Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        EOFT No. 13 2016/2017 DVD -0% Neu


          Zum Heranzoom mit der Maus über das Bild fahren - Zum Vergrößern klicken

        EOFT No. 13 2016/2017 DVD

        Artikel-Nr. : 296196
        19,00 €
        sofort lieferbar
        Auf die Merkliste
        Auch in deiner Filiale erhältlich? Die Angaben sind ohne Gewähr! Um sicher zu gehen, bitte in der Filiale anrufen oder eine E-Mail schreiben.
        In Hamburg  verfügbar
        Abholen in der Filiale So funktioniert's

        Spare dir mit Click & Collect die Versandkosten und lasse dir deine Bestellung in eine Globetrotter Filiale liefern. Wähle dazu im Bestellprozess deine gewünschte Filiale aus. Sobald du deine Bestellung in der Filiale abholen kannst, erhältst du von uns eine E-Mail. Dann hast du 7 Tage Zeit, deine Bestellung abzuholen. Probiere vor Ort das von dir bestellte Produkt gleich bei Abholung noch an. So sparst du Zeit, da du im Fall einer Retoure den Artikel direkt in der Filiale zurückgeben kannst. Und wenn du noch etwas vergessen hast, kannst du es gleich aus der Filiale mitnehmen.

        Verfügbarkeit in anderen Filialen
        Berlin: Vorrätig, knapper Bestand
        Dresden: Vorrätig, knapper Bestand
        Frankfurt: Vorrätig
        Hamburg: Vorrätig
        Hamburg-City: Vorrätig
        Köln: Vorrätig
        Stuttgart: Vorrätig

        Endlich gibt es wieder Futter für eure DVD und BluRay Player. Sechs Filme der E.O.F.T. 16/17 für den perfekten Kinoabend zu Hause auf der Couch. 

        Locked in (18 min. OmU)
        Eine Kajak-Expedition in Papua Neuguinea treibt Ben Stookesberry, Chris Korbulic, Ben Marr und Pedro Oliva in die Enge: geographisch und mental. 13 Tage lang wollen sie dem Beriman River, der sich als malerisch türkisblaues Band durch den Dschungel windet, bis zu seiner Mündung in die Salomonensee folgen. Doch weil es unmöglich ist, seine 13 Schluchten samt gewaltiger Stromschnellen und Wasserfällen vor der Befahrung aus nächster Nähe in Augenschein zu nehmen, gestaltet sich die Expedition zu einer Übung in blindem Vertrauen - in die eigenen Fähigkeiten und die des Teams. Denn dies ist eine Reise ohne Rückfahrkarte. Einmal auf dem Beriman River gibt es nur noch einen Ausweg auf aus der 48 Kilometer langen Schlucht. Und der liegt flussabwärts.

        Flow (10 min. OmU)
        Mountainbiker Harald Philipp ist auf der Suche nach dem Flow. Immer wieder jagt er den Moment, wo alles wie von selbst funktioniert. Wo die Geschwindigkeit passt und Bike und Biker zu einer Einheit verschmelzen und eine Kurve nach der anderen nehmen, direkt am persönlichen Limit, aber nie darüber hinaus. Was genau ist dieser perfekte Zustand? Wie erreicht man ihn? Braucht man dafür wirklich ein Mountainbike? Harald versucht, dem Geheimnis des Flows auf die Spur zu kommen. Damit wir alle ihn auch erleben können. 

        Down to nothing (30 min. OmU)
        Wer auf dem höchsten Berg der Erde gestanden ist, kann seine Ziele eigentlich nicht mehr höher stecken. Was nicht heißt, dass die nächsten Ziele deswegen gleich einfacher zu erreichen wären. Dass muss auch Hilaree O’Neill feststellen, als sie ihren „Anti-Everest“ in Angriff nimmt. Gemeinsam mit Mark Jenkins, Emily Harrington, Cory Richards und Renan Ozturk möchte die amerikanische Alpinistin den vermutlich höchsten Berg Südostasiens besteigen – denn wie hoch der Hkakabo Razi wirklich ist, weiß niemand so genau. Um genau das herauszufinden, machen sich sämtliche Expeditionsteilnehmer von Yangon im Süden des Landes auf den langen Weg zum Hkakabo Razi, lassen sich kilometerweit auf unbequemen Zugsitzen durchrütteln und vertrauen überladenen Motorrädern auf schlammigen Überlandpisten Leib und Leben an. Als sich der Berg nach einem zehntägigen Dschungel-Treck zum ersten Mal am Horizont zeigt, hat die exotische Anreise bereits ihren ersten Preis gefordert: Ein Großteil der Ausrüstung und Vorräte muss am Wegesrand zurückbleiben. Am Berg angekommen wird mit jedem zurückgelegten Höhenmeter deutlicher, dass mehr als nur Hunger am Teamgeist nagt. Und als im High Camp schmerzhafte Erinnerungen auf Unsicherheit, Frust und Enttäuschung treffen, steht der Ausgang der Expedition auf Messers Schneide. 

        When we were knights (11 min. OmU)
        Matt Blank und Ian Flanders: Sind sie zwei moderne Ritter auf dem Feldzug gegen die Langeweile? Oder Anhänger eines sinnlosen riskanten Sports, die immer wieder nach dem nächsten Kick suchen? Wohl kaum. Was die beiden Wingsuit-BASE-Jumper verbindet, ist nicht der Hang zur Selbstzerstörung, sondern eine tiefe Freundschaft. Gefestigt hat sie sich über viele Jahre: Beim BASE Jumpen auf unzähligen Wochenend-Trips, an steilen Felskanten und auf wilden Partys im Campingbus. Doch als ein einziger Sprung das Band ihrer Freundschaft endgültig zerreißt, bleibt nur noch eine Frage: War es das wirklich wert?

        Lunag Ri (18 min. OmU)
        Wenn David Lama die Augen schließt und an Nepal denkt, sieht er grüne Terrassenfelder - keine schneebedeckten Gipfel. Anders als die meisten westlichen Alpinisten wurde er schon als Kleinkind in einem Tragekorb durch das Heimatland seines Vaters getragen, inzwischen gibt er hier beim gemeinsamen Trekking mit den Eltern das Tempo vor. Doch das Wiedersehen mit seiner nepalesischen Familie ist nicht der einzige Grund für den Österreicher, nach Nepal zu reisen. David Lama zieht es in die hohen Berge. Gemeinsam mit der amerikanischen Kletterlegende Conrad Anker will der junge Alpinist im November 2015 den 6907 hohen Lunag Ri im Alpinstil besteigen, einen technisch äußerst anspruchsvollen Granitgiganten an der nepalesisch-tibetischen Grenze. Mit der Kombination aus Conrads langjähriger Expeditionserfahrung und Davids leichten und schnellen Kletterstil sollte der bislang unbezwungene Gipfel machbar sein - so der Plan. Doch die beiden Alpinsten haben den Nordwestgrat des Lunag Ri unterschätzt.  

        La Liste (8 min. OmU)
        Steilwandskifahrer Jérémie Heitz hat bei 55 Grad Gefälle noch immer die Nerven, große Schwünge zu machen. Damit erreicht der 26jährige Walliser Geschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometer - und den Fuß des Berges so schnell, dass seine Angst erst nach ihm ankommt. Auf seiner Liste stehen 15 Viertausender in den Alpen, die er im Verlauf des Winters abfahren möchte - darunter das Ober Gabelhorn, das Zinalrothorn und die Lenzspitze. 
         


         


         

        0
        0 Bewertungen
        Bewertung verfassen

        Hinweis: Bitte beachte, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
        Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.
        Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

        Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet.

        Nutzungsbedingungen: Bitte beachte die   Nutzungsbedingungen:

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klicke jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein