Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Power Flint Kobold -0% Neu


          Zum Heranzoom mit der Maus über das Bild fahren - Zum Vergrößern klicken

        Ortec

        Ortec Power Flint Kobold - Feuerzeug

        Artikel-Nr. : 137389
        8,95 €
        Verfügbar in den unten genannten Filialen
        Größe
        Auf die Merkliste
        Auch in deiner Filiale erhältlich? Die Angaben sind ohne Gewähr! Um sicher zu gehen, bitte in der Filiale anrufen oder eine E-Mail schreiben.
        In Hamburg  Z. Zt. nicht vorrätig
        Abholen in der Filiale So funktioniert's

        Spare dir mit Click & Collect die Versandkosten und lasse dir deine Bestellung in eine Globetrotter Filiale liefern. Wähle dazu im Bestellprozess deine gewünschte Filiale aus. Sobald du deine Bestellung in der Filiale abholen kannst, erhältst du von uns eine E-Mail. Dann hast du 7 Tage Zeit, deine Bestellung abzuholen. Probiere vor Ort das von dir bestellte Produkt gleich bei Abholung noch an. So sparst du Zeit, da du im Fall einer Retoure den Artikel direkt in der Filiale zurückgeben kannst. Und wenn du noch etwas vergessen hast, kannst du es gleich aus der Filiale mitnehmen.

        Verfügbarkeit in anderen Filialen
        Stuttgart: Vorrätig, knapper Bestand

        Der kleine Feuerstarter (5 cm lang) mit gezahntem Metallschaber (7 cm lang) eignet sich ideal für die Ergänzung im Survival-Kit oder beim Kochset.

        Technische Details
        Gewicht
        25 g
        Größe
        70 mm lang
        Größe
        50 mm lang
        3,63
        16 Bewertungen
        Bewertung verfassen
        3,63 von 5 Sternen
        5 Sterne 5
        4 Sterne 4
        3 Sterne 4
        2 Sterne 2
        1 Stern 1

        Hinweis: Bitte beachte, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
        Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.
        Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

        Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet.

        Nutzungsbedingungen: Bitte beachte die   Nutzungsbedingungen:
        Hilfreichste höchste Bewertung
        von: Albert M. ,

        Bei richtiger verwendung und Einsatzzweck perfekt Wenn man Erfahrungen darin hat ein Feuer zu entzünden, in dem man mit trockenem Zunder arbeitet, hat man mit diesem Feuerstahl kein Problem. Natürlich ist das nicht einfach aber mit genügend Übung geht das einwandfrei. Wenn man ...

        Kompletten Beitrag ansehen
        Hilfreichste niedrigste Bewertung
        von: Mike A. ,
        Für mich nutzlos ... weil noch nicht mal trockenes Papier im Zimmer, also unter besten Bedingungnen (windstill, trocken), zu brennen anfangen will. Gleisende Funken fliegen ja, aber außer das es schön aussieht bringt es nichts. :-( Wie soll das aber nun outdoor funktionieren? M...
        Kompletten Beitrag ansehen

        15.05.2015
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        für: Größe 50 mm lang
        Funktioniert gut. Stab könnte etwas länger sein, damit man eine längere Funkenentwicklung erzeugen kann.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        15.03.2014
        von: Eric I. ,
        Mit etwas Übung funktioniert es auch

        Habe heute das erste mal versucht ein Feuer zu entzünden. Mit dem richtigen Zunder und auch ein wenig (evtl. auch etwas mehr) Geduld funktioniert es auch. Klingt jetzt sicher komisch, aber wer es gar nicht hinbekommt, sollte zu Beginn als Zunder mal einen aufgerupften Tampon probieren. Damit ist es dann wirklich kinderleicht.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        24.05.2013
        von: Alexander F. ,
        Gut aber Gewicht schwerer als angegeben

        Zum Anzünden meines Gaskochers funktioniert der Ortec Power Flint Kobold tadellos.

        Die Gewichtsangabe stimmt leider nicht.
        Mit 23 g ist er fast doppelt so schwer wie angegeben.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        03.01.2012
        von: David B. ,
        Beim ersten Versuch abgebrochen

        Schon nach einmaligem Gebrauch ist der Magnesiumstab aus dem Griffstück gebrochen. Möglicherweise ein Fabrikationsfehler. Das eine Mal hat das Entzünden trockener Rinde nach mehreren Versuchen geklappt.
        Trotzdem würde ich das Teil nicht weiterempfehlen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        18.03.2011
        von: Sven x. ,
        Geht so

        Sie erfüllen ihren zweck muss aer sagen das die von Primus um längen besser sind, die dieses Geschäft aber leider nicht führt.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        05.02.2011
        von: Holger S. ,
        Kinderleicht zu bedienen

        Mittlerweile hat jedes meiner drei Kinder einen dieser kleinen Feurstähle und nachdem wir ein bisschen geübt hatten, schafften Sie es problemlos, trockenen Zunder (Birkenrinde, Rohrkolben, Kienspan, Watte mit Vaseline, ...) zu entzünden und ein Feuer in Gang absolut einwandfrei!

        Allerdings ist das Gummi-Griffstück meiner Meinung nach viel zu klein bemessen, um es fest greifen zu können und der mitgelieferte Schaber ist auch nicht der Hit. Da ich handwerklich einigermaßen geschickt bin und gerne bastel, habe ich den Feuerstählen kurzerhand ein neues ergenomisches Griffstück aus Buchenholz verpasst und den mitgelieferten Schaber durch ein Stück eines Hartmetallsägeblatts ersetzt. Jetzt funkt\'s spitzenmäßig!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        03.02.2011
        von: Mike A. ,
        Für mich nutzlos ...

        weil noch nicht mal trockenes Papier im Zimmer, also unter besten Bedingungnen (windstill, trocken), zu brennen anfangen will. Gleisende Funken fliegen ja, aber außer das es schön aussieht bringt es nichts. :-( Wie soll das aber nun outdoor funktionieren? Man hat dort bekannterweise mit widrigen Bedingungen zu kämpfen, ein gutes Feuerzeug oder die simplen Streichhölzer wasserdicht verpackt bringen deutlich bessere Ergebnisse. Für mich ein Fehlkauf.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden

        Hinweis der Redaktion

        Hallo, man braucht einen geeigneten Zunder, trockenes Papier fällt nicht in diese Kategorie. Wenn man sich ein wenig mit der Kunst des Feuer-Machens beschäftigt, ist der Power Flint ein guter Begleiter, der nicht nass wird und dem das Gas nicht ausgehen kann. Viele Grüße Globi Produktservice

        01.02.2011
        von: Albert M. ,
        Bei richtiger verwendung und Einsatzzweck perfekt

        Wenn man Erfahrungen darin hat ein Feuer zu entzünden, in dem man mit trockenem Zunder arbeitet, hat man mit diesem Feuerstahl kein Problem. Natürlich ist das nicht einfach aber mit genügend Übung geht das einwandfrei.

        Wenn man aber nasses Material in 2 Minuten in ein feuer verwandeln will, ist man hiermit falsch bedient.

        Aufgrund seiner Grösse ist der Feuerstahl gut zu transportieren und fällt so auch als Notersatz fürs feuerzeug nicht weiter auf.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        25.09.2010
        von: Ralf R. ,
        klein, aber oho!

        Zunächst ein Lob für den Ortec Flint Kobold: auspacken, probieren und über das Resultat erfreut sein, war eins.
        Da ich noch nie auf diese Weise ein Feuer entzündete und nicht bis zum Ernstfall in der Wildnis mit dem Einsatz dieses doch sehr kleinen und leichten Anzünders warten wollte, habe ich heute auf der Terrasse eine Zeitung abgefackelt.
        Es hat fast sofort geklappt, vor allem auch deshalb, weil ich die Säge vorher von der Schnur abgenommen hatte - dafür war also der Knoten ...
        Bedanken möchte ich mich bei früheren Rezensenten, die mich auf die Produkte von Primus und Light my Fire neugierig gemacht haben.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        08.09.2010
        von: Moritz P. ,
        klasse,super

        Besser geht nicht!Super leicht super leicht zu entzünden einfach Klasse!Einziges manko
        es kam erst nach2 Wochen der Besellung an!Kan man aber drüberhinweg sehen bei der Leistung!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        16.08.2010
        von: andreas o. ,
        Ganz ok aber nicht für jede Situation geeignet

        Man kann ganz ordentlich Funken herstellen, allerdings benötigt man sehr sehr trockenes Anzündmaterial sonst brennt gar nix!!
        Evtl. Birkenrinde drunterlegen....
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        07.08.2010
        von: Stadtindianer ,
        Es gibt bessere

        In den 90er-Jahren habe ich als 10jähriger einen der ersten Feuerstarter (vermutlich aus Skandinavien) auf einem Mittelalterfest gekauft und mit ein bißchen kindlichem Forschungseifer war es kein Problem damit Birkenrinde zu entzünden. Den Starter habe und benutze ich heute noch! Wer jedoch erwartet ohne Vorbereitung \"auf einen Streich\" ein Feuer zu bekommen, muß von diesen Geräten enttäuscht werden. Erst baut man sein Feuer: Glutnest von etwa Faustgröße (z.B. Distelsamen, Pusteblume, Krümel vom Zunderschwamm/Baumpilz, Weidenkätzchen, papierartige Schicht von Birkenrinde), Reisig (z.B. dünnes Nadelholz) darumherum, dann fingerdicke Äste und einen Vorrat Holz zum Nachlegen, dabei läßt man seitlich ein Loch mit Zugriff auf das Zundernest. Nun setzt man den Starter mit der Spitze auf das Zundernest, drückt den Kratzer relativ fest an und zieht den Starter (!) zurück. So sprühen die Funken direkt auf den Zunder, ohne den Feueraufbau zu zerstören. Mehrmals versuchen - nicht verbrannte Starterabriebe auf dem Zunder beschleunigen den Zündvorgang. Und üben, üben, üben... Was das angebotene Modell angeht: der Gummiknubbel am Ende mußte nach dem ersten Ausprobieren mit Pattex geklebt werden, die Schnur, die Starter und Kratzer verbindet, ist (wie dummerweise bei allen Startern auf dem Markt!) zu kurz, um anständig kratzen zu können und sollte ausgetauscht werden und die Funkenausbeute und -langlebigkeit ist eher mittelmäßig. In der Kölner Filiale gab es zeitweise eine größere Fuhre der Light my fire-Starter in zwei Größen als Sonderbestellung, die mit sehr viel besser gefallen haben und ins Standartsortiment aufgenommen werden sollten...
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        18.07.2010
        von: Tobi L. ,
        tut genau, was er soll

        wer keine erfahrung mit geräten dieser art hat sollte zum üben zu der größeren ausführung greifen.
        mit etwas übung ist es aber auch mit dem kleinen stab ohne weiters möglich papier, wie auch natürlichen zunder (birkenhaut, lindenfasersn, alles mögliche fluffige, zunderschwamm,...) zu entzünden. mit etwas mehr druck und der entsprechenden technik glühen/brennen die funken eine gute sekunde und bleiben nach wunsch am messerrücken (bei wind hilfreich, für das messer schlecht) oder spritzen in die anvisierte richtung.
        die größe ist für mich als raucher ideal als backup und zum starten des spirituskochers (selbst zigaretten sind mit ein paar versuchen an zu bekommen).
        zu beachten ist, dass die schwarze schutzschicht und das schnell entstehende oxid vor der nutzung ein wenig abgekratzt werden muss, da dieses kaum reagiert.

        in der größe ist er keine investition für die ewigkeit, dafür aber immer dabei wenn man ihn braucht.
        die gummikappe ist nur mäßig vertrauenswürdig, hält bisher aber.

        4 sterne, weil für unerfahrene kaum zu gebrauchen und nicht ungefährlich (glühnedes metall knapp am finger kann unangenehm werden).
        für alle anderen top, meiner hängt an meinem küchen-vic und wird mit dessen \"unnützer\" kleiner klinge bedient, die praktischerweise auf der ösenseite liegt.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        06.07.2010
        von: Frank F. ,
        geht doch................

        Es ist zwar etwas mühsamer als mit den großen \"Sticks\", aber es geht. Bei mir hat es nach 7 „Abreigungen“ auf einen Zunder aus Birkenrinde und feinen Tannenästen gebrannt.
        Allerdings habe ich auch Erfahrung von den großen Sticks mitgebracht.
        Mann sollte immer auch das Gewicht im Auge behalten. Er wiegt nur ein fünftel des großen Sticks. Für rund 45 gr weniger reibe ich gerne mal öfters.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        16.03.2010
        von: Markus B. ,
        wirkungsvoll wie eine Wunderkerze auf 1m Abstand

        ich habe mir diesen Mg-Stab ca. vor einer Woche gekauft und musste feststellen, dass er absolut sinnlos ist. Man kann höchstens Watte oder Taschentücher zum glimmen bringen. Die Funken \"fliegen\" ca. 5cm weit und sind sofort erloschen. Aber zum Anzünden von Gaskochen hervorragend geeignet, deswegen 2 Sterne von mir.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        08.03.2010
        von: Sebastian M. ,
        Warum in drei Gottes Namen.....

        ...habt ihr nicht die vernünftigen von Primus oder Light my Fire im Programm?
        Das Prinzip ist super (dafür die Sterne), mit wenig Übung kann man damit Taschentücher und Klopapier entzünden, mit mehr Übung Gras und Rinde, ohne Übung jeglichen Kocher. Am besten nicht mit dem Blechstreifen, sondern mit dem Messerrücken. Ein absolutes \"muss\", kann nass werden, ist unempfindlich und spart Streichhölzer!
        Allerdings bleibt die Eingangsfrage, warum hat (fast) jeder Trekkingladen die bewährten Teile im Programm und ihr nur das Ortec Ding?
        Ich bleibe bei Primus und Light my Fire, die bekommen 5 Sterne;-)
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klicke jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein