Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        • Kajka 65 W 1
        • Kajka 65 W 2
        • Kajka 65 W 3
        • Kajka 65 W 4
        • Kajka 65 W 5
        • Kajka 65 W 6
        • Kajka 65 W 7
        • Kajka 65 W 8
        • Kajka 65 W 9
        • Kajka 65 W 10

        Fjällräven Kajka 65 W Frauen - Trekkingrucksack Damen

        Artikel-Nr.: 219230001
        349,95 €
        sofort lieferbar
        Farbe
        forest green
        Größe
        Auf die Merkliste
        Auch in deiner Filiale erhältlich? Die Angaben sind ohne Gewähr!
        In Düsseldorf  verfügbar
        Abholen in der Filiale So funktioniert's

        Spare Dir mit Click & Collect die Versandkosten und lasse Dir Deine Bestellung in eine Globetrotter Filiale liefern. Wähle dazu im Bestellprozess Deine gewünschte Filiale aus. Sobald Du Deine Bestellung in der Filiale abholen kannst, erhältst Du von uns eine E-Mail. Dann hast Du 7 Tage Zeit, Deine Bestellung abzuholen. Probiere vor Ort das von Dir bestellte Produkt gleich bei Abholung noch an. So sparst Du Zeit, da Du im Fall einer Retoure den Artikel Direkt in der Filiale zurückgeben kannst. Und wenn Du noch etwas vergessen hast, kannst Du es gleich aus der Filiale mitnehmen.

        Verfügbarkeit in anderen Filialen
        Berlin: Vorrätig, knapper Bestand
        Bonn: Vorrätig
        Dresden: Vorrätig
        Düsseldorf: Vorrätig
        Frankfurt: Vorrätig, knapper Bestand
        Hamburg-Barmbek: Vorrätig, knapper Bestand
        Hamburg-Gänsemarkt: Vorrätig
        Köln: Vorrätig, knapper Bestand
        München: Vorrätig, knapper Bestand
        Stuttgart: Vorrätig
        Ulm: Vorrätig
        Video
        Video
        360-Grad-View

        Traditionell gefertigt

        Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit besteht das Tragesystem des Kajka 65 W aus finnischer Birke. Auch auf langen Strecken glänzt der Rucksack mit Komfort.

        Denn er lässt sich blitzschnell an deinen Rücken und deine Schultern anpassen. Hier ist nämlich nicht nur die Rückenlänge einstellbar, sondern auch die Schulterweite! Der ergonomische Hüftgurt, die Schultergurte und der Rücken sind angenehm gepolstert. So schulterst du auch einen schwer bepackten Rucksack problemlos. Ist der Rucksack nicht komplett voll, lässt er sich dank der Kompressionriemen die mit dünnen Stäben an der Rucksackfront verbunden sind, stark komprimieren.

        Detailreich

        Damit du jederzeit dein Equipment gut erreichen kannst, hält der Trekkingrucksack eine zusätzliche Frontöffnung für dich bereit. Diese lässt sich dank Reiß- und Klettverschluss sehr weit öffnen. Das Hauptfach ist ganz klassisch unterteilt. Das Bodenfach hat aber noch einen zweites Fach aus Netzstoff – hier hinein passt deine feuchte und schmutzige Kleidung! Durch das Netzmaterial kann diese dann unterwegs trocknen.

        Deckel mit Köpfchen

        Besonders praktisch ist der Deckel: Er kann nämlich auch als Hüft- oder Umhängetasche genutzt werden. Klasse, für abendliche Abstecher vom Zelt. Deine Ausrüstung kannst du in den drei RV-Fächern unterbringen (zwei außen, eins innen). Darüber hinaus lässt sich der Deckel auch vorne an den Schultergurten fixieren. So verbesserst du deinen Schwerpunkt, indem du etwas Gewicht nach vorne bringst.

        Die Geschichte des Kajka

        1960 wechselte Fjällräven vom Holz- zum Aluminiumgestell und markierte damit einen Wendepunkt in der Trekkingrucksack-Konstruktion. Heute geht Fjällräven den umgekehrten Weg: weg vom Alu, hin zum Holz! Die laminierten Holzleisten sind dabei mindestens genauso stabil wie das zuvor beim Kajka verwendete Aluminium. Im Direktvergleich zur Aluminiumstrebe reduziert die Strebe aus finnischer Birke die CO2-Belastung um mehr als 90 Prozent. Der Gesamt-CO2-Fußabdruck des Kajka reduziert sich damit um 10 Prozent. Und das, ohne in der Funktion oder Belastbarkeit Kompromisse einzugehen. Und ohne zusätzliches Gewicht!

        Das besonderes Material: Vinylon F

        Das textile Hauptmaterial des Kajka ist Vinylon F. Die Fasern dieses Materials quellen bei Feuchtigkeit wie eine Naturfaser auf; das textile Gewebe wird auf diese Weise dichter und wasserabweisend. Eine Beschichtung ist dadurch überflüssig. Zudem bleibt diese Fähigkeit des Gewebes ein ganzes Kajka-Leben lang erhalten, egal wie intensiv du deinen Rucksack benutzt. 

        Details

        • FSC-zertifiziertes Holz von der finnischen Birke
        • Sehr hohe RV-Balgseitentaschen
        • Hüftgurt mit RV-Fächern
        • Steckfächer an den Seiten
        • Eisgeräte- und Trekkingstockhalterung
        • Trinksystemvorbereitet
        • Integrierte Regenhülle
        • Abgedecktes Adressfeld
        • Kompressionsgurte
        • Bodenfach mit zusätzlichem Netzfach
        • Top- und Frontöffnung
        • Deckel lässt sich separat tragen
        • Frauenspezifische Passform
        Technische Details
        Farbe
        forest green
        Größe
        uni
        Gewicht
        3360 g
        Beladungsempfehlung bis
        20 kg
        Rückenlänge
        kurz
        Material
        100% Vinylal (Vinylon F)
        Material 2
        100% Polyester (600D Polyester)
        Volumen
        67 l
        Breite
        35 cm
        Höhe
        76 cm
        Tiefe
        28 cm
        Regenschutz
        Ja
        Rechtlicher Hinweis
        Enthält nicht-textile Teile tierischen Ursprungs.
        Gender
        Frauen
        Umweltinfo
        Fluorcarbon-freie Imprägnierung

        Passendes Zubehör

        Unsere Empfehlungen 

        5
        2 Bewertungen
        Bewertung verfassen

        Hinweis: Bitte beachte, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
        Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.

        Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht.

        Nutzungsbedingungen: Bitte beachte die   Nutzungsbedingungen:

        07.10.2015
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! 
        Sehr hochwertiges, gegenüber anderen Rucksäcken dieser Art herausstechendes Material. Gute Ideen, wie die abnehmbare Kappe, die dann als extra Tasche, beispielsweise für Wertsachen im Zug, verwendet werden kann.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        31.07.2015
        von: Stefan M.
        Ich weiß, ich weiß, ich bin keine Frau und ich habe auch nicht das Frauenmodell - allerdings sind die Unterschiede der geschlechtlichen Modelle arg minimalistisch und zweitens finde ich das normale Herrenmodell gerade nicht auf der Globetrotter Seite, welche doch sonst immer mit Organisation und Überschaubarkeit glänzt. (Was war gleich noch mal das Ironiezeichen?)

        Ich besitze den Kajka 85, ein etwas größeres Teil, was wirklich viel Platz bietet. Also wirklich wirklich viel Platz. Wer sich damit auf Hüttentour traut wird gelegentlich schon mal gefragt, ob man noch jemanden mitnehmen kann.

        Fjällräven ist berühmt berüchtigt für seinen G1000 Stoff, welcher hier auffälliger Weise nicht zum Einsatz kommt. Es ist Vinylon F, welches auch beim normalen Kanken verbaut wird. Ein Material, welches einen etwas weniger grundsoliden Eindruck hinterlässt, als das normale G1000 und dies stimmt vermutlich auch. Allerdings kann dies auch ein bisschen voreilig zu falschen Schlüssen führen. Auch wenn das Material nach einiger Benutzung durchaus gebraucht erscheint und hier und da schon Kratzspuren hat, ist dies nicht mit dem baldigen Verschleiß des Materials gleich zu setzen. Es sieht nur eben nicht mehr neu aus, das ist erstmal alles.
        Hier schiebe ich allerdings noch einen Kritikpunkt ein - Ein Rucksack dieser Größe ist im Grundgewicht schwer. Das ist mehr oder weniger unabdingbar. Das Verbaute Material soll diesem Effekt vermutlich ein bisschen entgegen wirken und deshalb wird auf G1000 verzichtet. Doch ganz ehrlich - wenn der "Hosenboden" des Rucksacks aus G1000 HD wäre, es wäre perfekt. Denn dort habe ich leider doch schon 1 oder 2 minimale Durchstöße/Risse produzieren können (nach ca. 2 Jahren "sporadischem" Einsatz (~3-5 Wochen Dauertragen pro Jahr). Und die paar Gramm mehr würde ich sehr gern in Kauf nehmen, wenn ich dafür wüsste, einen geradezu unverwüstlichen Boden zu haben. So ist immer darauf zu achten, nichts Spitzes und Kantiges falsch gelegt zu haben.
        Dies führt uns allerdings wieder zu den Pluspunkten dieses Rucksacks - die Organisation ist bombastisch. Die komplette Front lässt sich öffnen und so ist ein hantieren mit tief verstauten Gütern absolut kein Problem. Wer also gern schusselig zu Werke geht beim packen eines Rucksacks, wird hier seinen Compagnon finden. Einfach aufzippen und unten reinstopfen, wenn nötig. Kein Problem.
        Was mich aber vor allem von diesem Rucksack überzeugt hat, ist das Tragesystem. Selbst bei Zuladung von ca. 40kg und mehr konnte ich diesen Rucksack tragen und nicht schleppen. Das hatte ich bisher noch nie.
        Aber auch deutlich weniger Gewicht - also 10 bis 15kg insgesamt, lassen sich richtig komfortabel herumtragen, ohne dass man ständig an den Auflageflächen herumrutschen muss, um eine neue Position zu finden, die angenehmer ist.

        Neben dem Tragesystem ist aber auch das wirklich gut bedachte Gurtsystem hervorzuheben. Wo sonst kann man mit den vorhandenen Seiten, Front, Quer und Längsstrippen ein ineinander steckbares, kompatibles Netz erschaffen, welches den Transport von klobigen, großen Teilen ermöglicht, die so nicht in den Rucksack gepasst haben? Ich konnte eine 60l Wanne ohne zur Hilfe nahme weiterer Packgurte fest drauf schnüren. Genial.
        Auch das Deckelfach ist wunderbar konzipiert. Wer einen kurzen Abendausflug mit kleinem Gepäck machen möchte, aber gerade nur mit dem Kajka auf Reisen ist - kein Ding. Als Schultertasche oder Hüftgurt trägt es sich durch die Gegend, als wäre es nie ein Deckelfach gewesen.

        Die Holzstreben als Rückanstabilisatoren sind zuverlässig und sehen zudem noch ziemlich schick aus. Man sollte aber bedenken, dass Holz ein Naturmaterial ist, was weiter arbeitet - ähnlich wie Leder. Wer das Holz sich selbst überlässt wird irgendwann einen Bruch provozieren. Wer es aber über sich bringen kann einmal im Jahr die Streben raus zu nehmen, mit Leinenöl einzureiben und nach einem Tag wieder ein zu bauen, der wird auch auf lange Sicht flexible und lastfähige Streben besitzen.

        Also, auch wenn ich der Meinung bin, dass noch nicht das ganze Potential ausgeschöpft wurde (eben das "Finish" der Bodenseite mit G1000 HD), bin ich doch der Meinung, dass es gegen all die Vorzüge sprechen würde, hier nur 4 Punkte zu geben. Wer sich einmal überwinden konnte den Preis zu zahlen, der wird es auch schaffen diesen Preis wieder "ab zu tragen".
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein