/filialen/terminvereinbarung//magazin//veranstaltungen//beratung/online-beratung/https://support.globetrotter.de/hc/de/service/globetrotter-card/

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Milo

        Mit Freund:innen kommunizieren, wenn ihr in den Bergen die Pisten hinunterfahrt oder auf dem Meer surft – Milo macht’s möglich. Das Start-up stellt sozusagen moderne Walkie-Talkies her, aber nicht irgendwelche. Das Besondere: Die Milos werden freihändig bedient und alle Gruppenmitglieder:innen können gleichzeitig miteinander sprechen – einfach und intuitiv. So werden Erlebnisse unmittelbar im Moment geteilt, selbst wenn die Gruppe verstreut ist. Weil die Produkte wasser- und staubdicht sind, kannst du sie beim Mountainbiken, Skifahren, Wandern, Surfen und Paddeln einsetzen. Windrauschen wird dank innovativer Technologie auf ein Minimum reduziert. Und auch Handyempfang oder Wi-Fi brauchen die Milos nicht, denn sie bauen ihr eigenes, sicheres Mesh Netzwerk (Milo-Net) auf. Befestigt werden sie mithilfe von Clips beispielsweise am Arm, am Rucksack oder am Fahrradlenker.


        Milo im Einsatz beim Mountainbiken


        Firmenporträt

        Die Geschichte des Start-ups beginnt mit einem Skiurlaub von Peter Celinski, dem Gründer von Milo, und seiner Familie in Kanada im Jahr 2014. Weil seine Kinder erfahrenere Skifahrer sind als er, nehmen sie unterschiedliche Abfahrten. Trotzdem möchte Celinski mit seinen Kindern unterwegs kommunizieren, und so probiert er es mit Schreien, per Handy und mit Walkie-Talkies. Doch vergeblich, keine der Methoden lässt eine störfreie Kommunikation zu. Diese Erfahrung, gepaart mit seiner Expertise im Bereich der Tontechnik bringt Celinski auf seine Idee: Milo.


        Das Start-up aus dem Silicon Valley besteht aus einem Team von Ingenieur:innen, Designer:innen, Wissenschaftler:innen und Konstrukteur:innen, die über viele Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Technologien und Produkten für einige der beliebtesten Technologie-Marken weltweit gesammelt haben. Ihr umfangreiches Know-how von Kommunikationssystemen über vernetzte Musikanlagen bis hin zu Netzwerkprotokollen haben sie in die Milo Produkte einfließen lassen. Über drei Jahre wurden die Basissoftware, die Hardware und das Design von Milo entwickelt und getestet! Herausgekommen ist ein innovatives Kommunikationssystem für Gruppen in stilvollem Design, dessen Stärken in der einfachen Bedienung und zuverlässigen Verbindung liegen – und das auch bei extremen Bedingungen. Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter ist Milo zum Überraschungshit geworden und hat sich zu einem der größten Projekte der Plattform entwickelt.


        Hauptsitz

        Der Hauptsitz von Milo befindet sich in San Francisco, Kalifornien, USA.


        Wo werden Milo Produkte gefertigt?

        Die Produkte der US-Marke werden in London entworfen, in Kalifornien entwickelt und in China montiert.


        Wie kontrolliert Milo die Produktionsbedingungen?

        Milo wird von Foxconn, dem weltweit führenden Unternehmen in der Elektronikfertigung, zusammengebaut. Foxconn ist bekannt für seine Partnerschaften mit Marken wie Apple, Amazon, Sony und Microsoft. Milo und Milo-Zubehör werden in Zusammenarbeit mit externen Prüflabors strengen Materialzusammensetzungs-, Sicherheits- und anderen Tests unterzogen, um sicherzustellen, dass die gesetzlichen Standards der Europäischen Union eingehalten bzw. übertroffen werden.


        Milo und das Thema Nachhaltigkeit

        Das Start-up verwendet plastikfreie Verpackungen und optimiert das Recycling.


        Milo im Einsatz beim Kiten

        Mehr lesen
        In der Filiale Düsseldorf verfügbar (6382.36 km)

        double-arrows-up
        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail! Falls Du schon zum Newsletter angemeldet sein solltest, wirst Du keine E-Mail erhalten.
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein