Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Bushbox -0% Neu


          Zum Heranzoom mit der Maus über das Bild fahren - Zum Vergrößern klicken

        Bushcraft Essentials Bushbox

        Artikel-Nr.: 238885
        29,95 €
        sofort lieferbar
        Größe
        Auf die Merkliste
        Auch in deiner Filiale erhältlich? Die Angaben sind ohne Gewähr! Um sicher zu gehen, bitte in der Filiale anrufen oder eine E-Mail schreiben.
        In Hamburg  verfügbar
        Abholen in der Filiale So funktioniert's

        Spare Dir mit Click & Collect die Versandkosten und lasse Dir Deine Bestellung in eine Globetrotter Filiale liefern. Wähle dazu im Bestellprozess Deine gewünschte Filiale aus. Sobald Du Deine Bestellung in der Filiale abholen kannst, erhältst Du von uns eine E-Mail. Dann hast Du 7 Tage Zeit, Deine Bestellung abzuholen. Probiere vor Ort das von Dir bestellte Produkt gleich bei Abholung noch an. So sparst Du Zeit, da Du im Fall einer Retoure den Artikel Direkt in der Filiale zurückgeben kannst. Und wenn Du noch etwas vergessen hast, kannst Du es gleich aus der Filiale mitnehmen.

        Verfügbarkeit in anderen Filialen
        Bonn: Vorrätig
        Dresden: Vorrätig
        Frankfurt: Vorrätig
        Hamburg: Vorrätig
        Köln: Vorrätig
        München: Vorrätig, knapper Bestand
        Stuttgart: Vorrätig
        Ulm: Vorrätig
        Video

        Hosentaschenkocher zum Zusammenstecken

        Kleiner, sehr feiner Edelstahl Falt-Kocher mit kleinem Packmaß. Flach zusammengelegt, passt er in die Hosentasche und ist fix aufgebaut. Eine integrierte Aschepfanne schützt gleichzeitig die Grasnabe.

        Für viele Brennstoffe geeignet

        Zum Verfeuern können Äste, Pappe und Papier, trockenes Gras etc. verwendet werden. Alternativ funktioniert der Kocher aber auch mit Brennpaste, dem Trangia-Brenner, oder Esbit-Trockenbrennstoff
         

        Stabile Konstruktion

        Gelaserte Steckführungen sorgen für einen passgenauen Sitz der einzelnen Bauteile, so steht der Kocher stabil und sicher selbst unter schweren Pfannen. Durch die mitgelieferten Topfauflagen kann der Kocher auch als Grill verwendet werden. Übrigens, der Kocher ist komplett in Deutschland hergestellt.

        Technische Details
        Gewicht
        260 g
        Größe
        90 x 90 x 115 mm
        Brennstoffe
        Spiritus|biogene Brennstoffe (Holz)
        Packmaß
        6 x 90 x 115 mm
        Material
        Edelstahl
        Lieferumfang
        Bushbox mit 2 Topfauflagen, Baumwolltasche, Bedienungsanleitung
        Größe
        90 x 90 x 115 mm
        3,54
        30 Bewertungen
        Bewertung verfassen
        3,54 von 5 Sternen
        5 Sterne 14
        4 Sterne 4
        3 Sterne 3
        2 Sterne 2
        1 Stern 7

        Hinweis: Bitte beachte, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
        Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.

        Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet.

        Nutzungsbedingungen: Bitte beachte die   Nutzungsbedingungen:
        Hilfreichste höchste Bewertung
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,

        sauber verarbeiteter kleiner Co2 neutraler Kocher, den ich gerne zum Zelten mitnehme.

        Kompletten Beitrag ansehen
        Hilfreichste niedrigste Bewertung
        von: Yves A. ,
        Kein Hobo sondern Spielzeug! Kein Hobo sondern Spielzeug!     Ich hatte diesen Hobo ca. vier Wochen in Gebrauch und bin maßlos enttäuscht worden. Schon nach dem zweiten Trangia Einsatz verbogen sich die Teile dermassen, das ich gezungen war nach dem Abbau die Einzeilteile wiede...
        Kompletten Beitrag ansehen

        13.09.2016
        von: Tobias K. ,
        Ich benutze die Bushbox jetzt 1 Jahr und bekomme sie mittlerweile bei jedem Wetter mit dem vorhanden Holz im Wald an, was mich am Anfang viel Übung gekostet hat. Deswegen denke ich man sollte sich mit dem Thema Feuer sehr auseinander setzten und üben bevor es wirklich gut mit der Bushbox funktioniert.Ich benutze den Tatonkabecher für meine Bushbox.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        20.08.2016
        von: Michael N. ,
        Ein Hobo ist das Teil nicht. Dafür ist die Brennkammer einfach zu klein.

        Ich nutze ihn meistens mit einem Spiritusbrenner.

        Das klappt prima.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        16.05.2016
        von: Adolf P. ,
        Ich habe den Hobo letztes Jahr gekauft weil mein Gaskocher hinüber war und ich was neues probieren wollte. Nachdem ich jetzt 1 Jahr getestet habe bin ich doch sehr zufrieden. Der Zusammenbau geht schnell ebenso der Abbau. Das Material verzieht sich kaum, nach erkalten alles wieder in Form. Natürlich gibt es schmutzige Finger und es braucht etwas Übung damit er am laufen bleibt. Die Holzstücke müssen klein sein und man muß ständig nachlegen und rumrühren, aber das ist es eben was den Reiz macht. Was Ihn für mich aber echt wertvoll macht, da passt der esbit spiritus brenner rein und damit geht kochen und Tee fast so schnell wie mit meinen alten Gaser, wenn ich mal keine Lust auf Feuerspiele habe, vor allem in Kombi mit dem faltbaren Windschutz von Meru. Einen Punkt ziehe ich aber tatsächlich wegen dem miserablen Packsack ab. Das Teil in das Säckchen reinzufummeln nervt einfach.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        16.02.2016
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        Klein und fein, aber für so wenig Blech trotzdem ein stolzer Preis, der sich über eine lange Nutzungszeit natürlich relativiert. Auf jeden Fall ein Platzsparendes EDC-Utensil. ;-)
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        24.11.2015
        von: Olaf J. ,
        Hier tobt wohl ein Sockenpuppenkrieg mit Wertungen. Was solls. Ich bin mit meinen beiden Bushboxen seit Jahren vollauf zufrieden.

        Hat man keine in einer Notsituation, sollte man sich sowas vergleichbares jederzeit selbst improvisieren können.

        An die Kritiker: Get a life, get a grip and common sense!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        24.09.2015
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        Erstmal die Negativen Dinge die meine Vorredner teilweise angemerkt haben und die ich bestätigen kann...

        - Kannten sind etwas Kantig
        - Klappert etwas
        - Auf- und Abbau mit unter etwas mühsam (muss man üben)
        - vergleichsweise kleiner Brennraum
        - Vergleichsweise geringer Kamineffekt

        Vielleicht hätte man die Verarbeitung noch besser machen können. Ich kann nicht beurteilen ob dass in diesem Preissegment möglich gewesen wäre.

        Alle andere Kritik ist zwar da, ich gebe aber trotzdem 5 Sterne da ich von der Bushbox nicht erwarte eine Eierlegende-Woll-Milch-Sau zu sein.
        Das Ding ist klein und leicht. Wie soll es da bitte was anderes als einen kleinen Brennraum haben? Und natürlich hat ein kleiner Brennraum keinen großen Kamineffekt.

        Ich finde es also Unsinn die Bushbox mit großen Hobokochern zu vergleichen die einfach eine ganz andere Kategorie sind.
        Entweder klein und leicht, oder Leistungsstark beides geht eben nicht.

        Du Bushbox ermöglicht es bei minimalem Gewicht und Platzbedarf im Gepäck, trotzdem viel einfacher und effektiver Feuer machen zu können als dies ohne Bushbox möglich wäre.

        Ein Dosen-Hobo kann das auch, ist aber nicht klein Verpackbar.

        Auch vergleiche mit anderen Outdoor-Kochern die mit Spiritus, Esbit, Benzin, Diesel, Petrolium oder was auch immer laufen, finde ich Unsinn. Denn all diese Brennstoffe muss man von daheim mitnehmen oder unterwegs nachkaufen. Wenn man wo ist wo dass nicht geht? Was macht man dann?

        Hobokocher allgemein sind meiner Meinung nach die einzige Koch-Lösung für ein wirklich langfristiges Leben in der Natur. Autark!

        Innerhalb der Hobokocher ist die Bushbox die ultralight und ultraklein Variante. Wer was größeres Tragen will kann das tun und hat dann mehr Leistung. Aber das macht die Bushbox nicht zu einem schlechten Produkt.

        Ich bin begeistert und sehr zufrieden.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        07.08.2015
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        Ist für mich ein Back-up-Kocher bzw. zum erhitzen für Warme Getränke gedacht. Erfüllt seinen Zweck perfekt. Für mich als Leichtgewichts-Junkie fast schon zu schwer - aber die Bushbox UL hat mich wegen der Performance nicht angesprochen. Die kleine Bushbox hat im Verhältnis schon ordentlich Power!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        18.06.2015
        von: Chris P. ,
        Ein überteuertees Produkt aus moralisch Fragwürdigerquelle.

        Ich habe die Bushbox gekauft weil sie angeblich Kinderleicht zu Handhaben ist. Nun meine Tochter hat sich an den Graten geschnitten, ich persönlich habe die nur schwer zusammen/auseinander gesteck bekommen als sie neu war und nach mehrmaligen gebraucht labberte die nur so rum weil sie sich verzogen hatte. Kamineffekt ja hat es ei wenig aber wirklich ausgeklügelt ist das Teil nicht. Für den Preis gibt es weitaus besseres. Die Betreiberfirma scheint das wohl zu wissen weil öffentliche Kritik direkt Rechtlich angegangen wird und sogar Privat verkäufer mit Outdoorprodukten für das nutzen des Wortes Bushcraft abgemahnt werden....klare nicht kauf empfehlung von mir. Wenn schon nicht aus moralischen Gründen dann doch aufgrund der schlechten verarbeitung.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        09.06.2015
        von: Martin E. ,
        Ich bewerte hier das, was die Bushbox sein soll:
        Ein handlicher, klein zusammenlegbarer Ein-Personen-Kocher.
        Die Verarbeitung ist hervorragend, es kann kaum etwas daran kaputtgehen, wenn man nicht mit roher Gewalt zu Werke geht.
        Meine Box ist seit über einem Jahr praktisch im Dauereinsatz, auch im Winter und es gibt nichts zu bemängeln.
        Die vielen negativen Bewertungen kann ich nicht nachvollziehen. Mit Fichtentotholz, wie in der Anleitung beschrieben, brennt die Bushbox immer. Wenn es feucht ist, hilft es, erst einmal ohne Topf 5 Minuten "vorzuheizen", bis alles schön heiss ist.
        Die Leistung ist gut, Bratkartoffeln in 30 cm Pfanne sind immerhin möglich.
        Bei sehr schlechtem Brennmaterial können die Topfauflagen so gedreht werden, dass zwischen Topfboden und Rand ein Spalt bleibt, das erhöht den Kamineffekt, geht aber nur bei kleinen Töpfen, wegen der Balance.
        Kurz: Wer damit nicht ordentlich was zum Brodeln bringt, muss an seiner Heiztechnik feilen.
        Der kleine Brennraum ist tatsächlich ein kleines Handicap, da man stetig nachheizen muss, um auf voller Hitze zu bleiben; immerhin hat man dann immer was zu tun. Will man das nicht, kann man aber einen Trangia reinstellen.
        Und für größere Aktionen gibt es ja noch die große Box.
        Fazit:
        Packmaß: sehr gut
        Gewicht: gut
        Kochleistung: gut, mit Trangia exzellent
        Kamineffekt: befriedigend
        Sicherheit: sehr gut
        Vielseitigkeit: sehr gut
        Handling: gut
        Technische Ausführung: sehr gut
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        10.02.2015
        von: Manuel K. ,
        Lustiges Spielzeug

        Ich hatte mir die Bushbox, wenn ich mich jetzt recht erinnere, so Anfang Mai 2014 gekauft und nach zwei kurzen Einsätzen, wieder verkauft. Zu kleine Brennkammer, kein Kamineffekt, etc. Mein persönliches Fazit: Die Bushbox ist ein lustiges Spielzeug für "Schönwetter-Erbswurst-Erwärmer", aber kein vollwertiger oder gar funktioneller Kocher.

        Die Bushbox XL, vom gleichen Hersteller, hingegen ist ein echter Hobokocher, auch für mehrere Personen geeignet. Damit macht das kochen Spaß.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        25.01.2015
        von: Julius Z. ,
        Ein schwerer, kleiner Feuerkorb

        Die Bushbox hatten wir, genauso wie den Vargo Hexagon über ein paar Monate in Betrieb und waren damit auch einigermaßen zufrieden.

        Auf einer Tour haben wir dann spaßenshalber einen Hobo aus einer Konservendose gebastelt und waren erstaunt, wie gut sowas doch funktionieren kann. Gegen diese billige Konservendose konnten weder Bushbox noch der Vargo anstinken. Bzw. konnten sie doch, da beide nicht sehr effektiv verbrennen und daher oft mehr qualmen als brennen.

        Bei der Bushbox ist die Brennkammer so klein, dass sich nicht genug Hitze entwickeln kann um auch feuchtes Holz vernünftig und effektiv zu verbrennen. Im Sommer mag das mit gut vorbereitetem, knochentrockenen Holz nicht so ein großes Problem sein, aber man ist ja schließlich nicht nur im Hochsommer draußen unterwegs.

        Alles in allem ist die Bushbox in meinen Augen eher ein kleiner Feuerkorb, der kaum einen Kamineffekt besitzt und obendrein eine sehr kleine Brennkammer hat. Der Preis ist natürlich super, gerade für Einsteiger, aber dafür tut es wirklich auch eine Konservendose. Und diese obendrein noch deutlich besser. :)

        Auf einer Tour auf der ich auf einen Hobo-Kocher angewiesen bin um damit meine Mahlzeiten zuzubereiten, weil es z.B. besonders trocken, und die Waldbrandgefahr hoch ist, oder besonders wenig Brennstoff zur Verfügung steht, kann ich mich auf die Bushbox nicht verlassen.

        Die Hamburger Mitarbeiter von Globetrotter, die sich gerne mal ein paar andere, deutlich effizientere Hobos angucken möchten, lade ich hiermit herzlich gern auf das nächste, bei Globetrotter stattfindende Bushcraft-Treffen ein. Da können wir mal ein paar mitbringen.

        Über den Auf- und Abbau der Bushbox könnte man auch noch meckern, allerdings ist das durchaus meckern auf höherem Niveau.

        Meiner Erfahrung nach, gibt es deutlich bessere, effizientere und auch leichtere Systeme.

        Die Bushbox eignet sich durchaus für den Betrieb mit kleinen Spirituskochern oder Esbit, aber richtig damit zu kochen, halte ich für fast unmöglich. Und mit richtig kochen, meine ich nicht nur das erwärmen von Wasser für die mitgebrachte Tüte Outdoornahrung oder einen Tee.

        Wer sich gerne einen kleinen Erfahrungsbericht zur Bushbox und anderen Hobos angucken möchte, sollte auf Youtube mal nach einem Video mit dem Titel Hobo-Spielplatz suchen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        22.01.2015
        von: Stefan K. ,
        Bushbox

        Vorab: Mich hat die Bushbox als Outdoorkocher zum zubereiten meiner Mahlzeiten nicht überzeugt.

        Mir ist die Bushbox, häufig wieder ausgegangen, wenn ich ihre Brennkammer ordentlich mit Holz befüllt hatte und einen größeren Topf auf sie stellte.

        Meiner laienhaften Meinung zufolge bekommt die Brennkammer zu wenig Luft, wenn sie zu voll befüllt ist. .

        Vielleicht war/ist mein 1,6 ltr fassender Topf auch zu groß gewesen, denn in Kombination von Reisig und kleinen Ästchen und dem Stanley Camping Kochset Adventure klappt das Wasserkochen aber problemlos, auch wenn man permanent Reisig nachlegen muss.

        Mit Esbitwürfeln und einem No-Name-Spiritusbrenner lässt sich die Bushbox auch betreiben.

        Drei Sterne hat sich die Bushbox redlich verdient.

        Allein das Konzept des preiswerten in Deutschland hergestellten Multi-Hobokochers und die Aschepfanne rechtfertigen meine Bewertung.

        1 Stern hat sie nicht verdient.

        @ Olaf J., Deine Begründung für die vergebenen fünf Sterne finde ich lächerlich. Aber das ist nur meine Meinung. Dritte mögen das anders sehen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        22.01.2015
        von: D C. ,
        das Produkt taugt m.M.n. gar nichts

        Das Produkt ist m.M.n. zu nichts zu gebrauchen. Zu schwer, zu ineffizient mit Holz, Esbit und auch mit Spiritusbrennern. Es gibt deutlich besseres, nur hat Globi das noch nicht im Programm. Irgendwann vielleicht.



        Das ist kein vollwertiger Kocher, das ist Spielzeug.

        Und damit die Firma nicht noch mehr Abmahnungen und Klagen raus schickt mal wieder der Hinweis, dass es sich hier um eine Meinungsäußerung handelt. 
        Warum Globetrotter Negativbewertungen löscht, während irgendwelche Praxisferne Fans zig 5 Sterne Bewertungen reinklatschen, das wäre auch ganz interessant. 

        Aber das ist nun keine Ausgleichsbewertung für seltsame 5-Sterne Bewertungen... 
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        22.01.2015
        von: Olaf J. ,
        Man liebt sie oder man hasst sie.

        Ich liebe meine Bushbox.

        Auch wenn Auseinandernehmen und Zusammenbauen besser gelöst sein könnte und sie für den Zweck eines Hobokochers ein wenig zu kleinen Brennraum hat.

        % Punkte von mir auch als Ausgleich für eine von einem Daniel D. doppelt eingestellten 2-Punkte-Bewertung.

        (16.01.2015 19:50, 16.01.2015 19:43, identisch, jeweils nur 2 Punkte. Also eine könnte die Globiredaktion ruhig löschen.).
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        16.01.2015
        von: Daniel D. ,
        Bushbox - ein Hobokocher?

        Ich habe mir die Bushbox im Dezember beim Kölner Globi gekauft, weil mich das Konzept hinter der Bushbox schon sehr angesprochen hat: Ein leichter Outdoorkocher, betreibbar mit einem Spiritusbrenner und Holz.

        Ein Hobokocher ist die Bushbox meiner bescheidenen Meinung nacht nicht. Mit im Wald gesammelten Ästchen qualmt der Hobokocher mehr, als das er brennt. Meiner Meinung nach liegt das vor allem an der viel zu kleinen Brennkammer. Mit Kaminholz auf dem heimisch Balkon betrieben, raucht es übrigens nicht ganz so schlimm. Aber wer bitte nimmt Holz mit in den Wald? Ich jedenfalls nicht. Mit einem Spiritusbrenner, ich verwende einen von Trangia, funktioniert die Bushbox. Stellt man den Trangia Brenner auf seinen Deckel in die Bushbox ist die Bushbox ein guter Outdoorkocher.

        Manche beschweren sich hier und auch andernorts über den hakeligen Zusammenbau der Bushbox und schmutzige Hände, da man beim auseinanderbau in die verrußte Brennkammer greifen muss. Das müssten diejenigen eigentlich doch schon vor dem Kauf gewusst haben? *zwinkern* Ein bekanntes Problem bei einem Steckhobo.

        Da ich einen Hobokocher suchte kaufte ich mir die Bushbox. Ein Hobokocher ist sie meiner Meinung nach nicht - deshalb gibt es nur zwei Sterne von mir. Als alleinigen Spirituskocher brauche ich sie nicht. Dafür habe ich nen Trangia Sturmkocher.

        Die Aschepfanne war eine geniale Idee des Erfinders.

        Würde ich mir die Bushbox nochmals kaufen?

        In der jetzigen Variante wohl kaum.

        Wäre das Ding etwas größer auf jeden Fall.

        Die Bushbox XL ist mir zu schwer und die Titan-Ausführung derselben einfach zu teuer.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        14.01.2015
        von: Frank D. ,
        Hervorragender Kocher

        Ich habe mir den Kocher zu Weihnachten gegönnt und bin sehr begeistert - dadurch, dass er so konzipiert ist, dass er sich flach zusammenlegen lässt, passt er buchstäblich in eine Hemdtasche. Auf der anderen Seite ist er bei einer Wanderung in ein paar Sekunden aufgebaut. Das Beste an so einem Hobo-Kocher ist aber definitiv die Tatsache, dass man keinen Brennstoff mitschleppen muss, sondern Äste von unterwegs verwenden kann.
        Die Kochzeit ist ein bisschen länger als bei einem Gaskocher, ich merke aber, dass es bei mir mit der Zeit schneller geht, manches ist eine Übungssache (ich habe zum Beispiel ein bisschen gebraucht um herauszukommen, wie man den Kocher optimal befeuert).
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        14.01.2015
        von: M M. ,
        nichts halbes und nichts ganzes

        Kann mich den negativen bewertungen beipflichtend anschließen. 
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        12.01.2015
        von: Sven W. ,
        ..meine Zweite Bushbox

        Da ich nun die zweite Bushbox über Globi erhalten habe, nun auch meine zweite Bewertung.

        Auch bei dieser, der zweiten Bushbox alles tadellos. Und wenn ich mir hier manche Bewertungen anschaue, muss ich leicht schmunzeln. Also wer mit dem Element Feuer seine Probleme hat, sollte sicher nicht mit Hobo auf Tour gehen. Die Bushbox brennt tadellos, hab sie mehr als ausgiebig immer auf mehrtages touren getestet und waren auf den Hobo angewiesen. Es wurde immer für zwei Personen gekocht und das reichlich am Tag. Eier 8 min gekocht, gebratene Nudeln 12 min kochen lassen und das im Herbst/Winter auch bei minus Temps. Mit einer Hand voll Reisig und eine Hand dünnes Astholz Tee kochen bei minus Graden, kein Problem. Ich möchte ja niemandem zu nahe treten, aber ein Produkt schlecht zu reden weil man sich vielleicht erstmal mit dem Thema Feuermachen, Feuer bei Regen.. auseinandersetzen sollte, ist nicht ganz ok. Zum Thema zerlegen der Bushbox, schaut euch bitte mal die Bauteile der Bushbox genau an. Ihr werdet feststellen das sich an zwei Seiten bzw. zwei Bauteilen kleine Nasen befinden, die dazu dienen die Bushbox fest miteinander zu verbinden und im Falle des Umkippens zu vermeiden das diese auseinanderfällt. Zum zerlegen des Hobos, die Bauteile leicht nach aussen ziehen, um diese an den hervorstehen Nasen vorbei zu schieben.

        Wenn sich jetzt jemand fragt warum ich denn die zweite Bushbox bestellt habe obwohl ich doch so zufrieden war/bin, diese war ein Geschenk für eine alte Freundin die mich/uns oft auf Touren begleitet. Und auch diese ist jederzeit und auch bei Starkregen in der lage mit der Bushbox ohne Probleme zu kochen.

        UND NEIN, ICH WERDE WEDER VON GLOBETROTTER NOCH VON BUSHCRAFT ESSENTIALS GESPONSERT!

        ..bin einfach sehr zufrieden mit dem Produkt und sicher das die Bushbox mir auch auf vielen weiteren Touren ein guter Helfer sein wird!

        ..und ja ich warte sehnsüchtig darauf das Globetrotter die Bushbox XL mit ins Sortiment aufnimmt :)
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        09.01.2015
        von: Felix S. ,
        Überzeugt

        Ich finde die Bushbox sehr gut sie ist leicht zusammenbaubar auch ohne anleitung .Die Brennleistung ist hervorragend und 500ml Wasser kochen sehr Schnell ausserdem finde ich es gut dad Globetrotter die neuste Version anbietet.Der aufbau sollte geübt werden damit man sie Schnell aufbauen kann.LG.F
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        09.01.2015
        von: T M. ,
        Bund für ewig?...

        ...weil ich drei Seitenteile nach einmaligem Gebrauch ohne Gewalt nicht mehr trennen kann. Eine Dose Eintopf wurde nur mit Unterstützung von Esbit warm. Mit Holz gings auch, unter ständigem Pusten - ja, ihr Helden, es war trocken und dünn und wohlgeschichtet, ich bin nicht unbeschrieben.

        Mit der bescheidenen Heizleistung (bei Windstille wohlgemerkt) könnte ich leben, aber das Trennen der Bauteile nach Gebrauch ist eine Katastrophe. Das Teil geht wie es ist an den Hersteller zurück. Feuer mach ich nur noch mit dem BW-Esbit-Kocher oder in Natura. Solch ein untaugliches Teil braucht kein Mensch...30 Euro for Nothing...
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        07.01.2015
        von: Olaf H. ,
        Genial

        Habe den Hobo jetzt auf mehreren Touren dabei gehabt. Dabei wurde er als Einzel-Kocher und zusammen mit dem Koppelmodul (erhältlich bei Bushcraft Essential) als Doppelversion genutzt. Er wurde ausschließlich mit Holz befeuert. In beiden Fällen hat der Kocher mehrfach brav seinen Dienst getan.
        In der Doppelversion geht das Kochen natürlich sehr schnell da ein größerer Brennraum zur Verfügung steht. Wir waren auf den Touren jeweils zu zweit und sind begeistert von diesem genialen Winzling.
        Natürlich gibt es Hobos die leichter sind, aber ich liebe es wenn, gerade bei Dingen die eine enorme Hitze aushalten müssen, es etwas stärker und stabiler ist. So ist auch bei der Doppelversion eine schwere Pfanne gar kein Problem.
        Fazit:
        - sehr gut durchdacht,
        - klein,
        - in Zusammenhang mit einem zweiten Hobo und dem Koppelmodul geniale Heizkraft,
        - sehr stabil,
        - nichts verzieht sich,
        - gute Passform.
        Kann diesen Kocher zur Verbrennung von Holz uneingeschränkt empfehlen.

        Wenn mann weiß wie man das Produkt richtig benutzt und befeuert, macht er eine menge Spaß und man freut sich über das Endprodukt in kurzer Zeit:
        Eine warme Mahlzeit!

        PS. das Transportsäckchen finde ich absolut ausreichend: wiegt nicht viel, hält mir den Russ fern und die Einzelteile meines Kochers zusammen - was will man mehr!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        29.12.2014
        von: Christoph S. ,
        Kein Vollwertiger Hobo

        Wie bereits einige Vorredner kann ich die Bushbox nicht als vollwertigen Hobo empfehlen. Es ist nettes Spielzeug fürs Camping mit den Kindern oder als Teewärmer mit einem Teelicht. Aber kein Hobo mit dem ich auf Tour kochen möchte! Da gibt's leichtere und effektivere!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        24.12.2014
        von: Onur I. ,
        alles top :)

        War letzte woche beim wandern da ja immer  noch  kein schnee liegt :) und hatte die bushbox das erste mal im einsatz
        war alles bestens trotz feuchtem holz 
        natürlich hat es deshalb ein bissal geraucht aber das kann man in dem Fall nicht verhindern :)
        Schade das ihr die xl box nicht  im programm habt 
        Liebe grüße und danke ans Münchner  team 
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        13.11.2014
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf! ,
        sauber verarbeiteter kleiner Co2 neutraler Kocher, den ich gerne zum Zelten mitnehme.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        04.10.2014
        von: Dominik S. ,
        Klein aber Fein

        Ich habe mir die Bushbox letzen Frühling gekauft (nicht bei Globetrotter - sorry) und sie begleitet mich seit dem immer wieder auf meinen Touren.

        Eines gleich vorweg, ich bin sehr zufrieden und würde sie mir immer wieder kaufen.

        Ich verwende den kleinen Hobo ausschließlich mit Holz, obwohl ein Trangiabrenner genau hineinpassen würde.
        Bei der Verwendung mit Holz gibt es ein paar Kleinigkeiten zu beachten, aber das hat mein Vorredner schon bestens erklärt;-)

        Die Bushbox ist ein kleiner Hobo, mit allen Vor-, und Nachteilen. Das heißt um Kaffee/Tee oder mal eine Suppe zu kochen reicht er völlig aus. Für größere Kochvorhaben ist er natürlich nicht geeignet. Natürlich ist der Kamineffekt nicht mit einem großen Hobo zu vergleichen, aber wenn man weiß wie es geht, hat man in kürzester Zeit etwas Warmes zubereitet.
        Bei meiner Box hat sich auch nach intensiver und langer Verwendung nur das gelochte Rostblech leicht verzogen. Behindert aber keineswegs die Funktion, und kann ganz einfach wieder zurück gebogen werden.

        Für mich ist der größte Vorteil, dass die Bushbox so klein ist. Sie passt wirklich in jeden Rucksack oder sogar in die Jackentasche.

        Noch ein Wort zur Verpackung. Es ist tatsächlich ein wenig Gefriemel nötig, um die Teile heraus und hinein zu bringen. Aber selbst nach häufigen Gebrauch gibt es keinen Verschleiß.
        Und auch wenn zu Verpackung zum Produkt gehört, wäre es für mich kein Grund etwas negativ zu bewerten, obwohl ich es noch nicht mal Verwendet habe. Sorry;-)


        Fazit:
        - klein, aber effektiv
        - einfach, wenn man weiß wie
        - praktisch
        - klare Kaufempfehlung
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        11.08.2014
        von: Marc F. ,
        Außerordentlich effizient

        Ich war mit der Bushbox zwei Wochen lang unterwegs und bin begeistert von dem Kocher. Ich habe ausschließlich mit Holz gekocht - wenn man den Bogen raus hat, dann ist das ein unglaublich effizienter Kocher, der mit erstaunlich wenig Brennstoff zurecht kommt. Ein paar Dinge sollte man beachten:

        - wie bei jedem Feuermachen: vorher Brennmaterial zurechtlegen
        - immer drauf achten, dass die Box genug Luft bekommt, also das Bodenblech nicht verlegt ist
        - die Bushbox verträgt es durchaus, wenn man ordentlich einheizt, auch nach und nach mit dickerem Material (dann muss man nicht dauernd nachlegen)

        Wenn man ein bisschen Übung hat, dann kann man sich eine Portion Suppe oder einen Kaffee mit einem einzigen dürren Fichtenast kochen: Das feine Holz am Ende nimmt man zum Anzünden und legt dann immer dicker nach.

        Ach ja - und als Anzünder für die Bushbox nehme ich Baumwoll-Wattepads (zum Abschminken, gibts für wenige Cent im Drogeriemarkt), die ich innen mit Vaseline bestrichen habe. Das ist der perfekte Feuerstarter für die Bushbox.

        Ein Wort noch zu anderen Rezensionen hier: Ich finde es eigenartig, wenn jemand die Bushbox negativ bewertet, weil ihm das Täschchen nicht gefällt (und er die Box selbst nach eigener Aussage gar nicht ausprobiert hat). Und ebenfalls eigenartig finde ich es wenn jemand behauptet, die Box würde sich massiv verziehen (tut sie nicht) und alle Benutzervideos in YouTube als reine Verkaufsvideos abtut und dann selbst Werbung für die Firebox macht, die im Übrigen gar nicht mit der Bushbox vergleichbar ist.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        29.07.2014
        von: D H. ,
        Verpackung inakzeptabel

        Bezüglich des Stoffsäckchens muss ich meinem Vorredner zustimmen: zu klein, zu dünner Stoff, zu empfindlich. Selbst unbenutzt lassen sich die Teile nur mit Mühe hineinfummeln. Es kam schon zerschlissen bei mir an, weil sich beim Transport die Ecken der Blechteile (ohne scharfe Grate) durch das dünne Gewebe gerieben haben. Nach Benutzung des Kochers dürfte der Stoff auch keine nennenswerte Barriere für Ruß und anderen Dreck sein. Insgesamt also völlig ungeeignet. Die Verpackung ist ein wichtiger Teil jeder Ausrüstung und muss genauso gut funktionieren - daher zurück.
        Den Kocher habe ich nicht getestet, er ließ sich aber problemlos zusammenstecken und stand stabil. Durch die Sicherungskanten ist das Abbauen etwas schwieriger, im benutzten Zustand vielleicht ein Problem.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        27.04.2014
        von: Yves A. ,
        Kein Hobo sondern Spielzeug!

        Kein Hobo sondern Spielzeug!

            Ich hatte diesen Hobo ca. vier Wochen in Gebrauch und bin maßlos enttäuscht worden. Schon nach dem zweiten Trangia Einsatz verbogen sich die Teile dermassen, das ich gezungen war nach dem Abbau die Einzeilteile wieder zurechtzubiegen. Auch mit Holzfeuer hatte ich den geichen Effekt.
            Der Hobo ansich, brennt schlecht da er zu wenig Sauerstoff bekommt und das Feuer bedarf viel "pusten". Der Packsack ist ein zu kleines Stoffsäckchen und reißt sehr schnell. Zudem ist es in beige, was sehr schnell durch das Russ des Kochers verdreckt! Ingesammt sechs Einzelteile die schnell verbiegen und verloren gehen können.
            Die angesprochenden Videos bei Youtube sind reine Verkaufs-Videos und sind sicher keine Aufnahmen von reisenden Globetrottern!

            Ich habe langjährige Erfahrung mit dem Feuer machen und das Kochen in der echten Wildness. Wär draussen ist braucht Zuverlässigkeit und kein Spielzeug.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden

        Hinweis der Redaktion

        Hallo Yves, das wundert uns sehr, da wir bisher noch keine Probleme mit verzogenen Teilen verbuchen konnten. Sie können die Bushbox selbstverständlich reklamieren. /Finn

        17.04.2014
        von: Sven W. ,
        ..nie mehr ohne

        Da ich den kleinen Hobo schon länger ins Auge gefasst hatte und schon viel positives über den kleinen simplen Kocher gehört und auch gesehen hatte (Youtube gibts unzählige Videos zu der Bushbox), war ich sehr froh das Globetrotter die Fa. Bushcraft Essentials mit ins Sortiment genommen hat.

        Der Hobo ist einfach genial und nahezu unkaputtbar. Für seine Größe zieht er sehr gut, Brennholz wird sauber und bis auf geringe Rückstände verbrannt. Ich hatte ihn jetzt mehrere Tage mit auf Tour und war auf den kleinen Helfer angewiesen. Er hat mich nicht einmal enttäuscht!

        Und das beste auf Mehrtagestouren, keine Brennstoffschläpperei mehr :)

        Ich hoffe das Globetrotter die Bushbox XL auch noch mit ins Sortiment aufnimmt!! ..für Wintertouren oder mehrere Leute ideal
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden
        12.03.2014
        von: Nico B. ,
        Klasse Hobo mit minimaler Fertigungstoleranz

        Ich habe selbst so einen Hobo (allerdings nicht beim Globi gekauft) und bin total begeistert. Auch leicht feuchtes Holz brennt in ihm nach kurzer Vorwärmzeit (genug Zunder einplanen) sehr gut. Richtig ab geht er natürlich mit trockenem Holz...

        Seit einiger Zeit habe ich ihn nun immer in meinem MTB-Rucksack dabei. So kann ich auch fernab von Hütten einen frischen Kaffee zaubern. Einfach genial!
        Mehr auch in unserem Testbericht auf unserem Blog:
        http://www.auf-tour.info/hobokocher-bushbox-bushcraft-essentials-im-test/

        Einen leichten Abzug gibts dafür, dass der Hobo sich nach dem ersten Betrieb kaum zerlegen lies, da er sich recht stark verklemmt hat. Nachdem ich ihn auseinandergefrickelt hatte, habe ich mit feinem Schleifpapier die Kanten etwas geglättet. Nun wackelt nichts aber er lässt sich trotz Ruß und Sand schnell und einfach zerlegen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein