Produkte

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Kaitum 2


       Zum Heranzoom mit der Maus über das Bild fahren - Zum Vergrößern klicken

      • 360-Grad-View
      Hilleberg
      4,4 von 5 Sternen
      5 Sterne 6
      4 Sterne 1
      3 Sterne 1
      2 Sterne 1
      1 Stern 0

      Hilleberg Kaitum 2  - Tunnelzelt

      Artikel-Nr. : 100533001
      999,90 €
      sofort lieferbar
      Farbe
      rot
      <
      >
      Größe
      Auf die Merkliste
      Verfügbarkeit in anderen Filialen
      Berlin: Vorrätig
      Köln: Vorrätig
      Dresden: Vorrätig
      Frankfurt: Vorrätig
      Hamburg: Vorrätig
      München: Vorrätig
      Stuttgart: Vorrätig
      Video
      Anleitung herunterladen

      Robustes Tunnelzelt für 2 Personen

      Ein Klassiker im Zeltbereich. Solides Tunnelzelt mit zwei Apsiden und viel Platz für Touren rund ums Jahr. Fühlt sich an der Küste genau so wohl wie auf einer Bergtour oder im Fjell.

      Kaitum 2

      Die kürzeren, äußeren Gestängebögen geben dem Kaitum seine beidseitig abfallende und damit sehr windstabile Form. Außerdem sorgen sie dafür, dass das Gewicht im Vergleich zu gerade geschnittenen Varianten reduziert wird. Das Kaitum bietet eine sehr gute Kombination aus Komfort, niedrigem Gewicht, Stabilität und kleinem Packmaß. So sind Touren rund ums Jahr und bei fast allen Wetterlagen möglich.

      Der Aufbau gelingt schnell und ohne Komplikationen. Das Innenzelt wird auch bei Regen nicht nass, da das Außenzelt mitsamt dem Innenzelt aufgebaut werden kann. Markierte Gestängekanäle ermöglichen den Aufbau bei schlechter Sicht und lediglich 4 Heringe sind nötig, um das Kaitum sicher zu platzieren. 

      Hilleberg Red Label

      Als Red Label werden bei Hilleberg leichte Ganzjahreszelte bezeichnet, die einen Kompromiss zwischen Leichtgewicht und kompromissloser Widerstandsfähigkeit darstellen. Sie eignen sich für Touren zu jeder Jahreszeit, sind jedoch leichter und etwas weniger Widerstandsfähig als Zelte aus der Black Label Serie. Sie widerstehen aber natürlich trotzdem heftigen Stürmen und anderen harten Bedingungen.

      Als Material wird Kerlon 1200 Gewebe verarbeitet, das eine Weiterreißfestigkeit von 12 kg besitzt. Das Gestänge ist 9 mm dick und somit für normale Schneefälle und starke Herbststürme ausreichend gewappnet. Das Außenzelt reicht bis zum Boden, damit kein Schnee zwischen Innen- und Außenzelt geweht werden kann. Mindestens ein hoch angebrachter Lüfter lässt die Luft im Zelt gut zirkulieren.

      Weitere Unterscheidungsmerkmale der Red Label Serie:
      - Innenzelt- und Bodengewebe aus leichtem Material
      - Leichte Reißverschlüsse
      - Leichte und stabile V-Peg Heringe
      - Unterschiedlich lange Zeltstangen (bei Tunnelzelten), die dadurch das Gewicht niedriger halten

      Apsis

      Zwei Apsiden bieten nicht nur viel Platz für Ausrüstung, sondern ermöglichen auch das separate Verwalten von Ausrüstung. Beide Apsiden verfügen über je einen Ein-/Ausgang, die versetzt zueinander liegen. So kannst du das Zelt immer zur Wetterabgewandten Seite verlassen, selbst wenn der Wind über Nacht dreht.
      Beide Apsidenlüfter lassen sich von innen bedienen und bei schlechter Witterung (Sturm oder Schnee) verschließen. 

      Ist das Wetter besonders schön, kann die Apsis komplett aufgerollt werden. So lassen sich direkt aus dem Schlafsack heraus die Sterne beobachten.

      Innenzelt

      Das Innenzelt hat eine lange Liegefläche von 220 cm. Insgesamt 4 Netztaschen ermöglichen das separate Verpacken von Taschenlampen, Karten und anderer Ausrüstung. Da das Innenzelt mittig im Zelt angebracht ist, kann eine fast durchgängige Innenzelthöhe erreicht werden, obwohl das Zelt zu den Enden hin abfällt. Das weißt du besonders an Tagen zu schätzen, an denen ein längerer Aufenthalt im Zelt nötig ist. So kannst du entspannt mit deinem Mitreisenden im Zelt sitzen, Karten spielen oder lesen. Eine im Innenzelt gespannte Wäscheleine ermöglicht das Trocknen und Lüften von feuchten Ausrüstungsgegenständen.
      Übrigens: Alle Moskitonetze sind verschließbar.

      Lieferumfang
      Heringe, Reparaturhülse, Abspannleinen, Ersatzsegment, Packbeutel

      Die Gewichtsangabe (kompletter Lieferumfang) wurde von uns ermittelt und kann daher von anderen Angaben abweichen.

      Technische Details
      Gewicht
      3170 g
      Personen
      2
      Länge außen
      440 cm
      Breite außen
      140 cm
      Höhe außen
      110 cm
      Länge innen
      220 cm
      Breite innen
      120 cm
      Höhe innen
      100 cm
      Packmaß im Beutel
      52 cm x 17 cm Ø
      Eingänge
      2
      Apsiden
      2
      Lüfter
      2
      Außenzelt
      Kerlon 1200 / Nylon (Ripstop) SI/SI (100% Nylon)
      Wassersäule
      3000 mm
      Innenzelt
      100% Nylon (Ripstop)
      Boden
      100% Nylon PU
      Wassersäule Boden
      5000 mm
      Gestängeanzahl
      3
      Gestängematerial
      DAC Featherlite NSL Alu
      Gestängedurchmesser
      9 mm
      Farbe
      rot

      Passendes Zubehör

      Stinger Titan - Zeltheringe
      Hilleberg
      57,90 €
      -0% Neu
      Snow / Sand peg - Zeltheringe
      Fjällräven
      9,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      Uni
      -0% Neu
      Zeltunterlage Kaitum 2 - Zeltplane
      Hilleberg
      109,90 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      Kaitum
      -0% Neu
      Zelthering RT150 - Zeltheringe
      Swiss Piranha
      8,95 €
      -0% Neu
      Reparaturkleber Sil Net - Zeltzubehör
      Mc Nett
      8,35 € (100 ml = 29,82 €)
      -0% Neu

      Unsere Empfehlungen 

      Anjan 2 GT - Tunnelzelt
      Hilleberg
      798,00 € 639,95 €
      2 Farben
       
      Verfügbare Varianten
      uni
      -20% Neu
      Nammatj 2 - Tunnelzelt
      Hilleberg
      899,90 €
      3 Farben
       
      Verfügbare Varianten
      2
      -0% Neu
      Kaitum 3 - Tunnelzelt
      Hilleberg
      1.049,90 €
      3 Farben
       
      Verfügbare Varianten
      3
      -0% Neu
      Nallo 2 GT - Tunnelzelt
      Hilleberg
      979,90 €
      3 Farben
       
      Verfügbare Varianten
      2
      -0% Neu
      Keron 3 - Tunnelzelt
      Hilleberg
      1.129,90 €
      3 Farben
       
      Verfügbare Varianten
      3
      -0% Neu
      Nallo 2 - Tunnelzelt
      Hilleberg
      829,95 €
      3 Farben
       
      Verfügbare Varianten
      2
      -0% Neu
      Zeltunterlage Kaitum 2 - Zeltplane
      Hilleberg
      109,90 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      Kaitum
      -0% Neu
      Jannu - Geodät
      Hilleberg
      1.049,90 €
      3 Farben
       
      Verfügbare Varianten
      2
      -0% Neu
      4,4
      9 Bewertungen
      11.11% empfehlen dieses Produkt
      Bewertung verfassen
      4,4 von 5 Sternen
      5 Sterne 6
      4 Sterne 1
      3 Sterne 1
      2 Sterne 1
      1 Stern 0

      Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
      Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.

      Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet.

      Nutzungsbedingungen: Bitte beachten Sie die   Nutzungsbedingungen:
      Hilfreichste positive Meinung
      von: Stefan D. ,

      Ein Wunder. Eigenschaften von denen man früher nur Hallo liebe Outdoorfreunde ! Ich habe über die Jahre viel ausprobiert. Nichts ist wie ein Hilleberg ! Schneller Aufbau (auch bei Sturm) und perfekter Stand sind hier obligatorisch. Pünktlich zum vollen Sparschwein gab es dann ...

      Kompletten Beitrag ansehen
      Hilfreichste negative Meinung
      von: Patrick T. ,
      für: Farbe grün/Größe 2
      Das Kaitum2 ist für zwei ein wahrer Palast, schon fast übertriebener Luxus. Mit seinen zwei Apsiden und nahezu senkrechten Innenzeltwänden hat es mich ernsthaft staunen lassen, welches Platzangebot es bei seinem Gewicht bietet. Der Aufbau geht sehr zügig von der Hand – das Ges...
      Kompletten Beitrag ansehen

      12.10.2016 Robuster Allrounder
      von: Markus W. ,
      für: Farbe rot/Größe 2
      Nachdem unser FjellRäven Tunnelzelt beim ersten Einsatz auf einer 3-Wöchigen Wanderung mehrfachen Stangenbruch erlitten hat, konnte ich es bei Globetrotter problemlos zurückgeben. Nach der Erfahrung wollte ich unbedingt die Zeltmarke schlechthin haben - ein Hilleberg.

      Das Kaitum hat nun nach 1 Jahr ca 35 Nächte hinter sich in Deutschland, Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien,.. und steht immer noch top da. Massig Platz für zwei Leute und eine sehr große Liegelänge. Einzig bei einem 12-stündigen Sturm tropfte etwas Wasser in die Apsis - Hilleberg sendete sofort etwas Nahtabdichter zu.

      VS Nallo:
      Manchmal überlegte ich, ob nicht das Nallo 2GT das bessere Zelt gewesen wäre - einfach mehr Platz in einem Vorraum. Aber wenn man im Sturm im Zelt liegt, wird es bestimmt sehr schnell sehr eng an den Füßen. Beim Kaitum hat man riesig Platz und kann einfach noch etwas Equipment mit ins Innenzelt nehmen. Die Belüftung ist auch super, da man beidseitig richtig öffnen kann.

      VS Allak:
      Klar, das Allak ist freistehend und auf Grund der Form vielleicht etwas windstabiler. Beim Kaitum nervt es manchmal, dass man - möchte man die Apsis vollkommen öffnen - aus dem Schlafsack kriechen und zwei Heringe entfernen muss. Das ist das typische Tunnelzelt Problem. Aber: Wenn es draußen Stürmt und peitscht bin ich über das deutlich größere Platzangebot bei gleichem Gewicht begeistert :)

      Ich würde es mir sofort immer wieder kaufen, und habe mir auch noch das Akto zugelegt.
      Ich empfehle vorallem die Farbe rot. Egal wie es draußen regnet, im Zelt denkt man, draußen scheint die Sonne und man fühlt sich echt pudelwohl. Besonders in den abend und morgenstunden finde ich das angenehm.
      Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      schmal
      weit
      Passform
      06.07.2015
      von: Patrick T. ,
      für: Farbe grün/Größe 2
      Das Kaitum2 ist für zwei ein wahrer Palast, schon fast übertriebener Luxus. Mit seinen zwei Apsiden und nahezu senkrechten Innenzeltwänden hat es mich ernsthaft staunen lassen, welches Platzangebot es bei seinem Gewicht bietet. Der Aufbau geht sehr zügig von der Hand – das Gestänge flutscht regelrecht in die jeweiligen Kanäle. Der Wertigkeit der Materialien für sich, kann ich nichts entgegensetzen. Es hält sicherlich was es verspricht. Aber genug des Bauchpinselns.

      Die genauere Prüfung des Zeltes hat mich dann eher enttäuscht, statt vor Freude aufschreien zu lassen.

      Bei normaler Abspannung und annähernd Windstille, zogen sich im Außenzelt die Nähte an einem der Reißverschlüsse so auf, dass man auf einer Länge von ca. 2,5 cm, durch 1,5mm große Löcher schauen konnte. Was hier bei maximaler Windlast geschieht, möchte ich nicht testen.

      Im Innenzelt ging es dann ähnlich weiter. Die Naht zwischen Bodenwanne und Innenzelt war in den Ecken an zwei Stellen so miserabel verarbeitet, dass ich mir hier die weitere Prüfung sparte und es einpackte. Globi hat es brav zurück genommen und Ersatz geliefert.

      Mit einer Träne im Knopfloch kam dann die finale Ernüchterung. Zwar waren die Nähte des Außenzeltes in Ordnung, jedoch die des Innenzeltes zeigten, wenn auch etwas besser, das gleiche Bild wie beim ersten Versuch. Dazu kam, dass sich Hilleberg bei diesem Zelt eine Abspannleine an einem der Lüfter sparte, indem sie sie erst gar nicht montierten.
      Keine Ahnung wie diese beiden Zelte durch die so hochgelobte Qualitätskontrolle bei Hilleberg kamen.

      Faktum: Dieses Zelt geht auch zurück in Verbindung mit einem passenden Feedback an Hilleberg.
      Das Thema Hilleberg ist für mich nun vom Tisch.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      05.08.2012
      von: Daniel A. ,
      fast perfekt

      Hallo,
      ich habe mir das Kaitum 2 im Frühjahr gekauft und seitdem mehrere Trekking-Touren unter teils widrigen äußeren Bedigungen durchgeführt. Das Zelt hat das gehalten, was es versprochen hat. Es ist schnell aufgebaut, steht sehr stabil und selbst bei Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt hatten wir, dank der beidseitigen Lüftungsöffnungen, wenig Tauwasserbildung am Innenzelt. Da wir beide recht groß sind, sind wir begeistert vom dem Platzangebot (bei gleichzeitig geringem Gewicht).
      Das einzige, was mich wirklich ärgert, sind die Heringe. Speziell die V-förmigen Heringe sind so weich, dass sie bei dem geringsten Widerstand verbiegen. Will man sie dann wieder geradebiegen, brechen sie durch. Solche Probleme hatte ich in der Vergangenheit bei anderen Herstellern nicht. Bei einem Zelt dieser Preisklasse erwarte ich auch da Perfektion. Auch die Zeltschnüre sind etwas zu dünn geraten und sind bereits zwei mal gerissen.
      Beides ist wohl dem geringen Gewicht geschuldet.
      Fazit: Super Zelt, aber am besten gleich andere Heringe kaufen.
      Viele Grüße, Daniel.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.03.2010
      von: Lukas P. ,
      Ich bin überzeugt!

      Ich habe mir das Kaitum vor rund einem Monat gekauft.
      Ich habe es gleich im Garten aufgestellt, und war begeistert. Ich hatte vorher immer ein Nammatj aber das Raumgefühl ist beim Kaitum wesentlich besser. Durch die senkrechten Wände des Innenzelts ist es auch für größere Menschen sehr gut geeignet. Und wie immer bei Hilleberg, super Details und Verarbeitung. Für mich kommt kein andere Hersteller mehr ins Haus, da ich immer weiß auf was ich mich hier verlassen kann. Ich hatte bisher viele Zelte in meine Händen, aber keines kann hier mithalten.
      Kauft euch das Zelt in Rot, schaut viel besser aus als das immer ewige Grün.

      Ich würde mich freuen wenn Globetrotter, auch Aktionen anbieten würe in dem man z.B die Modelle aus dem Vorjahr zu einem Sonderpreis anbeietet so wie das viel der Konkurenz auch machen. Dann würde ich auch mein nächstes Hilleberg hier bestellen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      29.08.2009
      von: Mark M. ,
      My tent is my castle

      Wir haben nach langem Überlegen das in der oberen Preisklasse angesiedelte Kaitum 2 gekauft und diese Ausgabe bisher nie bereut. Wir trekken viel in Schweden und dieses Zelt ist so leicht und klein(paßt in meinen Bach-Rucksack)und ist aufgebaut ein echtes Luxuszelt mit viel Platz für das Gepäck und die Schuhe, bester Durchlüftung (immer in Windrichtung aufbauen)die sich auch noch fein regulieren läßt (durch die Lüfter und das Innenzelt vor dem Moskitonetz). Das System der Spannleinen ist als schlichtweg genial zu bezeichnen, denn Länge und Spannung lassen sich blitzschnell justieren. Aufgebaut ist das Zelt binnen 3 Minuten, auch alleine ist das völlig problemlos möglich und ebenso bei starkem Wind völlig unproblematisch (auch das geht völlig easy mit nur einer Person).
      Sollte man das Zelt naß einpacken müssen, ist das keine Dramatik - das Innezelt bleibt aufgrund der Konstruktion völlig trocken und das Material trocknet später rasend schnell auf. Sollte es nachts geregnet haben und man hat es morgend nicht ganz so eilig, dann packt man ein schon trockenes Zelt ein.
      Interessant zu sehen ist, daß wir in Schweden ganz vielen Einheimischen mit Hilleberg-Zelten aus deutlich früheren Produktionsperioden begegnet sind - als Begründung wurde immer genannt, daß die teile einfach nicht kaputt zu kriegen sind und deswegen auch das Kaitum nicht so oft anzutreffen ist, das ist einfach zu neu.
      Also: wer nicht auf den Euo achten muß,sollte dieses Zelt dringend kaufen !
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.01.2009
      von: Frank W. ,
      Eigentlich gut, aber

      Von einem Zelt in der Preisklasse erwartet man Perfektion. Aber auch Hilleberg kann nicht zaubern.
      Leicht, wasserdicht, durchdacht, viel Platz, einfach aufzubauen. Das wäre 5 Sterne wert.
      Ca. 120 Nächte benutzt und zweimal die Zipper des Außenzeltes ausgetauscht, minus ein Stern.
      Erste Antwort von Hilleberg: Ist halt ein Zelt der Leichtbauweise, minus ein Stern.
      Nach persönlichem Anruf in Schweden innerhalb der Garantiezeit die kleinen Reißverschlüsse durch größere ersetzt bekommen, plus ein Stern.
      In einer stürmischen Nacht riss das Gummiband für die Innenzeltaufhängung aus dem Außenzelt. minus ein Stern.
      Vermutung: Um nur ja unter der magischen drei-Kilo-Grenze zu bleiben, wurden kleine, zu schwache Reißverschlüsse verwendet. Das Zelt ist so konstruiert, dass die Reißverschlüsse senkrecht (entlang des Bogens) zur Hauptspannungsrichtung verlaufen. So entsteht großer Zug und Reibung an den Zippern und diese verschleißen schnell.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      13.05.2007
      von: Edgar T. ,
      Ideales Wanderzelt für 2 Personen

      Das Hilleberg Kaitum bietet 2 Personen mit großen Rucksäcken viel Platz, auch bei schlechtem Wetter.
      Es ist auch für lange Wanderungen gut geeignet,
      weil sehr leicht (2,8 kg). Dabei macht es einen
      sehr robusten Eindruck. Es ist exakt geschnitten
      und weist viele nützliche Konstruktionsdetails auf.
      Weitere besondere Vorteile sind:
      1. Lange Personen (ich bin 1,88 m) können mit den Füßen das Innenzelt nicht an das Außenzelt drücken.
      2. Aufgrund der zwei Eingänge mit Lüftertüten lässt
      sich das Zelt sehr gut belüften. Dennoch bildete
      sich an der Innenseite des Außenzeltes viel Kondens-
      wasser (wohl aufgrund der freien Bodenflächen innerhalb der Apsiden), dass aber in keiner Weise
      störte.
      3. Die zwei großen Apsiden bieten viel Platz für
      das Gepäck.
      Wir sind im Juli 2006 zu zweit auf dem Kerry-Way
      in Irland gewandert. Dabei war das Hilleberg Kaitum
      eine schnell zu errichtende, regensichere (war absolut dicht) und sturmfeste Bleibe. Für mich
      ist das Hilleberg Kaitum ist das ideale Zelt
      für längere Wanderungen mit viel Gepäck.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      11.07.2006
      von: Stefan D. ,
      Ein Wunder. Eigenschaften von denen man früher nur

      Hallo liebe Outdoorfreunde !

      Ich habe über die Jahre viel ausprobiert.
      Nichts ist wie ein Hilleberg !
      Schneller Aufbau (auch bei Sturm) und perfekter Stand sind hier obligatorisch.

      Pünktlich zum vollen Sparschwein gab es dann 2006 eine Neuerung bei Hilleberg.
      Das Kaitum erschien.

      Ich laufe überwiegend mit dem Rucksack und stelle hohe Ansprüche an Material und Tour. Meine Routen verlaufen meistens ganz durch die Wildnis und durch fast jedes Wetter.
      Selten wurden meine Erwartungen so deutlich übertroffen wie bei meinem Kaitum !
      Ich nutze es viel und ausgiebig.
      Das Beste was ich je hatte!
      Wetter ist kein Thema mehr.
      Der Aufbau ist mit eingespieltem Team in wenigen Minuten erledigt !
      Es ist kinderleicht aufzustellen und steht mit einer Präzision die ihres gleichen sucht.
      Perfekte Spannung der Planen und des Innenzeltes sind stets gegeben. Selbst auf unebenem Boden gleichen die spannbaren Heringsschlaufen aus.

      Etwas produktive Kritik habe ich dennoch :

      1.
      Die gelieferten Heringe sind OK. Solange man auf Wiesen oder mittelhartem Boden steht, gibt es keine Probleme. Weiche Böden (wie eine nasse Weide) geben den Sqarepegs und Viperpegs keinen Halt !

      Liebe Kunden, besorgt Euch am besten Propeg Heringe. Die 20cm Variante von Globi ist perfekt.

      2.
      Die Anzahl der Heringe im Basisset ist meiner Meinung nach falsch. Im Katalog (auch bei Hilleberg selbst) ist von 2 x 9 die Rede. Meiner Ansicht nach gehören die Squarepeg als Verankerung direkt ans Zelt und die Viperpegs an die Spannleinen. Vom Winkel her hat es umgekert keinen Halt oder Sinn. Das Zelt hat 3 Stangen. Das macht 6 Squares und 4 für die Absiden. Das sind 10. Dann hat es 8 Spannleinen a einem Viperpeg. Ich komme immer wieder auf 8 Viperpeg und 10 Squarepeg. 9 und 9 ist falsch. Jetzt ist es nicht schlimm das Zelt an einer Stelle mit einem Viper zu sichern... Ich mein ja nur...

      3.
      Es wird immer wieder Werbung gemacht, das man die Lüfter von innen und aussen bedienen kann. Bei dem Kaitum geht es eher nur von innen.

      4.
      Liebes Globetrotterteam.
      Könnt Ihr nicht bei den Zelten in Eurer Auswahl die komprimierten Packmasse angeben?
      Die Wasserläule ist bei Hilleberg sicher egal, da die Zelte schlicht allwetterfest sind.
      Als Rucksackwanderer ist das Packmass für mich sehr entscheidend.

      5.
      Nirgendwo ist erwähnt, das man seperate Abspannleinen braucht, um das Innenzelt allein aufzustellen. Auf der Tour ist es mühsam die Lüfterspanner abzuknoten um sie für das Innenzelt zu verwenden. Wer es allein aufstellen will, sollte zwei weitere Spannleinen einkaufen und mitnehmen.

      Für alle Interessenten :
      Das Kaitum lässt sich bei seperatem Gestänge leicht auf eine Rolle von 14 x 10 x 60 cm bringen. Ich benutze ein eingeknüpftes Footprint. Dieses lasse ich beim Abbau einfach drin. Ein entsprechendes Kompressionsgurtsystem für den Packsack ist schnell genäht.

      Gewichte entsprechen etwa den Angaben von Globetrotter und Hilleberg.

      So. Das war`s.

      Alles in allem ein super Teil !!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      01.05.2006
      von: Mark P. ,
      Leicht mit viel Platzangebot

      Habe mir nach reiflicher Überlegung kürzlich das Kaitum erstanden.
      Für mich waren das sehr niedrige Gewicht von komplett 2,8kg und das gute Platzangebot, die entscheidenden Kriterien.

      Das Zelt ist sehr schnell aufgestellt. Durch die buckelige Form dürfte die Sturmfestigkeit enorm sein.
      Der Innenraum des Zeltes reicht für zwei Personen auch mal um einen Regentag auszusitzen. Die beiden Apsiden und Eingänge schaffen viel Ordnung. Die Liegelänge ist sehr komfortabel, Personen bis ca. 200cm Körpergröße berühren mit ihrem Schlafsack die Zeltwand noch nicht.
      Der mittlere Bogen ist genügend hoch um gut darin sitzen zu können.
      Der Ausgang ist allerdings etwas niedrig und man muß sich schon etwas bücken um ins freie zu treten. Die Eingänge kann man bei Regen getrost offen lassen, durch die beiden etwas schräg gestellten kleineren Bögen ist das Innenzelt gut vor Regen geschützt.
      Das Material macht einen leichten aber dennoch stabilen Eindruck. Der Boden ist nun endlich getäppt und somit völlig dicht. Der Reisverschluß des Moskitonetzes ist ziemlich klein geraten, wollen wir hoffen, daß er den jahrelangen Belastungen stand halten kann.

      Bei all meine bisherigen Zelte (4 Stk.) mußte man zum Abbau das Außenzelt zuerst vom Innenzelt entfernen. Dies hatte aber den unschätzbaren Vorteil, daß man bei gutem Wetter am morgen das Außenzelt vom Kondenswasser abschütteln und zum trocknen aufhängen konnte. Derweilen kann man frühstücken und alle anderen Sachen einpacken.
      Bei meinem neuen Kaitum kann man zwar auch zuerst das noch trockene Innenzelt aushängen, dies hängt aber an nicht weniger als 29 Befestigungspunkten !
      Hilleberg schreibt dazu: Dies sei nur bei sehr extremen Bedingungen erforderlich. Es muß wohl jeder selbst entscheiden was für ihn viel oder wenig Kondenswasser ist. Auf jeden fall trägt die ganzflächige Bodenplane wohl viel zur Kondenswasservermeidung bei.

      Alles in allem bin ich bis jetzt sehr zufrieden mit dem zelt. Der Preis ist sehr hoch, wird aber durch die vielen raffinierten Detaillösungen zum größten Teil wieder wett gemacht.
      Für mich das schönste und Ausgewogenste Hilleberg zelt !
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Anmeldung zum Newsletter


      Fast geschafft. Klicken Sie jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

      Anmeldung zum Newsletter


      Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein