Ally Adventure 16 DR

Unser Kundenservice 040/679 66 179
Unsere Zahlungsarten
  • SEPA Sofortüberweisung Kreditkarte VISA Kreditkarte MasterCard Giropay PayPal Kauf auf Rechnung

Ally Adventure 16 DR - Kanadier

1.779,95

Auf Lager
Ally Logo
Farbe: grün
Größe: 2
Auf die Merkliste
Bestellnummer: 13.74.20
In Globetrotter-Filiale verfügbar?
Berlin Auf Anfrage
Dresden Auf Anfrage
Filderstadt Auf Anfrage
Frankfurt Auf Anfrage
Hamburg Auf Anfrage
Köln Vorrätig
München Vorrätig
Stuttgart Auf Anfrage
Torfhaus Auf Anfrage
Ulm Auf Anfrage


Spurgetreu, kippstabil, verlässlich

Mit dem Adventure ist es Ally gelungen, die hohe Kippstabilität des Modells Tour mit dem Leichtlauf und der Richtungsstabilität des Modells Challenger zu kombinieren. 

Der Adventure eignet sich daher insbesondere für Touren auf nicht so bewegtem Wasser oder Seen für 2 Erwachsene mit viel Gepäck oder einer Familie mit 1–2 Kindern und Tagesgepäck.
 

Vorteil Faltboot

Zusammengelegt lässt sich das Boot problemlos bei Portagen oder zum bzw. vom Einsatzort transportieren (z.B. im Kanusack Drammen von Meru! Siehe Zubehör). Es kann im Kofferraum transportiert werden oder gar auch Reisen per Flugzeit verfrachtet werden.

Konstruktion und Aufbau

Das Boot besteht aus einer robusten, glasfaserverstärkten PVC-Haut, die über ein Aluminium-Steckrahmengestell gespannt wird. Dazwischen befindet sich eine geschlossenzellige Zellstoffmatte, die für den nötigen Auftrieb sorgt und als Sitzpolster bzw. Isolation dient. Der Boden des Bootes ist verstärkt und eignet sich zusammen mit der relativ flexiblen Konstruktion ausgezeichnet für den Wildwassereinsatz. Das Ally-Faltboot übertrifft damit sogar die meisten GFK-Boote. Die ergonomisch geformten Kunststoff-Sitze lassen sich in ihrer Höhe und Neigung anpassen.

Zum Aufbau ist außer dem enthaltenen Gummihammer kein weiteres Werkzeug notwendig. Die ausgezeichnete Spannung und Steifigkeit der gesamten Konstruktion wird durch einen systematischen Aufbau erreicht. Mit etwas Übung beträgt die Montagezeit ca. 30 Minuten.

Technische Details

Gewicht 21 kg
Maße 490 cm x 98 cm
Sitze 2
Zuladung 330 kg
Unsere Empfehlung für Sie
    Bewertungen (5)

    5 Sterne 1
    4 Sterne 3
    3 Sterne 0
    2 Sterne 1
    1 Stern 0
    Bewertung verfassen
    Hinweis:

    Bitte beachten Sie, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
    Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.

    Achtung:

    Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht. E-Mail-Adressen bleiben geheim und werden nur bei Antworten der Redaktion verwendet

    Nutzungsbedingungen

    Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen

    • vom 05.04.2016 12:18 Uhr
      Bewertet von Hans Joachim B.
      Bewertung 4
      1 Kunde fand diese Bewertung hilfreich:
      Treuer Begleiter

      Seit vielen Jahren auf mehreren Touren und Wochenendfahrten ein zuverlässiges schnell aufzubauendes Boot mit hoher zuladung zu zweit oder alleine gut zu paddeln. Alles passt in einen großen Sack und in fast jeden Kofferraum. Und Zuhause in die Garage Keller oder Dachboden, großer Vorteil gegenüber normalen Booten. Gleitet auch bei niedrigwasser mühelos über Steine und schrabbelt nicht so wie starre Boote. Mit etwas sorgfalt und pflege hat man lange Spaß. Ich kann es nur empfehlen 

      War diese Bewertung für Sie hilfreich?Sie haben diese Bewertung als hilfreich markiert.

    • vom 14.06.2014 15:49 Uhr
      Bewertet von Jonas B.
      Bewertung 2
      4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich:
      Resümee nach 2 Jahren und über 10 Touren

      Habe hier schon 2012 etwas über Ally geschrieben und nun nach längerer Zeit kann ich das Boot realistischer beurteilen. Alles Postive war schon gesagt, daher komme ich gleich zum negativen.

      Die Alustangen sind einfach nicht hochwertig genug. Ich weiß nicht ob das einfach nicht besser geht oder ob man hier gespart hat.
      Achtung: Das Boot ist ja nicht ganz einfach aufzubauen, wenn man es nicht 100% genau aufbaut und sich dann ins Boot setzt verbiegen sich die Stangen, auch wenn es nur ein bisschen ist, es wird dann immer schwieriger das Boot mit den krummen Stangen aufzubauen.

      Es ist leider immer schwierig das Boot mit dem richtigen Gleichgewicht aus Vorsicht und Kraft aufzubauen, denn es ist leider ohne Kraft nicht zu machen, so ist mir die Bootshaut etwas eingerissen, was ich nun nähen muss.

      Das Gute: Man kann die Mäkel noch ganz gut selbst ausbessern, doch leider muss ich sagen, ich würds wohl nicht nochmal kaufen, es ist einfach zuviel Geld für ein Produkt was bei relativ starker Nutzung nach ein paar Jahren hinüber ist.

      War diese Bewertung für Sie hilfreich?Sie haben diese Bewertung als hilfreich markiert.

    • vom 29.05.2014 19:43 Uhr
      Bewertet von Mark L.
      Bewertung 4
      5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich:
      Ally Adventure - ein Abenteuer ist es schon

      Wir haben das Ally Adventure seit ca. 2 Jahren.
      Durch einen ausführlichen Test bei Globetrotter habe ich mich für das Boot entschieden. An diesem Tag war ordentlich Wind am Wasser und da fiel der Unterschied zum Ally der Bauart Tramp und Co schon auf. Das Adventure war nicht ganz so windanfällig. Die "rote Serie" war mir persönlich zu kippelig auch wenn diese nochmals etwas besser durch das Wasser kam.
      Das beste vorweg: ich bereue den Kauf in keinem Fall.
      Als ich mir beim Aufbau die einzelnen Teile so ansah fiel mir leider die Verarbeitung der Stangen und Spanten auf, die doch dieser Preisklasse nicht würdig ist.
      Bei mir sind die Alustangen nicht eloxiert und bedürfen daher eine größeren Pflege. Auch die Verbindung von Alurohr und den Plastikteilen ist sehr primitiv (teilweise nur gepresst). Dies führte auch schnell zu ersten Ausfällen bei Verbindungen. Die Haut ist sehr ordentlich verarbeitet, aber in dünneren Oberteil doch ziemlich empfindlich (also auch aufmersamkeitsbedürftig).
      Die Sitze sind verstellbar, aber auch bretthart. Für alle die nicht knieend paddeln, kann es daher schnell sehr unbequem werden.
      Dabei bin ich durch stundenlanges Sitzen auch Drumhockern und im Fahrradsattel relativ abgehärtet.
      Abhilfe schaffen kann man sich hier aber mit zusätzlichen Sitzhilfen (Isomatte oder ähnliches).
      Auch finde ich nachteilig das das Gewicht des Fahrers vom Sitz nur noch in den Bootsboden geleitet wird, da die Sitze nur am Boden fixiert sind und nicht auch an den Seiten. Ich denke dadurch geht unnötig Stabilität verloren.
      Bei mir hat die Konstruktion während der Fahrt immer sehr gut gehalten, auch bei wirklich widrigen Umständen (habe aber noch kein Wildwasser getestet).
      Ich empfehle aber dringend nicht nur das Boot im Wasser zu testen, sondern auch einmal probehalber aufzubauen. Danach weiss man nämlich ob man dieses Boot will oder nicht.
      Ich brauche nach wie vor ca. 60 min beim Aufbau und es ist auch immer noch ein mittlerer Kraftakt und gerade bei Hitze oder Regen schnell nervenzährend.
      Entlohnt wird man dann aber durch ein wirklich tolles Fahrgefühl und den Vorteil der fast unbegrenzten Mobilität.
      Dafür habe ich mir den Ortlieb Extremer XXXL Sack gekauft, also den größten seiner Art. Da geht mit etwas Packsystem alles rein. Klar zu empfehlen sind dabei natürlich teilbare Paddel und vielleicht eine kleine Sackkarre. Ich persönlich trage das Boot auf dem Rücken das ist bei max. 20 kg noch zu machen, auch über längere Strecken zu Fuß.

      Fazit: das Ally ist kein Boot für den sehr bequemen Kanufahrer. Einfach nur reinsetzen und losfahren ist nicht. Es verlangt aus meiner Sicht eine intensive Beschäftigung mit der Pflege des Materials und aufgrund der kleinen Mängel in der Verarbeitung etwas Improvisationstalent.
      Das gute dabei ist, das System ist so einfach, das man wirklich viel selbst reparieren oder modifizieren und sich das Boot so nach eigenen Bedürfnissen gestalten kann. Auch ist jedes Teil austauschbar.
      Ich werde mir z.B. Sitze nach Vorbild der alten Ally-sitze bauen und die billigen Pressverbindungen durch Schrauben ersetzen.
      Da finde ich sollte Ally dem Preis entsprechend nochmal nachsteuern, denn wer fast 2000 Euro ausgibt für eine Bootshaut mit Alugestänge, kann da wirklich mehr Liebe fürs Detail erwarten.

      Ich habe aber trotzdem einen riesen Spaß mit dem Boot und deswegen drei Punkte von mir für das Material, zwei Punkte für die Verarbeitung aber vier Punkte für den Fahrspaß und die Mobilität und daher gesamt vier Punkte.

      War diese Bewertung für Sie hilfreich?Sie haben diese Bewertung als hilfreich markiert.

    • vom 28.10.2012 21:00 Uhr
      Bewertet von Jonas B.
      Bewertung 4
      7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich:
      tolles Boot mit ein paar schwachstellen!

      das Ally- Faltboot erfüllt was es verspricht, hat aber auch Schwachstellen, welche ich hier auflisten möchte.
      die Plastikhalterungen der stangen sind nicht sehr ideal. Springen oft beim fahren raus. Sind aber nur an Land wieder richtig einzusetzen. Das gilt auch für die Konstruktion der sitze. Hier könnte man für den Preis ein etwas besseres System erwarten. Das gleiche bei den Alustangen.
      Eine Alustange bekam einen Riss nach nur wenigen Montagen. Zum Glück ist dieser aber nur klein und nie weiter gewachsen.
      die Bootshaut ist stabil, jedoch an den Seitenwänden dünner als am Boden.

      ich möchte das Boot aber trotzdem jedem Empfehlen, es gibt keine bessere alternative. Bin immer mit dem Zug zum jeweiligen Gewässer gefahren. eine tolle Möglichkeit, welche ich nicht missen möchte. Wer erwartet keine Abstriche gegenüber einem festen Boot zu machen sollte das auch nicht kaufen.
      Montage geht zu zweit in 30 min.
      Bin auch alleine 5 Tage die Elbe hinunter gepaddelt, allerdings recht schwer beladen.

      War diese Bewertung für Sie hilfreich?Sie haben diese Bewertung als hilfreich markiert.

    • vom 23.06.2011 21:53 Uhr
      Bewertet von Claas L.
      Bewertung 5
      9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich:
      Genial

      Nach kompetenter Beratung bei Globi in Berlin haben wir uns für das Adventure entschieden. Nach einigen Testfahrten auf Wannsee und Alster haben wir nun unsere erste Mehrtagestour in Schweden hinter uns. Das Adventure ist sehr zu empfehlen. Aufbau klappt mit etwas Übung in 40 min (30 min halte ich allerdings für sehr ambitioniert). Das Boot bietet genug Platz für 2 Pers und Gepäck für 1-2Wochen, vorausgesetzt man packt schlau und benutzt nicht diese unsäglichen Tonnen. Wir hatten 2 Rucksäcke (65l und 75l) problemlos untergebracht. Das Boot ist schnell, leicht und stabil (angeln oder raue Bedingungen sind völlig problemlos). Beladen ist es auch ausreichend windstabil für Seen, ohne Gepäck oder gar alleine hat man aber keine Chance (hatte ich aber nicht anders erwartet). Bin insgesamt sehr zufrieden!!!

      War diese Bewertung für Sie hilfreich?Sie haben diese Bewertung als hilfreich markiert.

        0%