Produkte

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Nallo 3 GT


       Zum Heranzoom mit der Maus über das Bild fahren - Zum Vergrößern klicken

      Hilleberg
      4,7 von 5 Sternen
      5 Sterne 11
      4 Sterne 3
      3 Sterne 1
      2 Sterne 0
      1 Stern 0

      Hilleberg Nallo 3 GT  - Tunnelzelt

      Artikel-Nr. : 117146001
      1.029,90 €
      sofort lieferbar
      Farbe
      rot
      <
      >
      Größe
      Auf die Merkliste
      Verfügbarkeit in anderen Filialen
      Berlin: Vorrätig
      Köln: Vorrätig
      Dresden: Vorrätig
      Frankfurt: Vorrätig
      Hamburg: Vorrätig
      München: Vorrätig
      Stuttgart: Vorrätig
      Video
      Anleitung herunterladen

      Leichtes Tunnelzelt für 2 bis 3 Personen

      Das Nallo 3 GT bietet viel Platz bei geringem Gewicht. In der Apsis steht dir viel Platz für Gepäck und Ausrüstung zur Verfügung. Mit dem Nallo kannst du das ganze Jahr über auf Tour gehen.

      Nallo 3 GT

      Eine Tunnelzeltkonstruktion aus der Red Label Serie, dass zwei bis maximal drei Personen viel Platz bietet. Die GT-Version besitzt die gleiche Ausstattung wie das Basismodell. Sie unterscheidet sich jedoch durch ein Zwischenteil mit zusätzlichem Bogen und einem zusätzlichen seitlichen Eingang. Unterschiedlich lange Bögen (zu beiden Seiten abfallender Tunnel) machen die Konstruktion windschnittig und leicht, bieten aber dennoch im Eingangsbereich viel Bewegungsfreiraum. Die Belüftung erfolgt über einen Lüfter in der Front. Durch seine hohe Lage funktioniert er auch einwandfrei bei einem teilweise im Schnee eingegrabenen Zelt und lässt sich zudem über den Eingang (2-Wege-RV) erweitern. Für eine bessere Belüftung, kann das Fußende des Außenzeltes aufgerollt und die seitliche Eingangstür zum Teil geöffnet und fixiert werden.

      Details
      - Mit 5 Heringen aufstellbar
      - Außenzelt mit Front- und Seiteneingang
      - Große Apsis für Ausrüstung
      - Apsis lässt sich bis zum ersten Gestängebogen aufrollen
      - Außen- und Innenzelt gleichzeitig aufstellbar
      - Innenzelttür mit Moskitonetz und/oder Nylon verschließbar
      - Zwei Mesh-Taschen im Innenzelt
      - Regulierbare Ventilationsluke im Innenzelt
      - Wäscheleine im Innenzelt

      Hilleberg Red Label

      Als Red Label werden bei Hilleberg leichte Ganzjahreszelte bezeichnet, die einen Kompromiss zwischen Leichtgewicht und kompromissloser Widerstandsfähigkeit darstellen. Sie eignen sich für Touren zu jeder Jahreszeit, sind jedoch leichter und etwas weniger Widerstandsfähig als Zelte aus der Black Label Serie. Sie widerstehen aber natürlich trotzdem heftigen Stürmen und anderen harten Bedingungen.

      Als Material wird Kerlon 1200 Gewebe verarbeitet, das eine Weiterreißfestigkeit von 12 kg besitzt. Das Gestänge ist 9 mm dick und somit für normale Schneefälle und starke Herbststürme ausreichend gewappnet. Das Außenzelt reicht bis zum Boden, damit kein Schnee zwischen Innen- und Außenzelt geweht werden kann. Mindestens ein hoch angebrachter Lüfter lässt die Luft im Zelt gut zirkulieren.

      Weitere Unterscheidungsmerkmale der Red Label Serie:
      - Innenzelt- und Bodengewebe aus leichtem Material
      - Leichte Reißverschlüsse
      - Leichte und stabile V-Peg Heringe
      - Unterschiedlich lange Zeltstangen (bei Tunnelzelten), die dadurch das Gewicht niedriger halten

      Lieferumfang
      Nallo 3 GT, 20 Heringe, Ersatzsegment, Reparaturhülse, Abspannleinen, Packbeutel

      Die Gewichtsangabe (kompletter Lieferumfang) wurde von uns ermittelt und kann daher von anderen Angaben abweichen.

      Technische Details
      Gewicht
      3170 g
      Personen
      2 - 3
      Länge außen
      415 cm
      Breite außen
      175 cm
      Höhe außen
      120 cm
      Länge innen
      220 cm
      Breite innen
      160 cm
      Höhe innen
      110 cm
      Packmaß im Beutel
      50 cm x 18 cm Ø
      Eingänge
      2
      Apsiden
      1
      Lüfter
      2
      Außenzelt
      Kerlon 1200 (Ripstop), Silikon-beschichtet (100% Nylon)
      Wassersäule
      3000 mm
      Innenzelt
      100% Nylon (Ripstop)
      Boden
      100% Nylon, PU-beschichtet
      Wassersäule Boden
      5000 mm
      Gestängeanzahl
      3
      Gestängematerial
      DAC Featherlite NSL Alu
      Gestängedurchmesser
      9 mm
      Farbe
      rot

      Passendes Zubehör

      Stinger Titan - Zeltheringe
      Hilleberg
      57,90 €
      -0% Neu
      Zeltunterlage Nallo 3 GT - Zeltplane
      Hilleberg
      129,90 €
      -0% Neu
      Snow / Sand peg - Zeltheringe
      Fjällräven
      9,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      Uni
      -0% Neu
      Reparaturkleber Sil Net - Zeltzubehör
      Mc Nett
      8,35 € (100 ml = 29,82 €)
      -0% Neu
      Zelthering RT150 - Zeltheringe
      Swiss Piranha
      8,95 €
      -0% Neu

      Unsere Empfehlungen 

      Keb Endurance 3 - Tunnelzelt
      Fjällräven
      1.099,95 €
      2 Farben
       
      Verfügbare Varianten
      3
      -0% Neu
      Anjan 3 GT - Tunnelzelt
      Hilleberg
      949,90 € 759,95 €
      2 Farben
       
      Verfügbare Varianten
      uni
      -20% Neu
      Nammatj 3 GT - Tunnelzelt
      Hilleberg
      1.099,90 €
      3 Farben
       
      Verfügbare Varianten
      3
      -0% Neu
      Nallo 2 GT - Tunnelzelt
      Hilleberg
      979,90 €
      3 Farben
       
      Verfügbare Varianten
      2
      -0% Neu
      Nallo 4 GT - Familienzelt
      Hilleberg
      1.129,00 €
      3 Farben
       
      Verfügbare Varianten
      4
      -0% Neu
      Nallo 3 - Tunnelzelt
      Hilleberg
      879,90 €
      3 Farben
       
      Verfügbare Varianten
      3
      -0% Neu
      Kaitum 3 - Tunnelzelt
      Hilleberg
      1.049,90 €
      3 Farben
       
      Verfügbare Varianten
      3
      -0% Neu
      Keron 4 GT - Tunnelzelt
      Hilleberg
      1.449,90 €
      3 Farben
       
      Verfügbare Varianten
      4
      -0% Neu
      4,7
      15 Bewertungen
      Bewertung verfassen
      4,7 von 5 Sternen
      5 Sterne 11
      4 Sterne 3
      3 Sterne 1
      2 Sterne 0
      1 Stern 0

      Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
      Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.

      Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet.

      Nutzungsbedingungen: Bitte beachten Sie die   Nutzungsbedingungen:
      Hilfreichste positive Meinung
      von: Ulf M. ,

      einfache Handhabung ,viel Platz, sturmstabil Wir sind gestern vom Kungsleden von unserer Wintertour zurück. Dort musste das Zelt zwei heftige Stürme überstehen....eine Festung. Ich war sichtlich von dem Tunnel beeindruckt. Selbst das Aufbauen im Wind ist einfach. Der Platz in d...

      Kompletten Beitrag ansehen
      Hilfreichste negative Meinung
      von: Tom D. ,
      Solides Zelt...bis auf das Kondenswasser Ich habe mir das Nallo 3 GT gekauft, um es sowohl zu zweit als auch alleine nutzen und gegebenfalls im Rucksack tragen zu können (was bei 2,9 kg noch absolut vertretbar ist - auch alleine). Das Material ist klasse, die Apsis ein absoluter...
      Kompletten Beitrag ansehen

      26.10.2015
      von: Stefan K. ,
      für: Farbe sand/Größe 3
      Nach unserer Sommertour in Südschweden mit Sonne, Regen, Wind – mal stärker, mal schwächer – und Temperaturen von 12-25 Grad habe ich folgende Erfahrungen gemacht:
      Der Platz war für uns Zwei (188/178 cm groß) sehr großzügig. Die hier beschriebenen Probleme mit Kondensation treten nicht häufiger als bei anderen Zelten auf. Vielmehr war es eine Folge der Platzwahl und des Wetters. Die hintere Lüftung haben wir immer mit einem angeschnitzten Ast erhöht. Wir nutzen unser Zelt nur mit Unterlage. Die dreieckigen Heringe haben eine solide Qualität und selbst im schwedischen Sand „mit kleinen Modifikationen“ gut funktioniert.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      16.10.2015
      von: kyrill G. ,
      Ich bin sehr froh das ich mich für dieses Zelt entschieden habe! ( Gekauft Sommer 2015)

      Eingesetzt 3 Wochen in den Alpen und eine In Belgien( Wechselhaftes Wetter!)

      Ich kann mich auch keinen negativen Kretiken anschließen da ich keine Erfahrung gemacht habe die schlechter ist als bei anderen Zelten!
      Heringe sind für mich einwandfrei durch eine dreiecksfrom kaum zu verbiegen.
      Kondenzwasser entsteht in jedem Zelt. Also auch in diesem und wenn das Zelt falsch gespannt ist dann tropft es eben auch noch runter!
      Ich bin selber groß und hatte bis jetzt nur einen nassen Schlafsack als ich im schräg aufgestelten Zelt nachts ins Fußende gerutscht bin!

      Ich würde empfehlen die Zelt unterlage mit zunehmen da diese auch den Vorraum einfach bewohnbar macht.

      Zu dritt ist das Zelt eingentlich immernoch ein Palast nur das die Lüfter nicht genügend die Kondensation verhindern können!

      Für mich hat sich diese Investition auf jeden Fall gelohnt! Ich hoffe ich muss nicht bald einen negativen Bericht hinzufügen wegen der haltbarkeit aber solange man das Zelt gut pflegt und behandelt ist das eigentlich nicht in sicht!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.07.2015
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Farbe rot/Größe 3
      Gutes Zelt!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      25.07.2015
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Farbe sand/Größe 3
      Zur Qualität: Die Hillebergs sind qualitativ ohne Fehl und Tadel. Da ich schon ein Hillebergzelt besitze, wusste ich, was ich bekomme. Wir haben uns das Nallo 3 GT für Langstreckenwanderungen in Nord- und Mitteleuropa gekauft. Meine Frau (175 cm) und Ich (188 cm)sind mit dem Platzangebot sehr zufrieden. Sturm und Regen/Schnee im Fjäll sind für das Zelt kein Problem, Kondensat schon eher. Zum Thema Heringe: Die Beiliegenden habe ich ergänzt (4x Eigenbau Alu Snow/Sandpeg und 10 HB Y-Peg. Ja nach Reiseziel stimme ich die Ausrüstung (Zelt/Stangen/Heringe/Unterlage) ab.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      01.03.2015
      von: C. R. ,
      Sehr durchdacht, top Gewicht, kein Kondenswasserproblem bei mir

      Habe mir das Nallo 3 GT nach längerer Beratung in Köln gekauft (vielen Dank an die geduldigen Berater für das Auf- und Abbauen der vielen Zelte, wirklich klasse Unterstützung und Sachverstand).

      Wir waren vorher lange mit einem Salewa Kashgar III unterwegs, welche wir nun aus Gewichtsgründen für längere Touren gegen das Nallo eingetauscht haben.

      Wr haben das Zelt direkt zu Hause vertest. Der Aufbau ist ein Kinderspiel und das Zelt hat wirklich viele durchdachte Details. Die wirklich große Apsis war letzendlich der Punkt der uns zum GT gebracht hat. Mit im Rennen waren noch das Nallo 3 (ohne GT), Nammatj und Kaitum.

      Zum Thema Kondenswasser kann ich nur sagen, dass wir in der letzten Nacht (ca. 4 Grad, leichter Regen und Windböen um die 50 km/h) keinen Tropfen Wasser an der Innenseite hatten. Die Belüftung vorne und hinten war dabei geöffnet.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      10.03.2013
      von: Ulf M. ,
      einfache Handhabung ,viel Platz, sturmstabil

      Wir sind gestern vom Kungsleden von unserer Wintertour zurück. Dort musste das Zelt zwei heftige Stürme überstehen....eine Festung. Ich war sichtlich von dem Tunnel beeindruckt. Selbst das Aufbauen im Wind ist einfach.
      Der Platz in der Apsis im Winter ist ausreichend zum Kochen , für die Schneegrube und für die im Zelt benötigte Ausrüstung.
      Kondens: ja gab es, lässt sich im Winter bei leider +2°C kaum vermeiden, da man ja die Hütte dicht schaufelt. Bei Frost ist das dann eher kein Problem : Innenzelt abfegen , Aussenzelt soweit möglich auch und raus mit dem Reif. Soweit kurz und knapp meine Wintererfahrung mit einem wirklich gut verarbeitetem Zelt.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      08.01.2013
      von: Kat W. ,
      Makellos - nicht zu toppen

      Dem Herrn mit der 3 Sterne Bewertung kann ich nur sagen, dass er sich für die Zukunft vorher besser informiert und ausprobiert, was bei seiner Körpergröße dass Richtige ist. Für seine Anatomie kann ja nun das Zelt nichts. Ich kauf mir auch nicht Schuhgröße 38 wenn ich 40 hab. Nun zum angesprochenen sogenannten Kondenswasser-Problem: es existiert bei diesem Zelt überhaupt nicht. Mein Mann und ich haben es u.a. bei unserer Alpenüberquerung per Fahrrad auch genutzt. Und in den Bergen ist es in der Tat feuchter, vor allem morgens, wenn der Tau das Zelt schon mal bedeckt. Aber nach Innen ist da nie etwas gelangt, man darf halt nur nicht die Aussenwand berühren, was man aber weiß. Quintessenz: bei uns ist dieses phantastische Zelt schon seit Jahren in Gebrauch und wir haben nie bereut es gekauft zu haben, ganz im Gegenteil: es ist jeden Cent wert! Würden es immer wieder kaufen!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      08.01.2013
      von: Roland w. ,
      nallo 3 gt

      Ich möchte hier erst einmal betonen dass ich vom Service des Globetrotter Teams sehr zufrieden bin immer schnell und nie Probleme..Danke,
      Nun zum Zelt, dass Nallo 3 ist ein hervorragendes Produkt, leicht, schnell aufgebaut, sturmfest.bei unserer Alpen überquerung gab es natürlich Kondenswasser morgens, wenn man morgens aufwacht und in eine nebelbank schaut.das kommt beim zelten nunmal vor.wer damit nicht umgehen kann soll sich nen Bus kaufen .das Zelt ist hervorragend und ich kann esnur empfehlen.dass man sich mal ein paar Heringe nachkaufen muss finde ich nicht dramatisch, das gehört zu einem Abenteuer Urlaub dazu.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      29.09.2012
      von: Tom D. ,
      Solides Zelt...bis auf das Kondenswasser

      Ich habe mir das Nallo 3 GT gekauft, um es sowohl zu zweit als auch alleine nutzen und gegebenfalls im Rucksack tragen zu können (was bei 2,9 kg noch absolut vertretbar ist - auch alleine). Das Material ist klasse, die Apsis ein absoluter Traum - soweit das Loblied auf Hilleberg, hier habe ich den Vorgängerberichten nichts hinzuzufügen.

      In meinem folgenden Bericht möchte ich auf zwei Dinge Bezug nehmen, die möglicherweise auch für andere Interessenten an dem Zelt wissenswert sein könnten, die hier geschilderten Erfahrungen sind im September 2012 in den julischen Alpen gemacht worden: zum einen die Eignung des Nallo 3 GT für Menschen mit überdurchschnittlicher Körpergröße und zum anderen die Belüftung.

      Zum ersten Thema \"Körpergröße\": Meine größte Befürchtung hinsichtlich der Eignung des Nallos war mein Körpergröße, ich bin 1,93 cm groß und hatte vor dem Kauf des Zeltes Sorge, dass ich bei Verwendung meiner komfortablen 10-cm-dicken-Exped-Isomatte (auf die ich nicht verzichten werde) das Innenzelt am Fußende so stark nach außen drücke, dass sich Innenzelt und Außenzelt berühren würden. Kurz als Hinweis für alle, die das Zelt nicht haben: der hintere Gestängebogen des Nallos ist niedriger als der vordere, dadurch läuft das Ende sehr flach (circa ein Winkel von 25-28 Grad) zu. Beim \"größeren Bruder\" - dem Nammatj - sind es gemessene 45 Grad Winkel zwischen Boden und Innenzelt, resultierend aus den beiden gleichhohen Gestängebögen. Aus diesem Grund habe ich sicherheitshalber (wie von Hilleberg empfohlen) eine Regenjacke über das Fussende des Schlafsacks gelegt, um einem möglichen Feuchtigkeitseintritt zuvorzukommen. Zu meiner Überraschung trat diese befürchtete Berührung des IZ mit dem AZ nicht auf, obwohl das Innenzelt am Fussende deutlich nach außen gedrückt wurde. Dies führe ich auf zwei Vorkehrungen meinerseits zurück: 1. die Isomatte soweit wie möglich an das Kopfende in Richtung Apsis rücken. 2. prophylaktisch den hinteren Teil des Außenzeltes so hoch als möglich abspannen, um den Abstand von IZ zu AZ zu maximieren (am besten zu bewerkstelligen mit recht langhalsigen Heringen, so dass das Wasser bei Regen gerade noch ablaufen kann). Das Zelt ist damit für größere Menschen unter genannten Bedingungen verwendbar.

      Zum zweiten Thema \"Belüftung\": mein Schlafsack war morgens nicht am Fussende naß (das hatte ich wegen meiner Körpergröße befürchtet), sondern im oberen Bereich, was mich sehr erstaunte. Zuerst hatte ich die Sorge, dass das Zelt irgendwo undicht war - Fehlanzeige: materialtechnisch alles TipTop. Der Grund nach intensiver Fehlersuche: Der nasse Schlafsack kam durch Kondenswasser zustande (trotz Nutzung einer Bodenplane), welches sich an der Innenseite des AZ sammelt, und dann auf das Innenzelt tropfte. Dort sammelte es sich in großen Wasserperlen, die dann eine ganze Nacht lang Zeit hatten, Ihren Weg durch das IZ zu finden, und auf den Schlafsack zu tropfen. Zwei Hinweise: 1. Ich war in diesem Urlaub allein im Zelt gelegen, sprich das Kondenswasser war nicht auf ein erhöhtes Abatmen von mehreren Personen zurückzuführen. 2. Die vordere Lüftungshutze war komplett geöffnet, wie auch der Reissverschluss am Ende des Zeltes.

      Fazit:

      Vorteil: Zelt in gewohnter Hilleberg-Qualität, geräumige Apsis, solides Material, überraschenderweise - bei geeigneten Vorkehrungen - auch für etwas größere Menschen verwendbar.

      Nachteil: das Kondenswasserproblem aufgrund schlechter Lüftungsmöglichkeiten des Zeltes ist für mich nicht tragbar - und damit ein Verkaufsgrund. Ich werde nach einem Nammatj 3 GT oder Staika/Allak Ausschau halten, und das zusätzliche Kilogramm an Mehrgewicht sehr gerne in Kauf nehmen - bei den genannten Hilleberg-Zelten scheinen die Belüftungsmöglichkeiten sehr viel durchdachter zu sein als beim Nallo 3 GT.

      Ich hoffe, ich konnte dem ein oder anderen bei seiner Entscheidung für oder gegen das Zelt weiterhelfen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      22.03.2009
      von: Christian K. ,
      Klasse Zelt,nur das Zubehör...

      Ich kann das Zelt als solches nur empfehlen, da haben meine Vorredner schon alles zu gesagt. Ausgeliefert wird das Zelt mit jeweils einem kompletten Satz Erdnägel und einem kompletten Satz Heringe, die Erdnägel sind spitze, aber die Heringe eine echte Frechheit bei dem Preis. Sie verbiegen sich sofort und das schon bei \"weichem\" Boden. Getestet unter anderem in der Heimat des Zeltes, bei der Fjäll Räven Classic 2008 am Kungsleden. Ich empfehle die Heringe gleich auszutauschen in z.b. Meru Expert V-Profil
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      03.09.2008
      von: Axel S. ,
      Unverwüstlich gutes Zelt

      Wir waren zu zweit mit dem Zelt drei Wochen in Grönland unterwegs (Sommer). Das Verhältnis zwischen Gewicht und Raumangebot ist unschlagbar. Zu zweit echter luxus; zu dritt wirds aber eng. Absolut begeistert bin ich von den vielen Öffnungsmöglichkeiten der Absis. Am schönsten ist die \"Panorameröffnung\" (vorne komplett offen): einfach Isomatte quer vor das Innenzelt legen (paßt ziemlich genau bei dem 3 GT) und die gemütliche \"Terrase\" ist fertig. So haben wir fast jeden Abend bei eisigem Wind \"draussen\" gesessen. Das helle Gelb des Innenzelt läßt auch bei schlechtem Wetter Gemütlichkeit aufkommen. Allerdings ist es für große Leute etwas knapp; hat aber gereicht (bin 1,93). Die orginal Zeltunterlage habe ich mir gespart. Habe für 6 € eine Unterlage aus dem Baumarkt gekauft, zurecht geschnitten und an die unteren 4 Verbindungen zwischen Innen und Außenzelt integriert. Das Abspannen des Zeltes ist etwas übungssache, aber unproblematisch. Auch einen relativ starker Sturm hat das Zelt gemeistert (bei diesem Sturm sind zwei anderen Wanderen das Zeltgestänge gebrochen bzw. verbogen). Unangenehm ist allerdings das Kondeswasser; da kann ich mich den anderen Bewertungen nur anschließen. Aber sonst ist es einfach ein Klasse Zelt. Ich habe lange überlegt ob ich mir so ein teures Zelt kaufen soll ..... war auf jeden Fall die richtige Entscheidung. Sollte ich mir nochmal ein Zelt kaufen, wird es auf jeden Fall ein Hilleberg sein....
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      22.08.2008
      von: Thomas I. ,
      Tolles Zelt

      Mein Nallo 3 GT hat nun 18 Tage am Stück Island bei Wind und Wetter gemeistert.

      Es ist nichts für 3 Personen mit Gepäck aber für mich und Freundin samt viel Rucksack (31kg/24kg)war hervorragend Platz.

      Wichtig ist, das die Ventilationsöffnung im Wind steht und die hintere Öffnung nach oben gerollt ist, sonst ist morgens die Aussenhülle von der Innenseite her komplett beschlagen.

      Für steinigen Untergrund aber auch Komfort sollte auf jeden Fall eine Zeltunterlage oder gleich das Footprint her, aber 85 € haben oder nicht haben ist auch so ein Ding, ich habe mir den Luxus geleistet und war sehr zufrieden.

      Die Heringe haben sehr gute Qualität, für steinige Böden habe ich ohnehin immer einen Stahlnagel mit dabei um Löcher vorzubohren.

      Ich habe auch die Nähte vor Nutzung von innen wie empfohlen erst mit Silnet abgedichtet und dann Talkumpulver drauf, damit das Silnet nich klebt, dass Zelt war absolut wasserdicht, nicht ein Tröpfchen dass keine eigene Ausdünstung war kam hinein.

      Tja und nun das Beste - ich habs auf einer äuuserst bekannten elektronischen Kaufbörse erstanden, der Artikelzustand war tatsächlich wie beschrieben NEU und ich habe 180 Euro gespart.

      Wer Qualität haben will liegt bei Hilleberg einfach sehr gut, zahlt aber entsprechend.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      22.08.2008
      von: Christian L. ,
      Leicht, stabil, geräumig

      Ich habe das Zelt bisher bei zwei Trekkingtouren auf Korsika verwendet und bin begeistert. Vermutlich unschlagbar ist die Relation Gewicht:Platzangebot. Wir waren zu zweit und hatten im Zelt selbst wunderbar viel Platz, dazu das geräumige Vorzelt, bei dem auch wir mitten im Regen kochen konnten.
      Bei einem sehr starken Unwetter hat das Zelt seine Qualitäten geziegt. Während rings um uns einige Stangen anderer Zelte eingeknickt sind hat das Hilleberg alles wunderbar überstanden.
      Zum Thema „Lüftung“ ist meine Erfahrung, dass alles gut durchzieht. Vor allem die aufspannbare Öffnung im Fußbereich ist sehr effektiv.
      Einzig der Packsack könnte eingebaute Kompressionsriemen vertragen, da sich das Zelt insgesamt noch kleiner zusammenfalten lässt. Hierfür aber keinen Abzug.
      Sehr empfehlenswert. Der hohe Preis amortisiert sich sicherlich durch langjährige Benutzung.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      29.05.2007
      von: Thomas D. ,
      Hervorragendes Zelt mit kleinen Schwächen

      Grundsätzlich ist dieses Zelt genial.
      Abgesehen davon, dass es schick aussieht, ist es sehr leicht, nimmt ein Minnimum an Stauraum in Anspruch, hält auch wirklich starkem Wind stand und lässt sich kinderleicht (auch allein!) aufbauen.
      Insbesondere die gut ausgetüfftelten Abspannleinen sind hier zu erwähnen.

      Ich würde empfehlen auch gleich das Nallo 3 GT Footprint mitzukaufen. Dieses lässt sich im Außenzelt einhaken und passt sich auf diese Weise optimal an. Somit ist die gesamte Fläche des Zeltes auch bei feuchtem Boden nutzbar.

      Nun die kleinen Schattenseiten:

      Das Nallo 3 GT sollte immer gut im Wind stehen, ansonsten habt ihr ordentlich trauer mit Kondenswasser, welches sich an der Innenseite des Außenzeltes niederschlägt. Dies stört zwar beim Schlafen nicht, ist aber beim Abbau lästig.

      Weiterhin bin ich für diesen Preis etwas von den Heringen enttäuscht. Das heißt eigentlich nur von den breiten Heringen. (Die Stabheringe gehen vollkommen in Ordnung)
      Empfehlenswert ist meiner Meinung nach hier der Austausch mit Nordisk Titanheringen.

      Abschließend muss ich aber sagen, hab ich mich in dieses Zelt verliebt und auch den hohen Preis nicht bereut. Wir haben (bei ausgehängtem Innenzelt) sogar bequem mit 7 erwachsenen Personen drin Karten gespielt.
      Für den Schlafgebrauch ist es jedoch optimal mit 2 Personen belegt. (bei 3 Personen wirds langsam eng)
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      17.10.2006
      von: Oliver N. ,
      Nettes Zelt fürn haufen Geld

      Also ich bin mit meiner Freundin durch Neuseeland gereist und hab mir vorher Hillebergs Nallo 3GT gekauft, vor allem wegen dem Gewicht/Platzangebot Kriterium. Habe auch vorher lange überlegt, ob es denn so\'n sündhaft teures zelt sein soll, habe keine Alternative bzgl. Gewicht gefunden.
      Alles in allem haben wir fünf Wochen im zelt geschlafen.

      Man kann durchaus zu Dritt darin schlafen, das wird dann aber schonmal ganz schön eng.
      Zu Zweit ist Luxus pur. Durch das riesige Vorzelt, das selbst mit Gepäck vollgestopft noch Platz zum Kochen bietet, ist es für Touren bei Wind oder Regen recht gut geeignet.
      Dicker nachteil ist einfach das Kondenswasser, welches sich über Nacht bildet. Wenn\'s dann draußen auch entsprechend feucht ist, bleibt fast alles H2O am Außenzelt. Das Innenzelt bleibt aber trotzdem trocken.
      Regen war nie ein Problem. Selbst als es in einer Nacht mal 3500mm Niederschlag gab, und ein kleiner Bach unter dem zelt durchlief, war es zu 95% trocken. Das wenige Wasser, das durch die Bodenwanne kam, konnte man mit einem Handtuch wegwischen. Allerdings hatten wir noch eine Unterlage unterm Zelt. Und zwar nicht die von Hilleberg, sondern ausm Baumarkt für umgerechnet 5 Euro, und die hat genau unter das Innenzelt gepasst.

      Das Lüften ist nicht gerade einfach, aber dieses Manko hat die Fa. Hilleberg ja selbst schon bestätigt. Durch Gewichtsersparnis, gehen auch Lüftungsöffnungen flöten.
      Sobald allerdings die Sonne rauskam, war das Zelt blitzschnell trocken.

      Dass das Innenzelt am Außenzelt befestigt ist, hat den enormen Vorteil, dass man das Zelt auch bei Regen ohne Stress aufstellen kann. Auch wenn man alleine ist.
      Das abstecken der Abspannleinen ist Übungssache, bis man den richtigen Dreh raushat, dauerts eben n paar Nächte.

      Nachteile: Wenn starker Wind geht, ist es relativ laut im Zelt und man denkt es geht gleich kaputt oder fliegt gleich weg. Zum Glück ist nix von Beidem passiert.

      Die Heringe/Erdnägel halten zwar, aber leider ist mir letztens bei sehr hartem Sand-/ Lehmboden ein \"kleiner\" Hering zerbrochen und ich hab zwei der V-Förmigen krumm gebogen.

      Ob das Zelt wirklich Wintertauglich ist, werd ich bald mal testen.

      Wer das Geld hat, das Nallo GT ist ein schönes leichtes Zelt. Ich würds mir wieder kaufen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Anmeldung zum Newsletter


      Fast geschafft. Klicken Sie jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

      Anmeldung zum Newsletter


      Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein