Produkte

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Sportster 533-700


       Zum Heranzoom mit der Maus über das Bild fahren - Zum Vergrößern klicken

      Coleman
      4,7 von 5 Sternen
      5 Sterne 21
      4 Sterne 2
      3 Sterne 4
      2 Sterne 0
      1 Stern 0

      Coleman Sportster 533-700  - Benzinkocher

      Artikel-Nr. : 101493
      119,95 €
      sofort lieferbar
      Größe
      Auf die Merkliste
      Verfügbarkeit in anderen Filialen
      Berlin: Vorrätig
      Köln: Vorrätig
      Dresden: Vorrätig
      Frankfurt: Vorrätig
      Hamburg: Vorrätig
      München: Vorrätig
      Stuttgart: Vorrätig
      Anleitung herunterladen

      Einfach zu bedienender Benzin-Kocher mit integriertem Tank

      Kompakter, standsicherer Benzinkocher für gereinigtes und Tankstellenbenzin. Der integrierte Tank fasst 0,5 l.

      Der Klassiker

      Ein bewährter Kocher mit integriertem 0,5 l Tank, der dem Kocher einen sicheren Stand bietet. Der Unleaded Sportster II ist einfach zu bedienen und ist durch die Schnellzündung schnell einsatzbereit. Die vier Topfauflagen dienen gleichzeitig als Windschutz.

      Der Kocher bietet eine hervorragende Brennleistung und lässt sich mit dem Tankinhalt ca. 8,5 Std. betreiben.

      Technische Details
      Gewicht
      1185 g
      Größe
      150 x 120 mm Ø
      Brennstoffe
      Benzin
      Leistung
      2500 W
      Kochzeit für 1 l
      5 min
      Packmaß
      150 x 120 mm
      Lieferumfang
      Coleman Sportster 533-700, Transportbox.
      Detail
      bleifrei
      Größe
      150 x 130 mm Ø

      Passendes Zubehör

      Powerfuel
      Primus
      ab 7,95 € (1 l = 7,95 €)
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      1 L
      -0% Neu
      Tankdeckel
      Coleman
      10,95 €
      -0% Neu
      Ersatzpumpe Bajonett
      Coleman
      10,95 €
      -0% Neu
      Generator Feather/Sportster
      Coleman
      15,95 €
      -0% Neu
      Pumpengummi
      Coleman
      7,95 €
      -0% Neu

      Unsere Empfehlungen 

      Powerfuel
      Primus
      ab 7,95 € (1 l = 7,95 €)
      1 Farbe
      Verfügbare Varianten
      1 L
      -0% Neu
      2 flamm. Benzinkocher 424-700E - Benzinkocher
      Coleman
      179,95 €
      -0% Neu
      Whisperlite Internationale - Benzinkocher
      MSR
      109,95 €
      -0% Neu
      Express Spider II
      Primus
      64,95 €
      -0% Neu
      Nova - Benzinkocher
      Optimus
      159,95 €
      -0% Neu
      WhisperLite Universal - Benzinkocher
      MSR
      149,95 €
      -0% Neu
      Generator Feather/Sportster
      Coleman
      15,95 €
      -0% Neu
      Ersatzpumpe Bajonett
      Coleman
      10,95 €
      -0% Neu
      4,7
      27 Bewertungen
      Bewertung verfassen
      4,7 von 5 Sternen
      5 Sterne 21
      4 Sterne 2
      3 Sterne 4
      2 Sterne 0
      1 Stern 0

      Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
      Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.

      Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet.

      Nutzungsbedingungen: Bitte beachten Sie die   Nutzungsbedingungen:
      Hilfreichste positive Meinung
      von: Gerhard Z. ,

      Guter Kocher mit super Leistung Hatte ihn mir als Ersatz gekauft, da mein alter Multifuel mach 15 Jahren beim Camping von einem PKW Jahren angefahren wurde. Der Tank bekam heftige Dellen aber die Nähte hielten dicht. Da wir jedoch das Teil auch In BC und Alaska benutzten und daz...

      Kompletten Beitrag ansehen
      Hilfreichste negative Meinung
      von: Johann M. ,
      Nicht so gut wie er aussieht Ich besitze den Kocher von Colman erst seit ein einhalb Jahren und haben ihn sehr häufig benutz. In dieser Zeit war der Kocher auch sehr zuverlässig. Bei meinen letzten Urlaub ist nun leider schon der Generator kaputt gegangen(sehr früh, finde ich). ...
      Kompletten Beitrag ansehen

      01.03.2016
      von: Annette K. ,
      Wir haben diesen Kocher seit weit mehr als 10 Jahren und er funktioniert immer noch. Er wurde 3-6 Wochen im Jahr als einziger Kocher für 6 Personen genutzt. Von der Leistung völlig ausreichend dazu. Der Kocher brannte mit jeglichem Benzin, wir nutzten also keinen besonderen Brennstoff.Nur Generator und Pumpendichtung haben wir je einmal gewechselt, was problemlos war.
      Lediglich beim Befüllen riecht es etwas nach Benzin. Also nichts für empindliche Nasen.

      Fazit: Unverwüstlich! Klare Kaufempfehlung!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      09.06.2015
      von: Gerrit M. ,
      Sehr guter Kocher, sehr einfach zu bedienen, hat satt Power. Töpfe und Pfannen stehen gut, nicht wackelig. So soll es sein.
      Dass er jedes Benzin nimmt, ist super - auch wenn "gutes" Benzin natürlich der bevorzugte Stoff sein sollte.
      Leider gab es schnell Rostflecken an den Vertiefungen (Benzineinlass etc.). Ist bisher nicht nachteilig bei der Funktion, aber irritiert doch etwas.

      Die Plastikkiste fürs Verpacken schützt nicht nur, es passen auch noch kleiner Trichter und Feuerzeug rein, so dass alles Nötige zusammen ist.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      14.04.2013
      von: Gerhard Z. ,
      Guter Kocher mit super Leistung

      Hatte ihn mir als Ersatz gekauft, da mein alter Multifuel mach 15 Jahren beim Camping von einem PKW Jahren angefahren wurde. Der Tank bekam heftige Dellen aber die Nähte hielten dicht. Da wir jedoch das Teil auch In BC und Alaska benutzten und dazu den Kocher immer bis zum geht nicht mehr aufpumpten, wurde ich vorsichtig und kaufte einen neuen Kocher. Es gab zu diesem Zeitpunkt nur dieses Modell im Laden, so dass wir uns blindling für diesen entschieden. Es war kein Fehler. Die Technik ist einfach. Das Heizverhalten genial. Wer Waschbenzin oder gereinigten Treibstoff (aber bitte nix von der Tanke, da sind noch Benzole und anderes Bösens drin) verwendet, hat einen Kocher für die Ewigkeit. Er lässt sich auch Outdoor gut zerlegen und reinigen. Nachteil ist zwischenzeitlich beim Reisen, dass einzelne US-Fluggesellschaften hingehen und das Ding nicht mitnehmen wollen. WIr hatten zwar den Sprit abgelassen, da aber noch Reste drin bleiben, und man das beim Schütteln hörte , durfte der Kocher wegen möglicher Explosionsgefahr nicht ins Flugzeuggepäck! Ergebnis: Wir hatten zuerst rumdiskutiert, und danach aufgegeben. Wir haben ihn dem ersten Backpacker, der am Arrival ankam in die Hand gedrückt und danach eingecheckt.
      Fazit: Hoher Preis bei Globetrotter, jedoch bei Beachtung nach Zoll, Transport und Einfuhrsteuer für einen US-Import vergleichbar. Verlässliche hohe Heizleistung, ausreichend auch bei starken Sturm im Winter!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      12.03.2013
      von: Robert P. ,
      Problem Generator

      Auch bei mir ging der Generator nach kurzer Zeit kaputt.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      22.08.2011
      von: Johann M. ,
      Nicht so gut wie er aussieht

      Ich besitze den Kocher von Colman erst seit ein einhalb Jahren und haben ihn sehr häufig benutz. In dieser Zeit war der Kocher auch sehr zuverlässig. Bei meinen letzten Urlaub ist nun leider schon der Generator kaputt gegangen(sehr früh, finde ich). Außerdem weißt der Kocher trotz guter Pflege an vielen Stellen Rost auf.
      Fazit: Ein guter Kocher, aber ich würde ihn mir nicht noch einmal kaufen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      26.03.2011
      von: Uwe S. ,
      Coleman stottert bei kleiner Flamme...

      Ein äußerst solider Kocher, ich habe ihn erst neu gekauft und heute das erste mal ausprobiert. Schnell mal ein Liter Wasser heiß gemacht, dass ging wirklich schnell. Am meisten beeindruckt hat mich, dass der Wasserkessel danach von unten keinerlei Spuren von Ruß o.ä. erkennen ließ. Bei kleiner Flamme stotterte der Kocher etwas, da mache ich vielleicht noch irgendwas falsch. Wer weiß woran es liegt, ich wäre dankbar.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      31.08.2009
      von: Tom L. ,
      Super

      Hab das Teil jetzt seit 1997 und bin noch immer beeindruckt von der Leistung, der Qualität und der Handhabung. Sehr Praktisch ist auch die Transportbox. Hab mir aus Aluminium 3 Haken dran geschraubt( wie bei einer Fahrradtasche ) Damit kann man ihn super am Vorderradgepäckträger transportieren.
      Achja, sparsam ist er auch. Bei den heutigen Benzinpreisen muß man ja auch darauf achten^^
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      03.05.2009
      von: Jan F. ,
      Genial

      Hallo,
      ich habe diesen Kocher seit rund 12 Jahren, er hat mich nie im stich gelassen. Beim Kanufahren in Norwegen ist er einmal abgesoffen aber nach dem troknen ist er ohne Probleme angesprungen. Was mich etwas stört ist, dass er etwas klobig ist. Aber wenn ich etwas robustes suche auf das ich mich verlassen will, brauche ich keine Sprielzeuge kaufen sondern ich verlasse mich auf diesen Kocher. Die angeblich schwierige Regulierbarkeit hat mich noch nie gestört, da ich abends schnell etwas essen will und da brauche ich die Leistung einfach.
      Gruß und viel Spass mit der kleinen Bombe ;) Jan
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      18.01.2009
      von: andreas b. ,
      passt

      moin

      mein eindruck vom sportster ist recht anständig, er zündet schnell, fast wie ein gaskocher ist leise und für seine brachiale leistung gut regelbar.
      was etwas negativ wirkt sind manche verarbeitungs details wie selbst schneidende blechschrauben anstatt schrauben und muttern. wer aber einen leistungsstarken kocher haben möchte der für einen benziner gut regelbar ist wird nix falsch machen mit diesem kocher.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      10.09.2008
      von: Angelika B. ,
      *Freu*

      Nachdem ich mit dem Primus Eta Power MF im letzten Urlaub kein Essen heiß bekommen habe, freu ich mich nun riesig, daß der Coleman schon beim ersten Test eine konstante blaue Flamme zeigt. Keine rußigen Töpfe, Finger, Klamotten mehr!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      16.09.2007
      von: Björn F. ,
      Fast Perfekt

      Beim Coleman Sportster handelt es sich um ein durchdachtes, robustes und zuverlässiges Produkt. Die Hitzeentwicklung ist enorm, die Bedienung kinderleicht. Wenn man hier irgendetwas kritisieren kann, dann nur auf hohem Niveau: Die mitgelieferte Plastebox wirkt nicht besonders hochwertig und hat auch sich schon einmal unbeabsichtigt geöffnet - Kocher blieb bei Fall aus ca. 60-70cm auf Waldboden aber absolut unbeschädigt (was ja auch einiges über die Verarbeitung des Kochers aussagt!). Also einfach immer ne Hand runter halten oder mit dem Schnappverschluss aufpassen. Desweiteren ist er etwas groß und schwer (im Vergleich zu Gaskochern), aber das nimmt man gerne im Kauf, um ab Temperaturen von 0°C trotzdem noch zu köcheln. Die Flamme ist angenehm breit, so brennt das Essen nicht an einem Punkt an und bleibt außen kalt - Nachteil ist, dass das Kochen von Wasser in eine Edelstahltasse (350ml) etwas länger benötigt, da die Wärme außen vorbei geht. Die sehr geringe Kochzeit für 1l Wasser kann bei entsprechend gutem Kochgeschirr durchaus möglich sein.

      Trotzdem gib\'s 5/5 Sterne und die Kaufempfehlung! Feldtest grandios bestanden.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      13.04.2007
      von: Jens B. ,
      17 Jahre in feuchtem Keller - kein Problem!

      Meinen Sporster habe ich mit 18 gekauft und einmal genutzt. Danach habe ich ihn mit seiner klobigen Transportbox einfach in meinen feuchten Keller gesteckt. Inzischen bin ich 35. Gerade habe ich ihn rausgeholt. Benzin war nch drin!!! Genrator gereinigt und läuft! Nach 17 Jahren im feuchten Keller eines Altbaus!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      21.10.2006
      von: Christian W. ,
      besser geht es nicht!

      Hallo,

      nach diversen Gaskochern habe ich mich dann doch für einen Sportster 533 entschieden. Obwohl überall zu Coleman Fuel geraten wird, betreibe ich ihn ohne Probleme mit Benzin.
      Ich habe mit dem Gerät so ziem. alle Benzinsorten ausprobiert die es auf dem Markt gibt. Shell V-Power ist sehr zu empfehlen, da es immer sehr sauber und rückstandsfrei verbrennt. Anfangs machte mir der Kocher richtig Angst denn wenn man Ihn lange mit voller temperatur laufen lässt, glüht die Topfauflage richtig. Aber passiert ist noch nie etwas und die Betriebkosten im Gegensatz zu Gaskochern extrem gering.

      Bei Campingausflügen sind daher sowohl der Sportster als auch die Coleman Laterne Compact sehr zu empfehlen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      30.09.2006
      von: Stefan W. ,
      Beste Outdoorküche

      Bisher nur mit Coleman Fuel betrieben worden, immer nur beste Ergebnisse. Auch der Generator scheint damit länger zu halten als mit Bleifreiem Normal Benzin. Zumindest hatte ich in mehreren hundert Betriebsstunden bis dato nicht eine Störung.
      Langsam zeigt sich Rost am unteren Rand des Tanks. Akzeptierbar, denn damit steht der Kocher ja auch immer im Dreck... Für den Preis kann ich mir nichts besseres vorstellen, auch wenn Gewicht und Volumen nicht minimal sind. Darauf sind andere spezialisiert.

      Sicherer Stand, langer Dauerbetrieb, Dosierbarkeit der Flamme, Bedienbarkeit mit Handschuhen und Brennleistung optimal. Die Box ist toll, stört aber in engem Gepäck dann doch manchmal.
      Meine Erfahrung: 1 Liter Sprit pro Woche Küche einplanen
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      03.09.2006
      von: Wolfgang B. ,
      Brauchbar, aber nicht optimal

      Habe den Sportster seit ca. 3 Jahren in Gebrauch auf allen meinen Touren - mein Gaskartuschen-Kocher liegt seither unbenutzt in der Ecke...

      Aber: trotz Benutzung von Bleifrei-Benzin verschleißt der Generator meiner Meinung nach zu schnell, habe schon den dritten drin (und deshalb inzwischen auch immer einen Ersatz dabei).

      Die Regulierbarkeit bei kleiner Flamme ist unbefriedigend. Ziehen/Garen lassen von Essen ist dadurch manchmal etwas fummelig.

      Und falls man zum ersten Mal einen Benzinkocher benutzen sollte, halte ich die Betriebsanleitung keinesfalls für ausreichend. Im Detail kann man da einiges falsch machen - eigentlich unverständlich für ein amerikanisches Gerät, da gerade hier die Produkthaftung kein Fremdwort sein sollte.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      09.05.2006
      von: Ulli K. ,
      Gulasch am See

      Hallo zusammen, ich gehe gerne Abgeln und in dieser Funktion verbringe ich zum Teil mehrere Tage in der Natur. Ich bin früher mit diversen Gaskochern losgezogen und habe wegen der relativ hohen \"Gasrechnung\" meistens Fertiggerichte warm gemacht. Vor etwa 4 Jahren habe ich mir einen Benzinkcher von Coleman gekauft und das Thema ist seit dem vorbei. Sowohl von der Leistung, als auch von den Energiekosten her sind ein frischer Schweinebraten mit Späzle am See der Normalfall.
      Wenn mein Benzinkocher läuft, packen die Angelkollegen ihre Gaskocher schon gar nicht mehr aus, ist ihnen wohl zu \"peinlich\". Mit diesem Benzinkocher koche ich am See mindestens so gut wie zuhause, eigentlich sogar besser. Wenn er vollgetankt mit 1200 Gramm nicht so schwer wäre, könnte es der mit Abstand beste Kocher am Markt sein.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      11.04.2006
      von: Sven Willi N. ,
      Teuer aber Der Beste Kocher der Welt

      Ja erstmal vorne weg der beste Kocher den man für Geld kaufen kann - robust, sehr langlebig, nimmt einem auch kleinere Remmpler nicht übel und brennt und brennt und brennt. Nur bei bleifreien Benzin (auf gar keinen Fall Super oder SuperPlus verwenden!!!) steigt anfangs eine schwarze Rauchsäule auf - sicher nicht wenn er neu ist aber mit der zeit dauert es ein wenig bis er zum kochen geeignet ist aber wie gesagt dies ist nur eine Randerscheinung den man bei Benzinkochern mit normalBenzin einfach stellen muss. Ja das einzige Thema ist der Preis.... den finde ich hier ein wenig zu teuer - in den USA bzw Canada werden diese Kocher zum halben deutschen Preis (sprich um die 39US$) gehandelt und da der Euro ja mehr wert ist als der Dollar ärgert mich dieser TEUROaufschlag schon etwas...
      ABER dennoch der Beste Kocher den man für Geld kaufen kann...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      08.02.2006
      von: Peter A. ,
      Mein erster Benzinkocher

      Habe bisher nur Gaskocher benutzt. Hatte den Kartuschenmüll irgendwann mal satt. Kurzum, ein Benzinkocher musste her. Nach langem Hin und Her (MSR -Primus ? ) habe ich mich dann doch für den Coleman Sportster entschieden. Ein wirklich unkompliziertes Teil,legt auch bei Minustemparaturen (-10) sofort los wie der Teufel. Flammenregulierbarkeit über Erwarten gut.Geräuschentwicklung äusserst moderat. Kurzum: ich habe den Kauf bisher nicht bereut.Mal sehen, wie er sich im Langzeitgebrauch bewährt.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      11.08.2005
      von: Kai - Otto D. ,
      Fast wie ein Gasherd zuhause

      Ich habe im Frühjahr nach 20 (!) Jahren regelmäßiger Nutzung ohne Pflege trauernd das Vorgängermodell zu Grabe getragen. Dieser übertrifft es noch an einfacher Zündung, sauberer Verbrennung (mit Primus Fuel) und Leistung. Ein kippsicheres, einfach zu bedienendes Teil mit großem Tank und hervorragender Regulierung. Da ich auch einen MSR XGK - 2 mein Eigen nenne, kann ich vergleichen, und bis auf das Gewicht ist der billigere Sportster dem MSR - Teil um Längen voraus. Wenn ich nur an die ewige Düsenpopelei, den Ruß, das Vorheizen und die extrem teuren Ersatzteile - die Murks - Plastikpumpe beim MSR kostet 39 € - denke, würde ich den Coleman immer vorziehen. Er kocht auch deutlich schneller, verteilt die Hitze auch beim dünnwandigen Camping - Kochset besser und hat bisher in 2 Wochen täglichen Betriebes null Service gebraucht. Tolles Gerät !
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      31.07.2005
      von: Karsten H. ,
      einfach, leise, zuverlässig

      Sehr gute klein-Flamme!
      Ich habe den Vorgänger: "Sportster 502" (1980 von Globi in der Wandsbeker Chaussee)
      Da es mein erster Benzinkocher war, hatte ich keinen Vergleich, wunderte mich aber über die entsetzlich rußenden gelben Vorheiz-flammen die ich z.b. bei Motorrad-treffen bei anderen Kochern sah.
      Mein Sportster startete (und startet noch!) ohne jedes Vorheizen (fast) wie ein Gasbrenner.
      (auch genauso leise, fast unhörbar)
      Schlechtestenfalls 2-3 mal flammt es kurz gelb hoch, dann nur noch sauber -und sehr gut zu regulieren- mit blauer Flamme.
      Wer einen Coleman mit diesem Brenner-prinzip hat, kann alles Gesabbel von schwer zu bedienenden und rußenden Benzinkochern wirklich vergessen!
      Sprit rein, Pumpen, anzünden- Brennt!
      Gestreikt hatte er nur nachdem ich ihn mal veliehen hatte, und der "Generator" (das Verdampfer-Rohr über der Brenner-Flamme) mit (damals)Blei-Benzin verstopft war.
      Wenn ich recht informiert bin, hat Fa. Coleman dieses "Generator"-Röhrchen als Verschleißteil konzipiert.
      Nach dem (einfachen) erneuern brennt er wieder zuverlässig sauber und blau.
      Dummerweise ist dieses Röhrchen für den alten Kocher jetzt nicht mehr lieferbar.
      (Wie soll Coleman sonst auch neue Kocher verkaufen wenn sie nie verschleißen...:)
      aber mit gereinigtem/ kocher-Benzin tut er ja noch immer seine Pflicht.
      Also wenn eure Görn 2030 euren Sportster auch noch nutzen sollen: gleich 2 Ersatz-"Generatoren" mitkaufen :-).
      Noch sehr wichtig: Die Flamme läßt sich zum fortkochen/garen sehr gut, zuverlässig und einfach auf "klein" runterregulieren.
      Das ist fürs Out-door-Kochen viel wichtiger als große Leistung mit der gerade mit dünnwandigem Geschirr nur das Essen anbrennt.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      07.07.2004
      von: Henning K. ,
      Unkomplizierter Campingkocher

      Ich besitze meinen Sportster jetzt seit gut 10 Jahren. In den ersten Jahren habe ich ihn auf Motorradreisen mit bleifreiem Benzin betrieben. Hin- und wieder hat er gerußt und ich mußte ihn einmal demontieren und reinigen. Weil er aber im Koffer doch recht viel Platz wegnimmt habe ich mir einen Primus Omnifuel zugelegt. Bei Campingtouren mit dem Auto kommt aber nach wie vor der Coleman mit, der in wenigen Sekunden betriebswarm ist und eine sehr gute Heizleistung und Flammenverteilung hat. Ich verwende jetzt nur noch gereinigtes Benzin (aus der Farbenabteilung des Baumarktes) und habe keine Probleme mehr mit verrußten Töpfen. Fazit: Wenn Volumen und Gewicht keine große Rolle spielen ist dieser simpel zu bedienende, leistungsstarke Kocher ideal.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      16.06.2004
      von: Jens *. ,
      Super Teil!

      Habe diesen Kocher nun schon seit 5 Jahren unter widrigsten Bedingungen im Dauereinsatz und bin mehr als froh drüber ihn zu haben. Die Reinigung der Schütteldüse besteht aus einem sanftes mal-an-die-Bordsteinkante-gungsen und sonst nichts! Das Einzige Problem was der Kocher einem machen kann ist der Betrieb unter -10°C. Dazu benötigt man etwas Brennpaste oder einen kleinen Schluck Benzin auf den Brennkopf, anzünden und schon läuft er. Die unten angesprochenen Probleme mit dem Rußen kann man mit ordentlichem Pumpen vermeiden. Kochzeit 1 Liter wasser: 3 min. Und was braucht ihr Ceranfeld in der Küche daheim? ;)
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      21.04.2004
      von: lars w. ,
      zuverlässiger Begleiter

      Seit 6 Jahren kocht er alles, was man draufstellt, ohne jeglichen Reinigungsaufwand und unglaublich schnell.
      Beim Wettlauf um das morgentliche Kaffeewasser verliert die Fraktion der MSR-Kocher regelmässig und die Bewunderungen der ewig wartenden Gaskocher-Fraktion sind beim Genuss der 5. Tasse Kaffee wie Balsam :-)
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      12.11.2003
      von: M. A. ,
      Es kann nur einen geben...

      Nach retrospektiv selbstmörderischen Versuchen mit anderen Modellen ("preiswertes Modell aus Beständen der ehemaligen NVA", Löschen des Feuers auf dem Balkon war kurz vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbst möglich)bin ich vor etwa 10 Jahren bei diesem Modell gelandet. Bleifreies Benzin vorausgesetzt versieht der Kocher seitdem zuverlässig, sicher und ohne Murrren seine Dienste. Größere Mengen morgendliches Kaffeewasser bringt er geradezu beängstigend schnell zum Kochen.Das Regulieren der Flamme funktioniert kaum noch(Prinzip: volle Kraft oder aus), der Kocher rußt die erste Minute nicht unwesentlich - egal: Dieser Kocher funktioniert immer und zuverlässig - und kommt mit einer Füllung lange über die Runden. Gereinigt oder gewartet habe ich ihn nie- nach dem Einsatz ab in die Kiste, Monate später wieder raus, pumpen , anzünden, läuft. Nachhaltige Empfehlung für Freunde zuverlässigen und robusten Equipments.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      05.09.2002
      von: Thomas N. ,
      Flugprobleme

      Habe das Gerät seit 1995 und bin mit der Handhabung, Zuverlässigkeit und Leistung insgesamt relativ zufrieden. Zwar rußt das Teil kurz bevor der Tank alle ist gelegentlich wie früher unsere Kraftwerksschlote und die Leistung läßt sich nur bedingt bis auf ein Minimum reduzieren (geht dann plötzlich aus), doch bekommt man schnell und ohne Probleme den Topfinhalt zum kochen. Allerdings, und das ist "mein" Problem, kochen die Sicherheitsbediensteten auf vielen Flughäfen mindestens eben so schnell! Mir wurde die "Bombe" in Tegel auf einem Flug nach Israel einmal abgenommen und dann entsorgt. Im Frühjahr wurde ich vor einem Flug nach Spanien in den Sicherheitsbereich geleitet und mußte den (leeren)Tank mit Wasser füllen. Bedingt durch die Konstruktion des Tanks dauerte es anschließend mehrere Tage bis selbiger völlig trocken war. Ein anderes Mal hätte ich den Kocher nur mit vollem Tank mitnehmen dürfen, wie mir ein netter Uniformierter zusicherte.....So könnte ich noch mehrere Begegnungen mitteilen. Fazit: gutes Gerät, aber für Flugreisen und in Länder mit minderwertigem Benzin (z.B. Mongolei) völlig ungeeignet. Jedenfalls werde ich es jetzt mit einem Allesfresser probieren, u.a. weil sich der separate Tank vermutlich wesentlich besser trocknen lässt, nachdem er für den Flug mit Wasser (oder Bier..)gefüllt wurde. Zumdem sehen diese Geräte offenbar ungefährlicher aus.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      08.08.2002
      von: Achim L. ,
      Ein Dauerbrenner

      Der 533-700 gehört seit 13 Jahren zu meiner jährlich genutzten Ausrüstung und arbeitet auch ohne jemals eine Reinigung oder Reparatur von mir erfahren zu haben genau so effektiv wie am ersten Tag.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      24.02.2002
      von: Roland K. ,
      sehr praktisch

      Der Sportster 533 ist sehr sauber und einfach zu Bendinen. Sehr gute Leistung und saubere verbrennung. Die mitgelieferte Transportbox ist ebenfals sehr praktisch.
      Dieser Benzinkocher ist einfach zu empfehlen.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Anmeldung zum Newsletter


      Fast geschafft. Klicken Sie jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

      Anmeldung zum Newsletter


      Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein