Produkte

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Pacific


       Zum Heranzoom mit der Maus über das Bild fahren - Zum Vergrößern klicken

      Chris Reeve
      3,6 von 5 Sternen
      5 Sterne 9
      4 Sterne 0
      3 Sterne 3
      2 Sterne 0
      1 Stern 0

      Chris Reeve Pacific  - Feststehende Messer

      Artikel-Nr. : 130196
      299,95 €
      sofort lieferbar
      Auf die Merkliste
      Verfügbarkeit in anderen Filialen
      Berlin: Vorrätig
      Köln: Vorrätig
      Dresden: Vorrätig
      Frankfurt: Vorrätig
      Hamburg: Vorrätig
      München: Vorrätig
      Stuttgart: Vorrätig

      Messer „Pacific“ von Chris Reeve

      Das ausgewogene Design stammt von Bill Harsey, die perfekte Umsetzung von Chris Reeve! Das Pacific liegt mit seinem strukturierten Micarta-Griff hervorragend in der Hand. Die durchgehende Klinge mit partiellem Wellenschliff hat als zusätzlichen Korrosionsschutz eine matte Beschichtung. Die Scheide aus kräftigem Nylon wird vor der Klinge durch einen Kunststoffkern geschützt. Eine Tasche mit Klettverschluss auf der Vorderseite bietet Platz für Schleifsteine (nicht enthalten). Die Scheide kann durch diverse Schlaufen auch “upside down” getragen werden.
       
       

      Technische Details
      Gewicht
      495 g
      Klingenlänge
      16.5 cm
      Grifflänge
      13 cm
      Stahlsorte
      CPM S35VN
      Material Scheide
      Nylon
      Griffmaterial
      Micarta

      Unsere Empfehlungen 

      Umkhombe - Feststehende Messer
      Chris Reeve
      299,95 €
      -0% Neu
      Green Beret 7" - Feststehende Messer
      Chris Reeve
      299,95 €
      -0% Neu
      Green Beret 5,5" - Feststehende Messer
      Chris Reeve
      294,95 €
      -0% Neu
      Professional Soldier - Feststehende Messer
      Chris Reeve
      199,95 €
      -0% Neu
      Nyala - Feststehende Messer
      Chris Reeve
      249,95 €
      -0% Neu
      Special - Feststehende Messer
      Buck
      109,95 €
      -0% Neu
      Apache - Feststehende Messer
      Nieto
      74,95 €
      -0% Neu
      Parang - Survival Messer
      Fox
      219,95 €
      -0% Neu
      3,6
      15 Bewertungen
      Bewertung verfassen
      3,6 von 5 Sternen
      5 Sterne 9
      4 Sterne 0
      3 Sterne 3
      2 Sterne 0
      1 Stern 0

      Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
      Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.

      Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet.

      Nutzungsbedingungen: Bitte beachten Sie die   Nutzungsbedingungen:
      Hilfreichste positive Meinung
      von: daniel k. ,

      Ehre, wem Ehre gebührt. Zitat: „Blümchen von 10cm Durchmesser halten nicht lange Stand“ … HAHAHA … nicht schlecht! Genauso stellt man sich jemanden vor, der ein 325€ Survival Messer kauft, in seinem Garten steht und sagt \"WAS TÖTE ICH ZUERST?\" :-D Spaß beiseite. Ich war letz...

      Kompletten Beitrag ansehen
      Hilfreichste negative Meinung
      von: Alexander S. ,
      Schönes Messer mit dem falschen Stahl! Ich hatte vor einiger Zeit das Chris Reeve Pacific in der Hand und muss sagen das es ein wirklich schönen und gut verarbeitetes Messer ist. Der Stahl ist aber für ein so großes Messer der absolut Falsche. Der pulvermetallurgische Stahl CPM ...
      Kompletten Beitrag ansehen

      04.12.2012
      von: daniel k. ,
      Ehre, wem Ehre gebührt.

      Zitat: „Blümchen von 10cm Durchmesser halten nicht lange Stand“ …
      HAHAHA … nicht schlecht! Genauso stellt man sich jemanden vor, der ein 325€ Survival Messer kauft, in seinem Garten steht und sagt \"WAS TÖTE ICH ZUERST?\"
      :-D

      Spaß beiseite. Ich war letzte Woche im Globetrotter und habe es mir SCHON WIEDER angeschaut. Es lässt mich einfach nicht los. Nachdem ich nun diverse Tests GELESEN habe (ja, es gibt noch mehr Kundenbewertungen OHNE Paintballmasken tragende, Vorschlaghammer schwingende \"Destruction Tester\") bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich es mir morgen kaufen werde.

      Auch wenn mich die von Chris Reeve geprüfte RC Härte von 55-57 wirklich nervös macht, muss man einigen Vorrednern hier schon Recht geben: Der Mann hat 25 Jahre Erfahrung im Messerschmieden, gewinnt Jahr um Jahr Auszeichnungen und genießt vollstes Vertrauen vom Militär.

      Wer nun wirklich ein Messer möchte, auf das man mit Vorschlaghammern einprügeln kann, möchte doch bitte zu einem Strider greifen (aber dann nicht wundern, dass es nicht richtig schneidet). Alle Anderen sollten sich die Frage stellen: Wie hart nutzt ihr das Messer wirklich? Für meine Zecke (Outdoor, Camping, Fischen, etc.) reicht es völlig.

      Zuletzt möchte ich noch einen Link für alle Interessierten weitergeben (Globi möchte mir verzeihen):
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      03.11.2012
      von: K N. ,
      Besser als die Polizei erlaubt

      Ich habe eine ganze Weile gewartet mit meiner Bewertung, um mir ein Objektiveres Bild von diesem Messer zu machen. Ich habe es jetzt seit über einem Jahr im Gebrauch. Immer \"griffbereit\", in der Angeltasche, im Kanu, auf dem Küchentisch, auf Touren (aber so was von tief im Rucksack vergraben) und da wo man es auf befriedetem Gelände führen darf. Aufgrund der Größe und Bauart nicht unbedingt alltagstauglich. Nicht zuletzt deshalb weil, nicht gern von unseren Behörden in der Öffentlichkeit gesehen. Insofern muss ich mich der Beurteilung von Dominik N. anschließen...[fast]...zu heiß. Aber \"Manche mögen’s heiß\".
      Sollte ich mal eine Frau finden die wie dieses Messer ist, absolut perfekt, ausgeglichen und ausgewogen, sich gut anfühlt, nicht aus den Händen glitscht, Fehler verzeiht, für alle Lebenslagen ein treuer Begleiter (trotz Behördlicher Einschränkungen), über die Schärfe will ich mal nix sagen, ich würde alles tun um Sie zu bekommen. Da ist mir nichts zu teuer. Wo es nur geht ist es dabei.
      Eine Kaufempfehlung? ...Ja mit 5 Sternen und mehr, aber gut überlegt. Für viele ist so ein Messer wertlos, weil sie es nicht zu schätzen wissen oder es ist ihnen zu heiß, weil sie es nicht gebrauchen können und einige haben es nicht verdient, wie der Irre der es sinnlos zerstören musste um zu beweisen, dass er alles kaputt bekommt.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      04.01.2012
      von: Dirk S. ,
      Messer

      Sehr schönes und Handliches Messer. Mit der Hülle konnte ich das Messer gut am Rucksack verstauen. Schade das kein Schleifstein mit im Produkt enthielt. Aber dieses Problem wurde anders gelöst-
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      05.08.2011
      von: Dominik N. ,
      Mythos und Wirklichkeit

      Zuerst einmal muss ich mit ein paar Vorurteilen aufräumen. Über den Stahl sowie die Machart wurde hier schon einiges gesagt, dagegen gibt es nix einzuwenden. Aber erstens ist Chris Reeve kein offizieller Ausstatter des DOD, die Sache läuft anders ab. Ein Hersteller fragt an ob er ein Messer zu den Green Beret, Navy SEALs oder wem auch immer schicken kann. Wenn diese zusagen, dürfen sie damit werben \"Messer der US Army, etc.\" Zweitens wird speziell von den Soldaten des SOCOM größtenteils viel kleinere und leichtere Messer angefragt (siehe auch Entstehungsgeschichte Chris Reeve Professional).

      Dieses Messer ist ein wunderschönes martialisches Werkzeug, aber für den Alltags- bzw. Outdoor-Gebrauch eine Nummer zu heiß und eher für die Vitrine geeignet. Ich für meinen Teil schicke das Pacific zurück und behalte das Professional, denn das macht in allen Belangen mehr Sinn.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      29.07.2011
      von: Bertan E. ,
      Top Messer für alle die Wert auf Qualität legen.

      Zuerst muss ich sagen Günstig ist das Messer ja nicht, aber das hat auch seine Gründe. Es wird qualitativer S30V Stahl verwendet der seine Schärfe nach meiner Einschätzung gut zu halten vermag und mit einwenig Übung und Diamant Schleifstein in kürzester Zeit wieder auf Rasierschärfe gebracht werden kann. Weiterhin Stammt das Messer aus der Mannifactur Chris Reeve, das Pacific wurde im Jahr 2007 zum Knife of the Year bei der Blade gewählt.

      Das Militärische Aussehen ist nicht unbedingt sozialverträglich, aber dies ist eine Geschmackssache und mir persönlich gefällt dies.

      In der Handhabung kann ich sagen Top gerade auch für gröbere Arbeiten da mit der 6\' Klinge und den 324g sich schon eine Wucht bildet (Bümchen von 10cm Durchmesser halten nicht lange Stand ;) Bei feineren Arbeiten ist die Klinge ein wenig zu groß, doch dank der Griffmulden (angenehmer Micarta Leinen Griff) liegt es trotzdem sicher in der Hand (erstaunlicherweise hab ich bemerkt dass sich das Handling mit Handschuhen (Sniper gloves) um einiges verbessert, die antirutsch streifen der handschuhe verschmelzen förmlich mit dem griff)

      Zur Pflege: Sicherlich muss nicht explizit gesagt werden dass so eine Anschaffung auch Pflege bedarf! Also erwartet nicht dass wenn ihr dass Messer schmutzig und stumpf in die Ecke haut dass es nächstes mal besser aussehen wird. Also nach gebrauch (oder auch vor erstem oder bei langem lagern) mit wd40 einsprühen und abtupfen, geg. vorher reinigen schleifen etc.
      Dann habt ihr lange Freude damit.

      zur Garantie:
      Hab selbst mit Reeve Knives geemailt und muss sagen sehr netter sehr kompetenter support, hab gute beratung erhalten weil ich mir anfangs nicht sicher war zwischen green beret 5,5 Pacific und dem Yaga. Mir wurde auch gesagt dass zwar die Garantie fürs jeweilige Land aufgrund unserer Lokalen Gesetzte nicht auf Lebenslänge geht aber dies nur etwas ausmacht wenn man das Messer bei uns zum Service bringen würde (Autorized Dealer) Wenn man es einschickt oder in Idaho selber vorbei bringt erhält man mit zugehöriger Garantiekarte (Handgeschrieben und unterschrieben im Lieferumpfang enthalten) Lebenslange Garantie, ausserdem gehen CRK sehr kullant mit aus Dummheitd er Kunden entstanden Schäden um.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      27.02.2011
      von: Markus L. ,
      einfach nur klasse

      ich habe das Pacific seit ca. einem 3/4 Jahr und bin wirklich rundum zufrieden. Nicht nur das Design begeistert auch die Verarbeitung und die Gebrauchsfaehigkeit. Da ich in Canada lebe hatte ich das Pacific schon auf mehreren Snowmobile- und Motorradtouren dabei und auch im Einsatz und bin bisher noch nicht enttaeuscht worden, sei es beim Kleinholz machen fuers Feuer oder um den Weg freizuschneiden. Einfach nur ein klasse Messer. Ich kann mich den Anmerkungen anderer Kunden bzgl. des meiner Meinung nach total bescheuerten \"destruct test\" nur anschliessen denn wenn man etwas kaputt bekommen moechte dann schaffe man es auch und zudem hat der Test keinerlei wirkliche Aussagefaehigkeit, da er \"per Hand\" durchgefuehrt wird und nicht mit der Hilfe von Testequipment, wo die Wiederholfaehigkeit der einzelnen Testzyklen immer wieder preziese nachgestellt werden kann. Nicht umsonst ist der \"Herr Tester\" auch vermummt.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      03.09.2010
      von: Markus A. ,
      Kaufen

      Vorweg: In einem der anderen Kommentare steht \"Oberliga\". Dem kann ich mich nur vollumfänglich anschließen. (Ich bezeichne mich mal als absolut Qualitäts- und vor allem Detailbesessen.)

      Klar habe auch ich überlegt und wenn ich ehrlich bin, hätte ich auch ohne zu zögern von meinem Rückgaberecht Gebrauch gemacht, wenn mich das Pacific nicht 100-prozentig überzeugt hätte.

      Der Gedanke daran ist aber absolut unbegründet und ich kann Jeden nur warnen, der sich dieses Messer nur mal \"kurz zum anschaun\" nach Hause schicken läßt, um es dann im Anschluß vermutlich wegen des Preise wieder an Globe zurückzusenden:

      IHR WERDEN EUCH NICHT MEHR DAVON TRENNEN WOLLEN!!

      Man ist infiziert sobald man das Teil in den Händen hält. Alle Einzelheiten zu beschreiben ist hier wohl unmöglich und auch unnötig, denn Wer ernsthaft (!) Interesse an diesem Messer hat, kennt die Daten und Materialien. Dann entscheidet nur das Preis-/Leistungsverhältnis. Und diese Unklarheit bzw. Frage hat sich erledigt, sobald man das Reeve in der Hand hat...

      Noch eine Anmerkung zu den Destruction-Tests:
      Wie die Bezeichnung schon sagt geht es hier ums Zerstören und nicht um irgendwelche vergleichenden Test und den immer gleichen Bedingungen. Wenn man was kaputt machen will, dann schafft man das auch! Und zwar unabhängig vom Preis, Material oder sonstigen Punkten.

      Eines ist aber in jeder Sekunde des Tragens unübersehbar zu spüren: Das Pacific hat einen klaren deutlichen militärischen Hintergrund. Und die US-Streitkräfte haben noch nie Abstriche gemacht, schon gar nicht wenn es um Qualität und im weiteren Step um eventuelle Menschenleben geht.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      05.06.2010
      von: Tobi R. ,
      teurer ist nicht immer besser

      Sehr gute Handlage, sehr gut ausbalanciert. Ich hatte hohe Erwartungen an den pulvermetallurgischen \"Superstahl\", der aber offenbar recht spröde ist. Bei harten Arbeiten (z.B. Verwendung als Haumesser im Gestrüpp) sind kleine Scharten aus der Schneide ausgebrochen, die sich kaum (vermutlich nur mittels Bandschleifer) ausmerzen lassen. Ich habe mit preisgünstigeren Messern (z.B. ColdSteel) schon bessere Erfahrungen gemacht...
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      02.05.2010
      von: Mathias G. ,
      für die Schrankwand

      Leider muß ich sagen, daß dieses wertvolle Messer zwar gut brauchbar ist, aber es ist zu schwer für Langzeitwanderer wo es aufs Gramm ankommt. Für Fans ein herrliches Sammlerstück, aber der sportliche Outdooraktivist würde es wegwerfen oder etwas leichteres bevorzugen. Leider unbrauchbarer Edelmuch.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      ...es gibt auch Outdooraktivisten, die bei Ihren Aktionen nicht auf jedes Gramm achten müssen und für die ist das Messer auch gemacht. Viele Grüße Globi Produktservice

      02.05.2010
      von: Mathias G. ,
      für die Schrankwand

      Leider muß ich sagen, daß dieses wertvolle Messer zwar gut brauchbar ist, aber es ist zu schwer für Langzeitwanderer wo es aufs Gramm ankommt. Für Fans ein herrliches Sammlerstück, aber der sportliche Outdooraktivist würde es wegwerfen oder etwas leichteres bevorzugen. Leider unbrauchbarer Edelmuch.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      ...es gibt auch Outdooraktivisten, die bei Ihren Aktionen nicht auf jedes Gramm achten müssen und für die ist das Messer auch gemacht. Viele Grüße Globi Produktservice

      02.05.2010
      von: Mathias G. ,
      für die Schrankwand

      Leider muß ich sagen, daß dieses wertvolle Messer zwar gut brauchbar ist, aber es ist zu schwer für Langzeitwanderer wo es aufs Gramm ankommt. Für Fans ein herrliches Sammlerstück, aber der sportliche Outdooraktivist würde es wegwerfen oder etwas leichteres bevorzugen. Leider unbrauchbarer Edelmuch.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      ...es gibt auch Outdooraktivisten, die bei Ihren Aktionen nicht auf jedes Gramm achten müssen und für die ist das Messer auch gemacht. Viele Grüße Globi Produktservice

      18.04.2010
      von: Anton B. ,
      Top Messer

      Habe das Pacific schon länger in Gebrauch und bin sehr begeistert davon. Die Verarbeitungsqualität begeistert. Man erwischt sich immer wieder, dass man das Messer in der Hand wiegt weil es einfach top ausgewogen ist. Der Stahl wird praktisch von vielen Top Messermachern verwendet, so auch von Strider, die schon als Hardcore Messer gelten. Ich schone das Messer keine Sekunde und habe bisher noch keine Probleme auch nicht mit dem Schärfen.
      Top Kaufempfehlung.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      02.09.2009
      von: Marcus B. ,
      Ein Klasse Messer

      Der ständig erwähnte \"Destruction-Test\" kann wohl kaum als Referenz für diese
      qualitativ hochwertigen Messer gelten! Wer mit einem 5Kilo Lehmann auf ein Messer einprügelt braucht sich nicht über das Ergebnis wundern! Nicht umsonst haben Chris Reeve Messer seit 2001 in den Staaten jedes Jahr in Folge sämtliche
      Quality und Production-Awards erhalten! Und wer die \"Special Forces\" ausrüstet
      versteht zweifellos sein Handwerk! Ich kann aus Erfahrung jeden Besitzer dieser Messermodelle beruhigen! Verarbeitung und Qualität sind Oberliga!
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      24.03.2009
      von: Uwe M. ,
      Perfekt verarbeitetes Messer

      Chris Reeve Messer haben einen hervorragenden Ruf -wegen ihrer Verarbeitungsqualität und der Güte der verwendeten Materialien. Ich habe das \"Pacific\" heute erhalten und bin begeistert. Tatsächlich ist nicht der kleinste Makel zu entdecken und auch der Preis hier bei Globetrotter ist sehr fair.
      Der S30 V Stahl ist nach meinen Infos bei diesem Messer so verarbeitet worden, dass er nicht den für diesen Stahl üblichen Härtegrad erreicht und damit flexibel bleibt und leichter nachgeschärft werden kann.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden
      04.03.2009
      von: Alexander S. ,
      Schönes Messer mit dem falschen Stahl!

      Ich hatte vor einiger Zeit das Chris Reeve Pacific in der Hand und muss sagen das es ein wirklich schönen und gut verarbeitetes Messer ist. Der Stahl ist aber für ein so großes Messer der absolut Falsche.
      Der pulvermetallurgische Stahl CPM S30V ist besonders hoch legiert, korrosionsbeständig und Verschleißfestigkeit. Die Gebrauchshärte liegt bei 57-59 HRC. Der Werkstoff ist aufgrund seines sehr hohen Gehaltes an Sondercarbiden zwar sehr verschleißfest aber dadurch auch recht spröde. Zudem ist das Schärfen sehr schwierig. Daraus ergibt sich, dass feine und außerordentlich scharfe Schneiden nicht erreicht werden und das Messer bei zu hoher Belastung brechen kann.
      Unter knifetests.com gibt es Test Videos bei denen Chris Reeve Messer immer schlecht abgeschnitten haben.
      Fazit!
      Es gibt bessere für weniger Geld.
      War diese Bewertung hilfreich?
      Kommentar melden

      Hinweis der Redaktion

      Hallo, wenn man vorhat mit seinem Messer einen Destruction-Test zu gewinnen, kann man sicherlich ein anderes Messer mitnehmen (oder einfach einen Kuhfuß). Wem Korrosionsbeständigkeit, Schnitthaltigkeit und Verschleißfestigkeit wichtig sind, der ist mit S30V nicht schlecht bedient. Viele Grüße Globi Produktservice

      Anmeldung zum Newsletter


      Fast geschafft. Klicken Sie jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

      Anmeldung zum Newsletter


      Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein