Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Sturmkocher-Set Groß -0% Neu


          Zum Heranzoom mit der Maus über das Bild fahren - Zum Vergrößern klicken

        Trangia

        Trangia Sturmkocher-Set Groß - Spirituskocher

        Artikel-Nr. : 111515002
        75,90 €
        sofort lieferbar
        Größe
        Auf die Merkliste
        Auch in deiner Filiale erhältlich? Die Angaben sind ohne Gewähr! Um sicher zu gehen, bitte in der Filiale anrufen oder eine E-Mail schreiben.
        In Hamburg  Z. Zt. nicht vorrätig
        Abholen in der Filiale So funktioniert's

        Spare dir mit Click & Collect die Versandkosten und lasse dir deine Bestellung in eine Globetrotter Filiale liefern. Wähle dazu im Bestellprozess deine gewünschte Filiale aus. Sobald du deine Bestellung in der Filiale abholen kannst, erhältst du von uns eine E-Mail. Dann hast du 7 Tage Zeit, deine Bestellung abzuholen. Probiere vor Ort das von dir bestellte Produkt gleich bei Abholung noch an. So sparst du Zeit, da du im Fall einer Retoure den Artikel direkt in der Filiale zurückgeben kannst. Und wenn du noch etwas vergessen hast, kannst du es gleich aus der Filiale mitnehmen.

        Verfügbarkeit in anderen Filialen
        Berlin: Vorrätig
        Dresden: Vorrätig, knapper Bestand
        Düsseldorf: Vorrätig
        Frankfurt: Vorrätig
        Köln: Vorrätig
        München: Vorrätig
        Stuttgart: Vorrätig
        Ulm: Vorrätig
        Video
        Anleitung herunterladen

        Der Klassiker unter den Spiritus-Sturmkochern

        Auch bei widrigen Verhältnissen einfach und sicher zu bedienender Sturmkocher. Sowohl die Töpfe als auch die Pfanne können Sie bei unebenen Böden stabil am Kocher bedienen. Wahlweise in hartanodisiertem Ultralight-Aluminium (besonders kratzfest), Ultralight-Aluminium (besondes leicht) oder Non-Stick-Ausführung(Antihaft-Beschichtung).
         
        Lieferumfang:
        Original Trangia Spiritus-Brenner, Ultralight-Aluminium-Untergestell, -Windschutz mit Topfhalterung, Brenner, 2 Töpfen 1,5/1,75 Liter Topfvolumen, Pfanne 220 mm Ø;

        Technische Details
        Größe
        100 x 220 mm Ø
        Brennstoffe
        Spiritus
        Kochzeit für 1 l
        15 min
        Packmaß
        100 x 220 mm Ø
        Material
        Aluminium
        Lieferumfang
        Original Trangia Spiritus-Brenner, Ultralight-Aluminium-Untergestell, -Windschutz mit Topfhalterung, Brenner, 2 Töpfen 1,5/1,75 Liter Topfvolumen, Pfanne 220 mm Ø;
        Gewicht
        845 g
        Lieferumfang
        Original Trangia Spiritus-Brenner, Ultralight-Aluminium-Untergestell, -Windschutz mit Topfhalterung, Brenner, 2 Töpfen 1,5/1,75 Liter Topfvolumen, Pfanne 220 mm Ø
        Detail
        25-1 UL
        Größe
        groß Ultra.Alum
        4,75
        162 Bewertungen
        Bewertung verfassen
        4,75 von 5 Sternen
        5 Sterne 132
        4 Sterne 18
        3 Sterne 9
        2 Sterne 0
        1 Stern 1

        Hinweis: Bitte beachte, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
        Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.
        Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

        Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet.

        Nutzungsbedingungen: Bitte beachte die   Nutzungsbedingungen:
        Hilfreichste höchste Bewertung
        von: Bernhard L. ,

        Ein Trangia macht noch keinen Koch Ich habe nun meinen Trangia seit 1984. Damals konnte man sich nur zwischen dem großen und kleinen Modell mit/ohne Wasserkocher entscheiden. Ich hatte das große Model mit Wasserkocher gekauft und mittlerweile mit Winterset und einer non-stick P...

        Kompletten Beitrag ansehen
        Hilfreichste niedrigste Bewertung
        von: Jörg K. ,
        Kaputt gespart Auch Trangia ist von der Krankheit des Kaputtsparens befallen. Die dünnen Materialstärken der UL Kocher können mit Wärme nicht mehr gut umgehen, was zum SCHMELZEN !! meines Windschutzes führte: Kochen bei 4 bf Wind, großer Topf mit Wasser, Pfanne als Deckel, Spit...
        Kompletten Beitrag ansehen

        22.08.2016
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        für: Größe groß Ultra.Alum
        Funktioniert gut, vor allem mit dem Sturmkocher-Gasbrenner zusammen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        14.08.2016
        von: Klaus Andreas H. ,
        für: Größe groß Ultra.Alum
        Funktioniert seit Jahren.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        08.08.2016
        von: Ulrik N. ,
        für: Größe groß Ultra.Alum
        Wir haben seit etwa 3 Jahrzehnten zwei große Trangiakocher in Benutzung, sei es auf Wanderung zu Fuß, per Rad oder bei Autotouren sonstwohin. Einer davon noch ohne Bohrungen für Gas-/Benzinbrenner. Die Dinger sind in allen Lebenslagen superpraktisch.

        Kritikpunkte: Hier und da haben wir mal unterschiedliche Varianten von Pfannen oder Töpfen mit Antihaftbeschichtung nachgekauft, die aber nie besonders haltbar waren. (sollte endlich was Gutes auf dem Markt sein, bitte sagen). Außerdem ist der gut 25 Jahre alte Gasbrenner nie besonders Leistungsstark gewesen, Wasser kochen und Braten sind damit eine Geduldsprobe. Vielleicht gibt es da aber auch schon bessere Varianten. So benutzen wir hauptsächlich den Spirituskocher.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        12.07.2016
        von: André M. ,
        für: Größe groß /Non-Stick
        Ich benutze diesen extrem windunempfindlichen, wahnsinnig stabilen, mit den zwei Töpfen, einem Kessel und einer Pfanne samt Winschutzgestell und Brenner irre leichten sowie kleinen Kocher seit 26 Jahren sowohl mit Spiritus- als auch mit Gasbrenner.
        Ich bevorzuge die gute Einstellbarkeit und die ENORME Brennleistung des Gasbrenners.
        Habe den Kocher schon häufig weiterempfohlen und nur das beste Feedback bekommen.

        Wie gesagt, maximal zufrieden seit 26 JAHREN :-)
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        12.06.2016
        von: David B. ,
        für: Größe groß /Ultra. HA
        Hi,
        ich benutze den Kocher oft auf Motorradtouren in Osteuropa, dor ist Spiritus nur sehr schwer zu bekommen, in Russland geht auch mehr schlecht als recht hochprozentiger Vodka, deshalb habe ich mir den Edelrid Hexon Benzinkocher mit Trangia Adapter noch dazu gekauft, den Trangia Gasbrenner verwende ich auch in dem Kocher.

        Der Kocher ist im Packmaß und in der Funktionalität einfach unschlagbar. Ich habe die HA Variante und die Töpfe sind sehr robust. Es gibt keinen Abrieb und auch Kratzen mit einer Edelstahlgabel oder mit einem Scotch-Brite macht den Töpfen nichts aus. Selbst nachdem mir ein Topf heruntergefallen ist, verformt sich die Beschichtung einfach mit und blättert nicht ab. Der Brenner ist gut windgeschützt und steht sehr stabil auch auf unebenem Untergrund. Wenn man den original Spiritusbrenner verwendet, rußt er die Töpfe von unten an, dies lässt sich auch nicht mehr entfernen.

        Ich kann den Kocher uneingeschränkt weiterempfehlen, ich rate aber jedoch zu einem Gas oder Benzinkochereinsatz, da Spiritus in einigen Ländern schwierig zu bekommen ist
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        11.06.2016
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        für: Größe groß /Ultra. HA
        Fahr mit dem Rad Ende Juni zum Nordkap, werde den Sturmkocher noch testen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        11.06.2016
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        für: Größe groß Ultra.Alum
        Hatte schon die kleinere Ausführung und bin sicher, dass dieser Kocher auch wieder top ist.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        06.04.2016
        von: Fabian S. ,
        für: Größe groß /Ultra. HA
        Super Qualität. Hält ewig. Natürlich nicht so schnell wie ein Jetboill oder ähnliches, dafür aber völlig geräuschlos. Und: Made in Sweden!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        21.02.2016
        von: Manu H. ,
        für: Größe groß /25 - 3 UL
        Hat sich sehr bewährt! Dazu den passenden Wasserkessel.
        Um mich meiner Vorgängerin anzuschließen: Ich habe mir dünne Anti-Rutschmatten für die Schublade zurecht geschnitten und lege diese in die Töpfe rein, damit sie 1. nicht klappern beim Wandern und 2. die Pfanne nicht beschädigen.
        Den Griff nutze ich nun schon seit 3 Jahren, auch bei der Pfanne, bisher ist der Pfannenrand nicht kaputt.
        Das regulieren der Flamme mit dem Aufsatz ist nicht oder nur sehr schwer möglich (mit einer Gabel). Wir verzichten darauf und lassen es brennen. Bisher ist nichts angebrannt!
        Beim Verwenden von Brennspiritus hat es sich bewährt, ein bisschen!!!Wasser (nicht zuviel, sonst brennt da nichts mehr) zuzugeben, dadurch rußt die Flamme nicht und die Töpfe bleiben von unten sauber.
        Ab und zu die Löcher beim Brenner mit einer Nadel säubern und es brennt wieder rundherum.
        Tipp beim Transport:
        Der mitgelieferte Schraubdeckel ist NICHT dicht, also immer ausbrennen lassen bis nichts mehr im Brenner ist!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        30.12.2015
        von: Meike D. ,
        Praktischer Kocher mit guter Standfestigkeit. Kochleistung durch den Windschutz für einen Spirituskocher gut. Die Flamme ist jedoch im bereits erhitzten Zustand durch die 'Deckelkonstruktion' nur noch schwer regulierbar.

        Dass es teilweise jedoch nicht ganz leicht ist Brennspiritus zu bekommen, kann ich bestätigigen (Mazedonien, Ungarn, Neuseeland).


        Wissenswerte Erkenntnisse beim Gebrauch:

        Leider ist die mitgelieferte Griffzange für die beschichtete Variante unbrauchbar. Die Beschichtung wird sofort beschädigt. Außerdem leiden die Beschichtungen im zusammengesteckten Zustand. Demnach lege ich beim Zusammenstellen immer Handtücher dazwischen, um die Beschichtung an den Topfrändern und der Pfannen-Innenseite zu 'retten'. Die hartanodisierte Variante ist dahingehend etwas unempfindlicher. Am unkompliziertesten ist also die Alu-Variante, da sollte das Essen nur nicht anbrennen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        28.09.2015
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        für: Größe groß /Ultra. HA
        bewährtes Gerät
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        22.09.2015
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        für: Größe groß /Non-Stick
        Klassiker ;) Bisher nur beste Erfahrungen mit den Non Stick Sachen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        16.07.2015
        von: Wolf B. ,
        für: Größe groß Ultra.Alum
        Ich verwende diesen Kocher seit Jahrzehnten und bin in allen Belangen sehr zufrieden.
        Vor allem das gernige Packmaß, die Standfestigkeit und Windunempflindlichkeit sind seine Stärken gegenüber vielen anderen Kochern.

        Zitat: "Allerdings hatten wir enorme Schwierigkeiten Brennspiritus zu kaufen. Dies war in Ungarn, Serbien, Bulgarien und Rumänien alles andere als leicht."

        In diesen Ländern ist Spiritus im Malerfachgeschäft zu vernünftigen Preisen erhältlich. Da habe ich auch lange gesucht bis ich das rausgefunden hatte.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        08.07.2015
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        für: Größe groß Ultra.Alum
        Bewährt und gut
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        26.06.2015
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        für: Größe groß /Non-Stick
        Top
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        12.06.2015
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        für: Größe groß /Ultra. HA
        Gut
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        26.02.2015
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        für: Größe groß /Non-Stick
        Bestens - jederzeit wieder!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        06.01.2015
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        für: Größe groß Ultra.Alum
        Hält ein Leben lang.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        30.12.2014
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        für: Größe groß /Ultra. HA
        verarbeitung sieht gut aus, der rest zeigt sich auf der nächsten tour
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        21.12.2014
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        für: Größe groß /25 - 3 UL
        Bewährtes Produkt im Langzeitgebrauch, deswegen wurde es jetzt Weihnachtsgeschenk.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        20.11.2014
        von: Andreas S. ,
        Grandios

        Der Kocher hat allerbeste Dienste auf einer 2-Monatigen Donautour geleistet. Und das wird er mit Sicherheit auch noch auf den nächsten 1000 Touren tun...
        Der Trangia ist trotz des hohen Preises meines erachtens jeden einzelnen Penny wert! Funktioniert immer und bringt gute Heizleistung, dazu praktisch unzerstörbar. Wir haben ihn in der HA Version genommen, ist den Aufpreis sicherlich wert.

        Allerdings hatten wir enorme Schwierigkeiten Brennspiritus zu kaufen. Dies war in Ungarn, Serbien, Bulgarien und Rumänien alles andere als leicht. Erster Kaufversuch war Ethanol (Spiritus) in Gel-Form ... keine gute Idee. Hat zwar ordentlich gebrannt, aber den Brenner mit einem Schmierfilm aus Plastik überzogen. Danach haben wir ihn mehrfach reinigen müssen was auch nicht sonderlich gut geklappt hat. Alles was nicht 100% reiner Ethanol ist gehört da wirklich nicht rein. Der 2te Versuch war dann sündhaft teurer Spiritus aus der Apotheke. Hat zwar funktioniert, allerdings mit mangelhafter Brennleistung da ein Bruchteil dest. Wasser war.
        Das beschaffen von Brennspiritus im Gegensatz zu Gaskartuschen auf der Reise würde ich dennoch als leichter beurteilen...

        Ich würde den Kocher immer wieder kaufen und definitiv weiterempfehlen!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        20.07.2014
        von: Bernhard L. ,
        Ein Trangia macht noch keinen Koch

        Ich habe nun meinen Trangia seit 1984. Damals konnte man sich nur zwischen dem großen und kleinen Modell mit/ohne Wasserkocher entscheiden.

        Ich hatte das große Model mit Wasserkocher gekauft und mittlerweile mit Winterset und einer non-stick Pfanne ergänzt.

        Der Trangia ist trotz mehrfachem Einsatz im Jahr immer noch in einem sehr guten Zustand (technisch, nicht optisch ;-) ) Was soll auch kaputt gehen?

        Ja, der Spiritus rußt und manchmal hat man deswegen schwarze Finger. Wen das stört, der könnte das Rußverhalten durch Zugabe von 10% (nicht mehr) Wasser reduzieren, was aber etwas auf die Brennleistung ginge.
        Ich selbst konnte mich nie über die Brennleistung beklagen. Ich befand mich auch nie auf der Flucht, wo es super schnell gehen müsste.
        Und bedenkt, die etwas schwächere Brennleistung gegenüber den Gasbrennern, macht der Trangia allemal durch seine Bauweise wieder weg. Oftmals war der Trangia schneller fertig als mancher Gasbrenner - gerade bei Wind. Evtl. kaufe ich mir, der Neugier wegen, demnächst mal das Gas-Set des Trangias. Wobei mein Windset noch keine Durchführungsöffnung für den Schlauch hat.

        Zum Gewicht.
        Auf meinen Solotouren - auch Sarek - verzichtete ich auf den zweiten Topf und den Wasserkocher. Für was bitte benötigt man ein Schneidbrett oder einen Universaldeckel? Als Deckel für den Topf benutze ich immer die Pfanne. Aus dieser kann ich auch morgens das Müsli essen. Der Topf mit Pfanne als Deckel ersetzt den Wasserkessel.

        Der Zukauf des Wintersets ist sehr gut, wenn man unter null Grad den Spiritus nutzen will. Ich machte da unter anderem bei Winter-Wochenendwanderungen schnell einen prima Glühwein.

        Die non-Stick-Pfanne bewährte sich bei der Zubereitung von Pfannkuchen mit Nutella. (Nutella und Magarine aus der Tube mit Fertigpfannkuchenteig, welcher nur mit Wasser anzurühren war - handelsüblich) Viele Kalorien bei wenig Gewicht. Es muss nicht immer, eigentlich nie, Trekkingnahrung sein.

        Ich denke wer zu Hause ab und an kocht und sich so etwas handwerkliche Routine angeeignet hat, kann mit dem Trangia auch vieles zaubern. Auf die Pfanne, welche den Topf abdeckt, kann man z.B. Dinge zum warmhalten stellen.

        Reduziere aufs Wesentliche und packe nur das ein, was du wirklich brauchst.

        Für eine Sarekdurchquerung setzte ich vor 30 Jahren 12 Tage inkl. Schlechtwetterreserve an und kam auf 9 Kg Lebensmittel.
        Heute bin ich bei lockeren 9 Tagen und 3,5 Kg Lebensmittel (einzelhandelshandelsübliche)
        All das geht (auch) mit dem Trangia.
        Da spielt sein etwas mehr an Gewicht keine Rolle, wenn der Rucksack (nach mehreren "Risikoanalysen") gerade mal nur noch 20kg wiegt.

        Es ist nicht der Kocher der einen Rucksack schwer macht, sondern der Kopf.

        Der Trangia ist eine Anschaffung fürs Leben. Was du daraus machst, liegt an dir.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        16.06.2014
        von: Veronika A. ,
        Einfach der beste Kocher....

        Ich habe seit ca. 8-9 Jahren die Alu Variante mit Edelstahl Beschichtung (ich glaub die gibts schon gar nicht mehr) im Einsatz und bin einfach nur begeistert von diesem Kocher....

        +Flüsterleise im Betrieb (im Gegensatz zu den Benzinkollegen auf dem Markt

        +Klein und kompakt im Packmaß (und es lässt sich so schön viel Krimskrams noch im Topf drin transportieren)

        +Wenn mehrere Leute in der Früh einen Espresso wollen lassens sich mit ein wenig Geschick sogar drei Bialetti Maschinen auf dem Kochstern gleichzeitig befeuern :-)

        +Sicher im Handling

        +Und wenn der Einweggrill einfach nicht angehen will, kann man ohne Probleme das Grillfleisch in die Pfanne des Trangias legen....die Hitze ist da absolut ausreichend auch auf der oberen "Pfannenstufe"


        Freilich braucht der kleine Trangia ein bisschen länger um die Pasta al Dente zu kochen, aber wenn man unterwegs im Urlaub ist, ist man normal nicht auf der Flucht und somit ist das absolut in Ordnung. Mit verrusten Pfannen und Töpfen hat man auch kein Problem wenn man einfach einen "Schluck" Wasser zum Spiritus gibt.

        Im Ausland kann es schon ein wenig zum Problem kommen, Spiritus zu finden. Aber im Normalfall findet man diesen spätestens in der Farbenabteilung im Baumarkt. Ansonsten muss hald die Schnapsabteilung herhalten:-)

        Also von mir 5 Sterne, und wenn man mehr vergeben könnte würde ich dies auch auf Anhieb tun.....der Kocher ist einfach KLASSE!!!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        30.11.2013
        von: Jonas B. ,
        gut, aber ...

        Ja, der Kocher ist toll. Man kann bei ein paar Alutöpfen auch nicht viel falsch machen, sonderlich feine Technik ist das ja nicht.

        Da ich aber nur die HA- Variante empfehlen würde frage ich mich, warum muss das so extrem teuer sein?

        Wer einen Spirituskocher kauft sollte sich außerdem über seine Nachteile im klaren sein. Die Brennleistungist gerade an kalten Tagen oder in der Höhe ist recht schwach. Wenn dann noch schlechter Spiritus dazu kommt, (der spanische ist eine Katastrophe, der französische auch nicht so gut wie der deutsche) dann wird es schon recht schwer, das Wasser zum Kochen zu bringen.

        Leider gibt es nicht DEN Idealkocher, daher trotzdem 4 Sterne.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        24.09.2013
        von: Stephan v. ,
        Einwandfrei

        Ich schließe mich den 5*****-Meinungen an: Der Trangia ist ein hervorragender Kocher, den ich seit über 10 Jahren nebst Skandinavien in Patagonien, und Bolivien bei Schneefall, Dauerregen, Sturm, in Hütten, im Zelt, neben Biwak einsetze. Zuverlässig, schnell und sicher aufgebaut, standfest und gut verstaubar. Durch die Runde Form liegt er super im 65+l Rucksack, passt hervorragend hochkant in den Bug Deines Seekajaks und hat drinnen noch Platz für Feuerzeug, Brettchen, Messerchen und viel anderen Kleinkram - super Staufach für alles, was man an Kleinteilen zum Kochen braucht!

        Ich hatte NIE das Bedürfnis, eine Alternative suchen zu müssen. Einfach super!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        12.09.2013
        von: Martin H. ,
        besser geht es kaum

        ...ich benutze die NonStick-Variante schon 3 Jahre intensiv für große Outdoortouren (>3 Wochen) und bin mit dem langlebigen System sehr zufrieden. Auf den Dichtring ist acht zu geben, wenn dieser auf dem Kocher hängen bleibt brennt er leicht und verursacht Ruß ( muss dann ersetzt werden) ... einziges Manko! ... auch auf die Pfannenschutzfolie sollte man acht geben, wenn man die Pfanne als Deckel verwendet! Ich bin sonst überaus überzeugt und bis jetzt hat mich der Kocher nie im Stich gelassen ... nicht bei -15 Grad oder wenn der Spiritus alle ist ... denn Lampenöl oder klarer Schnaps tuen es im Notfall auch ... brennen;)
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        25.07.2013
        von: Sven D. ,
        einfach nur gut

        Ich kann nur sagen "GUT" er macht was er soll und das bei jedem Wetter ,ich komme grade aus Norwegen zurück und hatte Ihn jeden Tag 3. mal in Benutzung ( 3 Personen ). Gutes Produkt, das beste was ich als Kocher bisher hatte.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        16.07.2013
        von: Simon K. ,
        Geniales System ...

        besonders in Verbindung mit dem Multifuel Adapter von Globetrotter (als Sonderbestellung Art.-Nr. "2.10.07" bzw. Trangia Adapter "799205" für 19,90€). Damit passt dann auch ein Primus Omnifuel ohne Basteleien in den Trangia. Der einzige Wehrmutstropfen ist, dass das Topfset nicht mehr als Duossal-Variante angeboten wird. Wer mit dem Gedanken spielt, das 1,6 l Tatonka-Edelstahl-Kochgeschirr mit dem großen Trangia-Set zum kombinieren - lasst es. Ohne seitliche Halterungen für den Henkel würde der Topf zwar in den Windschutz des Trangia passen, allerdings lassen sich die 3 "Füßchen" des oberen Windschutzes dann zum Transport nicht mehr ganz nach Innen klappen und würden damit auf der Innenseite des Deckels/der Pfanne kratzen. Um den Omnifuel seperat im Trangia zu transportieren und nicht gleichzeitig ein Zerkratzen der Innenseite des Topfes zu riskieren, bietet sich die kleine Trangia Aluminium-Dose an. Der Omnifuel im Trangia Adapter passt dort gerade so rein. Die Dose selbst passt mit nem umgewicheltem Tuch noch gut in den großen 1,75l Topf des Trangia-Sets, leider aber nicht in den kleinen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        15.07.2013
        von: Ingo K. ,
        Top Kocher, trotz Rissen im Bajonettverschluss

        Kenne das Trangia-System seit 2002, habe meinen eigenen 25-1 UL ca. 2007 gekauft und nutze ihn seitdem pro Jahr ca. 2 Woche unterwegs.

        Im Gegensatz zu anderen Kochern, die ich auf zahlreichen Exkursionen bestaunen durfte, funktionierte er bisher immer tadellos und war beste Werbung für sich selbst.

        Anfangs nicht, erst später aufgefallen sind mir insgesamt sechs Risse im unteren Windschutz an den drei Aufnahmestellen für den oberen Windschutz. Ich dachte zuerst, diese wären durch meinen verbogenen oberen Windschutz entstanden (leicht verbogen nachdem er bei Sturm über eine Klippe gerollt wurde und dann ein paar Meter tiefer auf Fels aufgeschlagen ist). Die Risse sind allerdings bekannt und auch laut Hersteller unbedeutend und haben sich bisher nicht verändert. Daher volle fünf Sterne!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        30.06.2012
        von: Sascha D. ,
        klein aber fein

        Ich habe den Kocher auf einer 6tägigen Kanutour benutzt und muss sagen sehr guter Kocher. Kleines Packmaß dank Matroschkasystem. Im Inneren blieb sogar noch Platz für das Schneidebrett, den Trangiadeckel, einer Tasse mit Klapphenkel, Klappessbesteck und Salz und Pfefferstreuer. Zu dem Problem mit den verrusten Töpfen kann ich nur sagen, einfach 10% Wasser zum Spiritus bemischen und schon hat es sich mit dem Ruß erledigt, zwar singt dabei der Brennwert, aber im Urlaub habe ich es nicht eilig. Den Spiritus kann man einwandfrei im Brenner transportieren. Er wird nur dann undicht wenn man den Deckel mit der Dichtung zum ablöschen benutzt.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        01.06.2012
        von: Anja S. ,
        Immer wieder gut

        Kleines Packmaß, geringes Gewicht, Kochen bei Wind und Wetter, empfehlenswert! Ich hatte schon vor 15 Jahren das große beschichtete Trangia-Set intensiv im Einsatz, von Ostern bis zu den Herbstferien in Norddeutschland, Dänemark und Schweden. Nun hab ich mir wieder eins gekauft für den Einsatz auf dem Campingplatz mit der Familie und muss sagen, es ist immer noch ein super tolles System. Meine Tochter (7) wollte sogar lieber etwas auf der Trangia kochen, als im Restaurant essen gehen. Da ich den Brenner mit Spiritus betreibe, bleibt ein verrußen der Topf- und Pfannenböden nicht aus, was ich persönlich aber nicht schlimm finde.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        03.05.2012
        von: Monika C. ,
        Unverwüstlich

        Habe mein großes Trangia-Set zum 18. Geburtstag bekommen. Bin jetzt 48 und habe das Teil auf unzähligen Reisen vom Wochenende zur großen Tour benutzt, zu allen Jahreszeiten, alleine und in der Gruppe, in Zelten, Hütten, draussen... Eignet sich für mehrgängige Menus für die ganze Familie ebenso wie für schlichtes Wasser erhitzen. Vor ca. 10 Jahren habe ich auf Gasbetrieb umgestellt, weils etwas schneller kocht, die Pfanne durch eine Non-Stick-Pfanne erstzt und ein Schneidebrett zum Schutz derselben gekauft. Falls ich alleine unterwegs bin, kommt nur der kleine Topf mit.Problemloser Betrieb bei Wind und Wetter, kippsicher - im Gegensatz zu Gaskochern!!, unempfindlich und langlebig. Wenn es nicht geklaut wird, werde ich es wohl nie ersetzten müssen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        25.02.2012
        von: andreas h. ,
        Perfekt!

        Seit 20 Jahren im Einsatz und kocht noch immer wie der Teufel ;-)
        Ich habe die Versio in Duosal im Gebrauch, also außen Alu, innen Edelstahl. Das Material ist unverwüstlich. Praktisch, idiotensicher, windresistent und daher immer mit dabei. Einzig die Pfanne habe ich mir mal als Nonstick nachträglich gegönnt.
        Großes Lob an die Tüftler, die den Kocher entwickelt haben.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        21.08.2011
        von: Michael D. ,
        Super Sache

        Eine kinderleichte Bedienung, sehr platzsparend, super Reinugungseigenschaften des Topfinneren, funktioniert auch bei Wind.

        Hat man den Topf allerdings mal über ein offenes Feuer gestellt schaut es außen nur noch schwarz aus, was man auch nicht mehr wegbekommt. Dennoch volle Punktzahl.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        12.07.2011
        von: maximilian S. ,
        seit über 30 Jahren

        Wenn man Spiritus bekommt und dies ist i.d.R. fast weltweit kein Problem dann ist dies wohl der beste Kocher inkl. Geschirr.
        Achtung gefüllte Spiritusflasche macht große Probleme bei der Gepäckkontrolle am Flughafen.
        Seit ca. 30 Jahren benutze ich das Set und mit der Zeit mache ich nicht nur die Suppe warm.
        Am Anfang etwas gewöhnungsbedürfig beim Regulierung und beim Löschen aber mit etwas Übung geht das dann schon.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        26.05.2011
        von: Hans-Joachim K. ,
        Einfach unschlagbar....

        ..... ist dieses Prinzip. Leicht, einfach und funktionssicher. Aber leider wirklich mit scharfen Ecken und Kanten. Liebe Globis warum vertreibt ihr nicht alternativ die Edelstahlvariante von der Fa. T********a ? Die habt ihr doch sonst auch im Programm.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        01.05.2011
        von: yannick c. ,
        Der beste Kocher

        Meine erfahrung nach ist es der beste Kocher. Viel effektiver, stabiler als irgendwelche Gas oder benzin Kocher. Brennstoff überall und billig zu finden, sauber.

        Eine schaten doch : Trangia hat aufgehört, Edelstahl geschir zu machen. Direkt im Alu zu kochen ist Eckelig, und nach einige kurze Monate Nutzung ist der \"non-stick\" nicht besser.
        Also : der Kocher mit Edelstahl Geschir (z.b. tatonka 1,6l) ist die beste Kombination für die, die unterwegs wirklich kochen wollen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        15.04.2011
        von: Dirk K. ,
        Top!!!

        Habe den Kocher jetzt ein gutes Jahr im Gebrauch. Was soll ich sagen: einfach Top. Ob zum Campen und kochen für zwei oder im Einsatz in der Einsamkeit, hat mich nie im Stich gelassen. Selbst unter wietrigsten Bediengungen.

        Gruß Dirk
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        28.03.2011
        von: Mario K. ,
        Was sonst??????

        Nach mehr als 30 Jahren Trangia in Aluausführung:
        Es gibt einfach kein einfacher zu handhabenes Kochgeschirr und Kocher. Mit drei davon haben wir für 8 Personen Vier-Gänge-Menüs gezaubert, gewokt, Fondue etc. Sogar die Vergaser der Motorräder damit gereinigt!! Und sogar der Brenner mag uns noch, obwohl er auch mal 3 Wochen mit Grillanzünder-Benzin-Gemisch betrieben wurde, da niemand wusste was Spiritus auf griechisch heißt.....
        Nie wieder einen anderen Kocher!!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        03.02.2011
        von: M k. ,
        Einzelne Brenner

        Hallo Globi,
        könntet Ihr nicht auch einzelne Brenner verkaufen. Da man auf Flugreisen keine gebrauchten mitnehmen darf wäre es cool wenn Ihr die Brenner auch einzeln im Angebot hättet ohne das Set.
        Danke
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden

        Hinweis der Redaktion

        Hallo, es gibt den Brenner einzeln, keine Sorge. Eifach Trangia Brenner in die Artikelsuche und schon findet man ihn. Viele Grüße Globi Produktservice

        08.01.2011
        von: Austermann U. ,
        Aluphobie?

        Habe das Kocherset schon einmal Mitte 2007 bewertet und noch länger erfolgreich im Gebrauch.

        Das der Kocher super ist steht für mich inzwischen eigentlich außer Frage(deshalb dieses mal volle fünf Sterne).
        Wenn man dem Brenner eine gewisse Zeit zum warmlaufen gibt, kann mit Spiritus auch kraftvoll gekocht werden. Dazu und zu anderen Tricks ist schon von meinen Mitkommentatoren/innen fast alles geschrieben worden.

        Nur zum \"Glaubensstreit\" \"Alu-Natur\" oder \"beschichtet\" möchte ich dann doch noch etwas anmerken.

        Bis auf den Kessel, der sich irgendwann durch Lochfraß verabschiedet hat und den ich gegen einen hartanodisierten Primus-Kessel ersetzt habe (den der ins Set passt gibt es leider nicht bei Globi, dafür aber anderswo!) bin ich nach wie vor wirklich happy mit meinen einfachen unbeschichteten Alu-Töpfen und der -Pfanne.

        Viele finden den leichten Aluabrieb, wenn die Töpfe mal richtig geschrubbt werden müssen sehr verdächtig. Nach dem Abspülen ist aber definitiv nichts mehr davon an der Oberfläche.

        Kochen geht dann aber prima ohne immer Angst vorm Zerkratzen der Beschichtung zu haben.
        Das Kochgut hatte bei mir noch nie auch nur den leichtesten Alugeschmack! Egal ob ich für zwei Personen rustikales Essen oder für mich mal einen Topf Milch heiß gemacht habe.

        Bratkartoffeln gelingen mit Bratmargarine in der unbeschichteten Alupfanne sogar sensationell mit einer absolut phantastischen Kruste!
        Auf meine Campingbratkartoffeln freue ich mich immer schon lange vorm Verreisen, da sie mir zu Hause weder in der schmiedeeisernen Pfanne noch in der Teflonpfanne meiner Frau so gut gelingen!

        Fazit: beschichtet oder unbeschichtet ist sicher eine Glaubensfrage über die sich endlos diskutieren lässt.
        Ich sage aber: unbeschichtetes Alu ist besser als sein Ruf!!


        Zur Kunst des einflammigen Kochens fällt mir noch ein: erst die Soße, dann die Nudeln und zum Schluss die Soße kurz wieder aufwärmen, dann ist alles gleichzeitig warm!

        Als Zubehör empfehle ich den Kochstern für die Espressomaschine und die originale Trangia Brennstoffflasche, da man mit ihrem Patentausgießer den Brenner direkt im Windschutz betanken kann.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        19.10.2010
        von: Arne C. ,
        Einfach durchdacht

        Super: 2 Töpfe, eine Pfanne und ein Kessel mit Kocher, Fuß und Windschutz in einer kompakten Einheit! Zu den Vor- und Nachteilen wurde hier schon genug gesagt, dehalb nur meine Meinung/Erfahrung:
        - Rußt wirklich, aber Töpfe lassen sich hervorragend an feuchtem Gras abscheuern, da bleibt nix übrig und man hat keine schwarzen Finger. Verdünnen hab ich versucht, aber wieder abgewählt aufgrund schlechterer Leistung und Anzündproblemen bei kalten Temperaturen.
        -Wenn richtig kalt wird, Brenner in der Hosentasche transportieren!
        -Funktioniert wirklich auch bei Sturm, aber die Leistung lässt erheblich nach, also besser ne geschützte Ecke suchen, grad wenn Brennstoff knapp ist.
        -Braucht manchmal recht lange zum warmwerden, zumindest bei Temperaturen unter 10°. Hier ist für die schnelle Tasse Tee/Kaffee ein Gaskocher oder der passende Gaseinsatz für den Trangia besser geeignet. Also wenns noch in den Rucksack passt... Spart Zeit!
        -Für (potentielle) Alu-Käufer: Tut euch einen Gefallen und holt euch die Non-Stick Pfanne. Die Töpfe gehen super, aber \"richtig\" braten macht mit Alu keinen Spaß.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        19.09.2010
        von: Martin D. ,
        Sehr gutes Kochset

        Habe nach den ganzen anderen Bewertungen die Version Ultralight hardanodized Aluminium gekauft und bin sehr zufrieden. Die Töpfe sind sehr gut zu reinigen, es brennt kaum etwas an (Risotto, wenn man vergißt umzurühren) und wenn doch, lässt es sich rückstandsfrei entfernen. Günstig wäre ggf. ein zweiter flacherer Windschutz, damit die Pfanne oder Toaster dichter an den Brenner kommt. Insgesamt ein zuverlässiger Sturmbrenner. Vom Geschirr in oben beschriebener Version bin ich begeistert.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden

        Hinweis der Redaktion

        Hallo Martin, das ist auf gar keinen Fall ein Serienmangel, sondern ein temporäres Problem. Bitte schicken Sie uns die Pfanne zur Reklamation ein. Ihr Globi-Produktservice

        16.09.2010
        von: Christian S. ,
        Trangia JA -----> Non-Stick NEIN

        Ich habe mir ein Trangia Sturmkocher-Set Groß Non-Stick Set (25-5 UL) aus Ultralight- Aluminium mit Non-Stick Beschichtung gekauft.

        Leider musste ich feststellen dass sich an der Non-Stick Beschichtung der Pfanne 220 mm Ø Blasen gebildet haben, es sind keine Kratzer.

        Ich behaupte das diese Blasen aufgrund der Hitzeentwicklung entstanden sind, die beim kochen auf die Pfanne einwirkten.

        Da wir die Pfanne und unsern Trangia Sturmkocher ordnungsgemäß benutz haben (sogar mit Schneidbrett als Schutz) und mich die Qualität der Non-Stick Beschichtung sehr enttäuscht würde ich von der Non-Stick Beschichtung abraten.


        Habe auch mal mit ein Freund getestet was schneller warm wird Aluminium gegen Non-Stick nach drei versuchen stand es 3-0 für die rein Aluminium Variante.


        Ansonsten ist der Trangia nur zum empfehlen, habe mir später das Trangia 25-8 UL/HA Set gekauft mit Wasserkessel und bin nun voll zufrieden.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        06.09.2010
        von: Christian T. ,
        excellent und schneller als gedacht !

        Wasser kocht in 10 min - unbedingt mit Wasserkessel ordern.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        24.08.2010
        von: R. H. ,
        Zange musste entgratet werden, sonst prima

        Ich habe den Trangia in der Ausführung 25-3.

        Das Einzige, was störte, gleich vorweg. Der Auslieferungszustand der Topfzange ist verbesserungswürdig. Deren Greifbacken wiesen Grate auf, die vor allem die Beschichtung (Nonstick) der Pfanne beschädigen können (und dies auch taten). Etwas Sandpapier schuf hier Abhilfe.

        Ansonsten gibt es nur Positives zu berichten. Bei zahlreichen Einsätzen bei Wind und Wetter (5 bis 25 Grad, Nieselregen - bei starkem Regen wird in der Apsis gekocht -, recht starker Wind) in Frühling, Sommer und Herbst gab es eigentlich nie Probleme mit dem Trangia. Der Windschutz ist hervorragend, die Standsicherheit ebenso. Der Brenner war und ist dicht, Probleme mit Spiritusgestank gab es bis jetzt nicht. Töpfe und Pfannen rußen bald ein, was mich aber nicht stört. Ich führe immer einen Lumpen mit, mit dem ich die Böden abreibe, bevor ich den Kocher wieder zusammenlege. Wasser gebe ich indes nicht in den Brennstoff - bei einem Versuch erwies sich der Vorteil als zu gering, dafür war die Kochzeit länger sowie die Entzündbarkeit schlechter. Die Kochzeiten sind akzeptabel, nur bei starkem Wind ist vielleicht ein ruhiges Eckchen zu suchen: Das Kochgeschirr wird durch den Wind relativ stark abgekühlt, der Brenner liefert indes zu wenig Energie, um dies in ausreichendem Maße zu kompensieren, folglich verlängert sich die Kochzeit mitunter von den angegebenen 10 bis 15 Minuten. Verhungern tut aber deshalb nicht, wenn man Abhilfe durch mehr Windschutz shcafft. Die Regulierung des Brenners ist etwas fummelig, mit etwas Übung aber problemlos möglich. Zielt man beim Werfen des Reduzierrings mal daneben, nimmt man halt ein Stöckchen o.ä. zur Hilfe. Angenehm: Das so gut wie nicht vorhandene Brennergeräusch im Vergleich zu Gas- und Benzinsystemen.

        Ich habe vier Sterne vergeben, die Boardsoftware lässt 4,5 Sterne, die m.E. eigentlich fairer wären, aber nicht zu. Wie gesagt, bei meinem Trangia war nur die Topfzange ein echter Mangel. Alles andere sind systembedingte \"Macken\", über die man sich vor einem Kauf im Klaren sein muss.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        20.08.2010
        von: Jörg K. ,
        Kaputt gespart

        Auch Trangia ist von der Krankheit des Kaputtsparens befallen. Die dünnen Materialstärken der UL Kocher können mit Wärme nicht mehr gut umgehen, was zum SCHMELZEN !! meines Windschutzes führte:

        Kochen bei 4 bf Wind, großer Topf mit Wasser, Pfanne als Deckel, Spititus unverdünnt
        Durch den Wind kommte es zum flackern der Flamme und gelegentlichen Strömung von oben nach unten im Kocher (wind bläst unter die Pfanne / Deckel und bläst die Flammen nach unten) Soll nicht sein, kann aber vorkommen.

        Dabei erwärmt sich der untere Windschutz im Bereich des Brenners so stark, dass er den Brenner nicht mehr tragen kann und dieser nach unten auf den Boden fällt.

        Ergebnis: Verformungen, Brüche der Stege zwischen den Luftlöchern, aufschmelzungen des Aluminiums

        Zum Glück konnte ich die Bleche so weit wieder hinbiegen, dass ich den restlichen Trip weiter kochen konnte. Was aber, wenn das nicht gelingt

        Daher: Ein gutes Produkt wurde durch Materialeinsparung kaputtgespart --> Meine Empfehlung: Vorerst Hände weg
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        21.07.2010
        von: Florian M. ,
        Gut, aber nicht sehr gut.

        Nach all der positiven Kritik habe ich uns das 25-4-UL-Set gekauft und drei Wochen benutzt.

        Das Prinzip ist gut! Die Bedienung einfach. Für zwei Personen ideal.

        Allerdings kann die Verarbeitung nicht überzeugen. Die Töpfe/Pfanne sind in Ordnung, aber der Windschutz hat viele scharfe Kanten, die man zwar selbst entgraten kann, aber die eigentlich schon entgratet sein müssten. Ebenso die Griffzange und der Regulierring am Brenner.

        Dass sich der Brenner zum Transport verschließen lässt, dient höchstens der Geruchshemmung oder der Aufbewahrung des Brennstoffs vom Abendtee bis zum Morgenkaffee (wenn der Brenner nicht bewegt wird); ansonsten läuft der Spiritus trotz intakter Dichtung aus.

        Die beschichtet Pfanne ist sehr zu empfehlen! Zum Braten. Den Transport übersteht sie eher schlecht. Trotz Trangia Multidisk/Schneidbrett ist meine Beschichtung an mehreren Stellen hin. Werde meine nächste Pfanne (zumindest auf holperigen Radtouren) seperat transportieren.

        Die Alu-Töpfe verfärben sich mit der Zeit, bleiben aber geschmacksneutral.

        Die Rußbildung ist auch bei der Verdünnung mit Wasser nicht zu verachten.

        Alles in Allem ein solider Kocher mit unnötigen Schwächen (Grat, undichter Brenner), die bei einem Markenprodukt nicht auftreten sollten.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        27.05.2010
        von: Matthias J. ,
        idiotensicher

        Den Trangia habe ich seit dreißig Jahren. Absolut idiotensicher (In der Sahara habe ich den Benzinkocher (unser Zweitkoche) noch nicht richtig zu bedienen gewusst - aber mit dem Trangia gabs dann doch noch was zu essen, auch mit Palmblattfeuer drunter)und unverwüstlich. Jetzt hat das alte Gerät die Pfadfinderzeit meines Sohnes auch noch \"makel\"los überlebt!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        05.11.2009
        von: Cloude M. ,
        Scharfe Sache!

        Über Funktionsprinzip, Zuverlässigkeit und Nutzwert ist genug gesagt, da gibt es nichts hinzuzufügen, volle Punktzahl! Die qualitative Ausführung hat mich aber enttäuscht. Die \"neue\", dünnere Materialstaerke gegenüber den \"alten\" Tragias spart Gewicht, erhöht aber nicht unbedingt die Stabilität. Leider hat die \"neue\" Version überall schrafe Kanten an den Schnittflächen. Besonders die seitlichen Öffnungen des unteren Brennergestells, der Handgriff und der Rand des Flammenreglers sind Messerscharf! selbst die Durchführungsöffnungen fuer den Packriemen sind geeignet diesen zu beschädigen. Offenbar wurde hier ein Arbeitgang gespart. Mit Schleifpapier und Feile hat man die Situation zwar schnell entschaerft, aber wer in dieser Preisklasse kauft will das nicht! Bleibt zu hoffen, das nicht ein weiteres Traditionsunternehmen Qualität und Ruf zu gunsten der Gewinnmaximierung aufs Spiel setzt.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        23.08.2009
        von: Tom J. ,
        Das beste was es gibt

        Ich habe die 25-4 Version. Alles aus Alu, nur die Pfanne ist Non-Stick und ein Kessel ist dabei. Für mich und viele andere die ideale Kombi da man braten mit der Alupfanne echt vergessen kann. Wundert mich das Globi diese Version nicht anbietet. Zudem ist das Modell anderswo sogar wesentlich günstiger zu haben als die hier angebotene normale UL-Version ohne Kessel...? Beim Braten mit der Pfanne empfiehlt es sich übrigens, kein Wasser in den Spiritus zu geben. Dadurch entsteht zwar mehr Ruß aber die Heizleistung ist wesentlich höher und es lässt sich sogar ein Steak braten
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        19.08.2009
        von: Jutta B. ,
        Immer wieder gut!

        Wir kochen seit fast 20 Jahren auf dem Trangia - inzwischen mit zwei Sets parallel, weil die Familie groß geworden ist. Für uns ist der Trangia unschlagbar. Allerdings - im direkten Vergleich vom schlichten Aluminium zur Non-stick Variante sei bemerkt: auf letzterer kocht es sich deutlich langsamer!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        14.08.2009
        von: Mat K. ,
        Einfach Top

        Ich habe das Non-Stick Tragia-Set seit 1991 regelmäßig in Gebrauch und es ist immer noch tadellos. Für mich ein klares Zeichen von Qualität.

        Schade nur, dass die Kessel mit Non-Stick-Beschichtung nicht mehr im Programm sind.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        11.08.2009
        von: F. M. ,
        Erschlagendes Set (UL/HA-Version)

        Zu dem Produkt gibt es an sich nur Positives.

        Der Windschutz ist annähernd optimal, das Packmaß ist für ein Set der Größe super, die Töpfe der HA-Version sind kratzresistenz und ordentlich waschbar und die Pfanne doppelt auch wunderbar als Deckel.

        Die Modularität ist spitze! Wer keine Lust auf Spiritus hat, dem sei DRINGEND der zusätzliche Gasbrenner-Einsatz nahegelegt. Ausserdem bietet Trangia noch einen MultiFuel-Einsatz und diversen Kleinkram an.

        Ein kleiner Punkt ist, dass die Pfanne für die Breite der Flamme etwas zu viel Durchmesser hat und daher Rühren erfordert. Ein anderer ist vielleicht noch die Haltezange, die recht durchschnittlich entgratet wurde.

        Die Zange ist im Übrigen auch das einzige, etwas scharfkantige Teil. Alles andere (Töpfe, Kocher, Windschild) ist wirklich gut verarbeitet.

        Was mir im Set und bei dem Preis fehlt, ist ein Packbeutel und eine oder zwei dünne Einlagen, um die Töpfe gegen einander zu schonen und das Scheppern zu dämpfen :) Daher ein Punkt Abzug.0
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        02.08.2009
        von: Susanne L. ,
        Sehr gut nach Abschleifen

        Mein erster kleiner Trangia ist 20 Jahre alt und tut es immer noch. Habe jetzt den großen. Die neuen Materialien (Ultralight HA, Nonstick-Pfanne) sind ein echter Fortschritt. Aber scharfe Aluminium-Grate gab es früher nicht. Trangia (oder Globetrotter) sollte jeder Lieferung ein Blatt Schleifpapier beilegen. Dafür ist der Preis zu hoch. Deshalb nur 4 Punkte.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        18.07.2009
        von: Klaus R. ,
        einfach zu bedienen

        Ich habe mir den Trangia-Kocher groß in der Standardversion geholt (25-1UL). Der Kocher ist nicht so effizient wie z.B. ein Gasbrenner. Dafür ist er nahezu wartungsfrei und robust. Es kann an ihm so gut wie nichts kaputt gehen und wenn doch, so kann man aus der Auswahl der vorhandenen nachkaufbaren Ersatzteile das passende Teil nachkaufen. Der Spiritus ist günstig und fast überall zu bekommen. Das Kochgeschirr gibt es auch mit einer Beschichtung. Mit diesem passiert es dann nicht, dass das Standard-Alu-Geschirr beim Kochen nicht anläuft. Das Anlaufen des Geschirrs ist zwar ein wenig ärgerlich, aber für den Outdoor-Gebrauch genau das Richtige, da man sonst zu sehr auf die Beschichtung achten müsste. Rundum ein Superkocher.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        28.06.2009
        von: Carsten R. ,
        Anlieferzustand unbefriedigend

        Hatte vor dem Kauf hier in den Kommentaren im Forum gelesen, dass es Grat an einigen Teilen geben kann, bin aber von Einzelfällen aussgegeangen.
        Bei meinem Set (Trangia groß HA)war der Deckel zur Flammenregulierung messerscharf (Unterkante Deckel und Abdeckblech). In unserem Unternehmen (Maschinenbau) würden solche Teile sofort als Ausschuss zum Lieferanten zurückgesandt.
        Lässt sich natürlich alles mit Schleifpapier beheben, ich erwarte allerdings, dass bei Neuware dieser Preisklasse solche Mängel nicht auftreten.

        Ansonsten ist das Trangia-System natürlich super.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        25.06.2009
        von: Alexander M. ,
        Super Teil

        Ich hab\' das Set mit der Non-Stick Beschichtung beim Campen zum Wildwasserfahren in Hildesheim dabei gehabt und war der Held der anwesenden Teetrinkerinnen. Einfach zu bedienen und total robust. Spiegeleier braten und Pellkartoffeln kochen ist alles kein Problem. Kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        10.06.2009
        von: Zwick S. ,
        Bester Campingkocher

        Ich habe den großen Trangia nun schon ca. 17 Jahre im Einsatz und er ist immer noch Top. \"Damals\" gab es nur die Auswahl zwischen billigen und leichten Alutöpfen (die aber keine tolle Qualität hatten und unheimlich Abrieb\" produzierten) und teuren, schweren, aber unbedenklichen Edelstahltöpfen, welche ich dann genommen habe. Über die langen Kochzeiten habe ich mich nie geärgert, war halt Spiritus und gehörte dazu. Als dann aber der Gasbrenner kam, war das wie ein Quantensprung. Den habe ich nun auch locker zehn Jahre im Einsatz und es kocht sich wirklich wie zuhause. Ich werde wohl als Grammjäger demnächst die Töpfe gehen die HA-Version austauschen, dann ist er perfektt.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        25.02.2009
        von: Karl G. ,
        Einfach nur gut

        Hab den Kocher jetzt schon seit vielen jahren mit non stick. bis jetzt war alles perfekt. na gut bei der pfanne löst sich etwas ab, aber die Töpfe sind nur zu empfehlen, leicht zu reinigen u leicht. bin vor kurzem auf gas umgestiegen weil ich im winter unterwegs war. super teil der kocher einfach nur gut. nur zu empfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        27.01.2009
        von: Jan P. ,
        Uneingeschränkt empfehlenswert!

        Ich kann nur gutes über den guten, alten Trangia sagen. Ich habe allerdings die 10 Jahre alte Variante ohne Beschichtung, macht aber nix.
        Was dieser Kocher alles schon mitgemacht hat, könnte Bücher füllen. Auch die geringere Leistung des Spiritusbrenners (im vergleich zu Gas) ist für mich irrelevant. Schließlich bin ich im Urlaub und nicht auf der Flucht.
        Sogar Brot backen kann man darin, wenn man weiß wie ;-)...
        Alles in allem ist der Trangia für mich der ultimative Kocher für 2 oder mehr Personen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        20.12.2008
        von: Daniel P. ,
        Genial

        Der Kocher ist echt in Ordnung... meiner Meinung nach hat er auch genug Leistung und es geht auch recht fix der große Topf mit Wasser kocht innerhalb von 10 Min und der Reis braucht dann nochmal 10 min um gar zu sein :)
        Auch die Steaks waren schnell fertig... An der Anti-Stick haftet nichts und lässt sich leicht mit einem Stück küchenrolle o.ä reinigen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        14.11.2008
        von: Karl K. ,
        Warum nicht gleich mit Gas?

        Auf vielen Touren hat dieser genial konstruierte Kocher mir treue Dienste geleistet. Aber warum bin ich eigentlich erst nach Jahren mit rußigem und langsamem Spiritusgeköchel auf die Idee gekommen, den Trangia mit dem bei Globi angebotenen Gasbrenner (Vorsicht: Es gibt auch andere, passende, aber weniger gute Gasbrenner) zu betreiben? Hiermit ist der Trangia perfekt! Kochen fast wie zu Hause!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        23.06.2008
        von: Peter F. ,
        Der Sturmkocher schlechthin...

        Also ich habe meinen Trangia seit - man merke auf - 1982 in Gebrauch. Etwas angelaufen sind Töpfe und die Pfanne am Boden. Sonst keine Verschleismerkmale.

        Bin mit dem Teil wenigstens sehr zufrieden, zumal sich der Brenner mit allem flüssigen Brennstoff betreiben lässt. Doch Vorsicht mit Kocherbenzin! Da muss dann Sand in den Brenner damit die Flamme nicht zu groß und das Gesicht nicht zu braun wird.

        Aber mal im Ernst - für mein Kocherset habe ich damals ca. 79,00 DM bezahlt. Dazu war in diesem Set noch der 0.6l Wasserkessel. Und jetzt...?

        Mich wundert es sehr , wenn ich diese Abzoche auf dem Outdoormarkt sehe und dazu noch diese Schickimickimist der von den Herstellern zum Teil angeboten wird. Nichts als Saisonware - Ex und hopp.
        Muss man erst Arved Fuchs heißen um wenigstens an brauchbares Material zu kommen?
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        08.06.2008
        von: Ein K. ,
        Fertigungstoleranzen

        Ich möchte die ganzen lobenden Worte hier nicht wiederholen, denen kann ich mich anschließen. Von mir gibt es einen Stern Abzug deswegen:
        Ich habe mir die hart-anodisierte Version gekauft und wie Fachmann das so macht ;-) ohne auszuprobieren mit auf Tour genommen. Es stellte sich heraus, daß der kleine Topf und die Pfanne nur dermaßen knapp auf den Auflageflächen sitzen, daß ein winziger Stupser schon reichte, um die Dinger kippen zu lassen.
        Im Bewußtsein, nach einer Manipulation das Oberteil nicht reklamieren zu können, hatte ich zur Zange gegriffen und versucht, die Auflagelaschen so zu biegen, daß man damit vernünftig kochen kann. Konnte man vergessen, entweder hielt der kleine Topf so eben gerade oder die Pfanne, beides war nicht hinzubekommen.
        Nach meiner Rückkehr war ich gestern mit kleinem Topf und Pfanne bewaffnet bei Globi und probierte ein Ersatzoberteil aus. Siehe da: Alles paßte prima. Das Teil also gekauft und zu Hause dann noch mal den großen Topf ausprobiert. Dabei offenbarte sich die Ursache: Der Abstand zwischen Topf und Oberteil ist beim Ersatzteil deutlich geringer als beim Original, das einen größeren Durchmesser hat.
        Es gab hier im Forum bereits bei der Pfanne den Hinweis eines Kunden, daß die Pfanne nicht zum großen HA-Trangia passen würde, aber tatsächlich wurde das große HA-Set offenbar mit einem zu großen Oberteil versehen.

        Wenn es also wackelt und die Töpfe kippen, mal Globi ansprechen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        01.06.2008
        von: Stefan O. ,
        Klasse!!

        Super Set!
        Bin total begeistert. Ob das Wasser in 5, 8 oder 10 Minuten kocht ist mir persönlich egal, bin ja meistens im Urlaub. ;-)
        Ansonsten alles super verarbeitet. Nur die Zange zerkratzt an der Außenseite die Töpfe. Da sollte sich Trangia etwas besseres einfallen lassen.

        Die HA Töpfe sind leicht zu reinigen und bisher ist nichts haften geblieben.
        Selbst Bannock auf mittlerer Hitze ohne Öl backen geht wunderbar.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        11.02.2008
        von: Daniel P. ,
        scharfer Kocher

        Salut!

        Ich bin mit meinem Kocher-Set, Duosal Groß + Gasbrenner, sehr zufrieden! Ich habe mit meinen Töpfen schon über dem offenen Feuer gekocht, kein Problem. Der Gasbrenner von Primus bringt auch die gewünschte Leistung. Für den Wintereinsatz habe ich mir den Variofuel von Pimus auf den Trangia angepasst, super Sache.

        Ich muss meinem Vorgänger im Punkto Anlieferzustand zustimmen. Alles an dem Set war messerscharf, höchste Verletzungsgefahr. Ich habe mich dann mit Schleifpapier und Lederhandschuhen bewaffnet über das Kocher-Set hergemacht. Nach einer guten Stunde war dann alles entschärft.
        Für den Preis finde ich das eine schwache \"Leistung\".
        Dafür den Stern Abzug!

        Wen es nicht abschreckt den nagelneuen Kocher vor dem ersten Einsatz mit dem Schleifpapier zu Leibe zu rücken, dem kann ich den Kocher nur wärmstens empfehlen.

        Gruß

        Daniel P. (CH)
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        05.08.2007
        von: Romain P. ,
        Geniale Erfindung

        Einfach nur super
        - im Aufbau
        - im Gebrauch
        - im Reinigen
        - im Verstauen

        ich kanns nur empfehlen!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        28.07.2007
        von: Austermann U. ,
        Hoher Gebrauchswert mit kleinen Tücken

        Das Konzept des Trangia ist sehr durchdacht, er ist zwar nicht der Schnellste aber funktioniert außerordentlich zuverlässig.
        Kritisiern möchte ich aber das Fehlen einer umfassenden Bedienungsanleitung:

        Es gehört heute nicht mehr zur Allgemeinbildung, dass man handelsüblichen Spiritus mit etwas Wasser verdünnen muss um ihm das nervige Rußen und Stinken abzugewöhnen (habe 7 Jahre gebraucht, um dahinterzukommen incl. vieler Campingspülaktionen mit danach \"versauten\" Handtüchern).

        Weiterhin bekommt man auch nicht in der Schule beigebracht, dass man Spiritus nicht in einer unbeschichteten Aluflasche transportieren sollte, da diese sonst im Inneren aufblüht wie ein Blumenkohl. Aus dem gleichen Grund war auch nach 3 Jahren mein feines Aluwasserkesselchen durchgegammelt, da an dem Brenner, der darin transportiert wurde, von Außen öfters mal ein Rest Spiritus war. (Der Brenner wird jetzt immer noch zusätlich eingetütet)

        Fazit: Der Trangia ist ein praktischer Kocher (5 Sterne), der eigentlich nichts dafür kann, dass er einem nicht vernünftig erklärt wird!(trotzdem dafür 2 Sterne Abzug).
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        19.06.2007
        von: Nils S. ,
        großartig

        Benutze den Trangia Kocher seit über 5 Jahren in verschiedenen Ländern auf meinen Reisen. Gewicht, Kocheigenschaften und Größe überzeugen mich immer wieder. Ich würde mich immer wieder für diesen Kocher entscheiden, doch der wird warscheinlich ewig halten. Bisher hatte ich keine Probleme bei der Benutzung. Mit der Trangia Schutzhülle blieb auch mein Rucksack geruchsfrei und sauber. Stapelbar, praktisch und noch genug Platz im zusätzlich gekauften Wasserkessel, um den Brenner einen Schwamm mit Seife depunieren zu können. Großartig ist der große Dossal Sturmkocher für 3 bis 6 Personen geeignet.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        17.04.2007
        von: Ralf R. ,
        5 Sterne für einen genialen Kocher

        Seit Jahren koche ich mit meinem Trangia ohne irgendwelche Störungen. Vor allem kann man problemlos auch im geschlossenen Vorzelt kochen. Man hat die Flamme immer unter Kontrolle. Rechnereien mit Gewicht oder Zeitaufwand bis zum Garen sind für mich als Kanuwanderer kein Thema. Für mich zählt Funktionsfähigkeit, Robustheit. Der Trangia ist so einfach wie genial konstruiert und \"unkaputtbar\". Das richtige Gerät für das Leben draußen. Das gilt auch für die Töpfe und Pfannen. Habe jetzt noch das Zubehör um den Kocherstern erweitert.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        02.04.2007
        von: Woefe K. ,
        Super Stück

        Einfach Super und kaum zu toppen, habe ihn auch schon in Schottland dabei gehabt und möchte ihn auf keinen fall missen. Super Teil.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        17.01.2007
        von: Felix B. ,
        super teil

        der trangia ist ein super teil. ich habe die version mit der nonstick-pfanne. da pappt nichts an. allerdings werde ich mir noch den multifuel kaufen. der spiritusbrenner ist ein bisschen schwach. aber wenn man im urlaub ist, hat man eigentlich genug zeit. allerdings ist es schwierig eine mahlzeit mit spiritus zuzubereiten, die mehrere töpfe benötigt. dann muss man alles dauernd aufwärmen, damit man etwas warmes essen kann.

        alles in allem sehr zu empfehlen!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        04.01.2007
        von: S. S. ,
        mehr Leistung

        Ich benutze seit ungefähr 3 Jahren den trangia Kocher von meinen Eltern mit. Dieser ist ca. 15 Jahre alt. Da mir die Kochzeit für einen Liter Wasser (zum Tee kochen o.ä.) von etwa 5 min zu lange dauerte, habe ich von meinem MSR wisperlite Benzinkocher die Standfüße und die Topfauflage entfernt, dies geht sehr leicht einfach die Vorheitzwanne abschrauben und das Dahtgestell abfummeln.
        Nun habe ich noch in den unteren Teil des Windschutzes einen Schlitz von 10 mm Durchmesser und etwa 3 cm Höhe für den Benzinschlauch gesägt und den Kocher anstatt dem Spiritusbrenner eingehängt.
        Diese kleine Umbauaktion brachte meinem Trangia eine Leistung von 3000 W, so beträt die Kochzeit für einen Liter Wasser nur noch 3 min.
        Ist ne geniale Sache für die Leute die keinen Siritus- oder Gaskocher wollen aber totzdem einen bescheiten Windschutz brauchen.
        Nur beim anzünden des Benzinkochers ist Vorsicht geboten.
        Ich entzünde das Benzin in der Vorheitzwanne mit einem Grashalm oder Zeig, den ich zu vor in Benzin getacht habe.
        Viel Spaß beim Nachbauen!!!!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        22.11.2006
        von: S N. ,
        genial durchdachtes kochersystem

        Ich habe das Trangia Kochset in Schweden getestet und bin voll auf zufrieden. Zu erwähnen sind folgende Besonderheiten:
        - Durch die Verwendung von Spiritus hat man eine naturfreundlichen Energieträger. Falls mal etwas verschüttet wird, was mal vorkommen könnte oder kommt, wird die Umwelt bzw. das Grundwasser nicht belastet. Dieses ist bei Benzin nicht der Fall, gerade weil die meisten Touren durch Naturschutzgebiete, Waldareale bzw. sonstigen zu schützende Gebiete führen.
        - Durch den Wärmestrom ( Heißgasstrom), welcher nicht nur die Unterseite des Topfes, wie z.B. bei Gas- oder Benzinbrennern, sondern auch die Seiten des Topfes umströmt, wird ein Großteil des Heizwertdefizites (im Vergleich zu Benzinkochern) reduziert. Es funktioniert gleichzeitig als Windschutz und verringert einen Energieverlust durch Abwärme an die Umgebung. Gerade in windigen Gegenden ist ein Windschutz eh unumgänglich.
        - Es wird so gerne auf das Gewicht gezeigt, wenn Leute sonst keine Argumente mehr haben. Wenn man es mal durchrechnet stellt man fest, dass dieses nicht stimmt. Windschutz unten gr. Set = 161g + Windschutz oben = 248g + Brenner = 110g = 519g . Dieses bezieht sich aufs große Set. Zum Vergleich Benzinkocher wiegen zwischen 400g und 500g ( ohne Windschutz).
        - Es ist äußerst robust , benötigt kein Vorheizen, kann nicht umkippen.
        -höchstens die schlechte Regulierung ist verbesserungswürdig, doch ich hatte kein Problem damit.
        - Als letzten Punkt will ich erwähnen, dass im europäischen Raum (bis auf Ausnahmen der Preise) Spiritus verfügbar ist.
        Dieser Kocher hat die volle Punktzahl wirklich verdient.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        29.08.2006
        von: Hans-Jörg H. ,
        25 Jahre alt und funktioniert

        Mein Trangia Set ist jetzt 25 Jahre alt, funktioniert wie am ersten Tag alles noch original. Es gibt nichts besseres und sicheres als Trangia. Das ist der einzige Kocher den ich ins Vorzelt stelle. In Ländern in denen Spiritus zu erhalten ist sollte dies die erste Wahl sein.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        25.07.2006
        von: amarony m. ,
        immer zur verfügung

        hatte bisher immer nur mit gas gekocht. habe es dann drauf ankommen lassen, nachdem ich das kartuschen suchen leid hatte. egal wo ich war es gab immer spiritus und somit auch warmes essen. so simbel die technik ist so effizent ist sie...
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        29.06.2006
        von: S. M. ,
        Super!

        Ich habe mir letztes Jahr diesen Kocher gekauft, in der normalen Alu-Ausführung, und bin mehr als zufrieden damit. Er ist robust und nahezu unzerstörbar, leicht zu reinigen und schnell wieder eingepackt, wenn es weitergeht. So manches tolle Essen haben wir damit schon gezaubert, ohne übermäßig viel Brennstoff verbrauchen zu müssen.

        Die Kanten der Pfanne / des Deckels sind tatsächlich recht scharf - um Verletzungen an den Händen bzw. Schäden an umliegenden Gegenständen im Gepäck vorzubeugen, habe ich einen kleinen Stoffbeutel genäht, in den der Kocher jetzt reinkommt.
        Um das manchmal störende Klappern des Teekessels beim Wandern zu unterbinden, kommt bei mir einfach der Spüllappen zwischen Kessel und Deckel. Dann ist Ruhe :-)
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        26.06.2006
        von: T. H. ,
        Altes Schätzchen...

        Ich selber habe nun meinen Kocher schon 13 Jahre und bin sehr zufrieden mit damit. Leider hat ein Topf bei mir ein Loch bekommen, aber was ich bei einem häufig genutzten Gegenstand nach 13 Jahren auch zugestehe. Zum Glück kann man alle Teile nachbekommen.
        Aber was ich empfehle ist es, den Kocher auf Gas umzurüsten. Es geht erstens schneller, ist sauberer und man kann sich nicht so leicht dir Finger verbrennen.

        Jetzt nun die Frage, warum nur 4 Sterne. Das liegt eindeutig am Preis. Ich habe damals etwa nur die hälfte bezahlt in DM-Preisen, also etwa 60,-DM.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        13.06.2006
        von: Delirium T. ,
        Ideal auf Reisen

        Der Trangia Sturmkocher 25 erfüllt wirklich alle Vorgaben, die an einen Camping-Kocher gestellt werden sollten.

        Er ist unkaputtbar, vielseitig verwendbar und das Packmaß könnte besser nicht sein. Die 25-er Serie ist meiner Erfahrung nach groß genug für 2 Personen (angegeben sind zwar 4, aber zb. bei Pasta sollte der Topf ja auch nicht randvoll sein).

        Ich selbst habe ich mich für die Non-Stick Serie entschieden, da ich das Kochen mit wenig Fett/Öl bevorzuge, und zudem nur äußerst ungern abwasche. Wenn man auch mal nur mit kaltem Wasser abwaschen muss, ist das natürlich ideal.

        Allerdings ist die Beschichtung wirklich sehr empfindlich, die Kralle selbst beschädigt schon die Ecken des Topfes, auch in der Pfanne können durch den Transport Kratzer auftreten.

        Am idealsten wären wohl die Titan-Töpfe, die allerdings viel zu teuer sind. Ich habe deshalb für alle Fälle noch die Alu-Modelle dazu genommen, um so variieren zu können.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        25.05.2006
        von: Stephan L. ,
        uralt

        aber doch nicht in die Jahre gekommen. Ich habe den UrTrangia. War so einer der ersten Sachen die mir vor ca. 15 Jahren bei Globetrotter gekauft habe. Sicher nicht für Gewichtssparer aber ich habe das Mehrgewicht nie bereut. Habe dem Brenner vor ca. 10 Jahren ein Gastuninning verpasst und bin immernoch mit dem Gespann unterwegs. Es ist alles dabei, das Gerät ist unkaputtbar, man hat immer den passenden Topf dabei und kann Kleinkram das nicht kaputt gehen darf in ihm verstauen.

        LG Stephan
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        22.05.2006
        von: Miri K J. ,
        Genial

        Lange hab ich mir überlegt ob ich mir den Trangia holen soll und wenn ja in welcher Größe. Nach vielem Hin- und Her habe ich mich jetzt für die große Variante entschieden auch wenn ich im Sommer erstmal alleine auf Tour gehe. Allerdings war entscheidend, das ich bisher für 2 Personen mit Töpfen ab 1 Liter - 1,5 Liter gute Erfahrungen gemacht habe, spich ich hab mich für etwas mehr Gewicht entschieden und dafür für mehr Flexibilität. Gekauft habe ich mir jetzt die Version in Alu, allerdings mit Non-Stick Pfanne. Alutöpfe + Pfanne lassen sich prima reinigen und man kann das Kochset sogar als Fondue mißbrauchen *lol*, wer so wie ich kein eigenes Fondue-Set besitzt.

        Der einzige Nachteil: der Griff ist sehr scharfkantig, man tut sich fast daran weh. Ich habe Ihn durch den meines alten Kochsets ersetzt.

        Und noch ein Tipp an Globetrotter: Bietet doch die Version Alu mit Non-Stick Pfanne an. Die gibt es ja
        so vom Hersteller zu kaufen. Generell bietet der Hersteller viele Kombinationsmöglichkeiten an die ich so nirgendwo in einem dt. Shop gesehen habe.

        ABER ANSONSTEN MEIN ABSOLUTER KAUFTIPP
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        08.05.2006
        von: Carsten B. ,
        Alles passt zusammen!

        Der Trangia begeistert (mich) durch seine Durchdachtheit bis in letzte Detail.
        Ich habe das Set 25-6, also Non-Stick und mit Wasserkessel. Der fasst übrigens etwas mehr als 0,9 l und man kann ihn trotzdem noch aufs Feuer stellen. Dazu habe ich zwei Aluteller, die Multi-Disk und den Universaldeckel für die Töpfe von Trangia. Alles das kann man zu einem Päckchen schnüren: Unter den unteren Windschutz die Teller, dann unteren und oberen Windschutz, da hinein die beiden Töpfe und den Kessel, darüber den Deckel und obendrauf die Pfanne, in der die Disk liegt und vor Kratzern schützt.
        Im Kessel habe ich inzwischen einen Gaseinsatz, aber nicht Original-Trangia, sondern den von Vaude, der passt nämlich auch und kostet ca. 27,- €. Lässt sich fein regulieren und das Kochen fällt leichter als mit Spiritus.
        Zusätzlich passt in den Kessel der Filterpapierhalter von Tatonka, diese Spirale zum Zusammendrücken.
        Das Kochen mit dem Trangia braucht man ja nicht mehr zu beschreiben, das ist einfach unschlagbar gut. Die Krönung ist, dass man im Topf umrühren kann, ohne ihn festzuhalten - das geht nämlich mit all den Primus-, Gaz Butan - und sonstwas-Kochern nicht, die fallen dabei vom Spiller.
        Mein Fazit: Besser geht\'s nicht!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        26.04.2006
        von: Peter L. ,
        Super guter Kocher, aber etwas zu teuer in Deutsch

        Spitzenkocher... in Schweden ist das gleiche Set aber schon für ca. 40 Euro zu haben ;-)
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        16.03.2006
        von: christian f. ,
        funktional - handwerklich schlecht

        nun hab ich ihn auch den legendären strumkocher!!!
        die funktion ist echt super läuft und läuft und läuft. einfache handhabung und sehr sparsam. kocher, brenner, und töpfe sehr robost und können auch mal anderweitig benutz werden.
        aber die verarbeitung ist gard nicht die beste: rieße in den laschen für den spanngurt. einpressdellen von der herstellung und dann hat noch ein mitarbeiter in der verpackung bei trangia den spanngurt zufest gezogen, ergebniss eine super delle im windschutz.
        hat aber auch vorteile man kann alles am sturmkocher selber reparieren:-)

        würde ihn aber nie wieder hergeben
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        11.02.2006
        von: Thorsten M. ,
        zur Not mit Petroleum

        Schließe mich den allgemeinen Aussagen zu 5 - Sterne-Bewertungen an. In Norwegen zu Fuss gabs mal kein Spiritus, mit Teelicht unterm Brenner vorgeheizt klappte es aber mit Petroleum.
        Was ich nicht verstehe: In der Alu-Pfanne gelang Rührei, etc. problemlos, besser als mein Edelstahlwok zu Hause, ist aber 15 Jahre her, ist das Alu seitdem schlechter geworden oder warum brennt diese bei so Vielen an?
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        02.01.2006
        von: Jens B. ,
        geht immer noch...

        Hab den kleinen Trangia seit 15Jahren und vor 3 Jahren den Großen gekauft. Das ist einfach DER Kocher. Genial klein, relativ sauber und einfach nicht kaputt zu bekommen.
        Nur in Nepal habe ich etwas Probleme gehabt Spiritus zu bekommen, ist aber schon lange her.

        Für den Winter habe ich jetzt allerdings einen Benzinbrenner gekauft. Kleiner Tipp für ImWinterMitTrangiaKocher: Wenn man den gefüllten Brenner einfach auf einer Holzlatte ins Lagerfeuer stellt, kann man den nach 2min. prima vorgeheizten Brenner brennend entnehmen und loskochen. Das geht dann auch bei -10°C noch. Ansonsten ist das Anzünden ein Akt.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        20.12.2005
        von: Müller J. ,
        Einfach nur gut!

        Als Alu-Version lag dieser Kocher vor Jahren für mich unter dem Weihnachtsbaum. Ich war zunächst skeptisch: Würde der Name Trangia halten, was er verspricht? Er tat es.

        Dieses Teil ist der VW-Käfer unter den Kochern: Er läuft und läuft und läuft... Klar ist er etwas langsamer als andere. Aber wärend andere an der Tankstelle stehen oder einen Unfall haben, zieht der Trangia gemächlich und zuverlässig vorbei und überholt alle!

        Fazit: Dieser Kocher ist sein Geld wirklich wert, den kann man vererben!

        P.S.: Das angelaufene bzw. angerußte Alu bekommt man übrigens mit einem Scheuerschwamm und etwas Stahlfix wieder prima zum Glänzen! Nur dabei nicht zu fest aufdrücken, sonst gibts leicht häßliche Riefen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        11.12.2005
        von: Oliver R. ,
        sehr gut

        ...da gibts nichts hinzuzufügen. Seit Jahren ausgereift und durch seine Einfachheit bestechend. Ein unbedingtes Muss Zubehör: Sieb/Schneidebrett
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        13.11.2005
        von: Peter B. ,
        Erwartungen voll erfüllt...

        Nach erstmaligem Einsatz in Chile kann ich nur sagen: Ideal durchdacht, sehr funktionell und eindeutig eine sehr gute Wahl!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        24.10.2005
        von: Steffen B. ,
        Jahrelang im Einsatz

        Wir haben bei den Pfadfindern schon seit mehreren Jahren Trangias im Einsatz(20 Jahre).
        Die Vorteile liegen klar auf der Hand:

        > robust/fast unkaputtbar
        > vielseitig
        > gute Bedienbarkeit
        > kompakt verpackt

        Zum Vorwärmen bei Kälte benutzen wir keine
        Vorwärmkralle. Sondern ein Stück Docht von einer Petroleumlampe. Dieser wird dann unter den Schlitz im Brenner geschoben und steht ca. 2-3mm über den Brennerrand. Mit dieser Konstrucktion zündet der Brenner auch bei tiefen Temperaturen schnell.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        21.10.2005
        von: Nicolas S. ,
        Trangia in Island

        Wir hatten bei unserem Urlaub in Island vor einem Jahr den Trangia Sturmkocher 25/1 dabei. Ich kann ihn jedem empfehlen, der auch bei miesem Wetter was warmes zu essen oder trinken haben möchte. Unser Kocher hat sogar noch bei einem Sturm mit Windstärke 11 einwandfrei funktioniert. Wenn auch das Wasser net ganz so schnell warm war wie sonst. Auch zum Braten von Fleisch oder Schrimps ist er optimal! Auch ohne Öl oder Fett. Allerdings ist er manchmal ein wenig fummelig beim zusammenpacken.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        31.08.2005
        von: Sker F. ,
        Super Kocher, aber...

        Ich habe den Kocher jetzt seit einem Jahr. Es macht jedesmal wieder spaß damit zu kochen. Nur habe ich jetzt ein kleines Problem. In den Töpfen (Alu) bilden sich kleine schwarze Löcher in der oberen Schicht. Ist das normal oder liegt hier ein Materialfehler vor? Auf jedenfall sieht es nicht besonders schön aus und wird auf Dauer wohl auch den Geschmack des zubereiteten Essens beeinträchtigen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        23.08.2005
        von: Marri A. ,
        Paddel-Trekking

        Unschlagbar, bei jedem Wetter gut zu gebrauchen, kompakt,leicht, handlich und schnell zu reinigen. Ideal für Wildnistrekking. Vorrat an Spiritus nicht unterschätzen, Zudosierung Spritus gut abschätzen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        19.08.2005
        von: Der J. ,
        Geiles Teil

        Wie schon alle vor mir gesagt haben: das Ding ist unschlagbar. Nur ein Problem: War 2 Wochen in Osteuropa und hab dort glücklicherweise nicht so viel gekocht. Spiritus ist dort nämlich so gut wie nicht zu bekommen. (Tschechien, Polen, Ungarn)
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        19.08.2005
        von: Spetzi. O. ,
        Einfach unschlagbar!

        Mein Trangia ist jetzt bereitz seit über 32 Jahren im Dauereibsatz und der Brenner fucktioniert noch immer perfekt. Die Alu Töpfe sehen mit etwas scheuern auch wieder fast wie neu aus, wobei der Rus nach fünf Wochen ohne gute Spülmöglichket (Wildnis) doch ziemlich nervt. Habe mir deshalb und wegen der schwer regelbaren Flamme den Gaseinsatz gekauft.
        Bis auf diese beiden kleine Nachteile ist er meiner Meinung nach aber unschlagbar!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        19.08.2005
        von: Sören M. ,
        Einfach genial !

        Bin zwar noch in der Schule und habe den koche erst seit einem halbe Jahr hábe aber schon viel damit erlebt.
        Am besten sind Freistunden mit mienem Kocher, Mate Tee (Argentinisches Nationalgetränk; thanks of Barten) und der halben Klasse.
        Das Erhitzen des Wassers dauert zwar etwas länges als mit einem Gaskocher, dafür ist der Kocher schnell wieder "cool" und extrem sparsam. Auch zur Massenversorgung auf Sportfesten und Wandertagen geeignet.

        Eure treuen und minimalistischen Trangiafans.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        05.08.2005
        von: Stephan D. ,
        unkaputtbar

        Meine Eltern haben diesen Kocher vor ca 10 Jahren (vielleicht auch ein Vorgängermodell) gekauft. Inzwischen benutze ich ihn regelmäßig und bin voll zufrieden!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        14.07.2005
        von: malina m. ,
        Genial !!!

        Klasse Teil,nur die Aluminiumpfanne ist nervig, weil alles sehr schnell anbrennt. Habe mir in einem schwedischen Supermarkt die Non-stick Pfanne gekauft. Für
        knapp 8 Euro! Bin total begeistert!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        29.06.2005
        von: Sven N. ,
        Was besseres gibts nicht

        Habe das Glück gehabt das 25er Set geb günstig zu bekommen komplett mit Edelstahltöpfen und Pfanne bin nach mehreren Kanutouren mit umfangreichen Gerichten immer noch sehr zufrieden. Ein Griff und Kocher und Töpfe sind dabei die Aussage des angeblich so schwachen Brennners kann ich nicht teilen. So wie er ist voll ausreichend.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        14.06.2005
        von: Frank F. ,
        Zubehörtip

        Der Kocher ist wegen des einer
        Matrioschka entsprechenden
        Prinzips sehr kompakt, aber ein in das Gerät passendes
        Kochbesteck gibt es im kaum,
        wenn man im Outdoorhandel sucht.

        Meine Abhilfe: Auf den meisten
        Weihnachtsmärkten gibt es nen
        Stand mit Holzbesteck, und da
        finden sich genau die Teile in
        genau der Größe, die man für
        den Kocher braucht und darin
        unterbringen kann. Holz kratzt
        nicht das Alu an, ist leicht
        und leitet kaum die Wärme.

        Benutzt habe ich den Trangia
        insbesonders in diversen
        Beobachtungsnächten (bin
        Hobbyastronom) und finde die
        geringe Lautstärke und die
        Wind- und Kältetauglichkeit
        sehr praktisch, ebenso die
        unkomplizierte Bedienung.


        Grüße,

        F^2
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        06.06.2005
        von: Dirk W. ,
        Tip gegen Spiritusgeschmack

        Ich habe seit 3 Jahren den Kocher im Gebrauch ( Non Stick) und bin mit dem Spiritus- Brenner bisher sehr gut klar gekommen.

        Für alle, die auch weiterhin mit Spiruitus kochen wollen und etwas gegen den Geschmack im Teekessel machen wollen habe ich folgenden Tip !!!!

        Ich habe im kleinen Teekessel ein Feuerzeug, die Zange und eine kleine Tupperdose untergebracht, in dem ich den Brenner luftdicht verpacken kann (selbst mit Spiritus gefüllt gibt es keine Gescmacksübertragung)
        und das "zusätzliche" Gewicht der Dose spielt eigentlich keine Rolle.

        Also, auf zur nächsten Tupperparty und für den Brenner eine Dose besorgen.

        Gruß Dirk
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        25.04.2005
        von: Alexander N. ,
        Nur keine Pfanne aus ALU

        Hab mir den Trangia nach mehrmaligen zögern (der Preis) besorgt. Das Teil ist einfach genial und den Spritus bekommt man wirklich überall. Das einzige was total daneben geht ist "Rührei mit der Alu-Pfanne". Da brennt wirklich alles an und das wieder abzukratzen ist eine Totur und total inpraktikabel wenn man gerade unterwegs ist. Mein Tipp (den ich auch bald befolgen werde), kauft euch unbedingt eine Nonstick-Pfanne dazu, wenn ihr gebratene Sachen mögt ;)
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        09.04.2005
        von: Dirk W. ,
        Top!!

        Seit Jahren sehr zufrieden. Allerdings nur in Kombination mit einem leistungsstarken Brenner. Ich habe einen Primus Gasbrenner.
        Außerdem habe ich die nonstick-Version. Über die anderen kann ich nichts sagen, aber wenn ich bedenke wie schnell die Soße in Verbindung mit dem Gasbrenner kocht, dann kann ich mir gut vorstellen, daß nacktes Alu schneller einbrennt wie man rühren kann.

        pos.:
        super Standfest
        super Windschutz
        super Wärmeleitung

        Der Kocher meines Lebens!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        20.02.2005
        von: jens h. ,
        ziehe alles zurück

        ziehe meine vorrige bewertung zurück!
        das system funktioniert zwar genial, nur gibt es neuerdings anscheinend den schwachpunkt topf.
        der war nämlich nach den 2. gebrauch nicht mehr plan. neue trangiaqualität?
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden

        Hinweis der Redaktion

        Hallo Herr Hagen! Das sollte eigentlich nicht passieren und klingt nach einem Reklamationgrund. Ihr Globetrotter Produktservice

        30.01.2005
        von: Peter L. ,
        In Schweden kaufen!

        Wer sich überlegt einen Trangia/neues Zubehör zu kaufen und auch noch auf der Reise nach Schweden ist, sollte sich überlegen diesen/s direkt vor Ort zu kaufen, da das Zeug im Land der Elche eine ganze Ecke günstiger ist und man es eigentlích überall kaufen kann.
        Auf jeden Fall ein super Teil mit dem das Kochen eine wahre Freude ist. Thumbs up!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        18.01.2005
        von: Dieter F. ,
        Nur dieser!!!

        Kauft Euch keinen billigen Nachbau.
        Nur das Original hält was es verspricht!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        30.12.2004
        von: jens h. ,
        alles klar oder

        was soll ich noch sagen, ist ja alles schon gesagt.
        eine anmerkung noch, wer den großen trangia hat, der kann den ganzen kram mitsamt gasbrenner von primus und einer kleinen kartusche von snow peak im system mit verstauen. absolut genial!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        19.12.2004
        von: Nils S. ,
        würde ich mir wieder kaufen...

        Seid 3 Jahren benutze ich diesen Kocher 3-4 Mal im Jahr auf Wandertouren und bin voll zu frieden. Kocht auch bei Minusgraden und Sturm zuverlässig, sauber, ohne viel Pflege,geruchsarm, sehr praktisch und vielseitig einsetzbar,Optimal für zwei bis vier Personen auf Touren, würde ich mir immer wieder kaufen!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        07.11.2004
        von: Volker H. ,
        sehr praktisch

        Der Trangia ist zwar vergleichsweise zu anderen Kochern schwer, hat durch seinen sehr guten Windschutz aber einen ausgezeichneten Wirkungsgrad. Ausserdem natürlich ungeschlagen leise, zudem hat man Töpfe Kocher etc, alles zusammen gut verpackt. Ein Liter Wasser mit Spiritus kochen dauert aber schon etwas länger als mit Gas- oder Benzinkochern (je nach Temperatur ca. 9 min). Man sollte immer den Topf zudecken, sonst kann es ewig dauern bis das Wasser kocht. Dafür ist es sinnvoll noch einen Trangia-Deckel passend sowohl für dern 1,5 als auch für den 1,75 Liter Topf zu kaufen. (Kann mit im Trangia verstaut werden, solange man keinen Wasserkessel mit einpackt) Denn mit der Pfanne als Aushilfsdeckel ist es doch ein wenig umständlich. Für den Winter (Schnee tauen etc.) braucht man dann allderings schon einen Gas- oder Multifuelbrenner als Einsatz. Der ist dann durch den Windschutz aber erst recht unschlagbar. Ein Schneidbrett auf keinen Fall weglassen, das nutzt nicht nur zum Nudeln abgießen, sondern auch als Untersatz für den Kocher wenn man im Zelt kocht, was ich nur mit dem Trangia und keinesfalls mit anderen Kochern machen würde.
        Bei Spiritus aus Deutschland bin ich allerdings etwas skeptisch, häufig wird hierzulande ein echt ekelhaftes Vergellungmittel eingesetzt um diesen zu denaturieren. Wenn man nach Schweden etc. fährt lieber dort kaufen der ist geruchsfreundlicher. Teilweise nehme ich hierzulande auch schon (wesentlich teureren) reinen Alkohol.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        28.10.2004
        von: Dirk W. ,
        klasse Kocher

        kleines Packmaß. Alles was man braucht Feuerzeug, Kaffeefilter und -halter, Gewürze, Besteck ... ist in einem Packet verstaut. Der Kocher ist geräuchlos und stinkt nicht.
        Spiritus gibt´s fast über alle und für meine Motorradtouren reicht uns eine 1 Liter PET-Flasche für eine Woche und zwei Personen aus.
        Ich habe lange überlegt ob ich mir einen Benzinkocher kaufen soll, da ich beim motorradfahren ja immer Benzin dabei habe. Aber:
        Benzin stinkt, Kocher ist sehr laut und benötigt Pflege, eine Brennstoffflasche für´s Benzin benötige ich auch noch.
        Ein Trangia stellt man nach gebrauch in den Keller und im nächten Jahr holt man ihn raus und kocht einfach was Gutes ohne bastelln und ohne ärgern. ;-)
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        18.10.2004
        von: Carl R. ,
        Ein Klassiker

        Ich benutze mein großer Trangiakocher seit 15 Jahren. Bis auf die Pfanne, die ich selbstverschuldet versaut habe (dann eine aus Edelstahl gekauft) besitze ich noch alle Originalteile.

        Die Heizleistung könnte besser sein. aber dafür ist das Packmaß und das Gewicht unschlagbar!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        21.09.2004
        von: David V. ,
        Perfekter Kocher

        Egal ob im Frühling, Sommer, Herbst oer Winter. Bei Trangia gibts für jede Jahreszeit was passendes. Ich habe die non-stick beschichtung und obwohl ich ihn sehr oft benutze, musste ich noch kein Teil austauschen. Alle meine Ranger Freunde haben einen!!! und wir sind alle der gleichen Meinung: der beste Kocher den es gibt!!!!!!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        14.09.2004
        von: Thomas P. ,
        Seit über 20 Jahren im Einsatz

        Es gibt bei all den positiven Vorkommentaren eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Wir haben den Trangia in der Alu-Ausführung seit über 20 Jahren im Einsatz, erst beim Campen und jetzt als Womo-Fahrer zum Zubereiten von Fischgerichten außerhalb des Wohnmobils sowie in unserer mobilen PKW-Küche. Nutze den Kocher auch auf Geschäftsreisen, denn wer möchte immer 3 Euro für einen Raststättenkaffee zahlen?
        Für uns ist er der beste Outdoorkocher und wir überlegen nun einen Gaseinsatz nachzurüsten. In all den Jahren hatten wir keine Probleme mit der Alu-Ausführung.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        29.08.2004
        von: Guido N. ,
        Besser geht es nicht

        Ich habe jetzt meine erste größere Tour mit dem Tangria überstanden. Der Wind hat es nur einmal geschafft ihn auszublasen, dann wurde aber unter den Zeltapsiden windgeschützt gekocht. Die normale Alu-Ausführung ist meiner Meinung nach ausreichend, nur die Pfanne werde ich gegen eine non-stick austauschen, da es doch das meiste sehr schnell auf dem Aluminium anhaftet. Zum Nudeln abgiessen kann man auch die Pfanne auf den Topf halten, ob das aber der non stick-Pfanne gut tut weiß ich nicht, deswegen werde ich mir auch noch das Schneidebrett zulegen. Letztendlich muss ich sagen, das alles kaum besser gemacht werden kann (vor allem die Qualität und das kleine Packmass für eine komplette "Feldküche"), auch wenn es dem Geldbeutel etwas weh tut.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        29.08.2004
        von: Christian G. ,
        Habe es nicht bereut

        Ich habe einige Zeit mit der Globetrotter Hausmarke experimentiert und mich da ein wenig geärgert, aber jetzt non Stick variante von Trangia, da brennt nix an da klappert nix da passt alles, habe den Wasserkessel, das Schneidbrett und den Gasbrenner nachgekauft, besser geht es nicht, auch wenn es erstmal weh tut (in der Geldbörse) es lohnt sich.

        Viele Grüße Christian
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        06.08.2004
        von: Christian D. ,
        Super

        Verrichtet seit über 15 Jahren klaglos seinen Dienst. Wir hatten (innerhalb Westeuropas) bisher auch keine Probleme Spiritus zu bekommen. Das kleine Packmaß und die gute Verarbeitung sowie die kinderleichte Handhabung sprechen Bände.

        Würde den Trangia sofort wieder kaufen (allerdings nicht wieder in alu!)
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        04.08.2004
        von: B. K. ,
        Hat mich noch nie enttäuscht!

        Ich habe den Trangia schon auf vielen Touren vor allem in Skandinavien verwendet. Den Sprit bekommt man dort (wenn auch absolut überteuert) an jeder Tankstelle (wichtig wenn man per Flugzeug anreist und man nix mitnehmen darf) und mit der Heizleistung war ich eigentlich auch noch immer zufrieden. Ich finde als System unschlagbar.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        26.07.2004
        von: Henning W. ,
        Trangia Sturmkocher

        Eigentlich gibt es nicht wirklich noch etwas über den Trangia zu schreiben, was nicht schon in den anderen Bewertungen geschrieben worden wäre. Habe mir den großen Trangia in Duossal gekauft und bin super zufrieden. Aufgrund der relativ schlechten Heizleistung des Spiritus Brenners, zusätzlich mit Gaseinsatz von Primus.

        Bei dem Kocher kann man einfach nichts falsch machen !!
        Ein super ausgereiftes Produkt.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        12.07.2004
        von: malte s. ,
        bagpackertraum

        mit einem trangia kocher kann man einfach überall kochen. mit meinem habe ich unteranderem schon in paris an der seine, in portugal am strand und und in bordeaux auf dem bahnhof gekocht. man bekommt dank der pfanne abwechslungsreiche gerichte hin und das kochen macht, im gegensatz zu den gewöhnlichen gaskochern, echt spass.

        nur zu empfeheln volle punktzahl

        malte
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        07.07.2004
        von: Frank K. ,
        Mit Gasbrenner...

        ...der absolute Hit. Ich habe erst sehr lange mit dem Spiritusbrenner gekocht, nun aber auf den Gasbrenner umgestellt. Damit kann man ohne Probleme auch mit dem grossen Trangia-Lagerkessel (auch empfehlenswert, weil komletter Sturmkocher hineinpasst)auch für 5 Personen kochen. Auch das Schneidebrett ist sehr zu empfehlen. Kein anderes Kocherset ist so praktisch!

        Ein Kauf ohne Risiko!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        17.06.2004
        von: Martin B. ,
        Super Kocher

        Trotz des hohen Preises bin ich mit diesem Kocher super zufrieden.
        Alle Metallteile lassen sich sehr gut reinigen.
        Braten im Kocherdeckel funktioniert ohne anbrennen des Fleisches.
        SUPER PRODUKT
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        03.06.2004
        von: Joachim S. ,
        Einfach super

        Besitze das große Trangia Set seit 1973. Es funktioniert seitdem hervorragend ohne Probleme, trotz teilweise ruppigen Umgangs. Der Kocher ist praktisch unverwüstlich

        Der Kocher ist langsamer als z. B. ein Benzinkocher, dafür stinkt er nicht und man muss keine Düsen reinigen.

        Bei sehr tiefen Temperaturen sollte man den Brenner vorheizen, am besten mit der Trangia-Kralle und einem kleinen Stück Esbit. Der Brenner sollte dafür leer sein, einfüllen erst wenn das Esbit vollständig verbrannt ist.

        Einziger Nachteil ist die Verrußung der Topfböden, besonders unangenehm bei Benutzung der Pfanne, diese gebrauche ich daher auch nur ausnahmsweise. Reinigen lässt sich das Set am besten mit einem kleinen Stück Abrazzo.

        Man sollte allerdings bedenken, das Brennspiritus in manchen Ländern schwer zu erhalten ist (z. B. Island), hierfür ist dann ein Benzinkocher besser geeignet.

        Ansonsten bin ich hochzufrieden mit dem Kocher, würde ich jederzeit wieder kaufen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        10.03.2004
        von: wolfgang R. ,
        Langjähriger Trangiabenutzer

        Ich benutze seit über 20 Jahren diesen Kocher. Die alte Ausführung hat seitlich noch nicht die Löcher um die Leitung für den Gasbrenner durchzuführen. Auch wird der obere und untere Windschutz nur aufeinander gestellt. Das gute am Trangia ist das er auch nach solanger Zeit immer noch seinen Dienst tut. Man hat eine komplette Küche dabei und muß nicht auch noch extra Töpfe mitschleppen.Außerdem ist der Windschutz hervorragend.Der Kocher ist außerdem mit Gaseinsatz oder Petroleum/Diesel universell weltweit einsetzbar und das macht diesen Kocher so einzigartig
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        17.02.2004
        von: Markus J. ,
        Kochkult(ur)

        Kochen mit dem Trangia macht wirklich Spaß. Man hat (nahezu) alles, was man braucht, um auch für mehrere Personen kochen zu können. Die Konstruktion ist ebenso einfach wie genial, vorausgesetzt die äußeren Bedingungen stimmen: Es darf nicht zu kalt sein (das Problem eines jeden Spirituskochers) und man muß Platz im Gepäck haben.
        Ich empfehle die Duossal-Version, sie ist robust und pflegeleicht, wenn auch 250g schwerer. Nonstick ist einfach zu kratzempfindlich und noch schwerer!
        Die Edelstahlbeschichtung hingegen verträgt einiges. Zum effektiven Reinigen für Alu und Edelstahl benutze ich immer 000-Stahlwolle.
        Übrigens: Es gibt von Trangia einen ganz hervorragenden Stieltopf mit Klappgriff u. Steckdeckel, der sich als Ergänzung empfiehlt (paßt allerdings nicht in das Kochset). Auch ein Kessel ist eine Überlegung wert.
        Allen Unentschlossenen sei gesagt: Es ist Kult Trangianer zu sein!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        10.01.2004
        von: philip h. ,
        gutes teil

        ich habe das duossal set. gute verarbeitung, super funktion. sehr zu empfehlen, trotz hohen preises.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        02.01.2004
        von: Miriam H. ,
        Super super super!

        Ein absolutes Spitzenprodukt! Wir hatten den Trangia auch einer Kanutour in Norwegen dabei und haben es nicht bereut. Das vorherige Probekochen auf Zelttouren war gut, denn so haben wir uns doch noch die NonStickPfanne zugelegt. In der normalen Pfanne brennt alles sehr stark an. Selbst auf Touren mit wenig Gepäck kann der Trangia mit, da er in sich selbst gestapelt wird! Das Schneidebrett würde ich auch jedem empfehlen, vielleicht wird es irgendwann ja mal direkt im Set dabeisein...?
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        26.09.2003
        von: Lars W. ,
        Einfach super

        Man braucht wohl nicht viel hinzufügen. Hatte die Duossal-Version auf 7 tägiger Gebirgstour durch Norwegen dabei und war absolut zufrieden. Das Schneidebrett mitzukaufen lohnt sich, vor allem um Nudeln etc. abzuschütten.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        13.09.2003
        von: Frank F. ,
        Nachtrag

        Das optional erhältliche Schneidebrett sollte man sich gleich dazukaufen, es ist wirklich praktisch.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        13.09.2003
        von: Frank K. ,
        praktisch

        Ich wollte mir erst das Four Seasons-Set kaufen, habe es mir dann aber aufgrund der Bewertungen noch einmal genauer angesehen und mich dann doch für das Original von Trangia entschieden - und bin damit sehr zufrieden!
        Wir haben viele Abende damit gekocht und sind begeistert, gut, an einen Benzinkocher kommt er von der Kochzeit her nicht heran, aber damit kann man leben, dauert es eben etwas länger, aber draußen hat man ja sowieso Zeit.
        Ich hatte die Non-Stick-Version gewählt, und kann auch diese sehr empfehlen.
        Das einzige Manko ist die Verarbeitung der Griffzange: sie war nirgends entkratet und hatte ringsherum scharfe Kanten. Hier sollte Trangia etwas ändern, denn das passt nicht zu diesem Preis!!! Mein Viktorinox hat die Zange dann benutzbar gemacht.
        Trotzdem: Empfehlenswert
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        01.09.2003
        von: Kai R. ,
        Ich bereue nichts ;o)

        Vor meinem diesjährigen Urlaub musste ein neuer Kocher her. Also im Globi-Handbuch geschmökert und hin und her überlegt... Spiritus, Gas oder doch lieber Benzin oder Multifuel Kocher? Ich hatte mich schließlich für den Primus nachbau des Trangia entschieden. Den gabs bei den Hot-Offers für ganz kleines. Als ich dann endlich bei Globetrotter stand hat er mich aber gar nicht vom Hocker gehauen (himmelweiter Qualitätsunterschied zum Trangia). Also hab ich dann doch in den sauren Apfel gebissen und den Trangia in der Duossal-Version gekauft. Und es war gut so. Nach kurzem Probekochen zu Hause gabs noch den Gasbrenner dazu und ich muss sagen im Urlaub war das Kochen der helle Wahnsinn. Die Töpfe sind absolut easy zu reinigen und es hängt kaum an. Bei der Pfanne muss man ein bißchen aufpassen und darf die Flamme nicht so heis stellen dann klappt das auch prima.
        Ich bin froh das ich den Trangia Kocher gekauft habe.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        06.08.2003
        von: Benjamin L. ,
        Einfach super

        Ich habe den Kocher nun ein halbes Jahr und alles funktioniert einwandfrei. Besonders schoen ist das Topf , Kocher und Gestell in einem Geraet zusammengefasst sind. Mein Tipp: Lieber mehr Geld ausgeben und Non-Stick haben, weil ich habs nicht getan und gerade auf der Pfanne brennt alles sehr schnell an.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        14.07.2003
        von: Andreas F. ,
        Es lebe Trangia

        Kurz gesagt: EINFACH GENIAL
        die Non-Stick Beschichtung ist richtig gut und hält auch was aus.
        PS Im Handbuch ist bei dem Schneidebrett ein Schreibfehler
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        10.07.2003
        von: Angebrannt V. ,
        Andere Brenner einbauen

        Iss schon ein simples und fast Perfecktes System welches Trangia da vor über 50 Jahren erfunden hat, ich selber kenne, nutze und liebe es seit gut 20 Jahren. Ich nutze aktuell sämtliche komponenten, sofern in dieser Materialvariante verfügbar, in Titan, nicht des Gewichtest wegen sondern weil es das strapizierfähigste unter allen angebotenen Materialien ist, Alu ist zu weich, bei Durossal kann sich unter bestimmten, zugegebenermaßen nicht alltäglich umständen, die Metallbeschichtung lösen und nonstick ist leider nicht allzu beständig gegenüber Mechanischer belastung. Titan ist unkaputtbar und geschmacksneutral, teuer vieleicht allerdings kauft man sich ja nicht unbedingt alle Tage neue komponenten.Um mit der Zeit zu gehen bzw. Flexibler zu sein habe versuchsweise einige der aktuellen Mutifuel-Mehrstoffbrenner versuch anzupassen und kann als Fazit nur sagen: Es ist recht einfach machbar. Eventuell muß man dafür schonmal ein unterteil modifizieren indem man zusätzliche Bohrungen anbringt und auch der Brenner muß seiner Standfüße beraubt werden allerdings ist das selbst mit zwei linken Händen schnell gemacht und das dann auch so das es nicht Morgen schon wieder auseinnanderfällt bzw. nicht funktioniert. Um ein scheuern der einzelnen Teile zu verhindern verwende ich überigends Neopren welches nach einer Tour kurz mit in die Waschmaschine kommt und dann wieder sauber ist, hält ewig. Und sonst? Mir fällt nichts weiter ein als wie guten hunger zu wnschen ;-)
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        06.07.2003
        von: Jochen E. ,
        Trangia

        Warum,nicht aus Edelstahl und zusätzlichen Gasbrennereinsatz,sonst einer der besten Kocher den es gibt.
        Qualität? ist nicht immer gleich Qualität.Gewicht etwas schwerer ist edelstahl schon, aber auf Kosten der Qualität?
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        03.07.2003
        von: Jan I. ,
        Genial

        Trangia ist die neben Hilleberg die beste Outdoorfirma Schwedens.
        Man hat immer alles zusammen gepackt und die vielen Zubehörteile sind genial.
        Tack so mucket und vielen DAnk an Schweden.
        War diese Bewertung hilfreich?