/filialen/terminvereinbarung//magazin//veranstaltungen//beratung/online-beratung/https://support.globetrotter.de/hc/de/service/globetrotter-card/

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Yeti Coolers




        Beim Camping, Wandern, Trekking und auf Reisen mit dem Campervan zeigen Yeti Coolers Kühlboxen, Thermobecher aus Edelstahl und Taschen ihre Qualitäten.
        Was sämtliche Produkte des US-amerikanischen Herstellers eint: die Kombination aus höchster Funktionalität, absoluter Robustheit, zeitlosem Design und kompromissloser Wertigkeit. Eigenschaften, die beim Outdoor-Einsatz auf dem Boot, der Straße oder in der Wildnis von großer Wichtigkeit sind und die bei Outdoor-Liebhaber:innen Anklang finden. Die hochwertigen Artikel sorgen daher auf diversen Trips unter anderem dafür, dass Lebensmittel über Tage kühl gelagert werden können. Oder dein Getränk bei einer Wanderung lange die gewünschte Temperatur behält – ob kalt oder heiß.

        Firmenportrait:

        Die Reise des texanischen Outdoor-Pioniers Yeti startete im Jahr 2006 mit einer Mission: eine Kühlbox zu bauen, die sämtlichen Herausforderungen der freien Natur gewachsen ist. Seit ihrer Kindheit verbrachten die Brüder Roy und Ryan Seiders mit ihrem Vater so viel Zeit wie möglich in der freien Natur. Zum Angeln auf hoher See, zum Jagen in den Wäldern oder auf Reisen zu entlegenen Orten. Das einzige Problem: die Kühlboxen, die sie zur Aufbewahrung gefangener Fische und erlegter Tiere nutzten, erfüllten ihren Job nicht. Der Deckel brach durch, die Henkel rissen ab und die Verschlüsse schnappten auf, wenn sie eigentlich fest verschlossen sein sollten. Das Thema Kühlbox wurde zum Ärgernis und auf Dauer teuer.

        Den Prototyp des ersten High-End Coolers entwickelten die Brüder in der väterlichen Garage im texanischen Driftwood. Zwei Jahre nach Gründung von Yeti kam die inzwischen legendäre Tundra auf den Markt – eine robuste und langlebige Kühlbox, ohne Strom oder Batterie. So gebaut, dass sie einen Sturz vom Pick-Up übersteht und derart gut isoliert, dass der Inhalt sehr lange kühl bleibt. 

        Mit der Entwicklung der Tundra schaffte Yeti eine Pionierleistung. Und was mit dem so genannten Cooler begann hat sich zu einem durchdachten Sortiment und zu einer Love Brand entwickelt, die Natur, Abenteuer- und Design-Fans weltweit begeistert – in der Wildnis, auf dem Berg, am See. 

        Hauptsitz:

        Austin, Texas, USA.

        Wo werden Yeti Coolers Produkte gefertigt?

        Produziert wird in Bangladesch, China, Mexiko, den Philippinen, Spanien, Taiwan, USA, Vietnam und Polen.

        Wie kontrolliert Yeti Coolers die Produktionsbedingungen?

        Yeti hat Teams vor Ort, die alle Fabriken inspizieren und auch Audits zu humanen Praktiken durchführen.

        Yeti Coolers und das Thema Nachhaltigkeit

        Die tiefe Verbundenheit mit der Natur, die Ryan und Roy Seiders bereits in frühen Jahren erfahren haben, ist bis heute fester Bestandteil der Yeti-DNA und zieht sich durch die gesamte Produktpalette. Als Unternehmen, das seine Inspiration maßgeblich aus der Natur schöpft, sieht sich Yeti in der Pflicht, sich für den Erhalt der atemberaubenden Vielfalt unserer Erde einzusetzen.

        Unter dem Motto „Keep the Wild wild“ hält das Unternehmen seine Strategie sowie konkrete Ziele hinsichtlich dieser Verpflichtung fest und schließt dabei jeden Bereich der Wertschöpfungskette mit ein – von Entwicklung und Design, über Herstellung und Lieferkette, bis zu den Endkund:innen, denen die Produkte achtsame und bewusste Erlebnisse in der Natur ermöglichen. Dabei fokussiert sich Yeti auf drei wesentliche, miteinander verbundene Bereiche: Menschen, Produkte und Orte.

        So setzt sich der US-Hersteller unter anderem für den Schutz von gefährdeten Naturräumen ein, fördert Vielfalt, Integration und Engagement innerhalb der Belegschaft und arbeitet kontinuierlich daran, seine CO2-Emissionen auf ein Minimum zu reduzieren.  


        In der Filiale Düsseldorf verfügbar (6382.36 km)

        double-arrows-up
        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail! Falls Du schon zum Newsletter angemeldet sein solltest, wirst Du keine E-Mail erhalten.
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein