The North Face bei Globetrotter Ausrüstung

Firmenportrait:
The North Face wurde 1966 in San Francisco gegründet. Was ursprünglich als Einzelhandelsgeschäft für Extremkletterer- und Bergsteigerausrüstung begann... ›› mehr

Firmenportrait:
The North Face wurde 1966 in San Francisco gegründet. Was ursprünglich als Einzelhandelsgeschäft für Extremkletterer- und Bergsteigerausrüstung begann, wurde 1968 zur Kreation und Produktion hochwertiger, funktioneller Bekleidung und Ausrüstung unter eigenem Label. Der Name war Programm: The North Face – die Nordwand. Diese gilt unter Bergsteigern als die steilste, eisigste und schwierigste Wand eines Berges. Wer in eine Nordwand einsteigt, muss auf dem Weg nach oben zahlreiche Herausforderungen bewältigen, und so gilt The North Face 40 Jahre nach der Firmengründung als Wegbereiter zahlreicher Innovationen, die sich durchgesetzt haben und inzwischen als Standard gelten. In diesem Sinne arbeitet The North Face ständig weiter daran, die Grenzen der Technologie voranzutreiben. Aufwändige Forschungs- und Entwicklungsarbeit, gepaart mit Praxiserfahrungen des The-North-Face-Athletenteams, spiegeln sich in einer umfangreichen Produktpalette hochfunktioneller Outdoor- und Skibekleidung sowie in Schlafsäcken, Rucksäcken, Zelten und Schuhen wider.

Hauptsitz:
San Leandro, Kalifornien

Produkte werden gefertigt in:
Diverse Länder

Kontrolle der Produktionsbedingungen:
Seit August 2008 ist The North Face bluesign-Mitglied. bluesign-Standards garantieren, dass die Produkte in der kompletten Herstellungskette ausschließlich Komponenten enthalten und Verfahren durchlaufen, die für Mensch und Umwelt unbedenklich sind. (Prozentsatz der bluesign-zertifizierten Produkte: 21 % in 2010, 28 % in 2011)

Herkunft der Daune:
Seit über 10 Jahren bezieht The North Face Daune vom gleichen Lieferanten „Allied Feather & Down“. In dieser Zeit wurde kein Lebendrupf angewendet, wie auch keine Zwangsernährung. Unsere Daune ist ein Nebenprodukt der Fleischindustrie.

Umweltschutzmaßnahmen (Materialien, Prozesse, Tierschutz):
The North Face ist Mitglied der Outdoor Industry Association, die den „Eco-Index“ entwickelt hat: Der Eco-Index umfasst Umweltrichtlinien, Indikatoren für ökologische Leistung und Berechnungsmittel für den ökologischen Fußabdruck. Er ist für die gesamte Outdoorindustrie mit ihren Produktkategorien Bekleidung, Ausrüstung und Schuhe gedacht. Er erfasst die Umweltauswirkungen auf sechs Produktlebenszyklusstufen: Material, Herstellung/Montage, Verpackung, Transport/Distribution, Nutzung sowie Entsorgung. Es fließen die Aspekte Landnutzung, Wasser, Abfall, Biodiversität, Chemikalien mit Auswirkung auf Mensch und Umwelt sowie Energieverbrauch/CO2-Emissionen ein.The North Face wird auch in Zukunft nur die bestmöglichen Produkte anbieten, die vollkommen sicher zu verwenden sind.

Geschlecht
Farbe