Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Alle Funktionsunterhosen bei Globetrotter Ausrüstung

        Passend zum Funktionsunterhemd findest Du hier auch Funktionsunterhosen. Auch hier kommt es auf folgende Eigenschaften an: Die Funktionsunterhosen sollten sich wie eine zweite Haut auf Deinem Körper anfühlen, atmungsaktiv und schnell trocken sein und ggf. einen wärmenden Komfort bieten.

        Eine gute Funktionsunterwäsche nimmt Schweiß und Nässe großflächig auf und leitet sie nach außen, wo die Feuchtigkeit dann wegtrocknen oder über die folgende Bekleidungsschicht abtransportiert werden kann. So wird verhindert, dass Deine Haut auskühlt.

        Kunstfasern oder Merinowolle?

        Bei unserer Funktionsunterhosen kannst Du zwischen Slips, Pantys und langen Unterhosen aus Kunstfasern oder Merinowolle wählen.

        • Funktionsunterwäsche aus Kunstfasern (wie Polyester, Polypropylen oder Polyamid) bietet ein exzellentes Feuchtigkeitsmanagement. Kunstfasern leiten Schweiß schnell nach außen, während sie selbst nur sehr wenig Feuchtigkeit aufnehmen und schnell wieder trocknen. Die erste Wahl für sommerliche Temperaturen sowie für Menschen, leicht schwitzen und für diejenigen, die Wolle auf der Haut nicht mögen. Du findest auch Funktionsunterwäsche aus Kunstfaser in dickerer Version auch für den Winter (Thermo Unterwäsche).
        • Die Alternative dazu ist Funktionsunterwäsche aus Merinowolle. Merinoschafe geben ganz besonders feine, dünne Wolle, die in der Regel nicht kratzt. Grundsätzlich sorgen Naturfasern für ein sehr angenehmes Körperklima. Außerdem wärmt die Faser Dich auch, wenn sie feucht ist (ideal bei "Stop-and-go-Aktivitäten"), sie ist geruchsneutral (ideal bei längeren Touren) und lädt sich nicht statisch auf. Der Feuchtigkeitstransport funktioniert bei Funktionsunterwäsche aus Wolle langsamer als bei Kunstfasern; von manchen Menschen wird das grundsätzlich als angenehm empfunden, gerade bei niedrigeren Temperaturen, weil der Körper durch die Verdunstungskälte des schnellen Feuchtigkeitstransportes zu stark auskühlen könnte. Nachteil gegenüber Funktionsunterwäsche aus Kunstfaser: Wolle trocknet deutlich langsamer - aber immer noch viel schneller als Baumwolle.
        • Natürlich gibt es auch alle erdenklichen Mischformen von Kunstfasern und Merinowolle. Hier werden die Vorteile beider Fasern miteinander kombiniert. Entweder werden die Materialen im Ganzen gemischt, oder aber der Schnitt wird in unterschiedliche Zonen eingeteilt. Körperpartien, die sehr viel Feuchtigkeit abgeben, werden mit Synthetik bedeckt, während andere Bereiche vom Wollanteil gewärmt werden.

        Mehr lesen

        Alle Funktionsunterhosen bei Globetrotter Ausrüstung

        Passend zum Funktionsunterhemd findest Du hier auch Funktionsunterhosen. Auch hier kommt es auf folgende Eigenschaften an: Die Funktionsunterhosen sollten sich wie eine zweite Haut auf Deinem Körper anfühlen, atmungsaktiv und schnell trocken sein und ggf. einen wärmenden Komfort bieten.

        Eine gute Funktionsunterwäsche nimmt Schweiß und Nässe großflächig auf und leitet sie nach außen, wo die Feuchtigkeit dann wegtrocknen oder über die folgende Bekleidungsschicht abtransportiert werden kann. So wird verhindert, dass Deine Haut auskühlt.

        Kunstfasern oder Merinowolle?

        Bei unserer Funktionsunterhosen kannst Du zwischen Slips, Pantys und langen Unterhosen aus Kunstfasern oder Merinowolle wählen.

        • Funktionsunterwäsche aus Kunstfasern (wie Polyester, Polypropylen oder Polyamid) bietet ein exzellentes Feuchtigkeitsmanagement. Kunstfasern leiten Schweiß schnell nach außen, während sie selbst nur sehr wenig Feuchtigkeit aufnehmen und schnell wieder trocknen. Die erste Wahl für sommerliche Temperaturen sowie für Menschen, leicht schwitzen und für diejenigen, die Wolle auf der Haut nicht mögen. Du findest auch Funktionsunterwäsche aus Kunstfaser in dickerer Version auch für den Winter (Thermo Unterwäsche).
        • Die Alternative dazu ist Funktionsunterwäsche aus Merinowolle. Merinoschafe geben ganz besonders feine, dünne Wolle, die in der Regel nicht kratzt. Grundsätzlich sorgen Naturfasern für ein sehr angenehmes Körperklima. Außerdem wärmt die Faser Dich auch, wenn sie feucht ist (ideal bei "Stop-and-go-Aktivitäten"), sie ist geruchsneutral (ideal bei längeren Touren) und lädt sich nicht statisch auf. Der Feuchtigkeitstransport funktioniert bei Funktionsunterwäsche aus Wolle langsamer als bei Kunstfasern; von manchen Menschen wird das grundsätzlich als angenehm empfunden, gerade bei niedrigeren Temperaturen, weil der Körper durch die Verdunstungskälte des schnellen Feuchtigkeitstransportes zu stark auskühlen könnte. Nachteil gegenüber Funktionsunterwäsche aus Kunstfaser: Wolle trocknet deutlich langsamer - aber immer noch viel schneller als Baumwolle.
        • Natürlich gibt es auch alle erdenklichen Mischformen von Kunstfasern und Merinowolle. Hier werden die Vorteile beider Fasern miteinander kombiniert. Entweder werden die Materialen im Ganzen gemischt, oder aber der Schnitt wird in unterschiedliche Zonen eingeteilt. Körperpartien, die sehr viel Feuchtigkeit abgeben, werden mit Synthetik bedeckt, während andere Bereiche vom Wollanteil gewärmt werden.

        Mehr lesen
        Keine Filter ausgewählt
        In der Filiale Hamburg verfügbar

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klicke jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein