Produkte

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Mini Works EX


       Zum Heranzoom mit der Maus über das Bild fahren - Zum Vergrößern klicken

      MSR
      4,2 von 5 Sternen
      5 Sterne 40
      4 Sterne 4
      3 Sterne 1
      2 Sterne 3
      1 Stern 1

      MSR Mini Works EX  - Trinkwasserfilter

      Artikel-Nr. : 107393
      109,95 €
      sofort lieferbar
      Größe
      Auf die Merkliste
      Auch in deiner Filiale erhältlich?
      In Ulm verfügbar
      Verfügbarkeit in anderen Filialen
      Berlin: Vorrätig
      Köln: Vorrätig
      Dresden: Vorrätig
      Frankfurt: Vorrätig
      Hamburg: Vorrätig
      München: Vorrätig
      Stuttgart: Vorrätig
      Ulm: Vorrätig
      Video
      Anleitung herunterladen

      Toller Reisefilter mit Aktivkohle- und Keramikfilter

      Ein sehr durchdacht konstruierter Wasserfilter mit langlebigem Keramikelement (gegen Bakterien/Protozoen) und Aktivkohlekern. Er ist leicht bedienbar und ausgezeichnet zu reinigen. Ein Überdruckventil bestimmt, wann der Filter zu reinigen ist (und verhindert so evtl. gewaltsam durchgedrückte Erreger); die Wandungsstärke des Filterelements ist durch eine abnehmbare Messlehre prüfbar. Zähes PU-Gehäuse mit Klarsicht-Pumpenoberteil (die Verschleißteile sind auswechselbar) und sehr dicken O-Ring-Dichtungen. Passt auf die meisten Flaschen mit Weithalsgewinde und Ortlieb-Wassersäcke.
       
      Lieferumfang:
      - Mini Works EX
      - Vorfilter
      - Silikonschlauch
      - Schwimmer
      - Abdeckkappe
      - Reinigungsschwamm und Netzbeutel

      Technische Details
      Gewicht
      455 g
      Filterart
      Keramik
      Größe
      210 x 95 mm Ø
      Wirkt gegen
      Bakterien/Protozoen
      Kapazität
      2000 l
      Filterleistung
      1 l/min
      Porengröße
      0,0002 mm
      Größe
      210 x 95 mm Ø

      Passendes Zubehör

      Mini Works Ersatzfilter - Trinkwasserfilter
      MSR
      59,95 €
      -0% Neu
      Silicon Fett
      Mc Nett
      5,95 € (100 g = 85,00 €)
      -0% Neu
      Dromedary Bag - Wassersack
      MSR
      ab 39,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      4 L 6 L 10 L
      -0% Neu

      Unsere Empfehlungen 

      Guardian - Trinkwasserfilter
      MSR
      349,95 €
      -0% Neu
      Sawyer Wasserfilter - Trinkwasserfilter
      Care Plus
      34,95 €
      -0% Neu
      Personal
      LifeStraw
      26,95 €
      -0% Neu
      Vario - Trinkwasserfilter
      Katadyn
      119,95 €
      -0% Neu
      Hiker pro - Trinkwasserfilter
      Katadyn
      89,95 €
      -0% Neu
      Mini Keramikfilter - Trinkwasserfilter
      Katadyn
      134,95 €
      -0% Neu
      Combi - Trinkwasserfilter
      Katadyn
      229,95 €
      -0% Neu
      Pocket Keramikfilter - Trinkwasserfilter
      Katadyn
      349,95 €
      -0% Neu
      4,2
      55 Bewertungen
      Bewertung verfassen
      4,2 von 5 Sternen
      5 Sterne 40
      4 Sterne 4
      3 Sterne 1
      2 Sterne 3
      1 Stern 1

      Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
      Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.

      Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet.

      Nutzungsbedingungen: Bitte beachten Sie die   Nutzungsbedingungen:
      Hilfreichste positive Meinung
      von: Jutta M. ,

      Konkurrentenhetze Ich frage mich seit Langem woher die teils vernichtenden Urteile über diesen Filter stammen könnten. Irgendjemand der Presse-, Marketing oder Öffentlichkeitsabteilung, vielleicht von Katadyn, kopiert seit einiger Zeit die immer gleichen Legenden über den MSR- F...

      Kompletten Beitrag ansehen
      Hilfreichste negative Meinung
      von: Tested in Per U. ,
      Ventil nach 2 Wochen kaputt Dieses auf den ersten Blick sehr solide Gerät verblüffte mich zuerst damit, dass der Filter sich sehr schnell zusetzte (ca. 5 Liter), obwohl sauberes peruanisches Wasser gefliltert wurde (der Geschmacksunterschied war jedoch enorm!). Das sollte mich a...
      Kompletten Beitrag ansehen

      26.09.2016
      von: Steffen K. ,
      Ein must have!
      Seit mehr als acht Jahren im Einsatz. Jetzt erst kommt die Filterkerze an das Toleranzmaß. Wer nicht gerade ein Grobmotoriker ist, kommt mit dem Filter super zurecht. Bei empfindlichen Verdauungsorganen sehr empfehlenswert.
      Wir hatten dies bezüglich auf Grund der Filterei nie Probleme.
      Und wer Draussen keine Zeit und Geduld aufbringt, der wird mit dem Aufdrehen des heimischen Wasserhahnes wohl besser aufgehoben sein.
      Klare Kaufempfehlung.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      09.06.2016
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Größe 210 x 95 mm Ø
      Super praktisch, einfach zu handhaben und einfach zu reinigen. Das gefilterte Wasser schmeckt, wie es sein soll. Bedenkenlose Nutzung.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      29.05.2016
      von: Oliver B. ,
      Ich benutze diesen Filter, immer noch mit der ersten Filterkerze, seit einigen Jahren ohne jemals Probleme gehabt zu haben.
      Weder mit dem Filter noch mit meinem Gesundheitszustand.
      Er liefert, aus miefigen Quellen und ..., geschmacksneutrales und offensichtlich sauberes Wasser.
      Wenn das Wasser viele Schwebstoffe enthält, dann setzen sich diese natürlich auf dem Filter ab, aber das Reinigen gestalltet sich problemlos.
      Die einzelnen Teile des Filters sind sauber verarbeitet und robust.
      Das Gewinde des Filters passt auf meinen Ortliebwassersack und hilft so dabei den Wassertransfer sauber über die Bühne zu bringen. An dieser Nahtstelle ist Hygiene besonders wichtig.
      Wie lange das Filtern dauert weiß ich nicht. Ich habe die Zeit nie gemessen.
      Der Filter war zuletzt in der Türkei auf dem lykischen Weg in Gebrauch (2016).
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      25.09.2015
      von: Jörg S. ,
      Spitzen Teil!
      Auf unser Trekking- Tour durch die Hochanden bereiteten wir täglich ca. 15 Liter Wasser mit dem Filter auf. Es geht wirklich leicht und das Reinigen ist einfach.
      Tolle Idee mit dem Schwimmer am Ansaugschlauch.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      25.11.2014
      von: Jo P. ,
      Oh man arme Welt

      Welcher Idiot filtert "glasklares Wasser" aus norwegischen Flüssen? Kommt mal auf die Welt Leute....
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      12.08.2014
      von: Jonny H. ,
      Uneingeschränkte Kaufempfehlung!

      Habe den Filter grade eine Woche in Schweden getestet :-)
      Und bin vollauf zufrieden! Selbst aus fragwürdig-stinkiger Brühe hat der Filter klares, frisches absolut geruchsfreies Trinkwasser gezaubert. Zugegeben ich konnte bei Brackwasser jeden Liter die Kartusche reinigen (trotz Teebeutel um dem Ansaugkorb) und von 1-Liter/min war ich auch weit entfernt, aber das störte mich nicht.
      Allerdings hätte der Schlauch ruhig ein wenig länger sein können, aber das ist meckern auf hohen Niveau ;)
      Ich besitze leider keine Vergleichs Möglichkeit zu anderen Filtern, würde den MSR aber jederzeit wieder kaufen!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      04.08.2014
      von: Jörg K. ,
      Guter Filter – der k(l)eine Wunder vollbringt

      Für das Wandern in abgelegenen Gebieten braucht man einen zuverlässigen, leichten und dennoch stabilen Filter. Diese Eigenschaften hat der MSR. Es gibt sicher kleinere und leichtere, aber der MSR ist m.E. der richtige Kompromiss. Er ist kinderleicht zu bedienen und -obwohl komplett aus Kunststoff- ziemlich robust gebaut. Wenn das Wasser viele Schwebstoffe enthält (was man nicht immer sofort sehen kann), setzt sich der Filter manchmal recht schnell zu. Die Reinigung der Keramikpatrone ist aber schnell erledigt - der Filter lässt sich gut und ohne Werkzeug zerlegen und zusammesetzen. Wir haben (und benutzen) den Filter seit ca. 10 Jahren (meist in Kanada und den USA) und er hat uns noch nie im Stich gelassen. Die Angabe „1 Liter pro Minute“ ist allerdings „geschönt“; ich habe nie die Zeit gestoppt, geschätzt würde ich sagen, dass man für einen Liter etwa 3-5 Minuten braucht. Wenn man nach einem Wandertag 4-6 Liter fürs Trinken und Kochen benötigt, ist man also schon mal eine knappe halbe Stunde beschäftigt. Sehr praktisch ist, dass der Filter direkt auf die Wassersäcke von Ortlieb & Co. und Trinkfalschen mit Großgewinde passt.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      07.05.2014
      von: Jutta M. ,
      Konkurrentenhetze

      Ich frage mich seit Langem woher die teils vernichtenden Urteile über diesen Filter stammen könnten. Irgendjemand der Presse-, Marketing oder Öffentlichkeitsabteilung, vielleicht von Katadyn, kopiert seit einiger Zeit die immer gleichen Legenden über den MSR- Filter in Outdoor-, Kanu-, Fernreiseforen.

      Nach fünf Litern Pumpleistung von klarem Wasser soll das Keramikelement dicht sein. Die Dichtungen sollen reißen etc.

      Vergleicht man diese Behauptungen mit den Urteilen in amerikanischen Foren, lösen sich alle deutschen, negativen Kommentare in Luft auf.
      In Alaska wird er beispielsweise sehr häufig als die zuverlässige Nummer 1 gegen Giardien genannt. Nun gut, ist ja auch ein Amiprodukt, aber trotzdem überzeugt der Miniworks auch im eigenen Gebrauch sehr zuverlässig.

      Das Pumpgehäuse portioniert die durch den Filter zu pressende Schmutzwassermenge ziemlich passend, sodass in Verbindung mit der Hebelwirkung mühelos gepumpt werden kann.
      Wenn man sich eine Nalegene-Weithalsflasche darunter schraubt, funktioniert dies in allen Lagen ohne das gefilterte Wasser wieder zu verkeimen.

      Alle anderen positiven Eigenschaften wurden bereits von Vorschreibern genannt.

      Kurzum, ein gutes Produkt das im Preisleistungsvergleich unschlagbar ist, auch wenn die 2000 Liter für die Haltbarkeit der Filterpatrone dagegensprechen sollten. Es ist jedoch eine einfache Rechnung die 2000 L durch den eigenen Tagesverbrauch zu teilen um die Nutzungsdauer abschätzen zu können.

      Dürfte für die meisten Jahresurlaube genügen. Für längere Touren gehört ohnehin ein Ersatzfilter wegen Bruchgefahr ins Gepäck.

      Den MSR-Miniworks bekommt man woanders ab 79,90 € - Die Mondpreise von Globetrotter muss man also auch nicht bezahlen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      21.04.2013
      von: c j. ,
      nur gut!

      Nachdem der erste Filter nach einem Urlaub verstopft war, hat dieses Gerät uns bisher nicht enttäuscht. Auch nach drei Urlauben ist nichts verstopft, es lässt sich leicht reinigen, das Wasser kommt klar und genießbar heraus. Lässt sich super an eine Trinkflasche von Nalgene anschließen, jedenfalls an ein Modell von vor 2 Jahren!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      22.03.2013
      von: Tested in Per U. ,
      Ventil nach 2 Wochen kaputt

      Dieses auf den ersten Blick sehr solide Gerät verblüffte mich zuerst damit, dass der Filter sich sehr schnell zusetzte (ca. 5 Liter), obwohl sauberes peruanisches Wasser gefliltert wurde (der Geschmacksunterschied war jedoch enorm!). Das sollte mich aber nicht weiter stören, da er nach einer Reinigung wieder ordentlich weiterarbeitete (aber was passiert, wenn ich unsauberes Wasser filter?).

      Das Hauptproblem bestand jedoch darin, dass das Gummiventil nach zweiwöchigem Gebrauch einen Riss bekam und somit das ganze Gerät unbrauchbar machte. Fehlbedienungen sind ausgeschlossen, da wie gesagt nur sauberes Wasser gefiltert wurde und die angegebene maximale Pumpfrequenz nie erreicht werden konnte.

      Fazit: Auf dieses Produkt kann man sich gar nicht verlassen und ist daher für Situationen, in denen ein Wasserfilter wichtig wäre nicht zu gebrauchen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      11.07.2012
      von: Lisa S. ,
      guter Wasserfilter

      Es handelt sich um einen unkomplizierten Filter. Das einzige Problem auch bei sehr klarem Bachwasser wird es nach einer Zeit sehr schwer beim filtern. Aber wenn man ihn kurz geöffnet und gesäubert hat geht es problemlos weiter. Die Säuberung ist auch total unkompliziert. Schön finde ich auch das man ihn in dem dazugehörigen Beutel transportieren kann der sich auch einfach am Rucksack befestigen lässt, wo der Filter super nach Gebrauch trocknen kann.

      Sehr empehlenswert
      Lisa
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      24.05.2012
      von: Jan V. ,
      Jederzeit wieder

      Hatte den MSR nun auf mehreren Touren (in 2 Jahren)dabei und habe dabei die unterschiedlichsten Wasserqualitäten gefiltert.
      Positives: robust, kinderleicht in alle Elemente zerlegbar, gute Filterleistung, Keramik + Aktivkohle, recht leicht, günstig

      Bei braunem Wasser setzt sich der Filter schnell zu. Dann reinigt man kurz das Filterelement (etwa 1 min. Zeitaufwand) und es geht weiter. Also auch kein Problem, seidenn man hat nur schlechtestes Wasser zur Verfügung. Bei mir wird aus der braunen Brühe absolut klares Wasser.
      Negatives ist mir nicht aufgefallen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      14.04.2012
      von: Stefan G. ,
      Mal ein Wort zur Verarbeitung

      Nachdem hier schon viel über die Filterleistung gesagt wurde, will ich mich hier mal nur auf die Verarbeitung konzentrieren, die in meinen Augen wirklich erstklassig ist. Alle Gewinde haben einen definierten, satten Anschlag, so daß man sofort merkt, wann die Verbindung zu und dicht ist. Damit können \"Nach fest kommt ab\"-Erfahrungen nicht auftreten.
      Ich habe mir bislang den Filter immer von einem Bekannten ausgeliehen; bis jetzt nur mit (ziemlich miefigem Hotel-)Leitungswasser in USA und Brasilien benutzt und bin vollends zufrieden. Man hätte das Zeug zwar wahrscheinlich auch so trinken können, aber mit dem Filter schmeckt\'s deutlich besser und ohne Ekelfaktor. Nun habe ich mir endlich selbst einen zugelegt und muß ihn glaube ich mal zum Testen in den Gartenteich hängen ;-)
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      27.07.2011
      von: Georg R. ,
      Top in der Leistung

      Ich habe den Filter nun seit über drei Jahren in Gebrauch und kann nur positives berichten. Auch auf einer drei Wochen langen Tour mit fast täglichen Gebrauch hat er uns nicht im Stich gelassen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      12.07.2011
      von: Frank M. ,
      Wertvolle Anschaffung

      Für unsere Skandinavienradtour haben wir diesen Filter angeschafft. Wir hatten vermutet, dass wir evtl Wasser aus Bächen oder Seen zum Trinken nehmen müssen. Tatsächlich gab es mehrfach keine Einkaufsmöglichkeiten bzw. Zeltplätze so dass wir wiederholt auf den Filter angewiesen waren. Der Filterdurchlauf war bei Bächen super. Das Wasser eines etwas algigen See konnten wir nur langesam filtern. Jedoch haben wir keine Vorfilter genutzt. Zwischenzeitliches Abwischen des Filterelements brachte eine Besserung und das nötige Wasser.
      Größe, Gewicht, Packmap sind absolut akzeptabel.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      30.05.2011
      von: gerald p. ,
      Perfekt

      Hatte den filter während meiner paddeltour auf der Donau jeden Tag in Berieb. 1 Monat nur Donauwasser jeder Qualität. Von glasklar bis zur Kloaka war alles dabei. Je nach Dreck war häufiges Reinigen notwendig aber es kam zu keiner Erkrankung, Durchfall oder sonstigen Problemen. Kann ihn nur empfehlen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      28.12.2010
      von: Grind O. ,
      Einwandfrei

      hat mich seit über 2 Jahren auf Tour nie im Stich gelassen.
      Die Verarbeitungqualität ist Top. Die Bedienung ist einfach. Und die Wartung ist auch genial, komplet zu zerlegen ohne Werkzeug, Keramikelement einfach aufkochen (wobei der Brennstoffverbrauch hierfür auf Tour schon enorm ist, wobei es auf normalen Touren eigentlich nie notwendig ist das Filterelement zu kochen, ich mach das immer zu Hause).
      JA der Wasserdurchfluss wird bei gebrauch langsamer, ist ja auch klar wenn der Dreck im Filter hängen bleibt. Hier finde ich es auch super das es ein Rücklaufventil gibt um zu verhindern das bei zu großen Druck unzureichend gefiltertes Wasser durchgepresst wird.
      Lieber pump ich etwas länger als kontaminiertes Wasser zu trinken.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      31.07.2010
      von: Martin S. ,
      Nicht zu empfehlen

      Haben diesen Filter nun bei einer einwöchigen Trekkingtour in Nordnorwegen getestet. Fazit:
      1) Das Keramikelement des Filters setzt sich bereits nach 2-3 gepumpten Liter aus glasklarem norwegischen See zu, der Pumpwiderstand wird in Folge derart stark, dass man gezwungen ist das Keramikelement auszubauen, zu reinigen, wiedereinzubauen...und das in etwa alle 6-9 Liter. Sehr mühsam.
      2) Wasser aus durch Algenbewuchs grünem See gepumpt endet auch als grünes Wasser in der Flasche. Dies setzt kein Vertrauen in die Filterqualitäten.

      Nachdem uns auf mehreren Trekkingtouren in den letzten Jahren ein Katadyn Vario Filter begleitet hat, wollten wir diesem Filter von MSR eine Chance geben, vor allem haben wir uns aufgrund des Überdruckventils endlich trockene Hände beim Pumpen erhofft (einziges Problem des Katadyn Vario). Das Überdruckventil funktioniert, wenn man allerdings bei jedem Pumpen den Filter ausbauen und in Wasser abschrubben muss ist dies zusätzlich zu nassen kalten Händen auch noch sehr mühsam.
      Insgesamt keine Kaufempfehlung für den MSR Filter, uns wird der Katadyn Vario zukünftig wieder begleiten.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      17.07.2010
      von: rumpel stilzche n. ,
      so naja

      Also zuerst das Positive: funktioniert super mit Leitungswasser!
      dann das Negative: Wasser, das nicht gerade frisch aus der Quelle oder dem Wasserhahn kommt, setzt diesem Filter so schnell zu, dass man alle 2 Liter gezwungen ist, die Filterpatrone auszubauen und zu reinigen...
      Beispiel: letzte Woche war ich im Schwarzwald wandern. Ich hatte 2 Kaffeefilter über dem Ansaugstutzen und habe Wasser aus einer größeren Pfütze mit optisch klarem Wasser gefiltert. Mit Müh und Not kam ich auf 2 Liter, aber das wars dann. Und die \"1 Liter pro Minute\" -Angabe konnte natürlich auch nicht eingehalten werden. 10 Minuten für 2 Liter Wasser hab ich gebraucht, zum Schluss ist das Wasser nur noch rausgetröpfelt... überhaupt nicht befriedigend.
      Daher mein Fazit: Der Filter ist nicht für wahre Outdoorer zu empfehlen, die auf jede Wasserstelle angewiesen sind und sich nicht auf klare Bächen oder Quellen verlassen können.
      Meine Erfahrung hat gezeigt, dass dieser Filter optimal ist für Wasser, dass fast schon so sauber ist, dass man gar keinen Filter braucht. Ansonsten setzt sich der Filter zu schnell zu und man muss ständig die Patrone reinigen. Also nix für deutsche Gefilde, für Skandinavien aber sicher ausreichend.
      Deshalb nur 2 Sternchen für dieses eigentlich solide wirkende Produkt.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      25.06.2010
      von: hauke r. ,
      gutes teil

      aber... bitte um Beweis, dass ich damit 1l Wasser innerhalb von einer Minute gefiltert bekomme! selbst destilliertes Wasser kann man in der Zeit nicht so schnell filtern. War bereits bei Globetrotter in Köln und habe mir zeigen lassen, wie man es schafft mit dem Ding in 3 Minuten einen halben Liter zu filtern :)
      Zu dem Produkt: wirklich robust, langlebiges Element, würde es mir jederzeit wiederkaufen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      06.04.2010
      von: Michael B. ,
      Topteil

      Habe den Mini in einer Heidelandschaft mit überwiegend stehenden flachen Gewässer dabei gehabt. Habe um das Element zu schonen noch einen Kaffeefilter um den Ansaugkorb befestigt. Einfach toll habe insgesamt 12 l gefiltert ohne das Element reinigen zu müssen. Geschmack ist super, es gibt zu dem Preis keinen besseren Filter
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      02.04.2010
      von: Rudolf P. ,
      Nach 8 Jahren durch Transnistieren immernoch top

      Bin nach fast einem Jahrzehnt Dauereinsatz bei einer Tour immernoch mit dem Vorgänger zu frieden....
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      16.03.2010
      von: Wolfram T. ,
      bin nicht zufrieden

      Wir hatten den Filter 2005 auf unsere fast zweijährige Radreise nach Afrika mitgenommen. Der Filter hat allerdings schon in Europa sehr schnell seinen Geist aufgegenben. Anfangs funktionierte er perfekt aber dann war er nur noch verstopft und die Reinigungen brachten keinen Erfolg.
      Auch wenn ich nicht gerade schlammiges Wasser damit gefiltert habe, sondern versuchte natürlich entsprechend vorzubeugen, half das nichts.

      Aus meiner Erfahrung taugt der Filter nicht viel.

      Werde ihn auf der nächsten Reiseetappe durch Afrika auf jeden Fall durch einen anderen Filter ersetzen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      10.03.2010
      von: Uwe B. ,
      Einfach spitze

      Habe den Filter 2005 für meine Radtour durch die Mongolei gekauft und ihn seitdem auf etlichen Touren benutzt. Erst im Februar dieses Jahres in Sardinien, da ist Wasser Mangelware. Doch mit dem Filter geht eben auch Wasser aus einer Wanne, welches eigentlich für die Ziegen gedacht war. Er ist zuverlässig, robust und sehr schnell zu reinigen. Das gereinigte Wasser ist geschmacksneutral, ich habe noch nie irgendwelche Durchfallprobleme gehabt. Nach der Tour wird der Filter gereinigt und ordentlich getrocknet wieder im luftduchlässigen Beutel verpackt.
      Hier noch ein Tipp: Auf meiner Wanderung in den peruanischen Anden habe ich wahrscheinlich beim Reinigen den unteren Dichtungsring vom Keramikfilter verloren und das Wasser lief nicht durch den Filter. Abhilfe: Den mit einer Rasierklinge vorsichtig abgetrennten Ring von einem Kondom (sind eben für viele Dinge zu gebrauchen und sollten auf keiner Tour fehlen)habe ich dann mit etwas Geschick als Dichtungsring am Filter angebracht. Der Filter hat tadellos noch die restlichen 3 Wochen funktioniert.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.02.2010
      von: hans werner j. ,
      frage an lars b

      hallo lars B. kannst du mir mal den Kaffee-Filter

      erklären den du in deiner rezension

      erwähnt hast. danke hans werner
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      18.07.2009
      von: Lars B. ,
      Zahlenspielerei

      Ich schätze, beim letzten Bewerter des MSR handelt es sich eher um ein unentdecktes Mathe-Genie als um einen ernsthaften Outdoorer. Klar kann man einfach die 50.000 Liter des Katadyn durch die 2.000 des MSR teilen und dann den Preis entsprechend mit den Ersatzfiltern des MSR aufmultiplizieren. Allerdings ist das doch absolut praxisfremd. Für mich ist und bleibt der MSR Mini Works weiterhin das Maß aller Dinge und zwar aus folgenden Gründen:
      1) \"Nur\" 2.000 Liter reichen auch für ne ganze Weile, selbst wenn man sämtliches Trinkwasser durch den Filter jagt. Auf meiner 9-monatigen Asien-Reise musste ich den Filter jedenfalls nicht austauschen - vorrausgesetzt natürlich, man gönnt dem Filter die nötige Pflege. Hier hat sich z.B. der Kaffee-Filter-Trick auch bei mir bestens bewährt.
      2) Der MSR hat ein Aktivkohleelement, der Katadyn Pocket nicht. Ich möchte auf dieses Feature nie mehr verzichten, denn was nützt einem keimfreies Wasser, wenn es trotzdem eklig riecht und schmeckt. Ist ja irgendwie auch ne Kopfsache. Natürlich darf man auch beim MSR nicht erwarten, dass hinten Apollinaris raussprudelt aber ich hatte mehrfach den direkten Geschmacksvergleich und den hat der MSR klar für sich entschieden. Außerdem ist das Aktivkohleelement soweit ich weiß auch der begrenzende Faktor, was die Kapazität angeht und entsprechende Filter von Katadyn (Vario) haben lt. Beschreibung auch nur 2.000 Liter Kapazität.
      3) Der MSR lässt sich direkt auf Flaschen mit Weithalsgewinde aufschrauben.
      4) Er ist ziemlich robust.
      5) Er ist bei normaler Nutzung eben doch preiswerter als der Katadyn Pocket.
      Zum Abschluss: Auch der Katadyn Pocket ist ein top Filter, da gibt\'s nix, nur ist der MSR in meinen Augen eben noch ein wenig besser.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      12.07.2009
      von: Jan O. ,
      Gutes produkt aber zu teuer !

      Wenn ihr mit dem MSR Mini Works EX die gleiche Menge Wasser aufbereiten wollt, wie mit dem Katady Pocket Filter müsst ihr EUR 1403,70 ausgeben, im Vergleich zu 299,95 für den Katadyn Pocket(und der hat auch noch 20 Jahre Garantie) :-)
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      18.12.2008
      von: E S. ,
      robust, im Feld zu warten

      Der Filter ist ein robustes Teil, das man auch \"im Feld\" komplett ohne Werkzeug zerlegen und warten kann.

      Ich kann folgendes Zubehör von MSR empfehlen:

      Das Repair Kit enthält einen Satz Dichtungen und Silikongel, mit dem man den Filter reparieren kann. Schade, dass Globetrotter das hier nicht anbietet.

      Viel besser ist der HYPERFLOW MICROFILTER PREFILTER - der erspart einem den ganzen Quatsch mit Teebeutel über den Ansaugschlauch - er kann, obwohl eigentlich für den MSR MicroWorks gedacht, auch an den MiniWorks angeschlossen werden und filtert bereits das anzusagende Wasser - die Lebensdauer des Filters wird deutlich erhöht. Kostenpunkt ca. 20 EUR, in Europa wohl nur über Sonderbestellung zu bekommen.

      Den Aktivkohlefilter sieht man übrigens nicht, weil der in der Keramik eingelassen ist - ist übrigens kein billiges Granulat. Wenn man sich die Funktionsweise des Filters ansieht auch irgendwie logisch, dass es der Keramik nachgeschaltet ist...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      23.11.2008
      von: Steffen S. ,
      Wo ist der Aktivkohlekohlekern?

      Ich habe mir das Produkt schicken lassen, erkenne aber weder im Filter noch in der beiliegenden Anleitung einen Verweis auf den Aktivkohlekohlekern !!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo Herr Standfuß, ein Verweis auf den Aktivkohlekern befindet sich z.B. auf dem Originalkarton. Ihr Globi-Produktservice

      23.11.2008
      von: Steffen S. ,
      Wo ist der Aktivkohlekohlekern?

      Ich habe mir das Produkt schicken lassen, erkenne aber weder im Filter noch in der beiliegenden Anleitung einen Verweis auf den Aktivkohlekohlekern !!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo Herr Standfuß, ein Verweis auf den Aktivkohlekern befindet sich z.B. auf dem Originalkarton. Ihr Globi-Produktservice

      23.11.2008
      von: Steffen S. ,
      Wo ist der Aktivkohlekohlekern?

      Ich habe mir das Produkt schicken lassen, erkenne aber weder im Filter noch in der beiliegenden Anleitung einen Verweis auf den Aktivkohlekohlekern !!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo Herr Standfuß, ein Verweis auf den Aktivkohlekern befindet sich z.B. auf dem Originalkarton. Ihr Globi-Produktservice

      20.10.2008
      von: Ein K. ,
      Vom Überleben in Schweden ;-)

      Vor ein paar Monaten hatte ich mir diesen Wasserfilter gekauft für - na ja - man weiß ja nie, was noch so kommt.
      Letzten Monat war ein Ferienhaus in Smaaland gebucht. Mitten im Wald, ein alter Bauernhof in Alleinlage.
      Beim Packen dann der Gedanke: Nimm den Filter mit. Nee Quatsch, machst Dich lächerlich, ist doch nen Ferienhaus in Schweden. Also am Ende dann doch eingepackt, man weiß ja nie.
      Vor Ort angekommen stellten wir fest, daß das Wasser aus einem Hausbrunnen kam, bräunlich mit leichten Schwebstoffen war und verdammt moderig roch.
      Auch wenn uns der Hausbesitzer ungefragt versicherte, daß es gesundheitlich unbedenklich sei, mochten wir nicht daran denken, die Brühe zu trinken oder unsere Nudeln darin zu kochen.

      Während meine Mitreisenden noch diskutierten, wo man denn nun in der Nähe Mineralwasser kaufen könnte, holte ich stolz meinen Mini Works und zwei Wochen wasserpumpen nahmen ihren Lauf.

      Das Wasser war stets glasklar und schmeckte völlig neutral. Und einen richtig robusten Eindruck macht der Filter auch noch.
      Ich freue mich immer noch, so ein gutes Teil mal richtig einsetzen zu können, auch wenn es andere Lösungen gegeben hätte.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      11.10.2008
      von: Christoph H. ,
      Sehr gut

      Habe den Waterworks EX jetzt seit 4 Jahren. Er wurde wiederholt im Yukon Territorium eingesetzt. Dieses mal auf 2 Wochen Backpacking im Canyonlands National Park in Utah. Wir haben damit Wasser aus den übelsten Löchern geholt (u.a. Wildlife Wasserlöchern und Rockpools). Wie wichtig allerdings überhaupt der Faktor Pumpe ist wird dann klar wenn nur 3 cm Wasser im Loch stehen. Alle Gesund und munter - das Ding ist spitze. Pro: Reinigung, Stabilität, Funktion, Geschwindigkeit. Contra: Gewicht
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      09.01.2008
      von: Stephan Z. ,
      hervorragende Technik

      Habe mir den Miniworks 2 vor einigen Wochen angeschafft und bin bisher begeistert.Hab ihn auf einer Pfadfinderwanderung gleich in einer zugefrorenen Regentonne ausprobiert. Das Wasser daraus schmeckte wie aus einem Gebirgsbach(lags nur an der Kälte des Wassers)-richtig lecker- und mir geht es immer noch bestens..kein durchfall, kein gar nix..scheint also alles rausgefiltert zu haben. Die reinigung gestaltete sich auch als einfach und den Trick mit dem Kaffeefilter würde ich auch jedem empfehlen. Richtig bewähren kann sich das faszinierende Gerät dann dieses Jahr auf meiner USA-Reise.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      18.10.2007
      von: stefan x. ,
      genial

      Ich hab mir den MSR Filter gekauft, weil ich nicht mehr so viel Trinkwasser auf meinen Wanderungen mittragen wollte und nicht immer ein klarer Bach oder eine Quelle verfügbar ist, so dass Micro Pur oder Aqua Mira ausreichend wären. Das Ding funktioniert seit über einem Jahr einwandfrei und ist sehr robust gebaut. Meine Hüfttasche ist mir mal nen Gröllhang runter gerollt und der außen befestigte MSR hat den Sturz ohne größere Blessuren überlebt - die Aluflasche hingegen musste ich mit erheblichen Aufwand wieder ausbeulen. Ein weiterer Vorteil ist, dass dieser Filter aus nur sechs Einzelteilen besteht, die sich leicht zerlegen und reinigen lassen. Das übliche Problem mit den angesaugten Schwebstoffen, die den Filter zusetzen hab ich mit Kaffeefiltern gelöst, die vorne um den Ansaugschlauch gewickelt werden. Aber das ist kein Nachteil des MSR, damit kämpfen alle Hersteller. Sollte er sich das Keramikelement doch zusetzen, ist es mit zwei Handgriffen ausgebaut und gereinigt.
      Für ein bis drei Personen ist der Filter ausreichend. Sollen noch mehr Leute mit Trinkwasser versorgt werden, sollte man einen zweiten Filter mitführen, da es sonst zu lange dauert.
      Ich besitze kein Trinkgefäß, dass auf das Gewinde am unteren Ende passt, was für mich aber kein Problem darstellt. Das zielen in die Trinkflasche ist problemlos möglich.
      Ich habe damals den MSR gekauft, weil dieser Filter fast ausschließlich nur fünf Sterne in den Bewertungen der Kunden hat und ich muss abschließend feststellen, dass sie recht haben.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      12.10.2007
      von: Nicolai S. ,
      Sehr gut !

      Einfach zu handhaben und zu warten!! Der 1 Liter/min wird auf jeden Fall erreicht.
      Wie die Vorgänger schon gesagt haben fällt das pumpen selbst bei scheinbar klarem ( Teich- )Wasser nach wenigen Litern schwerer, bzw durch das Überdruckventil fliesst das Wasser zurück in den Ansaugschlauch. Das zeugt meiner Meinung nach aber für die Feinporigkeit des Keramikfilters.
      Der ist mit wenigen Handgriffen in 2 Minuten gereinigt und wieder einsatzbereit.

      Das Wasser aus dem Teich schmeckte nach der Filterung einwandfrei, die vorher leichte Gelbfärbung war vollständig weg.

      Das Material des MSR macht einen sehr soliden Eindruck, och denke er wird mich noch viele Jahre und Liter begleiten.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      13.03.2007
      von: Philipp A. ,
      Ich denke gut - mit kleinen problemen

      so, ich glaub das ist meine erste bewertung..... also ich hatte das teil letztes jahr in schweden dabei, habs benutzt und am Anfang ging es auch ziemlich gut. ich habe leider keinerlei erfahrung mit filtern, so dass mir nicht ganz klar ist, ob es normal ist, wenn nach ca. 1 liter wasser kaum noch was durchgepumpt wird und ich erstmal den filter reinigen muss. schwebstoffe waren nicht wirklich viel im wasser. vllt hab ich auch was falsch gemacht, oder das teil ist kaputt. fazit: hat anfangs super funktioniert und dann kaum noch, keine ahnung warum! :-)
      vllt weiß ja jemand ne antwort, würde mich darüber freuen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      06.01.2007
      von: Sebastian S. ,
      Toller Filter und mit Kaffeefiltern unschlagbar

      Ich habe den Filter sowohl in Skandinavien, als auch in griechischen Gebirgsbächen getestet, und ich bin absolut zufrieden.

      Wie bereits mehrfach erwähnt sind Qualität und Effizienz des Filters super, auch die Konstruktion überzeugt.

      Im schlammigen oder trüben Wasser mache ich einen zerschnittenen Kaffefilter mit einem Gummi um den Ansaugschlauch, dann muss man viel weniger schrubben. Daher kann ich jedem nur empfehlen nach dem Kauf gleich ein paar Kaffefilter und Gummibänder mit in den Packsack zu stecken.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      04.10.2006
      von: Marc A. ,
      super Teil

      Haben den Filter 4 Wochen beim Trekken im Himalaya dabeigehabt und sind sehr zufrieden. Das Filtern ging leicht und sogar schneller als angegeben.
      Dazu ist der Ortlieb-Wasserbeutel sehr zu empfehlen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      22.08.2006
      von: Christof S. ,
      4 Wochen in Nordindien getestet

      Ich kann von diesem Produkt auch nur positives berichten.
      Wir waren 4 Wochen in Ladakh auf einer Trekkingtour mit dem Mini Works unterwegs und hatten keinerlei Probleme. Wir haben allerdings das Wasser danach meistens noch mit Micropur behandelt.

      Wir waren zu viert und hatten ein Gerät dabei. Da dauert es mitunter schon ein Weilchen bis für jeden Wasser gefiltert ist, am idealsten dürfte das Gerät für 2 Personen sein.

      Die Reinigung ist extrem einfach und auch im Gelände ohne Problem durchzuführen.

      Ich kann das Gerät uneingeschränkt weiterempfehlen!!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      07.07.2006
      von: Sascha G. ,
      Sehr guter Wasserfilter!!

      Super...kann ich nur Empfehlen. Für 2-3 Personen einwandfrei. Einzigste Einschränkung ist das man bei Schwebstoffen im Wasser den Filter recht schnell reinigem muss.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      03.03.2006
      von: Christian R. ,
      Praktisch, Leicht, einfach zu reinigen,

      Habe den Filter 5 Wochen in Indien und 2 Wochen in Schottland benutzt. Zusammen mit einem einfach daran zu befestigen Ortlieb-Wassersack, könnte man es nicht praktischer machen.
      Zum berechtigten Lob der Vorredner ist nur noch eins hinzuzufügen. Globetrotter führt bei Kapazität seit Jahren schon \"keine Angaben\". Auf der Verpackung des Filters steht jedoch \"...hängt von der Wasserqualität ab, etwa 2.000 Liter\". Vielleicht schaffen sie es irgendwann, das auch im Katalog aufzuführen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      08.11.2005
      von: Thomas M. ,
      Besser geht´s kaum

      Ich hab das Teil zwar erst kurze Zeit, aber schon mehrfach getestet (Fluß, Tümpel im Wald, größere Pfützen). Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Das Teil ist leicht zu bedienen, einfach zu warten und filtert auch die letzte Dreckbrühe zu trinkbarem Wasser. Man muß dann nur noch was gegen enentuell vorhandene Viren machen. Empfehle hierzu AQUAMIRA, da es noch stärker und schneller gegen Viren wirkt als das andere Chlorzeug (ohne Geschmacksbeeinträchtigung wirkt es doch fast so aggressiv wie Ozon). Für beide o.a. Produkte gibt´s darum von mir 5 Sterne.

      So, jetzt komme ich zum negativen Teil. Klaus X fragte nach warum ihr nicht den Waterworks (großer Bruder des Mini Works mit zusätzlicher 0,2nm Membran) anbietet. Der Frage möchte ich mich anschließen. Aber ich hab noch ´ne Frage an das Globetrotter Team. Warum bietet ihr nicht die ebenfalls von MSR hergestellten Vorfilter und SiltStopper an? OK, der Absatz von Keramikfiltern wird dann zwar einbrechen ;-), aber Ihr hättet noch zufriedenere Kunden. Die o.a. Teile bekommt man meines Wissens nur direkt aus den USA (zzgl. der :-( 65$ Transportkosten).
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo Herr Maier, um unseren Katalog nicht auf die Ausmaße eines Telefonbuches anwachsen zu lassen, müssen wir uns leider bei der Produktauswahl ein wenig beschränken. Wir können aber bei Bedarf fast alle Artikel unserer Lieferanten als Sonderbestellungen für Sie besorgen. Viele Grüße Globetrotter Produktservice

      21.09.2005
      von: Michael F. ,
      Durchfall ade!

      Habe den Wasserfilter gerade zwei Woche mit in Schottland gehabt. In 5min ist genug Wasser für 4 Leute gefiltert. Die Bedienung geht auch ziehmlich leicht. Bei trübem Wasser muß man schon mal nach 3l die Kerze säubern, trotz Kaffeefilter-Vorfilter aber wenn man das nur sanft macht, dan verschleißt die Kerze nur unmerklich. Denke die Kerze reicht bei 3-4Wochen/Jahr und 4Personen noch die nächsten 8-10Jahre. Da fragt sich fast ob der Rest so lange hält, aber ich denke davon darf man bei MSR ausgehen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      28.05.2005
      von: Jan E. ,
      Super Filter

      Ich hatte frueher den alten, blauen Miniworks und habe mir gerade den neuen, roten EX gekauft. Beide Filter nutzte ich bisher sporadisch auf Wanderungen ohne Probleme. Die Mechanik ist einfach genial (=genial einfach) und sehr robust, das Gewicht ist dabei auch noch tragbar. Gut ist auch der direkte Anschluss an Nalgene Flaschen, die sind zwar teuer, aber ich empfehle einige Flaschen dazuzukaufen. Der Filter kann fest mit den Flaschen verschraubt werden: Das Handling wird deutlich einfacher und man kann das saubere Wasser fast nicht mehr kontaminieren. Erfreulich ist, dass beim EX das Pumpen leichter geht und durch Ausnutzen der Kompression einer Luftblase im Filter beim Pumpen ein konstanter Wasserstrom aus dem Filter kommt.
      Super Filter - volle Empfehlung!!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      10.03.2005
      von: Vilmar P. ,
      Praktisch und zuverlässig!!

      Bei unserem letzten Trip ins Himalaja von Ladakh 2004 haben wir diesen kleinen und vorallem zuverlässigen Begleiter dabei gehabt. Wir haben damit unser gesamtes Wasser aus Wasserhähnen und Flußquellen gefiltert. Alle die uns vor den unangenehmen Folgen mit Magen- und Darmproblemen in Indien warten, mußten wir entäuschen. Wir sind die gesamte Zeit ohne Probleme ausgekommen. Der Geschmack von sogar stehenden Gewässer ist vollkommen weg und es ist super Wasserqualität zu erzeugen. Auch die Reinigung des Filters, die ab und zu notwendig wird, ist kinderleicht. Nur kurz den Keramikfilter abbürsten und weiter gehts. Praktisch und zuverlässig versorgte er uns über den Zeitraum der Reise, ohne das wir uns über verunreinigtes Wasser Gedanken machen mußten. Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      11.01.2005
      von: Bene R. ,
      Nalgene 1l Rund-Behälter passt

      Globetrotter Nr.
      tw_0362102100

      Dieser Behälter passt an den Waterworks
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      11.01.2005
      von: Bene R. ,
      Nalgene 1l Rund-Behälter passt

      Globetrotter Nr.
      tw_0362102100

      Dieser Behälter passt an den Waterworks
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      11.01.2005
      von: Bene R. ,
      Nalgene 1l Rund-Behälter passt

      Globetrotter Nr.
      tw_0362102100

      Dieser Behälter passt an den Waterworks
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      30.11.2003
      von: Klaus X. ,
      Super

      Habe die größere Variante (mit zusätzlichem Membranfilter) - den WaterWorks.
      Habe diesen schon oft auf längeren Touren eingesetzt (Skandinavien, Australien) und bin begeistert wie gut man damit Trinkwasser herstellen kann. Auch den "Service" im Feld ( Filterelement reinigen) ist durchdacht und MSR typisch.
      Man sollte auf möglichst klares Wasser achten, denn dann braucht man den Filter DEUTLICH seltener zu reinigen!!!
      Die Membran des WaterWorks gewährleistet zusätzlich einen 2.ten Schutz, falls z.B. die Filterkerze einen Haarriß haben sollte)

      Hingegen gibt es nur 2 Sterne für die Globetrotter-Redaktion:
      1.) Warum bietet Ihr nicht den Waterworks an?
      2.) Warum gibt es kein passendes Zubehör, wie z.B. den Dromedary-Wasserbeutel?
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      15.09.2003
      von: Sebastian K. ,
      Mini Works = Super Works

      Ich besitze den MSR Filter zwar erst seit kurzem, kann aber nur positives über ihn berichten. Er filtert durch das Air- Spring System sehr zügig und durch die Hebelübersetzung spielend leicht. Er ließ sich ohne Probleme an einen Ortlieb- Wassersäcke koppeln und ich musste daher nicht in irgendwelche offenen Gefäße zielen. Allerdings setzt er sich bei nicht klarem Wasser recht schnell zu, aber ich denke das Problem haben andere Filter auch(Ich glaube das mit dem Kaffeefilter probier ich am). Das Zerlegen und Reinigen geht dafür blitzschnell.
      Ich bin der Meinung diesen Kauf bereut man auf keinen Fall.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      11.06.2003
      von: Kai B. ,
      Ein bischen Dreck wegzaubern

      Im Einsatz absolut Bewährt (Rhein, Lahn, Mosel)... Selbst wenns kein fliessendes Wasser gab. Eine Pfütze tat es auch. Allerdings sollte man darauf achten, dass es klares Wasser sein sollte, welches man filtert. Habe die Erfahrung gemacht, dass selbst schnell fliessende Flüsse und Bäche viele Schwebeteilchen enthalten, die den Filter vorzeitig verstopfen. Dem kann man vorbeugen, indem man mit ein bischen Kaffeefilterpapier mit Gummi am Vorfilter festgeklemmt, absolut parat kommt. Dann verschmutzt er nicht so schnell bzw. man braucht die Keramik nicht so oft zu reinigen.
      Das Ding ist unglaublich gut und keine Grüsse von Montezumas Rache. Gute Reise weiterhin, mit dem MSR passiert euch nichts!!!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      11.06.2003
      von: Leopold K. ,
      Ausgezeichnet..

      Ich benutze diesen Filter nun seit ungefähr 1 1/2 Jahren und bin absolut zufrieden. Tut immer seinen Dienst so wie man es erwartet.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      15.09.2002
      von: Johannes T. ,
      Ich bin begeistert...

      Ich bin seit mittlerweile drei Jahren im Besitz des MSR Wasserfilters und bin davon in jeder Hinsicht begeistert. Obwohl der Filter unter oft sehr rauhen Bedingungen monatelang seinen Dienst verrichten musste, ist die Filterkerze noch in einem ausgezeichneten Zustand. Der Filter entfernt wirklich fast alles aus dem Wasser was nicht rein gehört - zudem schmeckt das gefilterte Wasser angenehm neutral ;-). Besonders überrascht hat mich, dass große Mengen an Schwefelwasser - welches den unangenehmen Geschmack von faulen Eiern hat - zu praktisch neutralem Trinkwasser verwandelt werden konnte.

      Einzig negativer Punkt ist die geringe Durchsatzrate bei stark verschmutztem Wasser. Dazu wird demnächst ein Feinstfilter vorgeschaltet um dieses Problem in den Griff zu kriegen.

      Fazit:
      Sehr empfehlenswert.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      29.12.2001
      von: Klaus B. ,
      MSR Mini-Water-Works

      Die Filter der Fa.MSR werden sogar bei der US-Navi eingesetzt das spricht doch für sich.
      Habe ihn selbst seit mehreren Jahren auf meinen Travel-Touren dabei. Es ist der einzige dessen Filterkerze
      Sterilisiert werden kann, einfach durch langes kochen in reinem Wasser.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Anmeldung zum Newsletter


      Fast geschafft. Klicken Sie jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

      Anmeldung zum Newsletter


      Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein