seperaten Nahtdichter zu kaufen. Der Aufbau ist sehr einfach. Somit kann auch jeder unerfahrene Hiker das Zelt stabil aufstellen. Und wer noch nicht so viel Erfahrung hat bekommt auch eine verständliche und bebilderte Anleitung mit Tips zum richtigen Aufbau dazu.
        Ich komme mit der geringen Höhe gut zurecht. Man sollte bedenken das man bei Regen sich im Zelt anziehen muß. Ich kann es nur wirklich empfehlen, denn hier bekommt man ein Zelt in dem man sich sicher fühlen kann, ob es regnet oder stürmt.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        03.06.2011
        von: Michael K. ,
        Hammerzelt

        Das Zelt diente mir fünf Monate lang als Unterschlupf auf meiner Radtour nach Istanbul und zurück. Das Teil hatte es prima durchgehalten, auch wenn sich nach derart intensivem Gebrauch am Ende Verscheißerscheinungen langsam bemerkbar machten.

        Vor etlichen heftigen Stürmen hat es mich anstandslos geschützt. Kein einziger Tropfen in all den Monaten kam durch. Von sehr großem Vorteil ist die Tatsache, dass das Zelt selbst ohne Bodenverankerung stabil steht. Das ist sehr wichtig, wenn man sein Lager manchmal auf Felsen oder hartem Boden machen muss. Irgendjemand hier hat erzählt, dass das Aussenzelt, ohne es abzuspannen, schlabrig steht. Das ist natürlich völliger Unsinn. Die Spannung des Aussenzelts lässt sich selbstverständlich ganz gut einstellen ohne, Verankerung auf dem Boden.

        Das Aufstellen gent recht einfach und mit etwas Übung hat man sein Lager samt Isomatte und Schlafsack innerhalb von zehn Minuten komplett aufgebaut. Abauen ist natürlich etwas arbeitsintensiver, aber das ist bei allen Zelten so.

        Ein kleines Manko habe ich bei dem sonst perfekten Zelt gefunden. Für Fernradfahrer bietet es einen Tick zu wenig Platz für die Radtaschen, die der Radler in der Nacht am liebsten im Zeltvorraum haben will. Fünf Sterne kriegt es dennoch, weil es sowieso kein perfektes Zelt gibt.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        23.10.2010
        von: robert g. ,
        testaufbau

        habe das zelt mal probehalber aufgebaut,also nicht wirklich benutzt.aufbau super.das teil wirkt sehr solide.muss aber trotzdem abgespannt werden,da die aussenhaut sonst zu schlabberig ist.die bezeichnung \"freistehend\" ist also relativ.für den winter- bzw. strandeinsatz(darauf wäre es mir angekommen) ist es wohl nur mit einschränkungen benutzbar.die gründe könnt ihr auf dem foto auch gleich erkennen.denn 1.reicht die aussenhaut nicht bis zum boden,da pfeift dann der wind,2.sammelt sich obenauf der schnee und 3.sind 2.40m innenlänge durch die flach aufstrebende zeltwand im fussbereich bei dickem schlafsack keineswegs nutzbar. lustiger nebeneffekt:beide tester hatten krass aufgeladene haare,als wäre im zelt eine defekte steckdose versteckt.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        28.02.2010
        von: Michael K. ,
        Wo sind die ganzen Komentare hin?

        Hier waren vorher einige Komentare zu diesen Zelt, jetzt kein einziger mehr. Ausserdem warum nur ein Foto vom Innenzelt? Im Katalog sieht es ganz anders aus.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        28.02.2010
        von: Michael K. ,
        Wo sind die ganzen Komentare hin?

        Hier waren vorher einige Komentare zu diesen Zelt, jetzt kein einziger mehr. Ausserdem warum nur ein Foto vom Innenzelt? Im Katalog sieht es ganz anders aus.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        28.02.2010
        von: Michael K. ,
        Wo sind die ganzen Komentare hin?

        Hier waren vorher einige Komentare zu diesen Zelt, jetzt kein einziger mehr. Ausserdem warum nur ein Foto vom Innenzelt? Im Katalog sieht es ganz anders aus.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klicke jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein