Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Bantam -0% Neu


          Zum Heranzoom mit der Maus über das Bild fahren - Zum Vergrößern klicken

        Buck Bantam - Klappmesser

        Artikel-Nr.: 220624
        42,95 €
        sofort lieferbar
        Auf die Merkliste
        Auch in deiner Filiale erhältlich? Die Angaben sind ohne Gewähr! Um sicher zu gehen, bitte in der Filiale anrufen oder eine E-Mail schreiben.
        In Hamburg  verfügbar
        Abholen in der Filiale So funktioniert's

        Spare Dir mit Click & Collect die Versandkosten und lasse Dir Deine Bestellung in eine Globetrotter Filiale liefern. Wähle dazu im Bestellprozess Deine gewünschte Filiale aus. Sobald Du Deine Bestellung in der Filiale abholen kannst, erhältst Du von uns eine E-Mail. Dann hast Du 7 Tage Zeit, Deine Bestellung abzuholen. Probiere vor Ort das von Dir bestellte Produkt gleich bei Abholung noch an. So sparst Du Zeit, da Du im Fall einer Retoure den Artikel Direkt in der Filiale zurückgeben kannst. Und wenn Du noch etwas vergessen hast, kannst Du es gleich aus der Filiale mitnehmen.

        Verfügbarkeit in anderen Filialen
        Berlin: Vorrätig
        Dresden: Vorrätig
        Frankfurt: Vorrätig
        Hamburg: Vorrätig
        Köln: Vorrätig, knapper Bestand
        München: Vorrätig
        Stuttgart: Vorrätig

        Klappmesser „Bantam“ von Buck

        Einfaches Gebrauchsmessser für Feld und Flur, welches sich dank der orangen Griffschalen gut vom Untergrund abhebt. Ein Back-Lock arretiert die Klinge. Mit Clip.
         
         

        Technische Details
        Gewicht
        70 g
        Klingenlänge
        8 cm
        Grifflänge
        11 cm
        Stahlsorte
        420HC
        Griffmaterial
        Kunststoff
        Bewertungen
        Bewertung verfassen
        2 von 5 Sternen
        5 Sterne 0
        4 Sterne 0
        3 Sterne 1
        2 Sterne 0
        1 Stern 1

        Hinweis: Bitte beachte, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
        Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.

        Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet.

        Nutzungsbedingungen: Bitte beachte die   Nutzungsbedingungen:

        24.11.2016 Das Führen dieses Messers ist in Deutschland gesetzlich eingeschränkt - kein Alltagsmesser.
        von: Jörg S. ,
        Das ist ein Faktum. Mein Sohn musste kürzlich die Erfahrung machen, dass Unwissenheit nicht davor schützt, mit 150 Euro Bußgeld belegt zu werden. Er hatte dieses Messer in der Innentasche seiner Jacke und wurde von der Polizei kontrolliert. Sie behandelten dieses Messer wie einen SCHLAGRING oder ein NUN-CHAKO - als VERBOTENEN GEGENSTAND.

        Meiner Ansicht nach sollte Globetrotter genauer über die gesetzlichen Bedingungen in Deutschland aufklären.
        Es ist sehr schwer, bei diesem Messer das "berechtigte Interesse" konkret nachzuweisen. Bequeme Handhabung ist für den Gesetzgeber kein Maßstab, sonst wäre die Regelung anders ausgefallen. Ohne konkreten Nachweis (oder eine entsprechende behördliche Genehmigung) begeht man eine Ordnungswidrigkeit, die zu einem Eintrag im polizeilichen Führungszeugnis führen kann.

        Für mich ist die Entscheidung klar - In Deutschland Finger weg von Klappmessern mit Einhand-Bedienung.

        Ich fordere Globetrotter auf, in ihrem Angebot Messermodelle im Hinblick auf das Waffenrecht zu kennzeichnen - konkret für die Modelle mit Einschränkungen. Es kann nicht sein, dass der Mitarbeiter im Verkauf daran denken muss.

        In den Auslagen sollte ersichtlich sein, dass der Gebrauch dieses Messers gesetzlichen Einschränkungen unterliegt.
        Es sollte ein konkreter Hinweis sein wie zum Beispiel "Messer darf nicht Deutschland nach nicht in der Öffentlichkeit mitgeführt werden".

        Am einfachsten wäre es natürlich, dieses Messer aus dem Sortiment zu entfernen - für Outdoor-Aktiivtäten gibt viele Messer, die keinen gesetzlichen Einschränkungen unterliegen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden

        Hinweis der Redaktion

        Hallo Jörg, wie bereits geschrieben, sollte sich vor dem Kauf von Messern ausführlich informiert werden. Das gilt für Messer sowie für viele andere Produkte in unserem Sortiment. Welche Lampe darf am Fahrrad angebaut werden? Was ist beim Führen von Pfefferspray zu beachten? Wo darf man zelten und wie wird "zelten" definiert? Wie sind die gesetzlichen Regelungen für ein Lagerfeuer? Die Masse an Vorschriften und Fragen dazu ist lang. Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir nicht alle am Produkt klären können. Weiterführende Infos zu Messern befinden sich auch in unserer Kaufberatung: https://www.globetrotter.de/beratung/kaufberatung/messer-und-werkzeuge/ Schöne Grüße aus Hamburg Finn

        10.10.2016 Prima für den Alltag
        von: Rüdiger L. ,
        Ich habe mir das Messer 2015 gekauft, weil es sehr leicht ist und somit Hosen- oder Sakkotaschen nicht so ausbeult, eine große Klinge hat und gut in der Hand liegt. Dass aufgrund des Leichtbaus mit Kunststoffgriff die Klinge wackeln kann, damit ist zu rechnen, bei mir aber bisher nicht passiert. Ich habe den Pin entfernt um im Alltag keine Probleme mit dem Gesetz zu bekommen und eine Rille für den Nagel in die Klinge geschliffen. Es geht aber trotzdem noch Einhand auf :-). Ich finde es ein prima Alltagsmesser, Abzüge gibt es für die Einhandfunktion, die in Deutschland nun nicht sinnvoll ist.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden

        Hinweis der Redaktion

        Hallo Rüdiger, die Einhandfunktion ist auch in Deutschland sinnvoll, wenn ein berechtigtes Interesse besteht. Kleiner Tipp: Wenn sich das Messer nach Entfernen des Pins noch immer einhändig öffnen lässt, gilt es auch weiterhin als Einhandmesser. Schöne Grüße aus Hamburg Finn

        24.01.2016
        von: Thomas G. ,
        Ich habe das Messer letztes Jahr im August gekauft, bin nicht so zufrieden. Habe mich wahrscheinlich von dem Namen Buck blenden lassen.

        Pro:
        Scharfe und schnitthaltige Klinge, lässt sich leicht nachschleifen. Liegt gut in der Hand. Gut zu bedienen.

        Contra:
        Verarbeitung nicht so berauschend, Klingenverriegelung ist nicht fest, die Klinge wackelt ziemlich "hoch und runter" und "hin und her".

        Fazit:
        Ich würde mir das Messer nicht noch einmal kaufen, habe noch ein ca. 25 Jahre altes Eka Swede 60, dieses ist auch nach der langen Zeit in der Verarbeitung um Längen besser als das Buck.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Kommentar melden

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein