Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Domepod Pump


         Zum Heranzoom mit der Maus über das Bild fahren - Zum Vergrößern klicken

        Handpresso

        Handpresso Domepod Pump - Campinggeschirr

        Artikel-Nr. : 137429
        109,95 €
        sofort lieferbar
        Farbe
        schwarz
        <
        >
        Größe
        Auf die Merkliste
        Abholen in der Filiale So funktioniert's

        Spare dir mit Click & Collect die Versandkosten und lasse dir deine Bestellung in eine Globetrotter Filiale liefern. Wähle dazu im Bestellprozess deine gewünschte Filiale aus. Sobald du deine Bestellung in der Filiale abholen kannst, erhältst du von uns eine E-Mail. Dann hast du 7 Tage Zeit, deine Bestellung abzuholen. Probiere vor Ort das von dir bestellte Produkt gleich bei Abholung noch an. So sparst du Zeit, da du im Fall einer Retoure den Artikel direkt in der Filiale zurückgeben kannst. Und wenn du noch etwas vergessen hast, kannst du es gleich aus der Filiale mitnehmen.

        Auch in deiner Filiale erhältlich?
        In Hamburg verfügbar
        Verfügbarkeit in anderen Filialen
        Berlin: Vorrätig
        Köln: Vorrätig
        Dresden: Vorrätig
        Frankfurt: Vorrätig, knapper Bestand
        Hamburg: Vorrätig
        München: Vorrätig
        Stuttgart: Vorrätig
        Ulm: Vorrätig
        Video
        Video

        Für den besten Espresso unterwegs!

        Da werden die Mitreisenden Augen machen, wenn die mobile Espresso-Maschine ausgepackt wird. Mit 16 bar wird ein 1A Espresso gezaubert. Zudem ist es leicht zu reinigen und sofort einsatzbereit.

        Jederzeit und schnell bereit

        Zuerst pumpt man Druck auf, bis das Manometer 16 bar anzeigt. Dann gießt man heißes Wasser in das Reservoir und füllt das Sieb mit gemahlenem Kaffee oder einem E.S.E-Pad. Deckel zuschrauben, Tasse drunter, Knöpfchen drücken, Fertig! Pfiffig, edel und einfach in der Anwendung!
         
        Besonders gut gefällt uns die hochwertige Verarbeitung. Leicht und schnell ist der nötige Druck aufgebaut und auch vom Packmaß überzeugt uns diese mobile Espressomaschine. Optional kann man die Handpresso-Espressomaschine in einem Etui mit verstellbarem Tragegurt transportieren und zusätzlichen Kaffee in einem mobilen Kaffeereservoir (Domepod Case) unterbringen. 

        Lieferumfang
        Espressomaschine, Bedienungsanleitung, Ersatzdichtung.

        Technische Details
        Gewicht
        480 g
        Größe
        220 x 100 x 70 mm
        Volumen
        50 ml
        Farbe
        schwarz
        Größe
        220 x 100 x 70 mm

        Passendes Zubehör

        Etui
        Handpresso
        23,95 €
        -0% Neu
        Domepod Case
        Handpresso
        23,95 €
        1 Farbe
        Verfügbare Varianten
        180 x 58 x 30 mm
        -0% Neu
        Light & Compact
        Thermos
        ab 26,95 €
        1 Farbe
        Verfügbare Varianten
        0,5L 0,75L 1L
        -0% Neu
        Javamill - Campinggeschirr
        GSI
        38,95 €
        -0% Neu
        Wildkaffee Espresso
        Kaffa
        8,50 € (1 kg = 34,00 €)
        -0% Neu

        Unsere Empfehlungen 

        Bana Box mini
        4,45 €
        1 Farbe
        Verfügbare Varianten
        221 x 60 x 45 mm
        -0% Neu
        Bana Box - Campinggeschirr
        4,95 €
        1 Farbe
        Verfügbare Varianten
        240 x 70 x 50 mm
        -0% Neu
        Espressomaschine
        Relags
        9,50 €
        -0% Neu
        Domepod Case
        Handpresso
        23,95 €
        1 Farbe
        Verfügbare Varianten
        180 x 58 x 30 mm
        -0% Neu
        Javapress - Campinggeschirr
        GSI
        39,95 €
        1 Farbe
        Verfügbare Varianten
        0,9 L
        -0% Neu
        Cafflano Kompact
        Cafflano
        69,95 €
        -0% Neu
        Becherset 4 in 1 - Campinggeschirr
        Relags
        9,95 €
        -0% Neu
        Javamill - Campinggeschirr
        GSI
        38,95 €
        -0% Neu
        4,48
        19 Bewertungen
        Bewertung verfassen
        4,48 von 5 Sternen
        5 Sterne 14
        4 Sterne 2
        3 Sterne 1
        2 Sterne 2
        1 Stern 0

        Hinweis: Bitte beachte, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
        Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.
        Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

        Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet.

        Nutzungsbedingungen: Bitte beachte die   Nutzungsbedingungen:
        Hilfreichste positive Meinung
        von: Stephan H. ,

        Einfach genial… …und genial einfach – vorausgesetzt: man achtet auf die Feinheiten der Espresso Zubereitung. Gründliches Aufheizen der Handpresso und der Tasse ist Pflicht! Mit den ESE Pads geht der Rest ziemlich einfach: ca. 30 kurze Hübe mit der Pumpe, heißes Wasser rein, Pad d...

        Kompletten Beitrag ansehen
        Hilfreichste negative Meinung
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        für: Farbe schwarz/Größe 220 x 100 x 70 mm
        Die Handpresso macht einen göttlichen Cafe, aber schon während der Garantiezeit wurde sie undicht und es gab ein Ersatzgerät. Nun, nach insgesamt gut 4 Jahren war sie verstopft. Über Globetrotter eingesendet kam sie als irreparabel zurück. Dass weder der Vertreiber noch Globetrot...
        Kompletten Beitrag ansehen

        18.04.2016
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        für: Farbe schwarz/Größe 220 x 100 x 70 mm
        Die Handpresso macht einen göttlichen Cafe, aber schon während der Garantiezeit wurde sie undicht und es gab ein Ersatzgerät.
        Nun, nach insgesamt gut 4 Jahren war sie verstopft. Über Globetrotter eingesendet kam sie als irreparabel zurück.
        Dass weder der Vertreiber noch Globetrotter auf Anfrage ein Austauschgerät zum reduzierten Preis anboten finde ich bei einem Gerät dieser Preisklasse enttäuschend.
        Fünf Sterne für den Espresso, minus 3 für Ausdauer und Kulanz.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        16.04.2016
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        für: Farbe schwarz/Größe 220 x 100 x 70 mm
        Es kommt tatsächlich ein leckeres Getränk raus aber ich musste nachpumpen...
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        06.03.2016
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        für: Farbe schwarz/Größe 220 x 100 x 70 mm
        Witziges und wertig hergestelltes Produkt, für alle, die auch unterwegs nicht auf einen Espresso verzichten wollen. Man sollte die Bedienung ein-, zweimal zuhause ausprobieren. Für unterwegs, das Wasser in einer nicht zu kleinen Thermoskanne mitbringen, damit es warm bleibt.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        28.12.2015
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        für: Farbe schwarz/Größe 220 x 100 x 70 mm
        Nutzen die Handpresso beim Camping. Funktioniert einwandfrei und der Espresso ist richtig lecker. Macht einen stabilen, hochwertigen Eindruck. Allerdings in der Anschaffung etwas teuer.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        02.10.2015
        von: Stephan H. ,
        Einfach genial…
        …und genial einfach – vorausgesetzt: man achtet auf die Feinheiten der Espresso Zubereitung.
        Gründliches Aufheizen der Handpresso und der Tasse ist Pflicht!
        Mit den ESE Pads geht der Rest ziemlich einfach: ca. 30 kurze Hübe mit der Pumpe, heißes Wasser rein, Pad drauf, zuschrauben, umdrehen und los geht’s. Was dabei rauskommt ist so gut wie es die gewählte Kaffeesorte halt erlaubt und natürlich immer Geschmacksache. Die Handpresso macht dabei ihre Sache so gut wie eine richtige Espressomaschine.

        Deutlich diffiziler wird das Ganze wenn man die DomePods mit gemahlenem Pulver verwendet. Das liegt aber nicht an der Handpresso, sondern an den o.g. Feinheiten der Espressozubereitung. Kaffesorte, Mahlgrad und Tampern müssen einfach zur Maschine und zum persönlichen Geschmack passen. Das erfordert in der Regel einiges an Ausprobieren und Geduld. Ich für meinen Teil hatte Glück, weil ich (zufällig?) alles wie bei meiner Siebträgermaschine machen konnte und das Ergebnis von Anfang an ideal war. Hinzu kommt noch, dass man etwas Geduld und Liebe zur Perfektion benötigt, um die DomePods ideal zu befüllen. Nach einigem Üben brauche ich für zwei Stück ca. 3-5 min.
        Nach fast zehn Jahren Espresso Zubereitung mit meiner ECM Technika traue ich mir ein Urteil zu wann ein Espresso gut gelungen ist und wann nicht. Die Handpresso macht den Espresso im Prinzip genauso gut wie die ECM!

        Preis/Leistung: das kommt darauf an!
        Das „Wild“ im Produktnamen und in der Vermarktung zielt ja voll auf Outdoor ab. Ich hatte auch schon das Vergnügen nach der Brotzeit beim Klettern einen Espresso zu brauen. Einfach köstlich! Aber: kommt leider nur selten vor. Dafür wäre die Handpresso schon ziemlicher Luxus. Viel interessanter sind für mich die zwei Espressi die ich mir täglich im Büro zubereite. Da spare ich im Vergleich zum firmeneigenen Cafe pro Tasse ca. 70 Cent. Das sind mittlerweile ca. 150 Tassen und damit ist der Amortisationszeitpunkt schon überschritten. Dann passt der Preis!
        Insgesamt ist das Teil aus meiner Sicht perfekt durchdacht und hergestellt. Einzig das Schließen/Öffnen des Deckels ist mit nassen Händen ziemlich schwierig. Der dürfte mehr Kontur für mehr Grip haben. Aber darauf kann man sich einstellen.

        Als Zubehör kann ich das DomePod Case empfehlen. Ist zwar teuer aber sehr praktisch wenn man tagsüber auf die Schnelle seinen Espresso machen möchte. Den ganzen Rest kann man auch günstiger bekommen oder hat es sogar schon zuhause (Thermoskanne, Tasche etc.). Vorausgesetzt man muss nicht die perfekt zugeschnittene Lösung haben.

        Fazit: eindeutige Kaufempfehlung – wenn man o.g. Anforderungen an die Details der Zubereitung erfüllen kann bzw. möchte.

        Zur Info: die Bewertung bezieht sich auf Handpresso Wild. Die hat noch den schwarzen Wasserbehälter.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        04.08.2015
        von: Ralf A. ,
        Eine tolle Möglichkeit im Urlaub nicht auf seinen geliebten Espresso verzichten zu müssen. Die besten Ergebnisse habe ich bisher mit den Pads erzielt, allerdings sind diese doch recht teuer (Wie die recht hochwertig verarbeitete Maschine ebenfalls).

        Es passen ausschließlich E.S.E.-pads. Die in Deutschland üblichen und überall im Supermarkt erhältlichen Senseo-pads sind nicht kompatibel!

        Leider lässt der Service des Herstellers zu wünschen übrig. Als mir der Siebeinsatz für den losen Kaffee abhanden gekommen war, wollte ich ihn als Ersatzteil nachbestellen. Aber Ersatzteile gibt es nicht! Stadtdessen wurde ich darauf hingewiesen, dass ich im Zubehör drei dompads mit einem "Case" kaufen solle :(

        Sollte mal etwas anderes kaputt gehen, werde ich dann wohl eine neue Maschine kaufen müssen.

        Fazit:

        Fünf Sterne für die tolle Maschine und den erstklassigen Espresso!

        Ein Stern Abzug für den doch recht hohen Preis.

        Einen weiteren Stern für den miserablen Service des Herstellers. (Service: 0 Sterne - bei Testberichten stände dahinter "führt zur Abwertung")
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        28.01.2015
        von: Michael L. ,
        Rettung und Trost

        Das Bialetti-Kännchen auf dem Gaskocher war bisher das Nonplusultra der Outdoor-Kaffeezubereitung. Jetzt kann man mit 'handpresso' "caffe" sowohl mit ESE-Pods, als auch gemahlenem Kaffee auf dem Berge zubereiten, und zwar so, dass er die Bezeichnung "Espresso" verdient. Den Kocher braucht es dazu immer noch, denn heißes Wasser braucht man nicht nur für den eigentlichen Kaffee, sondern auch, um Gerät und Tasse vorzuwärmen, sonst sackt dir die Temperatur weg draußen. Am bequemsten im Felde ist es mit den Pods. Die gibts heute aber fast nur noch in der Alu-Verbundstoff-Einzelverpackung, die mancher nicht auf die Berge tragen mag. Gemahlener Kaffee streut und macht die Sache fummelig, wenn auch der Pumpengriff als Tamper ausgelegt ist. Vielleicht lässt man dann lieber doch das Bialetti blubbernd gleich 2 caffe machen, während man zu zweit in die Weite guckt - man ist ja nicht wegen dem Kaffee da rauf. Den fünften Punkt habe ich also für Bialetti abgezweigt.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        16.06.2014
        von: peter p. ,
        unglaublich!

        kurz zu mir, ich bin espresso-liehbaher und hobby-barista (vibiemme domobar super).

        zunächst war ich sehr skeptisch,was die qualität der bezogenen espressi angeht. ich muss sagen, dass mich diese jedoch wirklich aus den latschen gehauen hat. mit den (anfänglichen) 16 bar lässt sich nicht nur eine stabile crema zaubern, auch die temperatur ist super (am besten das gerät ein, zwei mal mit heissem waser durchlaufen lasssen, die komponenten und tasse(n) dabei vorwärmen).

        wir haben das gerät bereits auf diversen urlauben und beim camping geniessen dürfen. es funktioniert hervorragend, nimmt nur wenig platz im gepäck weg und ist sehr stabil verarbeitet. lecker mit frisch gemahlenem espresso (zu hause, um nicht die grosse kiste anschmeissen zu müssen) und für den hemmungslosen cafegenuss in der wildnis helfen einzeln verschweisst/verpackte ese-pads, die man über die einschlägigen versender bzw "andronaco" in hh beziehen kann.

        wegen der innovativität eins der wenigen produkte, die von mir aus einen extra-stern verdienen würden ;o) geniessen sie la dolce vita immer und überall!!!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        24.04.2012
        von: Chris I. ,
        Espresso in der Pampa und Zuhause.

        Hallo,

        ich habe auch die Handpresso Domepod erworben und bin positiv überascht worden. Ich habe sie erst seit ein paar Tagen, aber mit ein paar wichtigen Tipps bekommt man einen erstaunlich guten Espresso zustande.

        1. Bei allen Espressomaschinen dieser Welt muss das Wasser immer 90°C-95°C heiß sein. Deshalb befülle ich die Maschine und Tasse im Vorfeld mit kochenden Wasser. Dann baue ich mir ein Sieb mit Espressopulver. Am Ende schütte ich das Wasser aus der Maschine und Tasse aus, befülle dann nochmal die Handpresso Domepad mit frischen kochendem Wasser. Anschließend Knöpfchen drücken.

        2. Der Hersteller bietet den \"Intenso Filter\" (feineres Sieb) an, welcher sich positiv auf Geschmack und Crema auswirken soll. Mit dem normalen Filter war ich auch nicht 100% zufrieden und habe getrickst. Ich lege auf das Sieb einen zugeschnittenen Kaffefilter und feuchte diesen an. Die Wirkung ist erstaunlich, denn es tropft ein leckerer Espresso mit viel Crema aus der Maschine! (Den Intensofilter werde ich mir daher sparen). Das Fliterpapier bringt 3 Vorteile mit sich.
        -feinere Poren für bessere Crema
        -intensiver Geschmack durch verlängerte Brühzeit
        -Mehr Druckkonstanz (Espresso ist schon durchgelaufen wenn noch zwei Striche auf Barometer sind)

        Das Gerät ist für Outdoorbegeisterte zu 100% zu empfehlen. Denn mitten in der Pampa, der Körper durchnässt und abgekühlt vom Regen..., sind solche Maschinen der ultimative Stimmungsretter. Ich habe schon in anderen Rezessionen gelesen das doch kein Mensch kochendes Wasser rumschleppt, wenn man wochenlang in den Highlands etc. unterwegs ist. Ob ich auf Kletter- oder Wandertour unterwegs bin, wenn ich aus dem Schlafsack krieche wird als erstes Wasser zum kochen gebracht. Darum kann man auch überall einen super Espresso zaubern.
        Sicherlich ist es nicht das ideale Gerät zum Sonntagsspaziergang, wenn man nur Wasser in der Thermoskanne mitnehmen kann. Auch macht es wohl keinen Sinn dieses Gerät in der Fußgängerzone auszupacken um Geld für einen 2€ Espresso zu sparen, oder zu glauben, dass man damit einen besseren Espresso herstellen kann als das unmittelbare Angebot in Café\'s. [Obwohl, in der Kombination mit dem Kaffefilter... :) ]
        Ein weiteres Einsatzgebiet sind die eigenen 4 Wände, und auf Arbeit. Hier kann man problemlos mit den genannten Tipps ein gutes Ergebnis erreichen.

        Über den Dauereinsatz kann ich nichts sagen. Die Qualität des Materials und die Verarbeitung ist solide.
        Ich kann mit gutem Gewissen dieses Gerät empfehlen.

        Gruß
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        27.08.2011
        von: Stefan G. ,
        Ergänzung

        Was ich eben vergessen habe - bei meiner Maschine ist der Wasserbehälter nicht mehr durchsichtig, sondern ebenso wie die anderen Kunststoffteile aus schwarzem, gummierten Kunststoff. Man sieht zwar nicht mehr, wie viel Wasser noch drin ist, aber das erkennt man ja auch problemlos am Tassen-Füllstand. Ich denke, dass die neue Lösung auf jeden Fall kratzbeständiger ist und länger schön aussieht, als der vorherige Tank aus klarem Kunststoff.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        27.08.2011
        von: Stefan G. ,
        Positiv überrascht

        Ich bin von dem Maschinchen positiv überrascht - wenn man die richtige Pulvermenge erwischt hat, kommt wirklich ein klasse Espresso heraus. Klar, kommt nicht ganz an einen Profi- oder hochwertigen Vollautomaten heran, aber fast! Jedenfalls ist das, was aus diesem Teil heraus kommt, deutlich besser als mit allen anderen \"portablen\" Lösungen, die ich bis jetzt ausprobiert habe und hat auf jeden Fall den Namen \"Espresso\" verdient!
        Ein Tipp noch: Ich habe mir für den Zucker den 30ml Nalgene-Rundbehälter dazu bestellt, der passt gleichzeitig perfekt zum Andrücken des Kaffeepulvers - als ob er dafür gemacht wäre!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        02.08.2011
        von: Stefan M. ,
        Super geniale Erfindung!!!

        Wir haben die Handpresso-Maschine dieses Jahr gekauft und gleich für unsere 4wöchige Schwedenrundreise mit dem Wohnwagen eingepackt. Sie funktioniert einwandfrei und der Espresso schmeckt super. Da kann sich manch große Maschine eine Scheibe abschneiden. Bei uns wurde der abendliche Espresso nach gutem Essen zur Zeremonie!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        30.07.2011
        von: Norbert W. ,
        Espresso ohne Strom egal wo, Gaskocher reicht !

        hab das Teil zwar nicht hier erworben, aber benutze es jetzt auf etlichen Touren - die Verarbeitung der Maschine und die Qualität der damit erzeugten Espressi lassen jede Zeltküche zu höheren Weihen aufsteigen. Nebenbei auch ideal wenn man Mitmenschen besucht die keinen Espresso nach der Mahzeit anbieten können mangels Gerät.
        P.S. Auf nordamerikanischen Zeltplätzen DER Hingucker !
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        06.05.2011
        von: julia f. ,
        super duper auf der radweltreise

        wir haben unsere lieblingsmaschine vor einem monat in muenchen im shop erworben und waren erst einmal sehr gespalten ueber unsere neuanschaffung, die etwas luxus zum haferflockenfruehstueck versprach. mittlerweile haben wir uns noch einen billigen milchaufschaeumer zugelegt und geniessen nun auch cappuccino auf tour. dazu ist zusagen, dass wir gern das extra gewicht auf uns nehmen um den wirklich guten kaffee zu trinken. kleine privatroestereien versprechen immer neuen kaffeenachschub. uebrigens kann man das extra fein gemahlene pulver so komprimieren, dass eine ideale kontaktzeit mit dem wasser zustande kommt und der druck auch wirklich erst komplett abfaellt, wenn der kaffee durchgelaufen ist. wir nehmen zum stampfen einen alten sektkorken, der passt genau in die oeffnung,
        gruesse aus tirol, dass mit dem expresso vorm zelt noch ein klein wenig schoener ist
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        16.02.2011
        von: Thomas F. ,
        Dieses Modell geht auch mit E.S.E Pads

        Ich habe mal versuchsweise E.S.E Pads bestellt und man kann dieses Modell auch mit diesen Pads betreiben. Filter raus und einfach oben drauf legen, unter den Deckel. Funktioniert prima. Wer also keine Lust auf Kaffeemehl hat, kann auch auf diese Pads ausweichen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        11.02.2011
        von: Thomas F. ,
        Einfach toll!

        Ich habe die Espressomaschine hier bei Globetrotter online erworben. Nach eingehendem Testen bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass ich einen absolut richtigen Kauf gemacht habe. Das Gerät ist solide verarbeitet, und die Handhabung ist ganz einfach, der Espresso ist toll und bei meinen Touren nehme ich das minimale zusätzliche Gewicht gerne auf mich. Vorbei ist die Zeit des löslichen Pulverzeugs. Die Aussicht auf einen richtig guten Espresso unterwegs, zaubert mir auch jetzt beim Schreiben dieser Beurteilung ein Lächeln auf meine Lippen. Das war ein Kauf über den ich mich so richtig freue.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        14.07.2010
        von: Maren W. ,
        Einfach- und genial

        Wir sind Espressoliebhaber und haben uns im Urlaub immer etwas geärgert, keinen guten Espresso machen zu können. Nun haben wir die Handpresso mit Sieb und sind wirklich begeistert. Es geht einfach, das tampern übernimmt ein Coladeckelverschluß und die Crema ist wirklich akzeptabel. Eine wirklich super Alternative!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        25.05.2010
        von: Stefan G. ,
        einfach genial...

        Bin notorischer Espressotrinker und meine mich auszukennen. Was dieses Teil zustande bringt, ist einfach erstaunlich!!!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        12.03.2010
        von: running d. ,
        Nicht nur auf Reisen!

        Endlich gibt es sie auch für losen Kaffee! Am 27.2. kam der neue Katalog, derzeit war die Handpresso noch nicht im Online-Katalog, am 1.3. telefonisch bestellt und am 2.3. geliefert bekommen. Danke für den mal wieder unübertroffenen Sevice!

        Mit 7 auf der Briefwaage abgewogenen Gramm Globi-Espresso habe ich das Siebchen gefüllt. Zum Stampfen des Kaffeemehls habe ich einen Nuckelflaschentrichter genommen und ihn in das Siebchen gestellt. Dann habe ich das Mehl in den Trichter gefüllt und mit dem Finger durch die Trichtertülle derartig kompriniert, das die ganzen sieben Gramm im Siebchen platz fanden. 23 mal gepumpt, Tasse und Wasserbehälter mit kochendem Wasser vorgewärmt, nach einer Minute das Vorwärmwasser ausgeschüttet, kochendes Wasser in den Vorratsbehälter gegossen, Siebchen hineingestellt, Maschine verschlossen, umdrehen und Wasser marsch!

        Herausgekommen ist ein leckerer und heißer Espresso, der sogar Crema hatte!

        Um allen Nörgelern schon von vornherein den Wind aus den Segeln zu nehmen: die Crema war nicht so üppig, wie bei einer mehrere tausend Euro teuren Gastro-Siebträgermaschine. Das muss die Handpresso für 98,95 Euro aber auch nicht leisten können.

        Um mein Glück jetzt noch zu vervollständigen, könnte der Hersteller noch über einen Pad-Adapter nachdenken.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klicke jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein