Produkte

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Yukon


       Zum Heranzoom mit der Maus über das Bild fahren - Zum Vergrößern klicken

      Hanwag
      3,8 von 5 Sternen
      5 Sterne 46
      4 Sterne 21
      3 Sterne 9
      2 Sterne 3
      1 Stern 9

      Hanwag Yukon Männer - Wanderstiefel

      Artikel-Nr. : 104882020
      259,95 €
      sofort lieferbar
      Farbe
      erde
      <
      >
      Größe (UK)
      Auf die Merkliste
      Verfügbarkeit in anderen Filialen
      Berlin: Vorrätig
      Köln: Vorrätig
      Dresden: Vorrätig
      Frankfurt: Vorrätig
      Hamburg: Vorrätig
      München: Vorrätig
      Stuttgart: Vorrätig

      robuster Bergstiefel-Klassiker von Hanwag  

      Mit stabilem, unterstützendem Sohlenaufbau und viel Komfort. Aus kräftigem, zertifizierten (Terracare Zero) Nubukleder. Innen komfortabel gepolstert und mit feinem Lederfutter versehen. 

      Die Zunge ist mit feuchtigkeitsleitendem Synthetikgewebe unterfüttert. Eine Kombination, die für angenehm temperierte Füße sorgt. Der asymmetrisch gearbeitete Schaft passt sich optimal an die Form der Wade an und bietet ein hohes Maß an Bewegungsfreiheit.

      Details:

      • Air-Pulse für ständigen Luftaustausch
      • Wasserschutzlaschen
      • klassische Schnürung mit Tiefzughaken
      • umlaufender Geröllschutzrand (Gummi)
      • Lederfutter
      • formstabile Memory Kunststoffbrandsohle
      • ausgeprägte Fersendämpfung (Shock Absorb)
      • hoher Sohlenaufbau mit besonders griffigem Profil (Vibram Fuora)

       

      Technische Details
      Gewicht
      1780 g
      Gewichtsreferenz
      ein Paar Gr. 8
      Einsatzbereich
      Trekking
      Passform
      normal
      Obermaterial
      Leder
      Futtermaterial
      Leder
      Einlegesohle
      Synthetik
      Sohle
      Gummi (Vibram Fuora)
      Wasserdicht
      Nein
      Gender
      Männer
      Größe EU
      41
      Detail
      UK
      Farbe
      erde
      Größe
      7

      Passendes Zubehör

      ESS TK2 Wool Männer - Wandersocken
      Falke
      21,95 €
      4 Farben
       
      Verfügbare Varianten
      39/41 42/43 44/45 46/48
      -0% Neu
      Shoe Care Kit
      Fibertec
      44,95 €
      -0% Neu
      Trekking Heavy Crew Unisex - Wandersocken
      Smartwool
      21,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      S M L XL
      -0% Neu

      Unsere Empfehlungen 

      Alaska GTX - Trekkingstiefel
      Hanwag
      259,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      7 8 9 10 10½ 11 11½ 12 12½ 13 13½ 14
      -0% Neu
      Lhasa Männer - Wanderstiefel
      Hanwag
      259,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      7 8 9 10 10½ 11 11½ 12 12½ 13
      -0% Neu
      Guffert GTX Männer - Trekkingstiefel
      Meindl
      269,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      6 7 8 9 10 10½ 11 11½ 12
      -0% Neu
      Ancash Männer - Trekkingstiefel
      Hanwag
      259,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      7 8 9 10 10½ 11 11½ 12 12½ 13 13½ 14
      -0% Neu
      Ancash GTX Männer - Trekkingstiefel
      Hanwag
      259,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      6 7 8 9 10 10½ 11 11½ 12 12½ 13
      -0% Neu
      Nazcat GTX Männer - Trekkingstiefel
      Hanwag
      199,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      6 7 8 9 10 10½ 11 11½ 12 12½ 13
      -0% Neu
      Nazcat Männer - Trekkingstiefel
      Hanwag
      199,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      6 7 8 9 10 10½ 11 11½ 12 12½ 13
      -0% Neu
      Tatra Männer - Trekkingstiefel
      Hanwag
      239,95 €
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      6 7 8 9 10 10½ 11 11½ 12 12½ 13
      -0% Neu
      3,8
      94 Bewertungen
      Bewertung verfassen
      3,8 von 5 Sternen
      5 Sterne 46
      4 Sterne 21
      3 Sterne 9
      2 Sterne 3
      1 Stern 9

      Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
      Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.

      Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet.

      Nutzungsbedingungen: Bitte beachten Sie die   Nutzungsbedingungen:
      Hilfreichste positive Meinung
      von: Michael K. ,

      Damals und Heute Ich habe den Yukon jetzt seit 1998, zweimal besohlt und etliche male gefettet.Ja GEFETTET! Mit Wilmas Stiefelfett aus dem Globe-Sortiment.Ich denke das 12Jahre mit dem Schuh mir die nötige Kompetenz verleihen hier eine Bewertung zu schreiben: Als erstes möchte i...

      Kompletten Beitrag ansehen
      Hilfreichste negative Meinung
      von: Philipp S. ,
      Sohle fällt ab Moin, Diese Bewertung gilt nicht für das aktuelle Modell, sondern für das von 2000. Ursprünglich hat mit der Schuh sehr gute Dienste geleistet, leider trat diesen Sommer in Norwegen auf einer Wanderung der Schuh-GAU ein: Beide Sohlen begannen sich vom Schuh zu lö...
      Kompletten Beitrag ansehen

      06.12.2016 Sohle löst sich. Schlechter Service, schlechte Qualität
      von: Lars M. ,
      für: Farbe erde/Größe 10
      Ich war bisher eigentlich sehr angetan von Hanwag. Bis sich leider in diesem Jahr nach einer Wanderung von beiden Schuhen die Sohle komplett gelöst hat. Für die Wiederbesohlung über Globetrotter musste ich 80,- Euro bezahlen. Wenn ich den recht teuren Anschaffungspreis von Hanwag Plus einer Wiederbesohlung spätestens alle 7 Jahre auf 20 Jahre hochrechne (und so lange hat mein letzter Stiefel von Meindl gehalten) kommt ein schöner Preis für Hanwag zusammen. Hanwag antwortete mir per Email, dass es sich um einen "normalen Alterungsprozess" handelt. Allerdings findet man im Internet immer häufiger diese Probleme mit der Sohle von Hanwag Schuhen. Ich werde zukünftig keine Schuhe mehr von Hanwag kaufen oder empfehlen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      schmal
      weit
      Passform
      22.11.2016 Schöner Schuh mit mangelhafter Sohle
      von: Tobias W. ,
      für: Farbe erde/Größe 9
      Ich habe den Yukon nun seit ca. fünf Jahren auf verschiedenen Wanderungen im Wald, auf leichten Gebirgswanderungen und ab und zu im Alltag. Nach den ersten zwei Jahren musste ich den Schuh einschicken lassen, weil sich die Sohle gelöst hat. Nun, nach weiteren drei Jahren löst sich die Sohle erneut und müsste wieder eingeschickt werden. Kostenpunkt bei GT: 100 EUR mit dem Hinweis, dies sei normal, weil Gummi und Schaumstoffschicht altern und sich dann ablösen würden. Und ich solle mir doch lieber einen neuen Schuh kaufen, weil mir der jetzige in fünf Jahren sicherlich nicht mehr passen würde, da die Füße sich ja mit der Zeit verändern würden (?) (Lasse ich mal so stehen - der Schuh sitzt momentan, wie er beim Neukauf sitzen sollte und auch mit einem zweiten Paar Socken wäre noch genug Platz.) ... Hanwag erhält bei dieser Bewertung daher drei Sterne (Leder Top, Sohle Flop) - GT (bzw. der Verkäufer in der Filiale HH) für dermaßen schlechte Beratung leider keinen Stern.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      schmal
      weit
      Passform
      28.02.2016
      von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
      für: Farbe erde/Größe 8½
      klasse Qualität
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      27.02.2016
      von: Ein K. ,
      für: Farbe erde/Größe 8½
      Qualität mangelhaft!

      Ich habe den Schuh im Herbst 2013 in Dresden zur Probe getragen und gekauft.

      Ich war zunächst sehr zufrieden.

      Nach etwa 2-jähriger, häufiger aber eher moderater Beanspruchung (der Schuhe sah äußerlich noch sehr gut aus und hätte noch lange nicht wiederbesohlt werden müssen) habe ich mir nach einer Wanderung extreme Blasen gelaufen. Die Ursache war ein beidseitig! durchgescheuertes Fersenfutter.

      Die Ferse ist mit einer Kappe vermutlich aus Plastik ausgesteift. Die Kappe befindet sich unter dem Innenfutter aus Leder und schließt zumindest in meinem Fall mit einer scharfen Kante direkt an der größten Ausdehnung der Ferse ab. Meiner Ansicht nach ein Konstruktionsfehler oder eine bewusst eingearbeitete Sollbruchstelle. Von langer Haltbarkeit keine Spur. Wie auch immer…

      Ich habe der Schuh reklamiert und nach einer Schleife bei Hanwag mein Geld zurück bekommen. Für den Globetrotter Service an dieser Stelle wie gewohnt 5 Sterne. Für den Schuhe einen!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      schmal
      weit
      Passform
      02.02.2014
      von: Gipa D. ,
      super Schuh blöder Fuss

      Vorne weg: eine super Beratung in der BLN-Filiale. Sehr geduldig, mit guten Tips zur Schnürung, Die Situation (ca.3h) immer wieder mit Anekdoten auflockernd. Habe gerne mehr bezahlt. Hätte den Schuh viel günstiger haben können.

      Der Schuh ist super. In kombi mit Woolpower Socken ein super Fussklima. Bewusst habe ich mich gegen GTX entschieden. Ich wollte Volllederschuhe haben.
      Etwas gewöhnungsbedürftig finde ich die Kugellager an den Ösen. Ich habe die Spannschnürung immer fest gezogen. Dann den Finger auf die letzte Kreuzung gelegt und bin dann in die Tiefzugschnürung gegangen. Etwas umständlich aber es ging - da hat Lowa ein besseres System beim Trekker.

      Mein Problem ist die Weite nach der Aufwärmphase. Ca 30min. nach dem anziehen wird das Leder wohl weicher. Ich bekomme in einer der Fersen schlupf. Absolut inakzeptabel! Da kann nur keiner was zu. Ich bin also auf die berühmte Kullanz von Globetrotter angewiesen.

      (Zu Erklärung)
      Ich hatte den Schuh eine 1/2 Nummer größer gekauft. Zu Hause gemerkt dass er nicht passt. Dann getausch Und nicht mehr probegetragen, da er im Laden SUPER passte.


      Mein Empfehlung bekommt der Schuh.

      Ich kann keine Sterne sehen .... 4,5 hätte ich gegeben.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      schmal
      weit
      Passform
      19.01.2014
      von: Vincent N. ,
      Absolut zufrieden!

      Habe den Schuh 2010 gekauft. Mittlerweile hat er so einige Kilometer runter und ich müsste ihn mal besohlen lassen, aber nach der Laufleistung ist das völlig normal. Ansonsten ist der Schuh in Topform, auch nach München-Venedig-Tour und Mont Blanc-Gipfelerfolg (bei perfekten Bedingungen) im letzten Jahr!
      Habe vorne recht breite Füße mit hohem Spann und enger Ferse, Schuh passt.
      Unglaublich vielseitig!
      Total Haltbar!
      Absolute Kaufempfehlung
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      schmal
      weit
      Passform
      16.01.2014
      von: Michael K. ,
      schlechte Qualität

      Habe mir den Yukon im März 2013 gekauft. Anfangs war ich sehr zufrieden. Passform und gehkomfort sehr gut. Im August/September ging es dann für 6 Wochen ins Allgäu. Nach ca 15 Tageswanderungen begann sich der Geröllschutzrand an der Knickfalte zu lösen. Anfangs nur ein kleines Stück, am Ende des Urlaubs waren gut 3cm abgelöst. Auf beiden Seiten, an beiden Schuhen. Habe dann den Schuh umgetauscht (problemlos) und das Neue Paar daraufhin Intensiv getragen um zu testen. Gleiches Ergebnis nach einigen schwereren Tagestouren. Jetzt hatte ich genug. Schuh wieder reklamiert und Geld zurück bekommen. Ich bleibe bei den guten Zwiegenähten.
      Hanwag: BITTE WIEDER MADE IN GERMANY! Ihr tut Euch keinen Gefallen!!!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      schmal
      weit
      Passform
      25.08.2013
      von: Sebastian O. ,
      Super

      Ich muss sagen dieser Stiefel ist einfach spitze!

      Nach einem Jahr und 750 km Laufleistung sehen sie zwar ein bißchen ramponiert aus, aber nachdem ich einige Schnee - und Geröllfelder abgefahren bin ist das wohl normal. Sogar 22 Tage Dauereinsatz ohne Pflege und mit jeglichem Wetter inklusive unfreiwilligem Tauchgang machten diesen Schuhen nichts aus!
      Diese Stiefel sind ihr Geld absolut wert.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      schmal
      weit
      Passform
      14.06.2013
      von: Martin W. ,
      Der Beste Wanderschuh den Ich je hatte...!!!

      Was soll Ich sagen, der Schuh ist einfach TOP und unkaputtbar...!!!

      Nach den problematischen Schilderungen mit Geröllschutzrand und anderen Dingen hab Ich mich entschieden meine 8 Jahre alten im Dauereinsatz befindlichen Schuhe neu besohlen zu lassen...!!!

      Sehn aus wie NEU und nunja sitzen einfach KLASSE...;)
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      24.02.2013
      von: Florian N. ,
      Geröllschutz

      Der Geröllschutz hat nach wenigen Wanderungen begonnen, sich abzulösen, und sobald die Naht darunter zum Vorschein kam, brauchte ich nur einen Vulkan hinunter laufen, um diese auf 2 cm Länge aufreißen zu lassen - nicht einmal ein Jahr nach dem Kauf.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      31.08.2012
      von: Christian M. ,
      Geröllschutzrand

      Hallo Handwagträger,

      wie ich aus den Bewertungen entnehme, habt ihr alle die Probleme mit dem Geröllschutzrand.
      Meine Alten (12 Jahre) durchgelatschen Hanwag Yukon sehen besser aus als mein neues Paar das ich auf leichten Wanderungen in den Vogesen getragen habe.
      Der Geröllschutzrand hatte ich begonnen auf der ersten Wanderung auf normalen ausgebauten Wegen zu lösen. Ein Traum wenn man erst die Tour begonnen hat.
      Da dies schon mein zweites Paar mit dem gleichen Fehlerbild ist, kann ich diesen Schuh mit den Qualitätsmängeln keinem empfehlen!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      03.07.2012
      von: Denny R. ,
      alt - Traum, neu - Muschebubu

      Nachdem ich jahrelang diesen Schuh nach und nach \"totgelatscht\" habe - täglich, bei jedem Wetter, sommers wie winters, ob im dt. Alltag, in Alpen, Karpaten, ein Jahr durch Australien - gut gewachst gingen die Schuhe auch ohne Membrane trocken durch Bäche und alles mögliche - kurz: Sie waren traumhafte Immer-am-Fuß-Schuhe für eher schmale Füße inkl. erstem Einsteigen und sofort pudelwohl fühlen.

      Nunja - nachdem wie gesagt das erste Paar wirklich nach 5+ Jahren täglichen Gebrauchs final totgelatscht war (Sohle runter, Leder hatte vorn ein Lüftungsloch, Innenleder war herausgekommen, Schaumstoff kam hervor - Australische Outback-Sommer-Hitze gepaart mit kurzzeitig mangelnder Pflege, Schwimmaktionen, wieder Hitze hat dem alten Schuh den Garaus gemacht), mußte ein neues her.

      Die alten Schuhe waren der Oberhammer! Zufällig im Laden in FRA wollte ich gleich ein neues Paar mitnehmen für einen anstehenden Trip. Aus Zeitmangel entschied ich mich für das Modell inkl. Membran, da ohne nicht vorhanden war (ich hätte wenn möglich definitiv ohne Membran genommen!).

      Nun hatte mir ein guter Freund mit identischen Hanwag-Stiefeln bereits sein Leid mit seinen neuen Hanwags von wegen spürbar schlechterer Qualität geklagt. Und leider muß ich feststellen: Er hatte in jedem konkreten Punkt recht. Der Geröllschutzrand riß gleich nach ein paar Wochen mehrfach ein. Jetzt nach vermutlich 3+-1 Jahren ist selbiger bei meinen Schuhen im Knickbereich vorn am Beginn der Schnürung an beiden Seiten bei beiden Schuhen mit vertikalen Rissen übersäht. (Mein Vorgängerpaar hat selbst jetzt noch keine Risse)

      Weiterhin sind ein paar Metallschnallen (Fixierung) verändert wurden. Die alten wirken stabiler. Die neuen muß ich demnächst mal wieder etwas aufbiegen, damit die Senkel wieder reinpassen... Subjektives Resümee meinerseits: Hanwag hat die Qualität vom alten zum neuen Paar vergünstigt.

      Ein weiterer Punkt - der mir aber vorher bewußt war: Wie erwartet hat der Membran-Schuh bei weitem nicht so ein gutes Fußklima speziell im Sommer wie der reine Lederschuh. Wasserdicht ist die Membran-Variante definitiv. Das waren die Lederschuhe gut gewachst aber auch - bei wesentlich angenehmerem Fußklima.

      Meinung nach dem ersten Schuh: Auf jeden Fall wieder. Meinung nach dem zweiten: Alternativen evaluieren.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      07.03.2012
      von: Sten G. ,
      Auf den ersten Metern gescheitert

      Auf dem ersten Kilometern meiner kleine Eingewöhnungsstrecke hat sich leider schon der Geröllschutzrand gelöst.
      ----&gt;Schlechte Endkontrolle? Schlechte Qualität?

      Globi hat den Schuh ohne Probleme getauscht. Nur leider war meine Größe nicht auf Vorrat, musste bestellt werden. Da ich schon paar Kilometer bis in den Shop habe, lies ich mir ihn gleich nach Hause schicken. Dafür wurden 5€ Versand fällig.
      ----&gt;Mit den 5€ bin ich mehr als unzufrieden!!!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      10.01.2012
      von: Andreas D. ,
      Seit 1999 im Einsatz

      Hab mir ein paar Yukon im Jahr 1999 geleistet, danach Südamerika, Inka-Pfad; Pilze sammelnd den Schwarzwald hoch und runter, Nord-Polarkreis-Yokkmokk, Mexico, Chiapas, Taxco, Chitzenitza..., nun habe ich sie schweren Herzens zum neu Besohlen geschickt. Nach dem was ich so gelesen habe, ist das zu erwartende Ergebniss wohl variabel, wäre schade, ist mit Abstand das beste Schuhwerk was ich je zerledert habe...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      04.07.2011
      von: Matthias C. ,
      seid 12 Jahren unzertrennlich ...

      ... und nun sind die Sohlen aufgeschlitzt. Leder und Geröllschutz, Ösen und Schnürsenkel (die ersten) sind stark rampuniert nach mehreren Kreta, ALpen und Röhn Touren. Trotzdem überlege ich mir eine neue Besohlung durchführen zu lassen.
      Die Sohlen habe ich mir an scharfen Felsgestein von allen 4 seiten aufgerissen. Bin einfach mehrere Tage weitergelaufen, obwohl die und Trennspalte bis zu 2cm in die sohle hineinragen. Die Schuhe heben immer noch einige Extremwanderungen mitgemacht.

      Nein Ich mag Sie nicht hergeben, Habe nie Schuhe gehabt die trotz des Gewichts sin in allen Lagen so \"neutreal\" an die Füsse schmiegen.
      Wenn es nicht einfach nur ein paar Schuhe wären, könnte man von 2 besten freunden sprechen ;)

      Leider kann ich nicht sagen, ob die heutigen das gleiche heregeben würden.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      12.03.2011
      von: Wolfgang R. ,
      Super Bergstiefel

      Hervorragende Paßform, gute Trittsicherheit, ich kann mit ihm über 8 Stunden über rauhe Bergpfade holpern und fühle mich immer noch gut... Übrigens: Tragekomfort ist Konzentration ist Sicherheit. Hervorragend verarbeitet, besteht annähernd aus 1 Lederstück und nicht vielen zusammengeflickten: jede Naht ist eine Schwachstelle. Das ist natürlich nicht ganz billig, aber sein Geld wert.. Für Normalgebrauch (nicht Skandinavien oder Dauerregen) ziehe ich die Normalversion Yukon der Gore-Version Alaska vor: ist bei Anstrengung, vor allem im Sommer, weniger schwitzig und heiß.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      24.02.2011
      von: Michael K. ,
      Damals und Heute

      Ich habe den Yukon jetzt seit 1998, zweimal besohlt und etliche male gefettet.Ja GEFETTET! Mit Wilmas Stiefelfett aus dem Globe-Sortiment.Ich denke das 12Jahre mit dem Schuh mir die nötige Kompetenz verleihen hier eine Bewertung zu schreiben:
      Als erstes möchte ich mal mit der Meinung anfangen, dass Fett das Leder schwammig, rissig oder sonst was macht. Ich habe den Yukon zwei mal pro Jahr gefettet. Einmal vor dem Winter und einmal im Frühling. Das Leder ist völlig in Ordnung. Wie war es denn früher, als es noch kein wax, keine Sprays etc gab. Womit haben unsere Großväter ihre Schuhe gepflegt? Richtig, mit Fett. Wie lange haben deren Schuhe gehalten? Ewig!
      Nächster Punkt:Mit Erstaunen habe ich hier in den Bewertungen von abfallenden Sohlen, offen Nähten und verschlissenen Innenfuttern gelesen. Ich habe mir mal meinen Yukon genauer angeschaut und weder offene Nähte noch zerschlissene Innenfutter gefunden. Der einzige Grund warum bei mir eine Sohle vom Schuh kam war, weil sie abgelaufen war. Von selber gelöst hat sich da nie etwas.Das ein Volllederschuh mit Innenfutter aus Leder Pflege braucht versteht sich von selber. Mir hat einmal ein alter Allgäuer Bergbauer folgenden Rat gegeben: Das Leder-Innenfutter pflegt man dünn mit normaler Nivea-Handcreme, zweimal im Jahr. Diesen Rat bekam ich als ich meine Yukon noch nicht lange hatte.
      Zerschlissenes Innenfutter? Nicht bei mir.
      Was ich noch dazu sagen muss:
      Vor garnicht langer Zeit hat sich ein guter Bekannter den aktuellen Yukon bestellt. Wir kamen so ins Gespräch und fingen mal an, unsere Schuhe zu vergleichen. Es kamen folgende Dinge dabei heraus:
      Das Innenfutter, aus Leder, ist beim aktuellen Yukon deutlich dünner als bei meinem von 1998. Wenn man mit der Hand darüber fährt, fühlt es sich weich und dünn an. Bei meinem Yukon ist es deutlich fester und dicker. Bei meinem Schuh ist gerade noch auf dem Stempel im Innenfutter \"Made in Germany\" zu entziffern. Bei dem aktuellen Modell steht nur noch \"Made in EU\". Vielleicht sollte man da mal drüber nachdenken... Als letztes kommt mir der aktuelle Yukon sehr teuer vor. 209 Euro, dass sind gute 400DM. Für meine Yukon habe ich damals knapp 300DM bezahlt.
      Fazit:
      Mit meinen 12 Jahre alten Yukons bin ich sehr zufrieden. Sie begleiten mich Järlich für 3 Wochen im Allgäu, in der Schweiz oder auch mal in Österreich und auf meinen Wanderungen im Rheingau/ Taunus, meinem Heimatrevier.
      Wie schon gesagt beziehen sich meine Erfahrungen auf den Yukon von 1998.

      Liebe Grüße und ein schönes Wanderjahr 2011
      Michael Kremer, Eltville am Rhein
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      16.02.2011
      von: Karl L. ,
      Toller Schuh,

      der mich weder im Fjäll, noch in den Karpaten alleine gelassen hat. Dank SnoSeal auch fast so wasserdicht wie ein Gummistiefel. Ich kann mich nur an wenige Situationen erinnern, wo ich nasse Füße hatte (Tagesmarsch durch nasse Wiesen z.B.). Inzwischen haben sie einige Macken (nur optisch) und sind schwarz und speckig, aber ich liebe sie.
      Gepasst haben sie übrigens praktisch sofort, keine langen \"Einlauforgien\".
      Ich bin zufrieden :-)
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      25.12.2010
      von: Ralf G. ,
      Lob und Tadel

      Der Schuh war Liebe auf den ersten Schritt. Seit vielen Jahren habe ich immer wieder beim Kauf zu Hanwag gegriffen. Ich kenne keinen bequemeren und keinen der mir besser paßt. Leider bin ich mit der Haltbarkeit der Materialien nicht zufrieden: Bei mehreren Hanwags hat nach ca. 2Jahren die Zwischensohle (Shockabsorber) angefangen Risse zu bekommen und ist nach und nach zerbröselt. Dann sind mehrfach die Nähte an Ferse und im Knickbereich der Zehen aufgegangen. Gerade aktuell ist das Lederinnenfutter bei meinem 3 Jahre alten Yukon völlig zerrissen, vermutlich ist er nicht zu reparieren. Auch hat sich die Geröllschutz-Gummierung sehr schnell vom Leder gelöst. Würde mir sehr wünschen, dass Hanwag da bis heute schon einiges verbessert hat.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      10.12.2010
      von: Danny B. ,
      Treuer Begleiter

      Ich bin mit diesem Schuh absolut zufrieden. Ich bin beim Militär viel mit verschiedenen Kampfstiefeln gelaufen und muss dazu sagen, dass ich relativ unempfindliche Füße habe.
      Doch dieser Schuh überzeugt sicherlich auch Leute mit empfindlicheren Füßen in Qualität, Komfort und Wasserdichtigkeit. Wie schon zuvor geschrieben, muss der Schuh ordentlich gewachst werden, damit er wasserdicht ist, doch dann kann man sich darauf absolut verlassen.
      Getestet habe ich das z.B. bei einer Tour an der Ostseeküste entlang. Das war diesen Sommer im August und zum Meerwasser kam reichlich Wasser von oben dazu. Trotzdem hielten die Schuhe dicht und das Fußklima war sehr angenehm, trotz der relativ hohen Temperaturen.
      Ich habe den Schuh auch auf einer Wattwanderung im Januar getragen und wir wurden von der Flut überrascht. Zwar hatte ich Garmaschen an, doch waren meine Füße trotz steigendem Wasser relativ trocken. Klar lief irgendwann das Wasser rein. Doch als Gummistiefel sind die Schuhe ja nunmal auch nicht ausgelegt…;)
      Auch im Winter letztes Jahr im Dezember im Harz auf einer Mehrtagestour und Schlafen im Freien bei Schnee und über 15 Grad minus waren sie mir ein treuer Begleiter. Wir hatten auf der Tour alles dabei, Schnee, unwegsames Gelände und dann auch noch Tauwetter mit tiefem Schneematsch. Die Füße waren warm und trocken. Der Schuh ist ein sehr treuer Begleiter und sein Geld auf alle Fälle wert. Deshalb fünf Sterne!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      01.12.2010
      von: Marcus S. ,
      Sohle sollte haltbarer sein

      Ich hab den Hanwag Yukon seit fünf Jahren und inzwishcen ist die Sohle am Ende. Das Profil ist
      stellenweise komplett runter - obwohl ich die Schuhe nur etwa vier Wochen pro Jahr trage - und die Sohle ist an einem Schuh gebrochen. Im Großen und Ganzen bin ich mit den Schuhen aber zufrieden, da sie mir sehr gut passen, sich wunderbar leicht tragen und mir auch in sehr schwierigem Gelände gute Dienste leisteten (z.B. Vier Wochen Arbeit im rauesten Karst auf Kreta brachten dem Leder zwar Millimeter tiefe Narben bei, aber sonst hielten die Schuhe gut durch.).
      Wegen der, für den hohen Preis, kurzen Lebensdauer werd ich nächstes Mal die Konkurrenz probieren - werd den Yukon aber im Hinterkopf behalten.
      Zum \"Fersenscheuerproblem\" muss ich sagen, dass ich das die ersten Wochen auch hatte - allerdings nur wenn ich, wie im Laden empfohlen, versuchte fest hinten drin zu sitzen. Wenn ich nicht versuche meinen Fuß in der Ferse zu fixieren, bzw. lockerer binde passen sie wunderbar und tagelange Bergtouren sind kein Problem (Ich trag sie ausschließlich mit dicken Wandersocken).
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      29.11.2010
      von: Ralph S. ,
      Großes Lob für Globetrotter

      Nach ca. 6 Monaten löste sich am rechtem Schuh die Laufsohle. Das Problem hatte ich bei einem alten Modell schon einmal. Statt des langwierigen Einsendeprozedere wurde der Fall ambulant behandelt und ich bekam ein Paar neue Schuhe mit. Ein toller Service von Globetrotter.
      Ansonsten ein sehr ausgewogener Schuh. Alltagstauglich genauso wie für Trecking oder Gebirge (bedingt Steigeisen tauglich) und bei entsprechender Pflege absolut wasserdicht.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      28.11.2010
      von: Andreas S. ,
      Top stiefel nur ein bischen zu lang

      Also sind meiner Meinung nach top Stiefel. Passform top. Verarbeitung top. Nur einlaufen sollte man den Stiefel schon da das Leder am anfang doch recht Hard ist. Habe ihn jetzt 1 Jahr im Gebrauch und habe eins zu bemängeln. Habe die richtige Größe für mich aber habe immer das Problem das ich manchmal mit der Spitze an Steinen hängen bleibe. Der Schuh wird zum vorderem Ende recht Schmal und anscheind habe ich für den Teil nicht so recht gefühl so das ich damit ein paar mal hängen bleibe. Kann auch nur ein Problem von meiner Gangart sein. Aber wollte meine erfahrung mitteilen. Von der Breite her passt der Schuh meiner Meinung nach eher schmalen Füßen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      19.10.2010
      von: Dirk T. ,
      Einfach nur super

      Habe den Schuh jetzt ca. 4 Jahre und kann ihn sehr empfehlen. Benutze in 1 bis 2 mal im Jahr, aber dann wird ihm alles abverlangt. Vom Flachland bis Hochgebirge ist alles dabei. Würde immer wieder einen Lederstiefel bevorzugen, habe damit die besten Erfahrungen in punkto Klimakomfort und Verträglichkeit gemacht. Unerlässlich sind dazu Funktionssocken, ich benutze Falke TK2. Der Schuh bietet sehr guten Halt und ist äußerst robust. Einzig die Einlegesohle kann wirklich nichts, habe sie durch eine hochwertige Ortopädische Sohle ersetzt. Ansonsten bin ich rundum zufrieden.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      18.10.2010
      von: patrick w. ,
      absolut überzeugt

      ich trage diesen Schuh jetzt seit zwei Jahren 6 manchmal 7 Tage die Woche für mindestens 6-8 Stunden.
      Ich arbeite im Wald und trage ihn auch auf Touren.
      Das einzige was sich bei mir löst ist stellenweise der Geröllschutz.
      Ich bin von diesem Schuh überzeugt.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      08.10.2010
      von: Frank B. ,
      Nie wieder !!!

      Ich habe mir den Schuh gekauft weil ich ein Fan von Voll Lederschuhen bin. Bishe hatte ich den Meindel Ortler,den Borneo und einen wunderbaren Schuh von Scarpa. Die haben alle mindestens 8 Jahre gehalten ehe sie Defekte aufwiesen.
      Der Hanwag Yukon ist jetzt knapp ein Jahr alt und ist zum zweiten mal bei Hanwag. Zuerst löste sich am rechten Schuh im Fersenbereich die Sohle und jetzt habe ich am gleichen Schuh im Fersenbereich ein Loch im Innenfutter. Das ist sehr ärgerlich.
      Da ein anderes Paar Schuhe von Hanwag gerade ebenfalls bei Hanwag zur Reparatur ist werde ich wohl zukünftig diese Marke beim Kauf nicht mehr berücksichtigen. Schade !!!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      27.09.2010
      von: A T. ,
      Zu empfehlen!

      Sehr bequeme Schuhe, die dank ihrer Schnürung auch in unwegsamen Gelände Halt geben.
      Neben täglicher langer Spaziergänge durch Wald und Wiesen mit den Hunden, haben sich die Schuhe nun auch im Harzer Dauerregen bewährt. Mehr Bäche als Wege - Wasser von oben und unten. Ich konnte es kaum glauben, das einzig trockene waren die Füße.
      Auch das Schwitzen (bin ich Weltmeister darin) hält sich wirklich im Rahmen, keine pitschnassen Socken mehr.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      23.08.2010
      von: Philipp S. ,
      Sohle fällt ab

      Moin,
      Diese Bewertung gilt nicht für das aktuelle Modell, sondern für das von 2000.
      Ursprünglich hat mit der Schuh sehr gute Dienste geleistet, leider trat diesen Sommer in Norwegen auf einer Wanderung der Schuh-GAU ein: Beide Sohlen begannen sich vom Schuh zu lösen! Offensichtlich hat der Kleber komplett seinen Dienst eingestellt. Auch das Sohlenmaterial machte einen total brüchigen Eindruck. Und das bei einer Gesamtlaufleistung von geschätzt nur 500 km!
      Habe zunächst noch mit Schnürsenkeln und Band das Fixieren probiert, hoffnungslos. Nach 2 Tagen waren die Sohlen fast komplett ab, an gefahrloses Wandern war nicht mehr zu denken. Tourende.
      Für ein Produkt dieser Preisklasse eine Katastrophe!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      23.08.2010
      von: Philipp S. ,
      Sohle fällt ab

      Moin,
      Diese Bewertung gilt nicht für das aktuelle Modell, sondern für das von 2000.
      Ursprünglich hat mit der Schuh sehr gute Dienste geleistet, leider trat diesen Sommer in Norwegen auf einer Wanderung der Schuh-GAU ein: Beide Sohlen begannen sich vom Schuh zu lösen! Offensichtlich hat der Kleber komplett seinen Dienst eingestellt. Auch das Sohlenmaterial machte einen total brüchigen Eindruck. Und das bei einer Gesamtlaufleistung von geschätzt nur 500 km!
      Habe zunächst noch mit Schnürsenkeln und Band das Fixieren probiert, hoffnungslos. Nach 2 Tagen waren die Sohlen fast komplett ab, an gefahrloses Wandern war nicht mehr zu denken. Tourende.
      Für ein Produkt dieser Preisklasse eine Katastrophe!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      23.08.2010
      von: Philipp S. ,
      Sohle fällt ab

      Moin,
      Diese Bewertung gilt nicht für das aktuelle Modell, sondern für das von 2000.
      Ursprünglich hat mit der Schuh sehr gute Dienste geleistet, leider trat diesen Sommer in Norwegen auf einer Wanderung der Schuh-GAU ein: Beide Sohlen begannen sich vom Schuh zu lösen! Offensichtlich hat der Kleber komplett seinen Dienst eingestellt. Auch das Sohlenmaterial machte einen total brüchigen Eindruck. Und das bei einer Gesamtlaufleistung von geschätzt nur 500 km!
      Habe zunächst noch mit Schnürsenkeln und Band das Fixieren probiert, hoffnungslos. Nach 2 Tagen waren die Sohlen fast komplett ab, an gefahrloses Wandern war nicht mehr zu denken. Tourende.
      Für ein Produkt dieser Preisklasse eine Katastrophe!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      15.08.2010
      von: Patric W. ,
      Top Wanderschuh

      Ich habe den Schuh in den Alpen getragen und muss sagen, dass ist der beste Wanderstiefel den ich je hatte! Sehr robust, wasserdicht auch ohne Gore-Tex (immer gut einwachsen) und extrem bequem!!!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      10.05.2010
      von: Thomas H. ,
      über 3000km non stop

      bin mit dem Hanwak Yukon über 3000km non stop gewandert. Die von anderen Kunden angesprochenen Probleme im Fersenbereich hatte ich auch.
      Dies wäre meiner Meinung nach zu verbessern.
      Habe leider kein Vergleich, wie dies bei Konkurenz-Modellen ist.
      Mein nächster Schuh sollte eigentlich der Hanwag Futura Man sein, aber leider ist er außer im Prospekt noch nirgends zu finden.
      Im Großen und Ganzen bin ich mit dem Yukon aber zufrieden.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      09.05.2010
      von: Ben J. ,
      sehr fein!!

      ich habe mir vor kurzem diesen schönen Schuh gekauft und er ist sein Geld absolut wert! Hatte ihn zum ersten mal auf einer geologischen Kartierung im Massive Central dabei und er hat 2 Wochen querfelsein gut überstanden, obwohl er sehr leiden musste!
      Allen die sich in diesen Schuhen blutige Füße o.ä. laufen kann ich nur raten sich beim Anprobieren mehr Zeit zu lassen, da versch. Hersteller verschiedene Grundschnitte haben. Ich bin 3h im Laden spazieren gewesen bis ich den richtigen Schuh gefunden hatte.. jetzt freu ich mich jedes Mal ihn anzuziehen!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      19.04.2010
      von: Robin S. ,
      Perfekt

      Ich habe keine Schwachstellen gefunden- der Schuh sitzt und hält bei mir perfekt!
      Absolute Empfehlung, wenn er denn passt!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      20.02.2010
      von: Jürgen M. ,
      Mit kleinen Mängeln

      Hatte mir die Bergstiefel vor 2 1/2 Jahren für meine Wanderung auf den Kilimanjaro im Januar 2008 gekauft. Im Harz (blutig) eingelaufen. Den rechte Schuh muss ich stets nach kurzer Laufstrecke nachschnüren. Die Einlegesohlen habe ich gegen solche von Meindl mit Moosgummipads unter dem Hacken zur besseren Dämpfung ausgetauscht. Die Sohle des Schuhs ist sehr rutschig. Habe bewußt einen Schuh mit Lederfutter gewählt nach Negativerfahrungen mit Textilfutter in (Marathon-) Laufschuhen und Motorradstiefeln.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      28.01.2010
      von: Denny R. ,
      Durch dick und dünn

      Meine Schuhe sind mittlerweile nach bestimmt 5 Jahren so verschlissen, daß sie wohl oder über neu werden müssen - auch wenn ich beinahe verzweifelt an ihnen festhalte... ;)

      Gut gefettet waren die Schuhe immer wasserdicht. Einsteigen und wohlfühlen. Innenklima selbst im heißen Sommer besser als in allen anderen (normalen) Schuhen.

      In den 5 Jahren habe ich die Schuhe beinahe täglich getragen. Im regulären Alltag. In europäischen Mittelgebirgen. Karpaten. Alpen. Ein Jahr lang in Australien.

      Letzteres und die Hitze und Trockenheit im Outback im Sommer haben final dem Innenleder den Rest gegeben. Es ist aufgerissen und zerlegt sich langsam selbst.

      Für mich DER SCHUH. Nehm ich auf jeden Fall wieder.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      08.01.2010
      von: Lutz B. ,
      Schuh braucht Einlagen

      Harte Sohle!!-tatsächlich auch Fersenprobleme (brennende Sohlen). Orthopädische weichsohlen Einlagen passen gut rein und haben Probleme behoben-Schuh wird dadurch für den harten Einsatz fähig. Läuft nach vorne schmahl zu- daher weniger gut für Leute mit langgreifenden kleinen Zehen. Lässt sich bis zu den vorderen Laschen gut schnüren.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      17.11.2009
      von: Norbert N. ,
      miserable Garantieleistung

      Ich habe den Schuh vor etwa 1,5 Jahren gekauft, super Passform, super wasserdicht. Etwas dicke Sohlen, dadurch oft umgeknickt. Gut, das ist nicht tragisch.

      Nach einem Jahr waren dann aber beide Fersen innen aufgerissen, nach 1,5a die Nähte an der Innenseite durchgerieben. Dies wurde von Hanwag nicht als Garantieleistung akzeptiert und hat mich über 30€ gekostet.

      Das die Nähte durch häufigen Kontakt der Schuhe mit der Zeit durchreiben, finde ich durchaus normal. Das ich aber wegen ungeigneter Materialwahl nach einem Jahr Gebrauch wieder 30€ bezahlen muss, finde ich in diesem Preissegment nicht akzeptabel.

      Auch wenn der Schuh durchaus gut ist, kann ich nur vom Kauf von Hanwag-Schuhen abraten.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      14.11.2009
      von: Uwe H. ,
      Sehr gut , aber nachlassende Qualität

      Ein Spitzenschuh, aber...
      Habe 2006 mein 3. Paar Yukon bei Globetrotter erworben. Ich bin mit den Vorgängern jeweils mindestens 5 Jahre Alpenurlaub und heimische Eifel gelaufen.
      Keine Probleme, super Passform, wasserdicht mit wachsen, toller Schuh!
      Leider hatte Nr.3 nach 2,5 Jahren erheblichen Verschleiß in beiden Fersen! Nicht mehr tragbar!
      Toll dann die Garantieregelung von Globetrotter: Kaufpreisgutschrift!
      Schade dass die Qualität sich so geändert hat.
      Vermutlich werde ich mir aber wegen der sonstigen guten Eigenschaften trotzdem Nr.4 zulegen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      03.10.2009
      von: Sven K. ,
      ist sein Geld wert

      Habe den Youkon seit ca. 1/2 Jahr und zuletzt auf 113km durch Schweden endlich wieder nutzen können! Daran gibts nix auszusetzen:
      Verarbeitung: 1a
      Bei guter Pflege mit Wachs: 100% Wasserdicht

      @ Alex:
      Blasen an der Ferse hatte ich auch für kurze Zeit. Nach dem Einlaufen kommt das aber nicht mehr vor. Wenn man natürlich einen Lederschuh - und das ist der Yukon nun mal - heute kauft und morgen auf großer Tour mit schwerem Rucksack einsetzen möchte, sind Blasen vorprogrammiert.
      So ist das aber nun mal bei einem Lederschuh...den musst du einige Kilometer einlaufen. Du kaufst hier ein fast Naturprodukt...nicht vergleichbar mit einem Syntetikschuh aus Goretex etc.
      Man muss wissen was man möchte!

      Grüße
      Sven
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      29.09.2009
      von: Alex W. ,
      Fersenprobleme

      Vorweg: Die Verarbeitung des Schuhs ist robust und auf Wanderungen im Flachland gab es keine Probleme (wenn einem die Schuhe auch ein wenig die Füße \"einklemmen\").
      ABER: Am Berg -insbesondere beim Anstieg- scheuerten die Fersen dermaßen auf, dass die Tour schon nach wenigen Tagen beendet werden musste.
      Leider war ich so gutgläubig die Schuhe in diesem Sommer nochmal zu nehmen, nach dem mir in einer Globetrotterfiliale (Berlin) gesagt worden war, AB-Schuhe gingen gar nicht im Hochgebirge, der Fersenbereich sei bei anderen Herstellern ähnlich gebaut und ich solle einfach dickere Socken nehmen und auf eine feste Schnürung achten.
      Das ging leider völlig nach hinten los, und die Hanwags -so nett man mit Ihnen auch durch Geröllfelder schlittern kann- werde ich jetzt nicht mehr anziehen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      17.09.2009
      von: Marc B. ,
      Durchaus zufrieden

      Habe den Yukon jetzt seit 3 Jahren und ihn auf diversen Wandeungen getragen, er fühlt sich am besten auf den Wegen oberhalb der Baumgrenze an, wo viele Steine und recht unebene Wege kommen. Meiner knarzt nicht und sieht wie ein gut eingelaufener Wanderschuh ordentlich aus und ist gut eingelaufen. Werde Ihn noch viele Male mitnehmen. Nur im Flugzeug ist das keine Freude, nun ist ja auch kein Flugzeugschuh.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      22.06.2009
      von: R R. ,
      Top Schuh aber nicht für mich

      Der Schuh hat es mir von vornherein angetan. Im Geschäft hatte er in den 2 Std. die ich ihn getragen hatte, sämtliche Erwartungen erfüllt - aber dann, auf der Piste haben sich meine Versen wie in einem Schraubstock gefühlt. ´Nichts ging mehr, wie gesagt ein super Schuh aber ich bin dann wieder doch auf Meindl Air Revolution 3.1 umgestiegen. Mit Meindl hatte ich jetzt über 19 Jahre und drei paar Wanderschuhen die besten Erfahrungen gemacht.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      18.05.2009
      von: Jürgen K. ,
      Leider etwas laut

      Ich trage den Yukon jetzt seit ca. 4 Jahren. Bei guter Pflege ist er absolut wasserdicht.
      Mir gefällt vor allen Dingen das Innenfutter aus Leder. Alle anderen Materialien sind bei mir innerhalb kurzer Zeit durchgescheuert.
      Leider macht der Schuh beim Abrollen im Bereich der Schnürsenkel unangenehme quietschende Geräusche.
      Etwas Talkumpuder hat zwar gewirkt, aber für über 200€ sollte man einen leisen Schuh erwarten können.

      Jürgen
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      14.04.2009
      von: Sven M. ,
      Sohle löst sich vom Schuh :(

      Hallo!

      Ich habe den Schuhe vor kurzem gekauft und einige Wochen später eine einwöchige Wanderung auf Mallorca unternommen.
      Während der Reise hattes es mehrmalig geregnet und ich bin durch hohes Grass gelaufen... soweit war der Schuh Klasse.

      Am 4. Tag jedoch begann die Sohle sich vom Schuh zu lösen!!!

      Für einen Schuh für 200€ möchte ich doch bitte erwarten, dass er mich schon einige Kilometer mehr - selbst bei ungünstigeren Verhältnissen - durch die Gegend trägt.

      Das ist meine zweite schlechte Erfahrung mit Hanwag Schuhen und damit auch die letzte!




      PS: Großes Lob an die Mitarbeiter von GT! Ohne Probleme wurde mir das Geld wieder herausgegeben, toll!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      14.03.2009
      von: Sebastian W. ,
      Quietschgeräusche

      Hallo, meine Stiefel machen auch öfters Geräusche. Daraufhin gab mir mein Sattler folgenden Tip: die betroffenen Stellen mit Babypuder einstreuen/-reiben...
      funktioniert

      gruß Sebastian
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      09.03.2009
      von: Jürgen K. ,
      Alles Super, außer nervige Geräusche

      Ich bin mit meinen Yukon super zufrieden. Passen gut und sind auch ohne Membrane wasserdicht!!
      Aber leider machen sie beim Abrollen sehr laute Geräusche. Ich schätze es ist zwischen der Zunge und Schnürsenkel bzw. Schuh.
      Die Geräusche sind auch direkt nach dem Einwachsen.
      Ich habe noch kein Rezept dagegen gefunden.

      Hat jemand eine Idee?

      Gruß Jürgen
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      04.03.2009
      von: M@rk B. ,
      durch mich leider nicht tragbar

      In der vergangenen Woche holte ich mir den Yukon; in der Berliner Filiale verhielt er sich mit einem 20kg-Rucksack auf dem Ruecken auf der Teststrecke bei ausgiebigen Testlaeufen einwandfrei; er ist auch sauber verarbeitet, Volleder, auch innen, hat eine massive Vibramsohle und sieht gut aus. Allerdings bekam ich nach nicht mal einer Woche sehr starke Schmerzen im re. Knie, im Ruecken und beide Fuesse fuehlten sich an, wie in einem Schraubstock eingeklemmt.

      Zum Glueck war Globetrotter so kulant und nahm ihn zurueck, herzlichen Dank dafuer!

      Nun stehe ich wieder vor der Qual der Wahl, welche Schuhe zum Trekking ich nun nehmen soll :-(
      Leider bin ich extrem empfindlich an den Fuessen und habe schon immer Probleme mit dem Schuhkauf. Auch in den Meindl und Lowa fuehlte ich mich unwohl.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.02.2009
      von: Rainer P. ,
      Toller Schuh!

      Trage ihn seit 2003. Den gleichen Schuh. Die Sohle wurde einmal vom Globetrotter - empfohlenen - Schuhfachmann erneuert. Keine Ausrisse, keine verbogenen Ösen(beim Schnüren etwas aufpassen...;-)) Der Schuh ist jetzt ca. 1300km gelaufen und wird bald wieder für einen lange Tour genutzt.
      Allerdings hat er mit mir keine langen Regengänge gemacht, weiss also nicht, wie er sich da macht...
      Wichtig beim Schnüren II: die Bänder in den Ösen VON OBEN einlegen, dann gehen die Falten nach aussen!
      Und: zwei Paar Socken MÜSSEN es übereinander sein! Der innere eng und dünn(egal ob Baumwolle oder Synthetik, ich ziehe Baumwolle wegen Pilz vor...) und der Äussere ein normal passender Trekkingstrumpf. So reibt der Fuß mit dem inneren Socken eher im äusseren Strumpf, als direkt die Haut auf dem Material des Strumpfes...
      KEINE Blasen, nur eine Druckstelle am Schienbein, weil ich den Schuh zu eng gebunden hatte.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      22.02.2009
      von: Andi H. ,
      Schöner Schuh

      Ich habe den Yukon jetzt seit knapp drei Monaten und er gefällt mir bis jetzt recht gut. habe nur ein Problem, ich habe Einlagen für meine Füße anfertigen lassen und seitdem laufe ich mir ständig Blasen, das nervt gewaltig und ohne kann ich keine größeren Strecken laufen, naja muss wohl eine neue Sohle anfertigen lassen. (wie es mir scheint ist der Fersenkappenabschluss ein wenig zu fest geraten)
      aber alles in allem ein sehr guter schuh.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      16.09.2008
      von: Ulrich F. ,
      Nur gute Erfahrungen

      Habe mir den Yukon noch vor dem Familien-Urlaub im Allgäu 7.08 gekauft um ihn dort einzulaufen für späteres Alpentrecking 8/9.08 über 7 Tage (10.000 HM)
      Einlaufen wäre nicht nötig gewesen, der Schuh saß von Beginn an perfekt und hat nirgends gedrückt oder so. Wasserdicht war er auch nach behandeln mit Seal Wax (Bienenwachs).
      Trittfestigkeit, Laufkomfort, einfach klasse. Würde ihn immer wieder kaufen und laufen! Freue mich schon auf die nächsten Wanderungen mit ihm!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      15.09.2008
      von: Karin R. ,
      Passform super, Verarbeitung mäßig

      Dieses Hanwag-Paar ist mein drittes; mit den beiden vorigen war ich ausgesprochen zufrieden. Bei dem neuesten Paar lösen sich die umgeklebten Kunststoffränder, Wasser dringt ein. Außerdem löst sich die Laufsohle vom Schuh. Noch 2 weitere Bekannte von mir haben dieselben Probleme mit Hanwag-Schuhen. Ich frage mich, ob man von einem Schuh dieser Kategorie nicht eine lägere Haltbarkeit erwarten kann (die Sohle ist noch nicht abgelaufen, das Leder auch noch gut).
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      01.08.2008
      von: Arwed W. ,
      Top Schuh mit leichten Problemen

      Kann ja die Beschwerden über die Passform in den Bewertungen hier nicht nachvollziehen. Erstens merke ich sowas im Schuhgeschäft, und zweitens sollte man über hinreichend Schnürtechniken Bescheid wissen. Anyway.

      Bei guter Pflege ist dieser Schuh recht wasserdicht, dafür allerdings nach zwei Tagen Dauerregen so durchnässt, dass er nur langsam wieder trocknet, was bei so einem dicken Leder nicht anders zu erwarten ist.

      Problematisch ist lediglich der an den Trittschutzkanten verwendete Kleber (löst sich) sowie die Ösen (biegen auf). Weiß allerdings nicht, inwiefern das bei Schuhösen normal ist und diese als ``Verschleißteile\'\' angesehen werden.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      29.03.2008
      von: Martin K. ,
      Mässige Passform

      Leider ist es nervig, dass die meisten Hersteller keine verschiedenen Schuhweiten anbieten. Hat man einen etwas breiteren Fuß, ist es kaum möglich, ohne langwieriges Einlaufen ein bequemen Schuh aus dem karton zu bekommen. Merkwürdigerweise hat die Bundeswehr vor Jahrzehnten bereits die Länge und Weite des Fußes gemessen. 25 Jahre später ist das im Handel nicht mehr möglich? Sonst: sehr gutes Material und Verarbeitung. Nachdem die Stiefel nun ausgiebig eingelaufen sind, sind sie auch bequem geworden. Trotzdem ist das verbesserungswürdig.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      02.01.2008
      von: sascha k. ,
      immer noch 1A

      nach 2 jahren, die ich jetzt fast jeden tag mit den schuhen herumlaufe, kann ich mich nur weiterhin über die qualität freuen. nach einer woche hardangervidda im letzten herbst waren meine füße die einzigen körperteile, die angenehm temperiert und vor allem trocken waren. wer diese schuhe gut mit wachs pflegt, kann meiner meinung nach gut 10 bis 15 jahre spaß damit haben.

      grüßle - sascha
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      29.11.2007
      von: Ralf S. ,
      Nun ist er schon über zehn Jare alt ...

      Seit nun über zehn Jahren begleitet mich der Hanwag Yukon auf allen Touren, in Eifel und Pfälzerwald, durch die Schweizer Berge, die Appalachen und den hohen Norden Europas. Regelmäßig eingewachst ist er absolut wasserdicht.
      Ich trage ihn im Wechsel mit meinen Meindl-Wanderschuhen, und denen steht er in nichts nach.
      Einmal habe ich ihn bei Hanwag neu besohlen lassen, auch das ohne Probleme.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      11.10.2007
      von: Wolfgang Soshin D. ,
      Großartig, bis auf Kleinigkeiten! Praxistest seit

      Die Pluspunkte: Ausgezeichnetes Fußklima, (bei mir) perfekte Paßform, Der umlaufende Lederschutzrand dichtet weiterhin noch sehr gut ab. Die Schnürsenkel sind noch immer die Originalen, oft genug gewachst ist der Schuh de facto absolut wasserdicht. Wozu braucht man dann Goretex?

      Die Minuspunkte: Bei der Schuhinnenseite auf der höhe der beiden Fersen bildete sich vor etwa zwei Jahren Abriebserscheinungen, die dann einrissen. Ich konnte das Problem lösen, da es in Nepal auftrat, ging ich zu Schuhmacher, der hat mir das sehr geschickt wieder hingekriegt. Ja, und das die Vibram Sohle, die da darangemacht ist, etwas zu weich ist und dadurch einen doch überdurchschnittliche Abrieb hat, das würde auch noch angepasst gehört.

      Wenn die zwei negativen Punkte wegfielen, weil Hanwag ja bekanntermaßen auf seine Kunden hört, dann, ja dann hätten wir den perfekten Bergschuhe für das Mittelgebirge, für das Trekking in Indien, Nepal und Südamerika.

      Viel Spass mit dem Yukon wüscht Euch Soshin!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      11.09.2007
      von: Lars L. ,
      Absoluter Volltreffer

      Ich habe den Yukon letztes Jahr bei Globetrotter in Hamburg nach langwieriger Auswahl gekauft. Für den tollen Service und die Testmöglichkeiten zunächst mal ganz herzlichen Dank!

      Nach kurzem Einlaufen in der Heide, passt der Schuh einfach perfekt. Im diesjährigen Vorarlberg-Urlaub zeigte er sich von seiner besten Seite: sehr bequem mit angenehmem Fußklima und sicherem Tritt. Sowohl auf Güterwegen, quer durch die Wiese oder auf Klettersteigen hatte ich immer einen sicheren, festen Tritt.

      Obwohl viele Wanderungen in den Regen gefallen sind, blieben die Füße trocken. (Eine Flussdurchquerung haben wir aber nicht versucht).

      Wichtig aus meiner Erfahrung: Gut einlaufen, intensiv wachsen, dicke Wanderstrümpfe aus Wolle und den Schuh immer sorgfältig schnüren!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      19.06.2007
      von: Christian A. ,
      nach über 4 Jahren noch immer begeistert

      seit Mai 2003 sind wir nun unzertrennlich und ich kann meine Bewertung von damals noch immer dick unterstreichen! Bislang keine einzige Blase, Druckstelle oder sonst ein Wehwehchen, keine nennenswerte Beschädigung am Yukon, kein Ablösen des Randes oder sonstwas. Irgendwann wird er neu besohlt werden müssen ok... Ich hatte auch dank 2x jährlicher gründlicher Wachsung und ansonsten regelmäßiger Pflege noch keine nassen Füße. Ich habe bei meinen Mitwanderern die über Blasenbildung und durchgeriebenes Fersenfutter klagen oft festgestellt das die Schuhe zu locker geschnürt waren und die Fersen \"spiel\" hatten.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      29.03.2007
      von: Fabian H. ,
      Der hält alles was er Verspricht

      Ich Trage den Schuh jetzt seit sieben Jahren, so langsam zerlegt sich das Futter und die Sohle hat kaum noch Profil, ich weiß aber warum. Der Schuh hat mich immer Sicher begleitet. Von Nepal (Annapurna Circuit)
      über eine Fußmarsch rund Balaton und nach Norwegen endlang des Sognefjordes haben die mich nie im Stich gelassen. Davon abgesehen trage ich sie als Winterschuhe, jetzt sind sie Fall für das persöhnliche Museum. Ich Kauf mir auf jeden Fall wieder welche
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      05.01.2007
      von: Simon K. ,
      Super Allrounder!!

      Ich habe den Schuh (das Vollledermodell) seit Winter 2001. In dieser Zeit habe ich ihn etwa 2,5 Jahre regelmäßig (fast täglich) getragen. Der Schuh hat mich (bei richtiger Pflege, wachsen mit Sno Seal) trocken sogar durch knöcheltiefes Wasser, Regen und nasse Wiesen gebracht. Er war ein halbes Jahr in Berchtesgaden u. a. auch viel im Tiefschnee und insgesamt weitere 8 Monate in Südamerika auf diversen anspruchsvolleren (teils auch hochalpinen) Andentrekkingtouren im Einsatz. Das Fußklima fand ich insgesamt ok - nicht überragend aber gut! Wenn er mal nass ist macht sich das Vollleder bemerkbar und er trocknet natürlich nicht so gut. Dafür war er aber auch nur sehr selten in dem Zustand.

      Mit Blasen hatte ich eigentlich nie Probleme! Das hängt aber vor allem davon ab, ob der Fuß zum Schuh passt! Einlaufen hin oder her ein breiter Fuß wird in einem schmalen Schuh nie glücklich werden und umgekehrt!! In meinem Fall passte er. Darauf sollte beim Kauf größter Wert gelegt werden!

      Mein Fazit nach der doch relativ langen und intensiven Beanspruchung: Insgesamt bin ich sehr zufrieden! Der Schuh machte so ziemlich alles mit. Während der letzten Tour ist allerdings das Innenfutter in beiden Stiefeln und an mehreren Stellen eingerissen (daher der Punktabzug). Ob sich die Reparatur noch lohnt weiß ich nicht. Das dürfte meiner Meinung nach auch nach 2,5 Jahren harten Einsatzes nicht unbedingt in dem Ausmaße passieren. Zugegebener Maßen wäre bei mir aber wahrscheinlich auch eher ein Alpin-Trekking Schuh als ein normaler Trekking Schuh angebracht gewesen. Auf Klettersteigen wo Zehenspitzengefühl von Nöten ist, ist das Modell nicht optimal, da die Sohle einfach zu weich ist – dafür ist der Schuh aber auch nicht konzipiert!

      Zusammengefasst:
      Alle die nur ab und zu, nicht mit übermäßig viel Gepäck (> 20 Kg), keine langen und hochalpinen Touren wandern wollen und sich auch nur selten auf einen einfacheren Klettersteig verirren sind mit diesem Schuh (wenn er passt) hervorragend beraten und ordentlicher Pflege vermutlich 10 Jahre glücklich!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      16.10.2006
      von: E D F. ,
      Super Allroundschuh

      Ich habe den Schuh jetzt seit 3 Jahren im Einsatz und bin absolut zufrieden. Ob auf dem Klettersteig oder auf längeren Gepäcktouren in Schottland, ich habe nie Probleme gehabt. Außer normalem Abrieb an der Sohle sind die Schuhe noch im Top Zustand. Natürlich benötigt so ein Lederschuh entsprechende Pflege. Das Fußklima ist absolut super, ich hab damals extra einen Schuh ohne Membran gewählt. Natürlich, es kommt auf den Einsatzzweck an, für stundenlange Touren durch Morast oder Flüsse ist dieser Schuh natürlich nicht die richtige Wahl. Aber eine Flußquerung und auch tagelanges Regenwetter macht er ohne Wassereinbrüche mit.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      18.09.2006
      von: michael d. ,
      König Kunde ....??

      Ich habe selbst bis jetzt 31 mal an HanWag geschrieben, weil sich bereits innerhalb kürzester Zeit im linken Fersenbereich das Leder \"auflöste\" und bis heute keinerlei Antwort erhalten. das find ich einfach \"unmöglich\"!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      18.09.2006
      von: michael d. ,
      König Kunde ....??

      Ich habe selbst bis jetzt 31 mal an HanWag geschrieben, weil sich bereits innerhalb kürzester Zeit im linken Fersenbereich das Leder \"auflöste\" und bis heute keinerlei Antwort erhalten. das find ich einfach \"unmöglich\"!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      18.09.2006
      von: michael d. ,
      König Kunde ....??

      Ich habe selbst bis jetzt 31 mal an HanWag geschrieben, weil sich bereits innerhalb kürzester Zeit im linken Fersenbereich das Leder \"auflöste\" und bis heute keinerlei Antwort erhalten. das find ich einfach \"unmöglich\"!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      27.06.2006
      von: Peter H. ,
      super, ausser bei Extremtouren in Schottland

      Hallo,

      auch wenn ich nich immer gluecklich mit dem Schuh war, kann ich ihn fuer normale Wanderungen uneingeschraenkt empfehlen. Nach 100km und einer derben Druckstelle waren die Schuhe saubequem und ich habe in der Kombi mit Falkesocken selbst nach 2 Tagen in komplett nassen Schuhen keine einzige Blase bekommen.
      Bei Extremwanderungen (Querfeldeinwanderungen bei schottischem Oktoberwetter incl. Flussquerungen, 8-10h, >30kg) zeigt der Schuh aber auch seine Grenzen. Der Schuh ist hierbei nach etwa 3 Tagen durch, ohne Trockenraum UND erneutes Einfetten ist er dann nicht mehr trocken zu kriegen. Vollstaendige Trocknung allein durch Wind und Fussabwaerme bei Umgehung der meisten Pfuetzen dauert etwa 2 Tage. Trockenraum incl. Auswringen der Sohle und getrennte Trocknung, Zeitungspapiertherapie trocknet den Schuh aber weitgehend ueber Nacht. Ich werde mir zur naechsten Tour die Gorevariante besorgen und hoffe da auf eine Verbesserung fuer meine Beduerfnisse. Anm.: Pflege durch mich: penetrantes Einfetten mit Sno Seal auch nach kurzen Touren, mind. 2 Lagen. Hoffentlich hilft Euch das ein wenig weiter. Gruesse Peter
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      23.05.2006
      von: Christian A. ,
      Tadelloser Weggefährte!

      Ich habe den Yukon nun seit Mai 2003 auf allen meinen Touren getragen, ihn regelmäßig gewachst mit Maindl Sportwachs und Fön, ansonsten mit Wasser und Bürste gereinigt. Der Schuh sitzt wie am ersten Tag, der Sohlenabrieb ist im absolut normalen Bereich und da mir der Geselle auch wie angegossen passt und nicht schlappt (und das sogar ohne nennenswertes Einlaufen, ich war regelrecht verblüfft damals!), zeigt das Fersenleder auch keinerlei Verschleiß. Alles bestens. Troz meiner doch relativ empfindlichen Füße habe ich mir bislang keine einzige Blase gelaufen, nicht mal ne Druckstelle. Auch das immer wieder bei Leder-gefütterten Schuhen ohne Membran bemängelte \"glitschig\" werden des Futters, bei Mehrtagestouren ist mir nicht unangenehm aufgefallen, ich glaube die Wahl der richtigen Socken spielt hier mit eine Rolle. Und es sei noch erwähnt das Sommer wie Winter immer ein sehr angenehmes Fußklima herrscht. Vermutlich durch die bei mir deutlich trockeneren Füße,(ich habe eher \"schwitzfreudige\" Mauken) bleiben gerade im Winter die Zehen angenehm warm, wärend diese in meinen sämtlichen Membranschuhen vorher stetig mit den Zähnen klapperten *g*. Steigeisen, Schnee- oder Rollschuhe oder ähnliches haben meine Yukon`s allerdings bislang nicht gesehen. Ich denke, wir werden noch vieeele lange Touren zusammen meistern! Und sollte uns der Lochfraß einmal trennen, hoffe ich das HanWag bis dahin keinen Modellwechsel vornimmt und mir der Yukon stetig erhalten bleibt!!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      12.05.2006
      von: Rudolf K. ,
      Bequem und haltbar!

      Also eine schlechte Haltbarkeit kann ich absolut nicht bestätigen! Das kann nur an mangelnder Pflege liegen. Bergschuhe aus Leder müssen gefettet, gewachst, gebürstet und die Nähte versiegelt werden und das immer wieder!! Mit dem Yukon war ich schon im hüfthohen Pulverschnee, mit Steigeisen und Schneeschuhen unterwegs. Gerade bei Steigeisen tritt man gerne mal eine Macke in die Stiefel, hat den Yukons auch nichts ausgemacht. Fazit: Der Schuh ist absolut bequem, robust verarbeitet, wasserdicht. Mit Goretex wäre der Feuchtigkeitstransport noch besser (4 Sterne). Heinweis: Für Steigeisen oder Klettersteige ist der Schuh nur bedingt zu empfehlen, da die Sohle relativ weich ist und eher für ausgedehte Trekkingtouren ausgelegt ist.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.02.2006
      von: Norbert L. ,
      Gletschertour September 2004 Stubaital

      Kann nur sagen:Sehr guter Allroundstiefel!Ein Lederschuh bleibt natürlich nur bei guter Pflege wasserdicht und lange haltbar.Der Youkon hat die ganze Tour (90% Steigeiseneinsatz)schadlos überstanden,und war sehr beqem zu tragen.(nur eine kleine Blase an der linken Ferse)Ich trage ihn fast täglich in unterschiedlichem Gelände und bin bisher
      sehr zufrieden.Im Herbst 2006 gehts in die Hohen Tauern und der Hannes Wagner ist wieder dabei!
      Gruß Norbert
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      15.12.2005
      von: sascha k. ,
      1a

      vom feinsten! so ziemlich die gemütlichsten wanderschuhe, die ich jemals hatte. im sommer ist wieder lappland angesagt, aber ich laufe jetzt schon damit herum, weil die teile einfach angenehm an den füßen sind. was die haltbarkeit betrifft - es wird sich zeigen. grüßle.....
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      05.12.2005
      von: Willi B. ,
      Hanwag Yukon Benutzer

      Habe bereits das dritte Modell und bin mit diesem Schuh sehr zufrieden.Hauptsächlicher Grund ist aber die Passform, da er ein Schuh für den schmalen Fuß ist. Und für mich passt er ideal. Wichtig ist eben die regelmässige Pflege. Ich mache das mit Bienenwachs. Aufgefallen ist mir nur, daß sich die Vibramsohle relativ schnell abnutzt??
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      14.11.2005
      von: K. M. ,
      Sehr gutes Schuhwerk

      Bin mit dem Schuh nun schon 3 Jahre unterwegs. Keine der schlechten Anmerkungen zu dem Schuh kann ich bestätigen. Bei mir ist alles bestens. Nutze den Schuh ca.150Tage im Jahr in unterschiedlichem Gelände. Teilweise sogar in der Stadt. Durch die gute Dampfung ist längeres Gehen auf Strassen kein Problem. Passform ist super. Ich pflege den Schuh übrigens so: Colloniel Sport Wax erwärmen ( nicht zu flüssig !) dann auf den trocknen sauberen Schuh dünn (!) auftragen. Das Leder saugt das Wax auf. Danach nochmals dünn auftragen und die Nähte verkleistern ( das richtig Wax drin steht ). Die Zunge und die Wasserlaschen werden von mir nur mit Colloniel Sport Proof gesprüht. Das dient der Atmungsaktivität und mit Wasser gabs bisher nie Probleme. Nach jeder fünften Anwendung wasche ich das alte Wax von der Oberfläche runter. Macht man das nicht ist die Atmungsaktivität dahin und man hat das Gummiestiefelfeeling. Im Sommer werden die Schuh nur gesprüht und nicht gewaxt.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      05.10.2005
      von: Thomas S. ,
      Keine nassen Füße

      Ich habe zwar auch schon mal geschrieben, ich möchte aber gerne mal was zu denen sagen die nach 10 Minuten im nassen Graß schon nasse Füße haben. Vielleicht wäre es für den ein oder anderen von denen mal angebracht sich mit Schuhpflege zu befassen. Wenn man den Schuh dick mit Sno Seal einreibt und das anschließend mit dem Fön einfönt bis der Schuh nichts mehr aufnimmt (dauert halt eine halbe Stunde, dafür muß man dann auch nicht jammern), dann die Reste wegwischt hat man auch nach 3 Tagen im Schlamm noch keine nassen Füße (eigene Erfahrung). Das mit dem ablösen im Fersenbereich kann ich auch nicht bestätigen, obwohl ich den Schuh wie gesagt seit 1998 im Einsatz habe kann allerdings sein das die Qualität da etwas schwankt. Die Sohle muß nach einiger Zeit getauscht werden, aber das ist ja eher ein Mängel der Vibram betrifft und den Meindl oder andere Schuhe genauso haben. Ansonsten bleibe ich nach wie vor bei meinen 5 Sternen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      09.08.2005
      von: Wolfgang Soshin D. ,
      Langzeittest - 3 1/2 Jahre

      Im Mai 2003 habe ich schon einmal diesen Schuh beschrieben. Nun mußte ich leider einen von den fünf Sternen aberkennen.

      Während nach wie vor gilt, daß das Fußklima, der Sitz und die Wasserdichtigkeit (bei guter Pflege) ausgezeichnet sind, muß ich leider zum Thema Verarbeitung feststellen, daß es im Langzeiteinsatz doch Mängel gibt:

      1.) Im Fersenbereich innen ist eine Stelle, die sich nach langem Gebrauch beginnt auf- und dann abzulösen. Ich habe das dann innen abgetapt, aber das ist natürlich nur eine Notlösung.

      2.) Für einen Schuh dieser Preisklasse ist der Sohlenverschleiss doch etwas groß. Meine Gesamtgehleistung waren zwei Trekkings in Nepal und vielleicht zehn Wanderungen in Österreich. Aber da wird wohl eher Vibram (R) zu "blamen" sein...

      Alles in allem, solide vier Sterne.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      19.07.2005
      von: Malte P. ,
      Stärken und Schwächen

      (Kauf: Dez. 2004 in HH)
      Schuh, der auch schmale Füße gut stützt. Bei Wanderungen über Geröll (Fjäll) super Trittsicherheit und sehr robust.
      ABER:
      Die Schuhe sind zuerst superhart (Roboterschritt) und müssen extrem lange eingelaufen werden. Habe mir daher Blasen an den Fersen gelaufen, wo die Schuhe auch nicht gepolstert sind - warum überall, aber dort nicht???
      Am unteren Ende der Zunge sammelt sich Wasser, welches in ca. 15 Min. in den Schuh eindringt. Mehrmalige Wachsungen mit Sno-Seal haben keinen Erfolg gebracht. Besser ist Meindel, hier kann das Wasser ablaufen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      15.04.2005
      von: Thomas R. ,
      Super Schuh, Haltbarkeit mäßig

      Ich war mit den Schuhen ein Jahre lang in Australien unterwegs und war sehr zufrieden. Leider löste sich nach ziemlich genau einem Jahr das Leder im Fersenbereich auf.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      21.11.2004
      von: steffen g. ,
      superbequemer offroadturnschuh

      habe den schuh seit ca. 2 jahren und war sehr zufrieden. bei guter pflege bleibt er immer schön dicht und weich. einziges problem bei harter beanspruchung über die dauer: der linke schuh hat sich im fersenbereich innen aufgelöst, der rechte hat in der beugefalte am übergang vom schutzrand ein loch im aussenleder bekommen... der schuh war allerdings 1 jahr im täglichen bergeinsatz. hab mir aber schon einen neuen gekauft!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      14.09.2004
      von: Christoph S. ,
      Perfekter Schuh

      In anderen Schuhen gelaufene Blasen heilen. Perfekte Passform, sehr guter Halt und sehr gutes Klima. Sogar bei schottischem Wetter und stundenlangem Laufen im Wasser keine nassen Füße.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.08.2004
      von: Harald W. ,
      Top Klima, Sehr robust, Spitze

      Schuhkauf Dezember 2002.Kann den Schuh nur bestens empfehlen. Mit Sno Seal regelmäßig behandelt absolut und lange dicht. Wer dann noch nasse Füsse hat, dem ist bestimmt von oben Wasser reingelaufen. Der Schuh braucht aber eine relativ lange Einlaufzeit. Habe die Einlegesohle durch eine Lederfußbettsohle ersetzt, das ist die ultimative Kombination (nie wieder brennende Fußballen, auch nach 10 Stunden nicht !! Gilt übrigens für alle Schuhe. Kunststoff raus, Leder rein). Ein absoluter Topschuh !!!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      30.06.2004
      von: Maximilian B. ,
      Ausgezeichneter Allrounder

      Dieser Schuh ist wie in der Beschreibung angegeben ein wahrer Allrounder.
      Man sollte allerdings aufpassen das man mit den Haken nirgendwo hängen bleibt falls man morgens aus der Khote stapft und aus Faulheit sich die Schuhe nicht geschnürt hat. Dann kann es schon vorkommen das die Haken brechen.
      Ansonsten habe ich mit diesem Schuh nur fantastische Erfahrungen gemacht. In Hochgebirge und Sumpfland hat er sich als ausgezeichnter Schuh erwiesen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      25.03.2004
      von: MATTHIAS G. ,
      Sehr guter Stiefel !

      Ich habe meinen Yukon schon seit knapp 4 jahren und er wird immer besser !
      Alle negativen Eigenschaften die ich in den Bewertungen gelesen habe kann ich nicht teilen, vielleicht sollte der ein oder andere etwas über Pflege dazu lernen !?
      ich benutze Snow Seal oder original Hanwag Lederfett (ist das gleiche) trage és dick auf und gehe dann mit dem Heißluftföhn drüber 300°C, das Zeug wird dann regelrecht vom Leder geschluckt und ist absolut Wasserdicht uber Tage, bei schlimmsten Bedingungen.
      ABER VORSICHT !!! mit dem Heißluftföhn zu dicht und zu lange auf einer Stelle verbrennt das Gummi und das leder ...also schön Piano !
      so ist der Stiefel immer super gepflegt und ich behaupte den Schuh die nächsten 5 bis 10 jahre noch tragen zu können. Ein paar Neubesohlungen von Hanwag natürlich incl.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      17.03.2004
      von: Tilo S. ,
      Ausgewogen und universell

      Ich habe den Schuh jetzt ein halbes Jahr. Nirgends steht eigentlich geschrieben, dass der Schuh für Riemenbindungs-Steigeisen geeignet ist. Die Hersteller Angaben (Hanwag Website) sind mehr als widersprüchlich. Ich benutze sie mit den AustriAlpin Trekking Eisen und es geht super! Ist mir so im Globetrotter Shop von einem Bergsteiger-Kollegen empfohlen worden. Für diesen Tip ein Grosses Dankeschön. Beim Stolpern mit den Eisen habe ich die Schuhe vorn oben eingeritzt, sofort mit G-Wax nachgewachst und jetzt kaum noch zu sehen. Die Einlege-Sohlen habe ich getauscht gegen Meindl Air Active. Die Hanwag Einlagen haben am Fersen eine superharte Stelle, warum ist nicht klar, wohl eine Modefrage, es drückt heftig und ist so hart wie ein eingelegtes Geldstück, Meindl hat seit diesem Jahr an der selben Stelle ein Stück Schaumgummi, was mehr Sinn macht. Die Schuhe 2x mit G-Wax eingerieben und gefönt hält ganz gut. Durch langes Tragen (eine Woche täglich angehabt) bilden sich an einzelnen Stellen Wasserränder; sie trocknen nur durch Zeitungspapier. Die Schuhe müffeln aber nicht (im Gegensatz zu Plastik-Schuhen aus Gore Tex o.ä.) Lange Einlaufzeit: Nach einem halben Jahr sind meine Sohlen unter dem Fussballen weicher geworden und nun knicken die Zehen etwas ein, was an der Knickstelle scheuert. Weiteres Einlaufen wird unumgänglich sein. Die Schnürsenkel scheuern an den Ringen auf, hoffentlich halten sie. Summa Summarum ein gutes Paar Stiefel. Gut, teuer (170 EURO, das waren mal 340 DM!), solide verarbeitet, nur wenige Schwächen und damit ein vergleichsweise angemessenes Preis-Leistungs Verhältnis. Die grenzenlose Begeisterung teile ich nicht, wenngleich alle Schuhe, die ich vorher hatte diesen nicht das Wasser reichen können.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      31.07.2003
      von: Felix C. ,
      nahezu perfekt!

      Nach jetzt einem Jahr kann ich sagen:Ich hatte nie einen Besseren! Zum erstenmal keine Blasen! Auch bei 30°C (mit Coolmax-Socken)keine heißen und nassen Füße (...bei meinen Gore`s bisher immer)! Und dank "Wax" und Fön auch nach längeren Märschen durch`s nasse Gras kein Wasser von aussen. Alle vorgenannten Probleme sind bei mir ausgeblieben. Uneingeschränkt empfehlenswert!!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.06.2003
      von: Micha K. ,
      Unkaputtbar

      Habe den Jukon jetzt fast 1 Jahr und bin mit Ihm sehr viel unterwegs. Auf den Wanderungen habe ich den Schuh nun wirklich nicht geschont. Kann das von meinen Vorschreibern in keinster Weise bestätigen. Bei mit krümelt weder die Zwischensohle weg, noch gehen irgend welche Nähte auf. Der yukon ist ein super Schuh. Passt wie angegossen und die Sohle ist auch schon fest, und hat einen Wahnsinns Grip auf nassem Untergrund. Ich kann diesen Schuh nur Weiterempfehlen. Kompliment an Hanwag.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      14.06.2003
      von: Konrad E. ,
      Nicht für Nässe

      Den Hanwag Yukon trage ich seit 1 Jahr. Die Verarbeitung ist vergleichsweise gut, und durch den beim aktuellen Modell weiter hochgezogenen Schutzrand löst sich dieser nicht. Der Tragekomfort ist einsame Spitze; ich habe noch nie einen Schuh gehabt, der so gut saß und auf Dauer so bequem war. Das ganze Gegenteil ist die Wasserdichtigkeit. Keiner meiner Trekkingschuhe hat Goretex o.ä. gehabt, aber noch nie hatte ich einen Schuh, der so schnell Wasser durchlässt. Ich pflege den Schuh von Anfang an gut und regelmäßig (mit Sno Seal), aber nach 10 Minuten im nassen Gras habe ich nasse Füße. Schwachstelle sind die Zungennähte. Würde der Schuh nicht so gut sitzen, hätte ich ihn wegen der Undichtigkeit bald nach dem Kauf zurückgegeben. Aber für Schönwetterurlaube ist er halt einfach ideal ...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      13.05.2003
      von: Thomas S. ,
      Bester Schuh den ich je hatte

      Ich habe den Schuh seit 1998, und hatte noch nie eine Blase.
      Der Schuh läuft sich super. ich trage ihn so ca 4 Wochen im Jahr. Durch gute Pflege (Sno Seal) ist er auch so gut wie Wasserdicht. Es hat sich bis jetzt noch nichts vom Schuh abgelößt.
      Ich würde mir nie einen anderen Schuh kaufen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      13.05.2003
      von: Wolfgang Soshin D. ,
      Ausgezeichnet

      Mit diesem Schuh, den ich im Januar 2002 gekauft habe, war ich drei Wochen Trekking in Nepal, und dann immer wieder bei uns in Österreich wandern (zu allen Jahreszeiten).
      Ich bin mit diesem Schuh ausgesprochen zufrieden. Die Verarbeitung ist gut, das Leder ist etwas pflegebedürftig (oft fetten, sonst wird es hart und brüchig).
      Aber was in den anderen Bewertungen nicht so klar ersichtlich ist, ist das ausgezeichnete Fußklima. Habe in Nepal nur alle drei Tage die Socken wechseln müssen. Der Fuß bleibt trocken und wird maximal belüftet.
      Alles in allem ein Schuh, der hält, was er verspricht.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      05.04.2003
      von: Thomas R. ,
      Bis jetzt super!

      Habe die Schuhe erst ca. 3 Monate und trage sie bei Buschwanderungen in Australien. Der Tragekomfort ist super. Mein Fuss hat perfekten Halt und die Sohle bietet guten Grip auch auf feuchtem Gestein. Die Schuhe scheinen mir robust aber ueber die Lebensdauer kann ich natuerlich noch nicht viel sagen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.03.2003
      von: Christian A. ,
      Härtere Nutzer?

      Ich bin mit meinem Yukon sehr zufrieden, Tragekomfort, Passform ectr. alles Top! Auch die Zwischensohle hält bis jetzt (8Monate). Meine letzten Lowa`s (BW-Modell) haben (bei guter Pflege)über 12Jahre gehalten und das vom Sahel über Norwegen bis in die Alpen...
      Wenn hier oft von einer nur 2Jährigen Halbwertzeit gepostet wird gibt mir das zu denken... auch wenn man sich die durchschnittliche Bewertung des "Alaska" anguckt, der lt. Hanwag der exakt gleiche Schu nur mit Gore-Tex ist...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      07.10.2002
      von: Heiko P. ,
      Bequem, aber brüchig!

      Ich trage inzwischen mein drittes Paar Yukon. Ich kenne keinen bequemeren und schöneren (die Dinger von Meindl und Lowa mag ich nicht leiden) Wanderstiefel. Trotz guter Pflege wurden alle meine Stiefel allerding kaum älter als zwei Jahre. Der Schutzrand löste sich bei jedem Paar schon in den ersten Wochen in der Biegezone vom Leder. Ausserdem neigen die Schnürsenkel dazu, sich aus den Ösen zu lösen, wenn man in die Hocke geht oder steile Hänge wandert. Egal, wie fest der Stiefel geschnürt ist: Es passiert immer wieder und nervt.
      Das schlimmste aber ist, und deshalb auch die schlechte Bewertung von mir: Die Zwischensohle fing bei allen drei Paaren etwa nach anderthalb Jahren an, vorne zu zerbröseln. Nicht an der Biegestelle, sondern ganz vorne. Das Gummi bröckelt dann so nach und nach raus, bis man nasse Füße bekommt. Schade und Scheiße!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      14.09.2002
      von: Denis M. ,
      Sehr gut!

      Den Sitz dieses Stiefels kann ich nur in höchsten Tönen loben! Bei korrektem Sitz und passendem Fuß treten keinerlei Druckstellen oder Blasen auf.
      Der Innenschuh ist sehr sauber, ohne störende Nähte oder Klebestellen, gearbeitet.
      Auch die Härte des Leders ist für langes Laufen im Hochgebirge optimal, da nicht zu weich und stützend. Auch die Atmungsaktivität bekommt von mir eine glatte eins. Einziger Minuspunkt: Der Schmutzrand!
      Nach 3 1/2 wöchigem, härtesten Himalaya-Trekking löste sich der Kleber und somit auch der am Leder festgeklebte Teil des Schmutzrandes! Ein kleiner Mangel, der die Funktion des Schuhs in keinster Weise beinträchtigt und zu Hause für 5 Euro bei jedem Schuster dauerhaft behoben werden kann !
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      16.08.2002
      von: Rune Ressel L. ,
      Guter Bergstiefel

      Ich habe jetzt den HW Yukon seit 3 Jahren ins Hochgebierge benützt, und er ist sehr zu empfehlen.

      Ja er wird ein bissel hart, aber man muss den Stiefel einfach pflegen, zwo mal im Jahr soll man in gut mit Lederfett einschmieren, dadurch kriegt er einer sehr gute haltbarkeit.

      Der vorteil bei diesen Stiefel ist, das er nicht wie alle andere Bergstiefel mit Goretex ausgestattet ist. Das gibt einen klaren Vorteil bei "nasse" Stiefel, die feuchtichkeit verschwindet einfach viel schneller als bei ein Stiefel mit Goretex.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      31.07.2002
      von: Robert X. ,
      Zwischensohle

      Insgesamt bin ich bei diesem Schuh mit dem Tragekomfort, Verarbeitung, etc. sehr zufrieden. Auch die Probleme mit dem brüchigen Leder und quitschender Sohle sind nicht aufgetreten. Habe den Schuh unter all erdenklichen Umständen getragen (Alpin, Regenwald, kurze und lange Touren (12 Tage), und auch im Alltag etc.), na klar wird das Leder irgendwann etwas härter und kann ein paar Knickfalten bekommen.
      Nach leider nicht einmal 2 Jahren begann dann jedoch die weiche (zu weiche?)Zwischensohle sich von außen her aufzulösen. Dies ist sehr ärgerlich weil dieser Prozeß nicht aufzuhalten ist und sich weiter frißt wie ein Krebsgeschwür.
      Warum werden nicht haltbarere Zwischensohlen benutzt?
      Oder ist gar eine längere Lebensdauer als 2 Jahre nicht gewollt?
      Das Damenmodell meiner Freundin hat kurioser weise eine festere aus einem Stück gearbeitete Zwischensohle. Warum ist dies nicht auch für das Herrrenmodell möglich?

      Wenn dieses Problem nicht wäre würde der Schuh glatt 5 Sterne von mir bekommen...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      19.11.2001
      von: Richard W. ,
      Sehr zu empfehlen!

      Der Schuh war bei mir von Anfang an bequem,ich benütze ihn als Altagschuh und für leichte Bergtouren und zu jeder Jahreszeit fürs Spatzierengehen auf Feldwegen.
      Haltbarkeit im Dauergebrauch ca. 2 Jahre.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Anmeldung zum Newsletter


      Fast geschafft. Klicken Sie jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

      Anmeldung zum Newsletter


      Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein