Produkte

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      2D-Wasserbeutel flach


       Zum Heranzoom mit der Maus über das Bild fahren - Zum Vergrößern klicken

      Ortlieb
      1,7 von 5 Sternen
      5 Sterne 37
      4 Sterne 11
      3 Sterne 12
      2 Sterne 1
      1 Stern 4

      Ortlieb 2D-Wasserbeutel flach  - Wassersack

      Artikel-Nr. : 109151001
      15,95 €
      sofort lieferbar
      Farbe
      schwarz
      <
      >
      Größe
      Auf die Merkliste
      Auch in deiner Filiale erhältlich?
      In Ulm verfügbar
      Verfügbarkeit in anderen Filialen
      Berlin: Vorrätig
      Köln: Vorrätig, knapper Bestand
      Dresden: Vorrätig
      Frankfurt: Vorrätig
      Hamburg: Vorrätig
      München: Vorrätig
      Stuttgart: Vorrätig
      Ulm: Vorrätig
      Anleitung herunterladen

      Ideal zum Trinkwassertransport geeignet. Das Gewinde passt auf folgende Wasserfilter aus unserem Sortiment: MSR Mini Works und Katadyn Combi, Vario. Dazu besitzt der Verschluss ein Trinkventil mit Staubschutzkappe. Die flachen Beutel lassen sich bei Nichtgebrauch klein zusammenrollen. 

      Der Beutel lässt sich auch z.B. als Tauchboje, Gewichtsausgleich beim Gleitschirmfliegen oder als Sitz- und Kopfkissen verwenden (mit Wasser füllen oder aufblasen), 

      PU-beschichtetes Nylongewebe. Kein kochendes Wasser einfüllen (max.60°C). Mit 2 Schlaufen zum Tragen und Hängen (bei 4 und 10 Liter Version).

      Technische Details
      Material
      PU-beschichtetes Nylongewebe
      Detail
      Passt auf: MSR Mini Works und Katadyn Combi, Vario
      Gewicht
      80 g
      Größe
      200 x 300 mm
      Volumen
      2 l
      Farbe
      schwarz

      Passendes Zubehör

      Convertube SNEP - Trinksystem
      Source
      19,95 €
      -0% Neu
      Duschvorsatz (ab '99) - Wassersack
      Ortlieb
      2,95 €
      -0% Neu
      Combi - Trinkwasserfilter
      Katadyn
      229,95 €
      -0% Neu
      Mini Works EX - Trinkwasserfilter
      MSR
      109,95 €
      -0% Neu
      Wassersack-Verschluss
      Ortlieb
      4,95 €
      -0% Neu
      Vario - Trinkwasserfilter
      Katadyn
      119,95 €
      -0% Neu
      Trinkkappe
      Ortlieb
      2,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      uni
      -0% Neu
      Dichtring für Wasserbeutel
      Ortlieb
      1,95 €
      -0% Neu

      Unsere Empfehlungen 

      Faltflasche Standard - Wassersack
      Platypus
      ab 7,95 €
      3 Farben
       
      Verfügbare Varianten
      0,5 L 1 L 2 L
      -0% Neu
      Wasserkatze - Wassersack
      Ortlieb
      19,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      2 L
      -0% Neu
      Wassersack rund
      Ortlieb
      26,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      350 x 350 mm Ø
      -0% Neu
      Wassersack - Wassersack
      Ortlieb
      26,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      10 L
      -0% Neu
      Wassersack-Verschluss
      Ortlieb
      4,95 €
      -0% Neu
      Water bag Unisex - Wassersack
      Fjällräven
      29,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      Uni
      -0% Neu
      Duschvorsatz (ab '99) - Wassersack
      Ortlieb
      2,95 €
      -0% Neu
      Dichtring für Wasserbeutel
      Ortlieb
      1,95 €
      -0% Neu
      1,7
      161 Bewertungen
      Bewertung verfassen
      1,7 von 5 Sternen
      5 Sterne 37
      4 Sterne 11
      3 Sterne 12
      2 Sterne 1
      1 Stern 4

      Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
      Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.

      Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet.

      Nutzungsbedingungen: Bitte beachten Sie die   Nutzungsbedingungen:
      Hilfreichste positive Meinung
      von: Edwin N. ,

      Höherer Gebrauchswert gegenüber Vorgänger Ich habe viele Jahre sehr zufrieden drei Ortlieb Wasserbeutel genutzt, u. a. auch in 4 l. Genau die Details, die ich daran gerne verbessert hätte, sind am aktuellen Modell umgesetzt worden: Große Einfüllöffnung, Dosierverschluß, Aufhängu...

      Kompletten Beitrag ansehen
      Hilfreichste negative Meinung
      von: Michael S. ,
      Verschluss undicht Habe heute meinen Ortlieb-Wassersack (4l) erhalten und kann es kaum glauben, dass der Wassersack am Verschluss undicht ist. Nicht nur, dass ohne gegenläufige Gewinde (Meisterstück deutscher Ingenieurskunst) der Verschluss gelegentlich die Einfüllöffnung öffnet...
      Kompletten Beitrag ansehen

      04.07.2016
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Farbe blau/Größe 10 L
      Robuster Wassersack, den ich auf einer Pyrenäen Tour mit dem Motorrad verwendet habe.
      Da wir bis zu 39 °C im Schatten hatten, waren wir froh immer genug Trinkwasser dabei zu haben.
      Robust, gut zu Transportieren und nach den Tipps im Internet zunächst vor Gebrauch mit einer Korega Tabs 1ne Nacht gereinigt. Keinerlei Geschmacks veränderung des Wassers im Wasserbeutel. Außer das es langsam warm wurde, was bei 39°C im Schatten verständlich ist.
      Super Produkt nur zu empfehlen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      22.04.2016
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Farbe schwarz/Größe 2 L
      Ich verwende den Wasserbeutel bei mehrtägigen Arbeitseinsaetzen als Wasserreservoir. Absolut zuverlaessig und langlebig. Der Vorgänger ging leider Verloren.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      20.12.2015
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Farbe schwarz/Größe 2 L
      War bisher mit den Ortlioeb-Produkten sehr zufrieden...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      09.11.2015
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Farbe schwarz/Größe 10 L
      Ich verwende es als Wasserbalast beim Gleitschirmfliegen. Leider habe ich dafür keinen Schlauch gefunden mit dem man auch wieder einfach das Wasser während des Fluges ablassen kann, wenn man es nicht mehr braucht.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      25.10.2015
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Farbe blau/Größe 2 L
      Sperrt Beutel , viele Möglichkeiten zur Nutzung
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      16.09.2015
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Farbe schwarz/Größe 10 L
      Super robust und mega praktisch.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      09.09.2015
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Farbe schwarz/Größe 2 L
      Ergibt sich aus dem Sinn des Produktes!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      29.08.2015
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Farbe schwarz/Größe 10 L
      Gutes Verschlußsystem. Geringes Gewicht. Läßt sich gut füllen ( aber nicht im See, da braucht man einen festen Behälter aus dem man einfüllen kann), mitnehmen und zum Gebrauch aufhängen. Wenn der Beutel nicht voll gefüllt ist ist eben auch kleiner - der Vorteil gegenüber Kanistern. Das hilft im Kayak Platz zu sparen.
      Geschmacksbeeinträchtigungen konnte ich bisher nicht feststellen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      01.08.2015
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Farbe schwarz/Größe 4 L
      leicht, praktikabel
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      14.07.2015
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Farbe schwarz/Größe 4 L
      Prima Wassersack, für mich gerade in dieser Größe. Das kann man auch an den Rucksack schnallen oder problemlos im Boot transportieren. Mit den 2 Riemen kann man ihn gut befestigen, auch stationär am Platz. Wer es benötigt kann in die normierten Ventilöffnungen der Ortliebsäcke auch Wasserfiltersysteme integrieren. Mit dem Ventil habe ich keine Probleme, es ist dicht und man benötigt halt beide Hände bei der Bedienung.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      07.07.2015
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Farbe schwarz/Größe 10 L
      10 l sind schon einiges, aber man muss ihn ja nicht immer komplett füllen. Zusammen mit einem (zusätzlich gekauften) Trinkschlauch wunderbar für Unterwegs. Im Lager durchaus auch geeignet um mal größere Mengen zu transportieren.
      Macht einen sehr robusten Eindruck!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      20.03.2015
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Farbe schwarz/Größe 4 L
      Der Schlauch wurde auf einer 14 tägigen Rucksacktour verwendet und hat einen extremen Plastikgeschmack, der auch nach zig maliger Befüllung nur minimal nachlässt. Der Schlauch ist dicht und erfüllt seinen Zweck, aber das Wasser kann man fast nur mit einer Brausetablette genießen, die wir in unsere Trinkflaschen dazugegeben haben.
      Im Hinblick auf die Weichmacher, die meiner Meinung nach dieses Problem auslösen, will ich agr nicht wissen was ich alles mit dem Wasser aus dem Schlauch aufgenommen habe...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      16.02.2015
      von: Kai G. ,
      Toller Artikel

      Auch wenn ich den Artikel noch nicht wirklich auf Tour testen konnte, so denke ich doch, dass er meine Erwartungen erfüllen wird. Er besitzt ein kleines Packmaß und die Befüllung und Entnahme sind problemlos. Wie in den vorherigen Bewertungen habe ich prophylaktisch eine Gebissreiniger-Tablette drin wirken lassen. Ebenso habe ich spaßeshalber die Füllmenge mit dem Messbecher ausgelitert: in meine 4-Liter-Variante passen sogar etwas mehr als 4 Liter hinein. Zum Trocknen noch ein Tip: Da an der tiefsten Stelle doch etwas Wasser stehen bleibt, dort einfach ein Blatt Küchenrolle reinstecken, die das aufsaugt.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      24.01.2015
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Farbe schwarz/Größe 10 L
      Artikel wie beschrieben.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      28.12.2014
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Farbe schwarz/Größe 4 L
      Passt sehr gut zum Wasserfilter
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      20.11.2014
      von: Sven W. ,
      hoher Nutzwert, kleines Packmass

      Ich bin absolut zufrieden mit dem Wasserbeutel! Klein im Rucksack zu verstauen und wenn man ihn benötigt, kann man 10 Liter Wasser (ich hab die 10L Version) transportieren. Ich benutze den Wasserbeutel auf mehr-Tages-Touren und befülle ihn meist mit Quell, Bach oder Flusswasser um es dann zu Filtern. Preisleistung stimmt! Nähte haben bisher auch gehalten, auch mit 10 Liter Wasser befüllt und aufgehangen. Für mich eine absolute bereicherung das kleine, leichte Teil!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      23.12.2012
      von: Edwin N. ,
      Höherer Gebrauchswert gegenüber Vorgänger

      Ich habe viele Jahre sehr zufrieden drei Ortlieb Wasserbeutel genutzt, u. a. auch in 4 l. Genau die Details, die ich daran gerne verbessert hätte, sind am aktuellen Modell umgesetzt worden: Große Einfüllöffnung, Dosierverschluß, Aufhängung mit Klemmverschlüssen.

      Gezögert habe ich wegen der vielen Erfahrungem mit Undichtigkeit, ein no-go bei Wasserbehältern.
      Nun habe ich es doch gewagt und das Ding gleich hart getestet. Glücklicherweise ist mein Beutel vollständig dicht, auch unter mehrstündiger Belastung mit 10 kg Dauerdruck war kein Sickerwasser zu bemerken. Nun bin ich wirklich sehr zufrieden!

      Der Stempel innen im großen Verschlussdeckel besagt, dass mein Verschluss im Mai 2012 hergestellt wurde. Im Dosierverschluss sind zwei Dichtungsringe eingearbeitet, ein dicker und ein dünnerer.

      Drei Aspekte gefallen mir besonders:
      Große Hauptöffnung zum schnellen Befüllen, Leeren und vor allem Trocknen.

      Bei fest verschlossener Hauptöffnung lässt sich die zum Transport natürlich ebenfalls fest zugedrehte Dosieröffnung aufdrehen, bis gerade kein Wasser aus dem aufgehängten Beutel läuft. Dann kann man mit einer Hand wie bei einem Wasserhahn Wasser zapfen und wieder zudrehen. Es tropft auch derart leicht zugedreht kein Wasser nach (zweimal über Nacht getestet). Um den kleinen Verschluss fest zuzudrehen oder zu öffnen, ist das Festhalten des großen Verschlusses aus meiner Sicht bequem, so dass sich das Problem mit dem gleichsinnigen Gewinde (beide Verschlüsse werden ungewollt gleichzeitig aufgedreht) für mich nicht ergibt.

      Die Klemmverschlüsse an beiden Trageriemen (habe ja die 4 l Version). Mit dem alten Beutel musste ich oft einen Ast abbrechen oder-sägen, um den Beutel wie an einem Haken an einem Gehölz aufhängen zu können. Nun kann ich z. B. den Schnellverschluss öffnen, das Band zweimal um den Stamm schlingen und wieder schließen. Der Beutel rutscht dann auch auf glatter Rinde nicht herunter.

      Ich wünsche auch anderen Käufern, dass sie ein dichtes Modell erhalten, denn dann ist der Beutel aus meiner Sicht ein Ausrüstungsgegenstand mit sehr hohem Gebrauchswert.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      07.09.2012
      von: Kalle M. ,
      Nicht ganz dicht!

      Während des vierten Wochenendausfluges mit dem Wasserbeutel trat eine Undichtigkeit in dem Bereich auf, in dem der Beutel mit dem Gewinde verschweißt ist.
      Bei warmen Temperaturen schmeckt das Wasser (trotz Gebissreinigerbehandlung) immer noch leicht nach Plastik.

      Fazit: Für das Geld kann mensch eigentlich etwas besseres erwarten.

      Ich habe den Beutel jetzt umgetauscht und von Globi einen neuen erhalten.
      Der wird jetzt getestet.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      16.08.2012
      von: Thomas M. ,
      Super Teil

      Habe mir zwei 4l-Wasserbeutel für eine Paddeltour mit Zelt gekauft. Ich hatte immer ausreichend Trinkwasser zur Hand. Mit einer Gebissreinigertablette war auch das Problem mit dem Fremdgeschmack beseitigt. Praktisch ist die große Einfüllöffnung. Mit dem Ventil lässt sich gut dosiert Wasser zapfen. In die Sonne gelegt hat man nach kurzer Zeit warmes Wasser.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      11.06.2012
      von: Michael S. ,
      Verschluss undicht

      Habe heute meinen Ortlieb-Wassersack (4l) erhalten und kann es kaum glauben, dass der Wassersack am Verschluss undicht ist.
      Nicht nur, dass ohne gegenläufige Gewinde (Meisterstück deutscher Ingenieurskunst) der Verschluss gelegentlich die Einfüllöffnung öffnet, auch der \"Dosierverschuluss\" ist undicht.
      Schraubt man ihn zu, hält nur noch die Staubschutzkappe den Wasserstrahl auf. Mangels Dichtring gelingt der Kappe dies aber nicht, ist bestimmt dafür ja auch nicht vorgesehen.
      Wenn man bedenkt, dass Ortlieb dies bereits im Jahre 2001 erkannt und nachgesssert hat, fragt man sich, warum es im Jahre 2012 wieder auftritt.
      Entweder erhielt ich einen 11jährigen Ladenhüter oder man hat bei Ortlieb den spitzen Rotstift angesetzt, um Kosten zu sparen und einfach eine Dichtung wegrationalisiert.
      Insgesamt finde ich persönlich den Verschluss mit Dosieröffnung und Trinkschlauchadapter bei 4l Fassungsvermögen als über das Ziel hinausgeschossen, da ich diese Funktionen nicht zum Campen brauche. Ein einfacher Schraubverschluss, der seine Sache dann auch macht, hätte gereicht.
      Unverständlich bei dem Preis, undicht erhalte ich von Mitbewerbern auch zu günstigeren Konditionen.
      Somit werde ich den Wasserbeutel morgen umtauschen, wohne ja nur in Ostbelgien, da ist der nächste Laden ja gleich um die Ecke :-(
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      20.03.2012
      von: Robin G. ,
      Gut, aber der Inhalt stimmt nicht

      Wie schon von einigen hier geschrieben, ist der Sack prinzipiell gut und hat sich in der Praxis bewährt, aber hat auch einige Schwächen.
      Zum Einen sind das die Verschlüsse. Die sind zwar dicht, aber etwas fummelig. Insbesondere wenn man den Sack ganz voll machen will, muss man sich schon anstrengen. Aber damit kann ich leben.

      Aber warum in den 10 Liter-Sack keine 10 Liter reingehen, wird mir wohl immer ein Rätsel bleiben. Ich habe zwei der Säcke, und in beide kriege ich maximal 9 Liter rein - allerdings muss man sie dazu schon so halten, dass man sie nicht mehr zuschrauben kann. Praktikabel sind eher 8,5l, das finde ich schon etwas schwach für ein Produkt eines so etablierten Herstellers.
      Normalerweise bringt einen das zwar kaum in Lebensgefahr, aber es ist schon ärgerlich wenn man zusätzlich zu den zwei 10l-Säcken auch noch einen 4l-Sack (in den gefühlt auch weniger als 4l reingehen, konnte ich aber nicht abmessen) mitnehmen muss.
      Vielleicht könnte Globetrotter da ja einen kleinen Hinweis im Katalog / Shop plazieren.

      Praktisch hingegen sind die Riemen, die stabil genug sind und ausreichend Befestigungsmöglichkeiten bieten.
      Den anfänglichen Kunststoffgeschmack habe ich mit Zahnersatzpflegemitteln problemlos beseitigen können.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      01.02.2012
      von: Thomas H. ,
      Einfach nur Klasse

      Habe den Beutel seit ein paar Tagen. Wasser eingefüllt, ein paar Stunden stehen lassen. Ausgespült und über Nacht neues Wasser eingefüllt. Ich hab KEINEN komischen Geschmack feststellen können, meines erachtens Geschmacksneutral. Der Sack ist enorm stabil und wurde vom Hund sogar schon durch meine stacheligen Sukkulenten geschleift. Die Ventile sind sehr sauber zu dosieren, das Sackmaterieal sehr weich und flexibel.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.08.2011
      von: Maximilian K. ,
      Plastikgeschmack-Lösung!

      Ich gehörte leider auch zu den Unglücklichen, die lecker Plastikwasser trinken durften. Heißes Wasser, drölftausend Mal auspülen, usw. half nicht. Ich war schon dabei, die Beutel (habe 2 x 4 Liter) enttäuscht zurückzuschicken (Warum bitte werfen manche Bewerter ihre Beutel in den Müll?!). Da brachte mich ein Freund auf die Idee, die Beutel einfach über Nacht mit Wasser und Kukident-Gebissreiniger zu behandeln.

      Er hatte das gleiche Problem mit Plastikgeschmack und der Reiniger hat ihn restlos entfernt. Und siehe da, bei mir hat es auch funktioniert! :) Ich habe bei Beiden die Reiniger verwendet, sie gründlich ausgespült, neu befüllt und 1 Tag in der Sonne liegen lassen. Kein Plastikgeschmack mehr. Probiert es aus!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      31.07.2011
      von: Achim S. ,
      Topprodukt mit Mini-Schwäche

      Habe die 4-Liter-Version gerade ausgiebigst auf einem Karpaten-Trek getestet. Superrobust trotz Fliegengewicht und kleinem Packmaß, gute &amp; vielseiteige Befestigungsmöglichkeiten durch die Riemen, geschmacksneutral (völlig entgegen den Erfahrungen einiger Vorrezensenten), gutes und absolut dichtes Verschluss-System.
      Das Einzige was mit als Verbesserungsmöglichkeit einfällt sind gegenläufige Gewinde für die beiden Öffnungen, denn so kann es doch passieren, dass man versehentlich den großen Verschluss öffnet, statt dem Dosierventil - aber nach einmal nassen Füssen weiß man das spätestens und passt auf :-)
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      28.07.2011
      von: Michael H. ,
      Hmmm...

      ...ich hatte mir von Ortlieb ein wenig mehr erwartet. Habe die 10 Liter Version im Gebrauch. Ich dachte das Wasser vom Campingplatz wäre mit Chlor versetzt. War es doch der Beutel?

      Sehr nervig: Der Einlassverschluss muss mit aller Kraft angezogen werden, damit er dicht hält. Allernervigst und der deutschen Ingenieurskunst nicht würdig ;-): Dreht man den kleinen Hahn auf, geht regelmäßig der große Einlassverschluss mit auf. Große Seiche, nix erreicht. Dabei wäre die Lösung mit gegenläufigen Gewinden so einfach.

      Fazit: Wegen Fehlkonstruktion nur drei Sterne.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      30.05.2011
      von: Matthias M. ,
      Top Produkt - war/ist immer dicht

      Der 10l-Wasserbeutel ist bei mir seit Mitte 2009 auf jeder Radreise dabei.
      Er war dabei immer dicht und hatte auch keinen \'Chemiegeschmack\' (ganz im Gegensatz zu meinen Vaude-Trinkflaschen).

      Von meiner Seite volle 5 Sterne - demnächst gibts bei mir nen Zweiten.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      29.07.2010
      von: Florian M. ,
      Top!

      Perfekt. Neutral im Geschmack. Absolut dicht, gut dosierbarer Verschluss.
      Lustig mit günstigem Duschaufsatz.
      Perfekt mit Wasserfilter kombinierbar.
      Ab der 4l-Variante sehr gut überall zu befestigen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      30.05.2010
      von: Marcus K. ,
      Chemischer Geschmack

      Dem Chemiegeschmack kann ich mich nur anschliessen!
      2 Wochen in Gebrauch auf einer Motorradreise nach Griechenland und der Geschmack ging nicht weg.
      Wasser wurde nur noch zum Duschen und Waschen benutzt.
      Sonneneinstrahlung verstärkt es noch!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      05.04.2010
      von: Axel B. ,
      mit neuem Deckel dicht

      Mit dem alten Deckel ohne Dichtungsring hatte ich auch immer leichte Probleme mit Undichtigkeit. Ich hab mir jetzt einen neuen Verschluss gekauft. Dieser ist nun bei mir absolut dicht, selbst wenn ich mich auf den Sack setzte. Die kleine Trinköffnung lässt sich bei dem neuen Modell auch viel leichter drehen. Bei dem Geschmack hatte ich nie Probleme.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      11.09.2009
      von: Heribert G. ,
      Chemiegeschmack statt Trinkwasser

      Wir haben den Ortlieb Wasserbeutel vor Gebrauch mehrmals gründlich gespült und dann als Trinkwasserreserve zum Seekajaken in Dalmatien mitgenommen. Nach 2 Tagen bei sommerlichen Temperaturen war das Wasser durch intensiven Chemiegeschmack ungenießbar. Selbst als Kaffee oder Suppe war der Geschmack nicht wegzukriegen. Mangels Alternative mussten wir es trotzdem trinken :-(
      Auch bei einem Kontrollversuch zu Hause mit erneut ausgespültem Wassersack und ungechlortem Leitungswasser nimmt das Wasser mit der Zeit diesen Chemiegeschmack an.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      06.09.2009
      von: dil b. ,
      sehr gut

      Sehr gutes Produkt. Schmeckt und riecht nicht. Verschlüsse sind dicht und lassen sich gut auf und zu drehen. Beutel ist fest und ist auch bei längerem Benutzen nicht kaputt gegangen. Nur der Aufdruck „waterproof“ ist bei einem Wasserbeutel schon recht ironisch.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      23.07.2009
      von: Andreas S. ,
      gute Sache

      Ich habe den Ortlieb Wasserbeutel mit 2l Volumen.
      In meinem persönlichen 24 Std Test war er dicht, man darf die Verschlüsse allerdings nicht zu zaghaft zudrehen. Außerdem optimal geschmacksneutral und sehr leicht.

      Grüße
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      18.07.2009
      von: Sebastian E. ,
      Sehr praktisch

      Ich habe den 10l Beutel einmal zum Duschen benutzt und bin sehr zufrieden damit.
      Nur die Öffnung könnte zum Trocknen und für die Reinigung so groß sein, damit man mit einer Hand hineinkommt.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      23.06.2009
      von: Sven-Erik J. ,
      Zufrieden

      Mein 10 l Beutel ist absolut dicht und geschmacksneutral. Praktisch finde ich die beiden robusten Aufhängeschlaufen mit Verschlussschnallle. Lediglich mein Wasserfilter (Katadyn Combi) lässt sich nicht fest genug aufschrauben.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      06.04.2009
      von: U S. ,
      Mit Spigot Cap noch besser!

      Benutze die 2D-Wasserbeutel von Ortlieb schon seit Jahren auf vielen, auch längeren Touren. Hierbei in erster Linie morgens und abends im Camp. Dazu sind sie ideal, leicht, geschmacksneutral und robust genug. Die Themen „Dosierung“ und „Dichtigkeit“ sind nicht immer befriedigend gewesen. Optimieren lässt sich das ganze aber mit der „Spigot Cap“ von MSR, und dann sind sie Top. Die „Spigot Cap“ ist meines Wissens leider nicht im Sortiment bei Globetrotter. Vielleicht noch nicht ;-)?
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      02.12.2008
      von: Martin H. ,
      Schade...

      ...daß die Fa.Ortlieb zwar weitergedacht hat, dieser Schritt aber ein Rückschritt war ! Ich rede vom neuen Verschluss der Wassersäcke.Zwar kann man jetzt direkt einen Filter anschließen, was nützt mir das aber, wenn der Verschluss undicht ist ? Das Gewinde ist zu niedrig, wenn mann denn Wassersack daneben leicht biegt-im Rucksack etc.- leckt Wasser.So geschehen beim letzten Gebrauch als Wärmeflasche im Schlafsack meiner Frau, was übrigens mit dem alten Verschluss immer prima funktioniert hat.Auch der kleine Deckel für die Trinköffnung ist im Wege oder geht verloren.schade..., ansosten prima robust und geschmacksneutral.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      30.10.2008
      von: Ein K. ,
      Gutes Produkt

      Vor einigen Tagen hatte ich mir einen 2-Liter- und einen 4-Liter-Beutel gekauft. Zunächst mal nach dem Lesen der nicht so guten Bewertungen hier noch im Laden in die Beutel reingeschnuppert: Völlig geruchlos.
      Zu hause dann mit Wasser gefüllt: Beide sind völlig dicht. Das Wasser habe ich dann jeden Tag geschmeckt, bis heute am Tag vier ist der Inhalt völlig geschmackfrei. Die behalte ich!
      Diese Beutel lassen sich wegen des relativ stabilen Materials zum Austrocknen gut auseinanderziehen, sie bleiben dann so geöffnet liegen. Zum Trocknen ist also kein Zubehör zum Aufspannen nötig.

      Ich habe diese Ortlieb-Beutel im Laden mit denen von Sea to Summit verglichen: Die Ortlieb haben eine viel bessere Materialanmutung, sie sehen viel wertiger aus. Bei den anderen schreien die dünnen Wegwerfbeutel doch schon nach Löchern.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      20.10.2007
      von: Nicolai S. ,
      Gut und stabil

      Wenn ich ihn auch noch nicht im echten Einsatz hatte, mein Beutel und Verschluss sind absolut dicht, auch wenn man sich draufhockt.

      Die Schlaufen sind scheinbar sehr stabil, ich habe keine Bedenken den vollen 10l-Sack daran aufzuhängen.

      Ich schätze an dem Verschluss die verschieden großen Ein- und Auslassöffnungen. Durch die große Öffnung trocknet der Sack besser, ausserdem lässt sich mein MSR Miniworks Wasserfilter dranschrauben.

      Ich hatte zuerst den Sea To Summit Wasserbeutel in der Hand. Der innere Beutel macht einen sehr dünnen und empfindlichen Eindruck ( warum wohl hingen die Ersatzbeutel direkt daneben? ) und der Verschluss war für mich nicht zu öffnen.
      Wie soll man den Beutel aussderdem durch die kleine Öffnung trocken kriegen???
      Der Verkäufer in Bonn, der mich übrigens schon öfter sehr gut beraten hat, riet mir dann auf Nachfrage \"...lass den hängen und nimm lieber nen Ortlieb...\"
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      28.08.2007
      von: Anna G. ,
      2. Schlaufe fehlt

      Ich habe mir nicht hier sondern bei Larca die 2l Version in blau gekauft da ich beim probieren im Laden bei allen schwarzen den Deckeln nicht getraut habe. Mein blauer ist dicht. Nichts zu meckern.
      Warum dann vier Sterne? Ich würde mir auch an die 2l Version noch eine 2. Schlaufe wünschen (wie bei 4l) damit man den Beutel seitlich am Rucksack fixieren kann so muss man den Beutel immer umständlich unter den Riemen durchstopfen damit er nicht so schwingt.
      Außerdem kann man ihn so nicht überkopf aufhängen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      17.08.2007
      von: Bernd E. ,
      im vergleich...

      zu den Sea to Summit beuteln, von denen ich auch einen besitze meiner meinung nach wesentliche vorteile!
      größere Öffnung, trocknet schneller
      Katadyn Filter passen drauf, was ich sehr wichtig finde.Und vorallem ist zumindest mein kleiner 2Liter 100% dicht.
      Einziges manko, dürfte ruhig nen par euro billiger sein, vermute mal das die herstellungskosten minimal sind, aber das ist ja bei vielen dingen so.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      15.08.2007
      von: Jörg Ed. H. ,
      Leicht, robust und dicht

      Seit rund 5 Jahren habe ich zwei der Beutel in Gebrauch. Nach erstem Ausspülen und Lüften waren sie völlig geschmacks- und geruchsneutral. Begeistert hatte mich immer die Funktionalität, Robustheit und Leichtigkeit.

      Ärgerlich war aber die leichte Undichtigkeit des Dosierverschlusses (erste Ausführung mit nur einer Dichtung.)

      Nach den Hinweisen hier unter der Bewertungen habe ich bei Ortlieb reklamiert. 3 Tage später hatte ich anstands- und kostenlos zwei neue Ventile neuer Ausführung mit Doppeldichtung (und das für ein fünf Jahre altes Produkt). Ergebnis nach ausgiebigem Test: Super, einwandfrei.

      Also: nicht nur 5 Sterne für das Produkt sondern auch für den Service!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      15.05.2007
      von: Alexander K. ,
      Sehr zufrieden

      Moin

      Benutze den 4L Wassersack seit zwei Monaten sehr häufig und bisher hatte ich kein Problem mit Undichtigkeit. Vom Wassergeschmack war und bin ich immer noch positiv überrascht; sehr neutral.
      Wichtiges Zubehör ist die Spinne zum Trocknen, sonst gibts Schleim im Sack.

      Deshalb auch nur 4 Sterne, weil die Öffnung zu klein ist um mal mit einem Schwamm den Sack von innen zu reinigen. Dies ist bei CamelBak besser gelöst.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      04.02.2007
      von: Eberhard H. ,
      Perfekter Service bei Ortlieb

      Auch ich hatte einen der defekten Deckel. Auf der Suche nach Ersatz bin ich über den Kommentar und die Umstauschmöglichkeit bei Ortlieb gestolpert. Habe den Wassersack eingeschickt und obwohl ich die Rechnung nicht mehr finden konnte, war nach wenigen Tagen ein neuer Wassersack mit nun dichtem Deckel da. Perfekter Service. Weiter so!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.12.2006
      von: Robert M. ,
      fast perfekt, Verbesserungsmöglichkeiten

      Hallo,

      die jetzt verfügbaren Beutel (habe die 10l Version) scheinen dicht zu sein, zumindest ist es bei meinem so. Zuerst mit Wasser gefüllt, in die (leere) Badewanne gelegt und kräftig von oben beschwert. Am nächsten Morgen war alles trocken und Gewicht stimmte immer noch (= kein Wasserverlust). Anschließend mal mit Luft gefüllt und als Kopfkissen missbraucht, geht auch ohne Probleme (Verschluss musste dazu aber ganz schön fest zugeschraubt werden). Das waren die Trockenübungen, beim Wandern lief dann auch alles gut.
      Nach den positiven Punkten (wobei, sollte man Dichtigkeit für einen Wssersack postiv erwähnen müssen?), gibt es auch ein wenig Kritik:

      - nicht unbedingt Geschmacksneutral, bessert sich aber recht schnell mit der Zeit. Außerdem verwende ich das Wasser meist noch am gleichen Tag, es bleibt also nicht ewig im Sack
      - zu wenig Schlaufen am Sack selber. Warum hat der Sack nicht an jeder Ecke und z.B. hinten/in der Mitte jeweils eine Schlaufe? Beim Wandern schwankt das Teil immer hin und her. Tipp: Teil unter Packriemen stramm festzurren (Verschluss dazu aber ordentlich zudrehen, sonst tropfts), bzw. in Beutel stopfen
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      04.10.2006
      von: Marc A. ,
      Super

      Haben den Beutel während einer 4-wöchigen Trekkingtour durch den Himalaya mit dem MSR Wasserfilter genutzt. Eine sehr gute Kombination. Mit dem Duschaufsatz hat man eine passable Waschgelegenheit. Verarbeitung und Material sind top.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      07.08.2006
      von: Nicola H. ,
      benutze den Sack oft seit er Geschmacksneutral ist

      Habe mit vor ca 6 Jahren einen Ortlieb Sack gekauft. Er war und ist auch ohne Dichtungsring 100%Dicht (scheint Glückssache zu sein). Nach einigem Benutzen (ca 50L)und Auslüften (5 Jahre)ist er endlich Geschmacksneutral und seitdem genieße ich den Beutel...
      4 Punkte da er Anfangs nicht lecker war.

      Nicola
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      24.04.2006
      von: Gerhard O. ,
      Nach Jahren noch dicht

      Ich habe einen 2L-Sack seit Jahren. Er ist immer noch dicht. Und er war schon in Marokko, Dänemark, Indonesien, Taiwan, Thailand und auch in Deutschland unterwegs. Oftmals unter harten Bedingungen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      14.04.2006
      von: Benjamin G. ,
      Dicht, robust...

      Ich habe den Sack in der 10l Version
      und bin voll zufrieden.
      Selbst voll gefüllt hält das leichte,
      aber extrem robuste und erstklassig
      verarbeitete Material problemlos.
      Der Verschluss ist zu 98% dicht und
      von mittlerer Qualität.
      Ein Links-/Rechtsgewinde würde den
      Sack deutlich aufwerten.
      Der Wassergeschmack ist in Ordnung.
      Ich empfehle die größte Version,
      da man so flexibler ist und ein nicht
      ganz voller Sack leichter zu handhaben ist.
      Alles in allem ein super Teil!!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      01.12.2005
      von: Markus M. ,
      99 % Undicht

      Habe mir schon vor langer Zeit den ersten Sack davon gekauft. Sehr ärgerlich !!! Leider war und ist der undicht. Daraufhin hat man mir einen neuen Stopfen verkauft. SEHR ÄRGERLICH !!! Leider immernoch undicht. Musste dann nach zwei Jahren einen größeren Sack habe und hoffte Orlieb, die Vollprofis in Sachen Proof, haben das Problem in den Griff bekommen. Wieder einmal SEEEHHR Ärgerlich !!!! Auch der tropft natürlich. Naja, man kann damit leben, wenn man lernt ein wenig damit umzugehen. Öffnung immer schön nach Oben stellen, kein Druck, mögl. fest zudrehen da lagern wo Nässe nichts ausmacht. Aber bei dem Preis sollte das allerdings nicht sein. Schade ! Mit dem Geschmack habe ich keine Probleme. Aber das der so immernoch verkauft wird finde ich echt extrem dreißt, zumal das Problem bekannt ist.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo Herr Möller! Hier die versprochene Stellungnahme von Ortlieb: Hallo Herr Merten, vielen Dank für die Zusendung der Bewertung des ORTLIEB Wasserbeutels. Seit Ende 2003 befindet sich an den Verschlussdeckeln der Wasserbeutel und Wassersäcke eine zusätzliche Dichtung. Seit Anfang 2004 sind diese Versionen im Handel und es kommt bei dieser Generation zu keinen Undichtigkeiten mehr. Vorhergehende Deckelversionen wurden weitgehend aus dem Markt genommen und gegen die Version mit Dichtung umgetauscht. Vereinzelt können aber noch "alte" Deckel im Umlauf sein. Bei Mängeln ersetzen wir die Deckel natürlich kostenlos. Mit freundlichen Grüßen ORTLIEB Sportartikel GmbH Produktmanagement Rolf Kathrein-Lehmann Rainstrasse 6 D-91560 Heilsbronn Tel. + 49 9872 800 118 Fax. + 49 9872 800 218 email: rl@ortlieb.com www.ortlieb.com

      01.12.2005
      von: Markus M. ,
      99 % Undicht

      Habe mir schon vor langer Zeit den ersten Sack davon gekauft. Sehr ärgerlich !!! Leider war und ist der undicht. Daraufhin hat man mir einen neuen Stopfen verkauft. SEHR ÄRGERLICH !!! Leider immernoch undicht. Musste dann nach zwei Jahren einen größeren Sack habe und hoffte Orlieb, die Vollprofis in Sachen Proof, haben das Problem in den Griff bekommen. Wieder einmal SEEEHHR Ärgerlich !!!! Auch der tropft natürlich. Naja, man kann damit leben, wenn man lernt ein wenig damit umzugehen. Öffnung immer schön nach Oben stellen, kein Druck, mögl. fest zudrehen da lagern wo Nässe nichts ausmacht. Aber bei dem Preis sollte das allerdings nicht sein. Schade ! Mit dem Geschmack habe ich keine Probleme. Aber das der so immernoch verkauft wird finde ich echt extrem dreißt, zumal das Problem bekannt ist.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo Herr Möller! Hier die versprochene Stellungnahme von Ortlieb: Hallo Herr Merten, vielen Dank für die Zusendung der Bewertung des ORTLIEB Wasserbeutels. Seit Ende 2003 befindet sich an den Verschlussdeckeln der Wasserbeutel und Wassersäcke eine zusätzliche Dichtung. Seit Anfang 2004 sind diese Versionen im Handel und es kommt bei dieser Generation zu keinen Undichtigkeiten mehr. Vorhergehende Deckelversionen wurden weitgehend aus dem Markt genommen und gegen die Version mit Dichtung umgetauscht. Vereinzelt können aber noch "alte" Deckel im Umlauf sein. Bei Mängeln ersetzen wir die Deckel natürlich kostenlos. Mit freundlichen Grüßen ORTLIEB Sportartikel GmbH Produktmanagement Rolf Kathrein-Lehmann Rainstrasse 6 D-91560 Heilsbronn Tel. + 49 9872 800 118 Fax. + 49 9872 800 218 email: rl@ortlieb.com www.ortlieb.com

      01.12.2005
      von: Markus M. ,
      99 % Undicht

      Habe mir schon vor langer Zeit den ersten Sack davon gekauft. Sehr ärgerlich !!! Leider war und ist der undicht. Daraufhin hat man mir einen neuen Stopfen verkauft. SEHR ÄRGERLICH !!! Leider immernoch undicht. Musste dann nach zwei Jahren einen größeren Sack habe und hoffte Orlieb, die Vollprofis in Sachen Proof, haben das Problem in den Griff bekommen. Wieder einmal SEEEHHR Ärgerlich !!!! Auch der tropft natürlich. Naja, man kann damit leben, wenn man lernt ein wenig damit umzugehen. Öffnung immer schön nach Oben stellen, kein Druck, mögl. fest zudrehen da lagern wo Nässe nichts ausmacht. Aber bei dem Preis sollte das allerdings nicht sein. Schade ! Mit dem Geschmack habe ich keine Probleme. Aber das der so immernoch verkauft wird finde ich echt extrem dreißt, zumal das Problem bekannt ist.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo Herr Möller! Hier die versprochene Stellungnahme von Ortlieb: Hallo Herr Merten, vielen Dank für die Zusendung der Bewertung des ORTLIEB Wasserbeutels. Seit Ende 2003 befindet sich an den Verschlussdeckeln der Wasserbeutel und Wassersäcke eine zusätzliche Dichtung. Seit Anfang 2004 sind diese Versionen im Handel und es kommt bei dieser Generation zu keinen Undichtigkeiten mehr. Vorhergehende Deckelversionen wurden weitgehend aus dem Markt genommen und gegen die Version mit Dichtung umgetauscht. Vereinzelt können aber noch "alte" Deckel im Umlauf sein. Bei Mängeln ersetzen wir die Deckel natürlich kostenlos. Mit freundlichen Grüßen ORTLIEB Sportartikel GmbH Produktmanagement Rolf Kathrein-Lehmann Rainstrasse 6 D-91560 Heilsbronn Tel. + 49 9872 800 118 Fax. + 49 9872 800 218 email: rl@ortlieb.com www.ortlieb.com

      10.11.2005
      von: Falk B. ,
      Seit zehn Jahren dicht

      Der 4-l-Beutel gehört seit 9 oder 10 Jahren zu meinem Standard-Trekking-Gepäck, und ich möchte ihn nicht missen. Er wurde in vielen Wanderurlauben und auch auf Auto-Campingreisen benutzt und ist immer noch absolut dicht! Auch der Geschmack des Wassers ist ok. Allerdings trinke ich nie direkt aus dem Beutel (ist ja dann auch schwer zu reinigen) und trage das Wasser i.d.R. nicht lange mit mir herum. Meist treibe ich mich in Skandinavien herum, wo ja an jeder Ecke ein Bach fließt. Habe den Beutel aber auch schon problemlos im Rucksack transportiert. Meist wird er jedoch erst abends am Lagerplatz gefüllt, dann muss man nur einmal Wasser holen gehen und hat dann am Zelt Wasser genug für zwei Leute für Abendessen und Frühstück.
      Reinigung: Einfach einen Corega-Tab in den vollen Beutel. Und noch ein Tipp zur Bedienung:
      1)Teleskop-Wanderstock zusammenschieben
      2) Schlaufe vom Wanderstock durch obere Schlaufe des vollen Beutels ziehen und dann wieder über den Griff des Wanderstocks stülpen
      3)den kurzen Stock neben einem Baumstumpf, Baumstamm, Stein aufrecht in den den Boden stecken und den Griff verkanten (z.b. an einem Riss im Stein)
      4)jetzt hängt der Wassersack kurz über dem Boden an dem Stein /Baumstumpf herunter, man kann einen Topf drunter stellen und das in der Tat etwas knifflige Ventil beidhändig bedienen. Klappt super!
      Mein Beutel kriegt fünf Punkte (aber wer weiß, wo heutzutage die Verschlüsse hergestellt werden...)
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      15.09.2005
      von: martin e. ,
      super sack

      hallo erstmal,
      ein jahr starke nutzung.
      ich verstehe die bewertungen nicht!! mein 4l sack ist wirklich der einzig geschmaksneutrale wassersack den ich kenne (camelback etc). der verschluss ist von anfang an dicht und lässt sich gut dosiert ausschenken und duschen. ein klein wenig tropft er nach was nicht schlimm ist ich weis es ja und schüttle die restmenge einfach noch in tasse oder flasche. fazit super wassersack gewohnt gute qualität von ortlieb .
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      17.06.2005
      von: Markus K. ,
      DICHT!

      Ich hab das Kommentar mit dem Dichtungsring gelesen und wollte es gleich auspobieren. Glücklicherweiße hatt ich noch einen Dichtungsring zuhause, der hatte aber 23 mm Außendurchmesser. Mit etwas Druck bekommt man aber auch diesen Ring hinein und *simsalabim* ich hatte einen super funktionierenden DICHTEN Wassersackverschluß. Warum Ortlieb dass nicht selbst macht ist mir ein Rätsel. Haben die das überhaupt mal getestet.

      Den Dichtungsring, ich hab nachgesehen, gibt es ganz einfach in der Sanitär Abteilung im Baumarkt. Ist glaube ich eine Wasserhandichtung.

      Also für alle, deren Wassersack undicht ist gibt es eine kostengünstige Lösung.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      17.06.2005
      von: Markus K. ,
      DICHT!

      Ich hab das Kommentar mit dem Dichtungsring gelesen und wollte es gleich auspobieren. Glücklicherweiße hatt ich noch einen Dichtungsring zuhause, der hatte aber 23 mm Außendurchmesser. Mit etwas Druck bekommt man aber auch diesen Ring hinein und *simsalabim* ich hatte einen super funktionierenden DICHTEN Wassersackverschluß. Warum Ortlieb dass nicht selbst macht ist mir ein Rätsel. Haben die das überhaupt mal getestet.

      Den Dichtungsring, ich hab nachgesehen, gibt es ganz einfach in der Sanitär Abteilung im Baumarkt. Ist glaube ich eine Wasserhandichtung.

      Also für alle, deren Wassersack undicht ist gibt es eine kostengünstige Lösung.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      17.06.2005
      von: Markus K. ,
      DICHT!

      Ich hab das Kommentar mit dem Dichtungsring gelesen und wollte es gleich auspobieren. Glücklicherweiße hatt ich noch einen Dichtungsring zuhause, der hatte aber 23 mm Außendurchmesser. Mit etwas Druck bekommt man aber auch diesen Ring hinein und *simsalabim* ich hatte einen super funktionierenden DICHTEN Wassersackverschluß. Warum Ortlieb dass nicht selbst macht ist mir ein Rätsel. Haben die das überhaupt mal getestet.

      Den Dichtungsring, ich hab nachgesehen, gibt es ganz einfach in der Sanitär Abteilung im Baumarkt. Ist glaube ich eine Wasserhandichtung.

      Also für alle, deren Wassersack undicht ist gibt es eine kostengünstige Lösung.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      14.05.2005
      von: Jose P. ,
      Leute las die Finger davon.

      Ich besitze dem Wassersack seid letztes Jahr. Trotz mehr Mals ausspülen mit Wasser hat man für Teures Geld ein Wassersack gekauft, wo das Wasser nach Plastik schmeckt.
      Der Wassersack war (ist jetzt im Müll) so weit Dicht.
      Leute las die Finger davon, wenn ihr das Wasser auch Trinken wollt.

      MFG
      José
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      14.05.2005
      von: Jose P. ,
      Leute las die Finger davon.

      Ich besitze dem Wassersack seid letztes Jahr. Trotz mehr Mals ausspülen mit Wasser hat man für Teures Geld ein Wassersack gekauft, wo das Wasser nach Plastik schmeckt.
      Der Wassersack war (ist jetzt im Müll) so weit Dicht.
      Leute las die Finger davon, wenn ihr das Wasser auch Trinken wollt.

      MFG
      José
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      14.05.2005
      von: Jose P. ,
      Leute las die Finger davon.

      Ich besitze dem Wassersack seid letztes Jahr. Trotz mehr Mals ausspülen mit Wasser hat man für Teures Geld ein Wassersack gekauft, wo das Wasser nach Plastik schmeckt.
      Der Wassersack war (ist jetzt im Müll) so weit Dicht.
      Leute las die Finger davon, wenn ihr das Wasser auch Trinken wollt.

      MFG
      José
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      04.05.2005
      von: King G. ,
      Undicht, Wasser schmeckt nicht

      - Material ist O.K. und gut verarbeitet.
      - Verschluss ist nur dicht, wenn man so fest zudreht, dass man in später kaum wieder aufkriegt (und ich bin immer derjenige, der die Marmeladengläser aufkriegt!) an der Handkraft liegts also nicht!
      - Ist nur dicht, wenn man den Beutel mit Verschluss oben lagert. Auch darf der Beutel keinem Druck ausgesetzt werden, dann läufts Wasser sofort raus. Das ist aber im Rucksack kaum möglich. Und Ortlieb schreibt sogar, man könne den Beutel auch als Trinksystem einsetzen ... dass ich nicht lache! Da läuft mehr in den Rucksack als die Kehle runter!
      - Man kann das Teil auswaschen, wie man will, selbst mit kochendem Wasser hab ichs versucht (ist laut Ortlieb kein Problem, was auch stimmt!) der üble Geschmack kommt nach ein paar Stunden ins Wasser.

      FAZIT:
      Schlechtes Teil für viel zu viel Geld!
      Nehmt was anderes!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      04.05.2005
      von: King G. ,
      Undicht, Wasser schmeckt nicht

      - Material ist O.K. und gut verarbeitet.
      - Verschluss ist nur dicht, wenn man so fest zudreht, dass man in später kaum wieder aufkriegt (und ich bin immer derjenige, der die Marmeladengläser aufkriegt!) an der Handkraft liegts also nicht!
      - Ist nur dicht, wenn man den Beutel mit Verschluss oben lagert. Auch darf der Beutel keinem Druck ausgesetzt werden, dann läufts Wasser sofort raus. Das ist aber im Rucksack kaum möglich. Und Ortlieb schreibt sogar, man könne den Beutel auch als Trinksystem einsetzen ... dass ich nicht lache! Da läuft mehr in den Rucksack als die Kehle runter!
      - Man kann das Teil auswaschen, wie man will, selbst mit kochendem Wasser hab ichs versucht (ist laut Ortlieb kein Problem, was auch stimmt!) der üble Geschmack kommt nach ein paar Stunden ins Wasser.

      FAZIT:
      Schlechtes Teil für viel zu viel Geld!
      Nehmt was anderes!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      04.05.2005
      von: King G. ,
      Undicht, Wasser schmeckt nicht

      - Material ist O.K. und gut verarbeitet.
      - Verschluss ist nur dicht, wenn man so fest zudreht, dass man in später kaum wieder aufkriegt (und ich bin immer derjenige, der die Marmeladengläser aufkriegt!) an der Handkraft liegts also nicht!
      - Ist nur dicht, wenn man den Beutel mit Verschluss oben lagert. Auch darf der Beutel keinem Druck ausgesetzt werden, dann läufts Wasser sofort raus. Das ist aber im Rucksack kaum möglich. Und Ortlieb schreibt sogar, man könne den Beutel auch als Trinksystem einsetzen ... dass ich nicht lache! Da läuft mehr in den Rucksack als die Kehle runter!
      - Man kann das Teil auswaschen, wie man will, selbst mit kochendem Wasser hab ichs versucht (ist laut Ortlieb kein Problem, was auch stimmt!) der üble Geschmack kommt nach ein paar Stunden ins Wasser.

      FAZIT:
      Schlechtes Teil für viel zu viel Geld!
      Nehmt was anderes!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      02.05.2005
      von: Ueli K. ,
      Rausgeschmissenes Geld

      Die Verarbeitung des Beutels macht zwar einen guten Eindruck und der im gefüllten Zustand sehr schwergängige Verschluss war bislang dicht, aber:
      Das Wasser ist nach 15 min im Beutel schlichtweg nicht mehr zum Trinken geeignet (ausser fürs Survival). Das starke und eklige Aroma ist auch nach zweiwöchigem Gebrauch, mehrfachem Ausspülen (u.a. mit Sigg Bottle Clean und Kukident Tabs) nicht zu mindern.
      Bei dem Preis finde ich das eine Frechheit und kauf mir lieber
      en zweiten Platypus (der ist wenigstens preiswert)
      Anm.: Nicht bei Globetrotter gekauft (2004)
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      02.05.2005
      von: Ueli K. ,
      Rausgeschmissenes Geld

      Die Verarbeitung des Beutels macht zwar einen guten Eindruck und der im gefüllten Zustand sehr schwergängige Verschluss war bislang dicht, aber:
      Das Wasser ist nach 15 min im Beutel schlichtweg nicht mehr zum Trinken geeignet (ausser fürs Survival). Das starke und eklige Aroma ist auch nach zweiwöchigem Gebrauch, mehrfachem Ausspülen (u.a. mit Sigg Bottle Clean und Kukident Tabs) nicht zu mindern.
      Bei dem Preis finde ich das eine Frechheit und kauf mir lieber
      en zweiten Platypus (der ist wenigstens preiswert)
      Anm.: Nicht bei Globetrotter gekauft (2004)
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      02.05.2005
      von: Ueli K. ,
      Rausgeschmissenes Geld

      Die Verarbeitung des Beutels macht zwar einen guten Eindruck und der im gefüllten Zustand sehr schwergängige Verschluss war bislang dicht, aber:
      Das Wasser ist nach 15 min im Beutel schlichtweg nicht mehr zum Trinken geeignet (ausser fürs Survival). Das starke und eklige Aroma ist auch nach zweiwöchigem Gebrauch, mehrfachem Ausspülen (u.a. mit Sigg Bottle Clean und Kukident Tabs) nicht zu mindern.
      Bei dem Preis finde ich das eine Frechheit und kauf mir lieber
      en zweiten Platypus (der ist wenigstens preiswert)
      Anm.: Nicht bei Globetrotter gekauft (2004)
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      16.03.2005
      von: Andre H. ,
      WARUM!!!

      Es waren die teuersten, aber Qualität hat ihren Preis. Dachte
      ich! 7 monate in Asien getestet!
      Fazit: beide tropfen (Verschluß undicht) und das Wasser schmeckt nach einem Tag nach Lösemittel! Auch nach Wochen und spühlen keine Besserung! Es handelte sich um 2 unterschiedliche Herstellungsjahre!
      Unglaublich- das darf einfach nich sein!!! Dabei machten sie einen verdammt guten Eindruck!
      Hinweis: leider ist Platypus genau so wenig zu empfehlen!
      Oh Gott sei Dank, dass der Tank meines Fliegers nich von Ortlieb war!
      PS: Ich bin da auch kein Ausnahme! Also Finger weg!
      Geschrieben im Auftrag für zufriedene Globetrotter.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      16.03.2005
      von: Andre H. ,
      WARUM!!!

      Es waren die teuersten, aber Qualität hat ihren Preis. Dachte
      ich! 7 monate in Asien getestet!
      Fazit: beide tropfen (Verschluß undicht) und das Wasser schmeckt nach einem Tag nach Lösemittel! Auch nach Wochen und spühlen keine Besserung! Es handelte sich um 2 unterschiedliche Herstellungsjahre!
      Unglaublich- das darf einfach nich sein!!! Dabei machten sie einen verdammt guten Eindruck!
      Hinweis: leider ist Platypus genau so wenig zu empfehlen!
      Oh Gott sei Dank, dass der Tank meines Fliegers nich von Ortlieb war!
      PS: Ich bin da auch kein Ausnahme! Also Finger weg!
      Geschrieben im Auftrag für zufriedene Globetrotter.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      16.03.2005
      von: Andre H. ,
      WARUM!!!

      Es waren die teuersten, aber Qualität hat ihren Preis. Dachte
      ich! 7 monate in Asien getestet!
      Fazit: beide tropfen (Verschluß undicht) und das Wasser schmeckt nach einem Tag nach Lösemittel! Auch nach Wochen und spühlen keine Besserung! Es handelte sich um 2 unterschiedliche Herstellungsjahre!
      Unglaublich- das darf einfach nich sein!!! Dabei machten sie einen verdammt guten Eindruck!
      Hinweis: leider ist Platypus genau so wenig zu empfehlen!
      Oh Gott sei Dank, dass der Tank meines Fliegers nich von Ortlieb war!
      PS: Ich bin da auch kein Ausnahme! Also Finger weg!
      Geschrieben im Auftrag für zufriedene Globetrotter.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      21.05.2004
      von: Tobias I. ,
      Ganz ok.

      Bei meinem neuen Wasserbeutel war das Ventil von Anfang an undicht, Ortlieb hat es aber sofort getauscht und seither hatte ich keine Dichtheitsprobleme mehr. Aber insgesamt wirkt der Verschluss etwas undurchdacht und billig, er ist schwergängig.

      Mit dem Beutel selbst bin ich recht zufrieden: er ist leicht, stabil (benutze ihn auch als Kopfkissen) und lässt sich ungefüllt platzsparend verstauen. Ich empfinde ihn als ziemlich geschmacksneutral, in meiner Camelbag bekommt das Wasser nach wenigen Stunden einen vergleichsweise sehr schlechten Kunststofgeschmack.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      28.04.2004
      von: Eyk D. ,
      Igitt!

      Dass der Sack ausläuft, muss man ja inzwischen als normal ansehen(da geht es keinem meiner Freunde anders), zumal völlig durchnässte Klamotten den Abenteuerfaktor ungemein erhöhen. Aber der Geschmack ist jenseits von Gut und Böse. Ich sehe nicht ein nach jedem Trinken ein Pfefferminz zu essen, um nicht brechen zu müssen. Das kann doch wirklich nicht so schwer sein, ein geschmacksneutrales Laminat aufzutragen, Camelbag kriegt es doch auch hin.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      28.04.2004
      von: Eyk D. ,
      Igitt!

      Dass der Sack ausläuft, muss man ja inzwischen als normal ansehen(da geht es keinem meiner Freunde anders), zumal völlig durchnässte Klamotten den Abenteuerfaktor ungemein erhöhen. Aber der Geschmack ist jenseits von Gut und Böse. Ich sehe nicht ein nach jedem Trinken ein Pfefferminz zu essen, um nicht brechen zu müssen. Das kann doch wirklich nicht so schwer sein, ein geschmacksneutrales Laminat aufzutragen, Camelbag kriegt es doch auch hin.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      28.04.2004
      von: Eyk D. ,
      Igitt!

      Dass der Sack ausläuft, muss man ja inzwischen als normal ansehen(da geht es keinem meiner Freunde anders), zumal völlig durchnässte Klamotten den Abenteuerfaktor ungemein erhöhen. Aber der Geschmack ist jenseits von Gut und Böse. Ich sehe nicht ein nach jedem Trinken ein Pfefferminz zu essen, um nicht brechen zu müssen. Das kann doch wirklich nicht so schwer sein, ein geschmacksneutrales Laminat aufzutragen, Camelbag kriegt es doch auch hin.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      24.03.2004
      von: Niels M. ,
      nee, echt nicht!

      Schliesse mich an so ein Sch.... Nicht nur dass er undicht ist- auch ist der Geschmack einfach eklig ("stoffig").
      Dass Ortlieb hn nicht vom Markt nimmt ist eine Unverschämtheit!
      (Trotzdem noch ein Tipp: DEr Verschluss von einer normalen Cola-Flasche passt und hält dicht....)
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      24.03.2004
      von: Niels M. ,
      nee, echt nicht!

      Schliesse mich an so ein Sch.... Nicht nur dass er undicht ist- auch ist der Geschmack einfach eklig ("stoffig").
      Dass Ortlieb hn nicht vom Markt nimmt ist eine Unverschämtheit!
      (Trotzdem noch ein Tipp: DEr Verschluss von einer normalen Cola-Flasche passt und hält dicht....)
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      24.03.2004
      von: Niels M. ,
      nee, echt nicht!

      Schliesse mich an so ein Sch.... Nicht nur dass er undicht ist- auch ist der Geschmack einfach eklig ("stoffig").
      Dass Ortlieb hn nicht vom Markt nimmt ist eine Unverschämtheit!
      (Trotzdem noch ein Tipp: DEr Verschluss von einer normalen Cola-Flasche passt und hält dicht....)
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      18.03.2004
      von: NIki R. ,
      Dank!

      Wollte nur Tim Warkentin fr den Tip in seinem Kommentar weiter unten danken! Habe das mit den zustzlichen Dichtungen ausprobiert und es klappt vorzglich! Es gab natrlich keine Dichtungen mit 22mm Au;endurchmesser, aber ich habe gr;ere gekauft und aufs bentigte Ma; zugeschmirgelt. Ist jetzt vllig Dicht, selbst bei nur leichtem Zudrehen! Da; Ortlieb das nicht selber schafft ist mir ein Rtsel! Probieren die ihr Zeug nicht selbst mal aus??? Jedenfalls Dank an den Bastler und Ermunterung zum Nachmachen fr alle anderen denen die Ausrstung schon mehrfach wegen den Dingern abgesoffen ist...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      18.03.2004
      von: NIki R. ,
      Dank!

      Wollte nur Tim Warkentin fr den Tip in seinem Kommentar weiter unten danken! Habe das mit den zustzlichen Dichtungen ausprobiert und es klappt vorzglich! Es gab natrlich keine Dichtungen mit 22mm Au;endurchmesser, aber ich habe gr;ere gekauft und aufs bentigte Ma; zugeschmirgelt. Ist jetzt vllig Dicht, selbst bei nur leichtem Zudrehen! Da; Ortlieb das nicht selber schafft ist mir ein Rtsel! Probieren die ihr Zeug nicht selbst mal aus??? Jedenfalls Dank an den Bastler und Ermunterung zum Nachmachen fr alle anderen denen die Ausrstung schon mehrfach wegen den Dingern abgesoffen ist...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      18.03.2004
      von: NIki R. ,
      Dank!

      Wollte nur Tim Warkentin fr den Tip in seinem Kommentar weiter unten danken! Habe das mit den zustzlichen Dichtungen ausprobiert und es klappt vorzglich! Es gab natrlich keine Dichtungen mit 22mm Au;endurchmesser, aber ich habe gr;ere gekauft und aufs bentigte Ma; zugeschmirgelt. Ist jetzt vllig Dicht, selbst bei nur leichtem Zudrehen! Da; Ortlieb das nicht selber schafft ist mir ein Rtsel! Probieren die ihr Zeug nicht selbst mal aus??? Jedenfalls Dank an den Bastler und Ermunterung zum Nachmachen fr alle anderen denen die Ausrstung schon mehrfach wegen den Dingern abgesoffen ist...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      17.03.2004
      von: Niki R. ,
      Eigentlich unnötig...

      ...hier auch noch ins selbe Horn zu stoßen, aber man ärgert sich eben: 2 mal getauscht (die türkise Serie) nach wie vor undicht. 5l sowie 10l Variante.
      Aber immerhin: Die Verschweißungen halten bei mir.
      Trotzdem kein Produkt, das Ortlieb sehr gut zu Gesicht steht!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      17.03.2004
      von: Niki R. ,
      Eigentlich unnötig...

      ...hier auch noch ins selbe Horn zu stoßen, aber man ärgert sich eben: 2 mal getauscht (die türkise Serie) nach wie vor undicht. 5l sowie 10l Variante.
      Aber immerhin: Die Verschweißungen halten bei mir.
      Trotzdem kein Produkt, das Ortlieb sehr gut zu Gesicht steht!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      17.03.2004
      von: Niki R. ,
      Eigentlich unnötig...

      ...hier auch noch ins selbe Horn zu stoßen, aber man ärgert sich eben: 2 mal getauscht (die türkise Serie) nach wie vor undicht. 5l sowie 10l Variante.
      Aber immerhin: Die Verschweißungen halten bei mir.
      Trotzdem kein Produkt, das Ortlieb sehr gut zu Gesicht steht!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      21.02.2004
      von: Patrick N. ,
      katastrophale Fehlentwicklung

      Ich befinde mich ebenfalls im Besitz des Ortlieb Wasserbeutels, hatte bisher mit den Ortlieb- Produkten gute Erfahrungen, aber dieses Teil ist unter Umständen lebensbedrohlich. Hatte das Ding gerade (leider ohne es vorher zu testen und die Bewertungen hier zu lesen) auf einer Wintertour in den Pyrenäen mit, das Wasser ist durch den undichten Verschluss ausgelaufen und hat einen Teil meiner Ausrüstung in einen Eisklotz verwandelt. Gott sei Dank hat mich eine Hütte in den Beregn gerettet. Rate dringend vom Erwerb dieses Produkts ab!!!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      21.02.2004
      von: Patrick N. ,
      katastrophale Fehlentwicklung

      Ich befinde mich ebenfalls im Besitz des Ortlieb Wasserbeutels, hatte bisher mit den Ortlieb- Produkten gute Erfahrungen, aber dieses Teil ist unter Umständen lebensbedrohlich. Hatte das Ding gerade (leider ohne es vorher zu testen und die Bewertungen hier zu lesen) auf einer Wintertour in den Pyrenäen mit, das Wasser ist durch den undichten Verschluss ausgelaufen und hat einen Teil meiner Ausrüstung in einen Eisklotz verwandelt. Gott sei Dank hat mich eine Hütte in den Beregn gerettet. Rate dringend vom Erwerb dieses Produkts ab!!!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      21.02.2004
      von: Patrick N. ,
      katastrophale Fehlentwicklung

      Ich befinde mich ebenfalls im Besitz des Ortlieb Wasserbeutels, hatte bisher mit den Ortlieb- Produkten gute Erfahrungen, aber dieses Teil ist unter Umständen lebensbedrohlich. Hatte das Ding gerade (leider ohne es vorher zu testen und die Bewertungen hier zu lesen) auf einer Wintertour in den Pyrenäen mit, das Wasser ist durch den undichten Verschluss ausgelaufen und hat einen Teil meiner Ausrüstung in einen Eisklotz verwandelt. Gott sei Dank hat mich eine Hütte in den Beregn gerettet. Rate dringend vom Erwerb dieses Produkts ab!!!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      10.10.2003
      von: Tim W. ,
      Lösung gegen Undichtigkeit !

      Hallo Leute,
      komme gerade aus Schweden mit meinem neuen 10l - Sack. Natürlich nicht ganz dicht.
      Wollte ihn schon tauschen, als ich (erst jetzt) die ganzen Bewertungen gelesen habe. Da man selbst im Tausch wohl wieder einen undichten Sack bekommt, habe ich mir das Ventilprinzip mal genauer angeschaut: Bei mir tropft es aus der kleinen Öffnung (Hahn). Dieser ist in die etwas größere Öffnung hereingeschraubt und wird nur durch einen kleinen O-Ring zu den Außenwänden hin abgedichtet (oder auch nicht). In der Öffnung des großen Schraubteils (wo der Hahn reingedreht wird) ist am Ende ein kleiner Absatz. Dort habe ich einfach einen O-Ring mit der Bezeichnung 17 / 2,5mm hereingedrückt (bis zum Absatz). Wenn ich jetzt den Hahn hereinschraube, drückt der Hahnboden auf den O-Ring und dichtet richtig ab!!! Dazu muß man den Hahn auch nicht mehr so fest wie vorher zudrehen, selbst eine 1-Handbesdienung ist möglich. Allerdings habe ich es noch nicht Outdoormäßig getestet!
      Der O-Ring hat eine Dicke von 2,5mm und einen Außendurchmesser von 22mm. Er muß ganz leicht stramm in die Öffnung passen. Die 17mm Angabe bezieht sich auf den Innendurchmesser, ist aber hier nicht so relevant. Ich habe ein O-Ring-Sortiment aus dem Motorradgeschäft, müßte es aber auch einzeln geben (Vielleicht Sanitärfachgeschäft o.ä.).

      Viel Glück beim Ausprobieren.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      10.10.2003
      von: Tim W. ,
      Lösung gegen Undichtigkeit !

      Hallo Leute,
      komme gerade aus Schweden mit meinem neuen 10l - Sack. Natürlich nicht ganz dicht.
      Wollte ihn schon tauschen, als ich (erst jetzt) die ganzen Bewertungen gelesen habe. Da man selbst im Tausch wohl wieder einen undichten Sack bekommt, habe ich mir das Ventilprinzip mal genauer angeschaut: Bei mir tropft es aus der kleinen Öffnung (Hahn). Dieser ist in die etwas größere Öffnung hereingeschraubt und wird nur durch einen kleinen O-Ring zu den Außenwänden hin abgedichtet (oder auch nicht). In der Öffnung des großen Schraubteils (wo der Hahn reingedreht wird) ist am Ende ein kleiner Absatz. Dort habe ich einfach einen O-Ring mit der Bezeichnung 17 / 2,5mm hereingedrückt (bis zum Absatz). Wenn ich jetzt den Hahn hereinschraube, drückt der Hahnboden auf den O-Ring und dichtet richtig ab!!! Dazu muß man den Hahn auch nicht mehr so fest wie vorher zudrehen, selbst eine 1-Handbesdienung ist möglich. Allerdings habe ich es noch nicht Outdoormäßig getestet!
      Der O-Ring hat eine Dicke von 2,5mm und einen Außendurchmesser von 22mm. Er muß ganz leicht stramm in die Öffnung passen. Die 17mm Angabe bezieht sich auf den Innendurchmesser, ist aber hier nicht so relevant. Ich habe ein O-Ring-Sortiment aus dem Motorradgeschäft, müßte es aber auch einzeln geben (Vielleicht Sanitärfachgeschäft o.ä.).

      Viel Glück beim Ausprobieren.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      10.10.2003
      von: Tim W. ,
      Lösung gegen Undichtigkeit !

      Hallo Leute,
      komme gerade aus Schweden mit meinem neuen 10l - Sack. Natürlich nicht ganz dicht.
      Wollte ihn schon tauschen, als ich (erst jetzt) die ganzen Bewertungen gelesen habe. Da man selbst im Tausch wohl wieder einen undichten Sack bekommt, habe ich mir das Ventilprinzip mal genauer angeschaut: Bei mir tropft es aus der kleinen Öffnung (Hahn). Dieser ist in die etwas größere Öffnung hereingeschraubt und wird nur durch einen kleinen O-Ring zu den Außenwänden hin abgedichtet (oder auch nicht). In der Öffnung des großen Schraubteils (wo der Hahn reingedreht wird) ist am Ende ein kleiner Absatz. Dort habe ich einfach einen O-Ring mit der Bezeichnung 17 / 2,5mm hereingedrückt (bis zum Absatz). Wenn ich jetzt den Hahn hereinschraube, drückt der Hahnboden auf den O-Ring und dichtet richtig ab!!! Dazu muß man den Hahn auch nicht mehr so fest wie vorher zudrehen, selbst eine 1-Handbesdienung ist möglich. Allerdings habe ich es noch nicht Outdoormäßig getestet!
      Der O-Ring hat eine Dicke von 2,5mm und einen Außendurchmesser von 22mm. Er muß ganz leicht stramm in die Öffnung passen. Die 17mm Angabe bezieht sich auf den Innendurchmesser, ist aber hier nicht so relevant. Ich habe ein O-Ring-Sortiment aus dem Motorradgeschäft, müßte es aber auch einzeln geben (Vielleicht Sanitärfachgeschäft o.ä.).

      Viel Glück beim Ausprobieren.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      09.10.2003
      von: Tim W. ,
      Lösung gegen Undichtigkeit !!!

      Hallo Leute,
      komme gerade aus Schweden mit meinem neuen 10l - Sack. Natürlich nicht ganz dicht.
      Wollte ihn schon tauschen, als ich (erst jetzt) die ganzen Bewertungen gelesen habe. Da man selbst im Tausch wohl wieder einen undichten Sack bekommt, habe ich mir das Ventilprinzip mal genauer angeschaut: Bei mir tropft es aus der kleinen Öffnung (Hahn). Dieser ist in die etwas größere Öffnung hereingeschraubt und wird nur durch einen kleinen O-Ring zu den Außenwänden hin abgedichtet (oder auch nicht). In der Öffnung des großen Schraubteils (wo der Hahn reingedreht wird) ist am Ende ein kleiner Absatz. Dort habe ich einfach einen O-Ring mit der Bezeichnung 17 / 2,5mm hereingedrückt (bis zum Absatz). Wenn ich jetzt den Hahn hereinschraube, drückt der Hahnboden auf den O-Ring und dichtet richtig ab!!! Dazu muß man den Hahn auch nicht mehr so fest wie vorher zudrehen, selbst eine 1-Handbesdienung ist möglich. Allerdings habe ich es noch nicht Outdoormäßig getestet!
      Der O-Ring hat eine Dicke von 2,5mm und einen Außendurchmesser von 22mm. Er muß ganz leicht stramm in die Öffnung passen. Die 17mm Angabe bezieht sich auf den Innendurchmesser, ist aber hier nicht so relevant. Ich habe ein O-Ring-Sortiment aus dem Motorradgeschäft, müßte es aber auch einzeln geben (Vielleicht Sanitärfachgeschäft o.ä.).

      Viel Glück beim Ausprobieren.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      30.09.2003
      von: Matthias P. ,
      Undichter Verschluß

      Auch ich habe, wie offensichtlich viele andere Kunde(7 von 9 Bewertungen), Probleme mit dem undichten und unpraktischen Verschluß des aktuellen Modelles der Ortlieb Wassersäcke. Um ihn halbwegs dicht zu bekommen hilft nur rohe Gewalt(und selbst diese macht ihn nicht wirklich dicht)-das Öffnen wird dann zum Problem. Recht gut funktioniert der Trick mit dem Schraubverschluß einer PET-Flasche anstelle des kleinen Schraubers-hält dicht, allerdings ist dann keine dosierte Wasserentnahme mehr möglich. Ferner verformt sich der große Schraubfuß, v.a. beim gefüllten und damit schweren 10l-Sack, so daß auch hier Undichtigkeiten auftreten können. Das beschriebene Problem ist offenbar ein systematisches: ich habe 3 Ortlieb-Säcke(2,4und 10l)und mittlerweile 3 Ersatzverschlüsse-keiner davon ist wirklich dicht!
      Fazit: Ortlieb-Wassersäcke sind für den Outdooreinsatz nicht geeignet, weil sie nur in hängender Position mit Verschluß nach oben oder mit PET-Deckel sicher zu verschließen sind
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      30.09.2003
      von: Matthias P. ,
      Undichter Verschluß

      Auch ich habe, wie offensichtlich viele andere Kunde(7 von 9 Bewertungen), Probleme mit dem undichten und unpraktischen Verschluß des aktuellen Modelles der Ortlieb Wassersäcke. Um ihn halbwegs dicht zu bekommen hilft nur rohe Gewalt(und selbst diese macht ihn nicht wirklich dicht)-das Öffnen wird dann zum Problem. Recht gut funktioniert der Trick mit dem Schraubverschluß einer PET-Flasche anstelle des kleinen Schraubers-hält dicht, allerdings ist dann keine dosierte Wasserentnahme mehr möglich. Ferner verformt sich der große Schraubfuß, v.a. beim gefüllten und damit schweren 10l-Sack, so daß auch hier Undichtigkeiten auftreten können. Das beschriebene Problem ist offenbar ein systematisches: ich habe 3 Ortlieb-Säcke(2,4und 10l)und mittlerweile 3 Ersatzverschlüsse-keiner davon ist wirklich dicht!
      Fazit: Ortlieb-Wassersäcke sind für den Outdooreinsatz nicht geeignet, weil sie nur in hängender Position mit Verschluß nach oben oder mit PET-Deckel sicher zu verschließen sind
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      30.09.2003
      von: Matthias P. ,
      Undichter Verschluß

      Auch ich habe, wie offensichtlich viele andere Kunde(7 von 9 Bewertungen), Probleme mit dem undichten und unpraktischen Verschluß des aktuellen Modelles der Ortlieb Wassersäcke. Um ihn halbwegs dicht zu bekommen hilft nur rohe Gewalt(und selbst diese macht ihn nicht wirklich dicht)-das Öffnen wird dann zum Problem. Recht gut funktioniert der Trick mit dem Schraubverschluß einer PET-Flasche anstelle des kleinen Schraubers-hält dicht, allerdings ist dann keine dosierte Wasserentnahme mehr möglich. Ferner verformt sich der große Schraubfuß, v.a. beim gefüllten und damit schweren 10l-Sack, so daß auch hier Undichtigkeiten auftreten können. Das beschriebene Problem ist offenbar ein systematisches: ich habe 3 Ortlieb-Säcke(2,4und 10l)und mittlerweile 3 Ersatzverschlüsse-keiner davon ist wirklich dicht!
      Fazit: Ortlieb-Wassersäcke sind für den Outdooreinsatz nicht geeignet, weil sie nur in hängender Position mit Verschluß nach oben oder mit PET-Deckel sicher zu verschließen sind
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      25.07.2003
      von: Kay B. ,
      Undichter Drehverschluß

      Hallo,
      wenn ich mir die Ortlieb Stellungnahme von 2001 anschaue kommt mir das Gruseln.
      Die Drehverschlüsse (dreimal getauschter Sack) sind immer noch undicht, stetiger Tropfen nässt alles ein. Habe jetzt den anderen Verschluß aufgeschraubt (zum Rausziehen), sieht erst einmal dicht aus, aber mein Vertrauen ist im A....
      Definitiv nicht empfehlenswert.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      25.07.2003
      von: Kay B. ,
      Undichter Drehverschluß

      Hallo,
      wenn ich mir die Ortlieb Stellungnahme von 2001 anschaue kommt mir das Gruseln.
      Die Drehverschlüsse (dreimal getauschter Sack) sind immer noch undicht, stetiger Tropfen nässt alles ein. Habe jetzt den anderen Verschluß aufgeschraubt (zum Rausziehen), sieht erst einmal dicht aus, aber mein Vertrauen ist im A....
      Definitiv nicht empfehlenswert.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      25.07.2003
      von: Kay B. ,
      Undichter Drehverschluß

      Hallo,
      wenn ich mir die Ortlieb Stellungnahme von 2001 anschaue kommt mir das Gruseln.
      Die Drehverschlüsse (dreimal getauschter Sack) sind immer noch undicht, stetiger Tropfen nässt alles ein. Habe jetzt den anderen Verschluß aufgeschraubt (zum Rausziehen), sieht erst einmal dicht aus, aber mein Vertrauen ist im A....
      Definitiv nicht empfehlenswert.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      24.07.2003
      von: Strick J. ,
      Nicht dicht

      Besitze mehrere Ortlieb Wasserbeutel in verschiedenen Größen. Nachdem ich zuerst ein Exemplar mit dem neuen Verschluss erstanden hatte, das aber nach kurzer Zeit einen undichten Verschluss hatte, erstand ich einige Restexemplare, die noch das alte Verschlussystem hatten. Diese Ausführung war zunächst dicht, wenn man den Verschluss mit viel Gewalt zudrehte, aber nach längerem Gebrauch fingen die meisten Exemplare am Verschluss an zu tropfen. Sie sind für den Rucksacktransport ungeeignet, ich verwende sie etwa auf Campinplätzen, wo es egal ist, wenn mal was auf den Boden tropft. Für den Rucksacktransport verwende ich z. Z. PET-Mehrwegflaschen.Sie sind billig, robust und dicht.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      24.07.2003
      von: Strick J. ,
      Nicht dicht

      Besitze mehrere Ortlieb Wasserbeutel in verschiedenen Größen. Nachdem ich zuerst ein Exemplar mit dem neuen Verschluss erstanden hatte, das aber nach kurzer Zeit einen undichten Verschluss hatte, erstand ich einige Restexemplare, die noch das alte Verschlussystem hatten. Diese Ausführung war zunächst dicht, wenn man den Verschluss mit viel Gewalt zudrehte, aber nach längerem Gebrauch fingen die meisten Exemplare am Verschluss an zu tropfen. Sie sind für den Rucksacktransport ungeeignet, ich verwende sie etwa auf Campinplätzen, wo es egal ist, wenn mal was auf den Boden tropft. Für den Rucksacktransport verwende ich z. Z. PET-Mehrwegflaschen.Sie sind billig, robust und dicht.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      24.07.2003
      von: Strick J. ,
      Nicht dicht

      Besitze mehrere Ortlieb Wasserbeutel in verschiedenen Größen. Nachdem ich zuerst ein Exemplar mit dem neuen Verschluss erstanden hatte, das aber nach kurzer Zeit einen undichten Verschluss hatte, erstand ich einige Restexemplare, die noch das alte Verschlussystem hatten. Diese Ausführung war zunächst dicht, wenn man den Verschluss mit viel Gewalt zudrehte, aber nach längerem Gebrauch fingen die meisten Exemplare am Verschluss an zu tropfen. Sie sind für den Rucksacktransport ungeeignet, ich verwende sie etwa auf Campinplätzen, wo es egal ist, wenn mal was auf den Boden tropft. Für den Rucksacktransport verwende ich z. Z. PET-Mehrwegflaschen.Sie sind billig, robust und dicht.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      07.07.2003
      von: Bernhard B. ,
      Läuft aus...

      Was hilft der beste Wasserbeutel wenn das Ventil nicht hält?
      Ortlieb schaffte es scheinbar definitiv nicht, ein Billigteil dicht zu kriegen.

      Die Materialqualität des Sackes ist sehr gut!

      Das Öffnen und Schließen des Verschlußes ist nur mit zwei Händen und Kraftanstrengung möglich! Praktischer Einsatz somit umständlich und nervtötend!

      Rate dringend zum "MSR Dromedar" Wasserbeutel-der funktioniert ordentlich!
      Ist zwar um einiges teurer, aber wozu Geld für ein billigers Teil ausgeben, das man am liebsten zu Hause läßt?!

      Bitte an Globi: nehmt den "Dromedar" ins Programm auf!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      07.07.2003
      von: Bernhard B. ,
      Läuft aus...

      Was hilft der beste Wasserbeutel wenn das Ventil nicht hält?
      Ortlieb schaffte es scheinbar definitiv nicht, ein Billigteil dicht zu kriegen.

      Die Materialqualität des Sackes ist sehr gut!

      Das Öffnen und Schließen des Verschlußes ist nur mit zwei Händen und Kraftanstrengung möglich! Praktischer Einsatz somit umständlich und nervtötend!

      Rate dringend zum "MSR Dromedar" Wasserbeutel-der funktioniert ordentlich!
      Ist zwar um einiges teurer, aber wozu Geld für ein billigers Teil ausgeben, das man am liebsten zu Hause läßt?!

      Bitte an Globi: nehmt den "Dromedar" ins Programm auf!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      07.07.2003
      von: Bernhard B. ,
      Läuft aus...

      Was hilft der beste Wasserbeutel wenn das Ventil nicht hält?
      Ortlieb schaffte es scheinbar definitiv nicht, ein Billigteil dicht zu kriegen.

      Die Materialqualität des Sackes ist sehr gut!

      Das Öffnen und Schließen des Verschlußes ist nur mit zwei Händen und Kraftanstrengung möglich! Praktischer Einsatz somit umständlich und nervtötend!

      Rate dringend zum "MSR Dromedar" Wasserbeutel-der funktioniert ordentlich!
      Ist zwar um einiges teurer, aber wozu Geld für ein billigers Teil ausgeben, das man am liebsten zu Hause läßt?!

      Bitte an Globi: nehmt den "Dromedar" ins Programm auf!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      09.06.2003
      von: Matthias R. ,
      Also bin ich doch nicht doof..

      Habe mir vor kurzem einen 4L-Beutel gekauft, Und mir ging es so wie vielen anderen die Bewertungen geschrieben haben; mein Gepäck wurde naß. (Leider habe ich die Bewertungen erst jetzt gelesen...) Allerdings habe ich festgestellt, dass wenn man ihn zudreht wie ein Ochse, er etwas Dichter ist...

      Werde ihn wohl doch mal einschicken, weil - dann geht er kaum wieder auf....
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      09.06.2003
      von: Matthias R. ,
      Also bin ich doch nicht doof..

      Habe mir vor kurzem einen 4L-Beutel gekauft, Und mir ging es so wie vielen anderen die Bewertungen geschrieben haben; mein Gepäck wurde naß. (Leider habe ich die Bewertungen erst jetzt gelesen...) Allerdings habe ich festgestellt, dass wenn man ihn zudreht wie ein Ochse, er etwas Dichter ist...

      Werde ihn wohl doch mal einschicken, weil - dann geht er kaum wieder auf....
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      09.06.2003
      von: Matthias R. ,
      Also bin ich doch nicht doof..

      Habe mir vor kurzem einen 4L-Beutel gekauft, Und mir ging es so wie vielen anderen die Bewertungen geschrieben haben; mein Gepäck wurde naß. (Leider habe ich die Bewertungen erst jetzt gelesen...) Allerdings habe ich festgestellt, dass wenn man ihn zudreht wie ein Ochse, er etwas Dichter ist...

      Werde ihn wohl doch mal einschicken, weil - dann geht er kaum wieder auf....
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.05.2003
      von: Sven H. ,
      Nicht ganz dicht

      Für einen Kanuurlaub in Schweden habe ich mir zwei vier Liter Wassersäcke gekauft. Leider sind die Verschlüsse nicht ganz dicht. Es ist nicht viel, aber es reicht um umliegendes Gepäck zu durchnässen. Ich habe die Säcke nun eingeschickt und bin gespannt, ob die neuen dicht sind. Da aber beide Verschlüsse lecken und ich nicht der einzige bin, der mit diesem Problem konfrontiert wird, scheint es mir ein Fehler im System zu sein.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      01.03.2003
      von: Frank-Helmut W. ,
      mir reicht's

      ich habe ortlieb-wassersäcke aus allen produktionslinien seit beginn der fertigung.
      die alten säcke (waldgrün mit rotem verschluss) hatten einen dichten verschluss, sabberten aber nach einigen jahren der benutzung durch den stoff (trotz pfleglicher behandlung); die folgeserie (türkis mit schwarzem verschluss) hielt an den verschweissungen nicht und die neue serie (schwarz/schwarz) ist von anfang an undicht: klasse qualitätssteigerung!
      heute ärgere ich mich nur noch, dass ich ortlieb bei jeder erscheinen einer neuen serie weider mal eine chance geben wollte und so im laufe der jahre eine ordentliche stange geld (in die tonne) versenkt habe.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo Herr Welz-Detroy, bitte senden Sie uns die zu reklamierenden Wasserbeutel ein - sicherlich lässt sich für Sie eine kulante Lösung finden. Ihre eRedaktion

      01.03.2003
      von: Frank-Helmut W. ,
      mir reicht's

      ich habe ortlieb-wassersäcke aus allen produktionslinien seit beginn der fertigung.
      die alten säcke (waldgrün mit rotem verschluss) hatten einen dichten verschluss, sabberten aber nach einigen jahren der benutzung durch den stoff (trotz pfleglicher behandlung); die folgeserie (türkis mit schwarzem verschluss) hielt an den verschweissungen nicht und die neue serie (schwarz/schwarz) ist von anfang an undicht: klasse qualitätssteigerung!
      heute ärgere ich mich nur noch, dass ich ortlieb bei jeder erscheinen einer neuen serie weider mal eine chance geben wollte und so im laufe der jahre eine ordentliche stange geld (in die tonne) versenkt habe.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo Herr Welz-Detroy, bitte senden Sie uns die zu reklamierenden Wasserbeutel ein - sicherlich lässt sich für Sie eine kulante Lösung finden. Ihre eRedaktion

      01.03.2003
      von: Frank-Helmut W. ,
      mir reicht's

      ich habe ortlieb-wassersäcke aus allen produktionslinien seit beginn der fertigung.
      die alten säcke (waldgrün mit rotem verschluss) hatten einen dichten verschluss, sabberten aber nach einigen jahren der benutzung durch den stoff (trotz pfleglicher behandlung); die folgeserie (türkis mit schwarzem verschluss) hielt an den verschweissungen nicht und die neue serie (schwarz/schwarz) ist von anfang an undicht: klasse qualitätssteigerung!
      heute ärgere ich mich nur noch, dass ich ortlieb bei jeder erscheinen einer neuen serie weider mal eine chance geben wollte und so im laufe der jahre eine ordentliche stange geld (in die tonne) versenkt habe.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo Herr Welz-Detroy, bitte senden Sie uns die zu reklamierenden Wasserbeutel ein - sicherlich lässt sich für Sie eine kulante Lösung finden. Ihre eRedaktion

      09.02.2003
      von: Swen E. ,
      Bewertung Modelle bis `99

      Ich habe mir hier die Bewertungen durchgelesen und bin von(der Beurteilung her) extrem schlecht-bis extrem gut gestoßen!
      Ich kann als anhaltspunkt schreiben:Ich besitze alle "älteren"(bis `99,genauer gesagt habe ich sie mir 1996 gekauft):Und zwar 2L,5L und 10L Beutel.Nach dem Jahrelangen gebrauch kann ich nur sagen:Alle Beutel sind bis heute dicht!Und das sogar,nachdem sie(natürlich gefüllt)als Sitzkissen mißbraucht wurden(von Personen bis 97Kg),als Duschwasserbeutel(der 10L Beutel,der zwecks warmen Wassers machen,mit kochend heißem Wasser befüllt wurde-danach mit kaltem und das Duschwasser war schön warm).
      Bin also rundum zufrieden!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      07.02.2003
      von: Markus P. ,
      Verschluß nicht dicht

      Ein Wasserbeutel der nach einem Jahr undicht wird, ist eigentlich nicht mehr zu gebrauchen. Ich habe mich mal bei Ortlieb gemeldet und warte auf die Reaktion, denn billig ist das Teil ja gerade nicht. (10l Beutel). Der alte Verschluß ist übrigens immer noch dicht.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      07.02.2003
      von: Markus P. ,
      Verschluß nicht dicht

      Ein Wasserbeutel der nach einem Jahr undicht wird, ist eigentlich nicht mehr zu gebrauchen. Ich habe mich mal bei Ortlieb gemeldet und warte auf die Reaktion, denn billig ist das Teil ja gerade nicht. (10l Beutel). Der alte Verschluß ist übrigens immer noch dicht.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      07.02.2003
      von: Markus P. ,
      Verschluß nicht dicht

      Ein Wasserbeutel der nach einem Jahr undicht wird, ist eigentlich nicht mehr zu gebrauchen. Ich habe mich mal bei Ortlieb gemeldet und warte auf die Reaktion, denn billig ist das Teil ja gerade nicht. (10l Beutel). Der alte Verschluß ist übrigens immer noch dicht.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      15.10.2002
      von: antje w. ,
      schlechte Erfahrung

      Der Wasserbeutel ist undicht und lässt sich demzufolge nicht auf das Fahrrad schnallen. Er rutscht auch trotz der beiden Schlaufen hinunter, sodass viel Geschick von Nöten ist, um ihn nicht als ganz unbrauchbar zu betrachten.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      15.10.2002
      von: antje w. ,
      schlechte Erfahrung

      Der Wasserbeutel ist undicht und lässt sich demzufolge nicht auf das Fahrrad schnallen. Er rutscht auch trotz der beiden Schlaufen hinunter, sodass viel Geschick von Nöten ist, um ihn nicht als ganz unbrauchbar zu betrachten.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      15.10.2002
      von: antje w. ,
      schlechte Erfahrung

      Der Wasserbeutel ist undicht und lässt sich demzufolge nicht auf das Fahrrad schnallen. Er rutscht auch trotz der beiden Schlaufen hinunter, sodass viel Geschick von Nöten ist, um ihn nicht als ganz unbrauchbar zu betrachten.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      02.09.2002
      von: Nico J. ,
      super Ding

      Ich hatte den neuen 10l-Sack einen Monat voll im Einsatz. Leider ging der Dichtungsring beim großen Schraubverschluss verloren, aber trotzdem musste man das Ding ziemlich quälen, damit es leckte. Mit der neuen Dichtung (von einem freundlichen Outdoorladen in Strahlsund "ontour" letztendlich geschenkt bekommen) war der Sack wieder 100% dicht. Einzigster Korrekturvorschlag. Ein rechts und ein links -Gewinde einsetzen. So dreht man nicht immer beide Verschlüsse gleichzeitig auf.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.07.2002
      von: Johannes B. ,
      Ein solides Produkt...

      Ich hatte nun den 4l-Wassersack vier Wochen lang hintereinander im Einsatz, erst auf einer alpinen Wandertour und dann auf einer drei Wochen währenden Fahrradtour durch Schweden.
      Es gab in dieser langen Zeit keinen Moment, zu welchem die Qualität hätte mich ärgern können; es sind keine Nähte gerissen, es sind keine Gebrauchsspuren festzustellen und außerdem, und das ist wohl somit das Wichtigste, der Wassersack war komplett dicht und es kam nicht vor, wie hier ja so oft beschrieben wurde, dass das Ventil undicht bzw. kaputt war. Es kam allerdings vor, dass sich gelegentlich, allerdings nur bei zu starken Erschütterung und so absolut sporadisch, ein paar Tropfen von der Öffnung lösten, welche aber von der Schutzkappe immer aufgefangen wurden, was nicht oft passieren musste.
      Fazit: Ein Produkt solider Qualität, mit herausragender Verarbeitung, was deshalb nur zu empfehlen ist...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.07.2002
      von: Stephan W. ,
      Korrektur zum 05.02.02: tropft

      Muss meine positive Meldung vom 05.02. korrigieren: das Scheißding tropft jetzt auch !
      Wir verwenden 2 Ortlieb 4l-Säcke mir MSR-Trinksystem (das Ortlieb Trinksystem taugt nix). Hat bisher prima geklappt, nach 8 Tagen Island (und noch 2 Wochen to go) fing einer der beiden Säcke an zu tropfen. Ließ sich mit einem neuen Ortlieb-Verschluß (als Ersatzteil dabei) zwar halbwegs reparieren, damit war aber das Trinksystem hinfällig.
      Werde BEIDE Säcke stillegen und auf MSR umsteigen - die sind zwar schwerer, haben aber bisher keine Probleme gemacht.
      Und damit verliert Ortlieb einen weiteren bisher zufriedenen Kunden - schade eigentlich....
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.07.2002
      von: Stephan W. ,
      Korrektur zum 05.02.02: tropft

      Muss meine positive Meldung vom 05.02. korrigieren: das Scheißding tropft jetzt auch !
      Wir verwenden 2 Ortlieb 4l-Säcke mir MSR-Trinksystem (das Ortlieb Trinksystem taugt nix). Hat bisher prima geklappt, nach 8 Tagen Island (und noch 2 Wochen to go) fing einer der beiden Säcke an zu tropfen. Ließ sich mit einem neuen Ortlieb-Verschluß (als Ersatzteil dabei) zwar halbwegs reparieren, damit war aber das Trinksystem hinfällig.
      Werde BEIDE Säcke stillegen und auf MSR umsteigen - die sind zwar schwerer, haben aber bisher keine Probleme gemacht.
      Und damit verliert Ortlieb einen weiteren bisher zufriedenen Kunden - schade eigentlich....
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.07.2002
      von: Stephan W. ,
      Korrektur zum 05.02.02: tropft

      Muss meine positive Meldung vom 05.02. korrigieren: das Scheißding tropft jetzt auch !
      Wir verwenden 2 Ortlieb 4l-Säcke mir MSR-Trinksystem (das Ortlieb Trinksystem taugt nix). Hat bisher prima geklappt, nach 8 Tagen Island (und noch 2 Wochen to go) fing einer der beiden Säcke an zu tropfen. Ließ sich mit einem neuen Ortlieb-Verschluß (als Ersatzteil dabei) zwar halbwegs reparieren, damit war aber das Trinksystem hinfällig.
      Werde BEIDE Säcke stillegen und auf MSR umsteigen - die sind zwar schwerer, haben aber bisher keine Probleme gemacht.
      Und damit verliert Ortlieb einen weiteren bisher zufriedenen Kunden - schade eigentlich....
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      15.07.2002
      von: Ralph R. ,
      Gute Erfahrungen

      Ich kann fast nur positives über den Wassersack, wohlgemerkt mit altem Verschluß, berichten.
      Extrem klein, dicht(!!!)..
      Einziger Nachteil: Ich kann machen was ich will, der Plastikgeruch hat sich eingenistet und geht nicht mehr raus. Aber zum kochen ist das egal. Zum Trinken einfach Tabletten zu. Die beste Möglichkeit, die ich kenne Wasser zu transportieren!!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      12.07.2002
      von: Katrin W. ,
      Erst dicht, dann undicht

      Wir haben unseren Wassersack schon eine Weile, erst war er dicht, aber seit dem letzten Urlaub leckt der Verschluß. Außerdem finde ich den Verschluß sehr schwergängig. Sonsten ist der Wassersack sehr praktisch. Vielleicht gibt´s ja bald den ultimativen neuen Verschluß!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.06.2002
      von: Friedemann Z. ,
      Robust und leicht, aber ...

      Was mich bei allen Ortlieb Produkten der "light" Serie immer beeindruckte war die Stabilität des dünnwandigen Materials - Problem ab der Sache: Stabilität hin oder her - nützt alles nix, wenn der Verschluß undicht ist (wie es meine Vorredner schon festgestellt haben).
      Interessanterweise ist das bei nur ca. jedem zweiten so. Mit einem neuen Verschluß ist dann normalerweise alles wieder dicht - komischerweise werden die Verschlüsse, die von anfang an dicht sind dann auch nicht mehr undicht. Vielleicht hat Ortlieb zwei unterschiedliche Fertigungswege ...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.06.2002
      von: Friedemann Z. ,
      Robust und leicht, aber ...

      Was mich bei allen Ortlieb Produkten der "light" Serie immer beeindruckte war die Stabilität des dünnwandigen Materials - Problem ab der Sache: Stabilität hin oder her - nützt alles nix, wenn der Verschluß undicht ist (wie es meine Vorredner schon festgestellt haben).
      Interessanterweise ist das bei nur ca. jedem zweiten so. Mit einem neuen Verschluß ist dann normalerweise alles wieder dicht - komischerweise werden die Verschlüsse, die von anfang an dicht sind dann auch nicht mehr undicht. Vielleicht hat Ortlieb zwei unterschiedliche Fertigungswege ...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.06.2002
      von: Friedemann Z. ,
      Robust und leicht, aber ...

      Was mich bei allen Ortlieb Produkten der "light" Serie immer beeindruckte war die Stabilität des dünnwandigen Materials - Problem ab der Sache: Stabilität hin oder her - nützt alles nix, wenn der Verschluß undicht ist (wie es meine Vorredner schon festgestellt haben).
      Interessanterweise ist das bei nur ca. jedem zweiten so. Mit einem neuen Verschluß ist dann normalerweise alles wieder dicht - komischerweise werden die Verschlüsse, die von anfang an dicht sind dann auch nicht mehr undicht. Vielleicht hat Ortlieb zwei unterschiedliche Fertigungswege ...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      13.06.2002
      von: Rolf P. ,
      Tückisch undicht

      Ich benutze den kleinen Wassersack seit 3 Jahren auf meinen Fahrradtouren. Manchmal ist er dicht, manchmal (leider zu häufig) undicht. Nach einigen unliebsamen Überraschungen hänge ich ihn jetzt außen an die Gepäckrolle auf dem Gepäckträger. Da kann der Wassersack gegebenenfalls seine Kollegen Ortlieb-Taschen naßkleckern. Aber ein wirklich dichter Verschluß wäre schon nett. Eine Flasche ist mir einfach zu sperrig.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      15.05.2002
      von: steffen k. ,
      er ist dicht

      anfang der 20.kw kam erneut ein päckchen der firma ortlieb an. nach dem auspacken, dann die erste ernüchterung, der gesendete beutel war nicht ganz dicht. also, verschluss rausgeschraubt, wieder eingesetzt, dicht (warum auch immer?!?). kein anschreiben oder ähnliches im päckchen. hatte ja wenigstens mit einer entschuldigung oder einem danke für ihre geduld gerechnet...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      14.05.2002
      von: Hans-Jürgen K. ,
      2l-Beutel ok!

      Nutze schon seit ca. 20 J. die Ortlieb Wasserbeutel. Allerdings vorwiegend die 2l-Ausgabe. Habe glückl.Ws. noch keine undichte Charge erwischt.

      Die neue Version hat allerdings diese Nachteile
      a) Schwergängiger Verschluß, für Kinder nicht gängig, muß leicht nachgefettet werden,
      b) nicht mehr so geschmacksneutral, schmeckt stark nach Plastik, der Durst muß jetzt schon groß sein.

      Aber kenne nichts besseres. Ein Muß für unsere Unternehmungen. Handlich, platzsparend, Unverzichtbar!

      hjk
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      10.05.2002
      von: steffen k. ,
      undichte wasserbeutel

      habe mir anfang februar nen wasserbeutel (4l) schenken lassen, war leider undicht, dachte ich mir, ich wende mich direkt an den hersteller (mit genauster fehlerbeschreibung), vielleicht wird man als endverbraucher ja doch noch wie ein könig behandelt....bekam einen neuen wasserbeutel, auch in der von mir gewünschten farbe, allerdings war auch dieser undicht(mitte märz). der fehler, war genau wie bei dem ersten ein gussgrat direkt am "ventil"(haben die nur den beutel nicht das ventil getauscht???")
      erneute email, "...schicken sie es unfrei ein."
      also, noch ein paket, war inzwischen mitte märz.
      nach einer woche ohne mitteilung oder päckchen eine zweite mail, "...bitte halten sie mich auf dem laufendem...gerne auch per mail"
      keine antwort.
      nach einer weiteren woche, noch ein anruf bei der firma,"...habe eine akte endverbraucher angelegt...die gesamte produktion ist undicht...sie bekommen ersatz in der 17.kw..."(ende april)

      19.kw, noch ein anruf, ein päckchen ist immernoch nicht angekommen, "...ihre name kommt mir bekannt vor...ja leichte lieferschwierigkeiten...sie bekommen es noch diese woche..."
      mal sehen, ob es stimmt...
      was mich daran nervt, man schreibt der firma, möchte unterrichtet werden, was denn los sei, und bekommt keine nachricht, ist es denn so schwierig, mal ne mail zu schreiben, wenn der kunde darum bittet????
      scheinbar wird KUNDENSERVICE in deutschland nicht mehr gross geschrieben. vielleicht denken die, dass wir als verbraucher auf die angewiesen sind, aber ist es nicht umgekehrt???
      werde mich demnächst an dieser stelle wieder zu wort melden...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      10.04.2002
      von: Hans v. ,
      Reaktion Ortlieb

      Eine sehr freundliche Frau Uebel von der Ortlieb-Kundenservice hat mir mitgeteilt dass ich ein neuer Wassersack bekomme sobald die wieder lieferbar sind 18.KW?). Ich hoffe sehr dass wir den dann ohne Probleme benützen können.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      10.04.2002
      von: Hans v. ,
      Reaktion Ortlieb

      Eine sehr freundliche Frau Uebel von der Ortlieb-Kundenservice hat mir mitgeteilt dass ich ein neuer Wassersack bekomme sobald die wieder lieferbar sind 18.KW?). Ich hoffe sehr dass wir den dann ohne Probleme benützen können.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      10.04.2002
      von: Hans v. ,
      Reaktion Ortlieb

      Eine sehr freundliche Frau Uebel von der Ortlieb-Kundenservice hat mir mitgeteilt dass ich ein neuer Wassersack bekomme sobald die wieder lieferbar sind 18.KW?). Ich hoffe sehr dass wir den dann ohne Probleme benützen können.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      22.03.2002
      von: Hans v. ,
      Schweineteures Fehlprodukt !

      Dies hier hat NICHTS mit Globetrotter zu tun; aber innerhalb van wenigen Jahren habe ich jetzt 3 Ortlieb-Wassersäcke gekauft und das letzte (10 L-) Teil war sofort
      wieder beim Hersteller weil der Verschluss leckte. Jetzt (eine Halbe Klettersaison weiter) leckt das Teil einfach am Material und war mein Rucksack
      mit 10 Liter Wasser abgefüllt.
      Für mehr als € 25,- eine absoluter Schande dass Ortlieb sowas verkauft. Ich werde das Teil wieder einschicken und hier mitteilen wie man bei Ortlieb reagiert hat.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo, Herr van Neutegem! Ortlieb hat mittlerweile konstruktive Fehler eingeräumt und arbeitet mit Hochdruck an der Sache. Selbstverständlich nehmen wir den defekten Wassersack zurück. Herzlichen Gruß, Thomas Merten Globetrotter Kundenservice

      22.03.2002
      von: Hans v. ,
      Schweineteures Fehlprodukt !

      Dies hier hat NICHTS mit Globetrotter zu tun; aber innerhalb van wenigen Jahren habe ich jetzt 3 Ortlieb-Wassersäcke gekauft und das letzte (10 L-) Teil war sofort
      wieder beim Hersteller weil der Verschluss leckte. Jetzt (eine Halbe Klettersaison weiter) leckt das Teil einfach am Material und war mein Rucksack
      mit 10 Liter Wasser abgefüllt.
      Für mehr als € 25,- eine absoluter Schande dass Ortlieb sowas verkauft. Ich werde das Teil wieder einschicken und hier mitteilen wie man bei Ortlieb reagiert hat.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo, Herr van Neutegem! Ortlieb hat mittlerweile konstruktive Fehler eingeräumt und arbeitet mit Hochdruck an der Sache. Selbstverständlich nehmen wir den defekten Wassersack zurück. Herzlichen Gruß, Thomas Merten Globetrotter Kundenservice

      22.03.2002
      von: Hans v. ,
      Schweineteures Fehlprodukt !

      Dies hier hat NICHTS mit Globetrotter zu tun; aber innerhalb van wenigen Jahren habe ich jetzt 3 Ortlieb-Wassersäcke gekauft und das letzte (10 L-) Teil war sofort
      wieder beim Hersteller weil der Verschluss leckte. Jetzt (eine Halbe Klettersaison weiter) leckt das Teil einfach am Material und war mein Rucksack
      mit 10 Liter Wasser abgefüllt.
      Für mehr als € 25,- eine absoluter Schande dass Ortlieb sowas verkauft. Ich werde das Teil wieder einschicken und hier mitteilen wie man bei Ortlieb reagiert hat.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo, Herr van Neutegem! Ortlieb hat mittlerweile konstruktive Fehler eingeräumt und arbeitet mit Hochdruck an der Sache. Selbstverständlich nehmen wir den defekten Wassersack zurück. Herzlichen Gruß, Thomas Merten Globetrotter Kundenservice

      18.03.2002
      von: falk h. ,
      ..leider wieder negativ...

      ...leider wieder negativ..., habe vor 2Wochen auch einen 4L Beutel gekauft und dieses Wochenende benutzt, und er ist auch absolut undicht, und tropft!!!
      Hoffe das ich Ihn umtauschen kann.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      18.03.2002
      von: falk h. ,
      ..leider wieder negativ...

      ...leider wieder negativ..., habe vor 2Wochen auch einen 4L Beutel gekauft und dieses Wochenende benutzt, und er ist auch absolut undicht, und tropft!!!
      Hoffe das ich Ihn umtauschen kann.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      18.03.2002
      von: falk h. ,
      ..leider wieder negativ...

      ...leider wieder negativ..., habe vor 2Wochen auch einen 4L Beutel gekauft und dieses Wochenende benutzt, und er ist auch absolut undicht, und tropft!!!
      Hoffe das ich Ihn umtauschen kann.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      13.03.2002
      von: Frank S. ,
      schon der 3. Beutel ist undich

      Nach dem 2. Umtausch halte ich nun bereits den dritten(!) Wasserbeutel in meinen Händen - und er ist wieder undicht!!! Wie die anderen sabbert er aus dem Ventil. Ich lass es jetzt jedenfalls bleiben. Ein weiterer kommt mir nicht ins Haus. Trotz allem - der Service von GLOBETROTTER ist klasse und unkompliziert.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      13.03.2002
      von: Frank S. ,
      schon der 3. Beutel ist undich

      Nach dem 2. Umtausch halte ich nun bereits den dritten(!) Wasserbeutel in meinen Händen - und er ist wieder undicht!!! Wie die anderen sabbert er aus dem Ventil. Ich lass es jetzt jedenfalls bleiben. Ein weiterer kommt mir nicht ins Haus. Trotz allem - der Service von GLOBETROTTER ist klasse und unkompliziert.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      13.03.2002
      von: Frank S. ,
      schon der 3. Beutel ist undich

      Nach dem 2. Umtausch halte ich nun bereits den dritten(!) Wasserbeutel in meinen Händen - und er ist wieder undicht!!! Wie die anderen sabbert er aus dem Ventil. Ich lass es jetzt jedenfalls bleiben. Ein weiterer kommt mir nicht ins Haus. Trotz allem - der Service von GLOBETROTTER ist klasse und unkompliziert.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      07.03.2002
      von: holger b. ,
      einfach schlecht

      nachdem mein erster sack tropfte, war ich noch guten mutes, dass ein neues exemplar dies nicht tun wuerde. globetrotter schickte mir auch eines, aber es war genauso schecht wie das erste. wie kann man nur einen undichten verschluss an einen wassersack bauen, und dass fuer 40 mark???
      er geht natuerlilich zurueck und war wahrscheinlich das letzte produkt von ortlieb was ich auf nicht absehbare zeit benutzt habe.

      gruss
      holger brandl
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      07.03.2002
      von: holger b. ,
      einfach schlecht

      nachdem mein erster sack tropfte, war ich noch guten mutes, dass ein neues exemplar dies nicht tun wuerde. globetrotter schickte mir auch eines, aber es war genauso schecht wie das erste. wie kann man nur einen undichten verschluss an einen wassersack bauen, und dass fuer 40 mark???
      er geht natuerlilich zurueck und war wahrscheinlich das letzte produkt von ortlieb was ich auf nicht absehbare zeit benutzt habe.

      gruss
      holger brandl
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      07.03.2002
      von: holger b. ,
      einfach schlecht

      nachdem mein erster sack tropfte, war ich noch guten mutes, dass ein neues exemplar dies nicht tun wuerde. globetrotter schickte mir auch eines, aber es war genauso schecht wie das erste. wie kann man nur einen undichten verschluss an einen wassersack bauen, und dass fuer 40 mark???
      er geht natuerlilich zurueck und war wahrscheinlich das letzte produkt von ortlieb was ich auf nicht absehbare zeit benutzt habe.

      gruss
      holger brandl
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      04.03.2002
      von: Ralf S. ,
      Verschlusskrise

      Abgesehen davon, dass der Verschluß nur unter großem Kraftaufwand zu schliessen ist (wobei dann meistens die Hälfte des Inhalts wieder rausspritzt !), ist der scheiss Drehverschluss an sich eine Zumutung, da er sich nur mit zwei Händen be-dienen lässt. Habe in Eng-land einen Wasserbeutel gekauft, welcher einen Ver- schluss besitzt, den man mit einer Hand bedienen kann, in dem man eine Dichtung mit der Fingerspitze nach innen drückt und zum Verschliessen wieder los lässt. Hängt man das Teil an einen Baum, ist es der perfekte Wasser- spender für alle Fälle ! Leider ist das System bei uns nicht(mehr) zu bekommen (gab es vor ca. 15 Jahren mal, dafür haben wir ja jetzt Ortlieb !).Zudem ist der Beutel 99,995 % dicht und kostete nur die Hälfte ! Bei Rotweinbetrieb ver- ringert sich die Verfleckung erheblich ! Die Ortliebsäcke taugen dagegen wenn über- haupt nur zum reinen Transport und müssen dann erst umgefüllt werden. DerWassersack an sich geht in Ordnung.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      04.03.2002
      von: Ralf S. ,
      Verschlusskrise

      Abgesehen davon, dass der Verschluß nur unter großem Kraftaufwand zu schliessen ist (wobei dann meistens die Hälfte des Inhalts wieder rausspritzt !), ist der scheiss Drehverschluss an sich eine Zumutung, da er sich nur mit zwei Händen be-dienen lässt. Habe in Eng-land einen Wasserbeutel gekauft, welcher einen Ver- schluss besitzt, den man mit einer Hand bedienen kann, in dem man eine Dichtung mit der Fingerspitze nach innen drückt und zum Verschliessen wieder los lässt. Hängt man das Teil an einen Baum, ist es der perfekte Wasser- spender für alle Fälle ! Leider ist das System bei uns nicht(mehr) zu bekommen (gab es vor ca. 15 Jahren mal, dafür haben wir ja jetzt Ortlieb !).Zudem ist der Beutel 99,995 % dicht und kostete nur die Hälfte ! Bei Rotweinbetrieb ver- ringert sich die Verfleckung erheblich ! Die Ortliebsäcke taugen dagegen wenn über- haupt nur zum reinen Transport und müssen dann erst umgefüllt werden. DerWassersack an sich geht in Ordnung.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      04.03.2002
      von: Ralf S. ,
      Verschlusskrise

      Abgesehen davon, dass der Verschluß nur unter großem Kraftaufwand zu schliessen ist (wobei dann meistens die Hälfte des Inhalts wieder rausspritzt !), ist der scheiss Drehverschluss an sich eine Zumutung, da er sich nur mit zwei Händen be-dienen lässt. Habe in Eng-land einen Wasserbeutel gekauft, welcher einen Ver- schluss besitzt, den man mit einer Hand bedienen kann, in dem man eine Dichtung mit der Fingerspitze nach innen drückt und zum Verschliessen wieder los lässt. Hängt man das Teil an einen Baum, ist es der perfekte Wasser- spender für alle Fälle ! Leider ist das System bei uns nicht(mehr) zu bekommen (gab es vor ca. 15 Jahren mal, dafür haben wir ja jetzt Ortlieb !).Zudem ist der Beutel 99,995 % dicht und kostete nur die Hälfte ! Bei Rotweinbetrieb ver- ringert sich die Verfleckung erheblich ! Die Ortliebsäcke taugen dagegen wenn über- haupt nur zum reinen Transport und müssen dann erst umgefüllt werden. DerWassersack an sich geht in Ordnung.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      27.02.2002
      von: Oscar K. ,
      Es geht doch, .....

      Habe heute mein Päckchen von Globi bekommen *freu*...
      Gleich ausgepackt und ausprobiert, Wassersack mit Wasser gefüllt umgedreht und... ER SABBERT...
      Auch mit wirklicher Kraftanstrengung krieg\' ich das Ding nicht dicht, entweder muss man eine Dichtung rein tun oder, man dreht den Deckel einer PET-Flasche drauf, dann haelt er dicht, man kann sich sogar drauf stellen. Trotzdem, ich probier\' ihn nochmal umzutauschen...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      27.02.2002
      von: Oscar K. ,
      Es geht doch, .....

      Habe heute mein Päckchen von Globi bekommen *freu*...
      Gleich ausgepackt und ausprobiert, Wassersack mit Wasser gefüllt umgedreht und... ER SABBERT...
      Auch mit wirklicher Kraftanstrengung krieg\' ich das Ding nicht dicht, entweder muss man eine Dichtung rein tun oder, man dreht den Deckel einer PET-Flasche drauf, dann haelt er dicht, man kann sich sogar drauf stellen. Trotzdem, ich probier\' ihn nochmal umzutauschen...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      27.02.2002
      von: Oscar K. ,
      Es geht doch, .....

      Habe heute mein Päckchen von Globi bekommen *freu*...
      Gleich ausgepackt und ausprobiert, Wassersack mit Wasser gefüllt umgedreht und... ER SABBERT...
      Auch mit wirklicher Kraftanstrengung krieg\' ich das Ding nicht dicht, entweder muss man eine Dichtung rein tun oder, man dreht den Deckel einer PET-Flasche drauf, dann haelt er dicht, man kann sich sogar drauf stellen. Trotzdem, ich probier\' ihn nochmal umzutauschen...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.02.2002
      von: holger b. ,
      der sack tropft.

      bin doch etwas entaeuscht. fuer 40mark so einen sack gekauft (anfang februar) und dann suppt der von anfang an. der komische verschluss ist einfach nicht zuzubekommen. auch wenn man ihn mit ganzer kraft zuwuergt tropft es (bei leichter belastung, zb auf den kopf haengen) raus. langsam aber bestanedig. das alte modell war dicht, das neue nicht. nun bekomme ich ein neues exemplar von globetrotter; na mal sehen ob das haelt was es verspricht.

      cu
      holger
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      05.02.2002
      von: Stephan W. ,
      überhaupt KEINE Probleme !!!

      ich benutze ortlieb-wassersäcke seitdem die ersten (dunkelgrün mit rotem verschluß) rausgekommen sind, muß so anfang der 80er gewesen sein - und hatte NIE probleme. zugegeben, man muß den verschluß richtig zudrehen, sonst suppt er - ist aber wie im u-boot. ist die luke nicht zu kommt wasser rein...
      habe den sack mit dem msr-hydration-system 'aufgewertet' und habe seitdem ein trinksystem, das auf meinen msr-filter passt, DICHT IST, und (weil 4l-sack) auch im sommer für mtb-touren um 2-3h die wasserversorgung sichert. fürs wandern hält er länger, aber an einem tag muß man schon mal nachfüllen. geht aber leicht, weil der filter direkt draufpasst ANMERKUNG: der von ortlieb angebotene trinkschlauch ist (nett formuliert) nicht ausgereift und rausgeschmissenes geld. das teil von msr braucht zwar einen original-msr-dromedary-deckel, funktioniert aber klasse.
      zur dichtheit: haben einen sack mit cola gefüllt, geschüttelt und durch die gegend gekickt und sind dann mit dem moped drübergefahren - kein problem: alles dicht, und danach zwar alles dreckig - aber heil
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      20.11.2001
      von: Danny Mike K. ,
      Trotz Nachbesserung undicht?

      Ich hatte vor etwa einem Jahr einen 2-Liter-Beutel erworben, dessen Ventil unter leichter Druckbelastung undicht wurde und danach nie wieder dicht gehalten hat. Ich habe diesen Beutel zu Ortlieb eingesandt und bekam nach zwei Wochen einen Ersatzbeutel zugeschickt. Diesen habe ich bereits vor der ersten echten Nutzung ausgiebig getestet und zunächst keine Undichtigkeit festgestellt. Als ich dann aber tatsächlich unterwegs war, begann er bereits während der Zugfahrt zum Zielort ohne ersichtlichen Grund auszulaufen. Den letzten habe ich nicht eingeschickt, da ich mir davon keine Verbesserung mehr erhoffe. Stattdessen habe ich mir einen von Platypus zugelegt. Der ist zwar weniger geschmeidig, dafür aber dicht.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo Danny, und danke für die Info. Oft öffnet sich das Ventil beim Einpacken ... Sollte dies nicht der Grund sein sende uns bitte den Beutel zurück. Wir tauschen ihn selbstverständlich aus. Herzlichen Dank. Die aktuelle Version ist tatsächlich dicht. Martin eRedaktion