Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Mini Kochset


          Zum Heranzoom mit der Maus über das Bild fahren - Zum Vergrößern klicken

        Snow Peak

        Snow Peak Mini Kochset - Campinggeschirr

        Artikel-Nr. : 114293
        44,95 €
        sofort lieferbar
        Größe
        Auf die Merkliste
        Abholen in der Filiale So funktioniert's

        Spare dir mit Click & Collect die Versandkosten und lasse dir deine Bestellung in eine Globetrotter Filiale liefern. Wähle dazu im Bestellprozess deine gewünschte Filiale aus. Sobald du deine Bestellung in der Filiale abholen kannst, erhältst du von uns eine E-Mail. Dann hast du 7 Tage Zeit, deine Bestellung abzuholen. Probiere vor Ort das von dir bestellte Produkt gleich bei Abholung noch an. So sparst du Zeit, da du im Fall einer Retoure den Artikel direkt in der Filiale zurückgeben kannst. Und wenn du noch etwas vergessen hast, kannst du es gleich aus der Filiale mitnehmen.

        Auch in deiner Filiale erhältlich? Die Angaben sind ohne Gewähr! Um sicher zu gehen, bitte in der Filiale anrufen oder eine E-Mail schreiben.
        In Hamburg  verfügbar
        Verfügbarkeit in anderen Filialen
        Berlin: Vorrätig
        Köln: Vorrätig
        Dresden: Vorrätig
        Frankfurt: Vorrätig
        Hamburg: Vorrätig
        München: Vorrätig
        Stuttgart: Vorrätig

        Weniger ist manchmal mehr: 700 ml große Topftasse aus Titan mit eingestanzter Skala und arretierbarem Deckel mit Ablauf-Öffnung. Das Volumen entspricht exakt zwei 110 g Kartuschen oder einer 110 g Kartusche plus einem Snow- Peak-Gaskocher (ohne Box). Komplett mit Klappgriffen und Nylon-Netzbeutel.

        Technische Details
        Gewicht
        130 g
        Größe
        113 x 105 mm Ø
        Volumen
        700 ml
        Material
        Titan
        Detail
        0,7 L
        Größe
        113 x 105 mm Ø
        4,39
        13 Bewertungen
        7.692% empfehlen dieses Produkt
        Bewertung verfassen
        4,39 von 5 Sternen
        5 Sterne 8
        4 Sterne 3
        3 Sterne 1
        2 Sterne 1
        1 Stern 0

        Hinweis: Bitte beachte, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
        Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.
        Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

        Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet.

        Nutzungsbedingungen: Bitte beachte die   Nutzungsbedingungen:
        Hilfreichste höchste Bewertung
        von: Björn F. ,

        Snow Peak rockt Snow Peak ist einfach top wenn es um Titanprodukte geht. Mittlerweile gibt es viele Alternativen, aber bei Snow Peak ist immer Verlass auf Qualität. SO: Bevor jetzt noch mehr Möchtegern-Abenteurer negative Bewertungen schreiben bezüglich Schnee schmelzen, oder...

        Kompletten Beitrag ansehen
        Hilfreichste niedrigste Bewertung
        von: Hinnerk S. ,
        Teuer und ineffiziente Form Hab das Teil für ein Ultra-Light-MYOG-Kochset besorgt und bin letztlich unzufrieden. Fand die Form zuerst gut, da sie gut als Tasse genutzt werden kann. Die hohe Form sorgt allerdings für eine ineffiziente Wärmeübertragung: Wenig Oberfläche nimmt die ...
        Kompletten Beitrag ansehen

        29.01.2017 Für Singletouren sehr gute Dienste geleistet.
        von: Dirk W. ,
        für: Größe 113 x 105 mm Ø
        Ich hatte den Topf in den Alpen dabei. Zum Schnee schmelzen und Kochen. Zusammen mit meinem Gaskocher tat er beste Dienste. Der Deckel erwieß sich auch als sehr praktisch. Die Materialstärke ist recht dick, dadurch iwirkt für Totan ungewöhnlich schwer, was aber von Vorteil ist, da er gut abdichtet, auch wenn im Topf heiß hergeht. Ich nehme ihn jederzeit wieder mit.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        23.09.2014
        von: Oliver K. ,
        ultimativ

        Also für mich der ultimative ein Personen oder Notkocher !
        In diese Topftasse stelle ich den nicht isolierten Titanbecher von Snow Peak. In diesen Becher passt dann ein kleiner Trockenbrennstoffkocher von Esbit mit einer Packung Brennstoff drin, der sogenannte Notkocher. Daneben dann noch eine Packung Trockenbrennstoff extra. Ein kleiner Primus Feuerstarter, ein kleiner Salsstreuer von Bad Reichenhaller, ( meist in Promopacketen enthalten ) und der klappbare Titanlöffel, Gabel von Esbit. Oben drauf ein handelsübliches Einwegfeuerzeug und zwei Tampons als Feuerstarter und die ultimative Notküche ist perfekt. Unter den Salsstreuer und neben den Feuerstarter passt auch noch ein Teelicht nebst Edelstalschälchen wie man sie von Speisenwärmern kennt. Das lässt sich auch prima mit der Watte eines Tampons zum notspirituskocher umfunktionieren. Man hat somit wirklich alles nötige dabei. Und das auf kleinstem Raum. Für eine Person oder den Überlebensrucksack einfach perfekt.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        27.07.2014
        von: Michael R. ,
        Konzept gut, Praxis naja

        Die Idee einer Titan-Topftasse, in der Ein-Personen-Mahlzeiten (bzw das Wasser dafür) oder auch mal ein Heissgetränk bereitet werden können, ist ganz nett.
        Zu den einzelnen Bewertungen:
        + Eingestanzste Skala: gut nutzbar, hilft beim Abschätzen der Wassermenge
        + Packmaß gut
        + Netzbeutel

        - Gewicht: Wie andere schon schrieben, warum muss da ein EDELSTAHL-Deckel auf eine Titantasse?
        - Deckel hat nur einen "Haken" am Rand, Anfassen ist nicht sehr komfortabel
        - Durchmesser klein, selbst bei Gaskochern mit sehr konzentrierter Flamme (Edelrid Kiro TI) geht ein Teil der Flamme vorbei, bei andern Kochern (Soto Micro Regulator) kann man nur auf sehr geringer Last laufen lassen
        - trotz allem werden die Griffe heiss, man verbrennt sich die Finger gehöhrig.

        Alles in allem eine nette Idee. Wer aber unbedingt eine 0,7l Titantasse will, sollte lieber die von Esbit oder MSR nehmen.
        Oder gleich von Primus den Ti-Tech Topf in 1l, der hat mehr nutzbares Volumen, einen besseren Durchmesser und die Griffe werden nicht so heiss.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        11.03.2014
        von: Katja B. ,
        ganz ok

        Praktisch, aber das erhitzen dauert viel zu lange, wegen der hohen Form. Aber immerhin hat man Topf und Becher in einem.

        Der Deckel ist vielleicht "zu schwer", aber das fällt bei den Paar Gramm kaum auf. Zudem ist der Deckel in seiner Form und mit dem Ausgussschlitz sehr praktisch.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        24.11.2013
        von: ti v. ,
        Deckel schwer

        Gutes, solides Produkt, nur der Deckel könnte aus leichterem Material sein (anderes Metall als der Rest).
        Der Aufreiß-Aludeckel eine Dose Caro-Kaffee passt aber perfekt drauf und lässt sich dank der Aufreißlasche auch prima abheben.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        14.10.2013
        von: Gigi s. ,
        Klasse

        Kann die "Titanbüchse"nur empfehlen.Sie ist leicht,hat die richtige Größe für eine person(Erasco-Dosensuppen passen wunderbar) und der deckel verhindert wirksam schmutz und Rauchgeschmack im essen.Einziger Nachteil:Titan läßt sich im Gegensatz zu edelstahl nur schlecht von Ruß(z.B.bei verwendung über offenem Feuer) reinigen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        19.06.2013
        von: stadtindianer .. ,
        Perfektion mit Einschränkungen

        Meine bessere Hälfte meinte gleich "Oh eine Blechdose mit Henkel" und war entsetzt über den Preis (an dem "Titanfetischisten" aber momentan noch nicht vorbeikommen) - tatsächlich ist das Töpfchen (92g) sehr wertig gearbeitet. Die Henkel sind tadellos angeschweißt (das ist bei Titan nicht einfach), kratzen nicht am (nicht zu dünnen) Bechermaterial, lassen sich bequem und wackelfrei halten und werden nicht besonders heiß auf dem Kocher. Besonders robust ist vor allem der durchdachte Deckel (35g), bei dem man aber durchaus dünneres Titan hätte verweden können. Auf ihn entfallen für ein Ultraleichtprodukt unfaßbare 1/3 des Gesamtgewichts! Aus einem dünnen Alublech (z.B. von einem Faltwindschutz) läßt sich mit etwas Geschick eine funktionsgleiche „Kopie“ herstellen, die in meinem Fall gerade mal die Hälfte des Originaldeckels wiegt.
        Der mitgelieferte Netzbeutel (8g) ist leider etwas einfach geraten und für den stolzen Preis erwarte ich auch bei der Verpackung Detailliebe. Hätte snow peak dem Beutelchen einen Rundboden spendiert, wäre er kaum schwerer, der Topf paßte besser hinein und es gäbe keinen ungenutzten Raum.
        Sehr irritierend fand ich bei der Kaufüberlegung die Maßangaben 103x104mm, die schon beim Betrachten des Photos stutzig machen, denn da sieht er deutlich höher als breit aus und das ist er auch. Auf der mitgelieferten Banderole steht dann auch 105x113mm...! Ein vermeidbarer Fehler. Dies als Hinweis an Globtrotter.
        Der Topf faßt bei ca 0,5mm Sicherheitsabstand zum Rand 725ml und auf meinem selbstgebautem Spiritusbrenner kochen 500ml kaltes Wasser bei Wind in knapp unter 10Min, was auch bei meinem flacheren snow peak Titantopf nicht schneller geht. Mir scheint da nach meinen Erfahrungen weniger die Topfform entscheident, als die Art des Brenners und des Windschutzes. Auch die oft bemängelten Verfärbungen nach Benutzung sind halb so wild - entweder kräftig schrubben, dann wird es (fast) wieder blank oder bleiben lassen und es Patina nennen...
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        10.08.2012
        von: Hinnerk S. ,
        Teuer und ineffiziente Form

        Hab das Teil für ein Ultra-Light-MYOG-Kochset besorgt und bin letztlich unzufrieden. Fand die Form zuerst gut, da sie gut als Tasse genutzt werden kann. Die hohe Form sorgt allerdings für eine ineffiziente Wärmeübertragung: Wenig Oberfläche nimmt die Hitze von unten auf, ein großer Teil zieht an der Seite hoch und dafür ist ein Großteil der Oberfläche dem Wind ausgesetzt. Dadurch verbraucht man deutlich mehr Brennstoff, als bei flacheren Topfformen. Zudem machen der Deckel und die Griffe den Topf unnötig schwer. Da Titan hitze schlecht leitet kann man auch auf die Griffe verzichten, wenn man den Topf oben anfässt, allerdings füthr die gleiche Eigenschaft dazu, dass das Essen leicht an besitmmten stelllen anbrennt oder nur lokal kocht.
        Würde eher einen 0,7 L Trangia-Topf oder ähnliches Empfehlen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        11.02.2009
        von: Björn F. ,
        Snow Peak rockt

        Snow Peak ist einfach top wenn es um Titanprodukte geht. Mittlerweile gibt es viele Alternativen, aber bei Snow Peak ist immer Verlass auf Qualität.

        SO:

        Bevor jetzt noch mehr Möchtegern-Abenteurer negative Bewertungen schreiben bezüglich Schnee schmelzen, oder sogar ganz davon abraten, hier mal die Anleitung \"Wie schmelze ich Schnee in jedem Becher, den man über offenes Feuer halten kann\": Immer einen Schluck Wasser in der Trinkflasche aufheben, in den Becher gießen, erwärmen bzw. zum kochen bringen. Etwas Schnee hinzufügen, wieder zum kochen bringen. Wieder etwas Schnee dazu usw. - effektiv und der Becher verzieht sich nicht.

        Dafür ist das Bewertungsportal zwar nicht gedacht, aber wer sich nicht nur blöd anstellt, sondern das dann aufs Produkt schiebt, und dann auch noch negativ bewertet... kein Kommentar.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        11.02.2009
        von: Steffen J. S. ,
        Nie Schnee schmelzen!!!

        An den \"Schnee-Schmelzer\":
        Grundsätzlich sollte man, egal was für ein Material ein Gefäss bzw. Topf hat, niemals Schnee über einer Flamme schmelzen wollen!! Schnee kann hierbei \"anbrennen\", d.h. dass das Wasser schon wieder verdampft, bevor es als Grundlage zum Schmelzen des restlichen Schnees dient. Entweder gaaanz wenig Hitze, oder, für Grobmotoriker, Topf mit ins Zelt nehmen und langsam schmelzen lassen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        13.06.2008
        von: Tomas Z. ,
        für Ultraleicht-Zwecke absolut spitze!

        Natürlich gehört eine besondere Einstellung dazu, mit einem Topf loszuziehen, der nicht viel mehr als o,5 l aufnehmen kann. Für solche \"besonderen\" Situationen (Literaturtipp : \"Trekking-ultraleicht\" von Stefan Dapprich) gibt es aber kaum etwas Besseres!
        Der Topf alleine wiegt unter 100 g, die kleinste Gaskartusche (110 g) passt genau hinein (oder mein Mini-Kocher, der \"Pocket-Rocket\"; beides gleichzeitig allerdings nicht, das klappt nur mit dem snow-peak-gaskocher oder vielleicht mit dem Primus MicronStove o.ä.).
        Eine Alternative wäre natürlich ein selbstgebautes Dreibein (z.B. aus einem Draht-Kleiderbügel) und der Trangia-Brenner (oder wiederum ein selbsgebauter Cola-Dosen-Brenner...)
        Der Deckel ist ziemlich schwer (na ja, auch nur 35 g), bei mir schließt er absolut klasse! (In manchen Internet-Foren hatte ich gelesen, der Deckel sei aus Stahl, tasächlich wirkt das Material anders als beim Topf- ist aber nicht magnetisch!)
        Eine Deckelpfanne vermisse ich gar nicht, die wäre ohnehin nur mickrig und und außerdem erhitzt sich Titan (wegen der schlechten Leitfähigkeit) punktförmig und es brennt alles an.
        (Da ich auch noch den Primus LITECH Trek Kettle besitze, kann ich gegebenfalls diese Pfanne nehmen, die ist aus beschichtetem Alu und passt ganz gut als Deckel- zumindest solange die Henkel vom Topf nicht ausgeklappt sind.)
        0,5 l Wasser kochen auf dem Pocket Rocket in 5 Minuten, die Henkel erhitzen sich kaum, das Gießen durch die Öffnung des Deckels ist eine Freude
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        01.01.2008
        von: Armin K. ,
        nur Gutes zu berichten...

        Ich finde diesen kleinen Topf super!!!
        Ideal für einen großen Kaffee oder Tee.
        Auch das Schmelzen von Eis und Schnee hat er (auf einem PRIMUS Omnifuel) schadlos überstanden.Allerdings war ich ja dank der \"Vorschreiber\" gewarnt.Also habe ich vor dem Schmelzen den Topfboden mit einem Rest Wasser bedeckt, bzw. habe ich die Vorwärmflamme zum Vorschmelzen genutzt!Absolut Problemlos!!!
        Der ultimative Topf für Alleinreisende!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        27.09.2005
        von: jens h. ,
        toll

        toll, toll, toll
        jederzeit wieder, toll!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klicke jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein