Wir sind Globetrotter

Der neue Globetrotter-Look hält Einzug auf der Website und in den Filialen. Dabei geht es nicht nur um die Oberfläche.

Zu allererst: vielen Dank! In der ersten Ausgabe des neuen Globetrotter Magazins hatten wir Sie um Feedback gebeten – und unglaublich viele Kunden haben sich mit Lob, Kritik und Ideen gemeldet. Per Brief, Mail, im Gästebuch, auf Facebook. Manche Anregung konnten wir in dieser zweiten Ausgabe des Kundenmagazins bereits umsetzen, und in die anstehende Umgestaltung von Webshop und Filialen fließt Ihr Feedback ebenfalls ein.

Unser neuer Look soll mehr sein als eine aufpolierte Oberfläche. Optik, Farben und Stil stehen für die Werte, die unsere Kunden und uns verbinden: Liebe zur Natur, Weltoffenheit – und der Wunsch nach echtem Erleben und Entdecken, das nicht aus der (digitalen) Dose kommt.

Zum Firmenmotto »Neue Horizonte« gesellt sich nun auch ein grafisches Logo, das – ohne Worte – Ähnliches ausdrückt: Weite, Unterwegssein und etwas Verheißungsvolles am Horizont. Nicht selten beginnt der Weg in Abenteuer bei Globetrotter – und wir werden Sie mit guten Ideen und handfester Beratung unterstützen. Das neue Logo soll daher insbesondere für unsere große Gemeinsamkeit stehen: Wir sind Globetrotter.

Die Vielfalt der Ideen, mit denen man diesen Begriff füllen kann, spiegelt sich im Heft wider: Georg Bayer radelt auf dem „EuroVelo 6“ durch Frankreich, GM-Redakteur Michael Neumann erteilt seinen Kindern Fernsehverbot und bringt sie „live“ zu den Naturwundern Norwegens. Und Tom Perkins, Gewinner des Globetrotter Reisebuchpreises, wirft sich furchtlos in ein großes Abenteuer: 501 Tage quer durch Afrika. Dabei kostet er möglichst viele lokale Gerichte – und die große Freiheit des Reisens.

Dass diese Freiheit nicht selbstverständlich ist, erzählt unsere Kollegin Souheila, deren Lebensreise sie – nicht freiwillig – vom Iran nach Stuttgart führte. Auch solche Geschichten gehören zu Globetrotter.

Wir wünschen Ihnen einen tollen Sommer.