Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        • Scubi 1 1
        • Scubi 1 2

        Nortik Scubi 1 - Kajak

        Artikel-Nr.: 200287002
        649,00 €
        sofort lieferbar
        Farbe
        blau/schwarz
        <
        >
        Größe
        Auf die Merkliste
        Auch in deiner Filiale erhältlich? Die Angaben sind ohne Gewähr!
        In Düsseldorf  Z. Zt. nicht vorrätig
        Abholen in der Filiale So funktioniert's

        Spare Dir mit Click & Collect die Versandkosten und lasse Dir Deine Bestellung in eine Globetrotter Filiale liefern. Wähle dazu im Bestellprozess Deine gewünschte Filiale aus. Sobald Du Deine Bestellung in der Filiale abholen kannst, erhältst Du von uns eine E-Mail. Dann hast Du 7 Tage Zeit, Deine Bestellung abzuholen. Probiere vor Ort das von Dir bestellte Produkt gleich bei Abholung noch an. So sparst Du Zeit, da Du im Fall einer Retoure den Artikel Direkt in der Filiale zurückgeben kannst. Und wenn Du noch etwas vergessen hast, kannst Du es gleich aus der Filiale mitnehmen.

        Verfügbarkeit in anderen Filialen
        Bonn: Vorrätig
        Dresden: Vorrätig
        Hamburg-Barmbek: Vorrätig, knapper Bestand
        München: Vorrätig
        Video

        Der kultige Einsitzer für spontane Touren!

        Ein unkompliziertes Freizeitkajak für Urlaube, Wochenendtouren und spontane Fahrten nach Feierabend. Möglich wird dies durch das kleine Packmaß und den schnellen Aufbau des Einsitzers.

        Der Mix macht’s – Luftelemente plus Alugestänge

        Die Kombination aus einem minimalistischen Aluminiumgestänge und seitlichen Luftelementen sorgt für die nötige Steifigkeit und Fahrstabilität des Hybriden. Die Außenhaut besteht aus reißfestem PVC, ein installierter Kielstreifen schützt zusätzlich vor Abrieb. Das kompakte Scubi ist durch seine leichte Bauweise ideal für alltägliche Touren auf ruhigen Gewässern.

        Leichter Transport, schneller Aufbau

        In dem mitgelieferten Packsack, der sich auch bequem als Rucksack tragen lässt, können Sie den Scubi mühelos zur Einsatzstelle transportieren! Vor Ort ist das Scubi schnell einsatzbereit: das aufs Wesentlichste reduzierte Gestänge ist fix positioniert und die Luftschläuche sind schnell gefüllt. Mit etwas Übung ist der Einsitzer innerhalb von 10 bis 15 Minuten fahrtüchtig!

        Im Lieferumfang inbegriffen: 
        Pack(ruck)sack, Spritzschürze, Deckbeleinung, D-Ringe, Luftpumpe und Reparaturset.

        Technische Details
        Farbe
        blau/schwarz
        Größe
        1
        Gewicht
        10500 g
        Länge
        320 cm
        Breite
        75 cm
        Packmaß
        88 cm x 18 cm x 37 cm
        Sitze
        1
        Zuladung
        110 kg

        Passendes Zubehör

        Unsere Empfehlungen 

        4,25
        16 Bewertungen
        25% empfehlen dieses Produkt
        Bewertung verfassen

        Hinweis: Bitte beachte, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
        Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.

        Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht.

        Nutzungsbedingungen: Bitte beachte die   Nutzungsbedingungen:
        Hilfreichste höchste Bewertung
        von: Robert K. ,

        Positiv überrascht Ich habe mir das Scubi letzten Sommer gekauft (nicht bei Globetrotter, da war es leider ausverkauft) und bin nach mehreren Fahrten auf Flüssen und der Ostsee von diesem kleinen Boot sehr angetan. Nach drei mal üben ist eine Aufbauzeit von nur zehn Minuten prob...

        Kompletten Beitrag ansehen
        Hilfreichste niedrigste Bewertung
        von: Christoph L. ,
        Wir haben auf der Globeboot 2016 am Chiemsee ein paar Boote ausprobiert. Beim Globetrotter München nannten wir dann unser Vorhanden, zwei Scubi 1 erwerben zu wollen und den Einsatzzweck (Isar und Seen die Seen im Bayerischen Oberland). Wir wurden daraufhin nur gefragt ob wir auch...
        Kompletten Beitrag ansehen

        13.10.2018 Fehlkonstruktion
        von: Jens B.
        Hatte viel über das scubi 1 gelesen bevor ich es gekauft habe und bin komplett enttäuscht. Das Boot ist ausserordentlich anstrengend im Aufbau. Man muss die mittelstange, die aus 2 teilen besteht im Boot zusammensetzen, das benötigt unglaublichen Aufwand und der Laie denkt gleich bricht alles kaputt. Aber das schlimmste ist und das sagt einem keiner, die bootshaut ist nicht akzeptabel, warum werden so viele Boote im geflickten Zustand verkauft, weil man sich das Boot wenn man es sich nicht auf Sand oder rasen aufbaut, sofort kaputt scheuert in der aussenhaut und zwar beim ersten Aufbau, das sind 650,-- verschenkte Euro gewesen!!!!! Die fahreigenschaften kann ich auch nur als mittelmässig bezeichnen. Globetrotter hat mir das boot sofort umgetauscht und da ich nicht sofort verstanden hatte nach einmaligen Aufbau des bootes woher das Leck kam, habe ich dummerweise den gleichen Fehler noch mal gemacht. In jeder gebrauchsanweisung stehen häufig unnötige warnhinweise, aber in der vom scubi nicht, es würde wohl kaum noch jemand das scubi kaufen, ich würde dieses Boot nicht wieder kaufen, eher den Kaufpreis spenden für sinnvolle dinge!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        schmal
        weit
        Passform
        20.09.2018 Guter Kompromiss aus Gewicht, Fahreigenschaften und Aufbauzeit
        von: Alexander M.
        Um es gleich vorweg zu nehmen: Bei den Luft- und Faltbooten gibt es leichtere, welche mit besseren Fahreigenschaften und einer geringeren Aufbauzeit. Nur für gewöhnlich leidet mindestens einer der drei Punkte, wenn ein anderer maximiert wird: Wer es wirklich leicht und schnell will, greift zu Pakrafts. Die fahren sich dann aber halt auch schlechter. Wer es schnell will, greift zum klassischen Faltboot mit entsprechendem Nachteilen an Gewicht und Aufbauzeit. Luftboote von Gumotex und Grabner sind schnell aufgebaut und haben gute Fahreigenschaften, aber keinen festen Kiel und sind immer noch etwas schwerer als das Scubi.

        Für mich ist das Scubi hier der perfekte Kompromiss, auch in Sachen Stauraum, Stabilität und nicht zuletzt Preis.
        Ich hab das Boot auf dem Rücken mit dem Rad zu meinem Hausfluss transportiert für eine Feierabendrunde, mal eine Wochenendtour gemacht und sogar schon einwöchige Paddelurlaube verbracht. Wenn man großes Übernachtungsgepäck (Isomatte, Zelt, evtl. Schlafsack) hinten einbaut bevor man aufpumpt, kann man nochmal mehr Platz rausholen. Über Nacht sollte man eh etwas Luft ablassen und kommt so wieder an die Sachen. Aber auch so bietet das Scubi Platz auf Deck für kleines Gepäck (Stichwort: Ultraleicht).

        Die Tasche ist wirklich knapp, aber wenn man das Falten erstmal raus hat, passt da auch noch mein vierteiliges Paddel und kleines Zubehör wie Manometer, Handtuch, Schwamm usw. rein. Nur die Pumpe und Weste transportiere ich extra (auf dem Rad kann man die Weste z.B. anziehen, dahinter den Rucksack und die Pumpe auf den Gepäckträger).
        Das Scubi kann bei sehr unsanften Grundkontakt durchaus Löcher bekommen. Hier hilft den Fluss zu lesen und immer etwas wasserdichtes Panzertape dabei zu haben. Von meinen vielen Grundkontakten führten nur die wenigsten zu Schrammen (ohne Wassereintritt) und nur einer zu einem Loch, das aber schnell und zuverlässig mit Tape geflickt werden konnte.

        Ich bin 1,88m groß und mir passt das Scubi. Ich habe das Paddeln aber in einem Unikurs in Wildwasserbooten auf einem Großfluss gelernt, d.h. ich bin engere Boote gewöhnt – und mag den Bootskontakt sehr, da er das steuern erleichtert. Es gibt einen Abstandssack, den man vor dem Aufpumpen einbauen kann, der nochmal mehr Platz generiert. Hier muss man schauen, dass man eine für sich passende Position des Sackes findet. Im Zweifel nochmal etwas auf die Kielstange rauflegen, die sonst arg gegen die Fersen drücken kann.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        schmal
        weit
        Passform
        30.07.2018 Preis-Leistungs-Verhältnis top
        von: Stefan H. Verifizierter Kauf
        Das Faltkajak ist am Anfang sau schwer aufzubauen. Nach dem dritten Mal aufbauen geht es schon etwas besser. Ein wichtiges Teil (Splint, der die beiden Kielstangen verbindet) ist bereits beim ersten Mal Aufbau kaputtgegangen. Werde bei Globetrotter ein Ersatzteil anfordern, weil es sicher in der Garantiezeit kaputt gegangen ist.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        schmal
        weit
        Passform
        07.05.2018 Perfekter Allrounder für überall!
        von: Philipp G.
        Wie es bestimmt den meisten geht, habe ich mich im Vorfeld einige Wochen über Faltboote, Inflatables, etc. erkundigt. Nachdem ich mich auf zwei Kajaks (Advanced Elements Airframe, Nortik Scubi) eingeschossen habe, fiel mit die Entscheidung nicht mehr schwer, DENN bei ziemlich gleichem Fahrverhalten hat das Scubi einen entscheidenden Vorteil: Selbst wenn es mal Klitschnass eingepackt werden sollte, wir es keine Stoffflecken/Schimmel geben, da es keine Textilkomponenten enthält. Das AirFrame hingegen ist auf dem Deck komplett mit Ripstop Nylon versehen, so dass man trotz des Trocknens mit einem Handtuch ein feuchtes Kajak vor sich hat, welches auf jeden Fall zuhause noch einmal aufgehängt werden müsste. Das war für mich der entscheidende Kaufgrund, da ich das Kajak oft für spontane Fahrten im Kofferraum lasse.

        Das Fahrverhalten ist m.E. ziemlich gut, da das Boot unten keine Luftkissen hat, liegt es relativ tief im Wasser und hat einen guten Geradeauslauf. Am besten belädt man das Kajak jedoch mehr vorne als hinten, da der vordere Teil sonst sehr weit aus dem Wasser ragt und eine leichte Beeinträchtigung des Geradeauslaufs herbeiführt. Einen Stern muss ich leider für die Konstruktion abziehen (nicht gravierend), da es sehr schwer ist, dass Kajak so aufzubauen dass es 100%ig in der Spur bleibt. Weichen die Positionen der Luftkissen nur leicht von der Symmetrieachse ab, verlässt das Scubi nach 2-3 Paddelschlägen leicht den Kurs.

        Ein kleiner Tipp: Nach den ersten Fahrten ist mir immer aufgefallen, dass im Scubi Wasser ist. Nach Rücksprache mit dem Hersteller liegt das daran, dass die Nähte von Oberdeck nicht abgedichtet sind, sondern nur genäht wurden. Mit Sicherheit ein Verbesserungsvorschlag. Ich habe das jedoch ganz gut mit einer Tube AquaSure in den Griff bekommen, danach war kein Wasser mehr drin.

        Stört einen das alles nicht groß und sucht man ein Kajak für spontane Fahrten oder kleinere Touren, ist das Scubi perfekt. Der Aufbau gelingt meist innerhalb von 10 min.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        schmal
        weit
        Passform
        07.07.2017 Lieblings-Kajak
        von: Petra S.
        Das Scubi fahre ich jetzt im 4. Jahr und bin immer noch restlos begeistert von dem Boot. Das Kajakt lässt sich mühelos auf einer Schulter tragen und ist im Einsatz einfach unschlagbar. Sicherlich ein Kompromiss wenn man damit alle Gewässer befahren will. Auf Seen und breiteren Flüssen ohne ganz flache Stellen ist es ein echter Freund. Bis jetzt habe ich einmal die Bootshaut reparieren müssen. Es ist ein Kajak für kleine, leichte Personen. Mein Mann hat sich mit seinen fast 2 Metern das Framura von Gomutex gekauft und kommt damit gut zurecht. Das Scubi bekommt von mir fünf Sterne. ...aber nicht der Aufbau und der Rucksack. Das Boot lässt sich gut auf dem Rücken tragen, wenn man es wieder reinbekommt. Liebe Fa. Outtrade: Macht den Rucksack doch etwas geräumiger, dann passt auch alles rein! Der Aufbau klappt, wenn die Stange sitzt. Beim runterdrücken dieser brauche ich meist Unterstützung (was mich dann ärgert). Nach 4 Jahren dauert bei mir der Aufbau immer noch mindestens 30 Minuten.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        schmal
        weit
        Passform
        28.07.2016
        von: Burkhard B.
        Eigentlich schreibe ich keine Bewertungen, weil mir das zu blöd ist und ich keinen Mitteilungsdrang habe, wie manch einer vielleicht. Aber als ich eben die Bewertung einer der Vorschreiber gelesen habe, juckte es mich nun doch zu sehr. Das scubi ist doch kein Boot fürs Wildwasser! Wenn man das arme Boot die Isar runterjagt – und diese ist in vielen Abschnitten ein WW-Fluss – dann ist es doch klar, dass bei wahrscheinlich vehementer und zahlreicher Grundberührung die Haut irgendwann einen Schaden nimmt. Es ist wie mit allem: Kaputt bekommt man es immer, wenn man nur will.

        Meine Frau und ich paddeln seit ungefähr 4 Jahren zwei scubis, haben sie fast in jedem Urlaub dabei, meistens im Wohnmobil und wo immer sich die Gelegenheit bietet, gehen wir aufs Wasser. Dabei bewegen wir uns auf geeigneten Flüssen, Seen oder auch mal an der Küste bei ruhigen Bedingungen, also sicher nicht im Wildwasser für das es Luftboote oder Plastikschüsseln gibt. In den vier Jahren haben wir bisher erst einen Spanten ersetzen müssen und zwar weil wir den irgendwo liegen lassen haben. Wir würden unsere beiden schnuckligen scubis jederzeit wieder kaufen. Das soll hier keine Werbehymne auf die Boote sein, aber das sind einfach unsere Erfahrungen, die wir nicht missen möchten.

        Man muss doch die Kirche im Dorf lassen und die Ausrüstung so nutzen wie es auch vorgesehen ist. Wenn ich mit meinem Specialized Rennrad die Downhillstrecke nehme sollte ich mich danach auch nicht wundern, dass das Teil nicht mehr ganz wie neu aussieht…

        In diesem Sinne wünsche ich allen Paddlern immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        06.06.2016
        von: Christoph L.
        Wir haben auf der Globeboot 2016 am Chiemsee ein paar Boote ausprobiert. Beim Globetrotter München nannten wir dann unser Vorhanden, zwei Scubi 1 erwerben zu wollen und den Einsatzzweck (Isar und Seen die Seen im Bayerischen Oberland). Wir wurden daraufhin nur gefragt ob wir auch EInsatz im Salzwasser planen würden, das wir verneinten. Da nur noch eine beiden gewünschten Farben vorhanden waren, bestellten wir das andere vor und holten es einige Tage später.

        Die positiven Eigenschaften wurden bereits beschrieben (geringes Gewicht, recht einfacher Aufbau, für die Größe überraschendes Fahrverhalten...).

        Nach mehreren erfolgreichen Einsätzen mit dem einen Kajak wollten wir dann nachdem das zweite auch da war einen Einsatz auf der Isar wagen (Bereich mit WWI, 03.06.2016). Leider wurde dieser den Booten zum Verhängnis. Die Boote scheinen nicht geeignet, um einem (in fließendem Gewässer unvermeidbaren) Kontakt mit Boden / Steinen zu widerstehen. Beide Boote haben mehrere Löcher / Risse unterschiedlicher Größe davon getragen, hier beispielhaft direkt neben dem schmalen Kielstreifen. https://picload.org/image/rgparcca/dsc_1045.jpg

        Da der Sitz mit dem kompletten Gewicht auf die untere Stange drückt, scheint es hier schon bei leichtem Bodenkontakt zu Schäden zu kommen.

        Schade, ich hätte den Booten etwas mehr zugetraut, vor allem weil bei der Beratung kein Einwand gegen einen Einsatz auf der Isar kam. Sie erfüllen leider nicht den Zweck für den ich sie erworben habe, da ich nicht ausschließlich auf Seen fahren möchte.

        Die vom Marketing beworbene "spontanen Fahrten nach Feierabend" sind spotan wie sie klingen. Nachdem man im Wasser ist man eine ganze Weile mit dem Boot beschäftigt, da man es zu Hause die einzelnen Teile nochmal zum trocken aufhängen muss.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        03.05.2015
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! 
        Leicht aufzubauen. Optimal zu verstauen und trotzdem super zu fahren. Für Gelegenheitspaddler die richtige Wahl.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        22.03.2015
        von: Frank K.
        Flexibel, wendig, klasse...

        Nach vielen Jahren mit einem Faltboot-Zweier entschieden wir uns im vergangenen Jahr für zwei Scubis als Zweitlösung. Eine gute Entscheidung.

        Ursprünglich wollten wir als "Zweitboot" ein Luftboot erwerben. Ziel: benötigten Platz im Kofferraum minimieren, da das Faltboot oft aus Platzgründen nicht mitgenommen werden konnte. Nach einer Testfahrt in einer Globetrotter-Filiale wurde dieser Plan sofort gestrichen und durch einen neuen ersetzt:
        zwei Schubs mussten her!
        Die Lage im Wasser, Sitzposition, die Stabilität und der Geradeauslauf waren zu überzeugend. Weiterhin das extrem geringe Packmaß und die kurze Aufbauzeit.

        Die Boote gingen dann mit auf Reise und wurden auf diversen Flüssen, Seen und in Küstengewässern getestet. Ohne jegliche Beanstandung. Spurtreue, Stabilität, Wendigkeit und Flexibilität waren überzeugend.

        Einzig die geringe Größe verhindert, dass man mit diesem Boot Mehrtagestouren machen kann, da der Platz für Gepäck äußerst eng bemessen ist. Es sei denn, man schränkt sich etwas mehr ein, als man es bei Bootstouren gewöhnt ist. Personen über 1,80/1,85m sollten sich lieber auch ein anderes Modell suchen. Aber bis 1,80m ist die Größe ausreichend.

        Nach der ersten Übung ist der Aufbau in >15 min zu erledigen. Lediglich beim Wiedereinpacken ist es uns nie wieder gelungen die mitgelieferte Luftpumpe wieder in die Transporttasche zu bekommen, obwohl sie da mal drin war. Dafür ist die Tasche zu klein.

        Fazit:
        Wir sind mit den Booten äußerst zufrieden und haben den Kauf nicht nur nicht bereut, sondern sind darüber sehr froh. Endlich können wir die Boote immer und überall mit hinnehmen. Packmaß, geringes Gewicht und kurze Aufbauzeit, sowie die (für diese Bootsklasse) überragenden Fahreigenschaften machen das Boot zum absoluten KAUFTIPP!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        18.10.2014
        von: Matthias A.
        Insgesamt ein gutes Boot

        Die voranstehenden Bewertungen treffen weitgehend zu.

        Allerdings waren die zunächst gelieferten Luftschläuche undicht und mussten von Globetrotter Köln zweimal getauscht werden. Bei den zunächst gelieferten Schläuchen konnte man die entweichende Luft sogar hören. Boot war nicht fahrtüchtig. Bei den sodann gelieferten Schläuchen war der Luftverlust schon deutich geringer. Aber schon nach wenigen Stunden fühlten sich die Schläuche weich an.

        Nun habe ich aber endlich Schläuche, die wirklich dicht sind und auch bei stundenlanger Fahrt ist kein Druckverlust mehr feststellbar.

        Für die kompakten Maße läuft das Boot überraschend leichtgängig und schnell. Sehr kippstabil. Allerdings ist der Geradeauslauf meines Erachtens nicht überragend, das Boot hat einen gewissen Linksdrall, der sich auch durch Sorgfalt beim Aufbau und Augenmerk auf gerades Sitzen im Boot nicht korrigieren lässt.

        Bei meiner Größe von 1,86m ist das Boot zudem auf Dauer etwas zu kurz und unbequem. Da ich einen vergleichweise langen Oberkörper und dementsprechend kürzere Beine Habe, kann ich auch nicht garantieren, dass andere Personen mit 1,86 m überhaupt mit dem Boot zurechtkommen. Unbedingt vor dem Kauf testfahren!!!

        Fazit: Ideal für den Feierabendeinsatz, da Gewicht und Pakmaß unschlagbar und das Boot schnell aufgebaut ist. Das Boot kommt ohne viel Anstrengung auf ein vernünftiges Tempo, sodass auch der Spass nicht zu kurz kommt.

        Im Hinblick auf den günstigen Preis trotz der vorbeschriebenen kleinen Schwächen also volle Punktzahl!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        28.09.2014
        von: Manuel R.
        Wendig & transportabel

        Grundsätzlich ein super Boot. Es ist sehr transportabel, man kann also auch locker mit dem Rad zum Einsatzort fahren und dort direkt loslegen. Sehr schön. Es fährt super, wirkt von der Außenhülle her robust und ist an sich gut zu handeln. Vieles wurde in den vorangegangenen Bewertungen ja auch schon gesagt. Ein paar kritische Anmerkunge aber noch:

        - Die beiliegende Anleitung ist absolut nicht zeitgemäß, schlecht kopiert, fehlende bzw streifige Bilder, mißverständlich Formuliert. Das könnte echt leicht geändert werden. Googelt man nach der selbigen, sind zwar die Bilder usw in Farbe, sie entspricht dort jedoch nicht dem Modell, welches ich erworben habe. Die Konstruktion ist eine andere.

        - Die mitgelieferte Tasche ist so knapp bemessen, daß man das Boot eigentlich weder darin befördern, noch lagern möchte, da es dann sehr scharf geknickt wird. Ein paar cm mehr Stauraum hätten es gelöst und wären wohl kaum teurer in der Herstellung.

        - Die Konstruktion mit den auf das Gestänge aufsteckbaren Bug- und Heckplatten, welche dann in den Spitzen des Bootes sitzen, ist zwar soweit in Ordnung aber etwas fummelig. Völlig unverständlich ist mir jedoch, warum dabei ein relativ dünnes Material verwendet wurde, was zudem ziemlich porös erscheint und sehr brüchig ist. Ich meine, es wimmelt heutzutage nur so von guten und stabilen und trotzdem leichten Kunststoffen auf dem Markt. Die Teile sind so gebaut, daß der Halt auf dem Gestänge auf einer gewissen Spannung basiert und dabei gibt es einen klar vorhersehbaren Belastungspunkt. Und prompt dort ist das Material nach kurzer Zeit gebrochen ohne Gewaltanwendung. MINUS!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        03.04.2014
        von: Richard Ziegler Z.
        Abschied vom Motorsport

        Genial das Teil,der schwimmt sogar in Milch;)
        Nach dem meine Kayaktouren mit dem PE Robson
        immer mehr durch die hin und Rücktransporte zum
        Motorsport auswuchsen, habe ich endlich eine bezahlbahre Alternative in ordendlicher Qualität gefunden.
        Einmal zur Probe aufgebaut, dann verpackt mit dem Bike zum Bahnhof und vom Ziel Richtung Heimat gepaddelt.
        Da ich meist auf Zahmwasser unterwegs bin vermisse ich den festen schweren Rumpf von meinem PE Wanderkayak nicht mehr, der Scubi liegt tadelos im Wasser und läuft super flott geradeaus ist aber trotzdem drehfreudig! wenns heftiger wird trage ich das Federgewicht einfach um, das ist so was von lässig!
        Von der Verarbeitung war ich positiv überascht,hatte doch ein dünnhäutiges Planenboot erwartet. Da wir auch schon länger ein Gumotex Palava in benutzung haben, ist das Aussenmaterial vom Nortik ebenbürtig. Auch der Sitz und die Innenschläuche sind wertig, so das wir wohl die nächsten Jahre Freunde bleiben und das Festboot in die Auktion geht.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        28.07.2013
        von: Heike N.
        Konkurrenzloses Fahrverhalten

        In diesem Kajaksegment absolut konkurrenzlos:
        + durch geringes Gewicht, sowohl aufgebaut, als auch im Packsack problemlos transportierbar
        + absolut stabile Konstruktion mit sehr guter Spurtreue trotz geringer Länge - exzellente Wendigkeit
        + gutmütiges Fahrverhalten in jeder Situation - selbst bei erhöhtem Wellengang und bei steifen Winden
        + ausreichend Stau- und Packmöglichkeiten für Tagestouren
        + trotz günstigem Preis stimmen Leistung und Material - bisher etwa 300 km ohne Probleme
        - leider müssen bei Tagestouren (etwa nach 4 bis 6 Stunden - je nach Sonneneinstrahlung) und bei Mehrtagestouren die Luftsäcke nachgepumpt werden - kleine Fußpumpe passt ins Heck...
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        22.07.2013
        von: sven r.
        ein grossartiges preisleistungsverhaeltnis

        in kombination mit dem 4er paddel von gumotex ( fuehrt globetrotter leider nicht mehr ) und einer kleinen pumpe ( fuehrt globetrotter gar nicht ) ist das boot ein echter gluecksgriff: es gibt kein anderes boot von dem sich 2 exemplare ( mit allem drum & dran ) im smart-kofferraum (!!) transportieren lassen. der gesamte aufbau ist auch nach laengeren "training" kaum unter einer halben stunde zu realisieren. besonders zarte personen kommen beim zusammenbau der kiellinie an ihre grenzen. im sitz steckt, besonders fuer laengere touren, noch verbesserungspotential: wir haben ihn mit einem canadiersitz c5 ( fuehrt globetrotter nicht ) "aufgeruestet" das verhalten im wasser ist fuer eine derartige konstruktion ausgesprochen gut. alles in allem ist es ein super boot, das auf dem markt absolut konkurenzlos ist.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        14.07.2013
        von: Arne B.
        Kein übertreibung - es ist einfach klasse

        Ich habe mir das Scubi 1 ende Juni gekauft, geliefert wurde promt, so konnte ich schon gleich Anfang Juli damit auf dem See (Lenitzsee) herum Paddeln. Es hat auch bei unruhiger See gute fahreigenschaften - z.B. Wellengang verursacht durch Motorboote und Yachten (macht laune), oder Wetterbedingt. Es ist wendig und man kommt zügig vorwärds beim Paddeln (kein bißchen träge). Ich trage die Tasche wie ein Rucksack auf dem Rücken, seitlich befestige ich die Paddel (doppelpaddel) und fahre gemütlich zum See. Aufbau klappt nach einer gewöhnungsphase zügig und es läßt sich ebenso schnell in der Tasche verstauen (man sollte es jedoch vorher trocknen lassen). Schön kompakt das ganze und macht Spass. Meine nächste kleine minitur soll dann im Spreewald sein ...
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        27.01.2013
        von: Robert K.
        Positiv überrascht

        Ich habe mir das Scubi letzten Sommer gekauft (nicht bei Globetrotter, da war es leider ausverkauft) und bin nach mehreren Fahrten auf Flüssen und der Ostsee von diesem kleinen Boot sehr angetan. Nach drei mal üben ist eine Aufbauzeit von nur zehn Minuten problemlos möglich, das Boot ist so leicht dass ich am Oberlauf der Alster einfach im seichten Wasser aussteigen, mir das Boot unter den Arm klemmen und damit mühelos die Uferböschung erklimmen konnte als vor mir zu viele Hindernisse im Wasser waren. Mit 1,70 bin ich wahrhaft kein Herkules was zeigt wie leicht auch kleine Personen damit umgehen können.
        Für seichte kurvenreiche Gewässer finde ich das Scubi wegen seiner Wendigkeit und dem geringen Tiefgang ideal. Dort, wo z.B. einem Schäferhund das Wasser gerade bis zum Bauch reicht, kann ich mit dem Scubi noch fahren ohne Grundberührung, das hat mich wirklich erstaunt. Auf der Ostsee musste ich feststellen, dass das Scubi kaum langsamer ist als mein Triton Ladoga, das vom Schnitt ja viel besser für offene Gewässer gedacht ist. Auch in höheren Wellen und bei ordentlich Wind macht das Scubi zum Wellenreiten in Strandnähe richtig Spaß und läuft trotz seiner geringen Länge erstaunlich spurtreu, was vermutlich damit zusammenhängt, dass der Bootsboden eine durchgehende Kielstange hat und nicht mit Luft gefüllt ist, eine Steueranlage habe ich dort nicht vermisst. Selbst ein komplett mit Wasser bis zur Oberkante gefülltes Scubi lässt sich noch mühelos zurück zum Strand steuern, durch die gut gefüllten seitlichen Luftschläuche ist das Boot unsinkbar. Gepäckfahrten über z.B. ein verlängertes Wochenende kann ich mir damit gut vorstellen. Im Boot selber gibt es zwar fast keinen Stauraum, aber auf dem Vorder und Achterdeck sind Gummischnüre ausreichend vorhanden um bei Bedarf zwei mittelgroße wasserdichte Säcke zu befestigen. Ich sitze im Boot übrigens sehr bequem, der feste Sitz stützt mit seiner halb hohen Rückenlehne auch gut den Rücken auf langen Touren. Nach fünf Stunden im Scubi taten mir die Arme weh vom Paddeln, aber nicht der Rücken. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das Scubi für große Leute über 1,80 genug Raum für die Beine bietet, dass sollte vorher ausprobiert werden. Die Bootshaut ist sehr robust, ich bin mit dem Boot mehrfach auf Ästen und Steinen aufgesessen, ohne tiefe Schrammen oder erkennbaren Schaden am Material feststellen zu können. Das kleine Packmaß des Scubi im reisetaschengroßen Rucksack relativiert sich allerdings etwas, weil dort weder zweigeteilte Paddel noch die voluminöse Doppelhubpumpe aus dem Lieferumfang hinein passen. Also hängen Paddel und Pumpe bei mir noch außen dran wenn ich das Boot zur Einsetzstelle trage. Ich finde das Scubi ist trotz allem ein tolles und enorm vielseitiges Boot zu einem akzeptablen Preis das man leicht mitnehmen kann und man hat richtig Spaß damit.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein