Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Cerro Torre 65:85 -31% Neu


          Zum Heranzoom mit der Maus über das Bild fahren - Zum Vergrößern klicken

        • 360-Grad-View

        Lowe Alpine Cerro Torre 65:85 - Trekkingrucksack

        Artikel-Nr.: 233867001
        239,95 € 164,95 € Du sparst 75,00 €
        nicht verfügbar
        Auf die Merkliste

        Stets mit der richtigen Einstellung – dank Axiom+

        Dieser große Trekkingrucksack ist nicht nur für große Lasten gemacht, sondern auch noch voll einstellbar – direkt auf dem Rücken! Der Rucksack trumpft mit seinem innovativen „Axiom+“-Tragesystem auf. 

        Anpassbares Tragesystem – direkt auf dem Rücken

        Mit dem „Axiom+“-Tragesystem passen Sie Ihren Trekkingrucksack direkt auf Ihrem Rücken an! Zwei gut erreichbare Schlaufen auf Höhe des Hüftgurtes machen es möglich: Mit der einen lösen Sie die Arretierung der höhenverstellbaren Schultertragegurte. Mit der anderen Schlaufe ziehen Sie die Gurte so weit nach unten, bis sie perfekt sitzen und den idealen Abstand zum Hüftgurt haben. Einfacher können Sie einen perfekten Sitz nicht erreichen.

        Egal, wie Sie sich gerade durchs Gelände bewegen müssen – ob weit vorgebeugt und mit „längerem Rücken“ oder aufrecht: Stellen Sie Ihren Cerro Torre 65:85 in Sekundenschnelle ein. So können Sie die Anpassung je nach Anspruch variieren. Auch punktuell auftretenden Ermüdungen des Rückens können Sie mit einer schnellen Umstellung des Systems wirksam entgegenwirken. 

        Herausnehmbare Trinksystemhülle mit eigenen Tragegurten

        Ein pfiffiges Detail ist die eingehängte Trinksystemhülle, in die das Trinksystem hineinkommt. Die Hülle kann aber noch mehr, denn sie ist herausnehmbar – und dank ihrer Schultertragegurte ist sie als kleiner Tagesrucksack verwendbar! 

        Details
        - Trekkingrucksack mit Axiom+ Tragesystem; direkt auf dem Rücken anpassbar
        - Viel Volumen
        - Tragesystem mit Rahmen aus Federstahldraht
        - Bewegliche Hüftflossen
        - RV-Frontöffnung
        - Unterteilbares Hauptfach, trinksystemvorbereitet
        - Bodenfach mit eigenem RV-Zugang
        - Deckel mit RV-Innenfach und RV-Außenfach
        - Flaches, aufgesetztes Fach mit senkrechtem RV
        - Elastische Seitentaschen
        - RV-Fächer auf den Hüftflossen
        - Eisgerätel-/Trekkingstockhalterungen
        - Vier Kompressionsriemen; die unteren lassen sich aushaken
        - Regenhülle

        Technische Details
        Farbe
        bondi blue/amber
        Größe
        uni

        Passendes Zubehör

        Unsere Empfehlungen 

        5
        1 Bewertung
        Bewertung verfassen

        Hinweis: Bitte beachte, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
        Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.

        Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet.

        Nutzungsbedingungen: Bitte beachte die   Nutzungsbedingungen:

        22.05.2014
        von: Michael B. ,
        Endlich ein perfekter Rucksack!

        Habe schon mehrere Trekkingrucksäcke getestet und mit keinem war ich zu 100% zufrieden.
        Als Deuter-Fan war immer der Aircontact 65+10 mein Tarumrucksack - allerdings war er zu schwer und die Schulterpolster drückten unangenehm.
        Der vom Outdoor Magazin gelobte Gregory Contour 60/70 ist federleicht, hat ein geniales 3-Fach-System, aber die ungepolsterten Schulterriemen schnitten mir in dieSchulter inkl. blauen Flecken.

        Habe daher den Cerro Torre direkt mit dem Schwestermodell Alpamayo verglichen.

        Die einzigen Unterschiede, welche groß ins Gewicht fallen sind das abgetrennte Schlafsackfach (dafür verfügt der Alpamayo über Kompressionsriemen im Rucksack, womit der Inhalt zusammengezurrt werden kann) und der Cerro Torre hat Riemen außen unten am Schlafsackfach, mit denen man die Isomatte horizontal befestigen kann, was für mich ausschlaggebend war, den Cerro Torre zu favorisieren.

        Ein nerviger Nachteil beider Modelle ist die eingeschränkte Kopffreiheit. Groß hochschauen ist nicht, alpine Ausflüge mit Kletterpassagen gestalten sich wohl schwierig.

        Alles in allem aber ein guter Rucksack, vor allem das neue Axiom+ Rückenlängensystem ist top, auch wenn anfangs etwas hakelig.
        Schulterträger sind auch ausreichend gepolstert.
        Ein meiner Schmankerl war aber der integrierte und herausnehmbare Daypack, welcher als Staufach für die Trinkblase dient.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein