Produkte

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Micropur Classic Tabletten MC


       Zum Heranzoom mit der Maus über das Bild fahren - Zum Vergrößern klicken

      Katadyn
      3 von 5 Sternen
      5 Sterne 8
      4 Sterne 1
      3 Sterne 0
      2 Sterne 0
      1 Stern 0

      Katadyn Micropur Classic Tabletten MC  - Trinkwasserfilter

      Artikel-Nr. : 105547001
      17,95 € (100 g = 17,95 €)
      sofort lieferbar
      Größe
      Auf die Merkliste
      Auch in deiner Filiale erhältlich?
      In Ulm Vorrätig, knapper Bestand
      Verfügbarkeit in anderen Filialen
      Berlin: Vorrätig, knapper Bestand
      Köln: Vorrätig
      Dresden: Vorrätig
      Frankfurt: Vorrätig, knapper Bestand
      Hamburg: Vorrätig
      München: Vorrätig
      Stuttgart: Vorrätig
      Ulm: Vorrätig, knapper Bestand
      Video
      Anleitung herunterladen

      Die einfache und sichere Wasserkonservierung bei klarem Wasser - in Tablettenform (z. B. für Kleinbehälter, Flaschen etc.). Ideal zum Frischhalten von Trinkwasser in den Ferien und auf Reisen. Hält Wasser auf umweltfreundliche Weise frei von Keimen und Gerüchen. Micropur Classic ist geschmacksneutral. Wirkstoff: Silber Haltbarkeit: 10 Jahre.

      MC1T: 1 Tablette auf 1 l Wasser. Packungsinhalt reicht für 100 l.
      MC10T: 1 Tablette auf 10 l Wasser. Packungsinhalt reicht für 400 l.

      Gefahrenhinweise

      Sehr giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.
      Technische Details
      Wirkstoff
      Silber
      Rechtlicher Hinweis
      Biozide sicher verwenden - vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen!
      Inhalt
      100 Stück
      Kapazität
      1 l
      Größe
      MC1T

      Unsere Empfehlungen 

      Micropur Forte Tabletten MFT - Trinkwasserfilter
      Katadyn
      19,95 € (100 g = 19,95 €)
      -0% Neu
      Personal
      LifeStraw
      26,95 €
      -0% Neu
      Sawyer Wasserfilter - Trinkwasserfilter
      Care Plus
      34,95 €
      -0% Neu
      Micropur Classic Flüssig MCF - Trinkwasserfilter
      Katadyn
      12,95 € (100 ml = 12,95 €)
      -0% Neu
      Micropur Forte Flüssig MFL - Trinkwasserfilter
      Katadyn
      15,95 € (100 ml = 15,95 €)
      -0% Neu
      Antichlorine - Trinkwasserfilter
      Katadyn
      9,95 € (100 ml = 99,50 €)
      -0% Neu
      Aquaventure Wasserentkeimer - Trinkwasserfilter
      Mc Nett
      16,95 € (100 ml = 28,25 €)
      -0% Neu
      Pre-Filter - Trinkwasserfilter
      SteriPen
      14,95 €
      -0% Neu
      3
      15 Bewertungen
      Bewertung verfassen
      3 von 5 Sternen
      5 Sterne 8
      4 Sterne 1
      3 Sterne 0
      2 Sterne 0
      1 Stern 0

      Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
      Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.

      Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet.

      Nutzungsbedingungen: Bitte beachten Sie die   Nutzungsbedingungen:
      Hilfreichste positive Meinung
      von: Andreas U. ,

      Sehr zu empfehlen Der Artikel ist, wie eigentlich alles aus dem Hause Katadyn nur zu empfehlen: zwar immer etwas teurer, aber dafür höchste Qualität. Allerdings kann ich dem Globi-Team die folgende Anmerkung nicht ersparen: D.B. hatte mit seinem Hinweis, dass MicroPur nicht "ent...

      Kompletten Beitrag ansehen
      Hilfreichste negative Meinung
      von: Clemens S. ,
      gutes Produkt, leider zu teuer Hallo, ich finde die Diskussion zum Thema \"Wasser entkeimen\" und \"Wasser haltbar\" machen wie sie oben gelaufen ist, gut und wichtig. Auch die Reaktionen der Redaktion. Sauberes Wasser ist Leben! Ich selbst setze Micropur Classic MT10 seit 15 J...
      Kompletten Beitrag ansehen

      19.08.2016
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Größe MC1T
      Nehm ich immer wieder gerne zur haltbar machung
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      19.08.2016
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Größe MC1T
      Nehm ich immer wieder gerne zur haltbar machung
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      23.07.2015
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Größe MC1T
      Gute Lösung um Wasser lange frisch auf Safarie zu halten
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      10.04.2015
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Größe MC1T
      Seit Jahrzehnten bewährt.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      12.05.2008
      von: Clemens S. ,
      gutes Produkt, leider zu teuer

      Hallo,
      ich finde die Diskussion zum Thema \"Wasser entkeimen\" und \"Wasser haltbar\" machen wie sie oben gelaufen ist, gut und wichtig. Auch die Reaktionen der Redaktion. Sauberes Wasser ist Leben!

      Ich selbst setze Micropur Classic MT10 seit 15 Jahren im Wohnmobil ein. 6 Tabletten auf 60 l Wasser im Tank und fertig. Wasser heißt sauberes Trinkwasser aus dem Wasserhahn das dann vor Wiederverkeimen geschützt ist. Wenn das Wasser welches ich in den Tank fülle eine zweifelhafte Qualität hat, verwende ich Micropur Forte mit Chlor, sicher ist sicher. Z. B. Wasser von Campingplätzen in Südeuropa ist nicht immer 100% vertrauenswürdig. Wir sind seit 15 Jahren im Urlaub gesund geblieben.

      Leider gibt es bei Globi kein
      Micropur Forte MF 100F 10 ml = 100 l
      zu kaufen, nur die 1000F Flasche.

      Außerdem ist die Flasche von Katadyn notorisch undicht, was auch andere Kunden schreiben.
      Ich empfehle daher auf ein besseres und billigeres Produkt umzusteigen:
      Certisil argento Tabletten (billiger) und Certisil combina (mit Chlor) hat eine bessere Flasche.
      Beides gab es früher bei Globi im Shop, heute nur noch im Womo-Zubehör. Bitte selber nach googeln.

      Gruß Clemens
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      03.01.2008
      von: Ruben v. ,
      ausreichend für klares Fliessgewässer

      Das Flusswasser in Skandinavien habe ich schon als Kind direkt getrunken.
      Diesmal, da wir weniger Sicherheit im Rücken hatten, nahmen wir diese Tabletten mit.
      Bei keinem sind irgendwelche kleinsten Beschwerden aufgetreten.
      Die stärkere Variante davon braucht man laut Globi-Mitarbeiter wohl nur für stark keimhaltiges oder verschmutztes Wasser, wie zum Beispiel in den Tropen o.ä.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      17.11.2005
      von: Michael D. ,
      Ja, aber...

      Das Ding ist doch das: Wasser ist (Dein) Leben! Das sollte einem etwas Wert sein.
      Zum Beispiel die Erkenntnis, dass Tabletten usw. zur Wasser Aufbereitung nur die zweite Wahl sind. Bequem und praktisch, aber nur 2. Wahl.
      Da beisst die Maus kein Faden ab und wer was anderes behauptet ist lebensgefährlich blöd. Mir egal, wer jetzt vor Wut nach Luft schnappt. Isso.
      Die erste Wahl:
      Wasser wird, wo immer es geht, ABGEKOCHT! Dein Leben sollte es Dir Wert sein.

      Punkt!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo Herr Droth, leider können wir Ihre Einschätzung nicht teilen. Abgekochtes Wasser verkeimt deutlich schneller, der Vorgang dauert länger, als z.B. die Benutzung eines Filters. Abkochen ist eine Alternative, wenn moderne Wasserentkeimungsmittel nicht zur Hand sind. Ihr Globetrotter Produktservice

      17.11.2005
      von: Michael D. ,
      Ja, aber...

      Das Ding ist doch das: Wasser ist (Dein) Leben! Das sollte einem etwas Wert sein.
      Zum Beispiel die Erkenntnis, dass Tabletten usw. zur Wasser Aufbereitung nur die zweite Wahl sind. Bequem und praktisch, aber nur 2. Wahl.
      Da beisst die Maus kein Faden ab und wer was anderes behauptet ist lebensgefährlich blöd. Mir egal, wer jetzt vor Wut nach Luft schnappt. Isso.
      Die erste Wahl:
      Wasser wird, wo immer es geht, ABGEKOCHT! Dein Leben sollte es Dir Wert sein.

      Punkt!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo Herr Droth, leider können wir Ihre Einschätzung nicht teilen. Abgekochtes Wasser verkeimt deutlich schneller, der Vorgang dauert länger, als z.B. die Benutzung eines Filters. Abkochen ist eine Alternative, wenn moderne Wasserentkeimungsmittel nicht zur Hand sind. Ihr Globetrotter Produktservice

      17.11.2005
      von: Michael D. ,
      Ja, aber...

      Das Ding ist doch das: Wasser ist (Dein) Leben! Das sollte einem etwas Wert sein.
      Zum Beispiel die Erkenntnis, dass Tabletten usw. zur Wasser Aufbereitung nur die zweite Wahl sind. Bequem und praktisch, aber nur 2. Wahl.
      Da beisst die Maus kein Faden ab und wer was anderes behauptet ist lebensgefährlich blöd. Mir egal, wer jetzt vor Wut nach Luft schnappt. Isso.
      Die erste Wahl:
      Wasser wird, wo immer es geht, ABGEKOCHT! Dein Leben sollte es Dir Wert sein.

      Punkt!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo Herr Droth, leider können wir Ihre Einschätzung nicht teilen. Abgekochtes Wasser verkeimt deutlich schneller, der Vorgang dauert länger, als z.B. die Benutzung eines Filters. Abkochen ist eine Alternative, wenn moderne Wasserentkeimungsmittel nicht zur Hand sind. Ihr Globetrotter Produktservice

      16.08.2003
      von: Andreas U. ,
      Sehr zu empfehlen

      Der Artikel ist, wie eigentlich alles aus dem Hause Katadyn nur zu empfehlen: zwar immer etwas teurer, aber dafür höchste Qualität. Allerdings kann ich dem Globi-Team die folgende Anmerkung nicht ersparen: D.B. hatte mit seinem Hinweis, dass MicroPur nicht "entkeimt" natürlich völlig recht (siehe Erklärung 1 unten). Und der Hinweis der Redaktion, man beziehe sich auf Angaben des Herstellers, ist schlicht falsch (siehe Erklärung 2 unten). Erklärung 1: Silberionen diffundieren durch die Zellmembran von Keimen und stören deren Stoffwechselkreislauf. Damit wird deren Vermehrung gestört bzw. unterbunden. Man nennt diesen Vorgang Inaktivierung. Genau das ist es, was MicroPur Classic macht. Nicht mehr und nicht weniger.
      Allerdings ist dieser Vorgang reversibel. So kann z. B. durch Schwefelkomplexe die Blockade wieder aufgehoben werden. Man nennt diesen Vorgang "Reaktivierung". Genau hier liegt der entscheidende Unterschied zur "Entkeimung". Diese liegt vor, wenn die Keime abgetötet werden. Dieser Vorgang ist irreversibel. Genau das ist es, was MicroPur Forte mittels Chlor macht. Der Fehler des Globi-Teams liegt hier also im Detail! Es ist einfach wichtig, zwischen MicroPur Classic und MicroPur Forte zu unterscheiden, weil die Wirkstoffe und Wirkungsweisen unterschiedlich sind. Wobei MicroPur Forte auch SilberIonen enthält, die aber ausdrücklich nicht der Entkeimung, sondern der Konservierung des durch das Chlor entkeimten Wassers dienen. Erklärung 2: Wie ich mit dem Hinweis umgehen soll, man beziehe sich auf Hersteller-Angaben und das sei deshalb korrekt, ist mir ein wenig suspekt. Zum einen, weil ich mir natürlich immer einen Rest von Skepsis gegenüber Herstellerangaben wünsche. Viel wichtiger ist jedoch in diesem speziellen Falle, dass Katadyn eben nicht behauptet, dass MicroPur Classic "entkeimt"! Wenn sich das Globi-Team also mal an die Hersteller-Angaben gehalten hätte, wie die Redaktion schreibt, dann würden Sie auch richtig liegen. Für alle die es nicht glauben wollen hier der entscheidende Link zu Katadyn: http://www.katadyn.ch/site/de/home/outdoor_products/micropur/micropur_classic/?conTact_sess_name=cf36a4ad6a5abea22ffc0df048f1c786. Zitat daraus: "Wirkung: Inaktiviert Bakterien und konserviert Trinkwasser bis zu 6 Monaten" Schlussbemerkung: Dis ist keine Generalabrechnung mit dem Globi-Team, das sonst eine ganz gute Arbeit macht. Aber wenn Ihr falsch liegt, liegt Ihr falsch. Und dann solltet Ihr das auch zugeben und nachbessern können!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo Andreas, und herzlichen Dank für Ihre sehr ausführliche Kritik. Unsere Aussage, sich auf Herstellerangaben zu stützen, war und ist korrekt: Gerne senden wir Ihnen die entsprechenden Unterlagen per eMail zu (hier: Original Beipackzettel aus der laufenden Serie). Wir können nicht nur gut mit Kritik umgehen, sondern sind oft auch darauf angewiesen. Doch: unser Team besteht zwar aus erfahrenen Reiseprofis, aber eben nicht aus Chemikern. Und da Micropur weltweit sehr viel Vertrauen geniesst, haben wir uns bei der Beschreibung auf diese Aussagen verlassen. Da Micropur hier selbst unterschiedlich kommentiert (Print/Online-Infos), haben wir unsere Artikeltexte in Bezug auf das Reizwort "Entkeimung" entschärft. Wir hoffen, die Chemie zwischen Ihnen und unserer Redaktion stimmt jetzt wieder ;-) Herzliche Grüße aus Hamburg ...

      18.06.2003
      von: D. B. ,
      Entkeimen ?

      "Micropur entkeimt durch Silberionen", dieser Satz in der Beschreibung ist mit Vorsicht zu genießen! Denn eine Entkeimung im eigentlichen Sinn findet nur geringfügig statt, da Silberionen in der Regel kaum und schon gar nicht Amöben, Viren oder Wurmeier abtöten können, sondern lediglich deren Vermehrung verhindern!

      Mit Silberionen macht man Entkeimtes Wasser in erster Linie nur haltbarer und unterdrück die Neuverkeimung des Wasser bei Lagerung im einem geschützten Behältnis. Dieses kann bei längerer Lagerung von Wasser (schon ab 1-2 Tage!) sehr nützlich sein, damit keine erneute Entkeimung durchgeführt werden muss.

      Eine vorherige Reinigung des Wassers durch Keramikfiltersysteme sowie die Desinfektion mit Chlorprodukten und die damit verbundene Abtötung der Krankheitserreger ist also dringend zu empfehlen!

      Man sollte sich vor Augen führen, dass eine Virusinfektion wie z.B. Hepatitis A eine Inkubationszeit von 5-12 Wochen hat, oder ein parasitärer Befall von der weltweit verbreiteten Amöbenart Entamoeba histolytica meist erst nach bis zu einem Jahr zu merkbaren Symptomen führt. Diese Symptome sind somit im Nachhinein nur selten mit dem Moment der Einnahme von verseuchten Wasser in Verbindung zu bringen.

      An das Globetrotter Team,

      ich wünsche mir mehr Fachberatung (Online sowie Offline) zum Thema der Wasseraufbereitung von Euch, einem Fehlkauf wie z.B. ein falsches Zelt oder die falsche Jacke überlebt man meist ohne Spätfolgen, aber die falsche Aufklärung von Trinkwasseraufbereitung kann zu extrem gesundheitlichen Spätfolgen oder gar zum Tode führen (Leberabzesse). Die mir vor kurzen widerfahrene zwar sichtlich bemühte, aber dennoch unwissende Fachberatung in eurer HH-Fiale, hätte mich ohne mein Vorwissen die falschen Produkte kaufen lassen.

      Die Bewertung bezieht sich auf die hier dargestellte Funktionsbeschreibung des Produktes (In der Packungsbeilage steht es besser, wobei ich gerne mal eine Definition des Herstellers für den Begriff "klares Wasser" hätte).
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo D.B., da sich Ihre Note auf die Beschreibung bezieht, haben wir Sie aus dem Rating genommen. Unser Text bezieht sich auf die Herstellerbeschreibung und ist somit korrekt. Und die von Ihnen gewünschten Informationen finden Sie sowohl im Handbuch (auch auf der jeweiligen Produktseite via PDF-Download) als auch unter Beratung/Outdoor-Küche. Dass Ihnen unsere Fachberatung in der Filiale "unwissend" erscheint, ist natürlich bedauerlich. Grundsätzlich gibt es aber auch zu diesem (nicht ganz einfachen) Thema Spezialisten vor Ort - hier z. B. unser Kollege Guntram Sachs am Mitteltresen. Herzliche Grüße, Ihre eRedaktion

      18.06.2003
      von: D. B. ,
      Entkeimen ?

      "Micropur entkeimt durch Silberionen", dieser Satz in der Beschreibung ist mit Vorsicht zu genießen! Denn eine Entkeimung im eigentlichen Sinn findet nur geringfügig statt, da Silberionen in der Regel kaum und schon gar nicht Amöben, Viren oder Wurmeier abtöten können, sondern lediglich deren Vermehrung verhindern!

      Mit Silberionen macht man Entkeimtes Wasser in erster Linie nur haltbarer und unterdrück die Neuverkeimung des Wasser bei Lagerung im einem geschützten Behältnis. Dieses kann bei längerer Lagerung von Wasser (schon ab 1-2 Tage!) sehr nützlich sein, damit keine erneute Entkeimung durchgeführt werden muss.

      Eine vorherige Reinigung des Wassers durch Keramikfiltersysteme sowie die Desinfektion mit Chlorprodukten und die damit verbundene Abtötung der Krankheitserreger ist also dringend zu empfehlen!

      Man sollte sich vor Augen führen, dass eine Virusinfektion wie z.B. Hepatitis A eine Inkubationszeit von 5-12 Wochen hat, oder ein parasitärer Befall von der weltweit verbreiteten Amöbenart Entamoeba histolytica meist erst nach bis zu einem Jahr zu merkbaren Symptomen führt. Diese Symptome sind somit im Nachhinein nur selten mit dem Moment der Einnahme von verseuchten Wasser in Verbindung zu bringen.

      An das Globetrotter Team,

      ich wünsche mir mehr Fachberatung (Online sowie Offline) zum Thema der Wasseraufbereitung von Euch, einem Fehlkauf wie z.B. ein falsches Zelt oder die falsche Jacke überlebt man meist ohne Spätfolgen, aber die falsche Aufklärung von Trinkwasseraufbereitung kann zu extrem gesundheitlichen Spätfolgen oder gar zum Tode führen (Leberabzesse). Die mir vor kurzen widerfahrene zwar sichtlich bemühte, aber dennoch unwissende Fachberatung in eurer HH-Fiale, hätte mich ohne mein Vorwissen die falschen Produkte kaufen lassen.

      Die Bewertung bezieht sich auf die hier dargestellte Funktionsbeschreibung des Produktes (In der Packungsbeilage steht es besser, wobei ich gerne mal eine Definition des Herstellers für den Begriff "klares Wasser" hätte).
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo D.B., da sich Ihre Note auf die Beschreibung bezieht, haben wir Sie aus dem Rating genommen. Unser Text bezieht sich auf die Herstellerbeschreibung und ist somit korrekt. Und die von Ihnen gewünschten Informationen finden Sie sowohl im Handbuch (auch auf der jeweiligen Produktseite via PDF-Download) als auch unter Beratung/Outdoor-Küche. Dass Ihnen unsere Fachberatung in der Filiale "unwissend" erscheint, ist natürlich bedauerlich. Grundsätzlich gibt es aber auch zu diesem (nicht ganz einfachen) Thema Spezialisten vor Ort - hier z. B. unser Kollege Guntram Sachs am Mitteltresen. Herzliche Grüße, Ihre eRedaktion

      18.06.2003
      von: D. B. ,
      Entkeimen ?

      "Micropur entkeimt durch Silberionen", dieser Satz in der Beschreibung ist mit Vorsicht zu genießen! Denn eine Entkeimung im eigentlichen Sinn findet nur geringfügig statt, da Silberionen in der Regel kaum und schon gar nicht Amöben, Viren oder Wurmeier abtöten können, sondern lediglich deren Vermehrung verhindern!

      Mit Silberionen macht man Entkeimtes Wasser in erster Linie nur haltbarer und unterdrück die Neuverkeimung des Wasser bei Lagerung im einem geschützten Behältnis. Dieses kann bei längerer Lagerung von Wasser (schon ab 1-2 Tage!) sehr nützlich sein, damit keine erneute Entkeimung durchgeführt werden muss.

      Eine vorherige Reinigung des Wassers durch Keramikfiltersysteme sowie die Desinfektion mit Chlorprodukten und die damit verbundene Abtötung der Krankheitserreger ist also dringend zu empfehlen!

      Man sollte sich vor Augen führen, dass eine Virusinfektion wie z.B. Hepatitis A eine Inkubationszeit von 5-12 Wochen hat, oder ein parasitärer Befall von der weltweit verbreiteten Amöbenart Entamoeba histolytica meist erst nach bis zu einem Jahr zu merkbaren Symptomen führt. Diese Symptome sind somit im Nachhinein nur selten mit dem Moment der Einnahme von verseuchten Wasser in Verbindung zu bringen.

      An das Globetrotter Team,

      ich wünsche mir mehr Fachberatung (Online sowie Offline) zum Thema der Wasseraufbereitung von Euch, einem Fehlkauf wie z.B. ein falsches Zelt oder die falsche Jacke überlebt man meist ohne Spätfolgen, aber die falsche Aufklärung von Trinkwasseraufbereitung kann zu extrem gesundheitlichen Spätfolgen oder gar zum Tode führen (Leberabzesse). Die mir vor kurzen widerfahrene zwar sichtlich bemühte, aber dennoch unwissende Fachberatung in eurer HH-Fiale, hätte mich ohne mein Vorwissen die falschen Produkte kaufen lassen.

      Die Bewertung bezieht sich auf die hier dargestellte Funktionsbeschreibung des Produktes (In der Packungsbeilage steht es besser, wobei ich gerne mal eine Definition des Herstellers für den Begriff "klares Wasser" hätte).
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo D.B., da sich Ihre Note auf die Beschreibung bezieht, haben wir Sie aus dem Rating genommen. Unser Text bezieht sich auf die Herstellerbeschreibung und ist somit korrekt. Und die von Ihnen gewünschten Informationen finden Sie sowohl im Handbuch (auch auf der jeweiligen Produktseite via PDF-Download) als auch unter Beratung/Outdoor-Küche. Dass Ihnen unsere Fachberatung in der Filiale "unwissend" erscheint, ist natürlich bedauerlich. Grundsätzlich gibt es aber auch zu diesem (nicht ganz einfachen) Thema Spezialisten vor Ort - hier z. B. unser Kollege Guntram Sachs am Mitteltresen. Herzliche Grüße, Ihre eRedaktion

      27.07.2002
      von: Tina F. ,
      Tolles Mittel ...

      Da ich eine Allergie gegen Chlor habe, habe ich mir vom Arzt und auch vom Apotheker die Micropur Tabletten empfehlen lassen. Es ist sehr praktisch: 1 Tbl. auf 1 l (eine große Flasche). Während meine Reisekameraden alle Durchfall erlitten, weil sie mit Leitungswasser Zähne geputzt u. sogar davon getrunken haben, blieb ich dank Micropur davon verschont!! :)
      Also: es ist sehr empfehlenswert!!
      Gute Reise und Gesundheit allen wünscht Euch Tina
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      14.02.2002
      von: Holger K. ,
      Auf Fernreisen ein Muß

      Diese Tabletten hatte ich jeweils in Ecuador und Chile
      mit, wo bekanntermaßen die hygienischen nicht gerade als gut zu beurteilen sind.
      Wasserflaschen gab's halt nicht an jeder Ecke und
      so mußte halt hin und wieder Micropur her.
      Ich habe oft normales Leitungswasser zum Zähne putzen oder zum Trinken genommen, wenn nichts anderes greifbar war - und lebe immer noch, nach 10 Jahren ;-).
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Anmeldung zum Newsletter


      Fast geschafft. Klicken Sie jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

      Anmeldung zum Newsletter


      Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein