Produkte

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Mini-Spirituskocher


       Zum Heranzoom mit der Maus über das Bild fahren - Zum Vergrößern klicken

      Trangia
      3,8 von 5 Sternen
      5 Sterne 11
      4 Sterne 7
      3 Sterne 5
      2 Sterne 1
      1 Stern 0

      Trangia Mini-Spirituskocher  - Spirituskocher

      Artikel-Nr. : 111521
      34,90 €
      sofort lieferbar
      Größe
      Auf die Merkliste
      Auch in deiner Filiale erhältlich?
      In Ulm verfügbar
      Verfügbarkeit in anderen Filialen
      Berlin: Vorrätig
      Köln: Vorrätig, knapper Bestand
      Dresden: Vorrätig
      Hamburg: Vorrätig
      München: Vorrätig
      Stuttgart: Vorrätig, knapper Bestand
      Ulm: Vorrätig

      Ein kleiner 1-Personen-Kocher mit dem bewährten Trangia Spiritusbrenner.
       
      Lieferumfang:
      - Windschutz-Untergestell inkl. Brenner 
      - 0,7 Liter-Topf (Alu) 
      - Deckel/Pfanne (Non-Stick-Alu) 
      - Zange
       
      Brennstoff: Spiritus
       

      Passendes Zubehör

      Spiritusbrenner
      Esbit
      13,95 €
      -0% Neu
      Brenner
      Trangia
      15,50 €
      -0% Neu
      Brennspiritus
      4,45 € (1 l = 4,45 €)
      -0% Neu

      Unsere Empfehlungen 

      Sturmkocher-Set Groß - Spirituskocher
      Trangia
      75,90 €
      -0% Neu
      Brenner
      Trangia
      15,50 €
      -0% Neu
      Kocher-Set
      Esbit
      24,95 €
      -0% Neu
      Taschenkocher klein
      Esbit
      10,95 €
      -0% Neu
      Brenner-Gestell
      Trangia
      6,50 €
      -0% Neu
      Sturmkocher-Set Klein - Spirituskocher
      Trangia
      66,90 €
      -0% Neu
      Spiritusbrenner
      Esbit
      13,95 €
      -0% Neu
      985 ml Kochset mit Wärmetauscher - Spirituskocher
      Esbit
      53,95 €
      -0% Neu
      3,8
      27 Bewertungen
      Bewertung verfassen
      3,8 von 5 Sternen
      5 Sterne 11
      4 Sterne 7
      3 Sterne 5
      2 Sterne 1
      1 Stern 0

      Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
      Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.

      Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet.

      Nutzungsbedingungen: Bitte beachten Sie die   Nutzungsbedingungen:
      Hilfreichste positive Meinung
      von: joel d. ,

      perfekter Solo-Kocher!! Nachdem ich meinen Mini-Trangia unzählige Male hab kochen lassen u. er mich kein einziges Mal im Stich gelassen hat versteh ich einige meiner "Vorschreiber" nicht, an der Griffzange, am Material, an Wackeligkeiten (??) usw. rumzumaulen. Ist doch so einfac...

      Kompletten Beitrag ansehen
      Hilfreichste negative Meinung
      von: Michael B. ,
      ist er zu klein bist Du zu blöd?? Habe mir den Kocher für lange Solotouren wegen des geringen Gewichts gekauft. Mir erging es nicht gut mit ihm. Beim ersten Test nach einer Bergtour in einem Wald (!) ordnungsgemäß aufgebaut, befüllt und angezündet. Die extrem wackelige Zange hie...
      Kompletten Beitrag ansehen

      25.02.2014
      von: joel d. ,
      perfekter Solo-Kocher!!

      Nachdem ich meinen Mini-Trangia unzählige Male hab kochen lassen u. er mich kein einziges Mal im Stich gelassen hat versteh ich einige meiner "Vorschreiber" nicht, an der Griffzange, am Material, an Wackeligkeiten (??) usw. rumzumaulen. Ist doch so einfach u. sicher, mit dem Ding u. dem Zubehör umzugehn!! Selbst MSR- u. andere Benzinkocherleute hampeln noch herum, während ich trotz längerer Kochzeit meinen Tee schon halb ausgetrunken hab. Alufolie drunter als Kokelschutz u. drumrum als Windschutz... i.d. Pfanne mach ich ein Western- Omelette aus 4 Eiern plus Zutaten, od. 2 Spiegeleier od. Filet od. Brathering; im Topf drunter die ausreichenden Soloportionen Kartoffelbrei, Reis, Porridge usw. - was will ich mehr! Unkaputtbar verschwindet der Kleine im Rucksack u. das seit ein paar Jahren a. vielen teils langen Solo- Fahrten i. meist feuchten, windigen nördl. Gegenden. Perfekter Solo-Kocher!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      07.01.2013
      von: E. B. ,
      Schwedenküche

      Hallo,
      ich habe schon längere Zeit das gute Stück. Es ist
      ganz gut, aber wenn alles aus Alu HA gemacht wäre,
      würde ich 5 Sterne geben. Liebes Globetrotterteam,
      könnten Sie nicht Ihren Einfluß auf die Firma ein-
      wirken lassen, damit das gute Stück in HA Qualität
      hergestellt wird?

      Gut Pfad
      E.B.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      31.10.2012
      von: Fjällmusen r. ,
      genialer,kleiner Freund seit 1994

      neben dem großen Trangia+diversen Gas+Multikochern kaufte ich mir damals den Mini...für Tagestouren und Solotouren...nach kleinen Experimenten mit Windschutzprototypen blieb er bis heute mein meistgenutzter Kocher!Ideale Größe,tolle Qualität,puristisch,klassisch,zeitlos und genial!Ergänzen sollte man ihn durch ein aufgerolltes Alublech,Alufolie oder sonstigem Wind+Hitzereflektor....dann steigert sich seine Leistung um 100%
      Ein Produkt,das einen lange begleitet-ohne unmodern zu werden...keine störanfälligen Teile besitzt und MADE IN SWEDEN!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      18.01.2012
      von: Michael B. ,
      ist er zu klein bist Du zu blöd??

      Habe mir den Kocher für lange Solotouren wegen des geringen Gewichts gekauft. Mir erging es nicht gut mit ihm. Beim ersten Test nach einer Bergtour in einem Wald (!) ordnungsgemäß aufgebaut, befüllt und angezündet. Die extrem wackelige Zange hielt den Wassertopf nicht richtig, als ich ihn draufstellen wollte, daher entglitt er mir, stiess den Kocher um, die volle brennende Spiritusladung ergoss sich mit Caracho über Laub und einen trockenen Baumstumpf, alles fing sofort Feuer. Während der Löschaktion habe ich mich übel verbrannt. Nachdem ich in 25 Jahren schon 5 verschiedene Trangias hatte und habe, hatte ich es nicht für nötig erachtet, einen Platz ohne Brennbares außenrum (wo ist der im Wald?) zu wählen. Bei einer dreimonatigen Norwegentour habe ich wenn allein den Kocher zwar verwendet, aber man muss immer noch einen Windschutz dazu bauen, was manchmal mühselig ist und bei richtig Wind (im Gegensatz zu anderen trangias) nichts bringt. Ich habe mir dann einen kleinen \"normalen\" trangia nachgekauft, weil mich das Winz-Klapperding so nervte. 2 Punkte nur wegen dem leichten Gewicht. Ach ja: Die sogenannte Zange habe icn natürlich verloren, weil zu klein und leicht... :-(
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      17.12.2011
      von: Ronald K. ,
      Habe mehr erwartet!

      Das Kochgeschirr (Größe, Gewicht, Verarbeitung) ist super und nicht zu beanstanden. Der Spiritusbrenner funktioniert. Immer. Mit allen bekannten Vor- und Nachteilen. Ärgerlich ist der sogenannte Windschutz, welcher den Namen Trangia nicht verdient. Denn die Trangiakocher (Mod. 25 u. 27) sind die Kocher mit dem effektivsten Windschutz den man sich vorstellen kann. Da kann der Mini mit seinem Windschutz nur enttäuschen. Sicherlich könnte die Firma Trangia diesen wesentlich verbessern, so dass aus dem Mini auch ein Trangia wird. Würde ihn mir trotzdem wiederkaufen. Er ist ja so niedlich!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      30.06.2011
      von: Geli K. ,
      Perfekter Mini Kocher auch für 2 Personen

      Haben uns den Kocher zum Camping in Amerika gekauft. Spiritus heißt dort \"Undiluted Alcohol\" und man bekommt ihn im \"Hardewareshop\" - also im Baumarkt. Unbedingt mit ca. 10% Wasser verdünnen. Mit einer Füllung haben wir Teewasser für 2 - Nudelsuppe und noch mal 4 Rühreier gemacht. Tatsächlich sind in die Minipfanne 4 Eier reingegangen !!! Zu empfehlen sind so kleine Holzspachteln vom Raclette. Die Zange ist gut zu handhaben. Die Pfanne wird beim Wasserkochen als Deckel benutzt. Als Windschutz haben wir Alufolie rumgebastelt und manchmal einfach Steine rumgebaut. Wir sind absolut zufrieden und begeistert von dem Minikocher.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      03.01.2011
      von: Friedrich R. ,
      Ziemlich ernüchternd,

      dass man im Alter von 20 Jahren schon das perfekte Kochgeschirr gefunden hat.
      Zum Windschutz-Problem: Ich kombiniere das Set mit dem Hobokocher von Vargo Outdoors, der ist nur 150 g schwer und der Trangia passt genau rein.

      Kaufempfehlung an alle Solotrekker!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      22.05.2010
      von: Steffen L. ,
      klein und praktisch

      Habe mir den Mini für meine Südamerikatour geholt und bin mit ihm fast ganz zufrieden. Die Zange ist etwas unstabil und die Deckelpfanne zerkratzt recht schnell.auch ist der Windschutz etwas sehr unterdimensioniert, aber mit etwas Alufolie gefalltet funktioniert es wunderbar. Und den Alkohol gibt es in jeder Apotheke oder im Supermarkt. Alles im allen bin ich auf meiner Tour trotz kleinen Topf nicht verhungert. Daumen hoch!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      16.01.2010
      von: Petra H. ,
      Klein und gut

      Wir haben den Trangia Mini zum Zelten gekauft, um mal Tee zu machen oder was Kleines, Schnelles für zwei zu kochen (Baked Beans, Kürbis, Rote Linsen mit Gemüse, Couscous usw.). Einfache Handhabung, kleines Format, relativ leicht, Spiritus leicht zu bekommen. Mit der Zange hatten wir im Gegensatz zu anderen Bewertern keine Probleme. Ein Windschutz waere gut gewesen. Große Mengen passen nicht rein, uns hat der Mini aber gereicht. Haben wie in der Anleitung erwähnt den Spiritus mit etwas Wasser verdünnt, gegen Verrußen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      17.09.2009
      von: Martin O. ,
      Stolzer kleinster Bruder

      Habe mir neben dem grossen Trangia auch noch den kleinsten zugelegt. Dieser bekocht eine Person bestens und wer mehrere Durchgänge nicht scheut kann den Kocher auch für zwei Personen benutzen (wer von Beginn an weiss, dass er für zwei kochen legt sich besser die 27er oder 25er Serie zu). Der Kocher steht stabil und durch die Wölbung am Pfannenboden halten auch diese recht gut auf dem \"Windschutz\". Dieses Prädikat hat der Pfannenständer nicht verdient und ich habe mir deshalb einen Windschutz von MSR gekauft und zugeschnitten. Deshalb nur vier sterne. Mehrere Lagen Alufolie reichen für einen Windschutz auch aus, kost und wiegt fast nix.
      Es macht richtig spass mit dem Ding zu kochen und aufgrund der kleinen Töpfe ist das Essen trotz Spiritus schnell heiss. Praktisch: Im geschlossenen kocher hat es noch platz für eine Kochkelle, Zündhölzer und einen Putzlappen. Ein super begleiter wenn man alleine loszieht.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      29.04.2009
      von: Uwe K. ,
      Super Kocher

      Ich habe zwar ein komplettes Topfset aber hatte immer nach einer kleinen beschichteten Pfanne gesucht. Und dann habe ich den Mini entdecht. Der karge Windschutz und die Zange sind wirklich nicht der Hit, deshalb nur 4 Sterne. Aber wer im Freien campt kann sich sehrwohl mit der Natur behelfen was den Wind angeht. Steine drumherum z.B.
      Ein Zange habe ich von meinem anderen Topfset. Wenn ich alleine reise, dann nur mit dem Mini.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      31.01.2009
      von: Florian A. ,
      super, da stabil und praktikabel. aber superleicht

      Habe den Trangiabrenner seit einiger Zeit in dieser \"Leichtversion\" im Einsatz. Gefällt mir sehr gut, da es sehr leicht und doch praktikabel ist. Das Geschirr verwende ich nicht. :)

      Wer allerdings einen richtig leichten Kocher fürs wochenende alleine sucht, wird damit nicht zufrieden sein. Da sind Alkoholkocher mit 40-80g Eigengewicht mittlerweile kein Thema mehr. (White Box Stove; Vargo Titan; Caldera Cone; MBD BIOS Stove; ...) Warum habt Ihr (liebes Globetrotter-Team) denn da nichts richtig leichtes im Sortiment?

      Trotzdem, das Trangia-Set ist gut gelungen
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      23.10.2008
      von: Achim I. ,
      ordentlicher Einmannkocher super Gewicht und Packm

      Ich benutze den Kocher seit gut 1 Jahr v.a. auf Wochenendtouren. Fazit: Für 1 Person ist der Topf ausreichend sowohl zum Kaffee- als auch zum Essenkochen. Gewicht und Packmaß sind unschlagbar. Abwertung auf 4 Sterne gibt es von mir, weil die Angelegenheit doch etwas wacklig ist (ist mir aber noch nie umgefallen), weil die mitgelieferte Zange Schrott ist und weil die Brennleistung im Winter doch eben nur mäßig ist. Aber erstens kann da ja Trangia nix für und zweitens sind die Tage im Winter eh so kurz, dass man eine sinnvolle Beschäftigung am Lagerplatz hat, nämlich Schnee schmelzen und Tee kochen. Zwar liebäugele ich immer wieder mal mit Benzin oder Gas, aber wenn ich dann das Gewicht vergleiche, bleib ich dann doch bei meinem Mini-Trangia...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      17.10.2008
      von: alex S. ,
      2 Möglichkeiten..

      Nun, wenn es nicht an der einen, von mir gemutmaßten Möglichkeit liegen kann - dann wohl doch eher an der anderen?!(;>)
      Ich werde mich also fortan - mit nun besserem Wissen- nicht darauf verlassen, daß ein mitgelieferter, derartiger Windschutz seine Arbeit tut (und auch mal ne kurze kräftige Böe abkann), sondern das zusätzlich erworbene Extra-Equipment mitnehmen, bzw. meine Phantasie bemühen.
      Lieben Dank für die prompte Reaktion!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      ... die Abwertung mit den 3 Sternen wurde mit der letzten Bewertung schon gesetzt - somit bleibt diesmal nur Ihr Kommentar stehen. Ihr Globetrotter Produktservice

      17.10.2008
      von: alex S. ,
      2 Möglichkeiten..

      Nun, wenn es nicht an der einen, von mir gemutmaßten Möglichkeit liegen kann - dann wohl doch eher an der anderen?!(;>)
      Ich werde mich also fortan - mit nun besserem Wissen- nicht darauf verlassen, daß ein mitgelieferter, derartiger Windschutz seine Arbeit tut (und auch mal ne kurze kräftige Böe abkann), sondern das zusätzlich erworbene Extra-Equipment mitnehmen, bzw. meine Phantasie bemühen.
      Lieben Dank für die prompte Reaktion!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      ... die Abwertung mit den 3 Sternen wurde mit der letzten Bewertung schon gesetzt - somit bleibt diesmal nur Ihr Kommentar stehen. Ihr Globetrotter Produktservice

      17.10.2008
      von: alex S. ,
      2 Möglichkeiten..

      Nun, wenn es nicht an der einen, von mir gemutmaßten Möglichkeit liegen kann - dann wohl doch eher an der anderen?!(;>)
      Ich werde mich also fortan - mit nun besserem Wissen- nicht darauf verlassen, daß ein mitgelieferter, derartiger Windschutz seine Arbeit tut (und auch mal ne kurze kräftige Böe abkann), sondern das zusätzlich erworbene Extra-Equipment mitnehmen, bzw. meine Phantasie bemühen.
      Lieben Dank für die prompte Reaktion!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      ... die Abwertung mit den 3 Sternen wurde mit der letzten Bewertung schon gesetzt - somit bleibt diesmal nur Ihr Kommentar stehen. Ihr Globetrotter Produktservice

      17.10.2008
      von: alex S. ,
      Wärmt Bauch....und Haut!

      Nach nun mehr über 1 Jahr mit dem kleinen T. auf Tour, wird es nun doch mal Zeit für ne Bewertung-spät. nach dem Ereignis vor 3 Tagen...
      Zunächst einmal muß auch ich, wie meine Vorgänger, meine volle Zufriedenheit über das Gewichts und die 1-Mann-Größe äußern.Da gibts echt nix zu meckern.
      Auch die Menu-Möglichkeiten beschränken sich nicht nur auf Pasta & Eier,gerne kocht er mir auch Porridge,Käsefondue,er brät Würstchen,Mais,Äpfel und eigentlich fast alles,was mir auf meinen Touren so in die Finger kommt.Gerade in der jetztigen Jahreszeit tun sich ungeahnte,warme Möglichkeiten auf-alles ÜBERALL heissmachen zu können, ist halt seine größte Stärke.
      Aber auch zugleich seine größte Schwäche:
      Denn wie schon fast alle anderen schrieben, ist die Flamme -Dank insuffizientem Windschutz- so gut wie gar nicht kontrollierbar!!Zwar hatte ich direkt noch den Klappwindschutz von Tatonka (der tuts!) dazugeholt,dennoch habe ich nach (fast jeder) Benutzung immer so einen leckeren Geruch von verbranntem Haar in der Nase!Vorgestern jedoch, ohne extra Windschutz, erwischte es mein flauschiges Holzfällerhemd-hui,wurd mir plötzlich WARM!!Vielleicht bin ich ja auch nur zu doof, viell. ist dieses Ding aber auch gemeingefährlich.
      Sorry,leider nur 3 Sterne...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo Herr S., also "gemeingefährlich" ist der erwähnte Spirituskocher wirklich nicht - wenn man den nach bestem Wissen und Gewissen verwendet. Der erwähnte Unfall hätte durch einen Brenner jeglicher Bauart verursacht werden können. Ihr Globetrotter Produktservice

      07.09.2007
      von: Ralf D. ,
      Zwiespältige Angelegenheit

      War damit 3 Wochen auf dem Kungsleden und bin mit dem Geschirr voll und ganz zufrieden - es ist für eine Person genau richtig und ich werde es jetzt auf allen meinen Wanderungen mit mir führen.
      Die mitgelieferte Zange und den Spiritusbrenner kann man aber wegwerfen.
      Die Zange meiner Meinung nach zu fragil und hat zu scharfe Kanten - Das macht aber nichts, die original Trangia-Zange passt beim Verpacken auch problemlos rein.
      Mit dem Spiritusbrenner bin ich ganz und garnicht zufrieden - habe vorher mit Gas gekocht. Der mitgelieferte Windschutz ist fürn Arsch und auch, wenn man das ganze noch in den kleinen Topf des normalen Trangia-Sets packt, ist die Flamme unkontrollierbar - hab mir mehrmals die Haare auf der Hand weggefackelt.
      Ich werde das Geschirr auf jeden Fall weiterhin nutzen, vorallem, weil mir die Pfanne sehr gut gefällt, aber in Kombination mit einem Gas-Kocher.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      05.08.2007
      von: Arne S. ,
      zweckentfremdet

      Ich habe den Kocher seit ca. einem halben Jahr.
      das mit dem Ein-Mann-Kocher kann ich nicht bstätigen, habe regelrecht einen kleinen Imbiss auf nem relativ kleinen Festival allein mit diesem einen kleinen Kocher betrieben, nachdem ich der einzige von rund 50 Leute war, dem es möglich war, irgendetwas warm zu machen.
      Er lief praktisch 5 Stunden nonstop, Kaffee und Spiegeleier ohne Ende. Von daher kann ich sagen, er hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen. Beim eigentlichen Campen leistet er natürlich auch beste Dienste, reicht für 2 Personen aus. Daumen hoch!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      17.06.2007
      von: Thomas Z. ,
      Der Überall-Immer-mit-Kocher

      Ich habe den Mini-Trangia seit über 2 Jahren praktisch immer dabei und habe mir in allen möglichen Situationen einen Tee zwischendurch gekocht (oder eine Suppe warmgemacht). Die Pfanne benutze ich selten (d.h. nur als Deckel), so dass es nur wenig stört, dass die Teflon-Beschichtung inzwischen etwas gelitten hat, vor allem an den zwei Stellen, wo Oberteil und Unterteil zusammengedrückt werden. Bei Kurzreisen nehme ich Esbit statt Spiritus mit, eine kleine Packung Esbit und eine kleine Tomatendose (und Streichhölzer) passen an Stelle des Brenners hinein und kompakter geht es wohl wirklich nicht mehr...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      11.12.2006
      von: Mathias M. ,
      Ultralight

      Ein perfekter Kocher für den Ultralight-Fan.

      Den Windschutz muss man sich nur selber bauen (einfach Schuhe oder Radtaschen rundrumstellen).

      Der Topf sowie die Pfanne reichen sogar für 250 Gramm Spaghetti mit Tomatensauße (die, aus der Maggi Packung). Oder mal ein Spiegelei. Oder einfach zum Kaffeeüberbrühen.

      Die Griffzange ist zwar sehr spartanisch, aber dafür absolut ausreichend.

      Fazit: Ultralight Kocher
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      30.01.2006
      von: Markus P. ,
      Super Teil

      Heute gekauft, und natürlich gleich draußen ausprobiert
      (-5° und Schnee)..Natürlich hat er sich am Anfang ein wenig schwer getan, aber nachdem der Trangia Mini erstmal in Fahrt gekommen ist war er nicht mehr zu stoppen!
      22,5 Minuten für 0,5 Liter Pasta (also Gesamtzeit).
      Und das ganze dann auch nur 330 g... unglaublich..
      Super Teil, nur zu empfehlen.
      MfG, Markus
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      08.01.2005
      von: Andreas F. ,
      Auf Solotouren bewährt

      Der Trangia Sturmkocher Mini hat sich als vollwertiger Minikocher auf Solotouren bewährt. Um weiter Gewicht zu sparen, kann man statt des Trangia-Brenners eine kleine Metalldose (z.B. Tomatenmarkdöschen) verwenden. In der Regel bevorzuge ich aber doch den Originalbrenner. Ich hab Topf und Pfanne auch schon für zwei Leute verwendet. Zum Teekochen reichts, zum Essen kochen etwas knapp: notfalls in zwei Gängen kochen! Der Alutopf hält dank Falz gut auf dem "Windschutz" und die Pfanne mit Beschichtung nach oben gut auf dem Topf. Einfach perfekt, wie alles von Trangia!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      05.10.2004
      von: Britta N. ,
      bei Wind problematisch

      Ich habe den Mini im September beim Campen in Schottland verwendet zusammen mit dem 1-Liter Topf aus dem kleinen Set. Das passt dann ganz gut, allerdings funktioniert die Pfanne dann nicht mehr als Deckel, was aber keine Kritik ist, schliesslich war das so vom Hersteller nicht gedacht.
      Man kommt mit dem Mini klar, vor allem für Sachen die man nur aufkochen muss (Trekkingmahlzeiten etc.) reicht es allemal. Wer den Luxus hat, Frischgemüse und ähnliches dabei zu haben, wird wahrscheinlich auch sowieso einen grösseren Kocher transportieren können.

      Zwei Sachen sind an dem Kocher aber problematisch:

      1.) Die Pfanne sollte man, da sie recht fest auf dem Topf sitzt, nur umgedreht als Deckel (non-stick Seite nach oben) beim Kochen benutzen. Wenn sich der Topf beim Kochen noch etwas ausdehnt, bekommt man die Pfanne nur mit Kraft wieder ab, was bei einem heissen Topf ziemlich unangenehm ist. Die Pfanne hat auch eine passende Rille dafür, so dass sie dann nicht runterrutscht, nur man muss es wissen und es wird auf der Verpackung oder in der Anleitung nicht erwähnt.


      2.) Die Flamme brennt sehr unkontrolliert und flackert wegen em fehlenden Windschutz und ist sehr nah am Boden. Dadurch ist der Spiritusverbrauch sehr hoch, die Brennleistung gering und (für mich am persönlich am schlimmsten) die Sicherheit beeinträchtigt.
      Durch das starke Flackern, vor allem bei Wind, und dem geringen Abstand zum Boden hat man Angst, auch bei kurz gemähten Gras einen Brand zu verursachen, sofern nicht alles total nass ist. Ich hab mich auch nicht getraut damit im Vorzelt meines Einmannzeltes zu kochen, wie in der anderen Beurteilung erwähnt.
      Man bekommt das Problem etwas in den Griff indem man die Grösse der Flamme durch Verdünnung des Spiritus mit Wasser und/oder dem Reduzierring verkleinert, aber dann wird die Heizleistung nochmal kleiner und schon Wasser zum kochen bringen dauert eine halbe Stunde.

      Fazit: Für Minmalisten OK, aber wer nicht auf jedes Gramm achtet, sollte den kleinen Trangia nehmen und eventuell zur Gewichtsersparnis nur einen Topf mitnehmen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      04.09.2003
      von: Jens R. ,
      Klein, aber reicht!

      bin super zu frieden mit dem kleinen! Tip: Der komplette Kocher/Topf passt in einen 1,5l Topf (habe einen SIGG), so hat man einen platzsparenden und leichten zwei man(n) kocher. der 1,5l Topf für die Nudeln und der kleine Trangia Topf für die Soße!
      noch ein Vorteil: auf das Brennergestell passt haargenau eine große Konserve! (wers mag ;)
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      10.05.2003
      von: Beatrice R. ,
      Einmannkocher

      Angenehm im Gewicht und platzsparend. Ermöglicht die Wahl eines kleineren und somit leichteren Rucksackes. Ich würde mir einen Windschutz wünschen wie bei den "Großen", da er sonst viel Spiritus verbraucht, der ja auch wieder Gewicht verursacht. Ich benutze ihn seit 1/2 Jahr für Solotouren in Neuseeland und schwäb. Alb in Hütten als auch im Zelt.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      01.07.2002
      von: Roland W. ,
      klein aber fein

      Habe den "kleinen" seit zwei Jahren und bin doch sehr zufieden. Habe mich zwar, nachdem ich ihn per Bestellung erhalten habe, gefragt, "das kann doch nicht alles sein" war aber denn doch sehr überrscht wie gut mann/frau mit ihm zurecht kommt. Für Puristen, die gern allein unterwegs sind und auf jedes gramm schauen ist er wirklich klasse. Die kochleistung ist bei windgechützter lage recht gut, Allerdings muß man für einen ebenen Untergrund sorgen, damit er sicher steht. Kommt zwar bei weitem nicht an ein Benzinkocher heran, aber ... ist eben ein Trangia, altbewehrt, zuverlässig, aber ein wenig langsam lagsam.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Anmeldung zum Newsletter


      Fast geschafft. Klicken Sie jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

      Anmeldung zum Newsletter


      Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein