Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Alle Daunenjacken bei Globetrotter Ausrüstung

        Daune überzeugt outdoorbegeisterte Menschen mit wunderbaren Eigenschaften: sie haben ein geringes Gewicht, ein wunderbar kleines Packmaß und wärmen dabei außerordentlich gut. Hier findest Du Daunenjacken für Damen in vielfältigen Ausführungen für jeden Einsatzbereich.

        Daunenfüllung für bestmögliche Isolierung

        Drei Werte geben Auskunft über die Qualität bzw. die Isolierungsleistung Deiner Daunenjacke .
        1. Das Mischverhältnis zwischen Daunen und Federn in der Füllung zeigt Dir, zu welchem Anteil die stark isolierenden, hochwertigen Daunen zur Verwendung kommen. Daunen müssen zur Formstabilisierung mit Federn gemischt werden, wodurch sich die Isolierungsleistung leicht verringert und das Gewicht leicht ansteigt. Bei urbanen Daunenjacke ist eine Mischung im Verhältnis 80/20 (Daune zu Feder) völlig ausreichend, während für längere Touren ein größerer Daunenanteil von wenigstens 90/10 zu empfehlen ist. Es gibt aber auch Mischungen von 95/10, oder ganz vereinzelt 97/3.

        2. Außerdem spielt die Bauschfähigkeit der Daune eine entscheidende Rolle. Sie wird mit dem cuin-Wert angegeben. Je höher dieser Wert ist, desto besser wärmt und isoliert Deine Daunenjacke . Hinter diesem Wert steht ein Test, wo eine genormte Menge Daunen über einen festgelegten Zeitraum komprimiert wird. Am Ende wird geschaut, wie gut sich die Daune wieder ausbreitet - wie gut sie ihre Bauschkraft entfaltet und damit besonders gut warme Luft einschließen kann (dieser Test ist ein standardisiertes Verfahren). Für urbane Jacken bzw. "moderate" Bedingungen ist ein Wert von 550 cuin ausreichend. 650 cuin ist ein guter Richtwert für längere Aufenthalte bei kalten Temperaturen, während höhere Werte (bis zu 900cuin!) Dich auch bei extremen Bedingungen und auf langen Wintertouren gut schützen können.
        3. Natürlich ist auch ganz einfach die genaue Menge der Füllung entscheidend!

        Was sind Kältebrücken?

        Daunenjacken haben ihre charakteristische (mehr oder weniger schmale) Kammerkonstruktion, ansonsten würde sich ja die gesamte Daunenmenge am unteren Ende der Jacke sammeln. Die Kammern sind durch Nähte voneinander getrennt - und diese nennt man Kältebrücken. Zum einen weil sich in diesem Bereich logischerweise keine Daune befindet, zum anderen kann durch diese Nähte bei deiner Daunenjacke der Wind "durchpfeifen". Dazu muss er allerdings schon eine beträchtliche Geschwindigkeit aufweisen. Lösungen: Bei hochwertigen Expeditionsjacken kommen zum Teil aufwendige Kammerkonstruktionen zum Einsatz. Oder etwas einfacher: Eine dünne (und leichte) Schicht Taftfutter!

        Daune & Nässe sind keine Freunde - meistens...

        Ein altes "Geheimnis": Daune ist nässeempfindlich. Das solltest Du bei nassen oder nasskalten Witterungsverhältnissen im Hinterkopf haben, wenn Du mit Daunenjacken unterwegs bist. Einmal nass geworden trocknet sie schlecht wieder und wärmt nicht mehr. Dafür gibt es drei Lösungsansätze. Der Erste: Du bist bei trocken-kalten Bedingungen unterwegs und dieser Aspekt stört dich nicht im geringsten. Der Zweite: Die Daune ist mit einem wasserdichten Außenmaterial ausgestattet. Diese Produkte sind dann keine Leichtgewichte mehr und auch das Packmaß ist größer. Was im Alltag völlig unerheblich sein kann. Der Dritte: Imprägnierte Daune. Eine recht neue Entwicklung auf dem Outdoor-Markt, die sich gerade sehr erfolgreich durchsetzt. Ist ja auch ganz schön praktisch! Diese Daunenjacken überstehen kleine Schauer ohne Probleme.

        Rucksacktauglichkeit und Pflege einer Daunenjacke für Herren

        Achte darauf, dass ein Rucksack die Bauschfähigkeit und damit die Isolations-Eigenschaft deiner Daunenjacke beeinträchtigt. Manche unserer Modelle haben deshalb im Schulterbereich eine spezielle Kunstfaserwattierung, die damit besser umgehen kann. Achte im Übrigen auch bei der Reinigung Deiner Jacke auf die jeweiligen Herstellerangaben zu Waschgang, Wasch- und Pflegemittel und Temperatur, um Deine Daunenjacke richtig zu pflegen.

        Mehr lesen

        Alle Daunenjacken bei Globetrotter Ausrüstung

        Daune überzeugt outdoorbegeisterte Menschen mit wunderbaren Eigenschaften: sie haben ein geringes Gewicht, ein wunderbar kleines Packmaß und wärmen dabei außerordentlich gut. Hier findest Du Daunenjacken für Damen in vielfältigen Ausführungen für jeden Einsatzbereich.

        Daunenfüllung für bestmögliche Isolierung

        Drei Werte geben Auskunft über die Qualität bzw. die Isolierungsleistung Deiner Daunenjacke .
        1. Das Mischverhältnis zwischen Daunen und Federn in der Füllung zeigt Dir, zu welchem Anteil die stark isolierenden, hochwertigen Daunen zur Verwendung kommen. Daunen müssen zur Formstabilisierung mit Federn gemischt werden, wodurch sich die Isolierungsleistung leicht verringert und das Gewicht leicht ansteigt. Bei urbanen Daunenjacke ist eine Mischung im Verhältnis 80/20 (Daune zu Feder) völlig ausreichend, während für längere Touren ein größerer Daunenanteil von wenigstens 90/10 zu empfehlen ist. Es gibt aber auch Mischungen von 95/10, oder ganz vereinzelt 97/3.

        2. Außerdem spielt die Bauschfähigkeit der Daune eine entscheidende Rolle. Sie wird mit dem cuin-Wert angegeben. Je höher dieser Wert ist, desto besser wärmt und isoliert Deine Daunenjacke . Hinter diesem Wert steht ein Test, wo eine genormte Menge Daunen über einen festgelegten Zeitraum komprimiert wird. Am Ende wird geschaut, wie gut sich die Daune wieder ausbreitet - wie gut sie ihre Bauschkraft entfaltet und damit besonders gut warme Luft einschließen kann (dieser Test ist ein standardisiertes Verfahren). Für urbane Jacken bzw. "moderate" Bedingungen ist ein Wert von 550 cuin ausreichend. 650 cuin ist ein guter Richtwert für längere Aufenthalte bei kalten Temperaturen, während höhere Werte (bis zu 900cuin!) Dich auch bei extremen Bedingungen und auf langen Wintertouren gut schützen können.
        3. Natürlich ist auch ganz einfach die genaue Menge der Füllung entscheidend!

        Was sind Kältebrücken?

        Daunenjacken haben ihre charakteristische (mehr oder weniger schmale) Kammerkonstruktion, ansonsten würde sich ja die gesamte Daunenmenge am unteren Ende der Jacke sammeln. Die Kammern sind durch Nähte voneinander getrennt - und diese nennt man Kältebrücken. Zum einen weil sich in diesem Bereich logischerweise keine Daune befindet, zum anderen kann durch diese Nähte bei deiner Daunenjacke der Wind "durchpfeifen". Dazu muss er allerdings schon eine beträchtliche Geschwindigkeit aufweisen. Lösungen: Bei hochwertigen Expeditionsjacken kommen zum Teil aufwendige Kammerkonstruktionen zum Einsatz. Oder etwas einfacher: Eine dünne (und leichte) Schicht Taftfutter!

        Daune & Nässe sind keine Freunde - meistens...

        Ein altes "Geheimnis": Daune ist nässeempfindlich. Das solltest Du bei nassen oder nasskalten Witterungsverhältnissen im Hinterkopf haben, wenn Du mit Daunenjacken unterwegs bist. Einmal nass geworden trocknet sie schlecht wieder und wärmt nicht mehr. Dafür gibt es drei Lösungsansätze. Der Erste: Du bist bei trocken-kalten Bedingungen unterwegs und dieser Aspekt stört dich nicht im geringsten. Der Zweite: Die Daune ist mit einem wasserdichten Außenmaterial ausgestattet. Diese Produkte sind dann keine Leichtgewichte mehr und auch das Packmaß ist größer. Was im Alltag völlig unerheblich sein kann. Der Dritte: Imprägnierte Daune. Eine recht neue Entwicklung auf dem Outdoor-Markt, die sich gerade sehr erfolgreich durchsetzt. Ist ja auch ganz schön praktisch! Diese Daunenjacken überstehen kleine Schauer ohne Probleme.

        Rucksacktauglichkeit und Pflege einer Daunenjacke für Herren

        Achte darauf, dass ein Rucksack die Bauschfähigkeit und damit die Isolations-Eigenschaft deiner Daunenjacke beeinträchtigt. Manche unserer Modelle haben deshalb im Schulterbereich eine spezielle Kunstfaserwattierung, die damit besser umgehen kann. Achte im Übrigen auch bei der Reinigung Deiner Jacke auf die jeweiligen Herstellerangaben zu Waschgang, Wasch- und Pflegemittel und Temperatur, um Deine Daunenjacke richtig zu pflegen.

        Mehr lesen
        Keine Filter ausgewählt
        In der Filiale Hamburg verfügbar

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klicke jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein