Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        • Nammatj 3 1
        • Nammatj 3 2
        • Nammatj 3 3
        • Nammatj 3 4

        Hilleberg Nammatj 3 - Tunnelzelt

        Artikel-Nr.: 100544001
        1.009,00 €
        sofort lieferbar
        Farbe
        rot
        <
        >
        Größe
        Auf die Merkliste
        Auch in deiner Filiale erhältlich? Die Angaben sind ohne Gewähr!
        In Düsseldorf  Z. Zt. nicht vorrätig
        Abholen in der Filiale So funktioniert's

        Spare Dir mit Click & Collect die Versandkosten und lasse Dir Deine Bestellung in eine Globetrotter Filiale liefern. Wähle dazu im Bestellprozess Deine gewünschte Filiale aus. Sobald Du Deine Bestellung in der Filiale abholen kannst, erhältst Du von uns eine E-Mail. Dann hast Du 7 Tage Zeit, Deine Bestellung abzuholen. Probiere vor Ort das von Dir bestellte Produkt gleich bei Abholung noch an. So sparst Du Zeit, da Du im Fall einer Retoure den Artikel Direkt in der Filiale zurückgeben kannst. Und wenn Du noch etwas vergessen hast, kannst Du es gleich aus der Filiale mitnehmen.

        Verfügbarkeit in anderen Filialen
        Berlin: Vorrätig
        Dresden: Vorrätig
        Frankfurt: Vorrätig
        Hamburg-Barmbek: Vorrätig
        Köln: Vorrätig
        München: Vorrätig
        Stuttgart: Vorrätig
        Video
        Anleitung herunterladen

        Kompaktes Expeditionszelt für jede Gelegenheit

        Ein kompromissloses Ganzjahreszelt, dass den Spagat zwischen optimalem Gewicht, Innenzeltgröße, Stellfläche und Robustheit schafft. Eignet sich für Expeditionen wie für Wochenendtouren gleichermaßen.

        Nammatj 3

        Das Nammatj ist die stabile, expeditionserprobte Ausführung des Nallo. Die vielseitige, klassische Tunnelkonstruktion hält härtesten Bedingungen stand. Stärkereserven bei der Reißfestigkeit durch das Außenmaterial Kerlon 1800, ein stabileres Gestänge und größerer Komfort zeichnen das Nammatj gegenüber dem Nallo aus. Der Einsatz eines zweiten, von innen bedien- und schneesicher verschließbaren Lüfters am Zeltende sorgt für verbesserte Luftzirkulation. Für noch stabileren Stand bei extremen Wetterverhältnissen ist das Nammatj mit zusätzlichen Abspannleinen ausgerüstet.

        Apsis

        Die Apsis besitzt einen seitlichen Eingang, der aufgerollt fixiert werden kann. Der Apsidenlüfter kann von innen bedient werden und lässt sich schneesicher verschließen. Das Platzangebot in der Apsis bietet dir mit 1,6 qm Grundfläche genügend Stauraum für zwei Rucksäcke und Wanderstiefel.
        Tipp: Das identische Zelt mit doppelter Apsisgrundfläche ist das Nammatj 3 GT.

        Innenzelt

        Das Innenzelt ist 105 cm hoch und erlaubt dir bequemes Sitzen und Anziehen. Es ist so breit geschnitten, dass zwei Personen und Ausrüstung bequem Platz drin finden oder drei Personen nebeneinander schlafen können (die Ausrüstung lagert dann in der Apsis). Es stehen zwei Netzinnentaschen zur Verfügung, in denen Kleinkram verstaut werden kann. Der Außenzeltlüfter ist aus dem Innenzelt heraus über die Ventilationsluke bedienbar. Die Ventilationsluke ist mit einem Mückennetz versehen und lässt sich gegen Kälte mit einem Reißverschluss verschließen. 
        Hast du klamme Klamotten, kannst du sie über Nacht auf der gespannten Wäscheleine im Innenzelt trocknen.

        Details

        • Winterfestes Tunnelzelt für zwei Personen
        • Gekoppeltes Innen- und Außenzelt für schnellen Aufbau
        • Verstärkte Eckpunkte
        • Hochgezogene Bodenwanne schützt vor Feuchtigkeit und Schmutz
        • 3 mm dicke, reflektierende Zeltleinen
        • Reflektierende Details am Außenzelt
        • Lüfter schneedicht verschließbar und von innen bedienbar
        • Moskitonetz an der Innenzelttür verschließbar
        • 2 Innentaschen
        • Wäscheleine im Innenzelt
        • Kann mit min. 4 und max. 18 Heringen aufgebaut werden

        Hilleberg Black Label

        Als Black Label werden bei Hilleberg robuste, kompromisslose Ganzjahreszelte bezeichnet. Sie sind robust, vielseitig und komfortabel. Die Zelte eignen sich für den Einsatz rund um den Globus und zu jeder Jahreszeit. Es sind perfekte Expeditions- und Weltreisezelte.

        Als Material wird das stärkste Kerlon-Gewebe verarbeitet, das eine Weiterreißfestigkeit von 18 kg besitzt. Das Gestänge ist mit 10 mm etwas dicker und dadurch robuster als beim Red Label und übersteht auch starke Stürme und hohe Schneelasten. Das Außenzelt reicht bis zum Boden, damit kein Schnee zwischen Innen- und Außenzelt geweht werden kann. Um trotzdem ein gut belüftetes Zelt zu haben, werden mindestens zwei Lüfter verbaut. Alle vorhandenen Netzflächen können vollständig bedeckt werden.

        Weitere Unterscheidungsmerkmale der Black Label Serie

        • Außenzelt aus Kerlon 1800 (40 D High Tenacity Ripstop Nylon 66; 55 g/m2)
        • Außenzelt doppelseitig silikonbeschichtet (insges. 3 Lagen)
        • Innenzelt aus 40 D Ripstop Nylon (43 g/m2)
        • Boden aus 100 D Nylon (110 g/m2), 3-fach PU-beschichtet
        • Extrem robuste Reißverschlüsse
        • Extra gehärtete Y-Peg Heringe
        • Größtenteils gleich lange Stangen, um den Aufbau unter widrigen Bedingungen zu vereinfachen

        Lieferumfang
        Nammatj 3, Heringe, Ersatzsegment, Reparaturhülse, Abspannleinen, Packbeutel.

        Die Gewichtsangabe (kompletter Lieferumfang) wurde von uns ermittelt und kann daher von anderen Angaben abweichen.

        Technische Details
        Farbe
        rot
        Größe
        3
        Gewicht
        3300 g
        Gewogen
        gewogen
        Personen
        2 - 3
        Wassersäule
        5500 mm
        Wassersäule Boden
        20000 mm
        Packmaß
        50 cm x 19 cm Ø
        Material Außenzelt
        Kerlon 1800 (40D HT Ripstop Nylon 66); Si/Si-beschichtet
        Material Innenzelt
        40 D Ripstop Nylon; DWR-Imprägnierung
        Material Boden
        100 D Nylon; PU/PU-beschichtet
        Gestängematerial
        DAC Featherlite NSL Alu
        Gestängeanzahl
        2
        Gestängedurchmesser
        10 mm
        Eingänge
        1
        Apsiden
        1
        Lüfter
        2

        Passendes Zubehör

        Unsere Empfehlungen 

        4,29
        7 Bewertungen
        Bewertung verfassen

        Hinweis: Bitte beachte, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
        Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.

        Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht.

        Nutzungsbedingungen: Bitte beachte die   Nutzungsbedingungen:
        Hilfreichste höchste Bewertung
        von: Knut M. ,

        Erwartungen erfüllt 30 Einsatznächte in Patagonien bei allen Wetterlagen ergeben folgendes Ergebnis: Nachteile: Reissverschluss am Eingang klemmt gern ein; bei Schnee(20cm) eigeschränkte Stabilität und Belüftung; Abspannung am Zeltboden nicht so leicht, Vorteile: Leicht; einfach...

        Kompletten Beitrag ansehen
        Hilfreichste niedrigste Bewertung
        von: Erla S. ,
        Gut aber ginge besser Pro: Viel Platz fürs Gewicht, einfaches Aufstellen, sturmsicher, gute Lüftung, schöner Ausblick, leicht. Contra: Reißverschluß sitzt an sehr ungünstiger Stelle: steht seitlich zu sehr unter Spannung. Beim ersten Zelt entstanden an der Naht Löcher. Dito war...
        Kompletten Beitrag ansehen

        27.09.2015
        von: Hartmut S.
        Pro Hilleberg,
        Contra allen Kritikern,

        Vor über 40 Jahren kaufte ich ein Kep (noch Zusammengenäht), und später ein Keron Rot bei Bo und Renate in Schweden.

        Es folgten ein Keron 3 Rot und später ein, für die Familie, Keron 4GT Rot. - Alle Zelte sind heute noch im Gebrauch. ( Bei 26 Wochen/Jahr).

        Jetzt mit 57 Jahren habe ich mich für ein Nammatj 3 Rot entschieden. Zubehör: Doppelte Stangen, Bodenplane, Doppelte seitliche Abspann Leinen, Titan-, Schneeheringe von Hilleberg.

        Bei meinen Seekajak Touren hat es es alles schlechte Wetter (Sturm bis 45 Kn) standgehalten.

        Nur ein Beispiel: Ich habe alle Reisverschluss Klöppel mit steifen 2mm Band nachgerüstet. Es hat ca. 5 Std. gedauert. Ein Profi braucht dafür ca. 1 Std. 1 Std. x 8,50 € + Steuer = 11.13 €

        Mit allen Kosten müsste das Nammatj ca. 25,- € mehr Kosten - Wollt Ihr das? Bei ein bisschen Selfmade lernt Ihr auch das Zelt kennen!

        Im Fussbereich habe ich einfach zwei Gurtbänder von 30 cm (bei den beiden O-Ringen) eingefädelt und angenäht, somit hat es einen ausreichenden Abstand zum Innenzelt.

        Ich stelle das Nammatj auch immer mit dem Eingang zum Wind. Die Stangenkanäle spanne ich pro Bogen mit vier Leinen ab, es flattert auch nicht mehr.

        Zum Schuss: In USA - Key West - war nach einem schlecht Wetter nur noch ein Zelt über, wir verbrachten die Nacht mit zehn Personen im Zelt! - Am nächsten Morgen war der Platz nur noch ein Trümmerhaufen!

        Wer dann rausgeht und Weint, der weiss was ein gutes Zelt Wert ist, und fragt nicht nach seinem Preis.

        In diesem Sinn, und Tschüß, Hartmut.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        21.06.2015
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! 
        der erste Eindruck betreffend der Verarbeitung und Funktionalität des Nammatj3 überzeugt.Weiteres wird der erste Einsatz zeigen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        08.05.2014
        von: Lukas P.
        Was ist nur mit dem Boden passiert...

        das Frage ich Hilleberg? Bisher machte er immer ein Robusten eindruck, doch beim Aktuellen Modell kommt es mir so vor als sei er noch dünner wie bei der 1200 Serie. Das Material macht mir auch ein billigeren Eindruck, mitunter knistert es sehr stark.
        Da ich nicht den vollen Preis bezahlt habe ist das zu verschmerzen, aber beim jetzigen Preis von 835 Euro absolut indiskutabel. Hier wird wohl verlangt eines der überteuerten Footprints zu kaufen, anstatt den guten Boden der Vorgänger zu belassen... So würde ich es nicht mehr kaufen, schon gar nicht zum vollen Preis, das habe ich aber sowieso noch nie gemacht.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        23.10.2010
        von: G. B.
        Robustes und sicheres Zelt

        Seit 1998 besitze ich ein Nammatj 3 und bereiste damit Irland, Norwegen und Schweden, (letztere unterhalb und oberhalb der Baumgrenze) zu verschiedenen Jahreszeiten teilweise mehrere Wochen am Stück. Schnee, Sturm, Regen und Hitze überstand es meist ohne Probleme. Nur einmal gab es einen Gestängebruch auf den Vesteralen. Dabei wurde der Gestängekanal aufgeschlitzt. Hilleberg reparierte dies fachmännisch. Der Austausch durch dickere Gestänge (damals 9,6 mm anstatt 8,6 mm)ließen es danach Stürme sicher überstehen. Das Platzangebot ist für 2 Personen mit Gepäck komfortabel, für 3 auf Dauer beengend. Schneller Aufbau und viele Befestigungsmöglichkeiten ergeben eine hohe Stabilität. Leider ist es mir seltenst gelungen,bei Regen oder kalten Nächten, starkes Kondenswasser zu vermeiden. Bei gutem Wetter ist es oft sehr heiß im Zelt. Dies ist dann besonders unangenhm, wenn es draußen von unzähligen Moskitos nur so wimmelt. Ein Zelt mit zwei Eingängen bietet mehr Belüftungsmöglichkeiten, was zu einem angenehmeren Innenzeltklima führt, auch bei Nässe.
        Fazit: Das Nammatj 3 ist ein sehr gutes Zelt mit einer optimalen Raumnutzung. Das Gewicht ist gering im Vergleich zu der enormen Stabilität, welche das Zelt bietet. Lediglich die Belüftung ist meines Erachtens in widrigen Situationen ein Manko. Dennoch fühlte ich mich stets sicher und erfreue mich ab seiner Langlebikeit. Meinen Dank an Hilleberg.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        02.03.2010
        von: Erla S.
        Gut aber ginge besser

        Pro: Viel Platz fürs Gewicht, einfaches Aufstellen, sturmsicher, gute Lüftung, schöner Ausblick, leicht.

        Contra: Reißverschluß sitzt an sehr ungünstiger Stelle: steht seitlich zu sehr unter Spannung. Beim ersten Zelt entstanden an der Naht Löcher. Dito war die Beschichtung nicht in Ordnung. Globetrotter sah das 1. als \"normal\" an, und in dem 2. nur ein \"gewöhnliches Kondensproblem\". Hilleberg hat uns anstandslos ein neues Zelt geschickt.

        Reißverschluß dann besser vernäht, wir haben die ungute Spannung jetzt durch einen 2. Abspannleine geregelt. Beschichtung ok. Aber:

        Der hintere Teil ist zu flach geschnitten, steht Sturm + viel Regen drauf, drückt es das Außenzelt an das Innenzelt und es wird feucht. Also kommt in diesen Fällen jetzt eine aufgeschnittene Mülltüte dazwischen.

        Ein bißchen viel Zusatzfummelei für ein wirklich richtig gutes Zelt.

        Es fehlen für diesen Preis außerdem: richtig gute Easton Alu Heringe + an den hinteren und vorderen Abspannpunkten regelbare Schnüre. Dito wären als Zwischenglied Gummis nicht schlecht, da diese das materialbedingte Sich-Ausdehnen von Sil-Nylon bei Nässe etwas ausgleichen.

        P.S. Unser ganz altes Nallo 2 dehnt sich bei Nässe lange nicht so aus, hier muß irgendetwas schlechter geworden sein.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        09.03.2009
        von: Eric E.
        lange sehr gut, aber langsam wird es wohl alt

        Ich besitze dieses Zelt seit ca. 8 Jahren, habe es sowohl im Norden als auch im Süden benutzt und war immer sehr zufrieden damit. Es war dicht bei tagelangem Regen - auch von unten. Es war stabil bei starkem Sturm, der wirklich heftig an ihm zerrte - Ohrenstöpsel sind in so einer Situation bei mir Standard, sonst ist mir die Nacht zu laut. Es war durch die gute Belüftung sogar erträglich in der Hitze Frankreichs und Spanien, obwohl das sicherlich nicht die Zielländer dieses Zelts sind (es lässt sich auch ohne Außenzelt aufbauen, dann sollte man sich aber sicher sein, dass es nicht regnen wird).

        Besonders lobenswert ist das sehr einfache und schnelle Aufbauen (auch bei Sturm), die hervorragende Belüftung und das sehr schnelle Trocknen.

        Das einzige, was mir mittlerweile negativ auffällt, ist dass die Gummis, die das Innenzelt am Außenzelt halten, langsam ihre Spannkraft verlieren und recht müde aussehen. Leider sind sie am Innenzelt vernäht, sonst würde ich sie einfach austauschen. Bisher ist die Funktion nicht beeinträchtigt, aber mein Vertrauen schwindet bei ihrem Anblick. Vielleicht hat der Gloebtrotter-Service ja eine Idee ...

        ---------------------------------

        Nachtrag:

        ermüdete Gummis wurden repariert

        Ich habe vor eineinhalb Jahren schon eine Bewertung für dieses Zelt geschrieben. Wir haben nun die Gummies im Herbst 2008 bei Globetrotter erneuern lassen. Das war sehr preisgünstig und das Zelt ist wieder fast wie neu. Ich freue mich schon darauf, bald wieder darin zu schlafen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        19.05.2008
        von: Knut M.
        Erwartungen erfüllt

        30 Einsatznächte in Patagonien bei allen Wetterlagen ergeben folgendes Ergebnis:
        Nachteile: Reissverschluss am Eingang klemmt gern ein; bei Schnee(20cm) eigeschränkte Stabilität und Belüftung; Abspannung am Zeltboden nicht so leicht,
        Vorteile: Leicht; einfacher Aufbau - gute Abspannung; Windstabil; Platzangebot für 2 + Gepäck; Strapazierfähig...
        Tipp: der passende Unterboden lässt sich mit dem Zelt leicht verbinden und passt auch noch in den Packsack = man kann alles mit einem mal auf-/abbauen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein